Das Völkerrecht ist nur noch sonderbares Klopapier

Das Völkerrecht ist nur noch sonderbares KlopapierEine Welt: In den letzten Jahren rückt das Völkerrecht zunehmend in den Mittelpunkt der Diskussion. Dabei fällt immer heftiger auf, dass gleiche Sachverhalte unterschiedlich beurteilt werden. Man könnte auch sagen, das Blockdenken zieht sich bei der Auslegung des Völkerrechts durch die Debatte. Ein unschöner Umstand, wenn man unterstellen wollte, dass das Recht und ausgerechnet das Völkerrecht, für alle Menschen verbindlich und gleich sein sollte zur Sicherung der Menschenrechte. Demnach muss es darin Verwerfungen geben, die so unvereinbare Auslegungen zulassen.

Um es noch etwas volkstümlicher auszudrücken: Besagtes Völkerrecht erweist sich als edles Klopapier. Und tatsächlich, bekanntermaßen hat ja das Klopapier zwei Seiten, die wir aber kaum gleichmäßig anwenden. Wir benutzen stets nur eine Seite für den Zweck. In diesem Falle ist es so edel, dass die eine Seite dem Allerwertesten des Anwenders eine flauschig weiche Seite bereitstellt, wohingegen die Gegenseite eher einem rauen Schmirgelpapier gleicht. Das perfide daran scheint zu sein, dass es dazu unausgesprochen Festlegungen gibt, welcher Anwender sich welcher Seite zu bedienen hat. Um die Nutzer-Blöcke bereits vorab zu definieren, gehen wir davon aus, dass sich der Werte-Westen der flauschigen Seite bedient, wohingegen die hierzulande als feindlich aufgebaute Seite sich gefälligst der schmirgelnden Seite des Klopapiers zu bedienen hat, mit den erwartbaren Folgen.

Das hörst sich nicht sonderlich gleich(berechtigt) an, ist es auch nicht. Dazu heute eine Auslegung dieses Völkerrechts von einem unbekannten Autoren (Jörg). Der Text kam über einen der üblichen Massenverteiler und ließ sich nicht weiter personalisieren. Dennoch eine überaus lesenswerte Betrachtung, die die aufgestellte These vom „dualen Klopapier“ zu stützen vermag. Deshalb zunächst besagtes Fundstück zwischen den üblichen beiden roten Linien:

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

Einmarsch Russlands in die Ukraine war völkerrechtlich rechtmäßig

Um dies festzustellen, braucht man nur daß „Hetz+Propaganda-Lexikon“ Wikipedia zum Schlagwort „Kriegsvölkerrecht“ … [Wikipedia] aufzuschlagen. Aus der dort dargelegten Rechtslage ergibt sich, daß die Völkerrechtsmäßigkeit des russischen Einmarsches in die Ukraine gerade von den Nato-Staaten nicht bestritten werden kann.

a) Denn im Wikipedia-Kapitel:

„Das Recht zum Krieg (ius ad bellum)“ heißt es (Hervorh. v. Verf.): „Eine Intervention ist regelmäßig völkerrechtlich zulässig, wenn der Staat, auf dessen Territorium die Intervention stattfinden soll, dieser zustimmt. Nach verbreiteter Ansicht ist im Falle eines solchen Einverständnisses Gewaltanwendung durch den intervenierenden Staat nicht illegal. Die meisten nach dem Parlamentsbeteiligungsgesetz beschlossenen Auslandseinsätze der Bundeswehr beruhen (auch) auf einem Einverständnis des betreffenden Staates. (Im Kosovokrieg 1999 lag allerdings kein Einverständnis der Bundesrepublik Jugoslawien vor.)“

Anders als die Nato-Staaten hat Rußland deshalb zuerst die Republiken Donezk und Lugansk als selbständige Staaten anerkannt – und ist erst danach einmarschiert. Da Kiew diese ’selbständigen Staaten‘ Donezk und Lugansk völkerrechtswidrig(!) angriff, durfte Rußland – völkerrechtlich gesehen – nun auch in die restliche Ukraine einmarschieren! Ach ja: Völkerrechtlich umstritten ist es, ob es ein “Sezessionsrecht” der Völker (hier: Donezk und Lugansk) gibt. Aber gerade die Nato-Staaten, insb. die BRD, haben – Stichwort: „Kosovo“ – ein solches Sezessionsrecht ja explizit(!) anerkannt!

Hinzu kommt dies: Gerade die Nato-Staaten, die Jugoslawien sogar noch vor(!) der Anerkennung der Unabhängigkeit des „Staates“ Kosovo überfielen – und auch alle anderen Staaten auf der Welt (diese dürfte die Ukraine – zumindest ab 2014 – einschließen), die diese Völkerrechtswidrigkeit des „Kosovo-Krieges“ nie gerügt hatten – können nun gerade nicht den russischen Einmarsch als „völkerrechtswidrig“ rügen. Denn hier gilt der juristische Grundsatz des widerspruchsfreien Verhaltens bzw., des jur. Grundsatzes „volenti non fit iniuria“.

b) Zweiter Grund der Rechtmäßigkeit:

Im Kapitel „Das Recht zum Krieg (ius ad bellum)“ heißt es weiterhin: „Umstritten ist in der völkerrechtlichen Literatur, ob über den Wortlaut der UN-Charta hinaus eine weitere Ausnahme vom Gewaltverbot im Falle der sog. humanitären Intervention gemacht werden kann, d. h. ob eine Intervention ohne Mandat des UN-Sicherheitsrats und ohne Einverständnis des betreffenden Staates zur Abwendung bestimmter humanitärer Missstände (Beispiel: Kosovo-Konflikt im Jahr 1999) unter Rückgriff auf Naturrecht mit einer universellen Moral begründet werden kann.“

Zunächst: „Umstritten“ ist nicht eben dasselbe wie „völkerrechtswidrig“!

Außerdem: Der russische Einmarsch wurde ja gerade auch humanitär begründet. Hier können also gerade die Staaten, wie die Nato-Staaten (einschl. Schweiz, Österreich usw.), die ein humanitäres Interventionsrecht bejahen, den Einklang der russischen Invasion mit dem Völkerrecht nicht bestreiten. Insbesondere die BRD kann dies nicht, seit sie bereits 1991/92 unter Verteidigungsminister Volker Rühe in Somalia – zusammen mit den USA (siehe Film „Black Hawk Down“) – einmarschierte, und unter dem Vorwand einer „humanitären Intervention“ Somalia (bis heute) zerstörte.

c) Dritter Grund einer Rechtmäßigkeit, der mindestens zu erwägen wäre:

Im Kapitel „Das Recht zum Krieg (ius ad bellum)“ heißt es weiterhin: „Eine Ausnahme vom Gewaltverbot kann in bestimmten Fällen auch dann gegeben sein, wenn der betroffene Staat anderen in einem völkerrechtlichen Vertrag ein Recht zur Intervention eingeräumt hatte – beispielsweise für den Fall schwerwiegender Menschenrechtsverletzungen (sog. Interventionsklausel). In diesem Fall liegt nicht zwangsläufig ein gegenwärtiges Einverständnis des betreffenden Staates vor (siehe hierzu Punkt 1), jedenfalls aber ein antizipiertes Einverständnis.“

Hier bin ich folgender Ansicht: Wenn ein Schuldner durch gerichtlichen Vergleich oder Urteil verpflichtet ist, einen Betrag zu zahlen, er dies aber nicht tut, kann der Gläubiger beim Rechtspfleger des Gerichts einen Vollstreckungsbeschluß erwirken. Nun kann der Gläubiger z. B. Forderungen und Konten des Schuldners pfänden oder den Gerichtsvollzieher in dessen Wohnung oder zu seinem PKW schicken.

Das Völkerrecht oder die UNO kennt aber keinen „Rechtspfleger“ der Zwangsmaßnahmen des Gläubigers eines völkerrechtlichen Vertrags bewilligt/genehmigt. Deshalb bin ich der Ansicht, daß der Gläubiger eines völkerrechtlichen Vertrages das ‚Naturrecht‘ hat, sein vertragliches Recht mit verhältnismäßigen(!) Zwangsmaßnahmen durchzusetzen.

Die Minsker Vereinbarung („Minsk Accord“) wurde seinerzeit auch vom damaligen ukrainischen Präsidenten Poroschenko unterzeichnet. Rußland hatte demzufolge das Recht Zwangsmaßnahmen gegen Kiew zu ergreifen.

Zur „Verhältnismäßigkeit“:

Beispiel: Hätte Rußland – noch lange vor der Ukraine-Krise – trotz des Gaslieferungsvertrages mit der BRD die Gaslieferungen an die BRD einfach eingestellt, wäre z. B. ein Einfall/Bombardement der Bundeswehr in Rußland mit Sicherheit unverhältnismäßig gewesen.

Aber: Das unter Bruch des Minsker Abkommens gerade eben militärische und gewalttätige Vorgehen des kiewer Regimes gegen die Bewohner von Donezk und Lugansk machte nun ein militärisches(!) und gewalttätiges(!) Vorgehen Rußlands „verhältnismäßig“.

Jörg


Doppelmoral, wie eh und je

Jetzt mag der Leser sich der hier aufgestellten These anschließen, oder es bleiben lassen. Irgendwo dazwischen steckt das Dilemma. Russland macht angeblich alles völkerrechtswidrig, wobei der Werte-Westen sich die sanfte Seite des Klopapiers vorbehielt. Juristerei ist ohnehin nicht jedermanns Sache. Wenn das Recht zu abstrakt wird und sich kaum mehr auf die Lebenspraxis übertragen lässt, bekommen wir als Menschheit und Menschen ein ernstes Problem. Dem entgegen verschanzen sich Staaten und Apparate gerne hinter so abstrakten Normen. Dann wird dazu noch allerhand Nebel erzeugt, sodass gesichert ist, dass die Masse Mensch (gerade in einen existentiellen Überlebenskampf verwickelt),daraus keinen Honig saugen kann.

Dieser Spagat ist hier und heute nicht zu lösen. Was aus menschlicher Sicht auffällt, ist die Tatsache, dass das Völkerrecht keine Völker schützt. Zumindest dann nicht, wenn es so ausgelegt wird, dass nur Staaten Rechte daraus ableiten können, nicht jedoch Menschen und ganze Völker oder Volksgruppen. Wir sehen es in der Ostukraine. Dazu ist die Bigotterie der Auslegung bereits durch den Balkan-Konflikt bestens belegt. Eine Situation in der die „Apparate“ anfangen es so zu verbiegen, dass es gerade und nur noch den eigenen Absichten dient, ohne auch nur ansatzweise den universellen Charakter zu würdigen.

Ist da Reformbedarf fürs Völkerrecht

Das Völkerrecht ist nur noch sonderbares KlopapierJetzt meint der Werte-Westen, per Definition, sich gute Kriegsgründe vorbehalten und ausbauen zu können. Dies mit Blick auf die Krim, bei dem man Russland den Hintern mit der scharfen Seite des Klopapiers zu putzen gedenkt, indem man fortwährend von Annexion spricht. Das wäre gemäß Völkerrecht ein legitimer Kriegsgrund, deshalb wird so penetrant darauf beharrt. Sieht man auf die Krim, muss man feststellen, dass es dort derzeit recht friedlich zugeht und die Russen sich dort auch vor den initialen Nachstellungen der Ukrainer jetzt recht sicher fühlen. Nach Ansicht des Werte-Westens ist das aber nicht der Maßstab, weil Land und Leute Eigentum der Ukraine sein sollen.

Der Umgang der Ukrainer mit den Menschen auf der Krim (und im heute umkämpften Donbas) war letztlich Anlass für das, was die Krim-Bewohner und Russland bis heute „Sezession“ nennen. Um also den Frieden auf diesem Planeten zu befördern, erscheint es sinnvoll, hier einmal grundlegende Klarheit zu schaffen. Dann aber bitte so gründlich, dass man am Ende erkennen kann, dass es ein „Völkerrecht“ ist und etwas mit Selbstbestimmung der Menschen zu tun hat. Wenn es nur ein „erweitertes Sachenrecht“ bleibt, in dem die Menschen Inventar und Verbrauchsmaterial eines Staates sind, dann taugt es nicht und wird auch nirgends einen Frieden befördern.

Der schlechteste und der beste Fall

Es gibt ja Bestrebungen so etwas wie die „Eine-Welt-Regierung“ zu realisieren. Dann wäre es um die Menschen geschehen, soweit das aktuelle Völkerrecht mit seiner zweifelhaften Auslegung bestand hätte. Jeder Sezessionsversuch wäre demnach ein Aufstand und könnte „berechtigt niedergeschossen“ werden. Das wäre dann alles rechtens, weil die Menschen als „quasi Staatseigentum“ definiert sind. Das widerspricht zwar den grundlegenden ethischen Vorstellungen vom „Mensch sein“. Das ist aber den Machthabern und bestimmten Interessengruppen (Globalisierung) nachweislich egal und ihnen sogar hinderlich.

Unter dem Primat einer „maximalen Freiheit“ würden sich Menschen, Volksgruppen und Völker selbst in Einheiten organisieren. Dergestalt, dass sie sich in den Gebilden wohlfühlen und friedlich nebeneinander existieren können. Dazu sind kleinere Einheiten sogar besser, flexibler und kreativer. So etwas sollte das Völkerrecht idealerweise beinhalten und gewährleisten. Diese Vorstellung wird regelmäßig von den bestehenden Machtapparaten als illusorische und unrealisierbare Phantasie abgetan. Nicht ohne Grund, denn es würde die Entmachtung solcher menschenverachtenden Strukturen zur Folge haben. Sie kämpfen also um ihren Machterhalt. Das sollte man einfach nur wissen. Dabei ist die Würdigung des Menschen (nicht eines Staates oder Apparates) durch das Völkerrecht auf lange Sicht der einzige Weg um eine menschliche Gesellschaft zukunftsfähig zu machen.

Das Völkerrecht ist nur noch sonderbares Klopapier
10 Stimmen, 4.90 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3097 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

59 Kommentare

  1. Wie Tucholsky sagte:
      Das neue Klopapier, –
      beidseitig zu benutzen,
      der Erfolg liegt auf der Hand.

    Sofern das Völkerrecht nun Klopapier ist, haben wir genau dafür nun eine Expertin:
    die Pfosten-Schildkröte Annalena Baerbock. Pfosten-Schildkröte ? Hier:
    https://polpro.de/jokes.php#psk

    • Baerbock und Pfostenschildkröte? Ich hab erst nicht verstanden, aber Dank deines Links eröffnete sich mir die Erklärung. Was hab ich gelacht 😀
      Super Erklärung und sooooooo zutreffend!
      Vielen Dank dafür @Tabascoman

      @WiKa , ich genieß deine Artikel ja sehr, aber hier mußte ich öfter lesen.
      Weißt, ich bin nicht so helle und ich tu mir schwer Inhalte sofort zu erfassen oder zu verstehen.

      Hm, also was mich betrifft, hoffe ich einfach nur, daß wir da alle heile raus kommen. Ich bin sehr dankbar, daß ich das Leid und den Schrecken der Ukrainer und Flüchtlinge nicht am eigenen Leib erfahren muß bzw. in deren Situation bin. Mir tun die Menschen unendlich leid.

      Gut, diese können sich für meine Anteilnahme nix kaufen bzw. bringt keine Lösung, aber da reg ich mich auf, wenn die Preise steigen usw.
      Dabei geht es mir im Gegensatz zu diesen armen Menschen so gut.
      Ist das von mir egoistisch oder Selbsterhaltungstrieb?

      Ich wünsche mir einfach, daß es den Ukrainern bald wieder so gut geht wie mir ♥

      Liebe Grüße, Marie

      • Liebe Marie, da bin ich völlig bei Dir. Ich möchte auch keinen Krieg hautnah erleben und die Betroffenen sind alles andere als zu beneiden. Wie in jedem Konflikt dieser Art werden die Menschen nur für Interessen verheizt, dem Grunde nach völlig überflüssig.

        Jetzt kommt die ukrainische Sortierhilfe von außen, verbunden mit dem Elend. Deshalb auch der kritische Blick auf das Völkerrecht, in dem die Menschen überhaupt nicht gewürdigt werden. Diese Krankheit in der menschlichen Gesellschaft muss aber jetzt einmal ausheilen. Diesen schmerzlichen Prozess sehen wir jetzt und wissen noch nicht wie wir da rauskommen.

        Unsere Regierung macht dabei eine der schlechtesten Figuren, weil sie ganz offensichtlich fremdgesteuert ist, was den deutschen Teil des Problems ausmacht. In diesem Sinne wünsche ich uns allen, dass wir mit minimalsten Blessuren da herauskommen.

        • Vielen Dank für die Erklärung lieber WiKa, jetzt hab ich das verstanden.
          Ich gebe dir Recht und sehe es wie du.

        • Menschenrechte 2022 futsch.
          Das dürfte vor allem auf Russland zutreffen.
          1. Meinungsfreiheit? Bis zu 15 Jahre Knast für jeden der das Wort „Krieg“ in den Mund nimmt und ausspricht.
          2. Demonstrationsfreiheit? Jeder Demonstrant, und auch jeder der zufällig in der Nähe eines vermeintlichen Demonstranten ist, wird erst mal abgeführt und festgenommen.
          3. Opposition? Alle nennenswerten Opositionellen sind im Knast.
          4. Staatsterrorismus? Putin scheinen die militärischen Ziele auszugehen. Und weil er noch nicht genug hat (oder seine Kriegsziele nicht erreicht hat) geht er jetzt vermehrt auf die Zivilbevölkerung los, anstatt erst mal eine Pause einzulegen oder ganz Schluss zu machen. Wenn er wenigstens gezielt gegen Nazis vorgehen würde, aber selbst das kriegt er nicht hin. Stattdessen sinnlose Zerstörung ziviler Infrastruktur (Wohnhäuser) und unsägliches Leid in der Zivilbevölkerung.

          • Ach das Elend geht ja sogar noch weiter. Da sind sogar Kommentare zugelassen. Da ich auf Alkohol, Biokräuter und sonstige Bewusstsein erweiternde Mittelchen verzichte, musste ich nach einigen dieser „Kommentare“ abbrechen. Naja, nun abbrechen nicht im wörtlichen Sinne. Wobei, wenn man zuviel davon liest…

  2. …nicht nur die „Menschenrechte“ – das Grundgesetz gehört ebenfalls dazu.
    Wer bitte vertritt mich bei: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“… ?!

  3. Clinton , Bush , Obama – haben in 23 Jahren 9 Länder
    Überfallen , 11 Millionen Zivilisten ermordet , und niemand
    Nennt sie Aggressoren oder Terroristen usw. !?

  4. Seit Jahrzehnten haben die Amis ihre schmutzigen Hände im Spiel https://newlinesmag.com/reportage/ukraines-insurgency-in-waiting/ Zitat us dem Artikel “For years, the U.S. provided our Ukrainian friends with training and material assistance. The military’s Special Operations Command Europe was created nearly seven decades ago for just this moment, countering a Russian invasion in Europe.” („Jahrelang haben die USA unsere ukrainischen Freunde mit Ausbildung und Material unterstützt. Das militärische Sondereinsatzkommando Europa wurde vor fast sieben Jahrzehnten genau für diesen Moment gegründet, um eine russische Invasion in Europa abzuwehren.“) Völkerrecht? Was ist das? Für die USA war es nie existent, wenn ihre Interessen davon berührt wurden. Da waren selbst 500000 tote Kinder im Irak es wert.

  5. Willi was machste denn da, wie kannste sowas schreiben, also wirklich, schämste Dich gar nich.

    Als ich schrieb GG wurde zu Gewohnheitsrecht, wird ausgehebelt oder benutzt wie es gerade gebraucht wird(1990), wurde ich ausgebuht vor Jahren hier.

    Dann nicht vergessen, GG gilt nur für den Sklaven, Völkerrecht ist es ähnlich, bei der Lybien Sache, fing USA an, Weltweite Botschafter Gesetz auszuhebeln.

    Letztendlich ist alles biegsam, wie mans gerade braucht.

    Hintergrund : Völkerrecht bzw Staatenrecht Länderrecht Soverän ist nix mehr Wert, bei einer Weltregierung, weil das drüber steht. Alles sind später nur noch Bezirke, aus Kulturen werden Buchstabenkürzel ohne Bedeutung. Deswegen stehen Globalisten nicht nur über Bürgergesetzen selbst Staatengesetze gelten für die nicht. Können tuen was die wollen, weils niemand gibt der sie belangen könnte.

    – Unsere Hochgestellten sind imun gegen das meißte der Strafgesetze und co
    – Eu Lümmel stehen über allen Gesetzen der Eu Länder
    – Weltregierung steht über allem, könnte es auch mit Firmen aufzeigen oder Pyramide der Macht……

    Klar der Bürger wird verheizt wie es gerade in Kram passt, leider.

    Bürger können nix machen, weil sie selber in Fronten ohne Ende verstrickt sind und den wahren Feind Satan Widersacher nicht erkennen. Vielen fällt nicht mal auf wie oft das wechselt, Islamer Isis, Rechts , ungeimpft, jetzt sinds die Russen, und je mehr man Pöbel Sanktioniert desto gereitzter desto heftiger bekommen es die angeprangerten künstlichen Fronten ab. Auf dehnen darf man ja rumprügeln ohzne groß ärger zu bekommen. Bis es die Prügler selber erwischt dann durchschauen die es erst, dann isses meist zu spät.

  6. Wenn wir schon beim Völkerrecht sind, dann doch zusätzlich zum obigen Thema auch noch einmal zur EINGLIEDERUNG DER KRIM.
    Hier Artikel aus 2018:
    „Prachtkerl Putin“ – https://www.heise.de/tp/features/Prachtkerl-Putin-3997692.html
    „Der Jurist und Autor Wolfgang Bittner zur „Annexion“ der Krim. Anmerkungen zu einem Dauerbrenner.“ – https://www.nachdenkseiten.de/?p=44539
    „„Annexion der Krim“: Prof. Merkel widerspricht Georg Restle“ – https://paulschreyer.wordpress.com/2018/05/29/annexion-der-krim-prof-merkel-widerspricht-georg-restle/

    Ein Artikel aus 2019:
    „Westliche Demokraten sprechen mit gespaltener Zunge“ – https://www.heise.de/tp/features/Westliche-Demokraten-sprechen-mit-gespaltener-Zunge-4469794.html

    Und noch ein Text (der schon ein paar Jahre alt ist, so daß die Textverweise ins Internet dem heutigen Zustand vielleicht nicht mehr entsprechen):
    https://www.imagenetz.de/wYVef

  7. Cynthia Chung mit der Ansicht, daß Deutschland vom „Stockholm Syndrom“ erfaßt ist.
    Was mich besonders freut, ist, daß sie die „Deutsche Romantik“ genau so kritisch sieht wie ich:
    „GERMANY’S STOCKHOLM SYNDROME AND THE FIRING OF VALERY GERGIEV“
    https://www.strategic-culture.org/news/2022/03/11/germany-stockholm-syndrome-and-the-firing-of-valery-gergiev/

    Übersetzungs-Link: https://www.strategic-culture.org/news/2022/03/11/germany-stockholm-syndrome-and-the-firing-of-valery-gergiev/

    Zusätzlich zu der Beobachtung von Cynthia Chung:
    Gerade dieses „Identitäts“-Denken ist für mich typisch für die Zeit der Romantik. Es führte zur Gründung des Deutschen Reiches1871 – und diese unterscheidet sich insoweit sehr von z. B. den Staatsgründungen der Schweiz, oder der USA usw.. Staatsgründungen, die eben nicht(!) identitär waren.
    Und dieses „identity“ wütet heute nicht nur in den USA, sondern auch bei uns!
    Und zu diesem „Identitäts“-Denken gehört immer zugleich ein Haß auf etwas anderes, daß als ‚Nicht-Identität‘ die eigene „Identität“ geradezu mitbegründet und stützt: Seien es „Ungeimpfte“ oder „Russen“.

  8. Es gibt im Völkerrecht nur zwei akkute Zustände, Friede oder Krieg.
    Alles andere ist Quatsch.

  9. Ja sicher, ein Völkerrecht sollte zuerst dem Menschen Rechte geben und nicht Herrschern. Aber wie kann der Weg dahin aussehen? Wie können einzelne Schritte (oder auch nur kleine Tippelschritte) in diese Richtung aussehen? Bisher setzen die Herrscher die Regeln fest. Ich denke mal: die Menschheit/jeder Einzelne muß zuerst mal etwas anderes unter Freiheit verstehen als vor dem Fernseher einzuschlafen zu dürfen. Wobei e natürlich auch ein Teil seiner Freiheit ist sich DSDS oder Fußball reinzupfeifen. Aber das ist nur ein ganz kleinere Teil den man nur nutzt wenn man nichts anderes kann.

    Ein Urteil über die Ukraine ist für mich sehr schwierig weil es sehr viel gibt, was mir widersprüchlich (oder gefärbt/manipuliert) erscheint. Mal ein Beispiel:
    Die Gegend Donbas soll aus deutlich überwiegenden Russen/Russenfreunden bestehen. Putin tönte gerade von 16’000 Syriern (und Krieger aus der Umgebung) die er dort einsetzen will. Warum? Ich denke, dort leben zu 95% Russenfreunde? Aber tatsächlich scheint ihm dort militärisch die Puste auszugehen. Versteh ich nicht. (TE berichtete)

    Nehmen wir mal folgenden Fall an: Ein Dorf in Deutschland nahe der französischen Grenze besteht hauptsächlich aus Franzosen. Nun verlangt Frankreich eine „Grenzberichtigung“. Wie kann man diese Situation weiterspinnen? Da müsste man viel mehr wissen: werden diese Menschen von D gequält? Wie entstand dieses Dorf? Warum wollen die Steuern an F und nicht an D zahlen? Kann man da jederzeit die Seiten wechseln?

    Alles Infos die mir in der Analogie von der Ukraine fehlen. Beispiel 2: Russland krallte sich die Krim. Nun verlangt Putin, dass das die damile Volksabstimmung von der Ukraine anerkannt wird. Warum, er hat doch das Gebiet und die Ukraine hat sich damit abgefunden. War die Volksabstimmung wirklich sauber ?

    Natürlich ist Krieg in jeder Form negativ zu bewerten, auch aus vielen(!) eigenen Erfahrungen. Egal: die Situation in der Ukraine, kann ich – aus Mangel an Informationen – nicht beurteilen.

    • Man sollte sich zuerst fragen, was wollen die Amerikaner, immerhin haben sie alles getan damit es zum Bruderkrieg kommt.
      Soll Putin von seinem eigenen Geheimdienst gestürzt werden, wie bei Milošević geschehen?
      Soll ein Bündnis China mit Russland verhindert werden.
      Will sich Amerika auf Kosten der EU sanieren?
      Beim Ukraine-krieg geht es um globale Weichenstellungen für die nächsten Jahrzehnte.

      • An allererster Stelle soll eine Zusammenarbeit Russland mit Deutschland verhindert werden, denn das geht gegen die Interessen der USA, wie George Friedman bereits öffentlich bemerkt hat. Jetzt geht auch die Angst in den USA um, dass sich Russland und China zusammenschließen und Xi Taiwan heim ins „Reich“ holt.

        • Ich finde, ein Land das Stasi-Murksel wählt, sollte sich nicht darüber beschweren, wenn es von den Amis sanktioniert wird.

          • Wir haben Stasi-Murksel nie gewählt und mussten trotzdem unter ihr leiden. Außerdem, wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten, soll Kurt Tucholsky gesagt haben. Genaues weiß man nicht. Murksel war schon schlimm, aber was jetzt an der ReGIERung ist, ist die Kirsche auf der Torte.
            CDU – Club Der Unfähigen (zurzeit im Schmollwinkel mit Blackrock-Boss Merz)
            CSU – Club der Sehr Unfähigen
            SPD – Sie Plündern Deutschland
            FDP – Freunde Der Plünderer
            Grüne – Sondermüll
            Linke – SED-Nachfolger
            Ich weiß, wen ich wähle.

            • Mein hiesiger AFD-Bundestags-Abgeordneter war bei der Stasi.
              Also, ich Sch… auch auf die Alternativen.

              • Die Ex-Stasi sitzt überall drin genau so wie viele IMs der anderen Seite. Da ich mir als Wessi kein Urteil über die ehemalige DDR und die Stasi erlauben kann und will, bin ich mir aber dessen sicher, dass auch, wie überall in diesem schmutzigen Politikgeschäft, Seilschaften bestanden haben. Das war aber nicht nur in der ehemaligen DDR so und in Gesamtdeutschland sehen wir es heute bei den rotgrüngelben Versagern ganz deutlich. Hier ist mal etwas über einen Stasi-Mitarbeiter, was ich nicht beurteilen kann und stelle es deshalb mal ein https://www.bpb.de/themen/deutsche-teilung/stasi/240047/einmal-stasi-immer-stasi/ Vielleicht klärt mich mal jemand auf.

  10. Kann kein Völkerrecht geben solange an allem ein Preisschild hängt, dadurch wird alles zu Manöviermasse.

    Wer sagt das Putins Ziel ist Ukraine einzunehmen, er will stand 1997 zurück. Deutschland vereint, Osterweiterung weg.

    Der Schwächelt nicht, alles nur Show. Desweiteren kämpfen mehr Fremde in der Ukraine als Ukraine selber. Wenn diese Geheimtruppen es nicht schaffen gegen Putin(wurde 8 Tagen schon bekannt) das falsche Truppen, die nicht zur Ukraine gehören dort kämpfen, wo ist das USA Batalion geblieben das vor Jahren verlegt wurde über Bremener Hafen und Hamburg, alle gehn osten fuhren. Die nehmen russische Kriegsgerät……

    Derzeit klar Mutmaßungen, gibt da einige Aspekte die verschwiegen werden.
    Es läuft immer noch 100% nach Agenda ab. Gibt keinen Aspekt der dagegen spricht. Heißt nicht das nicht einer ausscherrt und alles alleine will….

    Wer mal genau schaut wird sehen, gesamte Westflanke ist offen, warum
    – Flüchlinge, möglichst viele Europa fluten, wäre top für Globalisten
    – Nachschubwege der NAto offen halten um vor China zu zeigen da siehste, die
    Verstoßen gegen die Regeln, steig mit ein ?
    – normal wäre als 1stes die Nachschubwege zu schließen, wollte man Krieg schnell beenden, aber nichts in der Richtung, also muss es andere Gründe haben warum
    – unlogische Kriegsführung aber nur , wenn man von falschen Bedingungen warum ausgeht !

    Da kämpfen 2 vorsichtige Supermächte am Rande eines Holocauses, Englisches Commonwaltz (USA NATO(Ressorcen Arm) vs Russen(Brics Ressorcen Reich)), Ukraine ist nur der Auslöser. Gewinnen tuen immer die Globalisten Egal wie das ausgeht, vorrausgesetzt es gibt noch ne Erdoberfläche die Leben begünstigt.

    Örtliche Atombomben einsätze wirds später geben Flottenverbände zu zerstören.
    Atombomben über Land abgeworfen, Von Druck Sog Welle, Hitze Welle Strahlung abgesehen, wirbeln die viel Staub in die Atmosphäre, dadurch gibt es Nuklearen Winter die Sonneneinstrahlung wird gewaltig reduziert….. etc, weltweit. Selbst es fallen nur als zb 100 auf ein Land, so betrifft es trotzdem alle Lebewesen dieser Welt. Am Rande dessen befinden wir uns, obwohl das dümpelt noch bissel dahin, bis es entgleitet.

    Wie wurde Offiziel gesagt, Schwab und co, wir werden die Welt ins Chaos Stürt-zen, nun das passiert gerade über die Ukraine. Damit bald alle nach Ordnung rufen wegen Weltregierung und co. Dadraufhin folgt Bargeldabschaffung, jeder Bürger gibt jegliche soveränität ab, Globalisten haben was sie wollen, Weltregierung kommt die alles Regeln soll, das es nicht wieder passiert. Nur die Rechnung wird nicht aufgehen. Dann nehmen sie Plan B, der Führt dann zu einem Irlmeyer ähnlichem Scenario.

    Ich halte das derzeit immer noch für Orchestriert komplett. Gut stehe ich vielleicht alleine, aber ist meine Meinung. Die Wirtschaften werden zerstört und alles bis auf leere Taschen ausgenommen. Bisher liegt alles noch 1A im Sinne der Globalisten Agenda. Weltregierung(PHASE 3) untergang (PHASE 4)

    Muss nur die Auswirkungen, mit dehren Zielen vergleichen.

    – manche sagen, Putin Yacht verließ Deutschland, wichtiges Indiz ablenke
    – Bill Gates kauft fast gesamtes Farmland der USA, das ist ein Indiz zb
    …..
    …..

    Geht bald nicht mehr um Mein neuer TV mein neues Auto, sondern um Glas sauberes Wasser und Teller zu essen, den gibt es nur für welche die spurren.

    Wird ja schon angedroht, leere Supermarkt Regale (zb siehe Logistik Verband)
    Die Randnotizen in den Medien sind meist 100x Aussagekräftiger als alle Hauptnachrichten zusammen. Zumahl diese ziemlich gleich sind.
    Weiterer Punkt, wäre es echt und nicht abgesprochen was da läuft, hätten sich Grundlegende Dinge des umgangs damit geändert. Aber alles läuft weiter von chemtrails bis Impfe(PHASE 1), CO2 bis Bürger entmachten durch Kapitalendzug(PHASE 2). Alle die immer „Prepper auslachten“, nun sehr lange wirds nimmer dauern, bis das keiner mehr tuen wird.
    ……
    ……
    ……

    • Danke, Jörg. Habe mir gleich den Newsletter bestellt. Blackrock = Friedrich Merz aus dem Club Der Unfähigen wurde passgenau installiert. Alles läuft nach Plan und die Dummdeutschen folgen ihren „Führern“ wie die Lemminge über die Klippen. Gute Reise.

  11. Bitte an den Weltengott
    Wir wurden belogen jahrelang, wir wurden betrogen und wurden auch krank. Von transatlantischen Marionetten, die sich an Macht und Einfluß ketten. Die rücksichtslos ihre Agenta betreiben um sich die ganze Welt einzuverleiben. Weltweit wurden Patente geklaut, Weltweit wurden die Völker beraubt. Das, Gott darf nicht so weitergehn. Du brauchst nur Rußland beizustehn. Transatlantiker spalten überall, uns Sprache, und Heimat, mit medialem Knall. Lügen , um uns in den Krieg zu treiben um selbst sich am Schluß alles einzuverleiben. Verordneten uns einen Maulkorb zu tragen mit Abstand nur den Nächsten zu fragen. Weltweit wurde Land geraubt, weltweit wurde abgestaubt. Das, Gott darf nicht so weitergehn. Du brauchst nur Rußland beizustehn. Wir wurden verführt und abgelenkt, und dumm gehalten auch mit Arbeit beschenkt Auf Lügen baute das ganze System. Querdenker galten als rechtsextrem. Wladimir Putin wurde nie zugehört. Er hat sie auch sicher beim Lügen verstört. Weltweit wurden Völker entmündigt hr eigenes Wohl nicht respektiert. Das Gott darf nicht so weitergehn- Du brauchst nur Rußland beizustehen! Nur Rußland kann diesen Wahnsinn beenden. Gott schütze die Russen und ihren Präsidenten !
    Helga Müller am 25.02.2022

    • Das System „Werte-Westen“ in dem wir leben ist verrottet (mindestens: zu verbessern),
      kein Zweifel. Das System „Russland“ ist aber auch nicht das „gelbe vom Ei“:

        zu viel oder nur noch Korruption
        hohe Kriminalität und Suizidraten (warum?)
        extrem viel verlassene/obdachlose Kinder (lt. einem Bericht auf Reitschuster)

      Eine Patentlösung habe ich auch nicht. Vielleicht wäre ein erster Tippelschritt zu einem menschenwürdigen Zustand auf dieser Welt, wenn man Macht~ und Geld~ – ~Gier, ~Sucht und ~Abhängigkeit mal als Krankheit definiert. Alkohol, Spielsucht und Kleptomanie(?) werden schließlich auch in der ICD-10/11 (international classifcation of deseases) erwähnt. Leider nur zur Abrechnung mit kranken Kassen. Die ICD10/11 gehört also „etwas“ ergänzt. Aber schon das werden die echten Machthaber nach Möglichkeit verhindern. Sprich mal mit einem Arzt darüber, wie sowas ginge.

  12. @Helga, hoffen wir hast recht, aber gibt leider einige Varianten, die noch vom Gesamtereigbnis Paket möglich sind.

    Versuche immer viele Aufzuzeigen. Deswegen schreibe ich mal so und so.

    Unser Schöpfer , der überlegt ob die Menschen von der Erde nimmt, richtet, oder weiter ölen lässt. Das müssen wir schon selber regeln. Aber alleine das ist schon 1000 Seiten Buch der Varianten. bek. Irlmeyer kurz bevor der atomare Hauptkrieg kommt , beendet es die 3 Tägige Finsternis. Bibel kommt 100% reset (Offenbarung), danach 1000 Jahre tote Welt. Gibt es viele Dinge die Decken sich, beim ende auch, aber insgesamt, unter 90% tot kommt man nirgends bei weg.
    Tiere wie auch die Menschen sind Geistig und Seelisch um 90% degeneriert. Siehe Asen Veden ..

    Zeitsprung zurück auf 2003, da war einiges bekannt, klar Profetin auch etc. Wir übernehmen eben die Regierung, jo, wollten die Rechten schon seit 20 Jahren, passiert nix. Dadraus wurde Preppern, also Depos anlegen für Notfälle etc. Wenn man die Masse nicht retten kann, versucht man zumindest sich und seine lieben zu retten, wenn die auch nicht hören wollen. Dann eben für die mit.

    Wir drehen uns im Kreis, seit ich mich mit befasse 2001, immer selbe, ja wir wollen tuen machen, und die Masse haut dagegen, weil Medien sagen , ganz böse Leute, die Masse glaubt das und funktioniert nicht. Dann resigniert man irgentwann, denkt nur noch, bringt sowieso nix, verpufft schon an Ebene 1, dem Volk selber.

    Heute sind Russen, morgen Italiäner, Franzen, dann gehts hier los….., wird jedes Land treffen mehr minder Bald auch die USA selber, auch die Reduzieren kräftig. Völker sind dehnen egal, Hauptsache Anzahl unter dem Gesamt Strich passt.

  13. Kurz um, laut Verbund bericht können wegne der Natur zerstörung nur noch ca 1Milliarde ab 2030 leben.

    NAch Irlmeyer und co überleben 600Mio
    NAch Georgia Stones 500Mio was revidiert wurde auf 200Mio
    NAch Asen und Bibel 100% reset(außer dehnen die Aufstiegsdinge erfüllen)

    die bekanntesten zu nennen

    Das sind die Fakten, aus Büchern und Real, das kann ein Putin nicht verhindern. Weil die Gesamt Lage der Welt zu schlimm ist. Krieg ist nur eine Sache….von sehr vielen. Wurde zerstört, aber sind zum Glück wenige tote. Durch impfen verhungern etc, sterben viel mehr im Weltvergleich.

    Das sich das Volk bzw Völker so hetzen lassen(Medien), ist schon erste große Fehler, das gießt immer mehr rein ins Feuer und die Gier Facetten bewirken den alles andere. Böse mischung für eine Endzeit.

  14. Nee Wika, Putin erkennt ein paar Terroristen als Staaten an, damit er dann in Übereinstimmung mit dem Kriegsvölkerrecht über die korrupte Oligarchen-Republik Ukraine herfallen kann? Das ist KEIN VÖLKERRECHT! Nebenbei geschrieben, diese Terroristenbanden haben sich bis 2022 gehalten, weil sie von den Russen mindestens Waffen und Munition geliefert bekamen.

    Putin hatte nicht genug mit der Krim und jetzt hat er ein Problem, aus dem er nicht so einfach rauskommt. Er kann ja meinetwegen die Umgebung des Kiewer Präsidentenpalastes mit Vakuumbomben zupflastern, und so „gewinnen“. Aber was will er mit einem riesigen Trümmerfeld? Was macht er mit den Ukrainern, die nun mal nicht mehr Sowjetunion spielen wollen? Die haben dank tatkräftiger Hilfe der doppelzüngigen westlichen Politik reichlich Waffen und Munition. Putin hätte wissen können, dass seine Divisionen in der Ukraine keineswegs mit Blumen empfangen werden. Er hat tausende Soldaten für nichts verheizt. Er hat unbeschreibbares Leid geschaffen.

    Es gibt keinen gerechten Krieg. Glaub mir, Krieg ist IMMER Scheiße. Gerade in Deutschland sollte das bekannt sein. Sonst würden nämlich erhebliche Teile Polens und Ostpreußen noch zu Deutschland gehören. Auch die Grenzen anderer Nachbarn der ex-Sowjetunion lägen weiter östlich.

    Wie kann eine Lösung aussehen? Alle Ex-Sowjetrepubliken der EU schicken ihre „Russen“ nach Russland. Die Russen ihre ehemaligen EU-Bürger in die EU. Es gibt keinen Millimeter ukrainischen Bodens. Die Ukraine kommt zur EU. Damit haben wir nach dem Beispiel Indien/Pakistan/Bangladesch die Zankäpfel voneinander getrennt. Dort funktioniert das leidlich. Ansonsten riskieren wir als nächstes Probleme im Norden der EU.

  15. @Michael Indien und Indischen Moslems in Parkistan(abgetrennt von Indien richtig), die bekriegen sich heute noch, seit die Briten, die Indien anektierten abzogen. Frieden sieht anders aus.

    Wenn die Riesen im Sandkasten abziehen, bleibt immer kleine Hölle zurück.

    Jemen, Glaube und Erdgas und Ölfeld direkt unter der Grenze zu den Saudis. Fehlte noch die machen Profit damit. Man schaue sich mal Flagge Jemen an, dürfte einigen bekannt vorkommen. Sowie auch paar andere in dem Weltbezirk.

    Verdrehte dürfte einigen aufgefallen sein, schaue man mal warum das so ist….
    https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Flagge+Jemen

    Flagge Ägypten
    https://www.google.com/search?q=flagge+%C3%A4gypten&client=firefox-b-d&sxsrf=APq-WBtfqpsseCzE0m6WYgtTLMwD-_VjLw%3A1647214222674&ei=jn4uYs_SKIiIxc8P66yo8Ak&oq=flagge+%C3%84gyten&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAEYADIECAAQCjIECAAQCjIECAAQCjIECAAQCjIECAAQCjoHCAAQRxCwAzoKCAAQgAQQhwIQFDoFCAAQgAQ6BggAEBYQHkoECEEYAEoECEYYAFCBDljIHGClNWgBcAF4AIABTIgBtQOSAQE2mAEAoAEByAEIwAEB&sclient=gws-wiz

    Syrien, Libanon, Irak, Lybien, Jugoslavien, Stane, Venezuela, Afrika…..
    keiner ist mehr wirklich frei, offiziel gewinnen die nie, müssen sie auch nicht, die müssen es nicht besetzen, ginge auf dauer auch nicht, aber danach geht die totale ausbeutung los.

    Länder besetzen kostet Ressorcen, Länder ausbeuten mit ersetzer Pro Regierung bringt Geld. Wird ja nun auch offiziel zugegeben, nicht verheimlicht, standart vorgehensweise, Link zu Global Defence dürfte jeder kennen, aber nicht nur dort wird es offen gesagt. So geht man auch mit den armen Menschen um. Seit ich vor puh ca 12 Jahren video sah, wie Leniten und sheiten nur wegen dem Glauben, Frauen gefesselt die Kehle durchschneiden die ausbluten lassen etc, weiß man wie bescheuert die Menschenheit wurde. Negern Sklaven Appartheit isses auch nicht viel besser. Bei Gier Geld angelegenheiten auch nicht. Wie soll amn mit solchen eine Friedvolle Welt aufbauen ? Geht mit Fanatisten bzw Rassisten und Gier verseuchten nicht.

    Wo alleine Glaubenunterschied hinführt, haben ja viele von der Kath Kirche gelernt nicht wahr, mit uns oder sterben ein dazwischen gibt es nicht. Was für Vorbilder !!! Finanzen und Mächtigen hochgestellten nicht anders, die Denkweisen gegen über normalen.

  16. Lösung, so dumm es klingen mag, @Michael dein Ansatz ist nicht schlecht nur. Trennen von einander, pro russen Rechts, und Pro West nach links, und unentschieden bleibt da. Damit haben wir Pufferzone um die es auch geht, und Streithähne getrennt. Aber das Zündeln wird deswegen kaum aufhören. Dazu muss sich sehr viel mehr ändern, an Grundeinstellungen.

    Würde nur bissel Zeit bringen sonst nix.

    Siehe Jugoslawien, geht auch schon so lange, wie bei vielen Getrenten Ländern.
    Hier Kosowo Serbien, dazwischen müßten 1000km, neutralos sein(Pufferzone), die nicht mitspielen. Um zumindest grob zu unterbinden. Türkei und Kurden, ist immer derselbe mist ob mit oder ohne Trennung. China und Islamer, ist überall das selbe, nur in einigen fällen ist eine Seite so stark das die anderen nur kuschen können, siehe Israel und Palästinenser.

    Denke trennung letztenendes ändert nicht viel. Es wird nur erschwert weiter zu machen, heißt aber nicht das es bei nächst bester Gelegenheit, nicht gleich wieder zur Sache geht.

    Problem ist nicht Lösbar , solange die Menschen sich nicht ändern und aufeinander zu gehen.

    Wie soll es sich Ändern ? Volksverhetzungs § klar gibt es, sogar auf Gender minderheiten erweitert. Aber wenn die eigne Regierung Rassismus und Ausgrenzung bestimmter Gruppen betreibt, wie will man von der Masse was anderes erwarten.

    Das Grundübel der Ganzen Windettas liegt anders und zu tief, das ne Grenze bzw rote Linie es ändern würde.

    Alle Menschen groben gattungen auf einen Kontinet, alle Brücken zerstören. Flugverkehr Schiffsverkehr wird eingestellt. Dann entstehen monokulturen, ist auch nicht immer der Hit. Hat alles vor und Nachteile…., aber so wie meißte derzeit gehandhabt wird, gibt es kaum eine Lösung, die auf dauer funzen würde.

    • Das ist genau das, was George Friedman es in dem Video vom Chicago Counsel on Global Affairs gesagt hat: Stellvertreterkriege, wie sie Briten in Indien angestachelt haben: hörige Provinzfürsten einsetzen, die Provinzfürsten bekämpfen, die nicht mit der britishen Kolonialisierung einverstanden sind, sich so heraushalten und die Hände nicht schmutzig machen. Die Geschichte sagte dann: es waren nicht die Briten, die gegen die Inder gekämpft haben, sondern die Inder gegeneinander. Die Amis habe das schon im Iran-Irak-Krieg praktiziert und in vielen anderen auch. Genau so ist es auch in der Ukraine passiert. Die Amis haben Selensky ins Amt gehoben und ihm soviele Flausen in den Kopf gesetzt, dass er die Minsker Verträge nicht eingehalten hat und sich immer weiter mit der Forderung, in die Nato (Nord Atlantik Terror Organisation) und EU (Euer Untergang) aufgenommen wird, aus dem Fenster gelehnt hat, bis er auf die Schnauze gefallen ist. Die Amis würden keinen Moment zögern, Europa einem Nuklearkrieg auszusetzen, um ihre Hegemonie und Vormachstellung zu behaupten. Sie sind ja, frei nach Dubya, „God’s owm country“und denken können die sowieso nicht. Frieden in Europa kann es nur MIT Russland geben und zwar mit einer Wirtschaftsunion von Wladiwostok bis Lissabon. Die Amis müssen raus aus Europa sonst gibt es nie Ruhe. Falls das nicht passiert, wäre ich dafür, alle ehemaligen Ostblockstaaten aus der EU und aus der Nato zu entfernen, denn seit die eingetreten sind gibt nur Probleme. Ist hart, aber womöglich der einzige Weg. Hier noch ein Beweis, wie die Amis versuchen, andere in ihren Mist zu ziehen https://uncutnews.ch/warnung-die-biden-regierung-will-den-krieg-in-europa-ausweiten/ und jemand, der es anders sieht https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=J5Bmv9LzhNk Zur Verteidigung meiner ehemaligen Vorgestzten muss ich sagen, es gibt auch noch welche mit Hirn, aber sonst ist Militär ubnd Intelligenz ein Widerspruch in sich.

  17. das war nie anders !
    „Völkerrecht“ war und ist nur eine Propagandaphrase, mit der die USA ihre Macht- und Herrschaftsansprüche legitimierten, wenn es ihnen paßte – wo es nicht paßte, wurde es immer ignoriert – von Anfang an!
    In der Anwendung gleichwertig mit Moral und Ethik als Argument – wenn Dummköpfe beschwatzt werden können, damit man keine teure Munition auf sie verschwenden muß !
    Übrigens gibt es in diesem Zusammenhang – jedenfalls für mich – eine Neuentwicklung:
    wer kennt noch Lawfare
    die Weiterentwicklung etwas martialischer : aufstandsbekämpfende Kriegsführung
    In der Praxis ist es das, was wir im Zusammenhang mit CORONA jetzt erleben – Krieg der Regierung gegen das Volk – dazu gehören dann der Psychoterror, Entlassung von widersprechenden Medizinern, sperren von Bankkonten, Zensur, Gewaltandrohung – und manchmal auch Anwendung, usw usw.

  18. Menschenrechte, schnellstmöglichst abschaffen, gilt ohnehin nicht für PERSONAL.

    Wäre ja noch schöner wenn alle ihre Pässe wegschmeißen und dann „Menschenrechte“ einfordern würden.
    Dumme Frage: Wer stattet den Mensch mit Menschenrechten aus?

    [das-voelkerrecht-ist-nur-noch-sonderbares-klopapier]
    = https://www.ebay.de/itm/233753082397

Kommentare sind deaktiviert.