Münchner Philharmonie demnächst russenfrei?

Münchner Philharmonie demnächst russenfrei?Muc Muc: München war schon immer ein interessantes Pflaster für Nazis. Das hat sich bis heute offenbar nicht geändert, obschon der Faschismus diesmal in einem anderen Neo-Kleidchen debütiert. Unter den Nazis der 30er Jahre gehörte es zum guten Ton, sowohl Wissenschaft als auch Kunst zu dominieren und der braunen politischen Linie untertan zu machen. Nur so vermochte die Kunst den zeitgenössischen Stempel zu erhalten, um tatsächlich als Kultur durchgehen zu dürfen. Um den Zirkelschluss zur „Klassik“ nicht zu verpassen, darf man sagen, so etwas ist ein „faschistischer Klassiker“.

An diese etwas verstaubte Tradition beabsichtigt Münchens Oberbürgermeister, Dieter Reiter, nahtlos anknüpfen. Hier nachzulesen: Münchens Oberbürgermeister droht Gergijew mit Rauswurf … [Tagesspiegel]. Vermutlich möchte er damit unter Beweis stellen, wie fortschrittlich und konform München in diesen Angelegenheiten bereits (wieder) ist. Er will zwar den Dirigentenjob der Münchner Philharmoniker nicht übernehmen, aber dennoch zum Wohle der Ohr-Kundschaft in das Dirigentengeschäft der Münchner Philharmoniker hineindirigieren. Im ersten Moment möchte man meinen, dass sich der gescholtene russische Dirigent Waleri Gergijew, nunmehr wie ein Jude im München der 30er Jahre fühlten könnte. Bestimmt ist das reine Übertreibung, aber wer weiß schon wie es um die jeweilige Gefühlswelt bestellt ist.

Die Details sind entscheidend

Sicher, von Deportation oder KZ ist überhaupt nicht die Rede, dass wäre wohl etwas zu dick aufgetragen. Der OB will es bei der Entlassung aus den Diensten der Stadt bewenden lassen, sollte der Dirigent sich nicht, wie gewünscht, korrekt in die richtige Richtung bekennen und offiziell der russischen Politik abschwören. Sein Vergehen: Er kennt Putin und hat sich wohl auch schon mal zustimmend zur Sezession der Krim geäußert. Die wiederum ist im Westen aus ideologischen Gründen als Annexion zu betrachten, um sich etwaige Kriegsgründe gegen Russland vorbehalten zu können.

Inzwischen mehren sich vergleichbare Ultimaten an den Dirigenten, der für gewöhnlich in Europa sehr gefragt ist. Der Feindsender geht weiter in die Tiefe: Ultimatum an Münchner Chefdirigent Gergijew • Distanzierung von Putin – oder Kündigung … [RT-Deutsch]. Nur kann man natürlich einen so wichtigen Künstler, mit einer nicht systemkonformen Meinung, keine „Hochkultur“ präsentieren und dirigieren lassen. So etwas sollte ideologisch zuverlässigem Personal vorbehalten bleiben. Andernfalls bestünde ja Gefahr, dass daraus entartete Kunst entstünde, mindestens aber Misstöne, die man wahrlich keinem ideologisch sauberen Publikum zumuten mag.

Breite Unterstützung für politische korrektes Dirigieren

Ein Intendant aus Baden Baden, Benedikt Stampa, bringt es letztlich zutreffend auf den Punkt. Er ist der Meinung, dass in Russland derzeit kaum noch eine freie Meinungsäußerung möglich sei und sich Kritiker dort in Lebensgefahr brächten. Dann sollte es wohl legitim sein, ein erzwungenes öffentliche Bekenntnis, als einen „Akt der Demokratie“ zu begreifen. Kann man hier das Prinzip, Gleiches mit Gleichem zu vergelten erkennen? Ist das für diese aufgeklärte Zeit nicht etwas zu primitiv? Mitnichten, denn wir haben bereits wieder eine Grad an „geistiger Flachheit“ erreicht, der exakt das ermöglicht, ja geradezu erfordert. Dann liegt er hier wohl richtig, denn vergleichbare Bekenntnisse wurden in den 30er Jahren in Deutschland quasi vorausgesetzt. Wer dann noch seinen rechten Arm in eine 45° Position zu erheben vermochte, war in all seinen weiteren Bemühungen klar im Vorteil und überall gern gesehen. Selbst dann wenn die handwerklichen Leistungen nicht ganz so spitzenmäßig waren.

Letztlich wird durch diese weise Vorausschau unserer Politiker und engagierten „Kunstwärter“ sichergestellt, dass unsere Kultur nicht unter die russischen Panzerketten kommt und allzeit politisch korrekt aufgeführt werden kann. Ein neues, altes Maß für Kunstfreiheit … bravo! Das wird garantiert auch Walerie Gergijew korrekt verstehen und sich jetzt alsbald überlegen vor wem er die Hacken zusammenschlägt. In jedem Fall scheint die Gesinnungsprüfung in dieser Liga erheblich wichtiger zu sein als all das was die Orchester dieser Bananenrepublik dem empfindlichen Gehör des Publikums darzubieten vermögen. Deshalb auch von hier aus einen herzlichen Glückwunsch an den Münchener OB für seine Weitsicht zum Schutz neudeutscher Gehörigkeiten. Ob es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis wir entsprechende Gesinnungstests im Bereich der Kunst aus Russland vernehmen dürfen?

Münchner Philharmonie demnächst russenfrei?
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3131 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

49 Kommentare

  1. München die Behauptete und Münchner, die tatsächlichen.
    Faktenunterschlgaerei. Bei der Feldhernhalle gibt es ein Gäßchen, das Münchner benutzten, um nicht an der Feldhernnhalle vorbei gehen zu müssen.
    Genau das wird in einer sozMünchner Dokumentatition unterschlagen. Eine Lappalie?
    Die Philharmonie ist wegen der vertrottelten Schickeria dann russenfrei. Und der Dummgemachten.

  2. Jetzt sieht man wieviel Macht dieses globalistische Pack hat.
    Auch und gerade bei internationalen Organisationen!
    Hier: “ 19:20 Uhr FIFA und UEFA suspendieren Russland von allen Wettbewerben” (https://de.rt.com/international/131481-live-ticker-zur-ukraine-lage/)

    Ja – als aber USA und Nato-Staaten in Serbien, Irak, Afghanistan, Libyen (brit. Kommandos in Libyen) auch in Syrien (bis heute beuten die USA syrischen Ölquellen aus) einmarschierten, war von FIFA und UEFA kein Pieps zu hören!

    Und auch dies: Als die US/EU/Nato den verbrecherischen, gewalttätigen Maidan-Putsch organisierten, war das FIFA und UEFA völlig egal (bis heute!)!
    Zu letzterem hier ein sehr gutes Video:
    „UKRAINIAN AGONY – DER VERSCHWIEGENE KRIEG“
    https://uncutnews.ch/ukrainian-agony-der-verschwiegene-krieg/

  3. Der Reitersmann sollte Gergijew am besten durch Miriam Heigl ersetzen, die Leiterin der noch von seinem Vorgänger Ude eingerichteten sog. „Fachstelle für Demokratie“. Die ist politisch absolut zuverlässig und hat in ihrer Student*I_nnenzeit schon mal bei einem G8-Gipfel ordentlich Randale gemacht, ich glaube es war in Genua. Auf musikalische Feinheiten können wir gerne verzichten, vorausgesetzt, die „Haltung“ stimmt. Auch ein Edeka-Filialleiter in Kiel hat die richtigen Konsequenzen gezogen und dem russischen Präsidenten für seinen Laden Hausverbot erteilt: Kein Bier für Putin und auch sonst nix!

  4. Ausgabe 2022: „KAUFT NICHT BEIM RUSSEN“
    Läden nehmen russische Produkte aus den Regalen
    https://www.tagesspiegel.de/politik/wodka-boykott-in-den-usa-und-kanada-laeden-nehmen-russische-produkte-aus-den-regalen/28110574.html

    Skurrile Züge nimmt der Russenbann an.
    Bei uns verschwanden diese Holzpuppen in der Puppe „Matrioschkas“ aus den Regalen.
    So etwas machen nur verblödete Blagen, die sich von Globalisten manipulieren und fernsteuern lassen.

    • … und dabei den Nürnberger Kodex ignorieren (also aus der Euthanasie während der Hitlerzeit nichts gelernt!) Genfer Konvention und GG Art2.2 dito und die Berufsordnungen der Ärzte und Heilberufe spielen auch keine Rolle mehr. Jedenfalls bei denen, die uns beherrschen und uns Steuern zahlen lassen.

  5. tja hier mal wahrheit von Pravda, Bulgarien will aus Nato aussteigen, genau lesen, dieser hat recht, Sanktionen werden alle ausbluten das potenziert sich,
    Bulgarien, klug erkannt !

    ————————

    Bulgarien sieht sich mit schlimmen Folgen der antirussischen Sanktionen konfrontiert

    Yanev begründet seine Position damit, dass die Sanktionen, die gegen die unter Druck gesetzte Russische Föderation verhängt werden müssen, nicht im Interesse Bulgariens liegen.

    Außerdem seien sie gefährlich für Bulgarien, da „die Folgen – wirtschaftlich, finanziell und sozial – bald schrecklich sein werden“, schrieb Janew.

    „Unsere leidgeprüfte Heimat hat es nicht verdient, in den Spielen der Giganten geopfert zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich Amateure als Politiker ausgeben oder versuchen, mit der Politik Geld zu verdienen. Die bulgarischen Bürger verdienen eine angemessene Vertretung in der Regierung. Ein abenteuerliches und unausgereiftes Vorgehen ist äußerst gefährlich, insbesondere angesichts des militärischen Konflikts in der Ukraine, seines Ausmaßes und möglicher Folgen „, betonte der Verteidigungsminister.

    Seiner Meinung nach muss Bulgarien „keine pro-russische, pro-amerikanische oder pro-europäische Position einnehmen“, sondern sich politisch für die Verteidigung seiner nationalen Interessen einsetzen.

    —————

    @Willi, du hattest mir was geschickt, das könnte nr 1 sein, der Aussteigt neutral wird, sofern man es zulässt.

  6. Schaut auch mal da: „Ukraine Nachrichten“. dt.

    „Ukraine“ bezeichnet eher eine Landschaft denn ein Staatengebilde. Die Grenzen der Ukraine sind mehrmals verschoben worden. 1914 gehörte sie mit Weissrußland noch zum Russischen Reich. Während der Sowjetzeit 1919 – 1939 war aus Weissrußland und der Ukraine eine SSR (Sozialistische Sowjetrepublik) gemacht worden.
    Ein unausgesprochener Streitpunkt ist wohl, ob die Ukraine zu Russland gehört oder nicht?

    Stalin hat sehr viel Unruhe gestiftet und die SSRs waren sein Werk, ohne sie in die Unabhängigkeit zu entlassen.

    Was wäre gewesen, wenn der „Führer“ aus Hessen einen Staat gemacht hätte? Hätten wir dann nach der Kapitulation ein Loch in der Mitte Deutschlands gehabt?

    Der Kampf gegen „Rechts“ ist ja auch ein Relikt aus der Sowjetunion. Rechts = Kapitalismus. Teile und Herrsche. Dieser „Kampf“ hat paradoxerweise die „Rechten“ erzeugt, denn nach dem Zusammenbruch standen sie überall auf.
    Die Diktatur läßt keine gemäßigte Weltanschauung zu und erzeugt nur gerade das andere Extrem.
    Der Dissident Wladimir Bukowsky, „Die EU-Verschwörung“, sah auch überall den Kommunismus heraufdämmern. Er verbündte sich nun ausgerechnet mit den übelsten Oligarchen Russlands, die seit der Verhaftung des Oligarchen Chodorkowkij als Freiheitskämpfer gelten.

    Die „Wende“ trat ein, als Medwedew und Putin den „Kampf gegen die Mafia“ aufgenommen haben. Im Kern ging es darum, die Ölindustrie wieder zu verstaatlichen. Die USA hassen den „Kommunismus“. Seither herrscht Funkstille.

    Ich glaube, daß es dem Westen um das Gas und Öl und die Rohstoffe Russlands geht. Die hätte er gerne nach der berüchtigten „Wiedervereinigung“ und dem vemeintlichen „Mauerfall“ gerne unter seine Kontrolle gekriegt. Ich denke, wir sind im Ölkrieg angekommen.

    Der Westen ist bei mir endgültig unten durch. Er schafft überall Konfliktherde an den Grenzen, mit denen kein Land einverstanden sein kann.

    Der Artikel auf dieser Seite über über die nicht vorhandene Souveränität der Ukraine hat mich echt aufgeweckt. Danke nochmal dafür!

    • Es geht einzig und allein um die geostrategischen Ziele der USA, wie man auch am Beispiel Montenegros sieht „Geostrategisch jedoch ist Montenegro wichtig. Die geschützte Bucht von Kotor nutzte schon die jugoslawischen Marine. Mit Montenegro hat die NATO Zugriff auf die gesamte Adriaküste bekommen. Auch Slowenien, Kroatien und Albanien, das nach dem Weltkrieg sogar eine sowjetische Marinebasis war, gehören der Allianz an. 2020 wurde Nordmazedonien Mitglied. Bulgarien, Ungarn und Rumänien sind es schon länger. In Bosnien-Herzegowina sind NATO-Truppen stationiert. Der Balkan ist NATO-Gebiet.“ Denen geht es auch nicht um die Menschen auf der Krim, sondern um die geopolitischen Ziele, Sewastopol unter ihre Kontrolle zu bringen. Die Schwarzmeerhäfen, die sie sich in der Ukraine unter den Nagel gerissen haben, langen eben nicht. Das geht seit 1993, als sie die Verträge mit der Ukraine unterschrieben haben, so. https://www.dw.com/de/sea-breeze-man%C3%B6ver-steigert-spannungen/a-58078510 Platz für Eskalation ist da immer. Dieser Ukraine-Konflikt wurde von ganz langer Hand vorbereitet und jeder Platz für Eskalationen wurden genutzt ohne großes Aufsehen. Menschen, die sich gegen diese Eskalationen aussprachen, wurden niedergemacht.

    • ja Herrman, alle haben verstanden, dass du ein Nazi bist. Übrigens dein letzter Satz hat dazu geführt, dass Russlands Präsident nach der öffentlichen Umfrage 80% der Zustimmung bekam, ob die entNAZIfizierung der Ukraine mit all ihren Folgen für die Wirtschaft und der üblichen US-Propaganda, gestartet werden soll. Das hat nämlich der Scholz bei der Münchner Konferenz vor einer Woche gesagt und alle Russen in einer Stockstarre versetzt. Ironischerweise einer von denen, die 20 Millionen Russen vor 80 Jahren den Tod gebracht haben. Ja richtig gehört. Die 6 Millionen Juden waren nichts dagegen. Und wenn du dich ausschliesslich bei den Nato-Medien informierst, die komplett von der USA und Soros gesteuert werden, ist es das gleiche, als damals deine Eltern sich ausschliesslich über Göbbles TV „informiert“ hatten. Nichts für Ungut. Und in Donbass wurden in den letzten 8 Jahren 14000 russischstammige Bürger von den ukrainischen Nazi Horden abgeschlachtet. Wo war dein Aufschrei da? Ah richtig: du hast Solidarität zu deinen Nazi-Freunden gezeigt und es absichtlich ignoriert.

      • Dafür ermittelt jetzt der IStH in eine Richtung IStGH/Russland: LTO schreibt: „Chefankläger Karim Khan teilte mit, dass der Internationale Strafgerichtshof so schnell wie möglich Untersuchungen zur Situation in der Ukraine einleiten soll. Es gebe plausible Gründe für die Annahme, dass seit 2014 in der Ukraine sowohl Kriegsverbrechen als auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen wurden. Das Gericht hatte bereits Vorfälle bei der Niederschlagung proeuropäischer Proteste in Kiew 2013/2014 untersucht, ebenso bei der russischen Besetzung der Krim 2014 und in der Ostukraine. Angesichts der „Ausweitung des Konflikts“ nach der russischen Invasion sollten die Ermittlungen nach Khans Ansicht aber erweitert werden. Der Ankläger muss nun zunächst eine richterliche Zustimmung zu dem Ermittlungsverfahren bekommen.“ wie auch die UN aufgrund von ukrainischer Aussage LTO schreibt „Der UN-Menschenrechtsrat nahm den Antrag der Ukraine auf Einberufung einer Sondersitzung des Gremiums zum russischen Angriff an. Für die Debatte, die am Donnerstag stattfinden soll, stimmten 29 Mitglieder, fünf waren dagegen (Russland, Kuba, Eritrea, Venezuela und China), Indien und zwölf weitere Länder enthielten sich. Es soll zudem über die Einsetzung einer Untersuchungskommission zu russischen Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine entschieden werden. Als Grund für die Debatte erklärte die Vertreterin der Ukraine, Russland habe bei seinem Vormarsch bewusst zivile Ziele angegriffen.“ Wogegen der IStH es sich nicht wagen würde,ggen die Amis zu ermitteln, denn das bedeutet Invasion der Niederlande. Wika hat dazu schon mal einen guten Artikel geschrieben https://qpress.de/2013/07/13/usa-drohen-niederlande-mit-invasion-wegen-menschenrechts-kase/ Übrigens dass Reiter so handelt ist normal bei den Sozen. Sie benutzen einen zu ihrem Vorteil und wenn man gegen die „Fraktionsdisziplin“ oder sonstige Vorgaben oder Ansprüche verstößt, hat man schnell das Messer im Kreuz. So langsam bin ich dankbar, dass ich vor Jahren, als Parteimitglied, hinter die Kulissen schauen konnte. Seitdem ekelt mich diese Partei nur noch an.

  7. @ WiKa
    Der Ude ging ja noch, aber den Reiter sollte man vom hohen Ross schubsen und tief fallen lassen.

  8. Wer den Diktator Putin kritisiert, oder sich von ihm distanziert, kommt in den Gulag.
    Also schützt der russische Dirigent nur sein Leben und Gesundheit.
    Und dafür soll er bestraft werden.
    Wie dumm ist das denn?

  9. Der ständigen Eskalation durch USA/EU/Nato (UEFA und FIFA wurden veranlaßt. Rußland auszuschließen, die v. d. Leyen verlangt Ukraine in die EU!) sollte die russische Regierung nun einmal ein deutliches Zeichen setzen und der Welt klar mache, welche Seite tatsächlich ständig (!) in andere Länder einfällt.
    Dazu sollten die russischen Verbände in Syrien nunmehr die dortigen US-Besatzungstruppen direkt angreifen und das syrische Territorium samt der dortige syrische Ölquellen von diesen Verbrechern befreien.

    Hier übrigens Putins Ansprache am 24.02.22 – am Beginn der Operation
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/putins-komplette-rede-an-das-russische-volk-zum-beginn-der-militaeroperation/

  10. Nachdem die Bundesregierung hunderte von Millionen – völlig unnützer – Impfdosen gekauft hat und damit Staatsvermögen verbrennt wie nichts gutes (bzw. korrupt bestimmten Personen die Taschen füllt) nutzt sie nun die eigene Kriegtreiberei um den Militärhaushalt in unerhörter Weise aufzublähen!
    Dazu Bhadrakumar: „GERMAN MILITARY ON THE REBOUND“ – https://www.indianpunchline.com/german-military-on-the-rebound/
    Übersetzungs-Link: https://www-indianpunchline-com.translate.goog/german-military-on-the-rebound/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp
    (Die grausliche Maschinenübersetzung des Titels mit „Deutsches Militär auf dem Rückprall“ könnte man vielleicht mit ‚Das Widerauferstehen des deutschen Militärs übersetzen)

    • Zitiert aus dem angegeben Link: „General a.D.Harald Kujak in wt-Wehrtechnik II/2020:
      Der US-Verteidigungsminister Mark Esper sagte kürzlich: „Wir befinden uns nun in einer Epoche der Großmachtkonkurrenz und unsere wichtigsten Herausforderer sind erst China, dann Russland.“ Und weiter: „Wir müssen uns also wegbewegen von Konflikten mit niedriger Intensität und uns wieder vorbereiten auf hochintensive Kriegführung“. Schaut euch einmal an, was sich um den schönen Bodnsee alles so tummelt. Wenn man schon Waffen herstellt, die vielleicht Hundertausende, wenn nicht Millionen Menschen töten, will man es wenigstens in schöner Umgebung tun. Wika, hier fehlt der Kotzbutton. https://www.keinewaffenvombodensee.de/aktuelles/

  11. Gergijew wurde inzwischen rausgeworfen. Sein Vergehen: Er hat sich nicht geäußert.
    Europa stehen düstere Zeiten bevor. Die USA haben in den letzten Jahrzehnten alles unternommen,
    um Rußland von Europa, insbesondere von Deutschland fernzuhalten.
    Dabei wäre Rußland als Wirtschaftspartner nicht nur der geografischen Lage wegen vorzuziehen.
    UN, UNO, WHO und wie sie sich nennen kannste alles in die gleiche Tonne werfen.
    Menschenrechtsverletzungen der Ukraine gegen die Bevölkerung von Donbas und Lugansk
    wurden von denselben und der manipulierten Öffentlichkeit stets ignoriert.

  12. Alles wird gut!

    Ukraine lt. wikipedia 44,12 Millionen Einwohner

    Außenministerin zu Ukraine-Konflikt
    Baerbock über Ukraine-Flüchtlinge: „Wir werden alle aufnehmen!“
    https://www.rtl.de/cms/baerbock-ueber-ukraine-fluechtlinge-wir-werden-alle-aufnehmen-4927032.html
    WIR, also BRD.

    Woanders stand dann noch:
    Außenministerin Baerbock
    Wir werden allen helfen, auch jenen ohne ukrainischen Pass
    https://www.migazin.de/2022/03/01/baerbock-wir-werden-alle-aufnehmen-auch-jenen-ohne-ukrainischen-pass/
    WIR, also BRD.
    „Ohne ukrainischen Pass“ = u. U. alles und jeden, der so etwas ähnliches wie russisch spricht.

    Nur gut, dass in D so viele Wohnungen leer stehen.

    😉 „Laut einer Studie ist jeder dritte Grüne genau so dumm wie die anderen zwei.“

    • lol Millionen Flüchtlinge. Natürlich nach Deutschland.
      Zuerst die ganzen Al-Qaida Söldner aus Syrien, die verzweifelten aus Iraq, Afghanistan, Libyen, Jugoslawien, Jemen und jetzt die ganzen Faschos aus der Ukraine, damit sie die NPD und NDSAP wieder zum Leben erwcken

      • Oder man siedelt einfach alle fluchtwilligen Ukrainer nach Deutschland um und überlässt dem Putin die entleerte Ukraine. In der Ukraine könnte man dann auch die geflohenen Verzweifelten, Traumatisierten, Terroristen und Söldner aus aller Welt ansiedeln. Die russische Armee könnte üben und sie über Jahrzehnte hinweg bekämpfen.
        Magnetwirkung wird Baerbocks Einladung erzeugen. Aus allen ex-Sowjetrepubliken, z. B. Georgien nebenan, und anderen Erdteilen werden bedrohte Ukrainer herkommen.

        Dann heißt es jetzt wieder einmal, dass ja alle, wenn in der Ukraine Frieden ist, zurück wollen. Die 260.000 sowieso Ausreisepflichtigen in D, dann die geflüchteten Afghanen, Syrer, Iraker und Afrikaner sind schließlich auch wieder in ihre geliebte Heimat zurückgekehrt.

        Allerdings erwartet man natürlich nicht alle 44,12 Millionen Ukrainer. Die BRD-GmbH rechnet mit irgendetwas zwischen 5-10 Millionen. Ich bin erleichtert. Geht ja noch. Einfach noch zwei Neu-Berlin an Alt-Berlin (3,8 Mio. Einwohner) anbauen und schon wäre Lebensraum für ca. 7,5 Millionen Flüchtlinge geschaffen. Es bedarf dann halt eines weiteren bereitzustellenden Sondervermögens von 250 Milliarden oder auch 1 Billion €.
        (Allerdings dürften sich unter den ukrainischen Auswanderern tatsächlich qualifizierte z. B. Handwerker und IT-Spezialisten befinden.)

        In D wird ein Vielvölkerstaat mit hohen Geburtenraten und nicht zusammenpassenden Kulturen erzeugt. Irgendwann werden die aneinander geraten und hier ihre Kriege austragen.

        Ganz klar: Wirklich Schutzbedürftigen, vor allem Frauen und Kindern, soll geholfen werden. Aber man kann doch nicht pauschal X Millionen einladen. Schließlich gibt es auch einen Verteilerschlüssel, bzw. die fantastische EU bzw. Europa. Andere europäische Staaten dürfen auch mal sagen „hier, wir wollen 400.000“, „schickt uns 100.000“ oder „wir haben Platz für 250.000-herzlich willkommen. Oder ordnet die Baerbock in ihrem Größenwahn auch an, welcher Staat wieviele Auswanderer aufzunehmen hat?

        Nichts hat man aus den vergangenen Jahren gelernt. Über 16 Jahre hinweg regierte Wachkoma im Bundestag.
        Ein paar Monate regiert rot-grün mit dem gelb-pink Anhängsel und schon bahnt sich das nächste Desaster an. Was im Laufe von ca. 70 Jahren erschaffen wurde, wurde/wird in Windeseile zerstört.

          • @Heidi Walter:
            „Afrika ist eben überall.“

            Taliban, IS, Al-Nusra, Abu-Chakr, Remmo, Miri, Al-Zein, Kurden & Co. sind auch überall. In der Ukraine nun auch.
            Jedenfalls sind sie immer dort, wo sich eine neue Lücke öffnet, um zum Freßnapf Deutschland zu gelangen. Im Nu sind halb Pakistan, Afghanistan, Madagaskar, Ägypten, Nigeria usw. per Smart oder (noch besser) Satellitentelefon informiert, dass sich ein neues Schlupfloch aufgetan hat. Auch aus diesen Regionen setzen sich ukrainestämmige Zweibeiner in Bewegung.
            Baerbock sagte ja „wir nehmen alle auf“.
            Also gilt das auch für die bedrohte Volksgruppe der schwarzafrikanischen Ukrainer und ukrainestämmigen Araber. Niemand wird abgewiesen. Alle sollen es in Deutschland gut haben. Denn Deutschland hat noch viel Wiedergutmachung zu leisten.

            Von allen anderen „Fluchtrouten“ Richtung Europa ist gar keine Rede mehr. Wir werden mit Wohlstandsbegehrern zugeschüttet, wobei das die meisten Menschen hier überhaupt nicht mitbekommen oder es ihnen sowieso egal ist.
            Das läuft alles so nebenher und bringt Woche für Woche ein paar tausend Bonusflüchtlinge ein.
            (Mit Rücksicht auf den Seitenbetreiber vermeide ich deftigere Kommentare dazu. Ich will auch nichts mit der Staatssicherheit zu tun haben.)

            Der Tag wird kommen, an dem unsere kommunistische Regierung Flüchtlingszuweisungen in Privatwohnungen anordnet, bzw. unseren Wohnraumanspruch begrenzt.
            „Hartz-IV“ ist out – es folgt „Schwarz-V“.

            Für uns reduziert man den „Buß- und Bettag“ auf einen ganzjährig währenden Bußtag.
            Europa steht „an der Seite aller Staaten der Erde und wir werden alle Menschen von dort in Deutschland aufnehmen“. Heuchel-Heuchel-Sabber.

            Ich beginne zu diesem Sch… nur noch ironisch/sarkastisch zu reagieren.
            Staats- und Gesellschaftszerstörer sind seit 2005 an der Macht. Für „die“ existieren wir schon lange nicht mehr; außer wenn es ans wählen und bezahlen geht.
            Wir haben eben nicht die „Wahl“ sondern nur das Recht auf eine „Urne“.

  13. @Heidi Walter
    Putin muß man leider einen Mangel an entschiedenem Handeln vorwerfen!
    Paul Craig Roberts sieht das genauso, und er kritisiert das zögerliche russische Verhalten z. B. wegen etwaiger „‚Verhandlungen“:
    „A QUICK DECISIVE VICTORY CAN PREVENT A WIDER WAR“
    https://www.paulcraigroberts.org/2022/02/27/a-quick-decisive-victory-can-prevent-a-wider-war/

    Auch die unglaubliche Zerstörung der syrischen Städte erfolgte erst, als Rußland (ich glaube 2015) nach erfolgreicher Vertreibung der ausländischen Invasoren plötzlich (zum Staunen aller!) aus Syrien abzog – und nun die Nato-Terroristen zurückkamen und doppelt so stark zuschlugen wie zuvor.!
    Auch bei den in GB verschleppten Skripals schweigt Putin!
    Warum?? Es geht nicht darum, ob er die Skripals mag – es geht um ein ungeheuerliches unmenschliches Verbrechen des ‚perfiden Albions‘! Und es geht um Rußlands Interessen. Auch Assange hätte doch längst das große Thema russischer Pressekonferenzen und Präsidentenreden sein müssen!

    Warum beruft sich Putin nicht auf „R2P“ („Responsibility to Protect“) – und WARUM VERWENDET ER DIESEN „US-BEGRIFF“ NICHT JETZT??!!
    Warum weist er nicht daraufhin, daß die Nato beim Jugoslawien-Krieg gerade keinen Schutz für Minderheiten lieferte, sondern Serben/Juden/Zigeuner im Kosovo ethnisch säubern ließ – während Rußland jetzt seiner demokratischen und menschlichen Verpflichtung zur „Responsibility to Protect“ nachkommt.
    So hat er auch die (damals schweigenden) FIFA und UEFA anzugreifen.
    Aber nein, einen Propagandastab oder Stab für Public Relations hat die russ. Regierung nicht (zu teuer?). Und Putin möchte auch immer „lieb“ sein und geleibt werden.

    Wie schon gesagt: Rußland sollte jetzt z. B. die US-Besatzung in Syrien unverzüglich angreifen und vertreiben. Dies auch schon deshalb, um in Erinnerung zu rufen, WER WIRKLICH fremde Länder überfällt und dann zerstört.

  14. Putin kann nur noch klein beigeben und abdanken(Die Rache wird so oder so später ein Irlmeyer sein), oder es kann jetzt zum Weltuntergang kommen, jetzt käme der schritt das heftige Waffen fliegen, dann A Waffen um Schiffe zu versenken, Basen auszulöschen etc, da sind wir jetzt nicht mehr weit bei weg. Sowas das geht nicht !

    Da zeigt der Westen genau wie er ist, wie aufgewiegelt alle sind. Erst heißt es verhandeln, dann nö jetzt ignoriern wir die einfach. Oder die Spekulieren Drauf das V Männer in der Duma, verhindern das die nur eine Größere Waffe starten können.

    https://www.n-tv.de/politik/UN-Diplomaten-boykottieren-Rede-des-russischen-Aussenministers-Lawrow-zur-Ukraine-article23164770.html

    Auch ne art Welt bevölkerung zu dezimieren. Oder die meinen könnten alles zur USA abfangen, nun ja. Die Rechnung wird kaum aufgehen. Bei Briten Inseln sollen schon xxx MEga tonnen im Meer liegen. Kann auch nur gerücht sein. Zwischen dem ganzen Atommüll, die werden die nie finden, gehen die hoch, by Inseln auch unsere Inseln werden von der Landkarte verschwinden.

  15. Ja ukrainische Kriegsverbrecher werden mit den deutschen Politiker Klientel wieder Salonfähig, pfui Teufel diese ganze pol. Heuchler, die gehören eigentlich vor ein richtiges Volkstribunal und nicht vor diesen Pseudo Gerichten.

  16. Deutschland wieder auf einem katastrophalen Weg!
    „THE EU EYES NEW HORIZONS – Germany’s military build-up is a poignant issue in European politics, and what trajectory it will take once the dust settles, only time can tell.“
    https://www.strategic-culture.org/news/2022/03/01/the-eu-eyes-new-horizons/

    Übersetzungs-Link: https://www-strategic–culture-org.translate.goog/news/2022/03/01/the-eu-eyes-new-horizons/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp

Kommentare sind deaktiviert.