Brutalste Russland-Sanktionen in der Pipeline

Brutalste Russland-Sanktionen in der PipelinePsycho-Land: Militärisch gibt es da zur Zeit (noch) nichts zu intervenieren. Dazu müsste Russland, ggf. erst im Wege einer „Falschen-Flagge-Operation“, in die Falle gelockt werden, um tatsächlich einen allfälligen „dritten Weltkrieg“ vom Zaun brechen zu können. Das ändert selbstverständlich nichts an den Russland-Sanktionen, bei denen sich der Werte-Westen in der Pflicht sieht, Russland wegen seiner „Ukraine-Interessen“ zu sanktionieren. Hier muss man vorweg verstehen, dass Russland gar keine eigenen Interessen zu haben hat. Das ist eindeutig ein Privileg des Werte-Westens und inzwischen medialer Konsens, sodass man unvermittelt beim „Sanktionopoly“, über START in die nächste Runde gehen kann.

f442e86e01114cf4b454d975f91ad94d

Die Wertegemeinschaft hat ihr Sanktions-Potential bereits seit 2014 ziemlich ausgereizt, aber da geht noch was. Das heißt es müssen neue Ansätze auf den Tisch, die richtig wehtun, um der eigenen Glaubwürdigkeit Nachdruck zu verleihen. Hierbei ist es besonders wichtig exakt zu differenzieren, wer Russland mit welchen weiteren Maßnahmen so richtig in die Zange nimmt. Dabei scheint es hierarchische Überlegungen zu geben, die es unter die Lupe zu nehmen gilt. Selbstverständlich ist in allen Fällen das sehr penible Deutschland gefragt.

Deutschland schießt sich ins Knie

Brutalste Russland-Sanktionen in der Pipeline
Von Harald Hoyer, Schwerin CC BY-SA 2.0, Link

Deutschland kann hier, dank seiner aktuellen politischen Führung, auf einen völlig neuartigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Annalena Baerbock hat bereits ausformuliert und festgehalten, dass Deutschland kein Preis zu hoch ist, die Zeche, ganz im Sinne der transatlantischen Globalisten, Kriegstreiber und Spalter bezahlen zu wollen. Dazu gehört auch, den Energieeinkauf in Russland soweit zu begrenzen, dass Großteile der deutschen Bevölkerung im kommenden Winter erfrieren könnten. Dies, allein um zu zeigen wie unmenschlich Russland vorgeht, selbst wenn Deutschland dabei total in die leere Röhre guckt. Das wird Putin überaus harte Schmerzen bereiten.

Kanzlerdarsteller Olaf Scholz hat flankierend dazu die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 auf den St. Nimmerleinstag verschoben, um sich diesem Ziel zu nähern. Insgesamt bessern sich damit die Aussichten, den Industriestandort Deutschland soweit zu schädigen, dass sich ein Überfall Russlands auf Deutschland gar nicht mehr lohnt. Mehr Abschreckung geht nicht. Es erinnert ein wenig an die Umsetzung des Morgenthau-Plan … [Wikipedia], Deutschland wieder in eine „blühende Agrar-Nation“ zu verwandeln. Ein Gedanke, der den Grünen ein gewisses Überlegenheitsgefühl vermittelt. Den amerikanischen Freunden natürlich auch, zumal die Deutschen dies nunmehr in Eigenregie und vollständig auf eigene Rechnung hinbekommen.

Noch viel wichtiger, die Schuldzuweisungen für die vielen Frosttoten lassen sich so eindeutig Putin in die Schuhe schieben. Damit kann man ihn weiterer Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezichtigen (eigene Dummheit fließt in diese völkerrechtliche Bewertung nicht mit ein). Wir kennen das Phänomen aus dem Kindergarten. Da muss ein Blag nur so lange „Aua“ schreien, bis die Kindergartenleitung die Schuld eines rangniederen Mitarbeiters an dem Geschrei vernünftig erfasst und sanktioniert. Dafür braucht es keine Intelligenz, sondern einen scharfen, grünen Verstand.

USA gehen den brutalsten weg

Brutalste Russland-Sanktionen in der PipelineDen rangniederen Mitgliedern des Werte-Westen wird strengstens empfohlen auf sämtliche Energieimporte aus Russland zu verzichten. Derweil kauft die USA das gefährliche russische Öl auf und macht es auf diese Weise unschädlich. Das kann man hier beim Feindsender Nummer Eins nachlesen: Nord Stream 2 nein – US-Ölimporte aus Russland ja … [RT-Deutsch]. Verbunden mit der respektablen Begründung, man könne die Energiesicherheit der USA nicht gefährden. Das klingt verteidigungspolitisch logisch und wird jedem zur Sanktion Russlands verpflichteten Kostgänger sofort einleuchten.

Teile dieser Energieimporte könnten theoretisch den Verbündeten mit einen Friedenskalkulationsaufschlag überlassen werden. Es gibt weitere interessante Modelle, wie man russisches Erdgas zu amerikanischem Friedensgas machen könnte. Wichtig ist unter allen Umständen die Sanktionsmoral unter den Verbündeten aufrecht zu halten. Um das strategische Ziel zu erreichen, Russland ganz leer zu pumpen, was für eine geniale Strategie, haben die USA ihre Ölimporte aus Russland seit 2014 bereits um 60 Prozent steigern können. Das gewährleistet, dass diese Energiemengen weder die Feinde, noch die niederrangigen Verbündeten belasten können. Die Selbstlosigkeit der USA grenzt schon an eine unmenschliche Leistung. Der Umgang mit derlei wirtschaftlichem Gefahrgut muss tatsächlich fachgerecht gehandhabt werden, um auch die gewollten Effekte zu erreichen.

Wir sehen, die US-Strategie ist wieder einmal eine deutlich überlegene. Die Verbündeten können den USA gar nicht genug danken, dass sie dieses „Drecksgeschäft“ übernehmen und dafür sorgen, dass Russland letztlich irgendwann in die Knie gehen muss. Falls jemand hier den ein oder anderen Logikschluss vermutet … da gibt es keinen! Jedenfalls keinen, den man öffentlich unter Freunden diskutieren dürfte, wollte man nicht Gefahr laufen von den USA entfreundet zu werden. Wichtig in der aktuellen Situation ist, dass wirklich alle Verbündeten ihr Letztes und Äußerstes geben, um die Sanktionsziele zu erreichen. Die USA sind dabei stets die Bemühtesten, weshalb man an Lob für ihr Verhalten und Engagement gar nicht sparen kann.

Brutalste Russland-Sanktionen in der Pipeline
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3189 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. @Derweil kauft die USA das gefährliche russische Öl auf
    so was blödes aber auch – da hat der Wertewesten immer noch keinen Zugriff auf die russischen Rohstoffe. Und dabei haben sie diese schon vor Jahren unter den US-Konzernen verteilt – damals, als die CIA Jelzin in die Regierung gekauft hat. Und dann kam Putin – der böse – und die Rohstoffe sind in so weite Ferne gewandert.
    Und jetzt – unser Klimaheld – verdammt, wie heißt der Kuhscheißestapler noch – hat gerade beruhigt, daß Deutschland ja Notölreserven für 90 Tage hat, wir werden also keine Probleme bekommen.
    Immerhin, als Grüner muß er ja nicht bis 91 zählen können müssen ! Oder rechnet er nicht damit, in 90 Tagen noch im Amt zu sein ?
    Vielleicht kalkuliert er auch, daß wir das russischen Öl dann über die USA kaufen können ! ?!

  2. Die Verarschung läuft: Spritpreis wird teuerer – dadurch Lebensmittel Preis Anstieg teilweise um 60% – wegen Putin – keiner redet mehr von der beschlossenen CO2 Steuer-Abgabe und Parieser Klimaabkommen; Al Gore – der hier weltweit alle verarscht hat.

    Und zum „Wertewesten“, der inzwischen zum Fremdschämen geworden ist; Werte wie – Lügen; Betrügen, Bescheißen und was weiß ich noch mehr zum eigenen Vorteil. Unsinn in Firmen wie „political correctness“; Genderwahn von Weibchen propagiert, die nur das können – zu doof, ihre Kernkompetenzen noch halbwegs korrekt auszuführen.
    Wohlstandsbesoffene Gutmenschen mit ihren Vorstellungen, die alle eines haben: ich tue nichts – Hauptsache Andere tun das, was ich mediengeil – politisch korrekt – vortrage.

    Nun – auf der anderen Seite wird mir auch nicht wohl – was soll ich von einer russischen Regierung halten, die auf eigene Leute schießt? Für mich betrachtet ist Ukraine bedauerlicherweise astreiner „Bürgerkrieg“.

    Interessant ist auch auf der Landkarte zu sehen, wie weit Wolgograd (ehemaliges Stalingrad) von der Ostgrenze der Ukraine weg ist. Eine Gesamtlage, fast wie im WWII.

    • @keiner redet mehr von der beschlossenen CO2 Steuer-Abgabe
      da haben sie ja Glück gehabt, daß sie mit Putin die Schlagzeilen füllen können! Auch die CORONA-lügen fallen wieder unter den Tisch – sogar ohne Flut!
      Und was für ein Glück, daß es dank Ausgangs- und Kontaktsperre nach Putsch-Regeln keine Stammtische und Kontakte gibt, auf denen die Bürger die Ereignisse ohne Regierungskontrolle besprechen könnten !

  3. Wo ist da ein Problem? Diejenigen welche hier Sanktionen verhängen habe was die finanzielle Seite angeht die geringsten Probleme zu befürchten. Wenn´s für die „Regierenden“ teurer wird, werden halt die Steuerfreibeträge erhöht, wird ein Energiekosten- Ausgleich geschaffen. Es ist doch nur das blöde Volk gekniffen.
    Und ausserdem, da die herzallerliebsten Amis so nette Typen sind, kommen doch die ersten Gas- Tanker völlig gratis nach shit- old- Europa geschippert. Ja, ganz bestimmt, so aus Solidarität und so. Da stehen die Amis voll drauf, anderen gutes anzutun. Da bin ich mir ziemlich sicher. Die Amis sind die Guten, die würden doch niemals nicht ihre nun neue Position als Energielieferant Nummer 1 zu ihren Gunsten ausnutzen. Nee, nee, das kann ich mir nicht vorstellen. Die werden auch Europa niemals nicht in eine Abhängigkeit vom Gas… Das haben doch höchstens die Russen in den vergangenen Jahrzehnten gemacht. Also, das hatten die Russen auf jeden Fall so geplant. Und aus Sicht der braun/ grünen Gurkentruppe soll das Volk gefälligst Energie sparen. Das geht nun mal nur über finanzielle „Anreize“. Ich bin mir sicher das amerikanische Friedens- und Freiheitsgas aus Russland wird sich viel besser vergasen lassen.

    • Ja, zur finanziellen Ab-stützung all dieser höllischen Uebel wie Weltseuche Covid19 und Ukraine Kriegs-kollateral-schäden wird als nächstes, natürlich klammmheimlich an einem Sonntagabend, d e r Währungsschnitt kommen müssen ! Aber, Achtung, kaufe > investiere man rasch rasch in Schweizerfranken, denn auch dieser wird, danach, alsbald abgewertet werden m ü s s e n , wie anno 1936 (um damals 30 %). Vielleicht wird dann die rotchinesische Währung salonfähiger = frei handelbar…. konvertibel….? Ja, und Japan- und GB-Währung? Man halte sich alle Optionen offen, auch a l l e Edelmet a l l e… (27.2.22)

      • Jetzt dreht der Scholzomat ganz am Rad. Einer der nicht weiß, wie teuer der Liter Benzin ist, weil er selber nicht tanken muss, weiß, wie man 100 Milliarden auf die Schnelle ausgeben kann. TO posaunt: Scholz kündigt 100 Milliarden Euro zusätzlich für Bundeswehr an Wer das verdient, weiß er natürlich nicht, weil er es nicht selber erarbeiten muss. Dafür bekommen die Versager dann mal schnell 3,5% Diäten- und Pensionserhöhung.

  4. Früher hieß es,
    die Rente ist sicher,
    dann, der Euro ist sicher,
    und heute ist das Gas totsicher.
    Kommt mir irgendwie bekannt vor.

  5. Wenn man die Corona-Maßnahmen kritisiert wird man als „rechtsradikal“ oder „Wissenschaftsfeind“ gebrandmarkt. Und wenn man sich als „Putinversteher“ outet wird gleich unterstellt, daß man ein ‚Putin-Fan`sei.
    James Corbett bringt (ohne den Begriff „Putinversteher“ zu nennen) seine Position – die die meisten von uns teilen dürften – sehr schön auf den Punkt:
    „WHAT’S HAPPENING IN UKRAINE? – QUESTIONS FOR CORBETT #084“
    https://www.corbettreport.com/qfc084-ukraine/

  6. Ein Seitenaspekt: Rußland hatte – wie auch die EU-Staaten unter diesen „Atlanticisten“ (https://en.wikipedia.org/wiki/Atlanticism ) zu leiden. Medwedew war m. E. so einer. Diese Atlanticisten (oder dt.: „Atlantiker“) in Rußland hinderten in den letzten 30 Jahren die russische Politik daran, die eigenen Interessen, wie auch die Interessen der BR Jugoslawien, des Iraks, Libyens, Syriens, usw. wahrzunehmen.
    Diese Atlanticisten ist Rußland offenbar jetzt los, da diese in der Bevölkerung keinen Rückhalt mehr finden dürften.

    Bei uns aber beherrschen sie noch Politik und Medien.
    Zur Klarstellung: Mit Atlanticisten meine ich nicht Leute, die US-freundlich eingestellt sind. Ich bin das auch, auch und gerade ‚kulturell‘- schon wegen meiner 60er, 70er, 80er-Jahre Musik und meines Lieblingsautors Henry Miller! Nur – beherrschen diese derzeit eben AUCH die Bürger der USA (und Kanada). Es sind Neoliberale und Globalisten, die – wie man heute weiß – ganz maßgeblich über solche (nie durch Wahl legitimierte) Supra-Organisationen wie WEF, CFR („Council for Foreign Relations) usw. dirigiert werden.

    Es ist an der Zeit, daß sich nun auch die USA und die EU-Länder (aber auch Schweden und die Schweiz) ebenfalls von diesem neoliberalen-globalistischen-coronazistischen Pack befreien.

  7. @Jörg da hast gar nicht so unrecht, aber der Preis ist mindestens 3 Wk mit allen folgen, dadrunter läuft gar nichts.

    Was viele nicht verstehen, gehen vom ist stand aus, aber (aufzählung vieler Falschlaufenden Dinge bis Umweltsünden etc gespart), diese ganzen durch die Profit Gier Gesellschaft nach mir die Sindflut entstandenen Probleme, wird seine Tribute fordern in der Zukunft. Niemand läuft bzw kann davor weglaufen. Wenn man dieses erkennt versucht man aus Selbstschutz es entweder schön zu lügen(macht sich selber nur was vor), wills nicht wahrhaben, oder man versucht was kann ich dagegen tun (merkt dann auf was für einem verlorenen Posten man steht weil zuviele nicht besser sind).

    Die Zeiten etwas zu ändern, ist lange vorbei. Gehste in die Insider Scene wirste hören, das 2008 Schmita Jahr spätestens 2015, der Punkt of no return schon erreicht war, selbiges sagte auch Putin schon mehrfach. Jetzt sehen wir nur noch Folgen der Folgen aus den Folgen.

    Mit Deutschland gehts nur noch Bergab, die Wirtschaft wird sich nicht mehr erholen. Die Todesspirale des Kaufkraftverlustes wird sich bald auf ganzer Bandbreite zeigen mit allen Auswirkungen. Wodurch alleine schon 50% der Industrie draufgehen, Gürtel enger kein Geld mehr dafür da. Da fängt es an, zieht immer größere Kreise und betrifft immer mehr Bereiche des Lebens.

    zb. Lego, Playmobil wie es alles heißt, wird vom Plastik relative Billig Produkt verschwinden, kein Geld mehr für da, reiner Luxus. Die hersteller brauchen einen Min umsatz sonst funktioniert die Kostenbilance nicht mehr, immer mehr werden entlassen, bis dann Firma komplett konkurs geht etc, läuft erst langsam unscheinbar ab, dann gehts immer schneller, die Firmen Purzeln eine nach der anderen.

    Lebensstanddart sinkt immer weiter, was dann immer mehr Betriebe vernichtet, weil die Menschen es sich nimmer leisten können. Alle Betriebe die sowieso wackelig waren, sind schon tot, werden nur im moment noch künstlich beatmet durch Zuschüsse. Das bedeutet immer mehr Arbeitslose, die wenigen die noch Arbeiten das Geld verdienen müssen, das die Ihre Grundbezüge vom Staat bekommen, das funktioniert nicht, + Beamten und co. Kann nicht funktionieren…., da man weiß das alles ausgereitzt ist, muss man Pöbel loswerden und rest unter 100% Kontrolle bekommen, bevor die merken was wirklich passierte.

    Alleine die EEG umlage die gestrichen wird, kostet vielen kleinen Firmen die Existenze, die mit Strom Geld verdienen….. usw

    Da die Globalisten das auch wissen, melkt man so gut es geht noch alles bis es sowieso untergeht. Die Globalistenpläne werden scheitern, das heißt aber nicht gleichbedeutet, morgen ist die Welt wieder in Ordnung, das heißt es sicher nicht !

  8. @Osiris
    Zur Wirtschaft:
    Stimme Dir zu – insbesondere: „Mit Deutschland geht’s nur noch Bergab, die Wirtschaft wird sich nicht mehr erholen.“
    Allerdings glaube ich, daß nach einer kurzen Phase der „Todesspirale des Kaufkraftverlustes“ eine DEFLATION kommen wird. Paul Craig Roberts sieht das m. E. zu Recht so: „WAS MAN GEGEN DIE INFLATION TUN KANN“ – https://uncutnews.ch/was-man-gegen-die-inflation-tun-kann/ .

    Zukünftig werden nur noch wenige eine Arbeitstelle haben. Dem riesigen Heer der Arbeitslosen werden sich die vielen pleitegehenden Kleingewerbetreibenden (kleine Läden, Kneipen, Cafés usw.) zugesellen. Massenarmut wird sich rasant verbreiten.

    Dritte Welt:
    dort wird die Armut grauenhafte Ausmaße annehmen. Wenn ich z. B. im letzten halben Jahr Weintrauben kaufte und zuhause nachsah woher die kamen, kamen die aus Peru(!) oder Indien(!). Prima Qualität übrigens. Tomaten aus Marokko. Aber auch das bißchen, was die Dritte Welt hier verkaufen konnte, wird nun wegbrechen. Touristenländer wie Thailand, Sri Lanka, Türkei usw. werden wirtschaftlich ins Nichts gestoßen werden.

    Zur politischen Lage:
    Unsere Vorfahren haben noch die Könige und Fürsten vertrieben, weil sie „sich selbst regieren“ wollten. Die heutigen Generationen (ja, auch meine ehemaligen 60er-Jahre-Studenten) kennen das gar nicht mehr, weil sie sich an den „Nanny-State“ (Kindermädchen-Staat) gewöhnt haben. Und während wir dringenst eine neue „Zeit der Aufklärung“ bräuchten, können unsere Schlafschaf-Bürger nur noch Narrativen, Memes und Schlagworten folgen. Bestes Beispiel ist für mich diese CO2-Idiologie. Niemand, NIEMAND(!) fragt, wie das gehen soll, daß CO2 angeblich die Erde erwärmte. Es wird einfach behauptet – und daß seit Jahrzehnten.
    Oder dieser Corona-Wahnsinn, der ja von de Mehrheit nicht nur mitgemacht wird, sondern man wird ja sogar mit Haß verfolgt, wenn z. B. im Supermarkt die Maske aufhat, aber frech die Nase rausluken läßt (wenn ich deswegen angemacht werde, sage ich immer: „Wieso – SIE haben doch ein Maske auf! Dann sind SIE doch geschützt! Wo ist Ihr Problem?!“)

    Ich vermute, daß es irgendwann (in z. B. 5 Jahren?) gewalttätige Verarmungs-Aufstände geben wird. Aber eben nicht solche nachvollziehbaren wie die französische Revolution, sondern fanatisch-„identitäre“, die alles noch schlimmer machen. Nach dem Schah von Persien kam Chomeini dran!
    Die geradezu unglaubliche Korruption bei uns – und die Herrschaft von Atlantikern, WEF, CFR wird man so nicht beseitigen.
    Zur Korruption in Argentinien (bei uns ist es inzwischen nicht besser) – und passend zu WiKas „Pfuckoff“-Artikel von vor ein paar Tagen – übrigens dieses ganz ausgezeichnete Video von
    Gaby Weber: „NICHTS WIRD KONTROLLIERT – BIOSICHERHEIT IN ARGENTINIEN“
    https://www.youtube.com/watch?v=uNqfCn6yddw&feature=youtu.be

    • hmmm – die „Wirtschaft“ – also die Banken – verarschen uns seit ca. 1910, als sie privatisiert wurden. Der erste Stapellauf war Ende der 30er der Börsencrasch. Danach immer wieder Probleme mit zu viel gedruckten Geld und anderen Zockerreien, welches in Form von „Blasen“ (Immobilien Blase – IT Blase – Corona Impf Blase) ect. vernichtet wurde – auch Kriege gehören leider zu einem „must hävle“ in diesen System (nur mal eine kurze Darstellung). Das muß endlich weltweit von den Völkern durchschaut werden – leider noch von viel zu Wenigen; sie – die in der Unterzahl verantwortlichen Verbrecher an der Menschlichkeit – hangeln sich geschickt generationsübergreifend durch die Welt.

    • Noch mehr, 100 Milliarden Euroliten für die Bunte Wehr. Dann gibt es hoffentlich geburtenfreundliche Panzer in Pink mit Gender- Scheixx, oder Schiessbude.

      Nun zu den Amis. Ich fürchte der Krieg in shit- old- Europa ist für die Amis deren grösster Erfolg ever. Jatzt kann der Konjunkturmoter für Rüstung durchstarten. Erfüllt sich deren Plan nun wirklich, Russland zu zerstören?
      Die Amis müssen aus ganz Europa raus. Es nützt nichts dieses widerlich- bösartige Krebsgeschwür nur an der Oberfäche anzukratzen. Es muss an seinen Wurzeln beseitigt werden!

1 Trackback / Pingback

  1. https://qpress.de/2022/02/26/brutalste-russland-sanktionen-in-der-pipeline/

Kommentare sind deaktiviert.