Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten Weltkrieg

Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten WeltkriegEUR-OPA: Wir wissen schon von Opa, dass kein Krieg gerecht oder gut sein kann. Diese Theorie wird dennoch beidseitig propagandistisch außer Acht gelassen, um irgendwie die Notwendigkeit bestimmter Gemetzel zu rechtfertigen. Da macht selbst der mehr oder minder erzwungene Krieg in der Ukraine keine Ausnahme. Jetzt kann man wissen, oder es ebenso gut leugnen, dass die Ukraine gerade vom ehrbaren Werte-Westen verheizt wird, um die Fähigkeiten des russischen Bären zu testen. Die eigentlichen Kriegstreiber möchten es schon gerne vermeiden, dass der Krieg sie daheim einholt.

Am Ende ist es für stets dieselben Kriegsprofiteure kein sonderliches Problem der Einäscherung Europas beizuwohnen. Sie werden hier nicht zugegen sein wenn das der Fall sein sollte. Wichtig ist nur, das am Ende aller Tage der Reibach stimmt. Sachschäden und Menschenleben spielen dabei keine Rolle. Beides ist, wie immer, nur billiges Mittel zum geschäftlichen Zweck. Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten WeltkriegUnd selbstverständlich werden sich nach dem „großen Opfergang“ alle wieder in der Armen liegen. Sich herzen, bedauernd „nie wieder“ plärren und dabei rührselig der vielen unnötigen Opfer gedenken. Das gehört zur Show dazu.

Zur Untermauerung dieser hehren, neu zu entdeckenden Absichten, wird man schnell wieder aufrüsten, damit sowas garantiert nicht noch einmal passiert. Da kann mag man nur hoffen, dass genug „Schafsvolk“ überlebt hat, um das alles auch über Steuern finanziert zu bekommen. Schließlich sind das überlebenswichtige Aufgaben, die man den Gewinnern/Profiteueren der bisherigen Kriege keinesfalls zumuten kann. Das alles hört sich jetzt etwas verwirrend an? Mitnichten. Nur müsste man seine Lauscher dazu etwas abseits der Propaganda aufsperren. Das ist zu wenigen Menschen gegeben.

Reklame für den besseren Zweck
Paradigma Konferenz Chlordioxid

Wer entscheidet was in Sachen Krieg gerade noch geht?

Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten WeltkriegDie Opfer sind es mit Sicherheit nicht, die hier etwas mitzubestimmen hätten. Das wäre historisch betrachtet völlig lebensfremd, wenngleich wünschenswert, um tatsächlich eine friedliche Welt zu realisieren. Wenn es also den unerkannten Kriegsherren gefällt, dann kann man aus der jetzigen Situation locker einen dritten Weltkrieg konstruieren. Das macht man einfach nach dem „Modell Gleiwitz“. Ein wie auch immer konstruierter Einschlag auf NATO-Gebiet macht den Budenzauber möglich. Die Deutschen sind mit Sicherheit nicht die Erfinder von „False-Flag-Operationen“. Wobei die Amis (nebst Hintermänner) in der neueren Geschichte den häufigsten Gebrauch davon machten. Den Rest der Propaganda werden schon unsere Medien übernehmen, denn sie sind mehrheitlich der „unikaten Wahrheit“ ihrer Aktionäre verpflichtet.

Wer also meint, die Ukraine sei weit weg, der irrt gewaltig. Es ist vermutlich richtig, dass Russland kein Interesse am weltweiten Gemetzel hat, aber es ist ein leichtes es ihnen in die Schuhe zu schieben. Das klappte mit dem „Modell Gleiwitz“ schon um von deutscher Seite heldenhaft den Ostfeldzug zu eröffnen. Das alles ist völlig unabhängig von den vorherigen Geschehnissen. Der Erste der sich aus seinem Haus bewegt, um in der Nachbarschaft Randale zu machen, der verliert und ist Schuld (wenn er die Schlacht nicht für sich entscheiden kann). Dies gilt natürlich nicht für die USA der letzten 100 Jahre. Die sind kraft ihrer Wassersuppe immer die Guten. Das kann man hervorragend in den von ihnen diktierten Geschichtsbüchern nachlesen.

Wird man sich den großen Knall entgehen lassen?

Nun, etwas riskant ist die Sache schon. Die Verwendung aller verfügbaren Atombomben konnte man in der Realität noch nicht ausprobieren. Aber rechnerisch ist man sich ziemlich sicher, dass die USA so einen Atomkrieg gewönnen. Sie können angeblich den Planeten 52 mal in in Schutt und Asche legen und die Russen nur 50 mal. Das Problem hernach wäre, niemand könnte diesen Sieg mehr beklatschen. Aber wie sagt der Volksmund so treffend: „einmal ist schließlich immer das erste Mal“.

Bestimmt ist das etwas zu „strahlend“ dargestellt. Nur machen wir uns keine Vorstellung davon, welche Psychopaten da an den roten Knöpfen spielen. Will sagen, es ist kein all zu großes Zeitfenster für diese Möglichkeit, aber mindestens so „wertvoll“ für diese Irren wie seinerzeit die Kubakrise. Und damit das alles auch möglich werden kann, braucht es dem Grunde nach nur einen Funken zur richtig/falschen Zeit am richtig/falschen Ort unter Vorspiegelung richtig/falscher Tatsachen und schon kann das Feuerwerk beginnen.

Aber es ist eine ebenso gute Idee einmal darüber zu theoretisieren, was passiert, wenn Russland einfach mal uneingeladen den Durchmarsch gen Westen probiert. Die Russland-Westerweiterung als Alternative zur NATO-Osterweiterung? Das ist unerhört. Bei hinreichender Provokation, woran ja in den letzten Jahren kein Mangel bestand, ist selbst das ein wenig beachteter Fortgang der Geschichte. Die regenbogenbeflaggten „Pussy-Armeen“ des Westens laden ja förmlich dazu ein.

Kann man auch unabhängig von der Zerstörung lernen

Es geht hier nicht darum Angst zu schüren, sondern lediglich darum, einen klaren Blick dafür zu bekommen, was getan werden muss, um solche Situationen generell unmöglich zu machen. Etwas anders wird es hier beschrieben: Empörung über das Falsche verhindert das Denken über das Richtige … [Egon-W-Kreutzer]. Da liegt nämlich ein ganzes Stück Arbeit vor uns, was uns unsere korrupten Vertreter nicht abnehmen können und sollten. Das ist wahrlich keine Arbeit für ein „Schafsvolk“ das nur „Mäh“ machen kann.

So wie es aussieht, muss da zunächst der gesamte Apparat so umgebaut oder entkernt werden, dass die Strippenzieher, die bislang so etwas eskalieren lassen können, das im Sinne aller Menschen gerade nicht mehr können. Ach ja, einer der schöneren Nebeneffekte wird sein, dass wir häufiger mit den Russen feiern und saufen gehen, statt uns das „Spiel der Feindschaft“ aufzwingen zu lassen. Eine gute Vorbereitung dazu ist ggf. die laufende Propaganda abzuschalten und stattdessen das eigene Hirn einzuschalten, auch wenn es schwerfällt.

Mit „Modell Gleiwitz“ flott in den dritten Weltkrieg
10 Stimmen, 4.40 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3095 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Keiner in den westlichen Demokratien will Krieg.
    Demokratie bedeutet Herrschaft durch das _Volk.
    Sind „westliche Demokratien“ nun Demokratien oder ein Widerspruch in sich ?

  2. Ein altes russisches Sprichwort sagt: „Angriff ist die beste Verteidigung“ und der Bearbock nebst ihren Kumpan:innen haben den russischen Bären so lange an der Poperze gekitzelt, bis es dem irgendwie gelangt hatte. Der Bär hatte nämlich keinen Bock auf Atomwaffen in seiner Nachbarschaft und genug von dem Beschuss auf die russische Bevölkerung im Donbass seit 2014.
    Die deutsche durchgepikste Homoarmee kann maximal noch von hinten im Darkroom angreifen, aber niemals 400 m am Stück rennen wegen der äußerst seltenen Nebenwirkungen der Todesspritze. Ich würde sagen, alles läuft nach Plan, nur die Blödzeitung und die meisten Schlafschafe ahnen davon nichts. Ja wie auch, da fehlt es einfach am Grundwissen.
    Ja, und wenn eine Krankenkasse meldet, die Nebenwirkungen sind 10-mal höher als vom Unehrlichinstitut angegeben, dann ist das rechtsextrem, Schwurblerei und Nazi oder einfach alles zusammen.
    Die meisten machen sich Sorgen wegen eines Weltkrieges, der aber ausfallen wird wegen Istnicht, weil die Schachfiguren inklusive Züge lange festgelegt sind und dazu gehört kein Atomkrieg, der vielleicht noch die Initiatoren selbst treffen wird- geht gar nicht. Der Durchgepikste sollte sich lieber Sorgen um sich selbst machen, da sieht die Prognose nicht so rosig aus, wie die Poperze des russischen Bären.

  3. Wenn man sich mal überlegt, warum wurde die Institution „Staat“ überhaupt erfunden, dann komme ich zu der Erkenntnis, es ist die beste Organisationsform um einen Krieg vorzubereiten, durchzuführen und anschießend die Beute zu sichern.

  4. Das grosse Ziel, seit weit über 100 Jahren, der Vereinigten Terrorstaaten von Amerika
    ist es, Russland zu zerstören PUNKT
    An anderer Stelle hatte ich ein kurzes und dennoch erklärendes Video verlinkt. In diesem Ausschnitt wird kurz und knapp das Vorgehen, sozusagen aus erster Hand, der Kuhjungen erläutert. Aber hier nochmal: https://www.youtube.com/watch?v=Sa4CLGbL4E4 Und es läuft so seit Jahrzehnten. Da muss man nichts mehr weiter erklären oder diskutieren. Alles gesagt. Ich befürchte, wenn´s denn nicht so makaber wäre, müsste man Punkte verteilen, so würden die Kuhjungs leider klar nach Punkten fürhen. Sie schaffen es immer wieder die völlig durchgeknallten auf ihre Seite zu ziehen. Daher ist für mich auch die Bezeichnung NATO nichts anderes als die befehlshabenden Vereinigten Terrorstaaten und ihre kadavergehorsamen Drecksköder. Ein Kriegsverein unter Führung der Kuhjungs PUNKT
    Es ist leider so dass es Leute gibt die für eine handvoll stinkender Dollar auch bereit sind ihr eigens Volk zu verraten und wenn nötig zu verheizen. Siehe die Irren der EU. Klar, bestimmt gibt es auch völlig verblendete Leute die wohl wirklich glauben sie hätten mit den Kuhjungs die tollsten Freunde gufunden.
    Ich hoffe nur dass wenn es denn den finalen Knall gibt, ich im Schlaf verdampfe. Weil den Scheixx danach muss ich nicht haben. Also liebe Leser bleibt gesund und ein friedvolles Wochenende. Hoffentlich auch bald im Osten Europas.

  5. Lieber WiKa,
    ich weiß, es ist ein sehr schwieriges Thema – Krieg. Ist eine Wiederherstellung einer regionalen Ordnung und eine Abwehr von jahrelangen (kriegs) feinlichen Aktivitäten gegen ein souveränes Land (Russland) Krieg oder notwendige Maßnahmen zur Selbsterhaltung und gleichzeitig die Abwendung von viel Schlimmeren, wenn man sich nicht wehrt. Das ist das Eine. Meine
    persönliche Annahme ist, das alles Teil eines Deals sein könnte.
    Das es seit fast zwei Jahrzehnten unhaltbare Zustände in der sogenannten Ukraine gibt und diese Ukraine ein faschistoides System fördert, ist vielen bekannt. Aber Oberguru VSA besteht auf seine nationale Sicherheit (Bodenschätze) in Russland.
    Ignoriert aber das sich Russland aus dem Dollarsystem freigekauft hat. Und das schmerzt mehr als die russischen Rohstoffe, die sie unter Jelzin z.B. fast bekommen hätten. Es bleibt spannend. Das tägliche mediale Erbrechen über Putin und Russland bestätigt dies. Ich bin sicher kein Freund von militärischen Handlungen, aber hier habe ich volles Verständnis für das Handeln von RU. In D und der EU haben wir nur noch widerscheuhlische und ekelergende Politabschaumgeklone, welches sich erdreisten über allen Anderen zu stehen.
    „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu akzeptieren, sondern sie dazu zu bringen, immer unverschämter zu lügen“ Leider die Realität bei uns. Ich wünsche den Menschen in den Gebieten der uns bekannten Ukraine eine bessere Zukunft als sie bisher erleben mussten. Und ich hoffe das Russland dies demokratisch zu Ende bringt. Auch mit der Verurteilung der vom Wertewesten gedeckten Mörder und Menschenrechtsverbrecher.

    • …“ich hoffe das Russland dies demokratisch zu Ende bringt“. LOL.
      Wo bin ich denn hier rein geraten? Träumer- oder Naivenchatgruppe?

      • Heini!
        Wenn Du immer noch glaubst, das Wir hier in
        einer Demokratie leben, dann hast Du den Schuss
        nicht gehört! Und was die Russen angeht, so haben
        Die aus Ihrer Sicht richtig gehandelt!
        Denn der sogenannte „Wertewesten“ hat diese Scheisse
        in der Ukraine angerührt, allen voran Unsere „Freunde“
        aus Übersee!

    • Lieber Christoph, ich schließe mich da generell mal an. Mit dem demokratisch zu Ende bringen ist es natürlich so eine Sache. Im Moment kann man nicht davon reden. Den ersten Putsch (Maidan) haben die Amis sich noch 5 Mr. Dollar kosten lassen … was natürlich sehr demokratisch war. Auch die eingesetzten Scharfschützen haben aus Sicht der USA natürlich völlig gewaltlos die Leute auf der Straße erschossen, sodass keine Ermittlungen unternommen werden mussten.

      Die jetzige Nummer kann Putin noch einiges mehr kosten. Und unter demokratisch zu Ende bringe, verstehe ich jetzt einmal, das die Ukrainer in absehbarer Zeit ihre Geschicke wieder selbst bestimmen. Hmm … was fällt mir noch ein zum demokratisch zu Ende bringen? Die BRD? Wir haben ja nach dem Krieg auch ein „Besatzungsstatut“ bekommen, dazu freien Herzens von den Alliierten genehmigt, was von echter Souveränität zeugt (der Alliierten). Damit es nicht zu blöde aussah, nannte man es fernerhin Grundgesetz und ohne nennenswerte Änderungen und Anpassungen (es hat jetzt keinen Geltungsbereich mehr (Artikel 23), nicht einmal den Artikel 146 abgeschafft, ist das jetzt ganz demokratisch eine Verfassung geworden. Will sagen, für das demokratisch zu Ende bringen entsteht tatsächlich ein interessantes Kopfkino. Und Fakt ist natürlich, so sehr man Putin in der Sache verstehen kann, ist leider Gewalt immer noch nicht die Lösung. Kritiklos dürfen das nur die Amis machen 🙁

  6. Ja ganz besonders wo jetzt auch die letzten Hemmungen fallen und den Schlafschafen der nächste (diesmal russische Bär) aufgebunden wird.
    Erst waren die Corona-Leugner auf einmal auch alle Putin-Anhänger.
    Jetzt sind alle die die schäbige Propaganda auch nur hinterfragen Rechtsradikale.

    Und das in dem Land, in dem uns immer gesagt wurde, man soll nicht alle über einen Kamm scheren.
    Wir fressen ja auch als Deutsche alle ständig Weißwürste und Sauerkraut und saufen Literweise Bier.
    Wie beschissen haben diese Polit-Marionetten unser Land gemacht, dass man nicht einmal mehr Anstand und Intellekt zeigen darf, ohne damit automatisch als Nazi zu gelten?

    Was kommt als Nächstes? Jeder ein Nazi der einen Weihnachtsbaum kauft oder deutsche Elektrogeräte (die eh alle in China produziert werden)?

    WIE BLÖDE SIND WIR ALLE GEWORDEN???

  7. Grandios geschrieben.
    Erstmal finde ich die deutsche Sprache
    fast so blumig wie meine Mutter Sprache, Polnisch.
    Entzückend!
    Alle Eure Artikel sind in hervorragendem Deuutsch geschrieben.
    Mein Deutsch ist leider miserabel, da
    ich as beruflichen Gründen, keine
    Möglichkeiten hatte, meine zweite
    Sprache zu pflegen und zu entwickeln.
    Vom Beruf Maschinenbauingenieur,
    habe viele Jahre als Software Entwickler gearbeitet.
    Bin in Facebook und meine Konto ist
    öffentlich. Da ist auch mein berufliches Werdegang und ein paar
    Paar Informationen über erlebte,
    interessante Erlebnisse aus meinem
    privatem Leben in Deutschland.
    Schöne Grüße aus Greifswald!

  8. Tja, von Geburt an hinters Licht geführt. Die Eltern wurden genauso betrogen und konnten nur die freigegebenen Daten wiederkäuen.
    Im Laufe der Vorkommnisse im Zusammenhang mit HGAA habe ich mich über die tatsächlichen Zustände in der Firma BRD informiert. Daran hatte ich einige Zeit zu „kauen“ gehabt.
    Jetzt kann ich die Handlungen und Lügen der Marionetten einordnen und versuche andere Mitmenschen langsam auf die Schiene Selberdenken zu bringen.
    Es ist nicht leicht, da die Medien fleißig Gehirnwäsche auf Geheiß der „Obrigkeit“ betreiben. Aber ich denke, die „Mauern“ beginnen langsam zu bröckeln.
    Corona und Ukraine sind jetzt wieder primär im Vordergrund und bestimmen die Gedanken der Mehrheit. Wenn man aber genauer hinsieht, bemerkt man doch Unstimmigkeiten in der Propaganda und die, die dies herausgefunden haben, geben es dann auch weiter.
    Somit sollte der Kreis der Wissenden anwachsen.
    Corona mit all den Verboten hat die Weitergabe von Infos zwischenmenschlich stark behindert, aber hat auch Einige Zeit finden lassen, über gewisse Dinge nachzudenken.
    Es wird aber noch dauern, bis die dadurch gewonnenen Erkenntnisse verdaut worden sind.
    Wenn die Ukraine und RU ihre Bevölkerungsverhältnisse geklärt haben, wird sich die Aufregung darüber auch bald legen.
    Ich hoffe, dann werden Viele die Machenschaften der westlichen „Oberen“ mit Häuptling USA durchschauen.

  9. Ich habe lange mit mir gerungen, denn ich hätte nie gedacht, dass Putin tatsächlich einen Krieg vom Zaun bricht. Aber ich habe mich geirrt. Nein, ein Krieg ist durch nichts zu rechtfertigen. Das gilt für jeden Krieg. Dennoch ringe ich noch immer mit mir. Haben wir, der Westen (NATO/EU), unseren Teil der Schuld erkannt? Ich fürchte: NEIN! Nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes bestand die Chance, ein gemeinsames Europa zu bauen, unter Einschluss von Russland. Das hat man nicht getan. Stattdessen hat die NATO sich immer weiter Richtung Osten erweitert und ist so, immer weiter an Russland herangerückt. 2014 hat die EU dann der Ukraine ein Assoziierungsabkommen angeboten, um es aus dem Wirtschaftsverbund mit Russland zu lösen. Das Opfer dieser Intrige war der damalige Präsident Wiktor Janukowytsch, der zwischen Russland und der EU hin und hergerissen war und schließlich daran zerbrach, weil er in letzter Minute das Angebot der EU ausschlagen wollte. Die Proteste auf dem Maidan haben dann den rechtmäßig gewählten Präsidenten weggeputscht. Ein Protest der EU, gegen diesen Putsch gab es nicht. In Folge dieser Ereignisse muss man auch die Sezession der Krim und die Kämpfe im Donbas sehen. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine ist auch unser Krieg! Wir haben Russland an die Wand gedrückt und nun reagiert ein wahnsinniger Despot so, wie es Despoten nun einmal tun, mit Krieg. Die Gefahr, dass Europa oder die ganze Welt in einem 3. Weltkrieg versinkt ist groß. Vielleicht schickt ja Deutschland dann im Ernstfall die Prinzengarde. Die Bundeswehr scheint ja nicht einsatzfähig zu sein. Aber anscheinend sind Klima oder gendergerechte Sprache wichtiger, als Frieden …

  10. Es hätte niemals ein geeintes Europa geben können! Schon überhaupt keine Enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland. Technologie und russische Rohstoffe. Seit über 100 Jahren haben die Amis genau davor einen riesen Schixx. Für die Amis muss Russland zerstört werden. Oder halt eine Marionetten- Regierung installiert werden. Ein dauhaft besoffener Jelzin 2.0 oder so etwas.
    Die Gefahr dass Russland jetzt wirklich wieder in die Anfang 90er Jahre zurück geworfen wird ist gross. Wenn die russischen Truppen nicht so schnell wie nur möglich diesen Krieg beenden, ist´s vorbei. Es kann nicht gelingen die gesamte Ukraine an Russland zu binden. Russland wird nicht in der Lage sein das ukrainische Territorium unter 100%ige Kontrolle zu bringen, um so die endlosen Waffenieferungen zu stoppen. Zustände wie in Syrien, Afghanistan wären die Folge. Grosse Teile der Bevölkerung der Ukraine werden die Russen nicht dulden. Dieser irrsinnige Krieg, ob notwenidig oder nicht, ist ausschliesslich der Erfolg der Kuhjungs von Übersee. Sie haben es geschafft Europa noch weiter als je zuvor zu spalten. Für eine handvoll stinkende Dollar sind die west- und osteuropäischen Regierungen dabei alles über Bord zu werfen. Russland ist in eine recht ausweglose Falle der Amis gelaufen. Ich fürchte hier hat sich Russland übernommen. Auch die Chinesen fangen an unruhig zu werden. Ich hoffe inständig das man in Moskau Pläne für ein Kriegsende hat und wirtschaftlich wirklich stark genug aufgestellt ist. Die Proteste auch in Russland nehmen zu. Auch mich hat es sehr überrascht das Russland eine so gewaltige Operation durchziehen will. Hätte gedacht man sichert die Ostukraine und die Krim. Zeigt wie in Kasachstan, dass man fähig ist schnell zu handeln und versucht eine neutrale Zone zu schaffen. Mit jedem Tag länger, mit Toten mehr jeden Tag wird es für Russland immer schwieriger aus der „Nummer“ halbwegs heil heraus zu kommen. Nein, ich kann da auch nichts mehr komisches finden. Es wäre ein gewaltige Katastrophe Russland zerstört zu sehen und von den Kuhjungs ausgblündert sehen zu müssen. Hoffentlich ist dieser Alptraum bald vorbei.

  11. FÜR ALLE DIE GLAUBEN DER RUSSE IST DER BÖSE

    Alles anhören, dann wissen wir wer auf dieser Welt DIE SCHLIMMSTE KRAFT ist !!

    https://www.facebook.com/100008445613190/videos/391179722690617/?d=w

    Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser klärt über USA auf !!

    +++++++++++

    Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

    +++++++++

    Juni 2016 Daniele Ganser erklärt den Syrienkrieg ! Wenn das die Bevölkerung herausfindet, dass der Westen den IS unterstützt

    https://www.youtube.com/watch?v=KBIAeWb0Wbg

  12. AMIS DÜRFEN SO VIELE KRIEGSVERBRECHEN BEGEHEN WIE SIE WOLLEN – KEIN WORT DAZU VON DEN EUROPÄERN !?

    Bin mal gespannt, ob die Amis auch eingreifen, wenn ihr Vasallenstaat Ukraine wegen Verstoßes gegen das Völkerrecht jemals vor dem IGH landen sollte !? … hier der Artikel vom 12.06.2002

    Internationales Strafgericht – US-Kongress droht Niederlanden mit Invasion

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/internationales-strafgericht-us-kongress-droht-niederlanden-mit-invasion-a-200430.html

    Parlament und Regierung in den Niederlanden sind empört:

    Beide Häuser des US-Kongresses haben einem Gesetz zugestimmt, das, falls amerikanische Bürger vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag angeklagt werden, sogar die Invasion im Nato-Partnerland vorsieht. …ALLES LESEN !!

  13. Meine Meinung wäre, derzeit noch nicht, es sei denn einer der Spieler versucht es absichtlich einzuleiten.

    Putin steckt im Dilemma, er will seinen „Brüdern“ möglichst wenig Schaden anrichten in der Ukraine, der könnte Kiew in Minuten nehmen, 1-2 Aerosol Bomben sache erledigt, kann er nicht, dann bekommt er wirklich ärger von eignen Landsleuten. Das nutzt der Westen jetzt richtig aus, diese Schwäche, das könnte wirklich böse enden.

    Alles wiederholt sich, gleiche war damals mit beiden deutschen Städten in Polen(Ost Preußen), wo die Deutschen dransaliert wurden ohne Ende. Putin selbe Problem, nur Gegner keine Polen sind , sondern Aufgehetzte Russen vom Westen.
    Den Fakt hätte man eigentlich eher sehen müssen, das es eben nicht sauber(ohne unnötige Schäden an irgentwas) einnehmbar ist.

    Normal hatten die Globalisten mit den Sanktionen etc alles erreicht, was dehnen die Kasse füllt. Nur dieser Umstand in der Ukraine, spühlt immer mehr WK3 potenzial in die Sache mit rein, desto länger das jetzt dauert.

    Putin hat 2 Möglichkeiten, er bringt es zuende, oder zieht sich deswegen zurück. Jeder weitere Tag macht es schlimmer.

  14. Kurz um, sieht jetzt immer mehr nach Irlmeyer aus. Sobald keiner mit rechnet wird Russland ganz Europa nehmen, und ganze Welt geht unter. Danach richtet sich china gegen Russland, weils die Resorcengebiete Russlands will. Angebotene Australien, da gibt Edelsteine Gold, und sonst Wüste, Wirtschaftlich gesehen nicht sehr viel.

    Wenn Putin klein beigeben muss, wars das mit ihm an der Macht, setzt er örtliche Massenvernichtung ein, es zu beenden, ist er auch erledigt. Artellerie umballern wird die Stadt früher oder später auch einebnen. Putin wirds eng jetzt. Nach Profeti wird Russland jetzt wieder Kommunistisches Land, werden dem Westen seine Friedfertigkeit versichern, der Westen glaub das, und dann gehts los, Weltweit. Aber erst Nachdem Serbien Regierung gemeuchelt wurde, um diesen Russenteil auch zu übernehmen, wird einer der Vorboten, kurz bevor es losgeht.

    Alles was die da Putin vorwerfen, sind selber kein Stückchen besser, nun ja erübrigt sich, da Wort drüber zu verlieren. Wer seine eigne Bevölkerung totimpft und das noch deckt für Geld und Macht, das ist schon unterste Schublade, tiefer kann man nicht fallen.

    Wird intressant werden jo…..

  15. NUN MAL EINE TATSACHE DAS ECHTE NAZIS ( dagegen ist die NPD die Heilsarmee ) in der Ukraine das sagen haben UND MIT WAFFEN VERSORGT WERDEN UM ZU MORDEN !

    Dmitri Jarosch, Berater des Oberbefehlshabers der ukrainischen Armeen

    https://www.voltairenet.org/article215777.html

    Am 2. November 2021 ernannte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Nazi Dmitro Jarosch, Gründer der Ukrainischen Freiwilligenarmee, zum Berater des Oberbefehlshabers der ukrainischen Armeen, General Valerii Zaluzhnyi.

    Jarosch ist ein langjähriges Mitglied der Stay-Behind-Netzwerke der Atlantischen Allianz.

    Er wurde bereits 2007 während des Zweiten Tschetschenienkrieges von der CIA beauftragt, Nazi- und islamistische Gruppen gegen Russland zu koordinieren, als er sie in Ternopil (Westukraine) versammelte.

    Er spielte eine zentrale Rolle bei den Euro-Maidan-Ereignissen im Jahr 2014 an der Spitze des „Rechten Sektors“ [1].

    Jarosch war Parlamentsabgeordneter und Präsidentschaftskandidat. 2015 schwer verletzt, musste er für mehrere Jahre in den Ruhestand gehen.

    Dmitro Jarosch führte das Asow-Bataillon von Oberst Andrey Biletsky und eine Gruppe junger ausländischer Kämpfer, um während der Münchner Sicherheitskonferenz (18. bis 20. Februar 2022) die Grenze am Donbass zu beschießen.

  16. Wie sagte doch der „FRIEDENS-PRÄSIDENT“ OBAMA, der den UKRAINE PUTSCH GEMACHT HAT:

    „WIR WISSEN DASS EUROPA BEI EINEM KRIEG GEGEN RUSSLAND ÜBERWIEGEND ZERSTÖRT WIRD, ABER DIE USA SIND BEREIT DIESES OPFER ZU BRINGEN“

    FÜR ALLE DIE GLAUBEN DER RUSSE IST DER BÖSE

    Alles anhören, dann wissen wir wer auf dieser Welt DIE SCHLIMMSTE KRAFT ist !!

    https://www.facebook.com/100008445613190/videos/391179722690617/?d=w

    Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser klärt über USA auf !!

    +++++++++++

    Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

    +++++++++

    Juni 2016 Daniele Ganser erklärt den Syrienkrieg ! Wenn das die Bevölkerung herausfindet, dass der Westen den IS unterstützt

    https://www.youtube.com/watch?v=KBIAeWb0Wbg

  17. Ein wenig überspitzt das ganze, zumindest in einigen Teilen… Dass die USA die Welt 52 mal vernichten könnten, das war aus der Hochzeit des kalten Krieges, mittlerweile gibt es noch etwa 10 % der damaligen Atomwaffen, von der Anzahl her.
    Das ist allerdings auch nicht wirklich wichtig, es reicht immer noch absolut aus um die Welt zu vernichten und zwar nicht unbewohnbar aber nicht mehr lebenswert zu machen.
    ABER: es gibt kein einziges Szenario in dem nur Europa nuklear vernichtet würde, nicht mehr seit ganz Europa im Westen zur NATO gehört … Ein Angriff Russlands auf die EU mit Nuklearwaffen würde einen US Gegenschlag erfordern, und das würde einen russischen Gegenschlag auf US Grund auslösen.

    Welches Szenario man auch immer versucht,in jedem Falle in dem entweder Russland eine Atomwaffe auf EU Grund zündet gibt einen weltweiten thermalnuklearen Krieg, das gleiche gilt für NATO Atomwaffen auf russischem Gebiet.

    Die USA würden keineswegs ungeschoren daraus hervorgehen können. Und Sie wissen dass sie das nicht gewinnen können, einen Atomkrieg zu „gewinnen“ gegen Russland ginge nur wenn Russland komplett eingezäunt wäre von Anfang Raketen UND keine Hyperschallwaffen hätte, beides ist negativ zu beantworten.

    Darum wird es auch keinen dritten Weltkrieg geben, wie Sie schon sagen man möchte den Russen testen … Man möchte kein Weltkrieg und keinen direkten Krieg mit den Russen. Dafür die Ukraine zu verheizen, das interessiert keinen in der NATO,

    Selenski hat das gemerkt und wollte Gespräche, dafür hat man ihn anscheinend entsorgt, er ist nicht mehr zu aufzufinden 🙂

Kommentare sind deaktiviert.