Merkel zitiert Grundgesetz verkürzt und irreführend

Merkel zitierte Grundgesetz verkürzt und irreführendBRDigung: Manchmal sind es die Feinheiten, die die grobschlächtigen Gedanken der Akteure erkennen lassen. Jetzt ist Merkel der Form nach Geschichte, wobei ihre politische Prägung selbst unter Olaf Scholz dem Listigen eine gnadenlose Fortsetzung erfährt. Geradezu so, als hätte selbst der Genosse Scholz in früheren Zeiten eine exquisite AgitProp Ausbildung östlich der Elbe genossen. Wie dem auch sei, für die Geschichtsbücher darf man den folgenden Lapsus der beliebtesten, schönsten und intelligentesten Kanzlerin, die Deutschland jemals hatte, angemessen in ihrer Chronik verewigen.

Manchmal braucht es ein wenig Zeit, um die Zusammenhänge korrekt zu deuten. Hier geht es um ein Rekrutengelöbnis vom 20.7.2019, zu dem Kanzlerin Angela Merkel ihre vorausschauenden Weisheiten zum Besten zu geben wusste. Zum Zeitpunkt ihrer Ansprache konnte man das schnell einmal überhören, wobei ihre Weitsicht entweder prophetischer Natur oder von einer gewissen Vorkenntnis geprägt war. Die Deutung dazu bleibt dem Empfinden der geneigten Betrachter überlassen. Hier zunächst die besagte Rede, wobei die erste Minute bereits das ganze Debakel offenbart.

Grundgesetz ist keine Wunschkonzert

Ein beliebter Streitpunkt, der gerne unter den Tisch gekehrt wird, wenn es um das Grundgesetz geht, ist dessen Ursprung. Daran scheint sich Merkel wenig zu stören, wenn sie überhöhend von einer Verfassung redet. Dies scheinbar gänzlich in Unkenntnis des Artikel 146 Grundgesetz, der ihr den Unterschied hätte offenbaren können. Ein einfacher Blick auf das zitierte Werk hätte ihr weissagen können, dass die Überschrift des Werkes bis heute „Grundgesetz“ lautet. Gut, sehen wir es ihr diskriminierungsfrei nach, da sie schließlich in einem anderen Bildungssystem groß geworden ist.

Merkel zitierte Grundgesetz verkürzt und irreführendJetzt ist die Vereidigung von Rekruten allzeit eine feierliche Sache. Aber selbst dabei sollte man doch ein gewisses Maß an Korrektheit bei verwendeten Zitaten an den Tag legen. Hier nun aus dem Beitrag entlehnt, was die Merkel im Wortlaut vorgibt zu zitieren:

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Jetzt schauen wir zur Erhellung einmal direkt in das Grundgesetz, wie es bis heute der Theorie nach Gültigkeit besitzen soll, soweit nicht längst Tatbestände des Artikel 20 (4) verwirklicht sind, aber niemand es bemerkt haben sollte. Dort steht es wie folgt:

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Was soll es bedeuten …

Was also mochte Merkel zu dem Zeitpunkt mit der sicherlich nicht unbeabsichtigten Verkürzung des Artikel 20 (4) den Anwesenden bedeuten? Etwa, dass das Grundgesetz eine elitäre Veranstaltung ist und nur auf den Zirkel der Anwesenden zu beschränken ist? Quasi den „potentiellen Gegner“ schon einmal präventiv ausschließen? Wenn man bewusst „alle Deutschen und ihr Recht zum Widerstand“ vorsätzlich ausklammert, dann muss da irgendetwas „grund(gesetz)verkehrt“ sein. Oder wollte Merkel die Rekruten nur nicht verunsichern, indem sie bewusst keine Verbindung zwischen dem zu „bekämpfenden Feind“ und „den Deutschen“ herstellen mochte? Auf einen Feind lässt es sich für gewöhnlich schneller eindreschen als auf Landsleute.

Sind wir jetzt mitten drin?

Die Tatsache, dass wir aktuell so etwas ähnliches wie eine totale Gleichschaltung aller Gewalten erleben (von eins bis vier), möchte ein Hinweis darauf sein. Die „Störung der Ordnung“, die wir aktuell erleben, gegen die angeblich keine Abhilfe möglich sein soll, wurde überaus geschickt auf  eine altbekannte, etwas verschlimmerte Variante einer Erkältungskrankheit verlagert. Wie wir heute feststellen müssen, wird man dieser Störung selbst mittels Massen-Spritzungen nicht Herr, weil die einfach nicht wirken. Da wird der Zwang dazu keine bessere Ergebnisse zeitigen. Ergo besteht die Störung und der Verlust der Grundrechte nach Belieben der Virus-Versteher fort und es gibt keine weitere Möglichkeit sich dagegen zur Wehr zu setzen? Nach Auskunft aller Gewalten ist das völlig in Ordnung und selbstverständlich auch rechtens. Nun, selbst Diktaturen verstoßen prinzipiell nicht gegen geltendes Recht. Sie biegen es sich zuvor nur passend zurecht. Eine schnell zu übersehende Lehre aus den letzten Diktaturen auf deutschem Boden.

Wer hätte jemals gedacht, dass ein Krankheitserreger eine „vorgebliche Verfassung“ (Grundgesetz) so grundlegend außer Kraft setzen kann? Dieser erweiterte Blickwinkel fehlte selbst den Verfassern des Grundgesetzes … oder wurde vorausschauend ausgelassen. Indem Merkel bei ihrem Zitat schon mal „alle Deutschen“ ausgelassen hat, bekommt ihre visionäre Ansprache von 2019 eine etwas beklemmende Bedeutung. Vielleicht ist es aber dem ewigen deutschen Sonderweg geschuldet, dass wir das jeweils bis zum Exzess durchziehen. Das ist so etwas wie ein Markenzeichen und nur wir können das mit „deutscher Gründlichkeit“ bis zum bitteren Ende durchziehen.

Die Achse der Willigen

Gottlob ziehen bei dieser historischen Fascho-Achse im Moment (noch) Österreich und Italien von ganzem Herzen mit (wenn man den jeweiligen Regierungen Glauben schenken mag). Andere Länder sind dem Fascho-Zug bereits von der Fahne gesprungen. Tschechien hat die bereits beschlossene Spritzpflicht wieder einkassiert. Irland lässt den Spuk inzwischen eine Grippe sein, England lockert, weil sich die Regierung hüten muss sonst richtig auf die Mütze zu bekommen. In den USA sorgen die Bundesstaaten selbst (ohne die Biden-Regierung) inzwischen für die notwendige Abhilfe für ihre Bürger. In vielen weiteren Staaten der Welt hat man gar hochwirksame, billige und nicht patentierte Heilmethoden gefunden, um dieser verschlimmerten Grippe erfolgreich Herr zu werden. Bei uns ist das alles leider kein Thema für einen umfassenden wissenschaftlichen Diskurs. Hier wird ausschließlich auf die teuerste und vermutlich ineffektivste, wenn nicht gar schädlichste aller Variante insistiert. Und der Weg soll auch noch verpflichtend werden.

Nur die „Achse der Willigen“ klebt demnach noch an der Nadel und den verordneten Freiheitsbeschränkungen. Da muss doch irgendetwas besonderes an den infizierten Deutschen und den gutwilligen Faschisten sein, dass man auf besagter Achse ein so hartes Regiment führt. Deshalb ist stark anzunehmen, dass Merkel bei der Veranstaltung wissentlich falsch zitierte, um das Widerstandsrecht nur auf die offiziellen und gut gelenkten Kräfte zu projizieren, wohingegen sie bereits 2019 das „blöde Volk“ als potentiellen Gegner ausmachte? Demnach hätte dann nur der Staat ein Widerstandsrecht gegen einen aufmüpfigen Souverän, sobald die Ordnung aus Sicht der Regierung in Gefahr ist? Sicher, das ist reine Spekulation, nur geben die aktuellen Ereignisse dieser These reichlich Futter.

Merkel zitiert Grundgesetz verkürzt und irreführend
8 Stimmen, 4.50 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3159 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

15 Kommentare

  1. @Artikel 20 (4)
    der ist obsolete.
    Im Erfolgsfall steht es nicht zur Diskussion, und bei einer Niederlage war es ein Verbrechen.

    Es ist eine mehr als surreale Vorstellung, daß ein Regime, daß einen Aufstand nach dem Lissabonner Pamphlet zusammengeschossen hat, diesen dann als rechtlich korrekt einstuft !

  2. Scholz war nicht nur widerholt bei den Bilderbergern sondern sogar in der „Aktuellen Kamera“ des DDR-Fernsehens. Und zwar 1984, Hubertus Knabe recherchierte es hier:

    https://www.anonymousnews.org/2021/10/09/ein-fan-des-sed-regimes-olaf-scholz-und-die-ddr/

    Warburg Bank, Cum-Ex und Wirecard ist nicht alles.
    Wobei bemerkenswert ist: das Cum-Ex-Geschäftsmodel wurde von einer Kanzlei ausgearbeitet, als Harbarth dort hochbezahlt arbeitete, neben seiner Tätigkeit Bezahlung als MdB.
    Wir werden mit Scholz genau so über den Tisch gezogen, wie mit Merkel.

    • paßt doch !
      @Wir werden mit Scholz genau so über den Tisch gezogen,
      Ansonsten wäre er kein Kanzlerdarsteller – das ist sozusagen die Voraussetzung ! Und einfach zu halten, da er von den asozialen Medien abhängig ist, daß die ihn medial schützen, sonst wäre er nie Kanzler geworden ! Wenn die ihn fallenlassen, wechselt er die Regierungsbank gegen eine andere Bank – und das weiß er !

  3. Der Art GG20(4) ist eine Chimäre ,denn das Recht braucht entsprechende Machtinstrumente ,die sich aber leider in den Händen derer befinden ,die die Demokratie beseitigen.Und nun ?

  4. Das Impfperium der Achsenmächte: Wollt Ihr den totalen Impf? … (und alle machen den rechten Arm frei.)

  5. Schmita Jahr 2022, lets ready to rumble, nächste Stufe wird nicht lange auf sich warten lassen, wenn Covid zu Erkältung mutierte, weil Mittel zum Zweck erfüllt.

    Da hat er schon recht, Spitze des Eisberges gut erklärt.Es deutet nur an, aber im Kern nicht mal ansatzweise um wieviel mehr schlimmer es werden wird. Viel kann derzeit nicht passieren, den Eliten, daher stört es kaum , weil der Bürger kann außer Revolution Weltweit nix mehr machen, verliert immer mehr an Rechten und Freiheit.

    In einem hatte @willi immer Recht, es wird ein danach geben, das Elitensystem kommt aber wird kurze Zeit danach implodieren, steht auf sehr wackeligen Füßen.
    Aber bis dahin, haben wir was kommendes Leid angeht nicht mal 5% überwunden, wenn Phase 2 endet mit dem Finanzreset, dann werden einige hier in Deutschland Nachkriegsleid erfahren, kalte Hütte nix zu essen und Willkür anderer ausgesetzt, weil die Polizei sich nicht einmischen wird in Bürgerstreitigkeiten werden sich nur noch um Systemrelevates kümmern…….

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Kennedy-verbreitet-absurde-Verschwoerungsmythen-article23080121.html

    Das man das eine oder andere zulässt , sehe ich mehr als extreme überhebliche Arroganz an, der Eliten. Der Impfe können wir uns noch entziehen vielleicht, aber dem Finanzcrasch mit folgen und bargeldlos Gesellschaft nicht. Frei aber nix zu essen, oder Leibeigner sein. Diese entscheidung wird die nächste sein, nach dem Impfdebakel, die jeder treffen muss in absehbarer Zeit. Dann beginnt erst die wahre Leidenszeit der Entbährungen nett ausgedrückt.

  6. Etwas eigentlich überflüssiges und im grunde lächerliches wie ein Widerstandsrecht kann nur in rückständigen Kulturen entstehen.
    Weil eine Merkel als Letzte oder nie zu solchen Einsichten kommt, konnte sie mit Bravour und recht effektiv tun, wozu sie das „Schicksal“ auserkoren hatte.

    „Bis du dem Unbewussten bewusst wirst, wird es dein Leben steuern und du wirst es Schicksal nennen.“ (Carl Gustav Jung)

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/11/friedensnobelpreis-fur-angela-merkel.html

  7. Lukaschenko: „Die internationalen Betrüger sollen die Pandemie endlich beenden“

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/lukaschenko-die-internationalen-betrueger-sollen-die-pandemie-endlich-beenden/#comment-36573

    Der weißrussische Präsident Lukaschenko hat eine öffentliche Erklärung zu Covid-19 abgegeben, die im Westen undenkbar wäre: Man solle sich wegen Covid-19 „keine Sorgen machen“ und die „Organisatoren der Pandemie“ sollten die Pandemie endlich beenden.

    Dass Präsident Lukaschenko einer der wenigen Staatschefs ist, der in seinem Land keine Corona-Beschränkungen eingeführt hat, ist bekannt.

    Lukaschenko ist selbst schon zwei Mal an Covid-19 erkrankt, besucht die Corona-Stationen in den weißrussischen Krankenhäusern aber weiterhin demonstrativ ohne Maske und Handschuhe.

    Eine vom IWF angebotene Zahlung von 900 Millionen Dollar im Gegenzug für einen Lockdown in seinem Land hat er zu Beginn der Pandemie entrüstet abgelehnt.

    Lukaschenko fordert die „internationalen Betrüger“ auf, die Pandemie zu beenden

    Präsident Alexander Lukaschenko hat den Menschen geraten, sich keine allzu großen Sorgen zu machen, wenn bei ihnen das Coronavirus diagnostiziert wurde, und den „internationalen Betrügern“ geraten, die Pandemie zu beenden. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    KOMMENTAR

    Nun wird ein Schuh daraus, warum der von den GLOBALISTEN GELENKTE WESTEN auf Russland und Weißrussland losgeht !!

    Diese wollen sich nicht den wahnsinnigen Ideen der Globalisten unterwerfen und ihre Völker der geplanten DIKTATUR (GREAT RESET) unterwerfen und jetzt als VORSTUFE eine PLANDEMIE veranstalten.

    Auch in Russland herrscht maximale Freiheit, denn dort sind alle Geschäfte, Freizeitveranstalten, Schulen, usw. ohne Restriktionen geöffnet !!

  8. Die Klage wegen globaler Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die vom Superior Court of Justice von Kanada eingereicht und akzeptiert wurde hat begonnen.

    https://corona-ausschuss.de/

    Ein Team von mehr als 1.000 Anwälten und mehr als 10.000 medizinischen Experten unter der Leitung des Deutschen Reiner Fuellmich, einem der mächtigsten Anwälte Europas, hat die größte Klage der Geschichte namens „Nürnberg 2“ gegen die WHO (Weltgesundheitsorganisation) eingeleitet und der Davos Group (Weltwirtschaftsforum unter Leitung des über 80-jährigen Klaus Schwab) wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Kommentare sind deaktiviert.