Krankenversicherung für Ungeimpfte, Malusregelung

Krankenversicherung für Ungeimpfte, MalusregelungWenn man glaubt, es könne nicht mehr schlimmer werden, dann muß man heutzutage damit rechnen, daß doch einer daherkommt und eins oben draufsetzt. Dieser Eine ist der bayerische Gesundheitsminister Holetschek und seines Zeichens Vorsitzender der Gesundheitsministerkonferenz. Er macht in der Hetzjagd gegen Ungespritzte den Vorreiter und posaunt das Halali der Jagdgesellschaft hinaus. Ich habe den Eindruck, daß es bei den Politikern immer mehr Demokratieflüchtlinge vorpreschen. Sie suchen ihr Heil darin, den starken Mann zu markieren.

Offene Staatliche Willkür

Nachfolgend gebe ich einige der Äußerungen Holotscheks wieder, die seine autoritären und irrealen Forderungen beweisen:

  • „Wir sollten zusätzlich auch prüfen, ob Malusregelungen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung möglich und sinnvoll wären“, und „Denn das Risiko für Ungeimpfte, an Corona schwer zu erkranken, ist deutlich erhöht.“
  • „Infrage kämen unter anderem höhere Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte, eine Beteiligung an den Behandlungskosten oder die Streichung des Krankengelds.“
  • „Viele Gesundheits- und Pflegebeschäftigte fühlten sich „durch die nur für sie geltende Impfpflicht stigmatisiert“. „Sie hätten das Gefühl, allein für die Impflücken verantwortlich gemacht zu werden“. „Mit einer allgemeinen Impfpflicht sorgen wir für eine Gleichbehandlung und verhindern zudem, dass noch mehr Pflegekräfte ihren Beruf verlassen.“

Man muß schon ziemlich verkommen und verlogen sein, so etwas von sich zu geben. Wie dreist, wenn man Impfzwang unter Androhung von drastischen Sanktionen, bis hin zum Arbeitsplatzverlust und zur juristischen Anklage führend, als angeblich gerechte „Gleichbehandlung“ anpreist. Und der Gipfel ist es, wenn Holotschek nichts Besseres einfällt, die Flucht von Pflegekräften wegen schlechter Bezahlung, Überbelastung und Impfpflicht mit drakonischer Staatsgewalt und seinen abstrusen Ideen lösen zu wollen. Dabei ist doch der Staat wegen dieser Hintergründe in der Pflicht und selbst in der Verantwortung. Dazu kommt noch der nächste Skandal. Im Zuge der Privatisierungs-Maßnahmen des Gesundheitssystems und ausgelobter staatlicher Prämien wurden und werden Kliniken und Krankenhäuser geschlossen . Damit verbunden war und ist zwangsläufig die Entlassung von zigtausenden von Pflegekräften. Diese Heuchelei von Holotschek ist schon dreist!

Zu den eingeforderten unsozialen und undemokratischen Malusregelungen habe ich eine klare Meinung. Dazu brauche ich nur einen Auszug aus einen meiner Kommentare der letzten Zeit zitieren:

Eigene Zitate zu Malusregelungen und Menschlicher Hybris:

„Wer nur ein bißchen Grips im Gehirn hat, der wird doch erkennen, daß wir alle ausnahmlos durch unser Verhalten gesellschaftliche Schäden verursachen – der eine mehr als der andere. Wo ist der heilige Unantastbare und Unschuldige, der auf einer einsamen Insel wie ein Asket lebt und die Gemeinschaft anderer nicht beeinträchtigt und schädigt? Wir alle leben unsere Schwächen auf Kosten der Allgemeinheit aus. Die Raucher, die Trinker, die Workaholics, die Drogenkonsumenten, die verfressenen Konsumenten von überflüssigen Kalorien, die Dicken, die Bewegungsfaulen, die Zuckerkonsumenten, die Autofahrer, die Flug-, Schiffs- und Skitouristen, die Verbraucher von unsinnigen und umweltschädlichen Produkten etc. pp. ….

Wenn man der Logik des Herrn Holotschek folgt, dann müßte man für all die genannten Personengruppen, also praktisch für alle, ebenfalls einen Malus bei der Krankenversicherung einführen. Es sollte nicht der Eindruck aufkommen, daß ich dafür plädiere. Ich wollte nur demonstrieren, wie hinterfotzig (das ist in Bayern kein Schimpfwort) die Argumente dieses Bajuwaren sind.

weiter im Text …

Wer besitzt unter diesen Aspekten die Hybris, andere Menschen zu verurteilen und als Volksverräter und Sozialschmarotzer zu verurteilen? Die Hybris scheint sich wohl als gesellschaftlicher Charakterfehler etabliert zu haben. Wo wir doch alle schuldig sind. Heilige und Unschuldige sollen sich outen! Unter solchen Vorrausetzungen Menschen zu verurteilen, die aus Gewissens- und wissenschaftlich nicht widerlegten Gründen, Spritzungen ablehnen oder sich einfach nur gegen die staatlichen unsinnigen und unlogischen Restriktionen auflehnen, ist erbärmlich und unmoralisch.

Entweder wir stehen zu einer solidarischen Gemeinschaft in allen Bereichen des Staates und der Gesellschaft und natürlich auch im Gesundheitssystem – oder wir eliminieren diesen Gedanken vollends. Das heißt in der Konseqenz, daß jeder seinem Schicksal überlassen wird – ganz egal ob er dafür verantwortlich ist oder nicht. Was wäre dies für eine Welt? In armen und unterentwickelten Ländern können wir diesen Status bestaunen. Wollen wir ernsthaft danach streben, daß diese Verhältnisse auch bei uns einkehren? Die Steinewerfer sollen vortreten und damit rechnen, daß zurückgeworfen wird!„

Zitat NTV:

„Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat vorgeschlagen, bei Verstößen gegen die geplante allgemeine Impfpflicht nicht nur Bußgelder zu verhängen, sondern auch finanzielle Nachteile bei der Krankenversicherung zu erwägen. „Wir sollten zusätzlich auch prüfen, ob Malusregelungen im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung möglich und sinnvoll wären“, sagte der amtierende Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Denn das Risiko für Ungeimpfte, an Corona schwer zu erkranken, ist deutlich erhöht.““

„Holetschek nannte keine Präferenzen. Infrage kämen unter anderem höhere Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte, eine Beteiligung an den Behandlungskosten oder die Streichung des Krankengelds. Die beiden letztgenannten Möglichkeiten sind demnach bereits gesetzlich geregelt – etwa bei Folgebehandlungen aufgrund von Komplikationen bei Schönheitsoperationen, Tattoos oder Piercings. Holetschek fordert die Bundestagsparteien auf, die Impfpflicht noch im Januar auf den Weg zu bringen.“

„Wir müssen die allgemeine Impfpflicht zeitnah zum Wirksamwerden der einrichtungsbezogenen Impfpflicht starten“, sagte er mit Blick auf die Übergangsfrist bis zum 15. März. Bis dahin müssen Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen eine vollständige Impfung nachweisen. Holetschek sagte, viele Gesundheits- und Pflegebeschäftigte fühlten sich „durch die nur für sie geltende Impfpflicht stigmatisiert“. Sie hätten „das Gefühl, allein für die Impflücken verantwortlich gemacht zu werden“. „Mit einer allgemeinen Impfpflicht sorgen wir für eine Gleichbehandlung und verhindern zudem, dass noch mehr Pflegekräfte ihren Beruf verlassen.““

Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Holetschek-schlaegt-Malusregelung-fuer-Ungeimpfte-vor-article23021218.html

Krankenversicherung für Ungeimpfte, Malusregelung
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 104 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

13 Kommentare

  1. „Überheblichkeit, Arroganz und Dummheit sind eine sehr effiziente Mischung“
    Londo Mollari über Menschen !

    Schwache Menschen treten dann immer nach unten, wenn sie mit ihren Aufgaben nicht fertig werden.
    Noch einer aus der Sammlung der inkompetenten !

  2. Mit Krieg spielen überlebte der institutionalisierte Schwachsinn, bis die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg als Vater aller weiteren Dinge unmöglich machte; mit Keynesianismus bis zum Exitus konnte der Schwachsinn im Quadrat noch über fünf Jahrzehnte weiterbetrieben werden; und für den Schwachsinn hoch drei hält die Deflations-Notbremse seit 21 Monaten. Aktuell wird die Lage immer grotesker und umso verzweifelter klammern sich die Religiösen (religiös sind alle, die nicht wissen, was die Erbsünde ist) an die irrationale Hoffnung einer „Rückkehr zur Normalität“, anstatt zu begreifen, dass es Normalität nie gegeben hat und sich die ganze halbwegs zivilisierte Menschheit in einem Cargo-Kult befindet.

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/12/das-marchen-vom-willen-des-volkes.html

    • Gibt es eigentlich inzwischen mal eine Art Gesellschaftsspiel, mit dem man Silvio Gesells Natürliche Wirtschaftsordnung im praktischen Spiel erlernen und ggf. Fehler erkennen kann, die dann nach Rückmeldung an die Autoren beseitigt werden können um das Spiel als Vorlage für die Realität reifen zu lassen?

  3. „Denn das Risiko für Ungeimpfte, an Corona schwer zu erkranken, ist deutlich erhöht.“

    Regiert von Schwachköpfen und Kriminellen.

    „Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.“
    — Heraklit

    Kein Virus, kein Corona, aber das kapieren machtgeile Schwachköpfe natürlich nicht, und Kriminelle werden es auf dem Rechtsweg akzeptieren müssen, denn „es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist“!

    https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view

    https://wissenschafftplus.de

    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! 2013 HD (DE, Backup-Mirror) – https://www.bitchute.com/video/sfJus9BEtACU/

    Dr. Vladimir Zelenko – Massenmord, Überwachung und Vernichtung durch die sogenannten Impfstoffe!- https://www.bitchute.com/video/2Zkz4tBPG4Uo/

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

  4. Dummheit und Stolz wachsen an einem Holz, sagt der Volksmund. Nicht nur Holetschek sagt das, sondern auch der grüne Palmer aus Tübingen. Wie verfilzt das alles bereits ist sieht man an diesem Urteil zugunsten eines grünen Stadtats/Richters https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/brandner-afd-beleidigung-stadtrat-gericht-100.html. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Meiner Ansicht nach muss er sein Richteramt ruhen lassen, da er sich sonst dem Verdacht der Befangenheit aussetzt. Für Merkels Gäste dürfen wir aber weiter Krankenkassenbeiträge zahlen, oder? Jetzt sorgt ja die bunte Regierung dafür, dass es noch mehr werden und da muss man schon sehen, dass die Beitragszahler anständig geschröpft werden. Aber beruhigt euch. Nächstes Jahr wird erst mal festgestellt, was euch gehört, wo und wie ihr lebt und so weiter, damit man genau informiert ist, wo noch was zu holen ist und wo man die „Gäste“ unterbringen kann. https://www.t-online.de/leben/id_91394430/zensus-2022-muss-ich-mich-fuer-den-zensus-beim-amt-melden-.html Vielleicht sollte man bei dem eine Bootsladung voll einquartieren. Verdient hätte er es sich und sein Buddy auch, das grüne Gesocks https://www.unzensuriert.at/content/140213-gruen-politiker-freut-sich-auf-twitter-ueber-corona-tod-von-afd-politiker/

  5. Malusregelung + evtl. Streichung des Krankengeldes:
    Alles ein willkommener Vorwand, ein Mittel zum Zweck, um das seit 25 Jahren heruntergewirtschaftete Gesundheitssystem durch Mehrbeiträge (zusätzliche Einnahmen) ein paar Jahre länger überleben zu lassen und die (coronageschädigten oder/und unfähigen Unternehmer zu entlasten).
    Eine Einsparmöglichkeit mehr.

    Dabei ist durch Bundes-Gesundheitsministerm, so wie Bundestag- und Landtag-Geschwätzpolitikern samt ihrer angeborenen Unfähigkeit im Amt manches Infektionswellchen größer ausgefallen oder wurde verstärkt, als es hätte sein müssen. (Bis März 2021 an einigen deutschen Großflughäfen keinerlei Gesundheitscheck bei Reiserückkehrern, Maskerade nicht beschaffbar, zu wenig Impfen geordert, z. B..)
    Welche Malusregelung bekommen die für ihre Dämlichkeit???
    Ähnliches gilt auch für manches Institut, Virologen und Minister, die seit nun 2 Jahren ihre Panikkonzerte abhalten.

    Zukunft der deutschen Krankenkassen:
    Merz und die Grünen haben für die ihre eigenen Pläne und Vorstellungen – auch schon lange vor Covid: Herunterfahren der gesetzlichen KK-Leistungen auf eine Mindestversorgung. Vollversorgung wie gewohnt über Aktienpakete (Merz) und Zusatzfonds bzw. Zusatzversicherungen (Grüne).
    Die Krankenkassen brauchen über diesen Umweg eine Milliardenfinanzierung.
    Aktienpakete???
    Aktien,auch die des Merz, bringen seit jeher bestimmte Eigenschaften mit sich:
    Sie steigen nicht nur,
    sie können auch drastisch an Wert verlieren.
    Aktienhalter sitzen dann heulend im Jammertal, wenn sie für ihre Gesundheit nachschießen müssen.

    Außerdem: Wo Grüne mitregieren, wird alles mögliche immer teurer. Jedenfalls für private Konsumenten und Bürger, die mit oft kargen Gehältern und Renten über die Runden kommen müssen.

    10 Millionen Krankenkassen-Nichteinzahler sind eher ein Grund für Korrekturen. Hier spendiert irgendein Amt die Krankenkasse zu 100%. Ca. 210€/Monat/Minimum kostet dem „freiwillig Pflichtversicherten“ (so heißt das wirklich) als Selbst-/Alleinzahler die Krankenkasse).
    Andere zahlen nichts, die immer kleiner werdende Zahl der Leistungs- bzw. Solidaritätserbringer muss immer mehr bezahlen. Damit sich manch Anderer wie die Made im Speck durchfressen kann.
    Eben 10 Millionen x 210€ minimaler Gegenwert pro Monat. Macht somit mindestens 2,1 Milliarden selbst erarbeitete und geleistete Fehlbeiträge.

    Was ich dieser Bundesmafia im weiteren Verlauf auch noch zutraue:
    Ich bin nicht geimpft
    und breche mir ein Bein oder habe Zahnarztbehandlung mit Kassenanteil.
    Vielleicht kürzen sie dann, coronabedingt, auch hier und strafen den Patienten mit einem (erhöhten) Zuzahlungsbeitrag und setzen das zu bezahlende Kliniktagesgeld höher an.

      • @Heidi Walter:
        Habe das auch gelesen.

        Es wurde allerdings schon 2020/Anfang2021 angekündigt, dass etliche Unternehmen Leistungen doppelt/mehrfach oder in zu hoher Größenordnung erhalten haben. Bedingt durch Fehler der überlasteten Ämter oder durch Betrügereien der Antragsteller.
        Vorschüsse seien auch ausgezahlt worden, obwohl Bilanzen/G+V-REchnungen nicht vorgelegt sofort werden konnten (wegen Buchhaltung im Schuhkarton oder Libanon z. B.). Nach evtl. Beibringung der Unterlagen hat man festgestellt, dass die angegebenen Umsätze, Kosten und Gewinne so nie vorhanden waren.
        Diese sollen dann lt. o. a. Ankündigung zurück gefordert werden.
        Logisch.

        Milliarden zurückfordern – Fordern können sie natürlich:
        So sei es – so passiert es oder es passiert auch nichts.
        Jahre später.
        Nach einer Klageflut der Rückzahlungspflichtigen.
        Verläuft dann im Sande. Weg ist die Kohle.

        Allerdings dürfte sich auch
        a.) mancheiner per „Fliegenden Teppich“ aus Deutschland verfatzen
        b.) und hier dauerhaft Lebende arbeiten bis zum 80sten Lebensjahr um Rückzahlungsansprüche abbezahlen zu können
        oder
        c.) (Privat-)Insolvenz anmelden.

        Und weg sind die Milliarden.
        Deutsche Politiker sind Zauberkünstler. Sie lassen Milliarden, von denen man nie mehr etwas sieht und hört, blitzschnell verschwinden. Auch ohne Zauberzylinder/-stab.

        Sehe gerade; ich lasse nach und baue geistig ab – schrieb oben:
        2,1 Milliarden € KK-Fehlbeträge
        laufen nur in einem Monat auf.
        Macht also pro Kalenderjahr 25,2 Milliarden „Gemmen“ bzw. €-Fehlbetrag, der durch Nichteinzahler verursacht wird, bzw. wo die Ämter die Krankenkassen-Beiträge „für nix“ spendieren.

        Mit auch nur 15-20 Milliarden mehr Einzahlungen pro Jahr wäre die gesetzliche Krankenversicherung saniert.
        Fazit:
        Ewige Nichteinzahler, sog. „Laumänner“ und Schnorrer, die nie Einzahlungen aus eigener Arbeitsleistung erbringen, mit dauerhafter ABM versehen, in neu zu schaffende Werkhöfe oder in die Landwirtschaft zwingen.
        Zum Abarbeiten der von ihnen verursachten Kosten.
        Deutschland hat Erfahrung mit so etwas.

        Ausländer, bzw. die Betrüger darunter = Leistungen sofort einstellen und raus in heimatliche Gefilde deportieren. Zwecks Wiedererkennung, wie bei Kühen, mit einem Brandzeichen “ B “ wie Betrüger mitten auf der Stirn versehen.

        • Einen Teil der Kosten könnte man einsparen, in dem man die Anzahl der Krankenkassen auf 5 verringert. Wer braucht 105 Krankenkassen außer die Vorstände dieser? Desweiteren für Zugereiste nur das Nowendige und keine Vollsanierung. Natürlich haben bei denen auch die Rentner schuld, obwohl die ja Beiträge zahlen. Es gilt eben für die Branche einschleßlich Pharma-Mafia, dass man auf alt und krank immer bauen kann und somit eine Geddruckmaschine ohne Ende hat https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/krankenkassen-im-corona-jahr-101.html Da aber nach Ansicht der (H)Ampel noch nicht genügend Laumalocher im Land sind, wird eben alles reingelassen, was gerade noch das Wort „Asyl“ sagen kann und rundum versorgt. Es wäre doch schon mal ein Anfang, die Namen und Adressen der Befürworter dieser Willkommenskultur festzustellen, die „Gäste“ dann bei denen einzuquartieren und die sie dann aus eigenen Mitteln vollumfänglich finanzieren müssen. Zusätzlich müsste den NGOs die steuerliche Unterstützung entzogen werden, um die Schleppertätigkeit zu unterbinden. Damit noch mehr Geld zur allgemeinen Verschwendung in die Kassen kommt, vergesst nicht, den Wert eurer Immobilie(n) ans Finanzamt zu melden. LTO schreibt „Grundsteuer: Zu den herausragenden Neurungen im nächsten Jahr zählt auch die novellierte Grundsteuer. Die vom Bundesverfassungsgericht bereits 2018 angemahnte Neuregelung sieht mit Jahresbeginn eine Pflicht für Eigentümer und Eigentümerinnen von Immobilien vor, den Wert ihres Eigentums an das örtliche Finanzamt zu melden, so das Hbl (Carsten Herz) in einem ausführlichen Überblick. Die konkreten Berechnungsmodelle unterschieden sich dabei zwischen den Bundesländern.“ Mit dem anstehenden Census im nächsten Jahr und des auch angestrebten europäischen Vermögensregisters durch Flintenuschi wird Ihnen im Jahr 2023 nichts mehr gehören und Sie werden glücklich sein.

  6. Söders Problem wird sein, daß die Geimpften geschwächt sind. Hauseigene Virologen starten auch in der Propagandapresse Versuchsballons, ob die Unternehmen nicht auf Antigentests zurückgreifen dürften.

    AOK Nordost: Ein Drittel mehr Krankmeldungen als in den Vorjahren

    Die Einführung der 3G-Regel in den Betrieben im November führte aber nicht zu mehr gelben Scheinen, so die Krankenkasse nach einer Auswertung.

    „Tobias Miller , 23.12.2021 – 06:02 Uhr
    Der gelbe Schein: die Krankmeldung.

    Berlin – Der zeitliche Zusammenhang war augenscheinlich offensichtlich. Mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes war am 24. November die 3G-Regel am Arbeitsplatz eingeführt worden. Mitarbeiter mussten nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, wenn sie ihre Arbeitsstätte betreten wollten.
    Bis zum Jahresende fallen dort Fahrten aus. Hatten sich Lokführer krank gemeldet, weil sie als Ungeimpfte den täglichen Test nicht wollten? Die Frage blieb zunächst unbeantwortet.“

    „So viele Krankmeldungen: 6300 Flüge gestrichen Euronews“ Die Schuld wird auf Omikron geschoben, aber es gibt nicht eine einzige Zahl dazu.

    „Wegen 3G am Arbeitsplatz? Viele krankgemeldete Lokführer reißen Lücken in den Fahrplan
    Die S-Bahn meldet, dass sie ihr Angebot einschränkt, weil zu viele Lokführer sich krankgemeldet haben. Auch andere Betriebe melden Probleme. Die Sprecher einiger Unternehmen haben einen Verdacht, warum das so sein könnte. RBB“

    „Odeg sieht „möglichen“ Zusammenhang zu 3G am Arbeitsplatz“ RBB

    Man sieht nur das, was man sehen will, und das eigene Versagen und die eigene Irrationalität bei der Drangsalierung der Arbeiternehmer gehört nicht dazu. Viele haben nicht nur wegen der Spritze ein geschwächtes Immunsystem, auch der Medienterror erfüllt seinen Dienst.

    Scheinbar ist man des Englischen nicht mehr mächtig und ignoriert wissenschaftliche Erkenntnisse. Streß ist physischer Druck und der macht halt krank.

  7. Die meisten an Corona erkrankten Menschen tragen die Kosten für die Behandlung selbst. Ich hab diese Krankheit gehabt und mit Husten und Nasentropfen so wie ein paar Ibos auskuriert. Alles rezeptfreie Medikamente. Da hat die Krankenkasse nichts bezahlt.

  8. Es wird Zeit eine Krankenkasse für Ungeimpfte zu gründen!
    Erstens um diese gnadenlose Hetze zu durchbrechen. Gleichzeitig würde sich ratzfatz herausstellen, dass Ungeimpfte das gesündere Klientel sind.

Kommentare sind deaktiviert.