Konsumtempel gefährlicher als Lebensmittelläden?

Konsumtempel gefährlicher als Lebensmittelläden?Seuchenstadel: Wie so viele Maßnahmen zur Bekämpfung der schlimmsten Pandemie in der Menschheitsgeschichte, ist besonders der abstruse „G-Wahn“ kaum mehr nachzuvollziehen. Anlässlich der neusten Apartheidsbemühungen der jetzt wieder zuständigen Landesregierungen, werfen erste Unternehmen ihren Hut und allerhand Geld in den Ring, um das „G-System“ einer juristischen Prüfung zu unterziehen. In NRW wagt die erste Kette den Aufstand: Kaufhauskette Woolworth klagt gegen 2G-Regel … [Ruhrnachrichten].

Jetzt ist das Oberverwaltungsgericht in Münster am Zuge. Aus juristischer Sicht sind bei Unternehmen andere Aspekte zu gewichten als bei Klagen von Privatpersonen. Dabei argumentiert das Unternehmen, dass die Anwendung der 2G-Regel unverhältnismäßig und unangemessen sei. Es sieht dadurch einen unangemessenen Eingriff in die grundgesetzlich garantierte Berufsfreiheit, die Eigentumsgarantie und einen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz verwirklicht. Dennoch lässt es sich auf die zentrale Frage herunterbrechen, unter welchen physischen bzw. medizinischen Gegebenheiten ein Mensch noch grundrechtsberechtigt ist.

Bei Lichte betrachtet wäre das alles gar keine Frage, nur bei uns inzwischen das „geistige Licht“ großflächig erloschen. Das Unternehmen formulierte es als Eilantrag, der im Verlauf Woche nicht mehr zu bearbeiten war und dürfte so in der kommenden Woche in Münster für allerhand Kopfzerbrechen sorgen. Dies allerdings nur, soweit sich das Oberverwaltungsgericht nicht dazu entschließt die Klage auf den normalen Verfahrensweg zu verweisen. Dann kann es sich nur um Jahre handeln. Deshalb ist es ein weiterer Lackmustest für besagtes Oberverwaltungsgericht.

Die Unternehmen stehen unter Druck

Wie groß der Bedarf der Unternehmen ist, diese Angelegenheit im Sinne ihrer unternehmerischen Freiheit entschieden zu bekommen zeigt die nachfolgende Meldung von N-TV deutlich auf. Wir zitieren hier die Meldung.

+++ 18:50 Bis zu 60 Prozent weniger Kunden – 2G-Wochenende in Bayern enttäuschend +++
Das erste Adventswochenende mit 2G-Regel im Einzelhandel ist nach Angaben des Handelsverbands Bayern enttäuschend verlaufen. „Viele Geschäfte haben 40 bis 60 Prozent weniger Kunden“, sagt Verbandssprecher Bernd Ohlmann. „Das Weihnachtsgeschäft dümpelt saft- und kraftlos vor sich hin.“ Von Festtagsstimmung sei der Einzelhandel im Freistaat „Lichtjahre entfernt“, stattdessen wanderten die Umsätze in den Internethandel: „2G ist da ein Mega-Turbo-Beschleuniger.“

2G im Sinne von Gehorsam und Geisteszustand

Ketzerisch betrachtet kann man die 2G Regel im Sinne von Gehorsamkeit und Geisteszustand neu definieren. Wer hier nicht auf Linie ist, der fliegt raus. Demnach sind diese Regelungen nur ein ergänzender Test, inwieweit der gesunde als auch logische Menschenverstand angesichts solcher Situationen außer Kraft zu setzen ist. Bislang scheinbar alles mit großem Erfolg. Wie abstrus solche Regelungen sind, zeigt ein kleines Video auf Facebook. Dort wird wunderbar bebildert wie die 2G-Regeln heute innerhalb eines Geschäftes umzusetzen ist. Unter den Aspekten des Seuchenschutzes stehen einem sogleich die Haare zu Berge. Im Sinne einer Gehormsamkeitsprüfung ergibt es wieder ein schlüssiges Bild.

Eine weitere Frage die sich aufdrängt, ist die Unterscheidung zwischen Lebensmittelläden und Konsumtempeln. Häufig ist es so, dass in den großen Kaufhäusern erheblich mehr Platz pro Kunde verfügbar ist als in den teils überfüllten Supermärkten. Auch dies gehört zweifelsfrei in die Rubrik Logik-Test. Letztlich drängt sich ein anderer Schluss auf. Dieser Regelungswahnsinn verfolgt keine gesundheitspolitischen Ziele mehr? Daher ist bei der „geistigen Verfassung“ der Politik anzusetzen, dort scheint die größte Dunkelheit zu herrschen.

Konsumtempel gefährlicher als Lebensmittelläden?
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3159 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Wo wollen die denn recht bekommen? BVG macht jetzt 2G+ für seine Räumlichkeiten. Dies war dem Locus sogar eine Eilmeldung wert

    • Dass das BVerfG auf Linie ist, so mit Parteibuch und allem drum und dran, das ist klar. Jetzt ist es aber wieder Ländersache und damit sind die Verwaltungsgerichte zuständig. Die könnten tatsächlich anders entscheiden. Ob das später wieder kassiert wird, sofern das geschieht, ist eine andere Frage, zumal das BVerfG bei seinem Generalfreibrief einige juristische Hürden einfach mal plattgefahren hat.

  2. Das ist alles so geil!
    Künstliche Verknappung durch verordnete Lieferengpässe aufgrund erfundener Rohstoffknappheit (klar, wegen Corona gehen ja plötzlich auf der ganzen Welt sämtliche Rohstoffe gleichzeitig aus…) – reicht nicht aus um den Pöbel in die Knie zu zwingen.

    Der Handel und alles was Freude macht, gehören abgeschafft / verboten.

    Eigentlich müssten alle dem kompletten Handel mal zeigen wo der Hammer hängt!

    Stellt Euch mal vor, wir würden alle mal zwei Wochen lang nur die allernötigsten Lebensmittel kaufen…

    Wie lange würde da der Handel stillhalten?
    Die würden dem Scholzkopf und seinen Hofnarren wie auch seinen kleinen Landvoigten was sch…!

    Denn genau die nicht systemrelevanten „Kleinen“ sollen ja im Zuge des Great Reset kaputt gemacht werden. Nach dem Motto: Was wir nicht kontrollieren können, müssen wir zerstören. Gegenwind ist ein absolutes Tabu!

    Und sollte sich doch ein Gericht der Klage von Woole annehmen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ein Urteil von der nächsten Instanz kassiert wird.
    So wie wir es die letzten 12 Monate immer wieder erlebt haben.

    Auf auf, im Gleichschritt Marsch

    • im Gleichschritt geradeaus zum Krieg. Mit den dummen indoktrinierten faulen Volk kann man keinen Krieg gewinnen. Wer würde aufstehen und sich vom Sofa erheben die lassen sich doch von den korrupten kriminellen Politiker am Kopf schei**en

  3. Neo: „Warum tun meine Augen weh?“
    Morpheus: „Weil du sie noch nie benutzt hast.“

    Die Matrix ist ein mittlerweile globaler Cargo-Kult um die Heilige Schrift und der Matrix-Bewohner mit offenen Augen blind, weil er ein Problem nicht sieht, das seit dem „Auszug aus Ägypten“ nicht zu lösen war und darum aus dem Begriffsvermögen des arbeitenden „von Gott auserwählten Volkes“ ausgeblendet wurde, damit es arbeitete: die Erbsünde. Vor 3250 Jahren hatte Moses die „Mutter aller Zivilisationsprobleme“ mit den zur Verfügung stehenden sprachlichen Mitteln exakt umschrieben, und der überlieferte Text, aus dem die Erbsünde eindeutig erkannt und verstanden wird, wenn man weiß, worum es geht, ist noch immer unter Genesis 3 nachzulesen. Der Matrix-Bewohner weiß jedoch nicht, worum es geht, sodass er für alle Zivilisationsprobleme blind ist.

    Auch für die Klimareligion, bei der es nicht ums Klima geht, und für die Corona-Religion, bei der es nicht um Volksgesundheit geht, ist die Erbsünde verantwortlich, und darum bleiben diese Endzeit-Phänomene für den Matrix-Bewohner bis zum Ende der Endzeit unerklärlich.

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/12/blind-in-der-matrix.html

  4. die Volkszertreter aka grenzdebile Soziopathen ziehen nur ihr Ding durch, äusserst gründlich, wie 1940!
    „it`s the NWO, stupid!“ 😉

  5. Sie machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt.

    Jemand eine Idee, wie viele ungetestete Ungeimpfte es da draußen gibt, und wo man das evtl. nachlesen kann? Die Behörden dürften diese Zahlen und die Namen der Betroffenen vermutlich haben durch Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und den Daten über Getestete und Geimpfte.

  6. Ich hatte ja schon angesprochen ( https://qpress.de/2021/12/11/sie-wollen-covid-19-profi-darsteller-werden/#comment-63107 ), daß die „Covid19“-Maßnahmen den Great Reset in Gang setzten soll Und daß Klaus Schwabs Buch das ja bereits im Titel sagt: “COVID19: THE GREAT RESET”. https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41-L+UIJgYL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg

    Aber auch Merkel und viele anderen Politiker sind Zöglinge vom WEF/Klaus Schwab. Hier Ernst Wolf mit seiner ausgezeichneten und überaus sehenswerten Recherche: https://www.bitchute.com/video/FDNZxNmZXTvM/

    Schlußfolgerung: Es geht der weltumspannenden WEF-Clique gar nicht die Wirksamkeit von Maske, Lockdown 3G,2G usw.. Vielmehr geht es allein darum, ‚den Laden‘ auf Null herunterzufahren. Genau wie man beim „Reset“ des Computers diesen erst auf Null runterfährt, ehe es wieder startet.
    Auch dieses „Build Back Better“ meint einen ‚Weideraufbau‘. Den aber gibt es nur, wenn das Bestehende zuvor abgerissen wurde.

1 Trackback / Pingback

  1. … für mich aktuell – amthor-art.de

Kommentare sind deaktiviert.