Biden nach Darmspiegelung: Das Gehirn ist OK

Biden nach Darmspiegelung: Das Gehirn ist OKWaschen & Schminken: Der amerikanische (Alb)Traum lebt. Nicht nur mit Blick auf den klassischen Tellerwäscher der es zum Millionär bringt. Nein, heute kann man es sogar dement oder kognitiv dissonant zum Präsidenten bringen. Ähnlich wie bei Trump, gab und gibt es zu Biden vermehrt Nachfragen zur Abklärung seiner mentalen Verfassung und Eignung für den Job des Präsidentendarstellers. Da bot sich neulich eine gute Gelegenheit das alles abzuklären. Dafür setzte man Sleepy Joe für 1,5 Stunden unter Narkose und Kamala Harris durfte für dieses Zeitraum erstmals Präsidentin spielen.

Anlass seiner Narkose war eine Darmspiegelung, der sich Biden unterzog. Ob das jetzt eine Spätfolge seiner Begegnung mit dem “Heiligen Stuhl” war, ist nicht überliefert. Immerhin brauchte der Papst bei ihm rund 1,5 Stunden, um ihm die notwendigsten Dinge des Lebens zu verklickern, was als ausgesprochen lange gilt. Auch hier ist nicht klar, ob eine gewisse Begriffsstutzigkeit auf Bidens Seite den Termin unnötig in die Länge zog. Um so erstaunlicher das spätere Ergebnis besagter Untersuchung: White House doctor is hiding Joe Biden’s brain drain … [NYPost]. Aber wenn man als Leser schon in vielen Bereichen die allgemeine Logik überwunden hat, lassen selbst derlei Botschaften nicht mehr sonderlich aufhorchen.

Man muss nur richtig untersuchen

Die weitere Feststellung der New York Post grenzt allerdings schon an Genie. So lautet der zweite Satz, gleich nach der Überschrift, wie folgt:

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Präsident Biden hat sich am Freitag einer Darmspiegelung unterzogen und sein Arzt hat festgestellt, dass sein Gehirn in Ordnung ist.

In der Folge wird noch bemängelt, dass in dem späteren ärztlichen Bericht nichts zu etwaigen kognitiven Fähigkeiten des Präsidentendarstellers gesagt wird, was viele Amerikaner gehofft hatten. Das kann einerseits daran liegen, dass sowas unter Narkose schwer zu ermitteln ist, oder aber, man hat tatsächlich Bidens Hirn bei der Darmspiegelung entdeckt. Das bleibt der Phantasie des Lesers überlassen.

Nachdem jetzt klar ist, dass Joe Biden “fit wie Turnschuh” ist, war es also nur noch eine Formsache, dass jetzt rausgelassen wurde, dass er 2024 (dann im Alter von 82 Jahren), selbstverständlich ein weiteres Mal für den Job als Präsidentendarsteller antreten will. Eine gnadenlose Vorstellung bei seinen jetzigen Zustimmungswerten unterhalb von 40 Prozent. Sowas kann man tatsächlich nur machen wenn man an irgendeiner Form von Hirnnebel leidet. Die Amis haben einen ganz seltsamen Humor und werden Biden 2024 gewiss mit über 90 Mio. Stimmen wiederwählen, sofern es bis dahin den sagenhaften Wahlservice von Dominion Voting Systems noch gibt.

Biden nach Darmspiegelung: Das Gehirn ist OK
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2948 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Würde die halbwegs zivilisierte Menschheit nicht immer wieder auf Schwachköpfe (Politiker) hereinfallen, sondern denen die gebührende Beachtung schenken, die etwas wissen, hätte schon der erste Weltkrieg nicht stattfinden müssen und schon gar nicht der zweite:

    (Silvio Gesell, Herbst 1918) “Trotz der heiligen Versprechen der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz der Rufe der Millionen: ‘Nie wieder Krieg’, entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muß ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, daß es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen. …”

    Für den “Normalbürger” ist bis heute eine Witzfigur mit den in Verruf geratenen Initialen A. H. für den zweiten Weltkrieg verantwortlich und nicht das “liebe Zinsgeld”, das bei einem zu niedrigen Kapitalzins den Umlauf verweigert, bis der Krieg (umfassende Sachkapitalzerstörung) den Zinsfuß wieder steigen lässt. Im Umkehrschluss des “Normalbürgers” braucht es “gute” und nicht “böse” Politiker und die Welt ist in Ordnung, doch das ist ein Trugschluss. Wie Dietrich Bonhoeffer 1943 ausführte, ist Dummheit ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit, und darum bezeichnete Friedrich Nietzsche das Christentum als “den Einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit”.

    Unsterblich ist der Schandfleck allerdings nicht, denn was für Nietzsche noch unvorstellbar war, ist die atomare Abschreckung, die den dritten Weltkrieg als Vater aller weiteren Dinge unmöglich macht – und das beantwortet die Frage, warum heute die Welt links-grün versifft ist:

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/11/zinsgeld-klima-und-corona-religion.html

  2. Machen wir uns nichts vor, ein Großteil der Menschheit ist obenrum tatsächlich zu schlecht ausgestattet, um auch nur im Ansatz zu verstehen, was um uns herum und mit uns passiert. Und nur deshalb ist das überhaupt möglich, was wir gerade erleben.

    Das beste Beispiel ist doch der regierende Unfall im weißen Haus.
    Als ich den heutigen QPress Newsletter bekam, hatte im ersten Moment gedacht, sein Gehirnfresser wäre nun endgültig verhungert, nachdem er schon so viele Monate nur von Knochen gezehrt hatte.

    Auch ich kann mich mal irren…

    • diese “Studien” werden im Großraum Washington & weiterer “democ rats” verseuchter belts in Auftrag gegeben und von blm/fff kids durchgeführt.
      habe Familie in der Nähe von Atlanta, auch democ rats verseuchte Gegend, selbst dort, auf dem Land, ist Trump inzwischen wieder bei 90%! 😉 … …

  3. Wenn man sich die Bundesregierungen der vergangenen 20 Jahre so ansieht, scheinen auch dort Darmspiegelungen den Nachweis dafür erbracht zu haben, dass die Typen noch alle Latten am Zaun hatten. Deshalb nun endlich kaum steigerbare Minister.

  4. Wirklich drollig. Vermutlich ist bei vielen Politdarstellern der Sitz des sog. Gehirns auf der Kehrseite zu finden, ganz unten. Ihr Verhalten ist es jedenfalls.

  5. War doch von vornherein klar, dass bei Sleezy Joe der Verstand im Ar$$$ ist, so wie auch die alte und neue ReGIERung der Bananenrepublik Deutschland. Bärbock als Außenministerin ist ein klares Statement dafür. Peppa Pig bei Putin könnte der Titel für einen dementsprechenden Comic sein 😉 Mittlerweile versucht Stasi-Kahane it unseren Steuergeldern die Geschichte umzuschreiben. Den notwendigen Rückhalt wird sie jatzt bei den rot-grünen Nieten in Berlin jetzt wohl haben. https://vera-lengsfeld.de/2021/11/24/die-friedliche-revolution-1989-90-und-ihre-feinde/#more-6252

    • Vera Lengsfeld schreibt:
      “Es wird höchste Zeit klarzustellen, dass es nicht die Kahanes waren, die 1989 gesiegt haben.”
      Da irrt Frau Lengsfeld aber erheblich.
      Natürlich hat die von der Stasi 1989 organisierte “Kontinuität” gesiegt.
      Diese “Kontinuität” als “Wende” zu bezeichnen, ist politische Naivität.

      • August, es wäre sehr gut für uns “Wessis” mehr über diese Zeit zu erfahren, denn was man offiziell vorgesetzt bekommt wird nicht immer stimmen. Ich mag Vera Lengsfeld, denn sie erklärt oder berichtet über vieles, welches mir als Wessi komplett fremd ist und war. Die Familie meiner Großmutter kommt aus Thüringen und ich bin auch in Thüringen geboren, weil meine Mutter dorthin evakuiert war. Über meine Verwandten in Thüringen weiß ich nicht viel und alle, die ich fragen könnte, sind nicht mehr. Es wäre an der Zeit dass Menschen die das alles live erlebt haben und alt genug waren, um das alles wahrheitsgemäß berichten könnten, an de Schulen gingen und die Kinder aufklären, dass nicht alles so war, wie es heute dargestellt wird.

  6. Der Verstand ist doch bei fast allen Politikern im Ars..,
    warum dann so umständlich und Oral untersuchen wenn es auch einfacher geht – sicherlich auch ein Kostenvoranschlag der Krankenkasse (Billigleiterprinzip) für Politiker.✌️

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*