Nahtlos von der Corona- in die CO2-Tyrannei

Nahtlos von der Corona- in die CO2-TyranneiInzwischen geben sich Pandemie-Ideologen und Ökofanatiker die Hand. Sie nutzen die Chance, mit ihren selbst erschaffenen Dogmen die Bevölkerung nach ihren autoritären Phantasien in den Griff zu bekommen und zu bevormunden. Zu Beginn will ich eines klarstellen: Ich bin weder Corona- noch Klimaleugner! Denn ich bin nur ein rigoroser Gegner von übertriebenen Pandemie-Restriktionen, fundamentalistischen Impf-Credos, von auf CO2 fixierter Klima- und Umweltpolitik sowie von Greenwashing als Gewissensberuhigung.

Corona – die Einstiegsdroge in die Abhängigkeit

Etwas Besseres als Covid-19 konnte den Machtpolitikern und der geldgierigen Konzernmafia nicht passieren. Mit diesem Instrumentarium konnten sie schalten und walten, um ihre Interessen gegen das Wohl der Bürger durchzusetzen. Dadurch, daß die Pandemie von den gesundheitlichen Aspekten weitgehend abgekoppelt werden konnte, war die politische Kaste in der Lage, die Menschen zu verängstigen und sie damit aufnahmebereit zu machen für autoritäre Praktiken und Demokratieabbau.

Die Coronakrise ist die ideale Einstiegsdroge, um Massenüberwachung, Ausnahmezustände und persönliche Übergriffe populär zu verbrämen. Wann wachen wir endlich auf, um zu begreifen, daß wir es hier mit zwei unterschiedlichen Problem-Tatbeständen zu tun haben? Auf der einen Seite Gesundheit und auf der anderen pure Machtpolitik sowie Geldschneiderei? Die meisten Menschen sind bereits sediert und hypnotisiert in den Tiefschlaf versetzt worden. Wenn sie eines Tages aufwachen und wieder zu Bewußtsein kommen, ist es zu spät das Ruder herumzuwerfen.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Ökodiktatur

Jetzt kommt die geschürte Manie für alles hinzu, was „Grün“ oder „Öko“ anbelangt. Aber es fällt immer schwerer zu differenzieren, was wirklich ökologisch sinnvoll, nachhaltig, regenerativ und sinnvoll ist. Besonders mit Blick auf für eine lebenswerte Zukunft im Konsens zu einer intakten Natur. Denn die Geschäftemacher haben erkannt, daß sie auf diesem Feld unendliche Profite machen können. Vorzugsweise wenn sie durch Fakes und Täuschungsmanöver mit Hilfe von milliardenschwerer Werbung und Gehirnwäsche das eigentliche hehre Ziel ins Gegenteil verkehren. Das kurz-, mittel- und langfristige Ziel kann doch nur sein, umweltschädliche Einwirkungen zu eliminieren. Zuvorderst solche, die die Natur ins Ungleichgewicht bringen als auch unsere Gesundheit schädigen sowie die Zukunft unserer Nachkommen gefährden.

Gewinne zu machen und die Wirtschaft am Leben zu erhalten, ist die eine Seite und auch notwendig. Aber was nützen uns Profite, wenn uns Menschen dadurch die Lebensgrundlagen entzogen werden? Auf einem abgesägten Ast kann man nicht mehr sitzen. Hier müssen die Präferenzen anders festgelegt werden! Der Staat agiert bisher kontraproduktiv oder sogar destruktiv. Er stellt falsche Anreize und Subventionen in den Raum, die die Umwelt zusätzlich belasten. Und das betrifft nicht nur die Umwelt sondern geht auch zu Lasten der Armen und Unterpreviligierten und fördert nur wieder die Reichen und das Kapitals.

Nahtlos von der Corona- in die CO2-TyranneiMit der Blockade des Ausbaus von alternativen Energien mit gleichzeitigen milliardenschweren Subventionen an Umweltsünder führt uns unser Staatsregime in den Abgrund. „Unsere“ Lobbyisten im politischem Gewand sind die personifizierte Unverantwortlichkeit. Sie sind nicht bereit, den Mut für eine grundlegende Veränderung der wirtschaftlichen und politischen Gewohnheiten aufzubringen. Bei der zu erwartenden neuen Regierungskoalition sind die Grünen mitsamt der Liberalen in der Übermacht und werden ihre Interessen schonungslos durchsetzen. Diese Politik ist jedoch nicht an der Mehrheit der Bürger ausgerichtet. Wir können uns schon mal warm anziehen!

Technologiegläubigkeit

Sicherlich sind neue Technologien zur Lösung der Klima- und Umweltprobleme sehr hilfreich. Aber dafür muß man auch auf die wirklich sinnvollen Lösungen setzen und nicht auf ein bereits totes Pferd wie Atomenergie. Auch E-Autos sind aufgrund der benötigten Bauteile wie Batterien nicht das Ei des Columbus, besonders wenn der Strom aus fossilen oder atomaren Energiequellen stammt. Die regenerative Wasserstofftechnologie in ihren vielen Anwendungsmöglichkeiten wäre die geeignetere Strategie für eine zukunftsfähige Umsetzung. Darauf will und kann ich jedoch in diesem Beitrag nicht im Detail eingehen.

Wir sollten uns nicht auf Technologiegläubigkeit verlassen. Es ist ein geistiges Umdenken erforderlich, verbunden mit Verzicht und Reduktion, um weltweite Problem zu lösen. Dabei sollten wir nicht so egoistisch sein und dieses in gleichem Umfang von armen und entwicklungsbedürftigen Regionen erwarten. Das heißt im Klartext, daß ohne Reduktionen im Verkehr und Konsum kein Weiterkommen erzielt werden kann. Wir sollten das Lebensmotto „Qualität vor Quantität“ ernst nehmen. Finanzieller Reichtum und Überkonsum sind kein Garant für Lebensqualität – ganz im Gegenteil!

Man kann nur vor einer neuen grün lackierten Tyrannei warnen, die dem Wohlstandsbürger einen Lendenschurz und ein Alibi verschafft, ungestraft weiter so wie bisher konsumieren zu dürfen. Und dies passiert, wenn die Verheißungen der getürkten Ökobotschaften nicht bloßgestellt und ad absurdum geführt werden.

Kapitulation vor totalitaristischen Praktiken

Wie bereits erwähnt – der uns verordnete Corona-Totalitarismus, den die meisten von uns schon widerstandslos geschluckt haben, bedeutet den reibungslosen Übergang in die freiwillige Unterwerfung und Kapitulation vor weiteren ausufernden Willkürmaßnahmen des Staates. Wenn die Menschen erst konditioniert sind wie Mäuse und Ratten, dann sind sie nur noch manipulatives Spielzeug in den Händen der herrschenden Klasse, egal ob Wirtschaft oder Politik.

Auf diese Weise gelangen wir fast unbemerkt vom Plandemie-Regen in die Klima-Traufe. Und von dort übergangslos in die totale geistige Umnachtung und Trance. Wenn erst einmal die von der Realität, Bürgernähe, Solidarität und natürlichen Prämissen entfremdeten Politdarsteller wie Scholz, Lindner, Baerbock oder Habeck das Regiment übernommen haben, dann blüht uns keine Erlösung – eher die Apokalypse. Diese Aussage gilt ebenso für die Verdummunspolitik der alten Bühnendarsteller unter der Führung Merkels.

Zitate:

„Die Mehrheit der Bevölkerung ist scheinbar noch immer davon überzeugt, dass die Coronamaßnahmen und die im Zuge der Viren-Jagd ausgerollte Infrastruktur von temporärer Natur seien. Dass diese Annahme falsch ist und die vorhandenen Überwachungsmechanismen künftig auch für andere Zwecke genutzt werden, implizieren die Äußerungen von Christian Lindner (FDP), der im Rahmen der Ampel-Sondierungsgespräche und laut Spiegel jüngst verlauten ließ, die nächste Bundesregierung um ein neues Ressort erweitern zu wollen – nämlich um ein Ministerium für Klimaschutz. Das verheißt nichts Gutes für Grundgesetz und Bürgerrechte.“

„Nein, die Pandemie-Infrastruktur wird nicht verschwinden. Ebenso wenig wie die Zensur im Internet durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und die Diskriminierung ganzer Bevölkerungsgruppen durch 3G- oder 2G-Reglements.“

„Damit ist klar, dass sowohl Impfpass als auch Massenüberwachung durch permanente Kontaktverfolgung dauerhafter Bestandteil des Lebens aller Europäer werden sollen. Das unterstreicht Jens Spahn, wenn er ankündigt, die epidemische Lage von nationaler Tragweite zwar Ende November 2021 beenden zu wollen – aber Regelungen wie 3G und 2G ebenso wenig wie die Maskenpflicht zurückzunehmen. Die Maßnahmen sind seit Langem von ihrem ursprünglich kommunizierten Zweck entkoppelt und haben sich im Alltag unreflektierter Menschen als neue Normalität manifestiert.“

… weiter im Pandemiezug …

„Epidemien und Pandemien sind zeitlich begrenzt. Egal wie fatal sie wüten – oder eben nicht. Mit schwindendem Risiko nimmt die Angst vor der Bedrohung ab. Und in Korrelation die Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber Einschränkungen ihrer Grundrechte. Der Klimawandel dagegen ist eine unbefristete Lösung für den Bedarf der Machthaber nach Krisen, Bedrohungen und Disruptionen, die notwendig sind, um eigennützige Agenden voranzutreiben. Das Narrativ der globalen Klima-Apokalypse lässt sich beliebig lange und intensiv bewirtschaften.“

„Die Regierenden garnieren unterdes Klimakonferenzen mit leeren Worthülsen und wiederholen die relevanten Mantras — während Tanker auf hoher See Giftmüll verklappen, in Brasilien die Wälder brennen und der nächste Ölteppich Küstentiere mit einem schwarzen Film überzieht. Taten sagen eben oft mehr als Worte.“

„Demokratie heißt, die Wahl haben. Diktatur heißt, vor die Wahl gestellt sein“ (Jeannine Luczak).

„Von Elitisten finanzierte Thinktanks und Stiftungen entwickeln Studien und Szenarien, der supranationale Staatenbund definiert darauf basierend globale Richtlinien, und die Mitgliedsländer setzen um. Global Governance statt Global Government.“

„In diesem System werden Rechtsmittel wirkungslos und Nationalstaaten obsolet. Das isolierte Individuum soll die Welt retten, indem es pariert. Und zwar den Imperativen des neues Klimaministeriums gehorchend.“

„Egal wie totalitär und übergriffig diese schlussendlich sein mögen. Die Coronakrise war dahingehend eine ausgezeichnete Vorbereitung. Denn die Bevölkerung hat sich zwischenzeitlich an Konditionierung und sinnlose oder gar destruktive Maßnahmen gewöhnt. Merkel, Drosten, Wieler und Co übergeben die Staffel im internationalen Wettrüsten des technokratischen Totalitarismus an Baerbock oder Habeck. Denn einer der beiden moralresistenten Politiker-Imitatoren wird das neue Ressort wohl übernehmen.“

Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-grun-lackierte-tyrannei

Nahtlos von der Corona- in die CO2-Tyrannei
6 Stimmen, 3.33 durchschnittliche Bewertung (70% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 34 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

11 Kommentare

  1. Hier ein Zitat:
    Das ideale Subjekt totalitärer Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der überzeugte Kommunist, sondern Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, zwischen wahr und falsch, nicht mehr existiert“ – Hannah Arendt in ihrem 1951 erschienenen Werk „Die Ursprünge des Totalitarismus“.

  2. Lieber Peter Weber,

    Sie legen sehr interessant dar, worüber alternativmedial ziemlich gut von der Gegenseite Informationen erscheinen. Reichlichste.

    Ich sehe die Ursache anders als Sie nicht in einer plötzlichen Laune der “Eliten”, einer Art von FASCHO-Anfall, sondern ganz einfach am folgerichtig gesetzmäßigen Auslaufen des Waren produzierenden Kapitalismus. 1867 schrieb Karl Marx über diesen suiziden Auslauf, Suchstichwort “Maschinenfragmente”. Und im Dezember 2019 beschrieb Egon W. KREUTZER dieses Auslaufen aus der Sicht des Ökonomen/Volkswirtschaftlers unter dem Stichwort “Tag der allgemeinen Wertlosigkeit”. Beschrieb die kommenden automatischen Nutten, Polizisten und Komponisten. Die mit dem winzigen Nachteil, niemals einen Absatzmarkt ersetzen zu können. Die “Elite” hat das “Auslaufen” längst in der Pipeline, nutzt jetzt das Kohlenstoffdioxid – Scheinproblemchen und jenes, mit künftig jeder beliebigen Krankheit der Welt, die überflüssigen Arbeiter-Milliarden vorsorglich fürsorglich zu entsorgen. Wenn diese alten Angst-Chaos-Modelle, abgenutzt ausgelaufen, nicht länger taugen sollten, fänden sich CYBERTERROR, SUPERSUPERSUPER-NANO-FEINSTAUB oder GIFTGAS-ALIENS, das überschüssige Milliarden-Weltvolk in Digital KZ ‘s zu stecken, um auf den letzten Pfiff noch einen 0,001 % GLOBAL-FASCHISMUS zu installieren und so lange wie möglich zu praktizieren. All so, die Fortsetzung von jetzt, von heute! Das Volk hätte nur eine einzige Chance: Die lebt/liegt jedoch hinter einer recht entfernten GROẞEN MAUER und isst mit Stäbchen. Ich tippe, dass Russlands EMBRYO-Kapitalismus noch rechtzeitig die China-Kurve kriegt und das strohdumme wertelose West-Volk (siehe Bundestagswahlen) regierungstreu eifrig spritzend, dahinscheidet. Hilf- und Charakterlos. Wie seit inzwischen einem reichlichen deutschen Doppel-Jahrhundert von ausdauernd andauernden Beinahe-Revolutionen.

    Das heißt, Ihre gut gemeinte moralische Entrüstung ist “Methode, Idioten Würde zu verleihen”.

    Wollen Sie das wirklich? Lemminge retten?

    • NIEMALS! so wie er auch nie kapieren wird, daß Kernkraft/-fusion die Grundlage jeglichen Lebens darstellt. Die Sonne produziert nämlich mittels Kernfusion in EINER Sekunde soviel Energie wie sämtliche Kernkraftwerke der Welt in 700.000 Jahren!!! Sonst wären es hier ca. -200°C, KEIN LEBEN MÖGLICH. Daher auch die massive Radioaktivität ausserhalb unseres Magnetfeldes…
      Leider ist die Wasserstoff Alternative viel zu gefährlich (zumindest für Dummdödel Mensch), man schaue sich nur die “Tankstellen fail vids” an.

  3. Dieser Satz am Anfang stimmt nicht:
    Etwas Besseres als Covid-19 konnte den Machtpolitikern und der geldgierigen Konzernmafia nicht passieren.
    denn mit dem Event201 und vielen anderen inzwischen bekannten Tatsachen “passierte” es nicht, sondern wurde gezielt veranstaltet. Aber sei es drum. Es ist total egal, weil etwas ganz anderes einzig und allein wichtig ist:
    Wie überwinden wir diese alles erstickende Diktatur ?

    Nach meiner Ansicht durch Information.

    Im Fall Corona ist es die durch die WHO geänderte Definition der Pandemie (seit 2009 ist keine Letalität bei einer Pandemie mehr notwendig) und eine Sterblichkeit wie unter Ebola, Pest oder Pocken war nie der Fall. Selbst die WHO sagte mal 0,15%. Viele andere Erhebungs- und Statistikfehler sind ebenfalls bekannt.

    Im Fall Klima wären das die “bösen” Tatsachen (nämlich die das Lügengebäude sofort zerstören):
    Der Hitzerekord auf der Erde ist 108 Jahre alt und wurde seither nirgends gebrochen.
    Und die Klimapropheten können und wollen ihre Daten und Hochrechnungen nicht belegen.
    Mal davon abgehehen, daß CO2 weder Wetter noch Klimawirksam ist noch sein kann und Satelliten beweisen: die Erde wird immer grüner.

    Der größte Schwindel (eher ein Verbrechen) ist aber die unter Merkel eingeführte Haushaltsabgabe. Weil dadurch die Propaganda zu Klima, Corona und anderem Blödsinn erst möglich wird. Im Artikel 5.1 GG steht das Wort “ungehindert”. Unddas BVerfG begründet es mit Artikel 5.2 GG mit den Worten “Finanzierungspflicht” und “Bildungsauftrag”. Diese Begriffe stehen aber weder dort noch woanders, nicht mal sinngemäß! Eine Halluzination des BVerfG welche das GG (unser Verfassungsersatz) bewußt bricht und mit Füßen tritt.

    (steht mit Quellen alles auf meiner Webseite (https://polpro.de), aber ebenso auf vielen anderen Webseiten, bzw. wurde von dort zusammengetragen.
    So wie aktuell ein Artikel von Flo Orsainik auf Rubikon: dort vergleicht er die kranke Machtgier von Klopp, der LH und der CSU: Nun, nach Marie-Luise Volk (https://esgehtanders.de/ – sie schreibt hier ab und wieder) war der LH-Chef mit beim Event201 und “zufällig” bekam die LH (gleich am Corona-Anfang) 9 Mia €, soviel wie die damals unangetasteten Eigenmittel der LustHansa ohnehin ausmachten!)

    Also ich denke mal: viele Hunde sind des Hasen Tod:
    Es gibt viele kritische Webseiten die Hintergründe aufklären (TE, Qpress, Reitschuster usw) Wichtig wäre, Andere (Freunde, Bekannte, Nachbarn …- die bewußt in einem Beschäftigungstaumel gehalten werden), über die Propagandamaschine von der links-grünen ARD bis zu Söders Augsburger Allgemeinen (u.v.a.m.) aufzuklären.

  4. Ehrlich gesagt:
    Lieber quer denken als Hirn abschalten.
    Ein früherer Chef von mir im Forschungsbereich hatte für manche Zeitgenossen die Beurteilung “Der/die hat sich blöd studiert”.
    Heute braucht es dazu gar kein Studium mehr, die geistige Insolvenz hat sich zur neuen Pandemie etabliert. Viele wissen zwar nicht, was sie tun sollen, fangen damit aber schon einmal kräftig an.
    GND – Gute Nacht Deutschland.

  5. Wer keine Vergangenheit hat, hat auch keine Zukunft. Und wer die Alte Welt nicht kennt, wird die Neue Welt nicht erkennen.

    Nur der Denkende erlebt sein leben, an Gedankenlosen zieht es vorbei. M.v.E.E.
    Die Jugend hat es schwer, die Neue Weltordnung zu durchschauen. Da muß man “Tichy” ein großes Lob aussprechen, wenn er aufgeweckte junge Autoren mit alten Hasen zusammenbringt. So können sich Jugendliche orientieren. Eigentlich hätte Tichy dafür den Friedensnobelpreis verdient, wenn der Preis nicht so verfault wäre.

    Nur ein Rest bleibt wohl übrig, wenn man sagt, Adolf Hitler hätte sich hier wie Zuhause gefühlt.

  6. Es war das Schicksal einer Angela Merkel, zu einer Zeit “Frau Bundeskanzlerin” zu spielen, als im einstigen Land der Dichter und Denker 30.000 Vogelschredder aufgestellt wurden, die außer Landschaftsverschandelung, Netzschwankungen und Strompreiserhöhung anscheinend nichts (siehe: “Energiewende ins Nichts” von Prof. Hans-Werner Sinn) bewirken, und als am Ende dieser Zeit noch die Schließung von Geschäften, das Tragen von Idioten-Masken und das Impfen gegen “krankmachende Viren” (es gibt gar keine; siehe: “Viren entwirren” von Dr. Stefan Lanka) verordnet wurde. Frau Merkel war dafür die geeignetste Person, weil sie gern und so lange wie möglich “Frau Bundeskanzlerin” spielen wollte – und dafür auch bereit war, an einen “anthropogenen Klimawandel” (siehe: “Der politogene Klimawandel” von Prof. Werner Kirstein) und noch an eine “Corona-Pandemie” (siehe: “Virus-Wahn” von Dr. Claus Köhnlein) zu glauben – und weil sie als eine im “real existierenden Sozialismus” (Staatskapitalismus) aufgewachsene Pfarrerstochter die geringste Ahnung von Makroökonomie hatte. Jeder anderen Person, die “Bundeskanzler*in” gespielt hätte, wären möglicherweise Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen gekommen, aber diese Zweifel waren einer Angela Merkel fremd.
    Eine Energiewende ins Nichts hat sehr wohl eine Wirkung, und dafür sind die Parameter “extrem teuer” und “vollkommen nutzlos” ideal: es ist eine keynesianische Maßnahme zum Hinauszögern der deflationären Abwärtsspirale. Diese hätte dann mit dem bisher steilsten Börsencrash ab März 2020 eingesetzt und nicht nur die deutsche, sondern die ganze Zinsgeld-Ökonomie lahmgelegt, wäre nicht vom kollektiv Unbewussten ein als Deflations-Notbremse wirkender Lockdown im globalen Maßstab befohlen worden, der den Crash unterbrach und die größte Spekulationsblase aller Zeiten entstehen ließ, die bald umso schneller und dann vollständig platzt. (Vorbereitung auf den Jüngsten Tag) >> (Markus 13,19-20) Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat, seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird. Und wenn der Herr diese Zeit nicht verkürzen würde, dann würde kein Mensch gerettet; aber um seiner Auserwählten willen hat er diese Zeit verkürzt.

    https://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/11/friedensnobelpreis-fur-angela-merkel.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*