Vor Flugantritt Impfstatus der Piloten abfragen

Vor Flugantritt Impfstatus der Piloten abfragenSchöner sterben: Alles hat seinen Preis und merkwürdige Dinge gehen vor, wenn sich die Pharma anschickt die ganze Welt mit einem Universalmittel zu heilen. Das ist ein Novum, bis hin zu offenen Wahrnehmungsstörungen, siehe Bild rechts vom Luftbus (engl. Airbus). Offenbar fallen dabei ab und an ein paar Menschen durchs Rost. Schwund ist eben immer, sobald es um das Große und Ganze geht. Damit der Schwund nicht zu groß wird sollte man persönlich ggf. ein wenig Vorsorge treffen. Warum es eine gute Idee sein könnte vor einem geplanten Flugantritt zunächst nach dem Impfstatus der Piloten zu fragen? Dem gehen wir hier nach und heute nach.

Manchmal erübrigt sich die Fragestellung nach dem Impfstatus. Beispielsweise wenn die Piloten bereits verstorben sind. Dann darf man getrost davon ausgehen, dass sie zumindest keine Flüge mehr führen die noch nicht begonnen wurden. Ihr letzter Flug war dann vermutlich gen “6 feet under”. Aber nur keine Sorge! Piloten versterben generell nicht an der Impfung. Das ist weder vorgesehen noch passt es ins derzeitige Konzept. Dennoch sind sie wegen diverser Faktoren, bedingt durch die Fliegerei, etwas anfälliger für bestimmte Nebenwirkungen dieser Gentherapien.

Immer wenn sich die Faktenchecker einer solchen Bösartigkeit annehmen, ist etwas im Busch. Man darf davon ausgehen, das tatsächlich nichts an solchen Gerüchten dran ist. Sonst würden sie die Themen schließlich nicht so nachhaltig aufgreifen. Unsubstantiated Claims Follow Deaths of British and Indian Airline Pilots … [factcheck.org]. Und die Faktenchecker meinen es ähnlich gut mit uns wie unsere Regierungen. Beide dürfen wir täglich für ihre Kompetenz in dieser Sache bewundern. Auch bei einem solchen Bericht sollten die Fluggäste nicht nervös werden: Zwischenfall kurz vor der Landung: Pilot bricht auf Lufthansa-Flug zusammen … [FNP]. Das kann ja immer mal passieren.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Hier noch so ein Gerücht

Ein Netzfund, der sich mit dem Thema befasst, der hier aus leider nicht zu verifizieren ist. Die jüngsten Erfahrungen eines Fluglehrers:

Ein sehr guter junger Flugschüler, von Beruf Rechtsanwalt, Generation Y-Millenials (Jg 1990) fortgeschritten, kurz vor der Prüfung, erhielt vor 1 Woche die 2. Spritze, gerät im Landeendanflug tief über dem Boden aus mangelnder Aufmerksamkeit in einen Strömungsabbriss. Er reagiert einfach nicht, sondern schaut nur passiv zu. Auch nach zweimaliger verbaler Intervention des Fluglehrers. Letztlich muss der Fluglehrer eingreifen und ein Durchstartmanöver einleiten, um einen Absturz auf das darunterliegende Feld zu verhindern.

Bei der Nachbesprechung zum Flug stellte sich heraus, dass der Schüler total fertig war. Er fühlte sich ständig sehr müde und klagte über Erkältungssymptome mit bleichem, aschfahlem Gesicht. Das alles bei sommerlichem Wetter bei ca. 23°C. Ich sprach ihn auf die Impfung an und erklärte ihm den möglichen Zusammenhang. Die Gefahr von Myokarditis, Perikarditis, 5-fach höherer Ansteckungsgefahr und Zerstörung des Immunsystems. Er meinte lapidar, dass wir alle einmal sterben müssten und ihm das dann sowieso egal sei!

Was soll man da noch sagen?

Typisch für diese Generation ist, wie sorglos das alles in deren Leben bislang glattgelaufen ist. Sie hat nie gelernt aufzustehen, sich zu wehren und für etwas zu kämpfen. Sie bekamen stets alles auf dem goldenen Tablet serviert, solange sie alles brav getan haben, was von ihnen verlangt wurde. Diese passive, politisch korrekte, strategische Haltung und Unterwürfigkeit wird nun aber nicht mehr funktionieren, sondern sich ins Gegenteil verkehren, zum Verlust des eigenen Lebens.

Diese oder ähnliche Situationen könnten sich nun auch in einem Airline-Cockpit abspielen. Vor allem, wenn beide Piloten geimpft sind, kann niemand mehr, auch die Automatik nicht, zuverlässig eingreifen. Ich, seit 30 Jahren Linienpilot, Fluglehrer, mit über 16500 Stunden Flugerfahrung im weltweiten Einsatz. Ich werde jedenfalls als Passagier bis auf weiteres kein Flugzeug mehr besteigen.

Gibt es denn noch mehr als Gerüchte und Panikmache?

Wir haben keine hinreichenden Quellen für den vorstehenden Bericht des Fluglehrers. Daher lassen wir die Schote gemäß der Faktenchecker-Einsichten als bösartige Stimmungsmache einmal so stehen. Nur ist damit bereits erwiesen, dass es hier wirklich keinerlei Zusammenhänge zwischen Impfung und Flugtauglichkeit gibt? Es rumort viel umfangreicher als man zunächst meinen möchten. Die Faktenchecker kommen kaum mehr nach zu allen Horrormeldungen die passenden Entwarnungen zu verfassen. Oftmals muss schon mal im Wege des Schnellschusses die bloße Diskreditierung oder mediale Hinrichtung des Überbringers der Botschaft ausreichen.

Das kann sich allerdings zu einer Kerneraufgabe auswachsen. Denken wir nur mal wie viel Gehirnschmalz diese Truppenteile schon einsetzen mussten, um solche Größen wie Sucharit Bhakdi, Wolfgang Wodarg oder John Ioannidis mundtot zu machen. Das ist schon eine Meisterleistung. Jetzt kommt noch eine US-Militärärztin hinzu. Sie macht sich gerade daran die körperlich fittesten Piloten wegen der Impfung vom Himmel zu holen. Und sie hat wahrlich gute und nachvollziehbare Argumente. Geben wir ihr einmal das Wort.

Militärpiloten nach Impfung dienstuntauglich?

Oberstleutnant Theresa Long, Fliegerärztin in Fort Rucker in Dothan, AL, hat eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, in der sie erklärt, dass alle Flugbesatzungen, die geimpft wurden, aus gesundheitlichen Gründen am Boden bleiben sollten.

Militärflieger sind eine Untergruppe des Militärs, die die strengsten medizinischen Standards erfüllen müssen, um den Flugstatus zu erhalten. Die von mir betreuten Flugschüler sind hauptsächlich zwischen 20 und 30 Jahre alt, männlich und in ausgezeichneter körperlicher Verfassung. Das Risiko einer schweren Erkrankung oder des Todes durch SARs-CoV-2 ist in dieser Gruppe minimal, die Überlebensrate liegt bei 99,997 Prozent.

Die Literatur hat gezeigt, dass die natürliche Immunität gegen SARs-CoV-2 dauerhaft und vollständig ist und der Impfimmunität überlegen ist. Sowohl die von Pfizer als auch die von Moderna hergestellten mRNA-Impfstoffe wurden mit Myokarditis in Verbindung gebracht, insbesondere bei jungen Männern im Alter von 16 bis 24 Jahren. Wir wissen, dass bei jeder mRNA-Impfung das Risiko einer Myokarditis besteht. Außerdem wissen wir jetzt, dass eine Impfung nicht unbedingt eine Infektion oder die Übertragung von SARs-CoV-2 verhindert, sodass Personen, die vollständig mit mRNA-Impfstoffen geimpft sind, nach der Impfung mindestens zwei unabhängige Risikofaktoren für Myokarditis haben.

Zusätzliche Auffrischungsimpfungen erhöhen das Risiko.

Ohne weitere Daten ist es nicht möglich, eine Risiko-Nutzen-Analyse zum Einsatz von mRNA-Impfstoffen als Gegenmaßnahme zu SARs-CoV-2 durchzuführen. Der Einsatz von mRNA-Impfstoffen in unseren Streitkräften stellt ein Risiko unbestimmten Ausmaßes dar, in einer Population, in der weniger als 20 von 1,4 Millionen aktiven Soldaten an der zugrunde liegenden SARs-CoV-2 gestorben sind.

Vor Flugantritt Impfstatus der Piloten abfragenAircrew Training Program (ATP) 5-19, 1-8. Accept No Unnecessary Risk, besagt: “Ein unnötiges Risiko ist jedes Risiko, das, wenn es eingegangen wird, nicht sinnvoll zur Erfüllung der Mission beiträgt oder unnötig Leben oder Ressourcen gefährdet. Heeresführer akzeptieren nur ein Risiko, bei dem der mögliche Nutzen den möglichen Verlust überwiegt.

Der Gegenstand dieses Antrags auf eine einstweilige Verfügung und seine verheerenden Auswirkungen auf die Angehörigen des Militärs zwingen mich, zu folgendem Schluss zu kommen und entsprechend zu handeln:

Die Argumente

a) Keiner der angeordneten Impfstoffe für den Notfalleinsatz (Emergency Use Covid 19) kann oder wird eine bessere Immunität bieten als eine von der Infektion genesene Person;
b) Alle drei Covid 19-Impfstoffe der EUA (Comirnaty ist nicht verfügbar) sind in der Altersgruppe und auf dem Fitnessniveau meiner Patienten riskanter, schädlicher und gefährlicher als gar kein Impfstoff, unabhängig davon, ob eine Person von einer COVID-19-Infektion genesen ist oder mit ihr konfrontiert ist;
c) Es gibt direkte Beweise und Hinweise darauf, dass alle Personen, die einen COVID-19-Impfstoff erhalten haben, in ihrem Herz-Kreislauf-System irreparabel und unwiderruflich geschädigt sind;

d) Aufgrund der Spike-Protein-Produktion, die in das Genom des Anwenders eingebaut ist, hat jeder Empfänger der COVID-19-Impfstoffe bereits Mikroklumpen in seinem Herz-Kreislauf-System, die eine Gefahr für seine Gesundheit und Sicherheit darstellen;
e) dass diese Mikroklumpen im Laufe der Zeit aufgrund der Form und Zusammensetzung der produzierten Spike-Proteine zu größeren Klumpen werden und dass diese Proteine im gesamten Körper des Anwenders, einschließlich des Gehirns, zu finden sind;
f) dass im Anfangsstadium dieser Schädigung die Mikroklumpen nur durch eine Biopsie oder eine Magnetresonanztomographie (MRT) entdeckt werden können;
g) dass aufgrund der Tatsache, dass derzeit kein funktionelles Myokard-Screening durchgeführt wird, nach meiner fachlichen Meinung derzeit erhebliche vorhersehbare Risiken bestehen, die ein angemessenes Screening des gesamten Flugpersonals erfordern.

Folgeseite

h) Dass die genannten Flugbesatzungen aufgrund ihrer Tätigkeit außergewöhnliche Risiken für sich selbst und andere darstellen, da sie mit Ausrüstung und Munition arbeiten und sich in unmittelbarer Nähe zu bewohnten Gebieten aufhalten.
i) Dass ich, da es keine aktuellen Screening-Verfahren gibt, einschließlich einer Aero Message (Mitteilung des Fliegerarztes), die sich auf dieses nachweisliche und identifizierbare Risiko bezieht, dem gesamten aktiven Flugpersonal, das die Impfungen erhalten hat, ein Flugverbot erteilen muss und werde, bis die Ursache dieser schwerwiegenden systemischen Gesundheitsrisiken vollständiger und angemessener bewertet werden kann.

j) dass auf der Grundlage der eigenen Protokolle und Studien des Verteidigungsministeriums die beiden einzigen brauchbaren Methoden zur angemessenen Bewertung dieses Risikos die MRT-Bildgebung oder die Kardio-Biopsie sind, die durchgeführt werden müssen.
k) In Übereinstimmung mit dem Vorstehenden empfehle ich hiermit dem Verteidigungsminister, dass alle Piloten, Besatzungsmitglieder und das Flugpersonal im Militärdienst, die aufgrund einer Injektion ins Krankenhaus eingewiesen werden mussten oder eine COVID-19-Impfung erhalten haben, in ähnlicher Weise für weitere Untersuchungen gesperrt werden.
l) Dieses Gericht sollte eine sofortige Verfügung erlassen, um die weitere Schädigung des gesamten Militärpersonals zu verhindern und die Gesundheit und Sicherheit unserer aktiven Soldaten, Reservisten und Nationalgardisten zu schützen.

Harte Nüsse zu knacken

Der englische Artikel zu diesem Vorgang ist hier zu finden: Fort Rucker Army Flight Surgeon Files Affidavit Saying Vaccinated Flight Crews Need To Be Grounded For Medical Problems … [CreativeDestructionMedia.com]. Und die zugehörige Eidesstattliche Versicherung … [als PDF] der Fliegerärztin haben wir hier gebunkert.

Unter diesen Umständen sollten sie tatsächlich vermehrt auf ihre persönliche Gesundheit achten. Insbesondere wenn sie sich in ein Flugzeug setzen möchten und nichts über den Gesundheitszustand des/der Piloten wissen. Die vorstehende Schilderung spricht dafür, dass, soweit die Empfehlungen dieser Ärztin (wie zu erwarten) keine Berücksichtung findet, wir vielleicht vermehrt mit Flugunglücken konfrontiert sein werden. Und um den Faktencheckern die Ehre zu geben, bis es soweit ist und vermutlich noch weit darüber hinaus, wird es eine ehrenvolle Aufgabe sein etwaige Zusammenhänge diesbezüglich niederzuschreiben. Ja richtig gelesen, nicht aufzuschreiben sondern nieder.

Für die Thesen der Flugärztin sprechen übrigens die überquellenden Datenbanken, VAERS und EMA. Da sind massenhaft schwere Nebenwirkungen und Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung zu beobachtenden. Sicher wird der Flugärztin bewusst gewesen sein wie riskant ihr Vorstoß für die Pharma-Industrie ist. Mal sehen wer sich alsbald erbarmt sie ihres Dienstes zu entheben. Allen Lesern weiterhin viel Freude beim Fliegen. Schätze sich für den Fall der Fälle derjeninge glücklich, der mehr als einen Piloten an Bord hat.

Vor Flugantritt Impfstatus der Piloten abfragen
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2915 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Der Absatz “Typisch für diesen Generation ist” birgt einiges an Brisanz bezüglich einer Erkrankung, die viele noch nicht kennen und die Ärzte immer als Simulation oder Psycho abtun: ME/CFS = Myalgische Encephalitis / Chronic Fatique Syndrome.
    Die Opfer dieser Erkrankung, zwischenzeitlich anscheinend über 400 000 in der BRDdvD, meist junge Menschen, die das Setzen von Grenzen in ihrem eigenen Tun nicht gelernt haben bzw. durch die gesellschaftlichen Bedingungen immer mehr Höchstleistungen von sich abfordern unter fadenscheinigen oder üblen Motivationen (Geld). Diese armen Teufel zahlen einen hohen Preis für die Empathielosigkeit und Unverständnis für die eigenen Bedürfnisse, so liegen die schweren Fälle oft jahrelang nur im Bett und müssen von Angehörigen versorgt werden. Dem entspricht die Äußerung des Beinahebruchpiloten und sein Verhalten: Wenn man nicht bekommt was man will, dann verreckt man halt. Nur, wenn der Hohläugige um die Ecke schaut, kommt dann doch das Frieren und die Furcht, dann ists vorbei mit der Überheblichkeit über das eigene Leben!

  2. @Er meinte lapidar, dass wir alle einmal sterben müssten und ihm das dann sowieso egal sei!
    vielleicht nicht ganz passend, aber es gab mal vor vielen Jahren eine Umfrage unter US-College Studenten dergestalt: Wenn sie ein Medikament erhalten können, mit dem sie eine berühmter Baseball-Spitzenspieler werden, aber spätestens mit 50 sterben werden – würden sie das nehmen?
    Die Antwort : zu 80 % : ja !
    Es ist die Einstellung zur eigenen Existenz !

  3. Vielleicht sollten wir die Piloten dnn doch besser starten lassen, denn Bild schreibt heute Morgen “Mit Klima-Pass So wollen die Grünen Flüchtlinge nach Deutschland holen”. Man könnte ja vorzugsweise die Grünen beim Testflug als Dummies nutzen.

  4. Fliegen in einer Röhre voller infizierten Dumpfbacken? Dann sauf ich mich lieber zu Tode. Noch nie gab es eine Zeit, die so blöd war wie heute. Das ist doch eine Flasche Asbach uralt wert, oder?

  5. “Die COVID-Krise wird genutzt werden, um das Leben dieses sterbenden Wirtschaftssystems durch den so genannten ‘Great Reset’ zu verlängern.” … “ein weiterer Versuch, den Verbrauch natürlicher Ressourcen dramatisch zu verlangsamen und damit die Lebensdauer des gegenwärtigen Systems zu verlängern. Es kann für eine Weile wirksam sein, aber letztendlich wird es nicht das Endergebnisproblem lösen und nur das Unvermeidliche hinauszögern. Die herrschenden Kerneliten hoffen, an der Macht zu bleiben, was im Grunde das Einzige ist, was sie wirklich beunruhigt.“

    • Vollkommen richtig. Das Pöstgeschacher geht schon los, ob SPD (Sie Plündern Deutschland), FDP (Freunde Der Plünderer) oder Grüne. Der Wähler ist nur Mittel zum Zweck , um an die Tröge zu kommen, wie Tucholsky mit seinem Zitat “die Tröge bleiben die Gleichen, nur die Schweine wechseln”, so richtig bemerkt hat.

      • Tucholsky sieht das schon richtig.
        Nur: wer ist der Halter und Besitzer der Schweine?
        IMHO sind Politiker bloß Schausteller und Ausführende.
        Die Steuernden, die echten Machthaber sind Andere.
        z.B. BMGF, Gavi, Konzerne wie Rüstungsindustrie usw.

    • Sorry, dieses Wahlprozedere hat wirkliche und extrem starke Mängel.
      Trotzdem ist eine Wahl, eine der wenigen Einflußmöglichkeiten die der normale Bürger auf die (angeblichen?) Herrscher (noch?) hat. Es gibt auch andere Einflußmöglichkeiten (z.B. hier erwähnt https://polpro.de/solution.php ) aber die sind anstrengender als sich vor einer Wahl zu informieren und (wichtiger) Andere zu überzeugen.
      Nicht wählen ist nicht Protest, sondern Kapitulation.

  6. Ich habe meine Pflicht erfüllt gegen die Unwählbaren von CDU-CSU-SPD-Grünen-Linken. Ich bleibe mir treu und meiner Einstellung als Christlicher Abendländer. Konservativ ist Rechts und Rechts ist richtig. Mit Links beginnt der Extremismus. Eine Mitte ist nicht vorstellbar. Man kann nicht gleichzeitig für Ehe für Alle und Abtreibung sein und vorgeben, Ehe und Familie zu schützen.

    • Sehr geehrter Herr Kugler,
      ich verstehe Ihre Haltung.

      Mit den Wahlen in einer durchkonstruierten Scheindemokratie verhält es sich so:
      Der Bundestag ist ein JUMBO-JET & mit den Wahlen trägt der Wähler nur zum Teil (!) zur Sitzverteilung in dem JET bei.
      Wohin die Reise geht bestimmen die Eigentümer des Jumbos – und das sind nicht die Wähler (auch wenn sie ihn mit ihrem Schweiss erarbeitet haben) und AUCH NICHT die “Alternative f.D.”. Der Pilot steht unter Vertrag bei den Eigentümern, wobei KILL BILL GATES -per Injektion- nun einen erheblichen Ein-FLUSS genommen hat.
      Ich stimme Ihnen zu:
      Unsere Pflicht ist Wahrheit zu erkennen, sie auszugraben (wenn es sein muss), denn SIE macht uns frei, nicht?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*