Dänen lügen nicht … Deutsche fügen sich

Dänen lügen nicht … Deutsche fügen sichVerkehrte Welt: Den Deutschen scheint es eher unangenehm zu sein wenn man ihnen den Käfig wieder aufsperrt. Deshalb geht die Regierung wohlwollend darauf ein und verschärft hier weiterhin das Pandemie-Regime. Einerseits um einer inzwischen imaginären Pandemie Herr zu werden und andererseits um dem Willen der Deutschen zu entsprechen. Letzteres ist allerdings nur bedingt zutreffend, da es für eine solche Ansicht schon der “richtig bearbeiteten” Umfragen bedarf, die man gerne als repräsentativ herausstellt, wenngleich sie es vermutlich gar nicht sind.

Politik wird halt über die Mehrheitsmeinung gemacht … und wer die korrekt beherrscht, gerne auch mit den konzernbasierten Massenmedien, ist halt klar im Vorteil. Deshalb verwundert die scheinbar offenherzige Berichterstattung zum Ende der Maßnahmen in Dänemark ein wenig, wie hier: Dänemark hebt alle Corona-Beschränkungen am 10. September auf – Covid-19 nicht mehr “kritisch für Gesellschaft” … [Stern]. Müsste man doch damit rechnen, dass die Deutschen grundlos mit dem Freiheitsvirus infiziert würden. Hier hingegen scheint sich die Regierung ziemlich sicher zu sein, dass die Deutschen gegen diesen Virentyp bereits seit langem eine natürliche Immunität erlangt haben, anders als gegen SARS-COV-2.

Und so befleißigt sich der Stern in dem zuvor verlinkten Bericht, unmittelbar nach der frohen Kunde, auf die weiteren enormen Gefahren hinzuweisen. Der größte Unterschied zwischen Dänemark und Deutschland soll aus der “Impfrate” resultieren. Demnach wurden in Dänemark 145,77 Dosen Impfstoff pro 100 Einwohner verpresst, wohingegen Deutschland mit schlappen 120,33 Dosen pro 100 Einwohner völlig abgeschlagen hinterherdümpelt. Das also ist der entscheidende Unterschied, der hier keine Aufhebung der Maßnahmen zulässt. Diese Daten sind per 27. August 2021 und lassen sich hier einsehen … [Our World in Data]. Es geht also lerztlich darum, die Paniksituation in Deutschland stabil zu halten und die Menschen weiter vor ihren Grundrechten zu beschützen.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Einziges Problem ist die Ehrlichkeit der Regierung

Alle Meldungen aus der Wissenschaft (die man im Regierungsbunker nicht sehen möchte) und anderslautende Erfahrungen vieler Länder können unsere Regierung nicht schocken. Vielleicht Studien aus Israel, wonach Geimpfte inzwischen häufiger und härter erkranken, nein, dagegen kann man schließlich nachspritzen. Wären da nur nicht diese verstörenden Berichte, wie beispielsweise aus Japan. Japan halts use of 1.63 mil. Moderna vaccine doses over contamination … [English.Kyodonews.net]. Hmm, metallische Verunreinigungen? Erinnert uns das nicht an diese groben Verschwörungstheorien, rund um die Graphen-Oxid Geschichten im Impfstoff, die da schon eine Weile kursieren? Macht nichts, die Impfung ist sicher … für erstaunlich viele Menschen sogar todsicher.

Oder wie wäre es mit Berichten über gute und wirksame Heilmittel … [ivmmeta.com], die den anvisierten 7. Mrd.-Impfpogrom gefährden können. All diese Informationen prallen an unserer Regierung ab, weil es irgendwie den 5-Jahresplan beschädigen könnte. Dafür befleißigt sich das Regime allerdings ernsthaft den Deutschen das Denken zu erleichtern oder gar ganz abzunehmen. Was solls, Denken ist anstrengend und nichts für den braven Deutschen, der (ge)horcht lieber.

Andere Medien, andere Blickwinkel

Dänen lügen nicht … Deutsche fügen sichEtwas verschärfter geht ein beliebter Feindsender an diese Geschichte heran und betrachtet die Differenz zwischen Dänemark und Deutschland etwas kritischer. Während in Deutschland der Druck auf Ungeimpfte steigt, hebt Dänemark alle Corona-Maßnahmen auf … [RT]. Nicht zuletzt deshalb hat man vermutlich in Deutschland die Pandmie-Regularien ein wenig neu gefasst. So will man zukünftig mehr auf die Auslastung der Intensivstationen abheben. Hier kann sich die Regierung gewiss sein, dass der von ihr initiierte Betten-Betrug Bestand hat. Das Krankenhausfinanzierungsgesetz hat man derweil noch nicht wieder entschärft. Demnach erhalten Krankenhäuser, die eine Auslastung der Intensivbetten von 75 bis 100 % vorzuweisen haben, üppige Prämien.

Das führte amtsbekannt dazu, dass rund 9.000 Intensivbetten in der schwersten Pandemie der Menschheitsgeschichte bei uns abgebaut werden konnten. Sie erscheinen nur dann wieder auf der Bildfläche, wenn die sie in die 75-100 % Auslastung der Krankenhäuser hineinpassen, um auch gesichert die Zuschüsse zu bekommen. Für die Regierung birgt dies den Vorteil, dass sie sich ihre Intensivbetten-Not nach Belieben konstruieren kann. Aber wer wollte der Regierung hier wegen der Setzung von Fehlanreizen schon unlautere Absichten unterstellen? Wichtig ist doch nur, das der brave Michel jeden Mist glaubt, der ihm von seinen Volksvertretern als allein seligmachend angepriesen wird.

Grundlegend spräche also nicht dagegen in Deutschland so zu verfahren wie in Schweden, jetzt auch in Dänemark oder Großbritannien, oder in vielen Bundesstaaten der USA. So ganz ohne Maßnahmen. Für die Menschen ein Schritt in Richtung Normalität. Nicht die Fakten sprechen dagegen, lediglich die Politik und ihre große Not vor dem absehbaren Gesichtsverlust. Den möchten sie noch so lange als eben möglich hinauszögern. Das ist zwar unredlich, aber was ist oder war an der bisherigen Politik überhaupt redlich? Hier noch eine aktuelle Kommentierung zu Merkels hinterletzten geistigen Durchfall.

Dänen lügen nicht … Deutsche fügen sich
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2895 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. …nicht nur Intensiv Krankenbetten kassieren hier ab. Ein gestriger Besuch mit privaten Verbindungen zum Bestattungsinstitut: wenn “aufgrund Corona” verstorben auf den Totenschein steht, gibt es ca. 300,- Euro Bonus dazu – . Angesichts der Bestattungskosten – welcher Hinterbliebene sagt hier “nein”?!

  2. Lucy:”Wenn diese Scheiss-Pandemie zu ende ist und mich jemand zu einem Maskenball einlädt, dann hau ich dem in die Fresse!”

    Schroeder: “Hoffentlich schützt der Mund-Nasenschutz wenigstens vor deinen Schlägen.”

    • Für die ganz Wiederspenstigen, würde
      ich einen Schlagring benutzen!
      Nur fürchte ich , das diese Idioten
      keine Schmerzgrenze kennen!

  3. Heut ist Samstag, Verschwörer sagen aber oft auch Sonnabend?
    Was weiß ich denn schon! Das Sommerwetter ist hier einmalig!
    Im August die Heizung an?

    “wie beim letzten mal zu”.
    Jedenfalls ziehe ich jetzt zu, Gardinen zu, Tür zu, Rest auch zu, da bleibt keine Platz für Corona, leider alles belegt, sogar der Hals, dank Sonnen- und Vitamin-D Mangel.
    Wünschte mir gerade die Dänen hätten den Teutschen, zumindest Schleswig-Holzbein abgenommen, dann wäre das Klima hier wohl besser.

    Aber nein dann hätten die ja fast Zugriff auf das “Tor zur Welt” wo das Ole Scholz regiert und die Warburg Bank Cum mit der EX hat. Scheiß Spiel!

    Na man kann ja noch nen Stripp hinlegen?
    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Cum/Cum&redirect=no

  4. Art. wg.: “…verschärft hier weiterhin das Pandemie-Regime….”
    Ist doch bislang alles noch relativ harmlos.
    Nach oben hin gibts noch jede Menge Spielraum, um den Impfzwang weiter durchzusetzen.

    Schauen Sie mal was der “Deutsche Städtetag” fordert bzw. an Merkel herangetragen hat.
    Nicht
    3G
    sondern
    2G
    wird IN.
    aus Rheinische Post Online heute – Zitat:
    “Der nordrhein-westfälische Städtetag hatte sich dafür ausgesprochen, dass der Freizeitbereich nur noch für Geimpfte und Genesene (2G) zugänglich sein solle – statt wie bisher auch für Getestete (3G).
    – D. h. “Getestete” sind auch nichts mehr wert und werden zu Risikomenschen abgestuft.
    Zutritt ins “Splish-Splash-Spaßbad” haben dann nur noch Geimpfte und Genesene. Nur Getestete und Ungeimpfte generell nicht mehr.

    Münchner-Merkur 23.08.2020
    Lauterbach will 3G für lange Bahnfahrten verschärfte Regeln und die Teilnahme von ungeimpften Personen soll deutlich eingeschränkt werden.
    – Was sind lange Bahnfahrten???

    Lauterbach sabert dann auch von der 2G-Regel für Veranstaltungen, Dienstleistungen und “bestimmten” ??? Räumlichkeiten.
    – d. h. Ungeimpfte und “nur” Getestete dürfen grundsätzlich z. B. nicht mehr zum Friseur, keine Handwerker empfangen, nicht mehr zur Physio und nicht mehr ins Bordell (s. Lauterbach Wortlaut “bestimmte Räumlichkeiten”).

    27.8.2021 • 07:43 Uhr
    Lambrecht hält 2G-Modell für unproblematisch
    Die Einführung neuer Corona-Regeln in Hamburg sind aus Sicht von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) unproblematisch.

    Stück für Stück, Tag für Tag ziehen sie die Maschen enger, damit sich die Menschen endlich impfen lassen. Erpressung Nötigung ist das.
    Bestimmte Bevölkerungsgruppen in Berlin, Hamburg, NRW, Frankfurt/M in BaWü und Bayern dürfen auch ohne Impfung alles. Sie werden nicht behelligt und kontrolliert. Beim Fest “Aladins Flaschengeist” treffen sich dann schon mal 300 auf engstem Raum. Wird ein Clanoberhaupt beerdigt, so finden sich auf dem Friedhof auch mal 100 oder 1000 Personen, dicht aneinander geknuddelt, zusammen.
    Das sind beträchtliche Infektionsquellen. Nicht nur für das Bundesvirus.

    Evtl. anwesende Polizei schaut dem Treiben respektvoll zu. 50 gegen 300 oder 1000, da hat man als Polizimmel auch schlechte Karten. 1 Wasserwerfer bringt auch nichts; ein Granatenwerfer wäre sinnvoller.


    Irgendwie doch lustig:
    Kramp-Karrenbauer soll im Falle eines Sieges des Bauernopfers Laschet wieder Verteidigungsministerin werden. Die beschränkteste und erfolgloseste BaZ = Blindgängerin aller Zeiten überhaupt.

    Ein BW-Chirurg, dann noch ein anderer “abgeschaffter” Reservist dazu – verkürzt:
    Alles nur bitte das nicht schon wieder. Kein Führungskonzept, respektloser Umgangston von oben, keine klaren Aufträge, keine Gefechtsbereitschaft, Mangelwirtschaft, sowieso schon Gammel, lange sich widersprechende Befehlsketten, schwammige Anweisungen, Ausrüstungsprobleme usw. usw. usw.

    Der Chirurg: “Nee, bevor die erneut ins Amt kommen soll, wähle ich keine CDU mehr.”
    Der abgeschaffte Reservist: “Ein Söder oder ein ehemaliger Generalinspekteur müssen als Verteidigungsminister vorgestellt werden. Die haben Durchsetzungsvermögen, erforderliche Pläne und ein ehemaliger Inspekteur ist auch noch truppen- und waffenkundig. Ein Söder kann dann auch die Peitschen knallen lassen. Wäre auch ein guter Innenminister.”

    Aber die gefrusteten BWler wählen dann aber auch nicht die SPD (auch nicht AfD), weil sie keinen Bock auf die z. Zt. unter Verschluss gehaltenen SPD-Kommunisten
    Saskia Esken, Kevin Kühnert, einen auferstandenen Pöbel-Ralle Stegner und einen beschwörenden Gesundheitspharao Lauterbach haben.
    Extreme und gefährliche Personen mit möglicherweise kriminellen Plänen und Gedankengut sind das. Bei einer SPD-Machtergreifung gehen Ausplünderung, Knebelung, Verbote und Erpressung zur Impfe ungehemmt bzw. verstärkt weiter.

    Den Wirecard- und G20-Scholz mögen sie auch nicht.

    Den 3 Parteien, Linke, AfD und Grüne, die Bundeswehr bzw. Beamtentum abschaffen bzw. reduzieren wollen, danke ich ausdrücklich. Von Bundeswehrlern und Beamten erhalten sie dank dieser Aussage wohl weniger Wahl-X-chen.
    (Bei zweien stand das auf jeden Fall im Wahlprogramm, von der dritten Partei habe ich das nur von einer Sprecherin gehört.)


    😉 Ein anderer Kommentator schreibt oben da böse Dinge über Schlagringe:
    AW dazu:
    Aber wenn Sie das evtl. schon machen, dann muss es den richtigen Tribun treffen. 😉

    • Das mit den Schlagring war nur Symbolisch gemeint!
      Natürlich würde ich so etwas nicht wollen!
      Nur fürchte ich, das das in die Fresse hauen nicht
      ausreichen wird, um die Schafe zur Vernunft zu bringen!

  5. ich empfehle den unaufgeregten Bericht bei Youtube:
    Die Pandemie in den Rohdaten.
    Vom “Erbsenzähler” Marcel Barz.
    Anhand der offiziellen (!) Daten wird die Corona-“Pandemie”
    durchleuchtet und das Ergebnis erstaunt.
    Alles ohne Ideologie …und sogar Zahlen-Hasser werden es verstehen.

    • Nachdenkseiten veröffentlich dieses “„Corona bei 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten wohl nicht Todesursache“
      Berechnungen von Mediziner Bertram Häussler besagen: Bei einem Großteil der vom RKI gemeldeten Corona-Toten sei offen, woran sie gestorben sind – die Sterbestatistik werde zunehmend verzerrt. Trotz steigender Infektionszahlen schließt er künftig eine „massive Sterblichkeit“ aus.
      Der Mediziner und Soziologe Bertram Häussler ist Leiter des unabhängigen Gesundheitsforschungsinstituts IGES in Berlin. Sein Team erstellt seit August 2020 den „Pandemie-Monitor“ auf Basis wissenschaftlicher Analysen. […]
      Häussler: Wir haben ermittelt, dass bei gut 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten, die seit Anfang Juli gemeldet wurden, die zugrundeliegende Infektion schon länger als fünf Wochen zurückliegt und man daher eher davon ausgehen muss, dass Corona nicht die wirkliche Todesursache war.
      WELT: Wie kann das passieren?
      Häussler: In Deutschland gibt es mittlerweile 3,8 Millionen Menschen, die eine Corona-Infektion überlebt haben. Rechnerisch sterben täglich etwa 100 dieser Genesenen an regulären Todesursachen.
      Nun kommt es vor, dass solche Fälle im Gesundheitsamt einer vor Monaten gemeldeten Coronainfektion zugeordnet werden. Sie gehen dann in die Statistik des RKI als Corona-Sterbefall ein. Da kann es sich dann auch um einen alten Menschen handeln, der sich zwar 2020 infiziert hat, jetzt aber an Herzversagen gestorben ist.
      WELT: Was sagt man beim RKI dazu?
      Häussler: Die kennen, wissen und bestätigen das. Sie wollen aber sichergehen, dass in der Statistik kein Corona-Toter fehlt. Angesichts massenhaft solcher Meldungen wird die Sterbestatistik so zunehmend verzerrter.
      Quelle: Welt Online” Dem ist nichts hinzuzufügen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*