Erste Vorschläge zur geplanten Impf-Apartheid

Erste Vorschläge zur geplanten Impf-ApartheidBRDigung: Jetzt haben erste Politiker ihre Wahnvorstellungen zur neuen Impfapartheid in Deutschland zum Besten gegeben. Sie sind damit natürlich nicht allein. Neuseeland beispielsweise will Ungeimpfte jagen … [Corona-Transition]. So setzt sich der Reigen nahtlos fort. Es scheint international anerkanntes Ziel zu sein die Herden oder Horden weiter zu separieren. Dass dabei menschenrechtliche Aspekte vollends unter die Räder kommen ist bedauerlich. Aus Sicht der kreierten Not allerdings unvermeidbar, soweit das höhere Ziel der gesellschaftlichen Spaltung und totalen Kontrolle zu erreichen ist. Aber Schilder, wie rechts gezeigt, sind um jeden Preis zu vermeiden.

Der Druck im Kessel steigt, nachdem immer klarer wird, dass die Impfung für den besagten Zweck nicht taugt. Sämtliche bislang ergriffenen Maßnahmen das gesellschaftliche Leben dahingehend zu ruinieren, dass die Menschen endlich besinnungslos aufeinander losgehen, haben noch nicht gefruchtet. Die Intensivbettenlüge als auch der PCR-Test Inzidenzzauber werden immer weiter enttarnt. Es droht der baldige Zusammenbruch der gesamten Plandemie. Daher erscheint der neuerliche Vorstoß ein geeignetes Mittel zu sein die angestrebten Ziele dennoch “irgendwie” zu erreichen. Die Zeit wird allerdings knapp und die nächste Grippesaison könnte die letzte sein, die man der blökenden Herde noch als Pandemie unterzujubeln vermag.

Weitere Bedenklichkeiten

Dies alles unter dem Aspekt, dass sich die ganzen Virus-Varianten hinsichtlich ihrer Tödlichkeit einfach nicht an die politischen oder designerischen Vorgaben und Prognosen halten wollen. Die Propaganda kann das kaum mehr kompensieren. Inzwischen geht es also nicht mehr um die Nützlichkeit einer Impfung (Gen-Therapie), sondern schlicht und ausschließlich darum, dass diese zugunsten der Pharma und eines weltweit neues Regimes als Zeichen der öffentlichen Unterwerfung einzufordern ist. Zumindest unter medizinischen Aspekten bedürfte es dieses Budenzaubers nicht. Dafür sprechen auch die geheimen Vereinbarungen zwischen Impf-Mafia und den Regierungen. Demnach gibt es kein Entkommen aus den Verträgen, auch dann nicht, wenn reguläre Heilmittel gefunden werden.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Dass sich viele unbedarfte Menschen, immer noch vom Geist der Freiheit beseelt, hier überaus schwer tun, ist für die Macher der neuen Weltordnung nur begrenzt nachvollziehbar. Sie hatten mit mehr Enthusiasmus bei der Umsetzung derselben gerechnet. Aber selbst die neuerlich ins Gespräch gebrachten Lösungen weisen noch erhebliche Schwachstellen auf. Darauf wird beispielsweise die Landesregierung Rheinland-Pfalz in einem offenen Brief aufmerksam gemacht. Wollen wir hoffen, dass diese Anregungen von unten auch auf Bundesebene eine wohlwollende Berücksichtigung erfahren.

Konstruktiver Vorschlag von Elias Davidsson

Offener Brief an die Landesregierung Rheinland-Pfalz gegen die Diskriminierung von Ungeimpften. Bitte verteilen.

An die Landesregierung Rheinland-Pfalz,

mir ist es eine Ehre, Ihnen hiermit einen Vorschlag zur Vermeidung einer verfassungswidrigen Diskriminierung der Bürger zuzusenden, mit der u. a. Kanzleramtsminister Helge Braun droht (siehe Tagesschau 25. Juli 2021).

Falls Ungeimpfte von zahlreichen Dienstleistungen ausgeschlossen werden (Restaurants, Konzerte, Theater, Sportevents, Züge, usw.) wird wahrscheinlich Gewalt ausbrechen, denn viele Bürger würden sich nicht damit abfinden, aus dem normalen Leben ausgeschlossen zu werden. Um diese verfassungswidrige Diskriminierung zu vermeiden, wird hier folgendes empfohlen:

In allen Restaurants und größeren Cafés soll ein Raum oder eine abgegrenzte Abteilung für Ungeimpfte reserviert werden. Ähnlich sollte es in Zügen gehandhabt werden: einige Abteile sollten nur von Ungeimpften reserviert werden können. In Theatern und Konzertsälen könnten z. B. bestimmte Reihen für Ungeimpfte reserviert bleiben.

Diese Methode wurde mit Erfolg in Südafrika verfolgt, um die Schwarzen von den Weißen zu trennen. Auch in den USA wurde diese Trennung mit Erfolg durchgesetzt, bis ein gewisser Martin Luther King dieses friedliche Zusammenleben erschütterte.

Als jüdischer Bewohner des Landes Rheinland-Pfalz würde ich mich auf eine kritische Bewertung dieses Vorschlags seitens der Landesregierung freuen.

Hochachtungsvoll,

Elias Davidsson
Kirchen, 3. August 2021

Wir sind auf gutem Weg

Erste Reaktionen auf geplante Impf-ApartheidImmer wieder wird ja Bürgerbeteiligung eingefordert, nur leider scheint es der Politik nicht so richtig ernst damit zu sein. Zugegeben … kennt jemand einen Bauern der seine Rindviecher im Stall nach ihrem Wohlbefinden befragt? Sicher nicht. Es reicht wenn die produktiv sind, da ist Mitbestimmung einfach nur profitschmälernd. Deshalb geht es auf politischer Ebene weiter nach Gutsherrenart zu, wie im Viehstall. Im vorliegenden Fall ist also der Vorschlag von Elias Davidsson ganz im Einklang mit der Bewirtschaftung von Nutzviehherden. Aber der historische Aspekt in seiner Empfehlung ist nicht zu unterschätzen. Der könnte sich als wahrer “Turbo” erweisen.

Die Umsetzung der Vorschläge mag hernach die letzten Hirnreserven, sowohl bei den Politikern, als auch beim zweibeinigen Nutzvieh mobilisieren. So etwas bedeutet zu jeder Zeit einen großen Entwicklungs- und Erkenntnissprung. Hoffen wir, dass selbst die letzten Politiker zeitnah beginnen ihre Fratze ihr wahres Gesicht zu zeigen, so wie es Helge Braun tat. Bayerns Södolf ist hier ganz auf Linie und hätte es gerne noch einen Zacken schärfer. Alles zusammengenommen kann es der zweibeinigen Herde erleichtern für sich selbst eine geeignetere Richtung zu finden. Für ein freies und unbeschwertes Leben sind die Gutsherren in ihrer jetzigen Verfassung leider zu rein gar nichts mehr zu gebrauchen.

Erste Vorschläge zur geplanten Impf-Apartheid
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2895 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

42 Kommentare

  1. Als nicht gegen Corona Geifixter würde ich großen Wert darauf legen nicht zu oft in Kontakt mit diesen versifften Zombies zu kommen.

    • Außerdem sagte in meiner Schulzeit man dazu:
      “ker, iss der braun,”
      womit dann dreist und unverschämt gemeint war und das die Person sich einfach über alle Regeln hinwegsetzt. Damals war das aber eher lustig zu verstehen. Heute jedoch nicht mehr.

      Besonders dieser beweist:
      Der Entzug der Pommes-Schranke macht in der Politik die Menschen fies und verkommen.

  2. wg.: “Ungeimpfte jagen / verfolgen”:
    Wer so etwas sagt, trägt evtl. die Merkmale eines modernen Nazis in sich.
    “Umgeimpftenverfolgung”.

    Der Mann gehört nicht der bunten Regenbogenschwuchtelwelt an und kennt auch keine tolerante Vielfalt. Demzufolge könnte er gemäß gewisser Erkennungsmerkmale ein Nazi sein.

    So.

    “wir haben hinauszugehen und sie zu suchen” sagt der Schnellredner auch im Video. ??? Wird man dann in Handschellen der nächsten Fixerstube zugeführt ???
    = Die Jagdsaison ist eröffnet.

    Wird evtl. auch an eine optische Kennzeichnung für Impfunwillige gedacht, so wie hier in Arizona bei einer “Sheriff Chain Gang”:
    Einzelbetreuung:
    https://www.alamy.com/stock-photo-an-prison-inmate-with-a-ball-and-chain-18920147.html
    Florida? Gruppentherapie bei “Sheriffs Working Projekt”:
    https://www.clickorlando.com/news/2013/05/02/brevard-county-puts-inmates-on-chain-gangs/


    “Nazi” wasissdat eigentlich, wo kommt der “Nazi” her?:
    https://dewiki.de/Lexikon/Nazi

    Das zeitgenössische Schriftenmaterial findet sich auf archive.org. Ich verlinke es aber bewusst nicht.

    • Der Wortstamm des Nazi ist der Narzissmus. Was ja heute aus opportunistischen Gründen gar keine Beachtung findet, daß die besonders skrupellosen Streber in der NSDAP von denen, die noch an die Mission geglaubt haben, als Nazis bezeichnet worden sind.

      • Nazis = National Sozialisten. Das trifft es auch perfekt. Sozis und ihre grüne Fehlgeburt haben tatsächlich einige Ähnlichkeiten mit Nazis. Gleichmacherei und Kollektivismus, nur die Bonzen sind gleicher.

      • Oh mein lieber Micha, ich hoffe Du heisst nicht wirklich Micha, sonst kriegst Du vielleicht bald Besuch von der Promuttibewegung, auch Antifa genannt, die gegen Sozialisten kämpft, quasi gegen sich selbst. Aber jede darf lügen, wenn es um die eigene Gesundheit geht oder auch ob frau schwanger, geimpft oder sonstwas ist und das treibt den Lauterbach noch mehr in den Wahnsinn, das Gestammel wird also noch unerträglicher.
        Nein, es geht nicht um die Vernichtung der Menschheit, da werden Nebelgranaten ohne Unterlass geworfen und schon gar nicht um Umweltschutz, Klima oder Homos. Sorry Peter, war knapp daneben https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/soll-die-menschheit-wirklich-durch-impfungen-dezimiert-werden/.
        So wie die gekaufte Opposition oder Künstler, wurden auch verschiedene Impfstoffe gekauft, eigentlich alles, was frau braucht für die Fakepandemie und die Todesspritzen zur Schuldenreduzierung oder auch Herdenimmunität/-keulung. Das Zinsenszinssystem ist leider am Ende und bevor die Realität einen einholt oder alle zum Verstand kommen, muss das Gesocks abgespritzt sein. Geld regiert nunmal die Welt, es sollte eigentlich anders sein und es kommt alles zusammen um den wahren Zweck zu verschleiern auch, wer geimpft ist oder nicht. Es könnte ja publik werden, nur die Geimpften sterben wie vor 100 Jahren und das darf nicht passieren, ergo fällt die Apartheid safe aus..

  3. Hollywood hat es gezeigt, wie es geht: bald müssen die Impf-Zombies mit der Pumpgun noch einmal erledigt werden. Untonte sterben immer zweimal… Satire aus. Mann bin ich sauer – schöne Grüße von Van Helsing. Die Jagd ist eröffnet.

    • Die basteln den “Tausendjährigen Impfling” zusammen. Immer soll der funktionieren und gehorchen.
      Ein neues tausendjähriges Reich erfordert tausendjährige Impflinge bzw. Zombies oder, noch besser, “unzerstörbare Soldaten”.
      Von Impf-Boostern, was konventionell eigentlich Hilfs-/Zusatztriebwerke wären, fantasieren sie schon jetzt. In der nächsten Stufe kommt der wasserlösliche PumpJob-Booster als Energiespender dazu.
      Alles in allem kostengünstiger als die Robots des US-Hersteller Boston Dynamics:
      https://www.bostondynamics.com/atlas

      Gab mal einen Overlord-Film dazu. DIE
      https://www.youtube.com/watch?v=DRYN4d5XLkA
      bekamen regelmäßig u. a. Infusionen.
      Der Film wurde allerdings von der bundesdeutschen Filmhygiene entschärft.

  4. Da bekommen die Worte von Schwab’s Klausi doch gleich noch einmal ne andere Bedeutung…

    Er sagt ja, in 10 Jahren werden sie nichts besitzen – und sie werden glücklich sein.
    Wer hat “Einer flog über’s Kuckucksnest” gesehen?

    Da liegt Jack Nicholson am Ende dämlich grinsend in seinem Bett und scheint glücklich.
    Deshalb ist die Impferei so wichtig!

    Wer nicht geimpft ist, dem schrumpft das Hirn nun mal nicht auf Erbsengröße (bei der Merkel und Konsorten müssten die Hirne dazu erst aufgeblasen werden, aber das ist ein anderes Thema).
    Will sagen: Die Ungeimpften sind die Outlaws a la “Herrn Wilder” in der schönen neuen Welt. Und für die ist da kein Platz.

    Wir werden erleben wie man Jagd auf uns macht – Inquisition 2.0.

    Bzgl. dem hier so oft gelesenen und sicher zutreffenden Argument, man wird dann von den geimpften Zombies mit deren mutierten Varianten angsteckt, macht das mit der ewigen Maskenpflicht auch wieder Sinn.
    Nur nicht so wie sie es sich gedacht haben.

    Trage eine Maske um Dich nicht bei den geimpften anzustecken – WERDE der Omega-Mann…

    Und wir dachten all die Filme wären und blieben Fiktion – scheiße wenn man in der Realität wach wird. Guten Morgen Untergang…

  5. Dabei sind wir Ungepieksten doch systemrelevant: Wer sonst könnte einmal all die an der Spritze krepierten begraben? Die sollen mal schön lieb zu uns sein. Sonst kommen die in die Müllverbrennung!

    • Die an Corona-Verstorbenen landen in schwarzen Plastiktüten im Krematorium. Das Problem ist, es handelt sich auch um Grüne und deren Wähler, dieses Volk versaut die CO2-Bilanz. Die Lösung wäre das Verfüttern an ausgehungerte Schweine.

      • Dann würden die Schweine zu Stachelschweinen – jedenfalls von innen, denn sie würden sich an den Spikes der toten Gepieksten infizieren. Und was soll man dann mit den Schweinen machen? Essen würde die kein Ungeimpfter mehr. Apartheit an der Fleischtheke?

    • Sehe es ähnlich, denn …. irgendwie brauchen uns die geimpften Zombies doch. Also werden sie eine klitzekleine Schar von uns mit Hirn noch zulassen, wenn auch widerwillig. Erinnere an Hitler, der die Wissenschaftler verächtlich als “Eierköpfe” bezeichnet, sie aber doch fleissig für seine Zwecke beschäftigt hat. Und abgesehen davon: Mit wem wird die oberste Pharma-Elite sich in Zukunft paaren wollen??? Doch sicher nicht mit den denen, die die Jauche in ihrem Körper haben. Es bleibt also ein Hoffnungsstrahl, durchzukommen. Ein winzig-winzig-winziger.

  6. Wir können Druck aus dem Kessel nehmen.

    Der Impfzwang hängt – auch bei mir – wie ein Damoklesschwert über den Ungeimpften und die Regierung hält sich bewußt bedeckt. Mit Nudging hat das gar nichts zu tun, das ist kalte Erpressung mit völlig irrealen Argumenten.
    Denn der Ungeimpfte kann keinen Geimpften anstecken. Sobnst braucht man sich schließlich nicht impfen zu lassen. Wird man angemacht, sagt man einfach: Wenn du Angst hast, laß dich impfen, man! Es sind immer die Geimpften, die maskiert und mit Gummihandschuhen durch die Gegend ziehen und die Abstandsregeln besonders religiös einhalten.

    Wenn das Kalkül mit China stimmt, dann sollten die Chinesen nicht so leichtsinnig sein, auf BionTech und Pfizer zuzugreifen und die Gesundheit der Chinesen unnötig zu gefährden.

    Der Impfstoff von Sinovac ist von der WHO zugelassen. In Europa verzögert sich die Prozedur. Die Ungeimpften, die keinen Ausweg sehen, könnten darauf bestehen, sich mit Sinovac impfen zu lassen. So wäre zunächst Druck aus dem Kessel.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122884/SARS-CoV-2-Chinesischer-Totimpfstoff-schuetzt-offenbar-auch-vor-brasilianischer-Variante

    Im Netz wird man oft falsch verstanden, es geht weder darum, daß ich an Corona glaube, noch daß ich irgendwelche Zahlenkollonnen anbete, oder nicht, es geht nur um Entspannung.

  7. Der offene Brief ist genial formuliert und spiegelt Tatsachen.
    Wird die Faktenleugner bzw. Pandemiegläubiger aber kaum interessieren.
    Sie sind momentan zu sehr mit der Inquisition beschäftigt.
    Sollten die das Einkaufen im Supermarkt (also die Grundversorgung)
    mit einer Impfung erpressen wollen, klebe ich Schilder an dessen Eingangstüren.
    “Kein Zutritt für Juden Ungeimpfte!
    (angeordnet vom BMG in Kooperation mit der Pharmaindustrie)”

    @wika “… kennt jemand einen Bauern der seine Rindviecher im Stall
    nach ihrem Wohlbefinden befragt?”

    Also die pandemischen Gläubiger sind es nicht. Aber als Nachbar
    fällt mir an meinen leichtgläubigen, älteren Mitmenschen schon etwas auf;
    Sie klagen neuerdings über seltsame Beschwerden wie dicke Beine,
    Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen oder Unwohlsein etc.

    Da rutscht mir dem Verstand folgend immer die gleiche Frage raus;
    “Hast Du Dich etwa impfen lassen?” Die Antworten ähneln sich;
    “Ja, aber daran kann es ja nicht liegen.”

    Ein Nachbar mit Pflegestufe 2 der untersten Etage,
    seit Jahren zwar nicht mehr fit, aber mobil und aktiv
    wurde eine Woche nach seiner Impfung vom RTW abgeholt.
    Die Wohnung wird inzwischen ausgeräumt …

    Und alle die ich zu Krankenhausaufenthalten der letzten Zeit befrage
    haben dort die gleichen schlimmen Zustände erlebt.
    Chaos und Notstand durch fehlende Kräfte, knappe Bemessung
    selbst der Grundversorgung durch Einsparungen in allen Bereichen.
    Langfristig betrachtet bahnt sich eine Katastrophe an.

  8. Aber der Rubel, oder besser gesagt, das Pfund muss doch rollen, damit die Politnieten ein einkömmliches Auskommen haben. Es soll vorkommen, dass die Nachkommen mit dem Auskommen ihrer Vorkommen nicht auskommen. So geschehen bei Pfizer Zitat “Pfizer used loophole for drug price rise
    Pfizer has been accused of exploiting a loophole to charge the NHS “unfairly high” prices for an epilepsy drug that soared overnight from £2.83 to £67.50 per pack. The competition watchdog said that price rises of up to 2,600% for phenytoin sodium capsules, which are used by around 50,000 British patients to control seizures, cost the NHS an extra £50m a year. The pharmaceutical giant said it “continues to co-operate fully with the ongoing investigation”.

  9. Habe all Das schon vor anderthalb Jahren vorausgesagt
    und es ist mit erschreckender Genauigkeit eingetroffen!
    Dabei besitze ich auch nur einen normalen Verstand, wie
    Andere auch! Man muß nur aufmerksam beobachten können,
    um festzustellen, das Wir Uns schon im Vorhof der Hölle
    befinden!

  10. Die Pandemie ist doch so gut wie vorbei. Wenn ab Herbst die Tests selbst bezahlt werden müssen, dann geht keiner hin. Wer Gefahr läuft mit dem im Betrieb angebotenen Schnelltest einen PCR Test zu bezahlen, der lässt sich nicht testen. Man kann auch nicht zwingen zu testen. Auch wenn es einige Arbeitgeber versuchen.
    Wenn sich keiner mehr testen lässt gibt es auch kein Corona mehr. Die Kranken haben dann die Grippe. Ich denke, deshalb wird auch schon jetzt vor der Grippewelle gewarnt.

  11. Das ist richtig:: Die “Pandemie”ist längst vorbei!
    Aber nicht für die Polit Hilfsschüler im Bundestag!
    Die werden Getreu Ihrer Geliebten Pharmaindustrie,
    mit Der Sie ins Bett gegangen sind, Ihre Wünsche
    erfüllen! Schlieslich werden Sie ja auch fürstlich
    dafür bezahlt!

  12. Wieder ein sehr guter Artikel @WiKa *Daumen hoch*

    Auch die 2 von dir eingesetzten Grafiken bringen es auf den Punkt. Was muß ich herzhaft lachen, besonders beim GGG-Bild – klasse.
    Und das Verbotsschild wird bald in Massenproduktion gehen und an jeder Hauswand prangern. Das schlägt ein Vorfahrtsschild um Längen, lach.

    Ich bin nicht geimpft und lasse mich auch nicht impfen. Aber nicht, weil ich ein Impfverweigerer bin, sondern weil ich einfach Respekt vor einem Serum habe, welches in kurzer Zeit einfach so mal zusammen geschustert wurde.
    Alle die sich jetzt haben impfen lassen, sind doch nur Versuchskaninchen, da Langzeitstudien fehlen. Ich warte auf jeden Fall noch a bissl ab…

    Schlimm finde ich auch, wie das ganze Gschmarre (impfen oder nicht impfen) sogar die Familie und Bekanntenkreis spaltet. Da haben die da oben ganze Arbeit geleistet, pfff. Ich will nicht näher auf Begebenheiten oder Situation eingehen, aber ich als Ungeimpfter bin stigmatisiert und geächtet.
    Aber mir egal. Wenn ich was mach, dann mach ich das Überzeugung und nicht, weil es andere von mir verlangen oder weil mir etwas aufgezwungen wird.

    Liebe Grüße aus Nürnberg, Marie

  13. Gibt es Pharmaka ohne Nebenwirkungen, eigentlich nicht. Müssen die Medikamente Nebenwirkungen haben geht das nicht besser. Es würde besser gehen ist aber nicht gewollt, Profit geht vor, den steigern nur Kranke die jeden Tag ihre 10 Pillen schlucken…..

    Geht bei vielen Dingen nicht ums wollen, sondern ist es erwünscht !!!

    Wenn die einen schon dazu geisseln wollen, ist erst recht Vorsicht geboten was wirklich beabsichtigt ist mit der Impfe. Klar kann einige Dinge zu schreiben, aber 100% genau weiß es keiner derzeit, irgentwann wirds natürlich rauskommen welchen Umfang das Ganze hat.

    Das zb 911 selbst Anschlag war als Mittel zum Zweck, wurde ja auch zugegeben von der USA Regierung, weils keine Rolle mehr spielt. Sonst hätte der Damalige Präsidenten Berater das kaum offen in seinem Buch geschrieben.

  14. Ich bin mir nicht sicher, wie Elias Davidsson seinen “konstruktiven” Vorschlag an die Landesregierung gemeint hat. War es eine bitterböse Satire oder hat er es ernst gemeint? Falls er seine Apartheid-Version als Realität in Erwägung zieht, dann hat er sich selbst ins Knie geschossen.

    Sein Bekenntnis als Jude sehe ich in diesem Zusammenhang als unangebracht an, denn was hat seine Herkunft oder Religion mit der vorliegenden Problematik zu tun?

    • Moin Peter, ich denke Du hast den Satz um Südafrika und Amerika nicht ganz bis zu Ende aufgelöst, deutlicher als das dort skizzierte Ende kann man es kaum ausdrücken. Irgendwie scheine ich eine bessere Antenne für schwarzen Humor zu haben. Und was sein Bekenntnis anbelangt, sieh doch bitte mal in den geschichtlichen Rücksiegel, womöglich erkennst Du da Züge von Apartheid in deutsche Landen (seinen Hintergrund betreffend). Und da dürfte sich der Kreis zum ziemlich schwarzen Humor dann wieder schließen. Für mich war der Text überaus schlüssig. Vielleicht war mir die schnellere Erkenntnis auch nur deshalb vergönnt, weil ich den Elias persönlich kenne.

    • Schließe mich deinen Worten an, WifKa. Bin auch immer wieder aufs Neue verwundert/irritiert zu sehen, wie minimal der Sinn für Satire vorhanden ist. Erbärmlich und wohl typisch deutsch: Wort für Wort, Eins zu Eins übersetzt und ohne einen Spielraum für Abstraktion, Humor und In-Die-Zukunft-Denken. Aber so funktioniert ein Volk wohl besser, oder?!

  15. @dass diese zugunsten der Pharma und eines weltweit neues Regimes als Zeichen der öffentlichen Unterwerfung einzufordern ist.
    Irgendwie glaube ich nicht, daß es sich nur um einen Gessler-Hut handelt. Ich befürchte, daß es da um Rahmen von MK-Ultra-Nachfolgern um gravierendere Schäden handelt. Eine Sterilisation mit einer Erfolgsrate von 60-80 Prozent wäre fast noch auf der humaneren Seite der Möglichkeiten.

  16. Die wenigen Maskierten in Schwedens Einkaufszentren sind übrigens öfters Deutsche, die beweisen, dass ARD und ZDF kaum schlechter wirken, als die Fixe.

  17. Habe Heute einen Alten Mann auf der Strasse getroffen,
    der nicht auf seinen Maulkorb verzichten wollte!
    Auf meine Frage ob Er geimpft sei, antwortete Er,
    aber selbstverständlich! dann fragte ich , warum
    Er dann noch eine Maske trägt, antwortet Er:
    Ich möchte nicht Andere mit meiner Gesundheit anstecken!

    • Schau mal, was dieser FDP(Freunde Der Plünderer)ler von den “Impfgegnern” hält https://report24.news/fdp-politiker-gegner-der-corona-impfung-sind-gefaehrliche-sozialschaedlinge/
      und die “Bereicherung” hat auch wieder zugeschlagen https://www.bild.de/news/2021/news/frankreich-katholischer-priester-ermordet-taeter-zuendete-schon-die-kathedrale-i-77330794.bild.html
      Ist zwar nicht in Deutschland, aber es ist alles nur eine Frage der Zeit. Das schreibt die Bild, damit wir uns schon mal drauf einstellen können, noch mehr Faulenzer und Leichenfledderer unterstützen zu müssen Zitat “Derzeit gehören ihm 709 Mitglieder an, nach der Bundestagswahl am 26. September könnte der Deutsche Bundestag auf bis zu 1000 Abgeordneten anwachsen.

      Auf diese Maximal-Zahl kommt Wahlrechts-Experte Robert Vehrkamp von der Bertelsmann-Stiftung nach eigenen Berechnungen. „Die Bandbreite der plausibel möglichen Bundestagsgrößen läuft von etwa 650 bis mehr als 1000. Das kann man nicht ausschließen“, sagte er der dpa.”

      • @ Heidi Walter
        Stinner FDP:
        “Kein Impfgegner wird wie ein Staatsfeind behandelt. Er darf nur, hoffentlich bald, nicht mehr unter die Leute gehen, weil er ein gefährlicher Sozialschädling ist. Aber er hat die Freiheit, sich nicht impfen zu lassen. Aber er hat nicht die Freiheit, mich zu gefährden.”
        Irgendetwas mit dem Wortbestandteil …schädling, auf bestimmte Bevölkerungsgruppen bezogen, gab es in Deutschland schon einmal.

        Die FDP ist sowieso ein klassischer Feind des “kleinen Normalbürgers” bzw. des klassischen Arbeitnehmers aus Kreisen der Gering- und Mittelverdiener.
        Verlockende Parolen wie
        “Steuerentlastung für kleine und mittlere Einkommen ist überfällig”
        “Steuern runter – weniger Staat”
        gibt es vor den Wahlen.
        Nach den Wahlen gibt es nix; zumal die FDP eh nichts zu entscheiden hat.

        Hier mal die geplanten Steuerentlastungen der einzelnen Parteien für Durchschnittsverdiener bei 50.000€ Jahreseinkommen:
        https://www.kreiszeitung.de/politik/steuerplaene-der-parteien-so-unterschiedlich-profitieren-arme-und-reiche-90819957.html
        Was erzählen die mir da von 98 oder 120€ pro Kalenderjahr? Die sind durch Erhöhung von z. B. Öko- oder Mineralölsteuer und Inflation nach 6 Monaten aufgefressen.
        Diese Ausplünderer halten den Bürger für verblödet.

        Diejenigen, die unter 50.000€ pro Jahr liegen, z. B. evtl. 25.000€/Jahr verdienen, bekommen dann wohl eine Entlastung von 50 oder 60€. Rentner bekommen 0% Steuerentlastung. Vollverarsche ist das.

        Aber DAS darf es geben:
        Je superreicher, desto niedriger der Steuersatz – das wird erst sichtbar, wenn man die wenigen Zehntausend Superreichen, das reichste ein Prozent, genauer unter die Lupe nimmt. Die reichsten 0,1 Prozent – diejenigen, die mindestens 500.000 Euro im Jahr einnehmen – zahlen 38 Prozent Steuern. Doch die reichsten 0,01 Prozent zahlen nur noch 37 Prozent.

        Und die allerreichsten, die 0,001 Prozent? 1.315 Menschen in Deutschland haben ein Einkommen von jährlich mehr als 5 Millionen Euro. Sie zahlen noch weniger. Bei einem Gesamteinkommen von 16 Milliarden Euro zahlen sie nur knapp 5 Milliarden Euro Steuern: Das ist ein Steuersatz von 31 Prozent, vierzehn Punkte unter dem angeblichen „Spitzensteuersatz“ von 45 Prozent.

        (Kommt vorwiegend aus Kapitalanlagen + Kapitaleinnahmen. Schön für den Millionär, der genügend Kohle/Spielgeld für Kapitalanlagen hat.)

  18. Hatten wir doch schon mal alles…. “schädliches Ungeziefer” und so…. Wer hätte gedacht, dass wir wieder soweit sind. Und gerne füttere ich noch weitere Polit-Labertaschen-Nichtsnutze durch! Ach, ich könnte mich auf der Stelle übergeben.

  19. Nicht traurig sein, Specksuse. Wenn wir uns anstrengen, haben wir auch bald wieder den schönen, den menschlichen Kapitalismus. Ohne Merkel. Dann macht uns die Bärbums die Welt grün, grüner geht’s nicht. Wir können uns aber auch die schöne neue Welt lila wünschen, wir müssen uns nur fleißig dem Impf ergeben, dann ist das letzte, was wir sehen, wenigstens lila. Übrigens, Johnson aus UK hat vorsorglich schon mal Krematoriumskapazitäten gechartert, weil er einsieht, dass er in seinem UK nicht genügend Platz hat, all die Leichen bis zur Spitze des Big Ben zu stapeln, weshalb er jetzt erst mal eine Coronapause einlegt und neuerdings die Uhr von Big Ben rückwärts geht. Schöne Scheiße,
    da denkt man, jetzt beginnt die neue Zukunft, und dann ist wieder Essig, Big Ben geht rückwärts.

  20. Ach, Leute, das ist alles nur noch deprimierend. Und so, wie Ihr es hier schlauerweise darstellt, nur noch mit Galgenhumor zu ertragen! Science fiction pur. Und alle Mutanten machen mit und …. das ist das, was mich stört!…jagen die Noch-Nicht-Mutierten. Wie gut, dass ich mir eine Schutzhülle angefuttert habe. Sagt eine desillusionierte aber immer noch wacker dastehende Specksuse.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*