Polen für das EU-Reichsgebiet endgültig verloren?

Ist Polen jetzt endgültig verloren?Vorweg gesagt, damit ich nicht in den Verdacht gerade, ein Polenhasser zu sein: Persönlich kenne ich viele liebenswerte und freundliche Polen, die mit ihrer Regierung nicht sympathisieren. Aber mit der polnischen Regierung habe ich ein Hühnchen zu rupfen, denn sie geht mir schon seit geraumer Zeit auf die Nüsse. Der Staatspräsident Polens (polnisch Prezydent Rzeczypospolitej Polskiej, deutsch „Präsident der Republik Polen“) steht an der Spitze der Exekutive. Amtierender Präsident ist seit dem 6. August 2015 Andrzej Duda. Der Chef der regierenden PiS-Partei ist Jarosław Kaczyński (genannt „die Kartoffel“). Die PIS (oder PiS-ser-Partei), deutsche Kurzbezeichnung für angebliches „Recht und Gerechtigkeit“, ist die führende politische Partei in Polen. Sie ist EU-skeptisch und wird als nationalistisch, klerikal-konservativ, christlich verlogen und (rechts-)populistisch charakterisiert.

Kaczyński vertritt ein konservatives sowie reaktionäres katholisches Weltbild. Engeren Beziehungen zu Deutschland und Russland sowie einer fortschreitenden Integration Polens innerhalb der Europäischen Union steht er destruktiv gegenüber und torpediert ständig die Beziehungen zur EU. Seit 6. Oktober 2020 ist er als Vize-Ministerpräsident Mitglied im Kabinett Morawiecki tätig. Kaczyński drückt sich stets drastisch und unversöhnlich zur Zusammenarbeit in der EU und ihren Werten aus.

Die Riege der Konservativen

Er ist – genau wie Orban in Ungarn – im übertragenen Sinne ein potenzieller Sprengstoff-Attentäter. Der PiS-Chef verteidigt die Kirche und nennt die Demonstranten gegen die mittelalterlichen Vorstellungen der polnischen Kirchenvertreter Verbrecher. Das Wertesystem der Kirche sei das einzige moralische System, was die Polen kennen. Es abzulehnen sei Nihilismus und das, was auf den Demonstrationen zu sehen sei, gleiche Nihilismus. Dort zeige sich, “was in unserer Gesellschaft nicht gut ist”. So redet nur ein ideologisch festgefahrener religiöser Sektierer. Denn die PiS tritt für überkommene Werte ein mit Positionen, die denen der reaktionären katholischen Kirche gleichkommen. Sie spricht sich gegen die Legalisierung der Sterbehilfe, Abtreibung sowie die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften aus.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Zitat:

„Nach einem Strafbefehl für den erzkonservativen polnischen Theologieprofessor Dariusz Oko wegen Volksverhetzung erhebt die Regierung in Warschau Vorwürfe gegen die deutsche Justiz. Vizejustizminister Marcin Romanowski sieht die Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik gefährdet. Er erkenne »freiheitsfeindliche Tendenzen im deutschen Rechtsschutzsystem«, sagte der Politiker der nationalkonservativen Partei »Solidarisches Polen« (SP) der Nachrichtenagentur dpa. »Die Verhängung von Strafen für wissenschaftliche Tätigkeiten stellt eine Bedrohung der Grundfreiheiten und europäischen Standards dar.«“Quelle: Strafbefehl gegen Theologieprofessor … [Spiegel]

Was ich von den offiziellen Vertretern der katholischen Kirche Deutschlands erwarte, das ist eine klare Distanzierung von den anmaßenden Äußerungen der polnischen Regierung sowie der unchristlichen Einstellung der polnischen Kirche. Der Strafbefehl des Amtsgerichtes Köln gegen den erzkonservativen polnischen Theologieprofessor Dariusz Oko sollte von der katholischen Kirche Deutschlands begrüßt werden.

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind in Polen in den letzten Jahren immer stärker unter Beschuß geraten. Wobei sich die Verhältnisse dort immer mehr vom Standard der EU entfernen. Die polnische Regierung versucht, Presse und Justiz unter ihre direkte Kontrolle zu bringen und ihre Unabhängigkeit auszuhöhlen. Damit wird die Gewaltenteilung und das Gleichgewicht der Kräfte im Staat bedroht. So versucht die PiS-Regierung schon seit Jahren, das Justizwesen Polens zwangsweise umzubauen, ungeachtet internationaler Kritik, und setzt Richter damit unter Druck. Im Juli 2021 erging nun das Urteil des Europäischen Gerichtshofs, daß Polen mit der neuen Disziplinarordnung für Richter “gegen seine Verpflichtungen aus dem Unionsrecht verstoßen hat”.

Polen wieder einregulieren

Um den antidemokratischen Umtrieben ein Ende zu setzen, ist die EU in der Pflicht. Als Sofortmaßnahme sollten die Subventionen für Polen eingefroren werden. Wenn das alles nichts hilft, dann darf auch ein Rauschmiß (Polex) aus der EU kein Tabu sein. Oder sollte Polen doch noch nicht verloren sein, wie das Sprichwort lautet?

Dazu kommt noch, daß das polnische Regime sich als Zäpfchen des US-Imperialismus etabliert hat und keine Gelegenheit vergehen läßt, um Rußland unangemessen und aggressiv anzugreifen. Sie bezahlen schon freiwillig Milliarden, damit sich die US-Invasoren auf ihrem Territorium einnisten können. Dabei sind sie so dumm wie Bohnenstroh, weil sie vergessen, daß sie von den Amis nur als willfährige Vasallen ausgenutzt werden und Polen im Kriegsfall als Pufferzone und Schlachtfeld instrumentalisiert wird.

Polen für das EU-Reichsgebiet endgültig verloren?
13 Stimmen, 2.38 durchschnittliche Bewertung (51% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 21 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

12 Kommentare

  1. Das mit der Widerspenstigkeit von Polen, das werden die Eurokraten schon auf dem Schirm haben. Die werden versuchen mit Geld und Personal das zu lösen. Gutes Beispiel ist Italien, da hat das gerade gut geklappt. Da haben die den alten Halunken ich weiß grad nicht den unbedeutenden Namen, Gabri oder so, ausgegraben, haben den Italienern 160 Milliarden Mucken, sprich Euros, aus dem Solitopf gespendet und schon herrst da Ruhe im Karton. Die Polen haben doch da auch einen alten runtergekommenen Sozi, gedient bei EU oder NATO, noch im Petto und solche Summen werden die Euro-Zentraldespoten als gutangelegt ansehen.

  2. Die polnischen und ungarischen Bürger wollen in ihren Ländern keine deutschen oder französischen EU-Verhältnisse haben. Wer den östlichen Nachbarn z.B. vorwirft, dass Justiz und Presse nicht unabhängig sind, sollte sich erst einmal mit den Rechtsbeugern und Rechtsbrechern in der EU und der BRD beschäftigen. Die polnische und ungarische Regierung haben bisher ihrer Bevölkerung die Islamisierung mit all den negativen Auswirkungen erspart. Die polnische und ungarische Katholische Kirche macht auch nicht gemeinsame Sache mit den Schleppern im Mittelmeer. SONST NOCH FRAGEN ?? Mein Kommentar könnte eine DIN A4-Seite füllen. … es wäre sinnlos !!

    • Werner, ich stimme dir voll und ganz zu!
      Wer fordert, dass Polen sich an die EU Diktatur anpasst, der hat scheinbar nicht begriffen, dass Demonstrationsverbot, Polizeisperren und Prügelstrafe gegen Demonstranten, Zensur, Impfzwang, denunzieren von politischen Gegnern und Gleichgeschaltete Medien bereits sämtliche Kriterien einer Neofaschistischen Diktatur erfüllen. Frag die polnische Bevölkerung. Die Polen sind froh, dass Ihre Regierung sich mit aller Macht dagegen wehrt, zu Merkels Mitläufern bei der Errichtung ihrer Neuen Weltordnung, die auf einer Geisteskranken Ideologie gründet, zu zählen. Die Auswanderung von deutschen Rentnern nach Ungarn ist im vollen Gange. Nur raus aus dieser Neofaschistischen Diktatur. Wer Orban, Kaczynski und Duda Srengstoff Attentäter nennt, der hat aus meiner Sicht gerade die Seite gewechselt.
      Denn bei allen Defiziten, die der Konservative Kurs Ungarns und Polens aufweist, überwiegt dennoch das Bestreben, sich für die Freiheit und für die Unabhängigkeit des Polnischen bzw. Ungarischen Volkes einzusetzen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass es noch ein paar Staatsmänner gibt, die sich nicht verbiegen lassen. An Weißrussland kritisiert Merkel, dass Regierungskritische Demonstranten behindert werden. Ist das nich schon beinahe pervers, wenn man etwas kritisiert, dass hier inzwischen bereits System hat? Hundertschaften an Polizisten ,die im Regierungsauftrag brutal gegen tausend Demonstranten vorgehen, weil Corona Regeln angeblich nicht eingehalten werden. Gleichzeitig brüstet sich dieselbe Polizei damit, dass Sie 60.000 Menschen, die nicht eine Corona Regel befolgen, selbstverständlich gerne und ohne Mindestabstand begleiten und deren Marsch ungehindertet ermöglichen will.
      Weist Du wer Sprengstoff-Attentäter war? Graf von Stauffenberg war Srengstoff-Attentäter. Und es tut gut, zu wissen, dass es noch freiheitsliebende Staatsmänner mit Rückgrat gibt. Wenn wir bei dem Begriff Sprengstoff-Attentäter Duda, Kaczynski und Orban als Widerstandskämpfer sehen, die sich gegen Merkels Diktatur wehren, dann stimme ich dieser Bezeichnung des Autors gerne zu.

  3. Channel for questioning from A – Z hello. Mankind has managed – and this is identical worldwide – to achieve 100% stupidity. So – you can easily see that there is no such thing as a coronavirus. But humanity is 100% controlled by the occult media. So 100% stupid – and that can safely be called THE END: https://www.bitchute.com/video/52ekFnVBO523/

  4. Kann der Weber seinen unqualifizierten Schwachsinn, diesmal über Polen, wo er wahrscheinlich nie war, nicht woanders verbreiten.

  5. Polen als Opfer-und Täterland

    In meinem Beitrag über die Quertreiber in der EU hatte ich bewußt einen einen anderen Faktor ausgelassen, der die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland seit dem 2. Weltkrieg belastet. Es geht hier um die deutschen Flüchtlinge, die gezwungen wurden, die ehemaligen deutschen Gebiete wie Schlesien zu verlassen.

    Eins ist klar – man darf niemals Unrecht mit Unrecht vergelten. Die deutsche Schuld stelle ich nicht in Zweifel, aber die polnischen Verbrechen an der deutschen Zivilbevölkerung dürfen ebenfalls kein Tabu sein. Erstens einmal hat Polen Filetregionen Deutschlands zugeteilt bekommen. Zweitens hat Polen die dort seit Jahrhunderten ansässige deutsche Bevölkerung mit Gewalt vertrieben. Die wenigen, die geblieben sind, wurden massiv diskriminiert und entrechtet. Drittens wurde allen whr Land, ihre Häuser und ihr Eigentum geraubt – alles, was nicht niet- und nagelfest war, haben sich die Polen unter den Nagel gerissen. Nun könnte ich ein altes Vorurteil gegen Polen auskramen und behaupten, daß das die schon immer am besten vermochten, aber das tue ich nicht.

    Noch bin ich nicht fertig, denn mit der reinen Vertreibung der Deutschen ist noch nicht alles gesagt. Denn die deutschen Flüchtlinge wurden z. T. mißhandelt und massakriert – es gibt Zeugenaussagen darüber, daß Deutsche an Scheunenfassaden aufgehängt und angenagelt wurden. Das Prinzip sollte sein, erinnern, aber nicht aufrechnen. Aber genau das tut zumindest die rechtskonservative polnische Regierungspartei PiS nicht, denn sie fordert nach wie vor Reparationszahlungen in Höhe von 850 Milliarden $. Mit dem gleichen Recht könnten die Flüchtlinge und ihre Nachkommen Wiedergutmachungs-Zahlungen vom polnischen Staat einfordern.

    Hier noch der Link zu einem heutigen TAZ-Artikel zum Thema meines Ausgangsbeitrags:

    https://taz.de/Strafbefehl-gegen-homophoben-Priester/!5786384/

  6. Anscheinend fühlt sich Herr Weber unter Messerstechern, Vergewaltigern, Dealern und sonstigen nichtdeutschen Schwer- und Schwerstverbrechrn wohl. Es steht uns nicht zu, in Anbetracht des heutigen Deutschlands, andere Länder zu kritisieren und ihnen Vorschriften zu machen, wie sie zu leben haben. Die Visegrad-Staaten sind von den Zuständen, wie sie in Deutschland seit der Ankunft der merkelschen Gäste und der Plandemie herrschen, meilenweit entfernt. Das schließt auch die beiden Kirchen in Deutschland ein. Kein Land der Welt muss am deutschen Wesen genesen und wir wären besser beraten, den Dreck vor unserer eigenen Haustür zu entfernen. Apropos Kirchen in Deutschland: da bin ich entschieden lieber ein Wolf Odins als ein Lamm in deren Kirche.

  7. Lieber Herr Weber, sicherlich wissen Sie auch, wie die Polen uns Deutsche bezeichnen.
    “Die Uniformwechsler”
    Ich finde, kürzer und zutreffender kann man die Weltmeister im A…kriechen nicht beschreiben.

  8. Rechtsbeugung und keine unabhängige Justiz gibt es auch in Deutschland. Die Staatsanwälte sind gegenüber den Justizministern weisungsgebunden. Ein Minister kann jedem Staatsanwalt anweisen (befehlen) ein Verfahren zu öffnen oder aber auch die Akte zu schließen. Davon wird reichlich Gebrauch gemacht. Wenn Richter nicht spuren, wird ein Exempel stationiert. Wie bei dem Richter aus Weimer, dem wegen seines für die Regierung unbequemen Urteils das Haus durchsucht und auch suspendiert wurde. Der einzige Unterschied ist die Politische Haltung der Regierungen.

    • Nur ihren eigenen Krähen hacken sie kein Auge aus. LTO schreibt “AG Augsburg zu Kinderpornographie bei Richter: Das Amtsgericht Augsburg hat gegen einen Ex-Richter des örtlichen Landgerichts einen Strafbefehl wegen Besitz von Kinderpornographie erlassen. Der Richter, der auch Pressesprecher war, hatte sich das Material teilweise aus der Asservatenkammer des Gerichts besorgt. Die Polizei wurde über Hinweise aus dem Ausland auf den Richter aufmerksam. Bei einer Hausdurchsuchung wurden rund 4.000 Dateien Kinderpornographie bei ihm gefunden. Eine Verfassungsbeschwerde des Richters gegen die Hausdurchsuchung scheiterte. Der Strafbefehl beläuft sich auf 150 Tagessätze à 30 Euro. Der Richter hat den Strafbefehl akzeptiert. Die Summe ist relativ niedrig, weil der Richter im Juni auf sein Amt und die Pension verzichtet hat. Es berichten bild.de (Jörg Völkering) und spiegel.de.” Was wäre wohl Müller/Meier/Schulze passiert, wenn sie so agiert hätten? Wer glaubt, dass der in diesen Kreisen ein Einzelfall ist, glaubt auch, dass Zitonenfalter Zitronen falten. Dieses Land ist einfach nur noch zum Ko….

  9. Polen darf das, was sie tun. Genau wie Ungarn und ein paar andere Länder, die alle auf dem Gebiet des Cordon Sanitaire liegen. Was wir erleben, sind nur Show-Gefechte. Es geht nach wie vor vor allem um die völlige Vernichtung Deutschlands und die Schaffung eines im Grunde riesigen KZs westlich des Cordon Sanitaire.
    Angeblich sollen sogar 6 Millionen ISraelische Juden nach Polen umsiedeln, wenn es soweit ist.

  10. Über Herrn Webers Verdrehung der Polnischen Nachkriegsgeschichte kann ich mich nur wundern. Darum erhält jetzt jeder, der sich darin nicht so gut auskennt, Herr Weber inclusive, eine kurze Richtigstellung zur scheinbar einseitigen Einverleibung Deutscher Gebiete durch Polen. Herr Weber sagt: Über Peter A. Weber 21 Artikel
    Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.
    So beschreibt sich Herr Weber.
    Ich habe in letzter Zeit leider viel zu oft so einen widersprüchlichen Unfug gelesen. Keltische Mentalität? Rebellischer Alter, der nicht die Täter sondern diejenigen die gegen Merkels EU Diktatur rebellieren, kritisiert?
    Laut Herrn Weber hat Polen angeblich Filetregionen des Deutschen Staates zugeteilt bekommen.
    Hier kann jeder alles über die durch Russland erzwungene, sogenannte Westverschiebung des Polnischen Staates nachlesen, bei dem Russland große Teile Polens annektiert hat.
    Ausschnitt aus Wikipedia. Vom Staatsgebiet der Vorkriegszeit verlor Polen im Osten 180.000 km² und erhielt dafür die ostdeutschen Provinzen und die Freie Stadt Danzig, insgesamt 103.000 km², in denen größtenteils vorher keine nennenswerte polnische Bevölkerung ansässig war.
    Wikipedia : Der Zynismus dieses Terminus übertrifft noch den aktivistischen Umsiedlerbegriff, denn die polnischen Vertriebenen wurden nicht in die angestammte Heimat zurückgeführt, sondern aus ihr entfernt. Die „Repatrianten“ kamen nicht in die Patria zurück […], sondern sie wurden in die ehemals deutschen Ostgebiete vertrieben. Die „Vertreibung in die Fremde“ markiert einen wesentlichen Unterschied in der Geschichte der polnischen gegenüber den deutschen Vertriebenen.
    Das sagt Wikipedia zu Herrn Webers Ausführungen über die erzwungene Ostverschiebung Polens, von der Polen ja nach Herrn Webers Schilderungen scheinbar nur profitiert hat.
    Ohne Kontext beschreibt dieser Herr nur die halbe Wahrheit.
    Ich empfinde diese Art der fehlerhaften Darstellung als gewollt Polenfeindlich.
    Insbesondere, da ich Polnischer Herkunft bin und einer meiner Polnischen Verwandten in einem KZ von Deutschen Nazis umgebracht wurde.
    Herr Weber, da Sie ausschließlich völlig Faktenfreie Parolen verbreiten, empfehle ich Ihnen anstelle von Kolumnen doch besser Märchenbücher zu schreiben. Und was genau ist eigentlich Ihre Keltische Identität, mit der Sie im Grunde all Ihre Charaktereigenschaften untermauern? Klingt für mich so ähnlich wie Germanische Identität. und das hatten wir ja schon mal.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*