Fußball als heimliches Festival des Nationalismus?

Fußball als heimliches Festival des Nationalismus?Dieser Beitrag „Das Festival des Nationalismus“ von Telepolis als Rückblick auf die Fußball-EM ist ausgesprochen lesenswert und hervorragend argumentiert. Nationalismus dient vordergründig dazu, den davon infizierten Menschen sich abzureagieren, sich in der Gruppe zu verstecken und das Vorhandensein eines schwachen Selbstwertgefühls zu überdecken. Der Kommerz im Leistungs- und Berufssport überlagert die sportlichen Aspekte und läßt den Sport zur Geschäftemacherei verkommen. Auch die Politik ist aus eigennützigen Gründen sehr am Aufkommen von Nationalismus interessiert – die Verquickung von Kommerz und Politik ist es, die dem Sport ein Grab gräbt.

Mein heutiger Kommentar enthält keine Zitate aus dem Telepolis-Artikel. Deshalb bitte die Leser, sich den ersten auf der Seite angeführten Link unbedingt vorzunehmen.

Fußball- oder Sportnationalismus

Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hat den Schuß nicht gehört, der ihn bereits ereilt hat. Allen Ernstes behauptete der eifrige Nationalist, daß der Angriff Deutschlands von vor 80 Jahren auf England mit ein Grund für den Sieg Englands bei der aktuellen Fußball-EM gegen Deutschland gewesen sei. Southgate formulierte dies folgendermaßen ausgesprochen feinfühlig:

“Es haben auch Leute versucht, bei uns einzufallen, und wir hatten den Mut uns dagegen zu wehren. Man kann nicht verhehlen, dass die Energie im Stadion gegen Deutschland teilweise daher kam.”

Dann setzte er noch einen drauf und strapazierte nochmals den Nationalstolz der Sachsen (keltische Iren und Schotten bezeichnen die Engländer mit dem abfälligen Begriff „Saxons“) und krähte mit geschwollenem Kamm:

“Wir haben so viel, auf das wir stolz sein können. Für eine Insel unserer Größe haben wir einen unglaublichen Einfluss auf die Welt, und den müssen wir uns auf positive Art und Weise bewahren.”

Dieser Satz darf nicht unwidersprochen bleiben. Denn in ihm steckt eine gewaltige Hybris und Geschichtsvergessenheit, weil die Sachsen über Jahrhunderte hinweg die halbe Welt überfallen und ausgeplündert haben. Angefangen haben sie bereits vor 800 Jahren mit Irland als erstem kolonialem Opfer. Dieser „unglaubliche und positive Einfluß auf die Welt“ bedeutete Abermillionen von Toten, Versklavung, unrechtmäßige Landaneignung und Beraubung der Bodenschätze.

Mal abgesehen davon waren es im 5. und 6. Jahrhundert die Sachsen (Angelsachsen), die die einheimische britisch-keltische Bevölkerung überfallen und unterjocht haben. Und auf all das soll man als Engländer stolz sein? Eine derartige dreiste Arroganz ist selbst mit großer Phantasie nicht mehr zu überbieten!

Nichtigkeiten als Maß der Dinge?

Wer eine deutsche, englische, amerikanische Flagge etc. schwenkt und selbiger damit huldigt, der duldet nicht nur die Machenschaften der entsprechenden Regierungen und die vorherrschenden ungerechten Verhältnisse – nein, er unterstützt sie noch. Das gleiche gilt für das inbrünstige Absingen von Nationalhymnen, weil deren textliche Inhalte meistens niveaulos sind. Das sollte sich jeder hinter die Ohren schreiben, der unkritisch derartige Praktiken betreibt. Wen soll es eigentlich interessieren, auf welchem Platz des Medaillenspiegels Deutschland oder ein anderes Land nach Abschluß irgendeines Wettbewerbs steht oder wie die Nationalmannschaft bei einem internationalen Wettbewerb abgeschnitten hat?

Wenn man sich während solcher Sportereignisse das Verhalten von Zuschauern und Massenmedien vor Augen führt, stellt man fest, dass die vorwiegend die nationalen Spieler bejubeln. Im Gegenzug wird jede Spielaktion der anderen Seite ausgebuht. Da dann stellt, man kann es kaum verhehlen, zwangsläufig die Frage nach dem Geisteszustand dieses Mobs. Man mag es kaum glauben, ein damit einhergehendes, abgrundtiefes Niveau besitzen in der Regel selbst die TV-Kommentatoren. Früher mußten wir nur einen ertragen – mittlerweile haben wir es mit zwei Dampfplauderern dieser Coleur zu tun. Sie überbieten sich gegenseitig mit hohlen Belanglosigkeiten. Kritische Fragen scheinen sie nicht zu kennen, denn sie finden für jegliche Leistungsschwäche billige Ausreden und Entschuldigungen. Sie wagen es nicht, offen politische Unzumutbarkeiten oder Ungereimtheiten im Kontext mit den Verbänden anzusprechen.

Und vor allen Dingen: cui bono – wem nützt dieses nationale Spektakel etwas? Der Nutzen liegt auf der einen Seite alleine bei den Sportverbänden, die gewaltige Einnahmen zu verzeichnen haben und den Spieler-Multimillionären, die ihren Marktwert steigern können. Auf der anderen Seite profitieren die politischen Systeme und deren Machthaber daran. Sie können daher auf diese Weise von wichtigen Problemen und endlosen eigenen Fehlern ablenken. Alles also nach dem alten bewährten Motto: „Panem et Circenses“ – also Brot und Spiele, genau wie im alten Rom.

Nationalismus und Patriotismus allgemein

Der Sozialpsychologe Erich Fromm äußerte sich zum Nationalismus folgendermaßen:

“Nationalismus ist unsre Form des seelischen Inzests, ist unser Götzendienst, unser Irrtum, unser Irrsinn. «Patriotismus» ist sein Kult.”

Der angewandte Nationalismus, in der übersteigerten Form als Faschismus bekannt und berüchtigt, stellt die Nation über Wahrheit und Gerechtigkeit. Dazu erhebt er sich über die Menschheit und das Wohl des einzelnen Menschen. Nur dumme Menschen lassen sich von nationalistischen Gefühlen einfangen. Denn viele wissen, dass diese Gefühle fremdbestimmt sind und in der Regel nicht dem Interesse des Individuums entsprechen. Ein selbstbewußter Mensch, der sich seiner Fähigkeiten bewußt ist und sein Leben selbstbestimmt auslebt, hat es überhaupt nicht nötig, sich von Massenhysterien anstecken zu lassen. Nur ein Mensch mit schwachem Ich projiziert dieses auf eine Nation, eine Organisation oder einen starken Mann, einen Führer.

Bezeichnenderweise sind diese Menschen besonders anfällig für autoritäre Strukturen und Parolen, weil es einfache Lösungsmöglichkeiten suggeriert. So kann alles leicht und bequem auf der Ebene von Sündenböcken abgewickelt werden. Nationalismus funktioniert nach dem Prinzip der Herdenmentalität, bei der Mitläufer nichts anderes sind als doofe Schafe in der Herde. Sie blöken mit, wenn die andern blöken und folgen ohne Verstand den voranlaufenden Schafen! Nationalismus verblendet und grenzt andere Menschen aus, die nicht zufällig der Gruppe angehören, in die man hineingeboren wurde. Gegen Heimatliebe hingegen ist nichts einzuwenden , die dazu in der Lage ist, ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu entwickeln sowie erhaltenswertes Kulturgut und Traditionen zu wahren. Zum Abschluß meines Kommentars noch ein treffendes Zitat von Paul Bertoloy:

„Der Nationalismus inspiriert sich weniger aus der Liebe zum eigenen Volk als aus dem Hass gegen die anderen.“

Fußball als heimliches Festival des Nationalismus?
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 16 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

9 Kommentare

  1. “Dazu erhebt er sich über die Menschheit und das Wohl des einzelnen Menschen. Nur dumme Menschen lassen sich von nationalistischen Gefühlen einfangen. Denn viele wissen, dass diese Gefühle fremdbestimmt sind und in der Regel nicht dem Interesse des Individuums entsprechen. Ein selbstbewußter Mensch, der sich seiner Fähigkeiten bewußt ist und sein Leben selbstbestimmt auslebt, hat es überhaupt nicht nötig, sich von Massenhysterien anstecken zu lassen. Nur ein Mensch mit schwachem Ich projiziert dieses auf eine Nation, eine Organisation oder einen starken Mann, einen Führer.”

    Statt einer Nation kann es aber auch ein Glaube oder eine Idee sein. Mit der Begeisterung für die Klima- und Coronareligion geht es dann direkt in die globale, kommunistische, totalitäre, faschistische Eine-Welt-Diktatur. Bald werden die Dummen alle die verfolgen, die anderer Meinung sind.

    • Nicht nur die Reichen, auch die Intelligenten wurden immer schon angefeindet und der Mob braucht den Kommunismus, lassen also fremd denken. Weil es so einfach und bequem ist.
      Ist Euch schon aufgefallen, dass in der Werbung (eigentlich schon Propaganda) aber auch in Tel. Schleifen man ständig von Einfach und Bequem hört ? Das fällt natürlich nur Intelligenten auf, die anderen werden applaudieren.

  2. @Corona: dieses “schwache ich” zeigt sich heute überdeutlich in vermehrten Narzissmus überall. Das war in den 80ern im vergangenen Jahrhundert nicht so krass zu beobachten.
    Und noch ein Aspekt kommt dazu: Masse läßt sich lenken. Heute nennt sich das egregoriale Felder… jemand anderer meinte dazu mal Attraktorfelder… zumindest scheint Masse die nötige Energie aufzubauen, eben mit Begeisterung in die falsche Richtung zu rennen.

  3. Patriotismus heißt sein Land immer zu unterstützen und seine Regierung dann, wenn sie es verdient. Mark Twain

    Wahrer Patriotismus hasst Ungerechtigkeit im eigenen Land noch mehr als irgendwo sonst. Clarence Darrow

    Patriotismus ist, wenn die Liebe zu den eigenen Menschen zuerst kommt; Nationalismus ist wenn der Hass auf alle anderen Menschen zuerst kommt. Charles de Gaulle

    Nicht so sehr jenen Patriotismus liebe ich, der unsere Söhne auf das Schlachtfeld jagt und sie dort sterben heißt, sondern jenen, der für das Vaterland leben lehrt. Peter Rosegger

    Frage dich nicht, was dein Land für dich tun kann – frage, was du für dein Land tun kannst. John F. Kennedy

    Auf die Nation stolz zu sein, ist natürlich bescheuert. Aber genauso bescheuert ist Robert Habeck, der das Land, das ihn geboren und ernährt hat, haßt.

    Ohne das Land, die Landsleute, die Kultur, die sie geschaffen haben, ist es unmöglich, sich selber zu finden. Der Mensch findet sich nur in seinen Ahnen.
    Und was ist Deutschland ohne die Deutschen? Das Kollektivbewußtsein ist, solange es nicht angegriffen wird, unsichtbar.
    Leben und leben lassen, das ist die richtige Einstellung.

    Begeisterte Sterne, sie lodern wild,
    Zerfließen in Flammenbächen –
    Ich fühle mich wunderbar erstarkt,
    Ich könnte Eichen zerbrechen!

    Seit ich auf deutsche Erde trat,
    Durchströmen mich Zaubersäfte –
    Der Riese hat wieder die Mutter berührt,
    Und es wuchsen ihm neu die Kräfte.

    Heinrich Heine

  4. “Herdenmentalität” bedarf in diesen Zeiten Herdenimmunität, so wahr mir die Impfung helfe!
    Olympia, dabeisein ist alles im Geiste der Veranstaltung.

    Das bezeugen die Medien gerade mit dem folgenden Artikel (1 Artikel im Warenkorb, gehen Sie zur Kasse),
    oder sind es die Medienwerte der Mannschaft gewesen?

    Fußall: Fiese Foul an deutscher Mannschaft!
    https://tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/Rassismus-Attacke-Partie-der-deutschen-Olympia-Fussballer-abgebrochen,olympia7348.html

    Zum nationalen Glück schoss
    https://www.dfb.de/datencenter/personen/ohis-felix-uduokhai/spieler/spiele-in-wettbewerb/u-20-laenderspielreihe/deutschland-u-20-m
    das Ausgleichstor!
    Honduras entschuldigte sich und sprach von einem Missverständnis.
    Endstand: Unentschieden

    Tipp: Da ja ohne “Zuschauer” gespielt wird, einfach nur noch per Weltempfänger im Dunklen übertragen.

    • Die Politischen Schausteller werden diese Katastrophe, dazu
      benutzen um sich vor den Wahlen zu profilieren! Normalerweise
      müsste ein Milliardenprogramm zur Verfügung gestellt werden,
      um den Menschen die alles verloren haben eine Zukunft zu
      sichern. Nur steht zu befürchten, das man Die, Die alles
      verloren haben, genauso im Stich lässt, wie bei der Oderflut!
      Für jeden Scheiß werden Milliardenbeträge zum Fenster
      raus gehauen, nur das eigene Volk, das diese Volksschädinge
      auch noch “Gewählt”und allimentiert hat, versagen letzt endlich
      richtige Hilfe! Statt dessen wird auf Spendenaufrufe und
      Hilfsaktionen seitens der Bevölkerung gesetzt, die ja auch
      bei derartigen Katastrophen immer zur Stelle war, Gott sei Dank!

      Mir ist richtig schlecht geworden, als ich den Kommentar dieses
      Weiskopf Schreiseeadlers Steinmeier mit seiner Betroffenheitsmimik
      sah! Ekelhaft diese Typen!! Und das Der das, was Er sagte auch noch
      von einen Zettel abgelesen hat, spricht im wahrsten Sinn des Wortes Bände !!

  5. “Echte Patrioten stehen zusammen.“

    Eine BILD-Analyse!

    Merkel und Manu Dreyer machen sich BILD-fein für das Krisengebiet Deutschland.
    Der regierende Eierstock (CDU) symbolisch in schwarzer Folklore, gerade eben noch im “Dreamer”-Land U.S.A.!
    In der Rolle als “Gelbe Karte/ ehemals FDP“, für Sleepy Joe (nicht zu verwechseln mit –Sleepy Hollow/ Köpfe werden rollen– Hauptrolle J. Depp) aufgetreten, dort wichtige Preise eingesackt:
    –John Hopkins Uni Branding–
    „Die Wahrheit wird dich freimachen / Veritas vos liberabit“,
    jetzt schon wieder auf Wahlkampftour in NRW.
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/kanzlerin-angela-merkel-und-die-rheinland-pfaelzische-ministerpraesidentin-malu-dreyer-im-krisengebiet-7e8e77ef35e2431ca104bd7c74be0425-77119574/6,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg

    Da die GROKO offiziell noch existiert durfte der kleinere Juniorpartner Rest-SPD auch dabei sein.
    Passend als Sozi im Schlepptau, teilweise solargetrieben, aber wenn nötig auch im Malu-EL Betrieb ordnungsgemäß mit Klingel und im vollen Bewußtsein, notfalls die Steuerung für das Land zu übernehmen.
    Schäuble schaffte es leider nicht mehr rechtzeitig!

    Rest-SPD symbolisch auch in Schwarz, das unterstreicht das Mitgefühl für die Betroffen. Trauer im Büßergewandt, da wäre das übliche Rote Tuch fehl am Platz, schließlich will man ja nicht riskieren das der Mob sich in ein rasenden Stier verwandelt.
    Zum Schlichten, notfalls auch zum demokratisieren etwas “oliv” Grüne Afghanistan-Kämpfer, welche dank Tali-Bahn gerade noch rechtzeitig beim Bündnis Jäger 90/ Die Grünen eintrafen, ergänzen das Bild.
    Deutschland darauf kannst cDu dich ver-lassen! Die Security-Leute (blackwater) zeigen ebenfalls Mitgefühl und Schreiten im Gleichschritt und im Auftrage von Blackrock verantwortungsvoll mit.

    Keine Spur von der AFD, lediglich Merkels Hose schimmert etwas in bläulichem Ton, was wohl ihrer Herkunft geschuldet, oder der hinter ihr stehenden Finanz-Security?
    Jetzt gilt es gemeinsam gegen die „braunen Schlammfluten“ anzukämpfen, denn dank dem „Kampf“gegen den Klimawandel (Copyright noch ungeklärt, wahrscheinlich Russland) könnten wir bald mit Kraft durch Freude in eine regenbogenfarbene Zukunft schauen.
    Auch wenn alle Dämme brechen, Lusche und Bundesadler werden uns schon rächen.
    Söder drohte hingegen aus dem zugeschalteten München:
    „Wir lassen Niemanden allein“

    Nachtrag: Braune Schlammfluten sind aus rechtlichen Gründen nicht mit im BILD, diese gehören Thüringen etc. pp!. Lediglich ein einzelner Rechter Queerdenker mit Demokratie-Mundschutz durfte mit aufs BILD.

    Zurück ins Studio zum Fußball, der Ball rollt noch!
    Ihr Julian Reichelt

    https://www.youtube.com/watch?v=P6DVxRweVsU

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*