AZ-Senatsanhörung verstößt gegen YouTube AGB

Arizona Senatsanhörung verstößt gegen YouTube AGBWaschen & Schminken: Was hierzulande wenig Aufmerksamkeit findet, in den USA brodelt die US-Wahl-Suppe 2020 immer noch sehr intensiv. Big-Media ist allerdings stark darum bemüht nicht all zu viel davon zu verbreiten. Schließlich geht es darum, nicht das Vertrauen in die schöne neue Demokratie zu gefährden. Anlass der Veranstaltung waren einmal mehr die Unregelmäßigkeiten bei der letzten US-Präsidentschaftswahl. Da dies nach Meinung von Big-Media und Big-Tech erschöpfend behandelt wurde, sah sich YouTube zum Handeln genötigt. Um den Schutz eigener unternehmerischer Interessen besorgt, erschwerte man dem Veranstalter, dem Arizona Senat, die Verbreitung seiner Anhörung ein wenig.

So zumindest erging es dieser Truppe, die den Stream über YouTube verbreiten wollte: YouTube Pulls Live Feed of Arizona State Senate Election Audit Hearing … [WeAreChange]. Zugegeben, allein der Name der Seite ist ja schon krawallig. Wer von sich behauptet die Änderung zu sein, ohne sich dies vorher von den heimlichen Potentaten genehmigen zu lassen, der sollte auf angemessene Unterdrückung vorbereitet sein. Die Amerikaner müssen nur noch lernen, dass die AGB’s der Großen die neue Verfassung darstellen … dann sind sie in der Zukunft angekommen.

Schutz der Demokratie durch Unterdrückung

Das hört sich im ersten Moment etwas widersinnig an, ist aber durchaus gelebte Realität. Nicht nur in den USA, denn auch in der EU und in Deutschland sind bereits Heerscharen von Fakten-Prüfern damit betraut den Bürger vor unerwünschten Meinungen und Sachverhalten zu schützen. Und wie es sich gehört, ist diese Vorgehensweise vollständig privatisiert. Damit lässt sich ganz gut Kohle machen, sofern man im Sinne der Zahlmeister funktioniert. Um all das zu erreichen, müssen die unliebsamen Inhalte als Fehlinformationen gekennzeichnet werden, was Big-Tech via Filter zum Anlass nimmt diese bösen Sachen maximal einzudämmen. Dass faktisch sogar “echte Wahrheiten” dieser Praxis zum Opfer fallen, naja, das ist halt, wie im richtigen (Meinungs)Krieg, hernach als echter Kollateralschaden zu werten.

Wenn aber der Senat von Arizona eine Anhörung zum Thema “Wahlunregelmäßigkeiten” macht, dann ist das per se schon eine Irreführung, denn die Demokraten als auch Big-Tech haben beschlossen, dass es die sicherste Wahl aller Zeiten in den USA war. Damit sind also Zweifel nicht mehr erlaubt, wenngleich viele Beobachtungen dieser Unregelmäßigkeiten zweifelsfrei bewiesen sind. Das kann aber gar nicht sein und deshalb muss man jede irreführende Nachricht in diese Richtung maximal wegdrücken.

Seltsame Neuigkeiten aus Arizona

Demgemäß hatte es besagte Veranstaltung in sich. Und da es selbst YouTube (noch) nicht ganz gelingt den Senat von Arizona verbindlich zum Schweigen zu bringen, müssen sie wohl doch die ein oder andere Kopie dieser Anhörung dulden. Nicht dass Arizona, ähnlich wie Texas und Florida, noch gerichtlich gegen das Kartell vorgeht und verklagt. Und wer sich dafür interessiert über welche Unregelmäßigkeiten bei der Wahl 2020 dort gesprochen wurde, der kann es tatsächlich auf YouTube tun. Der interessante Teil des Streifens, die Anhörung, beginnt ab Stunde 3:00 des folgenden Videos.

Insgesamt durchaus beachtlich. Besonders auch die Verweigerungshaltung einiger Behörden. Und wie es ausschaut, gehören sogar Datenlöschungen inzwischen zum Programm der Demokratiepflege. Dies zumindest für den Fall, dass man den Forensikern entkommen möchte. Zu den generellen technischen Auffälligkeiten und Unregelmäßigkeiten, die Wahl 2020 in Arizona betreffend, werden sich in wenigen Wochen die detaillierten Nachzählungsergebnisse dieser Untersuchung hinzugesellen. Die waren in dieser Anhörung noch nicht Gegenstand. Von dem, was allerdings aus dieser Anhörung zu schließen ist, dürften auch die Ergebnisse gruselig werden. Ob dann vielleicht das gesamte Internet zusammenbricht?

Andere US-Bundesstaaten sind wegen der Beobachtungen in Arizona schon ziemlich angefixt. Durchaus auch, weil die Bürger Druck gemacht haben. Sie beanspruchen für sich die Integrität der Wahlen prüfen zu wollen. Das andere Lager hingegen meint, wer die bisherigen Ergebnisse nicht akzeptiere, der gefährde die Demokratie. Will sagen, wer die ultimative Transparenz fordert, muss ein Feind der Demokratie sein. Das haben bislang aber nur Big-Tech und Big-Media verstanden, der unbedarfte Durchschnittsbürger ist dafür scheinbar zu blöde … und genau deshalb muss man dessen Input hart regulieren.

AZ-Senatsanhörung verstößt gegen YouTube AGB
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2836 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

    • Der Kapitalismus ist eine Etappe in der Entwicklung von Gesellschaftsformationen sich immer steigernder, immer produktiverer Effizienz. Die Funktionsmechanismen des Guten, Alten Kapitalismus, seine Wirkprinzipien enden spätestens durch fortgeschrittenste DIGITALISIERUNG. Genau dies beschreibt unter der Überschrift “Was, bitte, ist Digitalisierung? Ein Blick in den Abgrund” ein Ökonom namens Egon W. KREUTZER in seinem Blog und er nennt, poetisch, jenen Moment der Selbstzerstörungsendung “Tag der allgemeinen Wertlosigkeit” . Kapitalist kann keine Maschinen, keine Automaten, keine Künstliche Intelligenz gewinnbringend ausbeuten, nur menschliche Arbeitskräfte. Und hier prallen sie zusammen, die unlösbaren Widersprüche. KREUTZER beschreibt, dass jenes Heute (von dem schon Karl Marx wusste, dass es nicht auf Dauer funktionieren würde) ein Verfallsdatum hätte. So betrachtet gehen unsere “blühenden Landschaften” des Waren produzierenden, Menschen ausbeutenden Kapitalismus gerade in (Uwe Steimle) “Insolvenzverschleppung”. Also reichen die, nach Schwab, 500 Millionen Diener der überbleibenden mit Geld und anderm Vermögen überreichlich ausgestatteten, “ELITE” völlig aus. Und so lachen sich die chinesischen Visionäre kaputt, von weitem ihren unfreiwilligen (weil dumm) Förderer, die JewSA, sich bei Wahlbetrügereien selbst zu ertappen. Das Leben schreibt bessere Komödien, als man häufig glaubt. Q. e. d.

  1. Heute hat das Thüringer Landesparlament beschlossen, sich NICHT, wie versprochen, aufzulösen. So darf das rote Pack dort weiter ohne Mehrheit “regieren”. Die Flaschen von der CDU und FDP haben sich disqualifiziert. Bleibt wirklich nur die AfD, bei all ihren bekannten Macken. Auch das besagt, dass es mit der Demokratie in Deutschland nicht mehr weit her ist. Da braucht man gar nicht zu den Amis schauen. Die sind wahrscheinlich um einiges demokratischer als die bunte Republik.

  2. Für das Spottlied hier auf Donald Trump bekam ich im Fratzenbuch 3 Tage Maulkorb. “Sie haben gegen unsere Regeln zu Haßrede verstoßen.”
    https://www.youtube.com/watch?v=DXvpn5LghsI
    So schreibt er wild drauf los (Those were the days, my friend)

    Donald schreibt, sein Twittern kann nichts stören,
    Irrlichter, sie geistern um ihn her.
    Presse tat sich gegen ihn verschwören,
    Des POTUS Sorgen werden immer mehr.
    /Refrain:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Börsen neckt.
    So schreibt er wild drauf los,
    Der kleine Gernegroß,
    ein kleiner Kobold, der die Börsen neckt.

    Seines Landes Einflußkräfte schwinden,
    Mit der Zeit, was ihm gar sehr mißfällt.
    Er muß neue Absatzmärkte finden,
    Sein Militär, das sucht sie auf der Welt.
    /Refrain:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Perser neckt.
    So schreibt er wild drauf los,
    Der kleine Gernegroß,
    ein kleiner Kobold, der die Perser neckt.

    Seines Landes Reichtum ist zerstoben,
    Hat ja schon mehr Gold die Mongolei.
    Schnell ein neues Lügennetz gewoben!
    Pompeo, Haley, Trump, sie sind so frei.
    /Refrain 4mal:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Frauen neckt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*