Wie sich das Böse die Dummheit zunutze macht

Wie sich das Böse die Dummheit zunutze machtEU-EU-EU: Dummheit ist kein Hirngespinst, sie ist allgegenwärtig und … man mag es kaum glauben, zutiefst gefährlich. Selbiges gilt selbstverständlich für die Boshaftigkeit. Die Dummheit resultiert zumeist aus Desinteresse oder mangelnder Fähigkeit. Das Böse hingegen kommt mit sehr viel Intelligenz, Berechnung, List und Tücke um die Ecke. Wir leben gerade in einer Zeit, in der beide Phänomene krasser kaum zutage treten können. Tagtäglich prasselt beides auf uns ein. Als Ergebnis nehmen wir eine tiefe Spaltung bzw. Polarisierung unserer Gesellschaft wahr. Eine gefährliche Entwicklung, verursacht durch die steuernde Boshaftigkeit unter schamloser Ausnutzung der scheinbar “natürlichen Dummheit”.

Dabei ist es überaus schwer die diagnostizierte Dummheit von einer gewissen “Gutgläubigkeit” trennen zu wollen. Besagte Gutgläubigkeit wäre ein verbindendes und förderliches Element in einer vertrauensvollen Gesellschaft und stärkte den Sinn für die Gemeinschaft. Dies allerdings  nur bei der Abwesenheit der Boshaftigkeit. Da letzteres nicht gegeben ist, sind dem Missbrauch der Dummheit Tür und Tor weit geöffnet. Schlimmer noch, manchmal sucht sich die Boshaftigkeit gar noch hinter der Dummheit zu verstecken. Ein überaus zutreffendes Zitat, diese Umstände beschreibend, ist uns von Dietrich Bonhoeffer überliefert:

Dietrich Bonhoeffer über die Dummheit

Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als Bosheit. Gegen das Böse läßt sich protestieren, es läßt sich bloßstellen, es läßt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich, indem es mindestens ein Unbehagen im Menschen zurückläßt. Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseite geschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden, ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Dietrich Bonhoeffer – Quelle: Widerstand und Ergebung, DBW Band 8, Seite 26 ff

Nun, die Geschichte von Dietrich Bonhoeffer wird vielen Menschen vertraut sein. Ebenso, dass er im Konzentrationslager Flossenbürg (Bild unterhalb) rund einen Monat vor Kriegsende, am 9.4.1945 von den Nazis hingerichtet wurde. Wer hier geschichtlichen Nachholbedarf hat, der kann sich die groben Eckdaten zu Bonhoeffers Leben auf dieser Wikipediaseite vergegenwärtigen. Aber dabei sollte die Betrachtung zu seinem Zitat nicht enden.

Wie sich das Böse die Dummheit zunutze macht

Galileo Galilei steht dazu nicht im Widerspruch

Nimmt man eine weiteres Zitat zu Hilfe, tut sich womöglich bei der ersten Betrachtung ein Widerspruch auf. Dem ist aber nicht so. “Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.” – Galileo Galilei. Und wie sehr wir inzwischen durch diese “illustre Mischung” der beiden Weisheiten belastet sind, zeigt uns die Gegenwart. Wie sich das Böse die Dummheit zunutze machtZumeist haben wir es heute an den entscheidenden Positionen nämlich mit lupenreinen Verbrechern zu tun, egal wie geschickt sie sich zu tarnen suchen.

Wie schwer es ist ist aus dieser Nummer wieder herauszukommen, können wir ebenso aus der Geschichte des Dietrich Bonhoeffer lernen. Nach dem Krieg gab es um seinen Tod allerhand Streitigkeiten. Diese gipfelten in der Bestätigung des gegen ihn geführten Scheinprozesses durch den Bundesgerichtshof, wonach seine Verurteilung zum Tod durch das Nazi-Regime “völlig rechtens” gewesen sei. Dieser Zustand hielt knapp vier Jahrzehnte an. Erst in den 1990er Jahren wurden viele der Nazi-Urteile gekippt und Bonhoeffer rehabilitiert.

Das macht einen bitteren Vorgeschmack auf ein entgleisendes Rechtssystem. Wie das Dritte Reich bewiesen hat, kann man jedes noch so demokratische Rechtssystem ganz schnell mal in ein totalitäres migrieren. Das theoretische Recht gibt sich dabei sehr biegsam und es kommt lediglich darauf an, wer sich an dessen Verbiegung macht und wie diese Personen in so ein abgleitendes System verwickelt sind. Mag jetzt schon jemand Parallelen zu den aktuellen Zuständen in unserer Bananenrepublik diagnostizieren? Oder wollen wir doch lieber erst wieder ein paar Jahrzehnte zuwarten, bis zunächst das gröbste Gras über den durchaus jetzt erkennbaren Dreck gewachsen ist?

Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos

Nehmen wir zum Abschluss noch den Albert Einstein hinzu, der  zu seiner zeit schon über die Grenzenlosigkeit der menschlichen Dummheit witzelte, diese aber niemals in Relation zur nicht minder existenten Boshaftigkeit setzte. Vielleicht sind wir gut beraten uns heute vermehrt um entsprechende “Grenzziehungen”, Wie sich das Böse die Dummheit zunutze machtdas Böse betreffend zu bemühen, sodass wir uns intensiver dem grenzenlosen Universum zuwenden können. Da gibt es auf lange Sicht für uns viel ersprießlichere Dinge zu erleben.

Um am Ende allen Zitierten die Ehre zu geben, dürfen wir eher früher als später anfangen, uns um mehr und bessere Bildung zu bemühen. Ein vorzügliches Mittel gegen Dummheit. Dabei bitte die Herzensbildung nicht außen vor lassen. Diese Vorgehensweise mag die Dummen aus ihrem Dilemma befreien und die Boshaften schonungslos in ihre Schranken verweisen und entlarven, sodass sie von ihrem menschenverachtenden Treiben ablassen müssen. Danach sollten wir Einstein posthum beweisen, dass lediglich das Universum grenzenlos ist. Mal sehen welche Boshaftigkeit gegen diesen Vorschlag aufstehen will, egal ob offen oder verdeckt? 😊

Wie sich das Böse die Dummheit zunutze macht
13 Stimmen, 4.92 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2836 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Macht ist in der Diktatur am Schönsten.
    Da braucht sich der Amtsträger weder an Recht noch Gesetz halten.
    Gottlob leben wir in einer Demokratie.
    Da verstößt nur der Bürgen gegen Recht und Gesetz.

    • Die Gesetze gelten nur für Arbeiterkaste, alles ab immunitätenträger steht drüber kann machen was er will.

      zb. Araber Hochgestellt tötet Radfahrer, wurde nicht belangt
      Schröder begeht Völkermord im Auftrag, wurde nicht belangt
      ……..
      gibt da etliches als zb

      Gibt kein gleiches Recht für alle, und es gibt kein gerechtes System mehr, weil alles auslegungssache wurde.

      zb. In Pychatrie bringt Oberarzt im Loogen Auftrag einen Patienten um, Strafe vor gericht 10000€, Bekommen hat er 250000€. Wo anderer Normalo für min 10 Jahre in Bau geht…….

      Demokratie, ja, aber wo denn bitte schön ? Willkür zu gunsten der “Eliten” wohl eher. Wir sind der “Pöbel” der “ihre” Welt verdreckt, den sie jetzt los werden wollen, was ja verdeckt, auf Hochtouren läuft. Solange sich die Strippenzieher kaufen lassen, wird sich auch kaum was ändern dadran. Die Wirkliche Wahrheit wird nie ans Tageslicht kommen im ganzen Umfang.

      13 Geschütze wurden aufgefahren gegen den Pöbel, Corona ist nur eines davon !

      1: Entrechtung
      2: Klima und CO2
      3: Geldentwertung
      4: Totale abhängigkeits mache von Strom der Expotenzial im Preis steigen wird
      5: Totale Handlungsüberwachung eines jeden
      6: Einführung einer eiskalten weltweiten Ki Steuerung
      7: Mindkontrol
      8: Bevölkerungs dezimierungen wie zb Impfung
      9: Monopolarisation aller Güter auch Grundnahrungen
      10: Zentralisierung aller Bürger auf paar Distrikte, Rest wird entvölkert
      11: Gifte werden bald Flächendeckend übers Trinkwasser verabreicht, im Knast schon seit Jahren gang und gebe
      12: Georgia Stones wurden Revidiert auf 200mio, die auf 23 Hauptstädte verteilt werden
      13: Alles wird ausgesaugt um maximun an Gewinn rauszu ziehen, soll passieren bis 2027

  2. Super Artikel! Trifft die momentane Situation wie der Nagel auf den Kopf. In Bayern haben wir im Hinblick auf die Dummheit eine Redewendung, die frustrierend (oder herausfordern?) sein kann “Erklär mal einem Deppen, dass er ein Depp ist” 😉

    • Liebe Silvia … Du siehst, die Bayern haben das schon gepeilt, aber lange noch nicht gelöst … ich denke, das beschreibt den Rest des Problems 🙂

  3. Mmmmm……
    Nun die Art Dummheit die hier beschrieben wird ist eher eine anerzogene Denkfaulheit.
    Denn bei den heutigen Informations- und Bildungsmöglichkeiten hat es keiner nötig dumm zu sterben.
    Aber es ist ja inzwischen Staatsdoktrin, das man möglichst wenig selbst denkt und nur die Phrasen der öffentlichen Propaganda wiederzukauen bzw. sich mit der dumpfen Masse mittreiben zu lassen.
    Natürlich bedarf es auch eines gewissen progressiven Druckes um den größten Teil der Masse auch bei den Nicht-selbst-denken-Stange zu halten. So ein bisschen Existenzangst schüren, so bisschen ausgrenzen, so ein wenig mit dem Gesetz drohen, so etwas wie öffentlich anprangern….
    Das ist zum aufrecht erhalten der Dummheit der Denkfaulen natürlich sehr , sehr hilfreich und das System Merkel hat es hier fast zu Perfektion gebracht….

  4. Traurig ist, dass die Bosheit sich äußerst heimtückisch unter dem Denkmantel der Dummheit versteckt, Frau Dr. Merkel macht es vor (100 zu 200 Inzidenzkonzentration durch 50% Impfung der Bevölkerung).
    Da könnte man schon fast Mitleid empfinden, habe selten so gelacht!
    Schade nur, dass sie nach dieser zwei minütigen oralen Flatulenz niemand zur Rede gestellt hat.

  5. Von uns wird gefordert, dass wir dumm sind. Insbesondere, was den menschen gemachten Klimawandel und die irre teuren und folgenreichen Maßnahmen dagegen betrifft. Nun sind es aber auch die Klimahüpferinnen, die sich gern gegen eine quasi nicht existierende Super-Epidemie “impfen” lassen. Der “Impfstoff” ist ein gentechnisches Experiment. Da besteht keine schlechte Chance, dass die Klimahüpferinnen wie so manche Laborratte verfrüht das Zeitliche segnen. Das nennt sich dann ausgleichende Gerechtigkeit und die Welt ist doch wieder in Ordnung und von etlichen Plagen befreit.

    Letzlich geht dieses ganze Theater nur darum, dass das “Geldsystem” seit der Einführung von Nullzinsen beweist, dass Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privaten so hoch ist, dass der Schuldendienst nicht mehr geleistet werden kann.

    Da Geld gleich Kredit bedeutet kein Kredit kein Geld. Nullzins heißt aber auch, niemand, außer der “Zentralbank” vergibt Kredit ohne Zins, kein Kredit, kein Geld, kein Wirtschaftswachstum. Also löst man das Problem bevorzugt mit einer Geldreform.

    Die alten Römer machten das ganz einfach. Alle paar Jahre gab es Schuldscheinverbrennungen. Die Besitzer der Schuldscheine hatten großes Glück, wenn sie nicht erschlagen wurden.

    Davor will sich die heutige “Politik” mit ihren Lügenkartenhäusern drücken. Da wurde eine modern money theory zusammengesponnen. Bedeutet, Geld wächst an Bäumen, unbegrenzt. Heißt auch, Geld ist wertlos. Da wundert sich jemand über “Kryptowährungen”? Damit kann man nicht einmal bezahlen. Aber zocken kann man damit. Also pures Spielgeld für “Zentralbankgeld”. Und dafür soll jemand arbeiten? Das stellt den gesamten Staat infrage!

    Wirklich abenteuerliche Zeiten. Hochinteressant. Mal abwarten, welche Fraktion gewinnt. Die Dummen, die sich am Ziel, dem Sozialismus nahe wähnen, eher nicht.

  6. Die Schildbürger

    “Bravo! Dummsein ist mal was anderes, sagte der Schneider. Auch den anderen gefiel der Plan. Die nächsten zwei Monate übten sie das Sich-dumm-stellen im Geheimen. Dann erst machten sie ihren ersten Streich. Sie bauten ein dreieckiges Rathaus. Das machte ihnen viel Spaß. Nur der Lehrer hatte Bedenken. Wer klug tut, wir davon noch lange nicht klug. Aber wer sich lange dumm stellt, wird vielleicht eines Tages wirklich dumm. Die anderen lachten ihn aus. Seht, es fängt schon an. Was?, meinte der Schmied neugierig. Eure Dummheit, rief der Lehrer. Da lachten sie ihn alle aus.”

    Wer sich dumm stellt, wird irgendwann dumm. Dummheit und Bosheit ergeben in den Führungsetagen wohl eher einen Cocktail. Bildung ist kein Garant für Intelligenz. Ich würde nicht behaupten, daß die Genossen, Christsozialen, oder Robert Habeck, ungebildet seien, aber Intelligenz ist etwas anderes.

  7. Einfach nur klasse wie du das wieder mal alles in dem Beitrag (und auch den allermeisten anderen) zusammengefasst hast. Ein Füllhorn der Redewendungen, die ich immer wieder gerne in meine Argumentationslinien bei Gesprächen und Reden einbaue. Ich mag deinen Schreibstil ! Danke dir, Wika !!!

    • Lieber Günter, Danke für die Blumen, Rückmeldungen wie die Deine sind allzeit erbaulich und motivieren mich den Geist weiter schweifen zu lassen und es nach meiner Wahrnehmung niederzuschreiben 🙂

  8. “Deutschland, Dumm-Heil”.
    Das Böse bzw. Dummheit verbreitende lauert überall. An jeder Ecke; das ist das Gefährliche. “Wehret den Anfängen” hat man bei der Ausbreitung von Dummheit vergessen.
    Deutschlands Dummheit bzw. Vollverblödung
    hat offiziell am 22.05.2021
    wieder den dazugehörigen “Jahreshonk 2021 in Gold” bzw.
    Namen, Gesicht und Musik Hauptschule Niveau 6. Klasse erhalten:
    Jendriks “I Don’t Feel Hate”
    Europa-Lied-Wettbewerb 2021 – Siegerplatz 25 von insgesamt 26 Siegern. Europa hasst offenbar Jendrik und sein “I Don’t Feel Hate”.
    Wobei diverse süd- und osteuropäische Völker sowieso nicht auf kosmetikstudiogetunte Sangesschwuchteln stehen.
    Dieses voll miesfiese “Lied” gereicht dem heutigen Deutschland voll zur Ehre.
    Natürlich bejubeln die Medien diese Super-Performance der Vollverblödung. Wie alljährlich. “Pling-Plong mit Iff”.
    Eben das Beste was das verblödete D an Dummheit aufzubieten hat.
    Das “Bundesritterkreuz am Band mit gekreuzten Spritzen und Eichenlaub” sollte der Bundespräser ihm dafür verleihen. “Dummheit First”.
    Den Text für einfach gestrickte Main-Stream-Hirne hörte ich schon mal. Das Video v. Auftritt sah ich erst soeben.
    Ich nehme an, dass die von uns Dummen finanzierte dumme ARD vorsätzlich nur solch einfältige Kirmes-Musikanten übelster Güte mit entsprechender Musik samt saudummen Text zu solch dummen Wettbewerben entsendet. Zu Selbstbesudelungszwecken. (Alles unter der Voraussetzung natürlich, dass sich bewerbende Kandidaten und Konditorinnen ihr Dasein in weltoffenen toleranten rot-grünen Wohnhöhlen fristen.)
    Damit Deutschland als die “häßlichen Deutschen”, international als minderwertig dargestellt werden kann und das Selbstwertgefühl von zuschauenden deutschen TVlern und Bauern zur Spargelzeit ruiniert wird.
    Deutschland blamieren, bei jeder Gelegenheit, wo es gerade nur geht.
    Sogar die berühmten Künstler Aaron Lebedeff oder Nicolae Neacsu, wer kennt sie nicht, sind hörenswerter. Yiddishe oder rumänische Texte sind HIER imposanter als dieses deutsche “Hate-Gewinsel”.

    Dümmer gehts nimmer:
    ESC-Sänger Jendrik entschuldigt sich öffentlich:
    “Zu viel Alkohol im Spiel”
    https://www.tag24.de/unterhaltung/musik/esc-saenger-jendrik-niederlage-statement-twitter-entschuldigt-sich-alkohol-interview-1975312
    Dummi für Deutschland.
    Alk für Deutschland.
    Vielleicht sollte er mit der 2016er Teilnehmerin
    https://www.horizont.net/news/media/16/Jamie-Lee-Kriewitz-ESC-158215-detailnp.jpeg
    als Duo auch in 2022 auftreten?
    Ich höre mir dann währenddessen eine, ca. 30 Jahre alte CD, von ZZTop, Zarah Leander, Yello, Lilian Harvey oder so an.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*