Krieg

Vorbereitung harter Kriegsfestspiele mit Russland

Kaum droht das Virus wetterbedingt einmal eine Pause zu machen, wird medial sogleich die nächste Feind-Sau durchs Dorf getrieben. Um keine ermüdenden Erklärungen abgeben zu müssen, greift man vorzugsweise auf den Klassiker “Russland” zurück. Als Hauptbühne für die kommenden Kriegsfestspiele ist die seit 2014 unter Strom gehaltene Ukraine auserkoren. Von dort soll ein paneuropäischer oder gar Weltkrieg drohen, mit eben benanntem Russland als designiertem Aggressor. ❖ weiter ►

Fäuleton

Bund lockert Waffengesetz für Bürgerbekämpfung

Nur in den sozialen Medien flackerte es kurz auf. Der Bund gönnt sich seit 2020 einen entspannteren Umgang mit Schusswaffen und Munition. Im Wege einer Verordnung sind weite Teile des Waffengesetzes für Bundesbehörden aufgehoben worden. Woraus sich diese Notwendigkeit ergab, ist nicht ersichtlich. Das lässt Raum für Spekulationen. Es sieht aus, als erreichte der Umgang mit Waffen und Munition bei den Behörden den Stand ihrer Bleistift- Radiergummiverwaltung. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Parteiorgan BVerfG mit Entschuldigungsautomat

Wenn sich Höchstrichter in parteipolitischer Weise äußern, ist es an der Zeit aufzuhorchen. Noch genauer, wenn sich der Chef des Bundesverfassungsgerichtes zu Wort meldet. Landläufig soll der Eindruck erweckt werden, dass für die Justiz ein Neutralitätsgebot gilt. Kann es dann angemessen sein, dass sich ein Verfassungsrichter im Vorfeld möglicher Konfliktsituationen in entschuldigender Art und Weise für die Regierung verwendet, deren Hauptpartei er bis heute angehört. ❖ weiter ►

Fäuleton

Alternativlos … Robert Habeck als Kanzlerin

Damit hat bislang wohl noch niemand gerechnet. Robert Habeck als neue Bundeskanzlerin der Bananenrepublik Deutschland. Offenbar haben die Menschen ihm ich richtig zugehört und Anne Will versäumte es bis zum brutalen Ende durchzufragen. Eigentlich hat aber seinen Trick völlig offen und schonungslos bereits angedeutet. Er muss lediglich als Frau für die Kanzlerposition antreten und schon ist die Annalena völlig “gebaerbockt”. Die Statuten der Grünen geben das her. ❖ weiter ►