COVID-19 Panne: Bayern setzt auf Schluckimpfung

COVID-19: Bayern setzt auf SchluckimpfungMuc Muc: Wer sein Geschäft versteht, ist glasklar im Vorteil. Das gilt nicht nur für den erfahrenen Gesundheitskaufmann Jens Spahn auf Bundesebene. Gerade Bayern hat hier gestandene Expert|innen|x zu bieten. Vielleicht sollte man aber besser von Koryphäen reden. Zu diesem erlauchten Kreis zählt auch die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml[Wikipedia]. Selbst wenn es hier und da ein wenig an Fachwissen mangelt, der gute bayerische Humor kommt dabei niemals zu kurz … und der ist in dieser schroffen Region überlebenswichtig.

Und wie sollte es anders sein, für den “Brüller des Tages” sorgte ausgerechnet besagte Melanie. Offenbar hatte sie doch zu viel Huml’n im Hintern. Für die empfindlichen Impfstoffe, die bei durchgängig hohen wie kontrollierten Minusgraden gekühlt werden müssen, ließ sie es zu, dass sattsames Partygerät für diesen Zweck zum Einsatz kam. Gut gemeint ist eben nicht zwingend gut gemacht. Kühlbox mit Bierdosenhalter: Bayern zerstört fahrlässig wertvollen Impfstoff[LOCUS]. Der Bericht wirft Fragen auf und wir vermuten, dass die Melanie die anstehnde Impfung im besten Sinne in ihrer fachlichen Kompetenz als Schluckimpfung begriffen haben muss. Dazu weiß sie auch, dass man das Zeugs nicht bei minus 70°C schlucken kann, weil das einen Gefrierbrand verursacht. Warum also jetzt das Geschrei?

Mass- und Maßeinheiten können durchaus Schädelweh bereiten

Ferner scheint sie sich bei den Portionsgrößen nicht richtig ausgekannt zu haben. Für jeden anständigen Bayern ist das Maß der Dinge “die Mass”. Das ist allerdings für den Durchschnittsdeutschen total überdimensioniert. Womöglich erklärt sich sich so, dass sie auf bundeseinheitliche Bierdosenhalter auswich, um sich, analog zum Söderle, föderal vermehrt Freunde zu machen. Naja, am Ende des Tages stand noch die Frage nach dem Impfkonzept im Raum. Irgendwer muss ihr gesteckt haben, dass es bei dem anstehenden Impfkrieg nicht um ein Saufgelage mit “Corona-Bier” in Form einer Schluckimpfung geht. Das ausländische Gebräu kommt keinem anständigen Bayern über die Lippen, nicht mal “viral”. Jetzt, wo alles zu spät ist,  scheint sie begriffen zu haben, dass es um eine echte Spritze und richtiges Gift ging.

Das ist ziemlich ernüchternd, auch für ihren Dienstherrn … der ist dabei bayrisch blau angelaufen. Der war allerdings von dem Partygedanken so überzeugt, dass er die mit Huml’n behinterte Schönheit sofort in Staatskanzlei abkanzelte, wie man hier nachlesen kann: Druck zu groß – Söder sägt Huml ab[nordbayern]. Wir lassen das mal offen, ob er gesägt oder geraspelt hat. Das kann man bei diesem Märchenprinzen nie so genau wissen. Aber im Gebälk der Staatsabkanzlei hats mächtig gespahnt, ob des Wurms. Wollen wir einfach hoffen, dass die Impflinge am Ende denselben Humor haben und nicht noch Strafanzeige wegen versuchten Mordes stellen. Aber selbst bei dieser Thematik wird knallhart kaschiert, denn nach offiziellen Angaben sollen sich die ersten Probanden totgelacht haben. Das hat dann mit dem Impfstoff rein gar nichts zu tun.

COVID-19 Panne: Bayern setzt auf Schluckimpfung
5 Stimmen, 4.20 durchschnittliche Bewertung (86% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2894 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

4 Kommentare

  1. Das Schöne ist, jeder träumt sein eigenes Märchen und im Falle von Gernegross Södolf würde ich sagen, das passt scho. Der träumt nämlich nachts Kanzlerin zu sein und vom Spahn von hinten genommen zu werden. Was für jeden anderen ein absoluter Alptraum ist, ist für unser Alpenpfeilchen die Erfüllung, denn auf der Alm gibt es bekanntlich kein Sünd. In der Jugend nicht so richtig zum Zug gekommen, ist nun seine Stunde gekommen, glaubt er. Aber die Mutti hat andere Pläne.
    Mal zum Mitmeisseln und wie bereits gesagt, jeder kennt nur das, was er/sie soll, mehr nicht. Lauterbach glaubt wahrscheinlich auch, er tut etwas Gutes – ja mei, der weiß das einfach nicht besser.
    Wer alles weiß, sagt nichts, wenn sie/er weiterleben will. Und einige propagieren schon, dass es nach dem Leben alles viel besser wird. Passt gut zum Impfplan und dafür werden jetzt die Ketten angezogen, damit das Dreckspack endlich abtritt für die neue Weltordnung. Das dauert alles viel zu lange mit dem Sterben gottverdammichnochmal.

Kommentare sind deaktiviert.