Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGEL

Schluß mit Selbstbestimmung, jetzt müssen wir alle „fixen“

Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGELBetreutes Sterben: Beziehen wir das “Sterben” zunächst einmal gar nicht so sehr auf das uns allen vertraute physische Ereignis. Jenem Moment, der durch einen letzten Herzschlag und einen finalen Atemzug gekennzeichnet ist. Bringen wir es ausnahmsweise mit der bedeutsameren, aber weniger bekannten Perspektive des “geistigen Sterben” zusammen. Je nach Gesinnung und persönlicher Vorerfahrung ergibt daraus eine gewisse “Präposition” zu sensiblen Thematik.

Für Leute, die nicht wissen (wollen) dass sie über einen Geist verfügen (weil sie ihn weder sehen noch anfassen können) oder vielleicht bereits unbemerkt “geistig verstorben” sind, möchte dies eine überfordernde Lektüre sein. Immerhin ist diese Form des Todes bereits zu physischen Lebzeiten der Versterbenden bemerkbar. Umso elender fühlen sich die sensitiven Menschen aus deren Umfeld, die diesen Sterbeprozess voll bewusst miterleben müssen. Die so Dahinsiechenden selbst bemerken ihren “geistigen Tod” für gewöhnlich gar nicht, selbst dann nicht, wenn andere Menschen sie bereits eindeutig als geistlos herumirrende Bioroboter wahrnehmen können. Nun der dezente Hinweis für letztere Gruppe … hören sie an dieser Steelle einfach auf diesen Text zu lesen, denn das Folgende erfordert einen “wachen Geist”.

Wir sind im Krieg

Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGELImmerhin befinden wir uns aktuell im Kriegszustand. Die einen sagen, im “Krieg gegen das Virus”, die anderen erkennen darin eine gigantische “(Des)Informationsschlacht”. Womöglich durchdringen sich diese Kriegsgeschehnisse in einer selten unseligen Art. In dieses Kriegsgeschehen greift nunmehr “Der Spiegel” mit seiner Online-Postille ein und versucht mit seiner Meinungsgewalt für eine bestimmte Front Punkte zu sammeln. Hier zunächst das eingesetzte Geschoss: Impfpflicht! Was denn sonst?[SpeiGel auf Linie … eine Kolumne von Nikolaus Blome]. Das, was sich die Politiker noch nicht getrauen, müssen die Schreiberlinge zunächst brutal und wortgewaltig vorbereiten. So wird sichergestellt, dass am Ende aller Tage die Mehrheit der Menschen begierig darauf ist, auch den Nachbarn zwangsimpfen zu lassen. Also gerade die Menschen gnadenlos der Fixe zuzuführen, die sich aus dann immer noch völlig unverständlichen Gründen, einer solchen Prozedur widersetzen.

Das schreit nach Strategie

Durch die strategische Ausrichtung des verlinkten Artikels soll der Gedanke an Freiheit und Individualität weiter ins Abseits gedrängt werden. Jeder, der bei der Impf-Charity-Party zugunsten der weltenlenkenden Konzerne nicht mitmachen mag, ist ein potentieller “Super-Spreader” und damit eine Gefahr für die ganze Herde. Solche Frevler sollen keine Freiheit mehr genießen dürfen, selbst zu entscheiden woran sie eines Tages sterben möchten. Hier kommt die allgewaltige Staatsvor- und für- und nachsorge ins Spiel. Sie sieht in den ICD-Codes nach, welche Todesarten überhaupt noch zulässig sind.

Und siehe da, es gibt eigentlich nur noch eine Todesursache “an”, “mit” oder “wegen” der massenhaft gestorben werden darf. Raten sie einfach selbst. Alle anderen Todesursachen sind für gewöhnlich filigraner, wenngleich zahlenmäßig bedeutender. Kurzum, der hier medial vorzubereitende “Impfzwang” ist ein finaler Genickschuss für die Selbstbestimmtheit und damit für die Freiheit schlechthin. Aber zur optimierten Verwertbarkeit der Herde muss die zügellose Freiheit des Individuums hier schlachtendscheidend enden. Und wie sollte es anders sein, da darf der Einzelne gar nicht mehr mitreden, ohne zur Gefahr für die Gemeinheit zu werden.

Jetzt lassen sie mal für sich denken …

Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGELEingangs reüssiert der Meinungsmacher noch etwas sinister über sein Unwissen zum “Nudging”. Dafür muss die aufgeklebte Fliege im Pissoir des Flughafens herhalten. Ob damit etwa eine verdeckte Verbindung zur Gosse angedeutet werden soll, die sich gleich noch weiter offenbaren wird? Seine Verlogenheit ist schneller zu durchdringen als der Zweck der Fliege im Pissoir. Das zeugt davon, dass er ein wunderbarer “Werker für das Gute” ist. Hat nicht die Bill & Melinda Gates Stiftung gerade erst ein paar Millionen für den Spiegel und eine genehme Berichterstattung zu Impfstoffen lockergemacht? Nein, es war bestimmt das Betrübs-Klima. Sicher ist das nur ein böser Verdacht und darf an seiner Objektivität nicht rütteln. Schließlich ist ja die Presse frei von wem sie sich kaufen lässt.

“Des Wein ich saufe, des Pissoir-Fliege muss ich nicht bepinkeln”, wäre hier die wohltuendere Ausdeutung seiner hitzigen Rallye für die Zwangsimpfung. Leider bemerkt er bei seinen martialisch formulierten Einsichten nicht, dass er mit seinen weiteren Einlassungen “Nudging” vom Feinsten für eben diese Ausrichtung betreibt. Geht das überhaupt, kann man in einem Aufsatz Nuding behandeln und dann auch noch offen betreiben? Seit der teleskopierten Entwicklung von Impfstoffen sollte auch eine teleskopierte Vermittlung von Propagandainhalten möglich sein. Für die oben erwähnte Gruppe der bereits geistig Verstorbenen mag das unauffällig sein. Die noch geistig Zuckenden erkennen auf den ersten Sitz das anrüchige Rinnsal welches aus dem Text eitergelb hervortrieft und erahnen auch noch die dahinter lauernde Gosse.

Und jetzt noch eine Runde Spaltung

Zitieren wir hier einfach mal die Meinung eines (um die Umsätze der Pharmafia) besorgten Autoren, nachdem er zunächst feststellt, dass es ja jetzt genügend Impfstoff gibt. Weiters stellt er lobend fest, das sich dankenswerterweise ein “knorriges Inselvolk” im Nordatlantik als “Probandenschar” zur Verfügung stellt. Nach einem 24-stündigen Zulassungsverfahren wird in Großbritannien alsbald geimpft. Auch der entblödende Seitenhieb auf den lautstarken Straßenprotest gegen die Corona-Einschränkungen darf nicht fehlen? Und wer Angst vor untergespritzten Chips oder gar vor Bill Gates Allmacht hat, der kann ja nicht ernstgenommen werden.

Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.

Als müsse man diesen widerwärtigen Impf-Verweigerern dringend einen “gelben Piss-Stern”, analog zu der von ihm beobachteten Fliege im Flughafen-Pissoir, ans Revers nähen. Dann hätte die wohlerzogene Schar noch mehr Mittel als nur die Finger zur Verfügung. Sie wegen ihrer Gemeingefährlichkeit kenntlich machen und sogleich absondern, nur so kann das gehen. Und um die Politiker medial ins richtige Eck zu bugsieren, beschuldigt er sie der “politischen Feigheit”. Wären sie es nicht, würden sie jetzt sofort die “Fixe für alle” befehlen, um die Herde und deren Nutzen zu retten. Ob er selbst wohl jemals über die Selbstbestimmtheit rund ums Sterben nachgedacht hat? Hmm, für “ein Stück Herdenvieh” ist das selbstverständlich keine Option.

Zur “Kurz” gedacht …

Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGELAbschließend belehrt der Herr noch über Pflichten, als ob die Rechte längst abgeschafft seien. Nur in einem ist er “en vogue” oder auch “auf Linie”, wenn es darum geht alle ehrlichen Bedenken kritiklos unter den Teppich zu kehren. Kein Wort zur einseitigen Wissenschaft oder gar zum fehlenden Dialog in und aus dieser Kaste. Aber dafür hat er selbst jetzt ein Musterbeispiel für “best bezahltes Nudging” abgeliefert. Ob er selbst womöglich zu der im ersten Absatz erwähnten Gruppe gehört, die neben dem Lesen besser gleich noch das Schreiben eingestellt hätte. Querdenken … sorry, das darf man ja nicht mehr schreiben … Andersdenken sollte nach seiner Maßgabe vielleicht gleich mit verboten werden.

Pflichtbewusstes „Impf-Nudging“ des SPIEGEL
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2804 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Bei der Bundestagswahl 2021 wird wahrscheinlich erstmals die Partei Bündnis C antreten. Es ist wünschenswert, dass Bündnis C und ÖDP stärker werden. Dann wird es keine irrsinnigen Maßnahmen mehr geben wegen einem Virus, das für gesundheitsbewusste Menschen harmlos ist. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    • … ein frommer Wunsch … persönlich bin ich bald soweit besser alle Parteien verboten sehen zu wollen … es sind und bleiben kriminelle Vereinigungen, die sich selbst per Gesetz von dieser Definition ausgenommen haben …

    • Parteien sind nach dem Grundgesetz ausdrücklich erlaubt wie Kleingartenvereine auch.
      Die Finanzierung haben sich Parteien allerdings selbst genommen.
      Nachdem die angeblich Christlichen Söder Untertanen aber von Corona-Test-Labors Parteispenden bekommen, sollten absolut alle Parteispenden –
      also auch die “vielen kleinen” veröffentlicht werden.

      Nochmal
      Parteien sind zwar erlaubt aber überhaupt nicht nötig.
      Keiner sollte sich das Denken von Partei-Ideologen geraderücken lassen.

      Die Nachteile einer Parteiendiktatur wie wir sie definitiv haben (!) sollten
      (für alle!) sichtbar sein.
      Angefangen vom Fraktionszwang,
      über Listenmandate
      bis hin zur Verschwendung von Steuergeldern und
      der Straffreiheit, selbst für beliebig-abstruse Ideen und Aktivitäten die normalerweise strafbar sind.

  2. “Wir sind im Krieg” der Psychopathen-Elite und ihren Huren überall in der Politik gegen den Rest der Bevölkerungen weltweit.

    “Wir haben in den letzten Monaten oft völlig widersprüchliche Informationen erhalten und sol­len oft alles gleichzeitig glauben. Trage Masken, und trage keine Masken. Protestiere, und pro­testiere nicht. Geh nach draußen, und geh nicht nach draußen. All diese Dinge dienen aus mei­ner Sicht im Wesentlichen dazu die Menschen zu zermürben. Wir sollen Doppeldenken ak­zep­tie­ren. …

    Es geht bei dieser Agenda letztlich darum die Bevölkerung vollständig zu kontrollieren. Wenn also jemand eine Vision der Agenda für 2030 haben möchte, dann geht es darum die Be­völ­ke­rung in immer kleineren städtischen Gebieten zusammenzupferchen, ihnen immer weniger Land und immer weniger Raum zur Ausbreitung zuzugestehen und sie gleichzeitig immer stren­ger zu kontrollieren, auch mit wem sie interagieren, wo, wann und welche Art von Arbeit sie verrichten und sogar auch, was sie essen. Es geht um die totale Kontrolle, das ist die ultimative Agenda, auf die wir zusteuern, auch wenn das im Moment nur schrittchenweise passiert. Der Great Reset bietet die Möglichkeit die Agenda beschleunigt umzusetzen.”

    — James Corbett

    — “Corona: BS-Overkill in Gaga-Land” – https://coronistan.blogspot.com/2020/12/corona-bs-overkill-in-gaga-land.html

  3. “Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten. Zehntausend Idioten sind eine politische Partei.” Leo Langanesi, italienischer Humorist. Bevor Sie aber bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind.

  4. “Von drauss’ vom Walde komm ich her;
    Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr! Nun sprecht, wie ich’s hier innen find’! Sind’s gute Kind’, sind’s böse Kind’?”
    Theodor Storm, 1817-1888

    Beim NIKOLAUS BLOME, dem selbsternannten Impfologen und Stigmatisierer, muesste man dringend der alten Frage nachgehen – um die Lauterkeit der Quelle zu pruefen: “Sind’s gute Kind, sind’s boese Kind?”

  5. Corona-Impftote wird es noch mehr geben.
    Bisher in den USA, in Brasilien, in England, in der Türkei.
    Erstaunlich wie die Impfstoff-Industrie darauf reagiert.
    Plötzlich bekamen diese Glücklichen
    – die nun nie wieder an Grippe / Corona erkranken werden –
    teilweise nur Pfizer-Placebos.
    Was im Bericht der USA gleich 142 mal erwähnt wird.
    Natürlich kann man auch an Placebos sterben. Völlig natürlich.

    In der Türkei war es aber der böse chinesische Impfstoff,
    in Brazilien der von AstraZeneca.
    Je mehr Tote im Zusammenhang mit Corona sterben,
    desto glücklicher ist der Spahn unterstellte Dr. Mengele Drosten, Wiel und wie sie alle heißen.

    • Nikolaus Blom war bis 2018 stellvertretemder Chefredakteur für Politik bei BILD.
      MMNews erwähnt es.
      Auch das Schweinegrippendesaster. Dort steht (mit Link zur Ärztezeitung):

      Jene, die damals skeptisch waren und sich nicht impfen ließen, hatten Glück. Denn einige Jahre später stellte sich heraus, dass das Vakzin bei Hunderten von Geimpften eine unheilbare Krankheit namens Narkolepsie auslöst hatte. Aufgrund der niedrigen Impfbereitschaft in der Bevölkerung mussten zwei Jahre später 196 Paletten mit 16 Millionen Impfdosen für mehrere hundert Millionen Euro vernichtet werden.

      Motor aller Fehleinschätzungen über die Schweinegrippe war ebenfalls der Epidemie-Experte mit Merkels Vertrauen: Drosten.

  6. Freidenken ist das “neue” Zauberwort, lieber Wilfried.

    Vielleicht braucht es ja noch einen kleinen Schub, damit das Denken wieder in Schwung kommt. Ich erinnere mich noch an eine Traktorfahrt, bei dem zuerst das Schwungrad kräftig angekurbelt werden musste, damit dieser ca. 100 Jahre alte Trekker in Schwung kam. Dann aber war er nicht mehr aufzuhalten. Das lag aber auch daran, dass da keine Schaltung mehr funktionierte und die Bremsen alles andere als kräftig waren 🙂

  7. Hier noch etwas Hintergrundmaterial von Dr. Stefan Raabe zum Teleskopieren und den neuen Verfahren bei der Herstellung (wenn man so will, ist das der “Beipackzettel” zur Impfung, den man zuvor gelesen haben sollte):
    https://www.impf-info.de/pdfs/mRNA_VV_Impfstoffe_201202.pdf

    P.S.: Ich weiß, wenn man sich einen Schuss setzt, liest man auch nicht zuvor den Beipackzettel des Dealers. Den bekommt man i.d.R. auch nur nach Aufforderung, wenn überhaupt 😉

  8. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer sprach am Sonntag von “harten” Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

    >>Wir muten unseren Bürgerinnen und Bürgern wieder sehr viel zu. Es dürfe aber angesichts der hohen Infektionszahlen nicht so weitergehen wie bisher. Die etwas ruhigere Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel sei die richtige für den Shutdown.<<

    ?? Die etwas ruhigere Zeit um Weihnachten ?? Und was ist mit Familienbesuche, Weihnachtseinkäufen im Laden? (Amazon wird sich freuen und sagt schonmal DANKE ihr Idioten), Familienbesuche, Firmenfeiern (ok, bald gibt es hier keine mehr, wartet mal die riesen Insolvenzwelle 2021 ab), . .

    Die spinnt die Alte. Sie hat jeden Bezug zur Realität längst verloren. Klar, wenn man alles kaputt macht und verbietet, dann wird es ruhiger.

    Nicht shut down, sondern SHUT UP, MALU! Kriech in ein Loch und komm nie wieder raus.

    https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-mainz-verordnung-fuer-lockdown-wird-auf-den-weg-gebracht-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-201213-99-675652

  9. Hier ist Tenneriffa lockdown mit Ausgangssperre, die anderen inseln ist ca 25% offen Geschäfte und auch Gastronomie(hängt auch vom Gebet ab, manche Orte sind auch hier buchstäblich tot.

    Meisten wollen hier von impfen nix wisen, klar muss dazu schreiben, kennen hier nur knapp 20 leute, die man schon Jahre kennt, immer selben hier. Spanisch mit Handübersetzer geht, aber so ohne unterhalten nicht so einfach.

    Sind keine Briten, Niederländer und Schweden mehr hier, wie sonst

    Wir waren “guadeke tal, kaufen da immer Honig”, sind zwei Kirchen im Berg drinne, dort war Hochzeit mit 200 Leuten locker, war kein Amt keine Polizei die irgentwas auflösen würde wegen Corona. Die Spanier halten sich nur dran soweit es unbedingt sein muss, sonst gar nich.

    Hier sind 2 Lokale , Man sagt Fressstraße dazu, am Strand die machen fete bis 12 Uhr nachts, früher länger. Alkehol eigentlich verboten fließt trotzdem…..

    Einzige hier stehen überall in jedem eingang Geschäft Lokale etc, Handdesinfektionszeugs….., hier gibt es viele Wohnungen im Berg, Aussteiger oder auch luxus mit 300qm. sieht teileweise lustig aus, mit einer Hauseingangtür im Fels……

    Weiß nicht, vielen ist der wahre ernst was die Weltelite macht, gar nicht bewusst, das es erst der Anfang ist. Wenn Haircut kommt, (wegen Coronamaßnahmen sind unsere Geschäftsstellen nur noch bedingt besetzt, steht bei unserer Bank)
    schließt Bankenrun aus, wenn der Cut kommt, wirds mit sicherheit auch gerade wieder voll shot down geben.

    Denn 4 personen 1 Haushalt, ist Isololierung der Menschen untereinander, Alle Wohnungen zur eignen Gefängniszelle werden. Alle nutzen die Medien die überwacht sind 100%. Man kann schon direkt sagen komplett überwachung steht , definitive, weil private Kontakte unterbunden wurden. Alles was Sprachsteuerung kann, ist automatisch komplett überwachung von allem was gesprochen wird.

    Könnte einige links reinsetzen, nur kann hier viele deutsche Dinge nimmer schauen (Videos kommt netzwerkfehler als zb), und denke umgekehrt genauso. In Brasilien sind über 200000 Menschen in Urwald verschwunden, weils dort schon Bürgerkriegs änlich ist.

    Bürger geht aus frust auf nächsten greifbaren Bürger, ist nicht nur äußerst dumm….,genau was die Eliten wollen, dämmt sich selbst ein, die müssen nur hier und da eingreifen. Revolution ist wegen komplett überwachung unmöglich geworden.

    die NWO wird kommen und sich nicht lange halten können, aber gewaltigen schaden an allem Leben anrichten. Worte wie Menschliche Würde, werden bald fremtworte einer vergangenen Epoche sein…….

Kommentare sind deaktiviert.