„Homophis“ steuergeiler Gott der Heimarbeit

Coronistan: Ja, wer hätte das gedacht. Kaum ändert sich die Welt und schon gilt es darüber nachzudenken, wie man den Wandel in klingende Münze verwandelt. Die verordnete “soziale Distanzierung” macht besonders vor der Arbeitswelt nicht halt. Um Schaden vom Markt und Konsum abzuwenden, ist es unerlässlich das wertvolle Humankapital zu “quarantäneisieren”, auf das es sich und andere nicht infiziere, mit was auch immer. Das dient einerseits dem individuellen als auch dem kollektiven Schutz der “Human-Resources”. Damit ist es allerdings nicht getan, schnellstmöglich sind nun die “geldwerten Vorteile” dieser Krisenmaßnahmen korrekt zu bewertet und zu besteuern.

„Homophis“ steuergeiler Gott der HeimarbeitNun ist es allerdings nicht so, dass die teils zwangsweise um ihre Privatsphäre betrogenen Menschen unbedingt dafür zahlen möchten, aber schlaue Köpfe haben sich dennoch intensiv Gedanken dazu gemacht, wie dabei abzukassieren ist. An dieser Stelle glänzt die Deutsche Bank einmal mehr mit Fachwissen. Das geht zumindest aus dem nachfolgenden Bericht hervor: Home-Office-Steuer: Deutsche-Bank-Strategen veröffentlichen Konzept[Computerbild]. Um es nicht gar so unverschämt aussehen zu lassen bezieht man sich bei der Betrachtung zunächst einmal auf die Menschen, die angeblich freiwillig von zu Hause aus schaffen möchten. Aber mit der rechts abgebildeten Auszeichnung können die so Geehrten garantiert viel besser und schneller online einkaufen. Ohne in der Warteschlange stehen zu müssen, oder beim Support sogleich in der elenden Telefonschlange bis nach vorne durchrauschen zu dürfen.

Die Deutsche Bank weiß genau wie man zu Geld kommt

Die Deutsche Bank stuft das soziale Miteinander inzwischen als bedeutsames Risiko ein, welches den Arbeitern und Angestellten vergolten werden muss, denen sich nicht bedauerlicherweise nicht “sozial distanzieren” können. Damit ist die Deutsche Bank schon mal auf offizieller Regierungslinie, die die Pandemie augenscheinlich zu einem Dauerwellen-Projekt ausbauen möchte. Das Potenzial, welches es hier zu heben gilt, beziffert die Deutsche Bank auf rund 16 Mrd. Euro pro Jahr. Infolgedessen liebäugelt man mit einer sogenannten “Home-Office Steuer”. Selbstverständlich wird sich vorzugsweise der Staat darum kümmern. Ob und wie viel am Ende bei den nicht distanzierungsfähigen Menschen ankommt, bleibt dahingestellt. Vermutlich muss der Staatsapparat das aus Vorsorgegründen alles einbehalten.

Da das Ganze tatsächlich schon religiöse Züge annimmt, sollte man dazu nicht auf die Schaffung einer passenden Gottheit verzichten. “Homophis” wäre demnach ein zeitgemäßer und ansehnlicher Gott, der Seit an Seit mit Mammon seinen geldklingelnden Dienst verrichten könnte. Die Jünger dieser neuen Gottheit möchte man womöglich “Homophisten” nennen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist lediglich die zugrundeliegende Umfrage. Nach der sind 80 % der “sozial Distanzierten” und “Heimisolierten” mit ihrer Situation vollends zufrieden und wollen diese gerne beibehalten. Wir fragen besser nicht wer die Studie gemacht hat.

Zersetzung der Gesellschaft von seiner schönsten Seite

Der ganze “Schmonz” ist selbstverständlich mit einem sogenannten “Recht auf Home-Office” zu unterlegen, damit die Besteuerung desselben valide und zielführend erscheint. Mit weniger Mühe hätte man das Kind auch einfach “Gesellschaftszersetzungsabgabe” nennen dürfen. Das hört sich aber nicht so geschmeidig an. Aus dem Marketing wissen wir, dass sich alles gut anhören muss, egal welcher Dreck da gerade an den/die Mann|innen|x gebracht wird. Im Grunde ist es die weitere Zementierung eben der angesprochenen gesellschaftlichen Zersetzung. Die Menschheit lebte bislang davon, gemeinsam zu schaffen und nicht isoliert, um in irgendwelchen Legebatterien goldene Eier zu legen.

„Homophis“ steuergeiler Gott der HeimarbeitScheinbar wird keine Gelegenheit ausgelassen, die Pandemie und ihre negativen Folgen in jeder erdenklichen Weise zu monetarisieren. Selbstverständlich kann man das Thema schönreden und so ganz nebenbei an den Grundfesten der Menschheit und der Menschlichkeit rütteln. Vermutlich sind wir schon derart degeneriert, um selbst die abstrusesten Argumente für einen solchen gesellschaftlichen Umbau wortlos hinzunehmen. Eines scheint damit gut zu gelingen. Die sozialen Komponenten des gemeinsamen Arbeitens/Schaffens zu eliminieren. Das Humankapital weiter zu isolieren und zu kommerzialisieren.

Die pandemiebedingte Aussicht darauf, dass der Mensch alsbald in seiner individuell ausgestatteten Legebatterie Dienst schieben darf, steigen also von Tag zu Tag. Ein Hoch auf die schöne neue Welt. Schnell wird sich zeigen, ob wir als Gesellschaft eher “homophob” oder “homophil” veranlagt sind. Von Natur aus ist der Mensch eher letzteres, aber der Plan spricht dagegen. Ginge es nach den Machern, dann sähen sie uns sicher lieber im Bereich der “Homophobie”, da es ihren Gedanken von Trennung und sozialer Distanzierung am nächsten kommt und somit bedeutend besser in den aktuellen Plan passt. Ein Schelm, wer noch bösartiger darüber denkt.

„Homophis“ steuergeiler Gott der Heimarbeit
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

37 Kommentare

  1. Da müssen auf jeden Fall auch die Empfänger von ALG-I und II mit ran.
    Die “sitzen ja eh nur faul zu Hause rum”, geben also kein Geld für den ÖNV aus, gehen weder auswärts essen, noch stecken sie sonst Geld in ihre Freizeitaktivitäten.
    Da muss auf jeden Fall eine saftige Steuer drauf.

    Die faulen Rentner sind eh zu nix zu gebrauchen, also kann man denen die Renten auch gleich auf den Hartz-IV-Satz reduzieren. Ist doch gerecht wenn alle Rentner das gleiche Geld bekommen.
    Wirtschaftlich sind die doch ohnehin völlig uninteressant.

    Dann kommen die Schulkinder, die sich jetzt auch vor ihren Fahrtkosten drücken.
    Da kann’s nur eine Lösung geben – Kindergeld weg oder wenigstens 50% Steuer drauf.

    Auch selbstständige Taxifahrer oder Kuriere arbeiten ja praktisch “von zu Hause aus”, sofort besteuern.

    Und wo wir gerade bei drastischen Maßnahmen sind: Luke Templeman diesen Affenarsch sollte man nach Gerichtsbeschluss teeren, federn und dann öffentlich ausstellen.
    Als Widerling der Woche (52 Wochen im Jahr).
    Was kümmert sich so Bankenfuzzi überhaupt um Steuern?
    Will er Bundesfinanzminister im ersten Kabinett unter Habeck werden?

    Wir sind schon Weltmeister in der Disziplin Abgaben, wie weit will der den Vorsprung noch ausbauen?

    • wg.: Da müssen auf jeden Fall auch die Empfänger von ALG-I und II mit ran. > Außerdem könnte man sie, also diese 1€-Jobber, als Corona-Hilfspolizisten dienstverpflichten und eingesetzem. Z. B. um in vorhandene Sperrzonen, die Maskenpflicht, den Mindestabstand und die Einhaltung von Hausquarantäne zu kontrollieren.

    • Liebe Heidi, ich bleibe mal bei der im Artikel genannten Reihenfolge, dass der Mensch von Haus aus ein Gesellschaftstier ist, auch auf die Gefahr hin, mich des grenzenlosen Optimismus schuldig zu machen 🙂

      • Wika, Dein Vertrauen in Deine Landsleute ehrt Dich, aber ich bin da nicht so euphorisch, denn der überwiegende Teil fällt auf die Propaganda dieser Politdarsteller herein und, was noch schlimmer ist, begrüßt sie auch noch. Da mir auch klar ist, dass Umfrageergebnisse getürkt werden, will auch ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass der Weckruf noch viele erreicht und sie sehen, wo die Reise hingehen soll. Allerdings glaube ich auch an diese alte Büroweisheit “und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: ” Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!” … und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer.” Mit dieser Gurkentruppe in Berlin und den Bundesländern befürchte ich das Schlimmste.

  2. “Geldwerte” Vorteile besteuern:
    Der Analyst schlägt deshalb eine Homeoffice-Steuer in Deutschland in Höhe von 5 Prozent des Bruttoeinkommens vor. Bei einem Verdienst von rund 40.000 Euro im Jahr seien dies rund 7,50 Euro pro Homeoffice-Tag.
    https://taz.de/750-Euro-pro-Tag-Steuer-auf-Homeoffice/!5728406/

    Verdienst 40.000 – Frage: Ist damit Brutto vor Steuern/Abgaben oder Netto nach Abzug der schon heute bestehenden Steuern/Abgaben gemeint? 😉 Die Rufzentrumagentin im LOTTO-Versand-Servicecenter verdient das weder brutto noch netto.

    Logischerweise wird bei Ausübung des Heim-Büros zusätzlich eine entsprechende Kürzung der Pendlerpauschale erfolgen.
    AG-Zuschüsse für vergünstigtes Essen, kostengünstige Kitas, Berufsbekleidung bzw. „Corporate Fashion“ etc. entfallen. Bzw. gilt dann allgemein für steuerfrei bzw. -begünstigte Sachbezüge, die zusätzlich zum geschuldeten Lohn zu zahlen sind.
    Hohes Einsparpotenzial für Arbeitgeber.

    Urlaubsgeld könnte auch gleich entfallen, da in der künftigen Corona-Dauernormalität nicht mehr geurlaubt werden darf. Außer, man wird zum
    “Aktivist des Siebenjahrplanes”
    https://img.oldthing.net/11446/35699807/0/n/DDR-Abz-Aktivist-des-Siebenjahrplans-1965-mit-Schachtel.jpg
    gekürt und erhält eine Woche Auszeit für eine Studienreise in eine geschlossene staatliche “Kraft durch Freude”-Bildungseinrichtung. – Auf der Rückseite dieser Ehrenmedaille steht übrigens:
    “Die sozialistische Art des Lebens, erfordert auf sozialistische Art zu arbeiten.”

    Ein Verschwimmen der Regel-/Wochenarbeitszeiten wird zudem eintreten, die dahin gehen könnte, dass der Arbeitnehmer vom Prinzip her 10 oder 15 Stunden lang erreichbar sein muss. (Freilich gibt es das hier und da schon heute.)

    Vermehrt auftretende seelische Erkrankungen könnten unter “ferner liefen” abgehakt werden, denn es gibt für viele Berufe genügend austauschbare Zweibeiner.
    *

    Ausplündern + vereinsamen, arm machen, Arbeitnehmer haben werden in der Corona-Zukunft von “sozialen Kontakten” im Unternehmen befreit:
    7,69 Euro pro Tag sollen Deutschlands Heimarbeiter demnach künftig zahlen, >>> um den volkswirtschaftlichen Schaden auszugleichen, << Der demokratische Kapitalismus ist bedroht,Es besteht jedoch ein wachsendes Risiko, dass ein populistischer Politiker in dem Maße, wie die jungen Menschen einen Wahlvorteil erlangen, sich die Wut zunutze macht und den Kapitalismus in einer Weise umstößt,Um dies zu vermeiden, müssen wir jetzt von den Alten auf die Jungen umverteilen, und zwar in einer Weise, die wir noch nicht in Betracht gezogen haben<—-
    Steht im DB-Konzeptpapier das hier nicht verlinkbar war.
    Was DIE DBler schon heute von Ängsten heimgesucht sind.

    Deutsche Bank & Co. müssen alle weg. Wenn schon Sozialismus in einer BRDDR, dann mit nur noch einer "Staatlichen Sparkasse der BRDDR".
    "Freigestellte" finanzielle Fettlebern des Banken- bzw. Finanzsystems zahlen 90% ihres ergaunerten Vermögens an die zu rettende Jugend, ärmere Schichten und werden selbst zu zuschussbedürftigen Burgerbratern, Straßenmusikanten und Hütchenspielern umfunktioniert.

    DB-Konzeptpapier – wer den Englischunterreicht verpasst hat, der ist z. B. mit deepl.com Übersetzungen
    https://www.deepl.com
    brauchbar bedient:
    https://www.dbresearch.de/PROD/RPS_DE-PROD/PROD0000000000513730/Konzept_%23_19%3A_What_we_must_do_to_rebuild.PDF?undefined&realload=kEhH9qJoW5~qbxsRa7XbQfemDfF5VPWusYUpxip2g0xj5AHfde5oKo1k1L5al7cSO3a7petgNbk=

    Content 11 ist z. B. interessant – hier wird erklärt, dass der demokratische Kapitalismus gerettet werden muss, um die heutige Jugend zu retten, die ansonsten zu populistischen Verführern abwandern könnte.

  3. Wer sich geistig mit dem ‘Ruach’ verbunden hat & als guter Bankster in so einem “thinktank”, im Kreise der geheimen Bruederlichkeit, irgendwie zugedroehnt denkt: “Der Zins und das Falschgeld-Drucken sind olle Kamellen, ..- wenn ich so ne “tolle” Insel wie der Einstein (…oder hiess der Epstein?) haben will, dann braucht es fuer meinen Paten, Don Franziskus, eine neue Idee zur grenzenlosen (globalen?) WERTSCHOEPFUNG AUS DEM NICHTS. …Zufaellig faellt ihm beim Hirnen, in der groessten Bibliothek der Welt, ein alter Ablassbrief vor die Fuesse, als er sich so gesinnt an den Regalen vorbei bewegte. Er hob ihn auf. Ploetzlich juckte ihn der ‘Ruach’ und der Staub der Jahrhunderte in der Nase und er musste hoellisch Niesen. Von den Drogen zum “besseren” Denken noch voellig berauscht, halluzinierte er den kleinen “Corona-Virus” ganz sicher aus dem Troepfchennebel seiner inneren Gier heraus und, was soll man sagen, …die groesste Luege des 21. Jahrhunderts nahm seinen Lauf. Weil ein kleiner Bankster sein besonderes Home-Office auf einer Insel mit sehr jungen Stewards und deren kleinen Schwestern wollte. Was ein sehr homophiler Pate von Rom ganz “natuerlich” fuer t-o-t-a-l menschlich hielt. …

    Die Zwangsgebuehr fuer die machtpolitische gewollte – freiwillige – Verdummung, bekommt nun durch den ausgefuchsten altaegyptischen Gott HOMOPHIS seinen Zwilling:
    Zitat WiKa:”Das Potenzial, welches es hier zu heben gilt, beziffert die Deutsche Bank auf rund 16 Mrd. Euro pro Jahr. Infolgedessen liebäugelt man mit einer sogenannten “Home-Office Steuer”. Selbstverständlich wird sich vorzugsweise der Staat darum kümmern. Ob und wie viel am Ende bei den nicht distanzierungsfähigen Menschen ankommt, bleibt dahingestellt. Vermutlich muss der Staatsapparat das aus Vorsorgegründen alles einbehalten.”
    …Das muss man natuerlich verstehen, so ein Intendant moechte ja auch mal einen Karriere-Sprung -waehrend seinem Zwangs-Home-Office -machen koennen, das waere doch sonst Mobbing, gelle?

  4. Aus National-Geographic – Vorschläge für neue Steuern:
    > Römische Urinsteuer:
    Geld stinkt nicht
    Die alten Römer wussten Urin aufgrund seines hohen Ammoniakgehalts zu schätzen. Dieser natürliche Feind von Dreck und Schmiere war ein wertvoller Helfer beim Wäschewaschen und Zähneputzen. Und wie auf alle wertvollen Produkte gab es auch auf Urin eine Steuer.
    Kaiser Vespasian (69 – 79 n. Chr.) verdiente nicht schlecht an der Besteuerung des Urins, der in den öffentlichen Toiletten gesammelt wurde.

    > Steuer für Bartträger (käme bei Muslimen gut an)
    Heinrich VIII. führte im Jahr 1535 eine Steuer auf Gesichtsbehaarung ein. Die Gebühr stieg dabei in Relation zum gesellschaftlichen Ansehen des Bartträgers. Heinrich selbst war mit seinem eigenen charakteristischen Bart natürlich von der Steuer ausgenommen.
    Der russische Kaiser und Reformer Peter der Große belegte die traditionellen langen Bärte seiner Untertanen 1698 ebenfalls mit einer Steuer. Für den europäisch orientierten Peter war die typische Gesichtsbehaarung seiner Landsmänner —> ein Symbol für den trägen und rückwärtsgewandten Charakter seiner Nation.>— Bärtige Herren mussten eine beachtliche Summe zahlen und eine Marke mit sich tragen, die bewies, dass sie die Steuer entrichtet hatten und ihren Bart tragen durften.

    (Eine Bruststeuer im heutigen Indien, zahlbar von Frauen, gab es auch mal.)

    • In Holland soll es mal eine Gardinensteuer gegeben haben. Damit Steuereintreiberschätzer etwas besseren Einblick hatten, –
      und in Frankreich eine Stuhl-Steuer.
      In Deutschland gibt es aber die weltmeisterliche Steuer auf Steuern!
      So die Merkel-WertschätzungsSteuer(MWSt) auf die sonst zu knappe Mineralölsteuer.
      Wie hoch die Staatsbelastung summasumarum in D ist, steht hier

      Eine Besteuerung der Radfahrer kann man aber vor der Wahl 2021 nicht machen. Ob danach?
      Das steht im Büchlein “Der Fürst” von Machiavelli.
      Wohlfeil bei Reclam.

          • Wie Recht Du hast, was waere ein gesalbter Polit-Fuerst schon ohne Attitueden – Schwarzbrot (wie bescheiden!). …Ach, der Pilot brauchte nur Flugstunden wegen seiner Lizenz.
            Was fuer ein karges Leben, als hart-arbeitender Vielflieger im Auftrag der B’nai B’rit Verwaltung BRDDR der World-Death-Organisation (…danke WiKa), um den ‘Grossen Austausch’ zu sichern.

            Er findet nun im Namen des Humanismus, seine, ihm zustehende (!) Belohnung -wie bescheiden-:
            “Generaldirektor bei der Unido, der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung. Jahreseinkommen: 250 000 Euro, steuerfrei plus Dienstvilla in Wien und Dienstwagen.”, Zitat aus dem verlinkten Artikel.
            Ein Intendant verdient so um die 300.000,-€, … harte Arbeit eben!
            “Arbeit muss sich wieder lohnen!” [Erklaerte die “Sie Pluendern Deutschland” (Partei) doch mal.]
            DIE wollen doch nur ein Vorbild der Demokratie dazu sein. Ganz im Sinne von: “Alle Menschen sind gleich; UNIDO (manche sind halt gleicher)!”

            • und der zeigt gleich mal offen seine Gesinnung https://www.journalistenwatch.com/2020/11/15/ein-bundespraesident-fremdschaemen/
              Wenn man sich allerdings die Truppe heute anschaut, fragt man sich, ob die für Deutschland überhaupt noch was übrig haben. Da passt doch das auch ganz gut https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_88941438/bundesregierung-bestaetigt-mutmasslicher-islamist-arbeitet-beim-fluechtlingsamt-.html
              Er wird nicht der einzige Islamist sein der in solchen Positionen arbeitet.
              und noch was. Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre. https://www.youtube.com/watch?v=zHRQLZ5vuHg&feature=emb_logo

              • Hat das Jasmina / Jens Spahn tatsaechlich formuliert:
                “Dieses Virus hat eine lange Bremsspur!”
                … !
                DEN muss ich mir merken.

              • Hardy, hat er “Gesundheitsminister Jens Spahn bat um Geduld. “Dieses Virus hat eine lange Bremsspur”, sagte der CDU-Politiker im ARD-Morgenmagazin.” und “RKI-Chef Wieler sieht noch keine Trendwende: „Wir müssen noch ein paar Monate die Pobacken zusammenkneifen“.”

              • wg.: Er wird nicht der einzige Islamist sein der in solchen Positionen arbeitet. >
                Deutschland nutzt gierig jede Chance, um sich selbst zu zerstören.
                Was macht ein solcher Islamist im Flüchtlingsamt? = Evtl. vermittelt er sogar neue Papiere mit Identität nach Wunsch. Er regelt in jedem Fall die Einreise kulant, gewährt Asyl bzw. erkennt an, nimmt auch gleich den nachreiseberechtigten Familiennachzug bzw. die Anträge hierfür auf und weist den Weg zur finanziellen Vollversorgung. Ich tippe mal, schon heute wissen Fluchtinteressenten, dass zu Ostern 2021 eine Flucht nach Deutschland zu buchen ist. Zumal sich hier halb Deutschland wieder in einem besonderen Mildtätigkeitswahn befindet und jeder Ziege Asyl gewährt.
                *

                Hier durchbrechen sie dann die Mauer eines Zollamtes, bohren den Tresor auf und erbeuten 6,5 Millionen Euro. Foto mit Krummnase hier:
                https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/nrw-emmerich-zollamt-einbruch-101.html
                Nicht kleckern, sondern klotzen. Goldschmuck- und Uhrenabteilung Karstadt-BErlin oder KaDeWe ?, S. Riesen-Goldmünze aus Museum Berlin und Schmuckdiebstahl in Dresden. Millionenwerte und alle unter Zuhilfenahme von Insidertips aus der Szene, die dort als Angestellte bei Security und Haushandwerkern tätig waren.
                Aber DIE habens echt drauf, muss ich bestätigen.

                Dumme Deutsche belassen es freilich bei einem Kiosk- oder Tankstellenüberfall. “Zu mehr” sind sie zu doof.

              • B.Irne, was meinst Du wie viele bei der Polizei und bei der Bundeswehr sitzen, deren Interessen bestimmt nicht darin bestehen, Deutschland zu schützen. Die Münze und die 6,5 Millionen, wie vieles andere auch, hätten nicht gestohlen werden können, wenn nicht tatkräftige Hilfe vom “Sicherheitspersonal” und Insidern da gewesen wäre. Deutschland ist Tummelplatz für alle mafiösen Strukturen, die hier ganz unbehelligt leben und ihren “Geschäften” nachgehen. Dumm nur, wenn Du Deutscher bist. Dann haben sie Dich gleich am Kanthaken und die Strafen sind drastisch.
                Das schreibt Angelika Barbe, deren Strafverfahren zum Glück eingestellt wurde. Wahrscheinlich, weil der öffentliche Druck zu stark wurde, in einem Brief Zitat “Willkür entsteht da, wo das Recht mit Füßen getreten wird. Wo willfährige Untertanen Macht erhalten, ohne durch das Recht gebunden zu sein, verlieren wir Bürger unsere Freiheit – und Demokratie wird zum Schimpfwort.” https://vera-lengsfeld.de/2020/11/15/strafverfahren-gegen-buergerrechtlerin-angelika-barbe-eingestellt/#more-5642

              • Diese Zusammenfassung schickte mir ein Freund zu und sie ist erschreckend. Vielleicht sollte mal jemand den Mut haben und Genossin Angela Merkel klar machen, dass wir die Schnauze von ihr und ihren Schmalspur-SED-Wasserträgern voll haben. Wie ich jedoch vermute werden die sich am Mittwoch selber entmachten. Zitat “Schon am kommenden Mittwoch, den 18. November 2020 könnte der Deutsche Bundestag das sogenannte dritte Gesetz „zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ beschließen. Das Gesetz würde der Bundesregierung erlauben, zeitlich unbeschränkt und ohne Kontrolle durch das Parlament, zentrale Grundrechte massiv einzuschränken.

                Der in seiner Kurzform auch „Bevölkerungsschutzgesetz“ genannte Gesetzentwurf gleicht einem Ermächtigungsgesetz. So wird beispielsweise das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn (CDU) bei Vorliegen einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ dazu ermächtigt, nach eigenem Ermessen – am Parlament vorbei – Rechtsvorschriften zu erlassen. Würde der Bundestag diesem Gesetz zustimmen, so würde er sich damit quasi selber entmachten.

                Die Regierung könnte dann nach Gutdünken elementarste Grundrecht der Bürger einschränken, wie es in Artikel 7 des Gesetzentwurfs heißt:

                „Durch Artikel 1 Nummer 16 und 17 werden die Grundrechte der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.“

                Insbesondere könnte die Regierung laut dem Gesetzentwurf (Artikel 1 Nummer 17) folgende „Schutzmaßnahmen“ verhängen:

                Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen
                Betriebs- oder Gewerbeuntersagungen
                Untersagung oder Beschränkung von Übernachtungsangeboten
                Untersagung von religiösen Zusammenkünften
                Reisebeschränkungen
                Selbst das Recht auf körperliche Unversehrtheit könnte drastisch eingeschränkt werden:
                „Durch die Absätze 4 bis 7 und 10 wird das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.“ (Bedenkt, dass die EU bereits die Todesstrafe wieder salonfähig gemacht hat “„Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“)

                Dies würde auch eine faktische Impfpflicht ermöglichen, bei der zwar niemand mit Gewalt geimpft würde, Personen aber, die sich nicht impfen ließen, mit empfindlichen Einschränkungen ihrer Freiheit zu rechnen hätten. Denkbar wäre zum Beispiel, dass ungeimpfte Personen mit Ausgangssperren belegt würden, die Ausübung ihres Berufs untersagt bekämen, oder nicht mehr an Gottesdiensten teilnehmen dürften.

                Aber auch völlig unabhängig von einer Impfung könnte die Bundesregierung im juristisch kaum definierten Fall einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ all diese elementaren Grundrechtseingriffe zeitlich unbeschränkt und ohne parlamentarische Kontrolle durch den Bundestag oder die Landesparlamente für alle verbindlich vornehmen! Unsere Grundrechte sind aber keine Geschenke der Regierung, die man uns nach Gutdünken wegnehmen kann, sondern gottgegebene, unveräußerliche Freiheitsrechte!”

  5. Homophis – das würde Putin glatt verbieten lassen. Ich empfehle steuerfreien Fusel. Wodka Derivat, und der wird kostenlos an alle Zocker bei Versicherungen und Banken verteilt, denn die Ergebnisse ihres Tuns können sie sich nur noch schönsaufen. Fällt es irgendjemandem in dieser Welt noch auf, daß große Konzerne keine Steuern mehr zahlen, und daß Banken das Rettungsgeld (bail-out) noch hinterhergeworfen wird? Da schmiert man fetten Schweinen noch den Arsch mit Schmalz ein und belohnt sie für ihr destruktives Tun. Und überhaupt, wenn zu wenig Geld im Staatssäckel ist, warum ruft Olaf nicht bei Christine Lagarde an und läßt sich welches drucken? Wozu Steuern?

  6. Ist es Zufall, wenn (Frau/Mann) Spahn von einer LANGEN Bremsspur spricht und der Tierarzt von Pobacken ZUSAMMENKNEIFEN faselt? In Verbindung mit IHRER Pan-demie?

    Ist folgendes an den Haaren herbei gezogen?

    “Wärend der Entwicklung des Kleinkindes gibt es unterschiedliche Phasen die dadurch gekennzeichnet sind, dass das Kind verschiedene Eindrücke von der Umwelt aufnimmt, bestimmte Triebe befriedigt und bestimmte Dinge lernt.
    (…)
    2. Die anale Phase (3.-5. Lebensjahr): das Kind lernt es seine Körperausscheidungen zu steuern [Anmerkung von mir: Wenn das mal kein Wink mit dem versteckten Zaunpfahl ist?]
    (…)
    Bei Fixierung (Festhalten) auf eine dieser Phasen kann es zu typischen Persönlichkeitsstilen bis hin zu Persönlichkeitsstörungen kommen.
    [NEIN, …so ne Absicht koennen DIE doch nicht haben, oder?]

    & !!:
    Bei der Fixierung in der analen Phase, soll es später zu Problemen in der persönlichen Autonomie kommen. Diese kann übertrieben sein, oder nur gering entwickelt vorhanden sein. [Also, …das wollen DIE doch BESTIMMT …nicht (?)]

    Frage:
    PSYCHOLOGISCHE Kriegsfuehrung der Regierungsclique? Verpackt in “hinter die Fichte” fuehrendem, unpassendem Gequatsche? Das jedoch viel zu auffaellig profan gewaehlt wurde.

  7. Die meisten Artikel auf dieser Plattform sind so abstrus, wie die Aussage, dass 6’000 000 001 den Newsletter abonniert haben. 6 Milliarden Plus Einer wären dann ja 2/3 der Menschheit.

    • Sehr gut erkannt … also nichts für Leute ohne schrägen Humor und noch weniger für Leute die nicht willens sind auch nur einen Millimeter weiter zu denken. Hier verweise ich gerne auf den Spruch ganz oben links … ähh … sorry rechts 🙂

        • Steht einem immer noch frei, nicht auf diese Seite zu gehen und die Artikel zu lesen. Manche brauchen aber immer etwas, um ihre angebliche Intelligenz zur Schau zu stellen und ihre Minderwertigkeitskomplexe zu pflegen und zu kompensieren. Arme Menschen, die nichts anderes können, als alles mies zu machen, was sie nicht verstehen, weil ihnen die Auffassungsgabe fehlt.

          • wg. 6 Milliarden Plus Einer wären dann ja 2/3 der Menschheit. > Da hat aber jemand die ganze Seite qpress nicht verstanden, bzw. ist nicht in Tiefe und Breite eingestiegen.
            Ist eben ein Humor-Verweigerer.

          • Liebe Heidi, was bist Du wieder gemein 🙂 gib ihm doch die Gelegenheit hier einmal die “Wahrheit” zu sagen, dafür darf hier, anders als bei Facebook, Twitter und Konsorten ja noch frei von der Leber weg geschrieben werden. Für Zensurverliebte ist es sicherlich kein guter Platz hier.

        • @ Legov … einfach die erkannten Lügen aufdecken und hier passend kommentieren … das dürfte sehr lustig werden 🙂 Fake ist nur was falsch ist. Also bitte mal auf die Suche machen. Hier gibt es immer nur differenzierte Halbwahrheiten, die im Zweifel aber durchaus als Meinung zu erkennen sind. Schön, wenn jemand von sich behaupten kann die Wahrheit zu kennen, solche Kommentatoren sind uns die liebsten … schließlich können wir ja jeden Tag dazulernen 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*