Die USA haben zur Stunde keinen „President elect“

USA haben derzeit keinen „President elect“Waschen & Schminken: offenbar nehmen es die Medien es nicht mehr ganz so genau mit den Fakten und den rechtlichen Voraussetzungen. Allerorten hören wir derzeit, dass Joe Biden in den USA der nächste Präsident sein wird. Diese Behauptung fußt auf den Feststellungen der Presse, dass Joe Biden angeblich die Mehrzahl der Stimmen bei der aktuellen Präsidentschaftswahl in den USA auf sich vereinigen konnte. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Die rechtlichen Auseinandersetzungen zu dieser Wahl dauern an und täglich kommen neue Vorwürfe zum Thema Wahlbetrug hinzu.

Selbst Angela Merkel gab sich bereits die Blöße und gratulierte Joe Biden zu seinem grandiosen Wahlsieg. Hat sie hellseherische Fähigkeiten oder wusste sie mehr? Russland und China halten sich in dieser Angelegenheit sehr viel bedeckter. Aus gutem Grund. Ein Blick auf die rechtlichen Voraussetzungen in die USA offenbart Schreckliches. Nicht die Medien bestimmen den neuen Präsidenten, sondern vornehmlich die Wähler und in der Folge die sogenannten Wahlmänner. In diesem Jahr ist es gesetzlich so geregelt, dass die Bundesstaaten bis zum 8. Dezember ihre Ergebnisse offiziell festgestellt haben müssen und am 14. Dezember 2020 treffen sich diesbezüglich die Wahlmänner, die dann final den Präsidenten wählen.

Es bleibt noch einige Tage spannend

Bis dahin dürfte noch viel (Schmutz)Wasser den Bach hinunterrinseln. Diese Zeit wird dominiert von den rechtlichen Auseinandersetzungen zu den dokumentierten Unregelmäßigkeiten bei dieser Wahl. Der Schwerpunkt liegt in sechs umstrittenen Bundesstaaten, die darüber hinaus eines gemeinsam haben. Sie setzen alle samt eine Software ein, die von der Firma Dominian erstellt wurde. Deren Motto lautet: Every Day is Election Day. Sowas ist ab dem Tag nach der Wahl schon sehr anzüglich 🤪. Geräte mit dieser Software zählen die Wahlscheine aus. Hier scheint es noch einen erheblichen Diskussionsbedarf zu geben, da es mehrfach zu einem sogenannten “Glitch” kam. Bei diesem Versagen wurden aus unerfindlichen Gründen sehr viele Stimmen, die für Donald Trump abgegeben wurden, Joe Biden zugeordnet. Entsprechende “Glitches” in die umgekehrte Richtung sind interessanterweise nicht überleifert. Schwächelt hier etwa die Software oder beinhaltet die gar eine “politische Programmierung”?

Inzwischen kommen erste die News-Outlets in den USA dahinter, dass es vermutlich korrekter sei, das Ergebnis offen zu halten. Letzten Meldungen zufolge, denen sich selbstverständlich nicht alle Medien anschließen mögen, ist das Rennen wieder (oder dauernd) offen und Joe Biden auf eine Stimmenzahl von unter 270 gefallen. Genauer gesagt, auf 259. Damit würden ihm noch elf Stimmen fehlen, die es wahrscheinlicher erscheinen ließen, dass er tatsächlich der nächste Präsident der USA wird. Allerdings liegen die Wahlergebnisse in den umstrittenen Staaten so eng beieinander, dass wohl kaum auf eine manuelle Auszählung der Stimmen verzichtet werden kann. Nachfolgend einmal ein Beitrag zu diesem Thema aus den USA, siehe nachfolgendes Video.

https://youtu.be/RBaWTPb2KQg

Status “President elect” ist zur Zeit schlicht falsch

Unabhängig davon, was die Medien bislang vermelden, ist man vermutlich gut beraten sich tatsächlich an die Gesetzmäßigkeiten der USA zu halten. Die besagen, wie bereits erwähnt, dass es keinen “Präsident Elect” vor dem 14. Dezember 2020 geben wird. Bis dahin bleibt es ein Sensationsmerkmal der Medien, die sich regelmäßig darin überbieten, als erste einen solchen verkünden zu können. Insoweit ist es nicht verwunderlich, dass man den selbsternannten “Präsident Elect”, Joe Biden, in der aktuellen Situation keinen Zugang zum Weißen Haus und den Innereien der Macht gewähren möchte. Das ist völlig legal und überhaupt nicht anrüchig.

Sehen wir mal was diese Postille dazu schreibt und wer dem Joe Biden gerade die Tür vor der Nase zuknallt: US-Behördenchefin • Bidens Zukunft hängt jetzt an einer Erklärung dieser Frau[Focus]. Wahlbetrug ist immer ein außerordentlich unschönes Thema und sicherlich für die größte Demokratie der Welt ein ernsthaftes Thema. Wäre es nicht schön, die Medien würden es auch anzuerkennen wissen, dass man in dieser heiklen Angelegenheit maximal zuverlässig arbeiten sollte? Oder spielen bei den Medien etwa höherrangige Interessen mit? Gerade deshalb muss man dem Thema etwas gelassener aber auch intensiver ins Auge sehen, um festzustellen, welcher Dreck sich dabei noch zutage fördern lässt. Abschließend noch eine großartige Weisheit aus dem letzten Jahrtausend, die just in dieser Situation seltsam an Aktualität gewinnt:

USA haben derzeit keinen „President elect“»Wißt ihr, Genossen«, sagte Stalin, »was ich über diese Frage denke? Ich meine, daß es völlig unwichtig ist, wer und wie man in der Partei abstimmen wird; überaus wichtig ist nur das eine, nämlich wer und wie man die Stimmen zählt.« – Boris Baschanow: Ich war Stalins Sekretär. [Aus d. Russ. von Josef Hahn] Ullstein 1977

Die USA haben zur Stunde keinen „President elect“
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. “ist man vermutlich gut beraten sich tatsächlich an die Gesetzmäßigkeiten der USA zu halten”

    Gestzmäßigkeiten spielen für die USA oder auch bei uns doch nur noch eine Nebenrolle, bzw. werden nur für die in Stellung gebracht die man schädigen bzw, klein halten will.
    z.b. bei Cum-Ex-Geschäften werden Milliarden verschoben, einen alleinerziehende Mutter muss aber 38€ zurückzahlen die sie einmal “zuviel” vom Amt bekommen hat.

    • Man betrachte die diversen Geschäftsführer des BER:
      hoch gelobt, als große Macher, Könner und Hoffnungsträger eingestellt, u. a. Mehdorn, allesamt haben sie nichts bewerkstelligt bzw. geleistet. Bzw. die Fehlerlisten wurden durch ihr Fehlhandeln une NULL-Ahnung immer länger. Aber Millionen aus Steuergeldern kassiert, bzw. sich und ihrem Führungsstab und den anderen Vorstandsmitgliedern, selbst die Gehälter erhöhend und sogar Gehaltsempfänger nach dem Ausscheiden:
      Mehdorn 2014 753.000€
      https://www.tagesspiegel.de/berlin/gehaelter-am-ber-flughafenchef-muehlenfeld-verdient-die-haelfte-von-mehdorn/13615588.html
      + Taschengeld
      https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hartmut-mehdorn-bekommt-nach-ruecktritt-weiter-gehalt-13522972.html
      Alles geduldet und gefördert von untätigen bzw. gleichgültigen Politikern aus Berlin und Brandenburg.

      Ähnliches bei Stuttgart 21, der sich schon vor der Fertigstellung bzw. Eröffnung als zu klein erweist. 20-40% weniger Leistungskapazität als der alte Bahnhof. Aus geplanten 2,5 Milliarden Kosten könnten rund 9 Milliarden werden. Eine Spitzenleistung deutscher Planer und Ingenieure, der DB, wenn man sieht, dass wegen den Tunnelarbeiten rund um die Bauruine Privat- und Geschäftshäuser Risse in den Wenden bekommen und einzustürzen drohen und überhaupt ein paar nötige Gleise bzw. Bahnsteige in der Planung übersehen bzw. vergessen wurden.
      Alles alles aus Steuermitteln finanziert. Politiker gucken zu, niemand zieht die Notbremse. Beide Hände gehören solch unfähigen und gleichgültigen Politikern amputiert, damit sie keine Änderungsverträge, Zahlungsfreigaben bzw. Banküberweisungen mehr unterschreiben können.
      Ich empfehle vor Inangriffnahme solcher Bahnhofsprojekte die Zuhilfenahme von beratenden Märklin-Modelleisenbahnern, die zusätzlich planen, prüfen, mitbauen dürfen und den Echtbetrieb simulieren. Dabei kommt sicher mehr heraus, als seit Jahren in Stuttgart bewerkstelligt.

      Oben: Milliarden werden verschleudert
      ABER
      92jährige Omas jagt man, damit man ihnen Einkommenssteuer von der Rente abziehen kann, bzw. zwingt sie, auch noch für 4-5 Jahre rückwirkend eine Steuererklärung zu machen.
      Nichtzahlern der TV-Steuer droht man mit Erzwingungshaft, pfändet vom Lohn oder von der Wohnungseinrichtung.

      Oder “fahrlässig oder vorsätzlich begangenes fehlerhaftes Verwaltungshandeln” und daraus entstandener Schaden für Bürger, die zuviel gezahlt haben oder denen zuviel belastet wurde:
      “Hoheitliches Verwaltungshandeln” bzw. “Realakt” kommt in Mode. Ist tatsächlich u. U. kein sog. Verwaltungsakt. Die zuständige Behörde ist in vielen Fällen von Erstattungsansprüchen der Geschädigten befreit und man muss als Geschädigter u. U. zivilrechtlich dagegen klagen, um sein Geld zurück zu bekommen. Sozial- oder Verwaltungsrecht scheidet aus.
      Toll, ja?

      Der Schlange gehört der Kopf abgeschlagen.

        • @Heidi Walter: wg:
          sehr schön und bildhaft ausgedrückt. Medusa sollte auch die Besetzung der Regierungsbank anglotzen.
          Diese Fehlentwicklungen kommen aber nur daher, weil auch wir dem seit jeher gleichgültig zuschauen und / oder ein nicht zu prall gefülltes Bankkonto haben, um gerichtlich gegen Verbrennung von Milliarden € vorzugehen.
          Denn diese Milliardenverbrennungen sind u. a. unsere Gehaltserhöhungen, Sozialleistungen und Renten, die auch auf solche Art und Weise vernichtet werden.

    • wg.: alleinerziehende Mutter muss aber 38€ zurückzahlen die sie einmal “zuviel” vom Amt bekommen hat. >
      Es gibt sogar Behörden, die “2,32” (ja zwei,zweiundreißig €) mit Inkasso- bzw. Vollstreckungsandrohung zurückfordern und dafür die Geringfügigkeitsgrenze oder den Verwaltungsspielraum außer Kraft setzen bzw. nicht nutzen. Auch, wenn bekannt ist, dass solches Verwaltungsgebaren je Fall um die 50€ Kosten auslöst.
      (Verbeamtete Sachbearbeiter dürfen nicht kritisieren, sondern haben die Weisungen umzusetzen. Für Verwaltungsangestellte gilt: Vorsichtshalber den Mund halten, damit man nicht auf die Abschußliste kommt.)

  2. In Georgia müssen jetzt ALLE Wahlzettel noch einmal per Hand ausgezählt werden. In Arizona schmilzt Bidens Vorsprung. Die Wahl ist noch lange nicht vorüber, aber bei uns wird, wie man sagt, das Fell des Bären verteilt ohne dass er erlegt ist. Könnte eventuell ein böses Erwachen für die Hetzer gegen Trump geben. Um Wahlergebnissen, die den Politversagern in Deutschland nicht passen, vorzubeugen, möchte man die Wahlen um vier Jahre verschieben, damit man noch mehr Gelegenheit hat, das Land komplett zu ruinieren.

    • wg: Könnte eventuell ein böses Erwachen für die Hetzer gegen Trump geben. >
      Besonders den überschwenglichen Gratulanten, wie Merkel, Steinmeier usw., würde ich es sehr gönnen.
      Wobei, lt. Associated Press Biden, 16:10 MEZ aktualisiert, derzeit bei 290 Wahlmännern und Trump bei 217 Wahlmännern liegt. 73 Differenz. North Carolina, 15 Wahlmänner, würde derzeit Trump gewinnen, Nachzählung Georgia, 16 Wahlmänner, führ Biden z. Zt. mit 0,2% Vorsprung.

      Aktuelle Wahlstimmenzählung hier – live
      https://www.google.com/search?q=US+elections+results+votes

  3. Deshalb brauchen wir ja unbedingt kuenstliche Intelligenz!
    Bei den Psychopathen mit den angeschlossenen Politdarstellern und Journalistenmuell reicht das Resthirn nur noch um die gesamte Welt zu zerstoeren und bei den Idioten die mit Maske durch die Welt rennen wird es hoechste Zeit, dass die kuenstliche Intelligenz mittels Neurolink von Elon Musk direkt ans Resthirn angeschlossen wird. So geht´s mit Sicherheit mit 1000 km in den Abgrund.

  4. Allerdings wären der Trumpster und seine Gefolgschaft gut beraten, wenn sie nicht nur “Das ist Wahlfälschung, die Wahlen wurden uns gestohlen” trumpeten würden, sondern auch nachvollziehbare Beweise für ihre Behauptungen bringen.
    Ohne diese stehen sie recht schwach da und ernten, wie sowieso gewünscht, den Spott der halben Welt dazu.

      • ja, ich habe auch manches dazu gelesen. Interessant auch, dass in manchen Bundesstaaten mehr Wählerstimmen gezählt wurden und die Bevölkerungs- bzw. Wähleranzahl des Bundesstaates jedoch geringer ist. Auch das Wahlzettel doppelt verschickt wurden und auch “Wahlzettel”, die vor den Wahlen als erklärendes Muster ausgegeben wurden, angekreuzt mitgezählt wurden.
        Dieser Wählergruppe
        https://de.style.yahoo.com/us-prasidentschaftswahl-auch-die-aeltesten-haben-ihre-stimme-abgegeben-101432064.html
        wurde womöglich beim Xchen machen geholfen. Jedenfalls zum Teil
        Auch tote Katzen erhalten in den USA eine Wahlbenachrichtigung:
        https://www.merkur.de/politik/us-wahl-katze-donald-trump-biden-atlanta-wahlunterlagen-tot-cody-tims-democat-abstimmung-georgia-besitzerin-zr-13834506.html

        BLEIBT ALSO DIE FRAGE:
        Wieso nennt das Trumpster-Team, bzw. er selbst, keine Details, bringt keine Beweise und Fakten auf den Tisch? Oder will er noch peinlicher werden?

        Wenn sein Sohn sagt, dass Wahlurnen und Stimmzettel im Straßengraben gefunden wurden – ja, wieso haben die glücklichen Finder keine Beweisfotos davon gemacht und die Polizei zur Aufnahme des Sachverhaltes gerufen?
        Wo doch heute die Menschen alles und jedes, jedes Blatt Toilettenpapier, fotografieren.

        • Anscheinend bewegt sich aber doch etwas. Der oberste Gerichtshof von Pennsylvania hat angeordnet, dass Wahlzettel, die nach Schließung der Wahllokale eingehen, separat in verschlossenen Urnen gehalten werden müssen und separat gezählt werden müssen. Weiterhin hat der Gerichtshof festgestellt, dass die Secretary of State (Funktion Innenministerin) von Pennsylvania nicht autorisiert war, das Wahlgesetz am 1. November zu ändern. Die Schlammschlacht ist noch nicht zu Ende.

          • Habe ein paar Kommentare auf einer ganz anderen Seite gefunden. Einen davon halte ich als Kopie fuer sehr lesenswert, was die Theater-Dramaturgie angeht.
            – [Trump ist doch schon laengst “der neue Koenig” von Amerika, der gar nicht mehr gewaehlt werden musste – die “Demokraten” haben sich mit dem Wahlbetrug quasi selbstaufgeloest. Jetzt muss das nur noch im Televisor und manchen Zeitungen dargestellt werden, bevor die neue Republik der Republikaner ausgerufen wird.] –

            Der Kommentar:
            Maggie:
            11.11.2020 um 12:02 Uhr:

            “Dies entspricht der Meldung von Anna von Reitz, die ich gepostet hatte.
            7. November
            Vogelperspektive – Eine öffentliche Ankündigung, Anna Von Reitz:
            http://www.paulstramer.net/2020/11/birds-eye-view-public-announcement.html

            Die Stadtgesellschaft, die als VEREINIGTE STAATEN Geschäfte macht, INC. Wurde am 24. September 2015 von seinem Eigentümer, Papst Franziskus, in Konkurs gebracht.

            Es handelte sich um eine Liquidation nach Kapitel 7. Kein wenn und aber, aber oder vielleicht, keine Reorganisationen. Diese Unternehmensinsolvenz endete am 5. November dieses Jahres.

            Jetzt weiß jeder, dass Sie keinen neuen Präsidenten für ein nicht mehr existierendes Unternehmen wählen können. Es wäre eine sinnlose und betrügerische Übung. Wer am 3. November zum “Präsidenten der Vereinigten Staaten” gewählt wurde , hatte ab dem 5. November nichts mehr zu präsidieren .

            Dies bedeutet, dass für jeden Kandidaten, um als kommunaler “Präsident der Vereinigten Staaten” voranzukommen, eine andere kommunale Körperschaft, die in irgendeiner Form von “Vereinigten Staaten” geschäftlich tätig ist, gegründet und anstelle der inzwischen aufgelösten VEREINIGTEN STAATEN, INC. B , eingesetzt werden müsste

            Biden über Voter Fraud, Byington, zum Präsidenten einer verstorbenen US Inc. gewählt, wie in Before It’s News berichtet:

            https://beforeitsnews.com/politics/2020/11/biden-elected-president-of-a-defunct-us-inc-via-voter-fraud-3217433.html

  5. Obwohl Biden die Wahl gewonnen hat, bleibt die politische Lage in den USA immer noch sehr gespannt. Jetzt widerstehen einander nicht nur die Staaten, sondern auch Munizipalitäten. Der Bürgerkonflikt ist vorhanden und dies wird bestimmt zu Anarchie, Chaos und sogar Blutvergießen führen. Die Welt muss nicht beiseite stehen und schweigend beobachten.
    Die führenden politischen Kräfte der Weltgemeinschaft unter der Ägide vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen müssen schon jetzt die Hilfe für die US-Bürger durcharbeiten. Nukleare Anlagen und Waffen der USA müssen von Blauhelmtruppen kontrolliert werden, insbesondere die sich in Europa befinden. Nur so kann man katastrophale Auswirkungen des innenpolitischen Chaos in den USA minimisieren.

    • Was habe ich denn verpasst? Wer hat den Ausgang der Wahl jetzt amtlich festgestellt? Doch nicht etwa die Medien? Sind denn alle Anfechtungen bereits zutreffend erledigt und wenn, wer hat die erledigt? Persönlich gebe ich nicht gar so viel auf die große Propagandamaschine, die das bislang ausschließlich verkündet. 🙂

  6. Wahlbetrug ist Wahlbetrug und sollte in jedem Fall bestraft werden. Wenn die Demokraten nachweislich immensen Wahlbetrug begangen haben, können sie nicht Sieger sein. Wahlbetrug ist kein Kavaliersdelikt und disqualifiziert die manipultierende Partei oder den Partei-Kandidaten als nicht “regierungsfähig” !! Biden und die Demokraten sind als “Regierung” ungeeignet und könnten das Volk stets ebenso “betrügen”. Da schon den Anfängen eines solchen möglichen Betrugsverhaltens vorgebeugt werden soll, ist es konsequent, den Sieg dem nicht betrügerischen Wahlkampfgegner und somit den Repräsentanten mit Trump zuzusprechen. Betrug darf sich niemals lohnen !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*