„Inzidenzwert“ … das Mittel der Einschüchterung?

„Inzidenzwert“ … das Mittel der Einschüchterung?Deutsch-Absurdistan: Vorsichtig formuliert, darf man konstatieren, dass dem täglich kolportierten Inzidenzwert schlichtweg tragfähige Füße fehlen. Ohne die tägliche Anwendung dieses Begriffes, mit willkürlich festgelegten Schwellenwerten, ließe sich das aktuelle Regierungshandeln kaum mehr rational erklären. Inzwischen ist selbst der sogenannte R-Faktor fast vollständig aus der Debatte verschwunden und alles “Bangemachen” hängt inzwischen am Inzidenzwert. Einen realen Rückschluss zu tatsächlich erkrankten oder gar versterbenden Menschen gibt es nicht wirklich.

Selbst die Korrekturen der WHO hinsichtlich der Tödlichkeit von COVID-19 werden dabei größtenteils von der Politik ignoriert, als wolle man neuere Erkenntnisse zur Pandemie gar nicht zur Kenntnis nehmen. Bedauerlicherweise deutet es nur weiter darauf hin, dass die Politik, aus welchen Gründen auch immer, mehr einer eigenen Agenda folgt, die für das Fußvolk vollends intransparent ist. Weiter verfestigt sich der unschöne Eindruck, dass passend zur herbstliche Husten- und Schnupfensaison die daraus resultierenden saisonalen Toten krampfhaft zu Pandemieopfern umdeklariert werden sollen.

„Inzidenzwert“ … das Mittel der Einschüchterung?Hier sei daran erinnert, dass Deutschland nie weniger Grippetote hatte als ausgerechnet im Jahr 2020. Um die Panik allerdings nicht verflachen zu lassen, hat sich das Correctiv-Wahrheitsministerium an dieser Stelle: Grippetote in Deutschland 2018 und 2020: Warum man diese Zahlen nicht miteinander vergleichen kann[Correctiv] bereits daran abgearbeitet. Allerdings eher mit mäßigem Erfolg. Egal wie man die Zahlen nun dreht und wendet. Ob nun die laborbestätigten Fälle oder die Hochrechnungen des RKI, der Eindruck der wenigen Grippetoten aus diesem Jahr ist einfach nicht wegzuwischen. Eher lässt es Rückschlüsse auf die politische Korrektheit des erwähnten, privaten Wahrheitsministeriums zu.

Näheres zum Inzidenzwert

Zurück zum Inzidenzwert. Sehen wir einmal auf die Definition, wie sie von Wikipedia vorgehalten wird.

In der Epidemiologie und medizinischen Statistik bezeichnet Inzidenz (von lateinisch incidere‚ vorfallen, sich ereignen; Inzidenzfall = Zwischenfall) die Häufigkeit von Ereignissen – insbesondere neu auftretender Krankheitsfälle – innerhalb einer Zeitspanne. Die Inzidenz einer Krankheit in einer Bevölkerung wird im einfachsten Fall ausgewiesen als die Zahl der Neuerkrankungen, die in einem Jahr pro 100.000 Menschen auftreten. Genau definierte Maßzahlen der Inzidenz sind die kumulative Inzidenz, die Inzidenzdichte und die Inzidenzrate, die sich oft nicht wesentlich in ihrem Zahlenwert unterscheiden. Die Inzidenz von Todesfällen wird auch Mortalität genannt. Neben der Prävalenz (dem Anteil der Kranken in einer Bevölkerung) ist die Inzidenz ein Maß für die Morbidität in einer Bevölkerung. Obwohl im Folgenden am Beispiel des Menschen beschrieben, ist die Inzidenz auch eine nützliche Größe zur Überwachung von Tierbeständen.

Spätestens nach dieser durchaus sachlichen Darstellung wird klar, das es keinen lebensnahen Bezug zu den jetzt “maßnahmenbegründenden” Inzidenzwerten gibt. Unlauter ist bereits die Verwendung der Begriffe “Erkrankung” oder “Infektion” nach einem positiven PCR-Test. Das wird nur zu gern ausgeblendet, da sonst noch mehr Fragen gestellt würden. Die eigentlich entscheidenden Faktoren bleiben außen vor. Die Fragen nach der Anzahl der intensivmedizinisch zu behandelnden und die tatsächlich an COVID-19 versterbenden Menschen. Mithin benutzt die Politik ein “Theorem”, dazu rein willkürlich und offensichtlich nur politisch begründete Inzidenzwerte. Mit der medizinischen Realität im Lande hat das nichts mehr zu tun.

Ignoranz als politisches Stilmittel

35 … 50 … 100, sicher kann man damit eine schöne Ampel gestalten, weiter aber auch rein gar nichts. Solange die Bezüge zum tatsächlichen Geschehen ausbleiben, mit Blick auf echte Erkrankungen und Todesfälle, nicht nur positive PCR-Test, bleibt der Inzidenzwert eine fragwürdige und hochpolitische Luftnummer.

„Inzidenzwert“ … das Mittel der Einschüchterung?Noch schlimmer wiegt das beharrliche Ignorieren hinzugewonnener Erkenntnisse durch die Politik. Besonders aus dem bisherigen Verlauf der Pandemie, die nach traditionellen Mustern gar keine mehr ist. Sowohl die WHO-Betrachtungen, aber auch die anderer nationaler Experten, bleiben fast vollständig außen vor. Der “seuchenreligiöse” Status des RKI scheint unantastbar. Vielleicht hat die Politik aber nur den “Point of no return” krachend überschritten und kämpft nur noch um das eigene politische Überleben? Totales Staatsversagen hat seinen Preis. Dafür ist sie auch bereit die eigene Macht über so eine Art Seuchendiktatur zu verfestigen. Fliegt der Schwindel eines Tages auf, wird es wohl mit Rücktritten allein nicht mehr getan sein.

Hier noch ein interessanter Beitrag, den man den Öffentlich-Rechtlichen eigentlich gar nicht zugetraut hätte. Vielleicht lag es auch nur daran, dass es mal eine Livesendung war und sich danach nur schwerlich redigieren ließ. In jedem Fall sehr sehenswerte Erläuterungen des Verfassungsrechtlers Oliver Lepsius aus Münster, exakt zu der hier beschriebenen Problematik.

„Inzidenzwert“ … das Mittel der Einschüchterung?
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

80 Kommentare

  1. Ich definiere das Unwort 2020, also den “Inzidenzwert” mal so:
    Es ist die verbale Form, auf ein einzelnes Wort heruntergebrochen, der willkürlich angesetzten Schwelle, ab der man dem blöden Volk einmal mehr Hausarrest verordnet.

    Um dann den Teilen der Wirtschaft, die sich noch nicht unter staatlicher Kontrolle befinden (also noch nicht einem der sog. “Global Player” gehören, die die Regierungsmitglieder “quer finanzieren”) einzudampfen und zu zerlegen oder einem der “Big Player” zur Übernahme zu kredenzen.

    Von Zufall oder Zwischenfall kann also gar keine Rede sein – beide sind nicht planbar, wie die Bezeichnungen ja schon sagen.

    Reason for big umverteiling wäre eine treffendere Bezeichnung.

    Und mit der Abschaffung des Christentums (die ja noch immer aktiv auf einem Nebengleis betrieben wird) wird das Vater unser dann evtl. bald treffender so lauten:

    Muddi unser im Reichstag,
    geheiligt werde dein Name.
    Dein Reich komme.
    Dein Wille geschehe,
    wie in Nahost so in Europa.
    Unser letztes Hemd nimm uns heute.
    Und vergib uns unsere eigene Meinung,
    wie auch wir vergessen unseren freien Willen.
    Und führe uns nicht in den Wohlstand,
    sondern erlöse uns von unserer Habe.
    Denn dein ist das Reich und die Kraft
    und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
    Am Arsch.

    • Danke lieber Thomas Scholer. Geist… Kann man nicht einkerkern.
      Und vor dem alles durchdringenden Geist der Wahrheit, welcher auch die Liebe zur Schöpfung ist, fürchtet sich der Lügengeist, der den Chemtrails gleich als “Vater” Mutter Erde eingesponnen hat.

    • wg.: “Unser letztes Hemd nimm uns heute.” + “Und führe uns nicht in den Wohlstand,
      sondern erlöse uns von unserer Habe.” >
      21.10.2020:
      Diskussion um Bußgeldkatalog
      Neuer Vorschlag: Geldstrafen können auf bis zu 1.000 Euro steigen
      https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_88791668/bussgeldkatalog-neue-vorschlaege-fuer-fahrverbote-und-geldbussen.html
      Evtl. war der neue Bußgeldkatalog dann doch nicht nur wegen Formfehlern außer Kraft gesetzt worden, sondern wegen viel zu niedriger Strafen. EU, Corona und das Asylantentum müssen schließlich gegenfinanziert werden.
      Logisch wären fette bzw. verlängerte Fahrverbote bzw. Führerscheinentzug. Der mit 200.000€ Jahreseinkommen zahlt 1000€ locker, tut ihm nicht weh.

      Ausgeplündert bis zum geht nicht mehr werden wir.
      Dieses war der erste Streich und der Zweite folgt sogleich.
      Ein frohes neues Jahr, viel Spaß ab dem 1.1.2021: Grundsteuer-Hebesatz für bebaute Grundstücke um 55 Punkte angehoben angehoben, kommunale Abgaben auch.
      Einmal früher ordentlich Grunderwerbssteuer für Eigentum gezahlt, was dann angesichts zu blechender Grundsteuer doch kein Eigentum ist und man bleibt sein Leben lang auch hier unter der gierigen Steuerfuchtel. Fehlen eigentlich noch ein kommunaler Straßen- und Gehwegezoll, Fleischabgabe und Parkgebührenerhöhung um das 10fache. Dann kann sich der Altmaier seine Belebung der Innenstädte mit kulturellen und gesellschaftlichen Highlights/Treffpunkten an die dicke Backe schmieren.
      Dann noch merklicher Steueraufschlag auf Kfz-Treibstoffe ab 2021.
      Lokaler ÖPNV + ca. 3% Preiserhöhung.

      Diese bürgerfeindliche Mischpoke muss weg.

      • Hat Söder seine “Beliebtheit” überstrapaziert, so dass ihm jetzt die Gefolgschaft verweigert wird? “Locus” meldet “Kommunen lehnen sich gegen Söder auf – und kippen Maskenpflicht für Grundschüler”.

        • D ist z. Zt. in jeder Region, in jedem Bundesland mit endloser Dämlichkeit gesegnet. Zu einer großen Freiluftpsychiatrie wandelt sich das Land und stiehlt unsere Lebensqualität und Lebensfreude.

          Heute beim gemütlichen Kaffeekränzchen wird irgendetwas vereinbart und beschlossen, dann gleich morgen vergessen, gekippt oder gerichtlich aufgehoben.
          So, 1:1 umgesetzt und deren wirre Handlungsweisen übertragen auf die Arbeitsleistung und -qualität in ein Privat-Unternehmen würde FRISTLOSE KÜNDIGUNG oder INSOLVENZ zur Folge haben.

          Soder, der Blender, ist in dem Clip
          https://www.youtube.com/watch?v=M8cBaXL3QOI
          vorbildlich als grölende bayr. Gummiquitscheente dargestellt.

      • …dann kommen dazu die Preiserhöhungen. Alle die vor dem Handel kommen, legen ja ihre gestiegenen Kosten 1 zu 1 auf den Verbraucher um. Wenn nicht höher wie bei der Währungsreform.
        Ich hatte schon 2012 in meinem Blog eine Vorhersage gemacht.
        Seinerzeit musst ich mich dafür einen Pessimisten schimpfen lassen.
        Doch wie ich heute sehe, schulden mir wohl ne Menge Leute eine Entschuldigung:
        http://chaospc.de/boeser/Blog_Unternehmen.Untergang.htm

        • Richtig – ganz simpel zu beobachten, schon bei den einfachsten Dingen des täglichen Bedarfs:
          Die Bäckerbrötchen von nebenan wurden 20% kleiner und 4 Cent teurer.

          Unser ca. alle 10 Tage fälliger, mit eigentlich immer den gleichen Standard-Lebensmitteln (Eier, Kartoffeln, Gemüse, Butter, Nudeln, Apfelsaft usw..) bepackte Einkaufswagen, kam bislang bzw. bis ca. Juli/August 2020 bei BRUTTO-Discount um die 42-45€. Heute liegt er jedenfalls immer über 50€, eher 55 oder gar knapp unter 60€.
          “Kartenzahler” bemerken die beachtlichen Teuerungen wohl nicht so.
          Und dann jubeln Dumpfbacken auch noch, wenn man ihnen 3% Mwst.-Abzug vorgaukelt.

          ABER Karstadt-Delikat bzw. Perfetto-Lebensmittelmarkt:
          Viel hochpreisige Ware, große Auswahl, oft ein Qualitätslevelchen höher, kämpft ums Überleben und senkt seine Preise. Wird attraktiver.
          Überlege echt, ob ich dort weiterhin nur besondere, spezielle Lebensmittel einkaufe, oder nicht gleich auch das andere Standard-Zeugs Marke “Brutto-Discount”. Aus reiner Nettigkeit gegenüber Karstadt.

          Ich kann meine Ehrentitel “Pessimist”, “Miesepeter” und “Griesgram” mit Würde tragen. Vor 2, 3 Jahren wollte auch niemand verstehen, dass alles eine Kettenreaktion ist, jede Produktions- und Vertriebsstufe, jedes Logistikunternehmen hat immer mehr Kosten und schlägt sie anteilig auf. Das geht dann über 3, 4 oder 6 Stufen für nur ein Produkt/eine Dienstleistung so, die Mehrkosten summieren sich und das macht die fetten Preise, die der Endverbraucher zahlen muss.

          Jeder Gesichtslappen fürs Personal, jede aufgestellte Desinfektionsflüssigkeit, jeder Lüfter, jede Plexiglas-Trennscheibe, bald die höheren Treibstoffkosten – alles wird auf die Endverbraucherpreise umgelegt.

          Ebenso bei einer fiktiven Lieferkette 1 Produzent, 1 Reederei, 1 Zolllager, 2 Logistiker/Spediteure, 1 Zentrallager, 1 Verteilzentrale oder Großmarkt, dann in den Einzelhandel usw. – was ist da wohl, wenn es für Mitarbeiter +3% Lohn gibt? Richtig, jedes Mitglied dieser fiktiven 9stufigen Lieferkette muss die Personalmehrkosten anteilig entsprechend auf seine Preisstufe bzw. den Wiederverkaufspreis umlegen, den dann die nächste Vertriebsstufe zahlen muss. Geschmiert ist der Endverbraucher, der nichts aufschlagen und weitergeben kann.

          Diese 14,62 Euro Endverbraucherpreis >
          https://www.obi.de/akkuschrauber/lux-akkuschrauber-abs-3-6-li-ol/p/4531794
          > bedeuten bei mindestens 1000 Stück Abnahme beim Hersteller einen Einkaufspreis von 3-4 Euro pro Stück.
          (Qualität ist jetzt kein Thema, geht nur ums Beispiel. Und nichts gegen die ehrenwerten Kaufleute “Obi” und dessen Anhängsel Frl. “Lux”.)

          Und die stationären Industriebedarf-, Elektrohandwerkzeug und Präzisionswerkzeughändler mit hohen Qualitätsansprüchen und -preisen bleiben auf der Strecke. Lieber 2x “Lung-Dung” zu je 12,95 kaufen, als 1 x Bosch für 39,95 bzw. das ganze Leben. Dumme Käufer.

  2. Die Gerichte wägen dann ab , zumindest für die, die klagen.
    Das ist allerdings gar nicht nötig, falls man sich auf das GG Artikel 19 beruft.
    Denn dort steht knallhart in einfacher Sprache
    ( = also auch für den dümmsten anzunehmenden Politiker ):

    Grundrechte dürfen in ihrem Wesensgehalt nicht angetastet werden.

    .. auch nicht das Wort “ungehindert” im Artikel 5.1

    Die Bürger müssen bei dieser Regierung nun also praktisch mit dem Grundgesetz unter dem Arm rumlaufen und dürfen jeden sich outenden Corona-verhetzten Erziehungsberechtigten überprüfen ob er den Artikel 19 lesen kann.

    Ein Bundespräsident, der später demente Lübke, beklagte es schon:
    mimi
    mimi … “Ich kann nicht immer mit dem GG unter dem Arm rumlaufen”
    (Sollte er auch nicht, er sollte als BP das GG in und auswendig kennen und beachten!)
    Nun muss es aber praktisch jeder Bürger immer dabei haben!

    Wo kauft man dieses Heftchen?
    Garnicht – man bestellt es sich.
    Es ist umsonst (was man auch gezielt mißverstehen darf/kann : – ) )
    Im Ernst: es ist kostenfrei, bis zu ca 6 Stück gleichzeitig sogar portofrei hier bestellbar:

    https://www.bpb.de/shop/buecher/grundgesetz/34367/grundgesetz-fuer-die-bundesrepublik-deutschland

    • Wer hat denn diese Shopseite aufgesetzt?
      Das Dingen dreht sich im Kreis und es gibt keinen Abschluss des Bestellvorgangs – also wenn ich nur den notwendigen Infos zustimme, ohne freiwillige weitere Angaben oder ein Newsletter-Abo.
      Und auch keine Fehlermeldung.
      Beim Absenden wird die Seite einfach nur neu geladen.

        • Hmm . . . wäre eine Idee, wenn die Bundeszentrale für politische Bildung (?) der GG-Text gleich auf Klopapierrollen druckt.

          Es ist ja leider so, dass diese Vorschriften ganz schwer durchzusetzen sind.

          Finde mal dazu einen Anwalt der durch alle vorher nötigen Instanzen geht. Das kostet und dauert. Und letztlich nimmt das BVerfG die Klage gar nicht an,
          wenn Du nicht sehr prominent bist!
          Was zu 99,5 echten % auch passiert.

          Also 99,5 % Arbeitsverweigerung bei den Richtern am BVerfG. Wobei die höchstmögliche Richterbesoldung natürlich weitertickt. Dafür haben diese Richter und Richterinnen dann Zeit für Vorlesungen an Unis über Verfassungsrecht, – diese Professuren werden natürlich außerdem bezahlt.

          Wir haben einen Rechtsstaat, d.h. wer sich mit der Rechtsprechung befasst, lebt meist recht gut. Besonders in Karlsruhe, – was leider ein Fall für den Verfassungschutz wäre, – falls wir eine solche Institution hätten, die den Namen verdient.
          Wenn Politiker das Wort “Rechtsstaat” salbadern,
          dann meinen sie kaum den Gerechtigkeits-Suchenden.

          • Hy
            Such dir doch lieber einen guten anwalt für handelsrecht?!
            Ich habe keine ahnung, aber das dürfte weiterkommen als alles andere?!
            Der Kollege sagte einst zu mir: Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar schuhe..
            bitte geb mir dann bescheid. Wenn du gewonnen hast. Mit namen des anwalts. Ich hab garkeine lust mehr steuern zu zahlen für die bande. Muss ich ja wohl auch nicht , nur wenn ich die agb der BRiD anerkenne?!

      • Sorry Thomas, ich bestelle mir wiederholt je 6 Exemplare zur Verteilung an Bekannte.

        Nur 6, weil es sonst über 1 kg zu wiegen droht und dann Porto fällig wird. Vielleicht gehen 7 Exemplare auch noch mit dem 1 kg-Limit. mal probieren. Ich verteile das Papier immer “mit Lesezeichen”. Auf dem dann Hinweise stehen.

        Zum Bleistift auf das Wort “ungehindert” im Art 5.1 oder eben auf den Artikel 19.

        Bis die Sendung ankommt, vergehen immer fast 7 Tage.

    • wg.: “Grundrechte dürfen in ihrem Wesensgehalt nicht angetastet werden.” >

      Demonstrationsrecht bzw. Demos wirkungslos machen?:
      > Halle/Saale, Dresden und Köln (oder wars Stuttgart?): Durch bauliche Veränderungen bzw. Festinstallationen, künstliche Reduzierung von Sicherheitsabständen (böse Brandgefahr dann), Allgemeinverfügungen des OB u. a. wird man bereits genehmigte Demonstrationsorte bzw. -termine in Stadtzentren als nicht mehr genehmigungsfähig ausweisen. Auch “nach Corona”.
      Alternative Demoorte müssen natürlich angeboten werden. Typ “Rumpelacker mit Schlammtreten bei Regen außerhalb des Stadtzentrums”, wo kaum jemand die Demonstranten wahrnimmt und hört.
      Man lausche hierzu den Worten des OB von Halle/Saale gleich in den ersten Minuten:
      http://www.politikversagen.net/demo/montagsdemo-in-halle-halle-saale-19102020

      Demokratie ausgehebelt:
      Die Corona-Krisenregierung trifft unter Vermeidung der Mitwirkung der Bundestagsabgeordneten Entscheidungen direkt im Hauptquartier des Politbüros, nachdem sie wirre Gesprächsrunden mit profilierungssüchtigen Landes- und Kommunalpolitikern und Oberbürgermeistern von Großstädten geführt hat. Freilich werden die getroffenen Vereinbarungen schon am nächsten Tag nicht mehr eingehalten oder gerichtlich aufgehoben.
      Welch ein billiges Affentheater.
      Auch die deutsche Art des Föderalismus bzw. der Kleinststaaterei lähmt und zerstört den gesamten Staat.
      Debatten und Abstimmungen werden überflüssig gemacht, bzw. auf Sparflamme heruntergefahren. Bundestagsabgeordnete werden somit überflüssig gemacht. Natürlich ist auch hierfür nur Corona verantwortlich.
      Und kein einziger Bundestagsabgeordneter beschwert sich bundesweit hörbar über seine Ausgrenzung. Demnach könnte der Bundestag von der Anzahl der Abgeordneten her radikal verkleinert werden.
      Statt 709 Abgeordneten nur noch 71 Direktmandatler aus nur noch 71 neu zu gestaltenden Großwahlkreisen. Aus 299 Wahlkreisen, teilweise nur zwergengroß,
      https://i0.wp.com/www.wahlumfrage.de/wp-content/uploads/2016/10/wahlkreiskarte_klein.png?fit=486%2C636&ssl=1
      nur noch 71 für eben 71 Abgeordnete machen. Weggesparte Abgeordnete, sofern sie nicht über sonstige Einnahmen verfügen, als Corona-Helfer oder Krankenschwester einziehen und dienstverpflichten.

      Zweites Wahlkreuz neu:
      Koalitionsvarianten sind bei Stimmabgabe durch den Wähler verbindlich zu genehmigen bzw. zu untersagen.
      polpro.de sagt dazu:
      Koalitionsbildung ohne Wählerbefragung ist ein Mißbrauch der Demokratie.
      Nur durch Koalitionen, Hauptsache genügend Mehrheit, konnte sich eine Merkel immer wieder auf den Bundeskanzlersessel drängen. Gleiches gilt sogesehen auch für die Bundesminister.

      • VIELEN VIELEN DANK B.Irne
        für Deinen Beitrag und den Link.
        Für alle die keine Zeit haben sich das Video anzuschauen, fasse ich mal kurz die Essenz zusammen:

        Es ist fast unglaublich aber wahr!

        Der Oberbürgermeister von Halle sagt selbst und in aller Deutlichkeit, dass er jetzt das Demonstrationsrecht aushebeln will indem er:

        – die maximale Lautstärke bei Kundgebungen soweit reduziert wird, dass kaum ein Anwesender Teilnehmer noch ein Wort versteht

        – die für Demos freigegebenen Flächen soweit reduziert werden, dass es keiner größeren Menschenmenge mehr möglich ist, teilzunehmen

        – mit alternativen Veranstaltungen (in seinem Interesse) die noch verfügbaren Flächen auszulasten um so einen Grund zu haben, eine Demo schon beim Antrag scheitern zu lassen

        DAS ist Diktatur und Willkür in Reinform! So etwas hat es seit dem 3. Reich, bzw. seit dem Ende der DDR nicht mehr gegeben!

        Wer jetzt noch nicht kapiert was die Stunde geschlagen hat, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen!

        • Die gekaufte Plandemie Corona …

          Damit die Psychopathen mit ihren korrupten Politdarstellern und den angeschlossenen Systemluegenmedien den von ihnen schon lange im Voraus geplanten “The Great Reset” unverzueglich durchfuehren koennen, wurde die Demokratien komplett abgeschafft und die Weltbevoelkerung total Entrechtet. Da helfen keine Petitionen gegen was auch immer, zur Zeit gegen die Coronamassnahmen, noch Demonstrationen die komplett ignoriert werden und wenn das nicht ausreicht werden diese von der vollkommen militarisierten Polizei einfach niedergeknueppelt.

          Das einzige was noch helfen koennte, ist der Totale Systemboykott und dieser koennte wie folgt aussehen:
          – Aufklaerung im kleinen Kreis – Flyer hilfreich: https://www.wahrheiten.org/blog/corona-luege/corona-flyer/
          – keine Kinder mehr zur Schule schicken solange Coronaregeln gelten
          – nur mehr mit Bargeld bezahlen
          – Coronaregeln einfach nicht einhalten
          – Totalboykott aller Systemmedien
          – Totalboykott aller Socialen Medien wie Facebook, Google, Instagram, Twitter etc.
          – Totalboykott von AMAZON
          – Totalboykott aller grossen ONLINEPORTALE wie BOOKING.COM, AIRBNB etc.
          – Steuerboykott
          – Boykott der Fernseh- und Radiogebuehren – fuer Luegenverbreitung wird nicht bezahlt!
          – Boykott von allen Wahlen
          Sicherlich ist die Liste nicht vollstaendig, der Kreativitaet sind keine Grenzen gesetzt

          Wenn wir das machen, dann kracht die Fassadendemokratie mit seinen Politdarstellern wie ein Kartenhaus zusammen!

        • @Thomas Scholer:
          Hatte bezüglich Halle gelesen dass der damalige Gegenkandidat für den OB-Posten, Hendrik Lange (Linke), bei der Wahl überdeutlich verloren hatte.
          Mit LINKS würde es den Demonstranten noch übler ergehen.
          Wobei der Veranstalter Sven Liebich, wohl aus tiefer Abneigung und Wut heraus, manchmal zu krass – aber zutreffend – formuliert, was ihm regelmäßig einen Anzeigenberg und tätliche Angriffe bis hin zu Morddrohungen einbringt. Die Kommune bzw. der OB soll ihm angeblich alleine im September 6 Klagen zugestellt haben, damit er bei Gericht und Rechtsanwälten für “teuer Geld” gut beschäftigt ist.

          Und wie ich schon sagte, die Dresdner Pegida wird auch getreten – neue Allgemeinverfügung des OB von vor 2 Stunden:
          https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/10/pm_078.php
          Zitat:
          Es wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Versammlungsteilnehmer und ordnenden Kräfte angeordnet. Außerdem sind nur ortsfeste Versammlung zulässig und Aufzüge untersagt. Zudem gilt als Obergrenze für die Zahl der Versammlungsteilnehmer ein Flächenansatz von vier Quadratmeter pro Person, um die Abstände zwischen den Teilnehmenden besser zu gewährleisten.
          “Aufzüge untersagt”: d. h. DIE dürfen den obligatorischen Rundgang durch die Stadt nicht mehr machen.
          “Flächenansatz von vier Quadratmeter pro Person”: dürfte ein MINUS bei der zulässigen Teilnehmerzahl bedeuten. Woanders stand, dass der Demostandort mit Flatterband enger eingerahmt werden soll. Zudem kaum über 1 Stunde durchhaltbar und dann wird die Polizei, wie in anderen Städten auch, die Versammlung beenden.

          Mehrere Gegendemonstrationen soll dieser antidemokratische Dresdner OB Ho(h)lbert gegen Pegida mitinszeniert und gemeldete Versammlungsplätze gestrichen bzw. an Andere vergeben haben – was sich dann so liest:
          Freude über Pegida-Absage in Dresden
          https://www.saechsische.de/dresden/stadt-schickt-pegida-auf-ausweichplatz-woche-demo-bachmann-5298262-plus.html
          Zudem werden die Antifa-Schrei- und Trötenkommandos nach Sichtungen des Demo-Videos vorsätzlich direkt bis an diese Pegida-Veranstaltungen herangelassen, so, dass die Hinten- und Außenstehenden-Teilnehmer kaum noch etwas verstehen. Früher griff die Polizei regulierend ein, sicherte den Abstand. Heute guckt sie weg.

              • Ohje, Heidi W.
                Würg, ist das abartig 🙁
                Ich zitiere mal einen Kommentar, der darunter stand: “In einer Gesellschaft, in der das Abnorme zur Norm erhoben wurde, zeigt sich … Dekadenz und Perversion in seiner vollsten Pracht!“
                Einfach nur schamlos wird hier die Selbstbestimmtheit ausgemerzt/ eben “exorziert“.

              • Derjenige, der den Kommentar unter das Video geschrieben hat, hat den Nagel auf den Kopf getroffen. “Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit.“ (Oscar Wilde)

      • Natürlich muß die Koalitionsgruppe sich per Wahl bestätigen lassen.
        Es war nicht nur Merkel die sich so die Macht ergriff.
        Hitler auch.
        Und nebenbei sind Koalitionen z.B. in Dänemark verboten.
        Minderheitsregierungen haben allerdings den “Nachteil”:
        was nicht vernünftig ist, geht nicht durch.
        Bei Koalitionen ist jeder hinter dem Rücken des Volkes abgekarteter Ideologie-Mix möglich.

        Eine repräsentative Demokratie ist nur eine zeitlich befristete Diktatur.
        Eine echte Demokratie ist es erst, wenn auch jederzeit Abwahlen möglich sind.

        Dazu auf dem Wahlzettel noch ein Feld für Bemerkungen.
        Vielleicht erfahren die Parteien dann etwas Neues.
        Und alles auch über das Internet.

        Wenn Kontobewegungen gehen, sollten Abstimmungen auch so einfach möglich sein.
        Wenn ein Politiker das Märchen von teuren Wahlgängen erzählt, lügt er.

  3. Am Besten aus dem Wikipediae Eintrag hat mir ja der letzte Satz gefallen: “Obwohl im Folgenden am Beispiel des Menschen beschrieben, ist die Inzidenz auch eine nützliche Größe zur Überwachung von Tierbeständen.”

    Ich denke unsere Politiker sehen uns auch nur noch als Tierbestand. Meine Frau war und meine Mutter ist im Moment während Corona im Krankenhaus. Das wünsche ich keinem, sowohl aus Patienten- als auch aus Angehöriger Sicht. Ich werde dazu demnächst etwas auf meinem Block schreiben.

    Und ich befürchte immer mehr, dass ich mit meiner Vorhersage bezüglich des in die Längeziehen der Maßnahmen unter Mithilfe eines Impfstoffes, Recht behalten werde. Dann stehen uns noch tolle 3,4,5 oder auch mehr Jahre ins Haus.
    https://www.nutze-deinen-kopf.de/blick-in-die-glaskugel/

    • Ja Norbert so ist es, die werden (freiwillig) nicht locker lassen. Es läuft nach Plan. Seit 2001 Sept.Kampf gegen den Terror. Geplant von 1995 – 1997. Hat funktioniert. Klimakontrolle (läuft seit 2 Jahrzehnten auf Hochtouren. Geplant von Anfang 60 bis jetzt. Ergenis , die Menschen werden durch Klimahysterie noch dfür geschröpft. Regulierung des Wirtschaftsmarktes und Wechsel von der Waalstreet nach China und Abwendung vom Dollar. Geplant seit mehr als 15 Jahren. Alles geostrategische Planungen und Maßnahmen. Corona dient lediglich der Ablenkung durch Panikmache. Geplant im Finale 2019, ebenso seit Jahrzehnten. Wir sind im 3. Weltkrieg. Der Krieg gegen die Menschen unter der Tarnung von gezielter Vökerwanderung (Flüchtlingskrise),
      von einzelnen Menschen verursachte Wettermanulipation (Klimakrise), herbeigeführte Energiekriese, Nahrungsmittelknappheit durch Klimakontrolle (Klimakrise). Vertuschung des Irrweges eines unendlichen Wachstum (mit 80% Produkten, die keiner brauchte ohne Werbung dazu. Und der Entwiicklung der Menschheit nicht dienlich sind). Gesundheitswesen, welches nur noch auf Profit aus ist. Gesundheit kostet. Siehe Coronafake. Damit setzen die uns noch die Krone (Corona) auf. Verschärfung des Geldsystems. Menschen werden immer mehr in Abhänigkeit gebracht, nicht nur durch eigene Kredite. Wir bezahlen 40% an aufgekaufenen Zinsen mit jeder Geldausgabe. Und da sind wir noch nicht mal bei der Umsetzung der Bargeldabschaffung und Chipimplantierung. Alles mit gesteuerter medialer Unterstützung. Weil, die beherschen die Medien. Und es geht nur um Herschaft und Macht. Unser Geld ist denen sowieso sicher. Lasst euch nicht unterkriegen. Das ist dieses Dreckspack nicht wert. Nur gefügige Untertanen bringen denen richtig Freude. Gute Nacht

      • Ja mein lieber christoph, das Auge von Soros schwebt gerade über die gesamte freie Welt, nachdem es sich von der Levante abgewendet hat. Die Diktaturen in Weissrussland und Nordkorea kommen nicht in den Genuss der Maskenpflicht und werden elendig untergehen. Geld scheint genug da zu sein für eine Pandemie oder wird eben gedruckt.
        Die einen sagen so und die andere so. Mutti hat einen Plan, hat sie gesagt, verrät ihn aber nicht für jede. Nur wer die Muttisprache versteht, ist soetwas wie Bienisch, als der Zittersprache, weiß was los ist. Klar ist im Grunde nur, dass uns weder Atomkraft, noch Diesel, noch CO2, noch das Klima oder Corona hinraffen werden, weil wissenschaftlicher Unfug . Und wer will außer Gates den 7 Milliarden Menschen sagen, dass sie weg müssen, das ist noch eine andere Nummer als bei den länger hier Lebenden.
        Wahrscheinlich wird es so etwas sein, wie nicht mehr zu essen bzw. trinken oder so, wenn die Mutti erstmal mit uns allen fertig ist. Am Schönsten stirbt es sich eben zu Hause. Vielleicht ist es aber auch der Coronatest, der bereits die Impfung ist, behaupten ganz böse Zungen.
        Sicher ist eigentlich nur, daß das Coronavirus nicht durch eine Maske aufgehalten werden kann, sondern vermutlich rektal übertragen wird. Der Spahn hat Corona trotz Maske, treibt es aber wild in seiner neuen Villa als Vorbereitung für das große Abspritzen. Ich würde erst mal auf Analverkehr verzichten, sicherheitshalber.
        Aber wir haben auch Glück, das Virus macht gerade Urlaub in Bayern, vorzugsweise in Berchtesgaden. Eine schöne Gegend und gute Wahl wie ich finde.

        • Lallajunge, Mutti wird uns bis an unser Lebensende in ständig sich wiederholenden Endlosschleifen terrorisieren. Das meldet wize.life “Das Leben von Angela Merkel soll verfilmt werden. TV Now, Streamingdienst von RTL, will das Leben und die Karriere von Angela Merkel verfilmen. Das Drehbuch für die vierteilige Serie kommt aus der Feder von “Welt”-Herausgeber und Ex-“Spiegel”-Chefredakteur Stefan Aust.” Ich fass es nicht.

          • Vielen Dank liebe Heidi, aber das Leben von Hitler wurde auch verfilmt. Da läuft mehr als von jedem anderen Politiker, vielleicht ist das ihr Ziel.
            Aber etwas anderes, bei kommt keine richtige Zahl der Kommentare an und überhaupt scheint es hier ein kleines Durcheinander zu geben. Zur Zeit werden massenhaft Youtubekanäle von Prominenten gelöscht, ohne jeglichen Grund, auch Twitter wird zensiert wie der Teufel, der hier wahrscheinlich am Werk ist und uns auch in Coronaatem hält. Es läuft offenbar alles auf einen Punkt hinaus, nur welchen?

            • Das stimmt, Lallajunge, um sein Tun der Nachwelt zu erhalten und uns (fast) tagtäglich daran zu erinnern, dass wir schuldig sind. Bei Merkel wird das auf eine Lobhudelei und Glorifizierung hinauslaufen und das gleich 4-teilig und ohne Rechtsanspruch auf die Wahrheit 🙁 Hier haben wir noch so einen Volksgenossen, dem vor lauter Geilheit auf die sich selbst zerfleischende Bevölkerung das Wasser im Maul zusammenläuft. Anyonymus meldet “SPD-Politiker Karl Lauterbach: Denunzianten sind eine Bereicherung für die Gesellschaft!” Karl Napp von den Sozen zeigt sein wahres Gesicht.

  4. Es gibt wenig Neues unter der Sonne. Könnte unsere “Zukunft” vielleicht so wie früher aussehen?:

    Als Montréal am 28. September 1885 den Impfzwang gegen Pocken verordnete, brachen Unruhen in der kanadischen Stadt aus. Abertausende gingen auf die Straßen, warfen die Fenster der Behörden und von Privathäusern der Regierenden ein und lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei. Letztendlich musste das Militär anrücken, um den Aufstand zu beenden. Ließ man seine Kinder nicht impfen, wurden Bußgelder fällig. Bezahlte man diese nicht, wurde man ins Gefängnis geworfen. Tausende Menschen gingen auf die Straßen von Montréal, griffen den Hauptsitz der städtischen Gesundheitsbehörde an und warfen Steine durch die Fenster. Die Proteste wuchsen zu einem Aufstand heran, es folgten Straßenschlachten zwischen der Polizei und Abertausenden Demonstranten. Der Aufstand konnte letztendlich nur durch das Heranrücken des Militärs niedergeschlagen werden. Der Anführer der Bewegung, Louis Riel, war zum Tode verurteilt worden, was die Gemüter in der zweigeteilten städtischen Gesellschaft bereits vor Einführung des Impfzwangs erhitzt hatte. Viele Mediziner zweifeln an der von durch die WHO propagierten positiven Wirkung der Impfung und führen die Ausrottung der Krankheit lediglich auf eine Verbesserung der Hygiene zurück.
    https://www.gegenfrage.com/impfzwang-unruhen-montreal/

    20.10.2020 – Medienversagen in Corona-Zeiten – keine/kaum Berichterstattung über mächtige Proteste im Ausland
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/10/20/medienversagen-in-corona-zeiten-keine-kaum-berichterstattung-ueber-maechtige-proteste-im-ausland/

    • Nein! Pocken wurden eindeutig durch die Impfung verhindert. Das ist bei irgendwelchen Coronas anders. Die Viren gibt es seit Ewigkeiten. Und die bleiben auch weiter. Sie mutieren. Heute Covid 19 morgen Covid 666, übermorgen Covid 17. Zwischen Bakterien und Viren gibt es erhebliche Unterschiede. Deshalb gibt es auch nicht “DEN” Grippeimpfstoff. Corona ist ohne jeden Zweifel ein Virus, wem aber eine Infektion nach einem windigen Test angedichtet wird, der sollte sich einfach 8 Wochen krank schreiben lassen. Mich würde interessieren, wie lange die Politik dieses Theater weiter wagen würde.

    • wg.: “Medienversagen in Corona-Zeiten – keine/kaum Berichterstattung” >
      Deutschland: mindestens 90% der Sendezeiten von Nachrichten und Magazinsendungen auf ARD, ZDF, Tagesschau24, Phönix, NTV, Welt, RTL und SAT1 sind mehr oder weniger direkt nur noch mit dem Thema Corona ausgefüllt. Also direkte Corona-Horrormeldungen und andere damit verbundene Erscheinungen, wie das Veröden von Innenstädten, nicht mehr gebrauchten Schaustellern usw…
      Alles täglich nahezu als Endlosschleife von 5.30 Uhr bis 22.30 Uhr in der Nacht garniert mit Bergen von nicht nachvollziehbaren blabla-Grafiken, blabla-Statistiken und blabla-Zahlenspielen.
      Medienversagen begleitet von kleinstaatlichem, bzw. geisteskranken, Föderalismus (s. Bratwurstverbot Weihnachtsmarkt Leipzig), Panikorchester total und bösen Corona-Leugnern.
      Dann Lückenfüller ca. 10% im Zeitrafferverfahren:
      Wettervorhersage, Aufschwung der Elektromobilität, Rechtsextremisten- und Nazileier, Kopfabschneider, Plattmachen der Agrarwirtschaft (Hofreiter & Co.) + dödeliger Trump und Johnson + glorreicher Macron + heute Textband: Kommunen fordern sofortige Auffnahme aller Flüchtlinge von den griechischen Inseln.
      Vielleicht mal noch ein XYZ-Promi- bzw. Glamourflittchen dazwischen.

      Informationen und Proteste bzw. Ereignisse z. B. in Süd- und Mittelamerika wegen Nicht-Coronakrisen wie Versorgungsengpässen, Ausbeutung, Umweltschädigungen, Trinkwasservernichtung, Korruption usw. muss ich mir aus ausländischen Medien holen. Gilt ebenso für Vorkommnisse in Indien, Pakistan, Thailand, China, Japan u. a..

      Im Übrigen arbeiten in Deutschland die gängigen Findmaschinen, wie google-bing-yahoo, seit 1 Jahr nach anderen Kriterien, die das Finden von gewünschten Dingen erschweren. Die Internetwaschmachine befindet sich im Schleudergang.

      Selbst kommunale Ämter haben jede Übersicht verloren.
      Habe gestern, dass Resultat war mir natürlich von Vorneherein klar, bei Ordnungsamt und Gesundheitsamt angefragt, ob man mir die gültigen Corona-Einschränkungs- und Verbotsregeln zu fiktiven Infektionsgefahrenherden bekanntgeben könnte. Also herbeispekulierte, jedoch extrem todbringende, Szenarien, die in keiner amtlichen Veröffentlichung berücksichtigt werden.
      AW verzweifelte Mitarbeiterin: “Mehr wissen wir auch nicht. Also, wenn das ganz aktuell, mit Gültigkeitsdatum, nicht auf unseren Internetseiten steht, dann sollten sie sich vielleicht direkt an das Rathaus wenden. Wenn hier keine ausreichende Beantwortung erteilt werden kann, dann ist es vielleicht eine Ländersache und wenn hier keine Abhilfe zu ihren Fragen geschaffen werden kann, so wird man sie in die Zuständigkeit des Bundes verweisen. Aber für solche Auskünfte bin ich eigentlich gar nicht zuständig; ich kann und darf auch nicht mehr dazu sagen.” Ich: “Doch, als Beamtin der Stadt XXXXX sind Sie zunächst immer verpflichtet, bei der Klärung von allen Bürgeranliegen aktiv und höchstfürsorglich mitzuwirken, bzw. ggf. einzubindende andere Dienststellen, an die ich mich wenden kann, zu aktivieren und eine Aufforderung zur Mitwirkung auszusprechen”. Leise AW der gequälten Mitarbeiterin: “Ach, bitte nicht, ich und keiner hier kann mehr dazu sagen. Wir hier erfahren das alles nicht.”
      Habe dann, innerlich belustigt, mitgeteilt, dass ich auf ihre weitere Mitwirkung ausnahmsweise verzichte und gerne, wie angeraten, als Bürgerblödel direkt im Bundesgesundheitsministerium vorstellig werde.

  5. @tommy stimmt, nur 2 Dinge

    – Diesmal endet es
    – Für wirksame änderung brauchste mindestens 30-40% die mitziehen, nüchternde wahrheit ist aber, wenns mal 2-3% sind, dagegen stehen automatisch die angsterfüllten Befürworter der Maßnahmen(das da genug bleiben die die anderen im Schach halten, dafür sorgen die Medien schon), das verpufft alles nur.
    – mit Demos etc erreicht man gar nix mehr.

    zb.
    Sie glaubten nicht an Corona, jetzt ist die Frau an Corona gestorben……
    das ist eine direkte forcierung für die Ängstlichen die noch mehr Angst bekommen……, die denken sie verteidigen Ihr Leben , wenn die dafür sorgen das alles eingehalten wird und befolgt. Das es aber auf der Hand liegt das alles Lüge zum Zweck ist, können die sich nicht vorstellen, zu Obrigkeitstreu.

    Genauso wenig, das wir uns auf Grund der Weltgesamtlage und Fakten lage vorstellen können, es sei eine echte Pandemie…..

    Ist genau wie, ich mache was ich will, hauptsache mir gehts gut. Egozentriker Anti Schöpfung
    Da ist jemand der Wacht und wird Richten, ich helfe wo kann und lebe für alle

      • Genau genommen verhalten sich die meisten der regierenden Politker auch wie Viren.
        Sie ernähren sich von “ihrem Wirt” bis er ihnen erliegt.
        Der gravierende Unterschied ist, dass ein Virus dann mit seinem Wirt stirbt.
        Der Politiker dagegen macht es wie ein Floh, er sucht sich einen neuen Wirt.
        So gesehen stellt der Politiker die letzte Stufe der parasitären Evolution dar.

        Er handelt nicht etwa im Interesse seiner Nachkommenschaft, er orientiert sich nur an seinen eigenen Interessen. Hier und jetzt, morgen steht auf einem anderen Blatt.
        Und dabei nimmt er mit was er kriegen kann. Ohne jedes Unrechtsbewusstsein, ohne Empathie. Wer ihm im Weg steht, wird beseitigt.
        Ein Beispiel für dieses erfolgreiche System ist Beate Merk (die seinerzeit für das langjährige Leiden des Gustl Mollath verantwortlich war)
        https://de.wikipedia.org/wiki/Beate_Merk#Fall_Gustl_Mollath

  6. HALLO!
    Wieder hat einer genug Mumm sich mit seiner Meinung in die Öffentlichkeit zu stellen und zu sagen, dass es so nicht geht:
    Gesundheitsamtsleiter Pürner nach Kritik ins Ministerium zitiert: „Meine Meinung lasse ich mir nicht verbieten“:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gesundheitsamtsleiter-puerner-nach-kritik-ins-ministerium-zitiert-meine-meinung-lasse-ich-mir-nicht-verbieten-a3361419.html

    Wir dürfen hoffen, dass noch weitere Politiker dem Beispiel von H.-G. Maaßen folgen und nicht länger den Mund halten, wenn das ganze Volk belogen wird.

    Fast noch interessanter finde ich – auch um hier beim Thema von WiKa zu bleiben, dass von einem Zufall beileibe keine Rede sein kann.
    Nicht nur die WHO hatte Pläne “was alles passieren könnte”, auch der WWF hatte schon 2015 konkrete Vorstellungen davon, wie sich das Jahr 2020 und die Zulunft danach entwickeln wird:
    “WWF-Planspiel simulierte globale Ernährungskrise 2020 bis 2030 – Mit Kohlenstoffsteuer und Fleischsteuer in der EU”:
    https://www.epochtimes.de/wirtschaft/wwf-planspiel-simulierte-globale-ernaehrungskrise-2020-bis-2030-zwei-auswege-kohlenstoffsteuer-fleischsteuer-in-der-eu-a3361476.html

    Und jetzt gehen wir noch einmal zusammen nur ein paar Jahre zurück in die jüngere Vergangenheit.
    Ohne seinerzeit erkennbaren Grund, gab die BundesreGIERung eine Infobroschüre heraus, die das Volk auf einen eventuellen Notstand vorbereiten sollte…
    Erinnert Ihr Euch?
    Legen Sie sich Vorräte für mindestens 14 Tage an. Also Grundnahrungsmittel, Wasser und die wichtigsten Dinge für den täglichen Bedarf.
    Ob damit auch Berge von Klorollen gemeint waren, werden wir wohl nie erfahren.

    Und da @Heidi das Stichwort schon gegeben hat, gehe ich auch noch kurz auf das Thema ein.
    Wir können fast sicher sein, dass bei den mahnenden Worten zu einem eventuellen Notstand, kaum einer an einen echten Blackout bei der Stromvesorgung gedacht hat.
    Dem waren wir seither näher, als die meisten von uns auch nur ahnen:
    Hier wird es ab etwa 11:30 Minuten so richtig interessant
    https://www.youtube.com/watch?v=DH8Z0vWr3j8

  7. Den Inzidenzwert zu erhöhen ist doch ganz einfach. Parteigenosse Deep State versprüht ein paar neue Aerosole in U-Bahnen, Einkaufszentren und Kirchen und schon wird jeder x-beliebige Grenzwert erreicht.

    • Den Umstand braucht es m. E. gar nicht. Wer hat schon einen Einblick in die tatsächlichen Zahlen? So blöde und medienhörig wie der Großteil der Deutschen noch immer ist, genügt es, einfach entsprechende Zahlen zu verkünden.
      Michel und Käthe glauben es ungesehen. So wie sie immer wieder ihre sinnlosen Kreuze bei denen machen, die sie mit ihren aufgebürdeten Kreuzen nach Golgatha schicken.

      Wenn aber bald die meisten Deutschen ihr liebstes Kind nicht mehr finanzieren können / nutzen dürfen, dann sollte sich auch das Zombie-Volk erheben.
      Nur ist es dann vermutlich zu spät.

      • Es geht nicht nur um Michel und Käthe, auch unwillige Regierungen müssen überzeugt werden. Wer mehr erfahren will, sollte nach Anthrax googeln, Mikrometer klein und mit Silikat überzogen, um tief in die Lunge einzudringen.

        • Na da ist ja der Milzbrand nicht allein.
          Kaum ein Mensch hat eine Vorstellung davon, was perverse Militärstrategen alles in Auftrag geben um potenzielle Feinde zu vernichten.
          Schaut Euch Stephen Kings the Stand – das letzte Gefecht an.
          Eigentlich ist es ein Wunder, dass wir das Szenario noch nicht hatten.
          Aber in den militärischen Entwicklungsabteilungen wird hart darn gearbeitet, da bin ich sicher.
          Interessant sind in dem Zusammenhang auch Sebastian Fitzek’s “Noah” oder Dan Brown’s “Inferno”

          • Dan Brown’s “Inferno” fällt mir jedes Mal ein, wenn ich die Berichte über den Impfstoff sehe. Alle seine Bücher sind manchmal sehr nah an der Wahrheit.

          • Aus meiner Sicht gab es einen Strategie-wechsel bei der Anwendung der Biowaffen, weg von immer Tödlicher, hin zum langfristigen Schaden. Dieser ist dann vor allem ökonomischer Natur. Tote sind schnell vergessen, aber die Erschaffung einer permanenten Bedrohungslage führt zu nachhaltigem Verhaltens-wechsel. Und nur das wollen unsere ENieten, unendliche Macht über den Pöbel.

            • Wie es Aldous Huxley beschrieben hat.
              Es wird gesiebt. Die Kinder der Reichen kommen weiter, alle anderen werden zu Immen erzogen. Arbeite, gehorche und widersprich nicht.
              Nur ist das hier keine schöne neue Welt, es ist ein Alptraum in dem wir jeden Tag auf’s neue erwachen.
              Eine Kombination aus “Und täglich grüßt das Murmeltier” und Dante’s “Inferno”

              • “Es wird gesiebt. Die Kinder der Reichen kommen weiter, alle anderen werden zu Immen erzogen. Arbeite, gehorche und widersprich nicht.”
                Das wiederholt sich wohl schon seit mehreren Jahrhunderten * X, ziemlich sicher seit dem die Pharisäer an die Macht kamen. Ach,
                Gesch’_iichte, wie der alte Hennoch Kohn so gerne blubberte, wenn man nur mal genau wüsste…
                Aber, sicher ist: “Es war einmal! “

            • Das testen ja die USA intern in einer langfristig angelegten Versuchsreihe mit den Kombiimpfungen gegen Röteln, Masern und Mumps (glaube ich).
              Die “Erfolgsquote” ist beachtlich, die Zahl in Folge der Impfung schwerst behinderter Kinder schlicht dramatisch.
              Kein Wunder also, dass auch in Merkelland bei jeder Gelegenheit der Ruf nach Zwangsimpfungen ertönt.
              An der Stelle möchte ich allen hier den Film Vaxxed ans Herz legen.

  8. Die gekaufte Plandemie Corona …

    Damit die Psychopathen mit ihren korrupten Politdarstellern und den angeschlossenen Systemluegenmedien den von ihnen schon lange im Voraus geplanten “The Great Reset” unverzueglich durchfuehren koennen, wurde die Demokratien komplett abgeschafft und die Weltbevoelkerung total Entrechtet. Da helfen keine Petitionen gegen was auch immer, zur Zeit gegen die Coronamassnahmen, noch Demonstrationen die komplett ignoriert werden und wenn das nicht ausreicht werden diese von der vollkommen militarisierten Polizei einfach niedergeknueppelt.

    Das einzige was noch helfen koennte, ist der Totale Systemboykott und dieser koennte wie folgt aussehen:
    – Aufklaerung im kleinen Kreis – Flyer hilfreich: https://www.wahrheiten.org/blog/corona-luege/corona-flyer/
    – keine Kinder mehr zur Schule schicken solange Coronaregeln gelten
    – nur mehr mit Bargeld bezahlen
    – Coronaregeln einfach nicht einhalten
    – Totalboykott aller Systemmedien
    – Totalboykott aller Socialen Medien wie Facebook, Google, Instagram, Twitter etc.
    – Totalboykott von AMAZON
    – Totalboykott aller grossen ONLINEPORTALE wie BOOKING.COM, AIRBNB etc.
    – Steuerboykott
    – Boykott der Fernseh- und Radiogebuehren – fuer Luegenverbreitung wird nicht bezahlt!
    – Boykott von allen Wahlen
    Sicherlich ist die Liste nicht vollstaendig, der Kreativitaet sind keine Grenzen gesetzt

    Wenn wir das machen, dann kracht die Fassadendemokratie mit seinen Politdarstellern wie ein Kartenhaus zusammen!

    • Aber in der Zeit sorgen die dafür, dass die Überwachung perfektioniert wird und keiner kriegt es mit. LTO meldet “Mittwoch ist der Tag für das Bundeskabinett. Alle Ministerinnen und Minister kommen zusammen und beschließen anstehende Gesetzesprojekte. Dieser Mittwoch war ein besonderer, denn eine über Jahre umstrittene Gesetzesänderung für die deutschen Geheimdienste wurde verabschiedet. Sie soll ihnen über den Einsatz von sogenannten Staatstrojanern erlauben, auf verschlüsselte Messenger-Nachrichten zuzugreifen. Die SPD gab ihren Widerstand auf – wohl auch für einen politischen Deal.”

    • Das sagt Verfassungsrichter Lars Brocker zu den momentan herrschenden Zuständen »Das vom parlamentarischen Gesetzgeber abgekoppelte Sonderrechtsregime von Corona-Verordnungen gerät zunehmend in Konflikt mit den rechtsstaatlichen Vorgaben der Verfassung, (…) weil weiterhin allein die Exekutive handelt.« Bemerkenswert, dass es denen auch schon auffällt, nur, was tun sie dagegen?

    • August, in einer 4,2 Millionen Euro teuren Villa lasse ich mich auch gerne lockdownen, zumal man auch telefonisch die Fäden ziehen kann. Vielleicht besucht ihn Mutti ja mal 🙂

        • Hardy, das schreibt Gabor Steingart zu Spahn “die Corona-Erkrankung des Gesundheitsministers, eines Mannes von Tatkraft und Besonnenheit, der in dieser Pandemie seine Rolle gefunden hat, macht betroffen. Sie zeigt, dass es jeden erwischen kann. Auch den Umsichtigen, den gut Informierten, den jungen Mann ohne Vorerkrankung, der von Ärzten gut beschützt wird. Ich wünsche Jens Spahn einen milden Krankheitsverlauf und danach gute Besserung.” Ich habe mir sofort eine große Packung Tempotaschentücher geholt und bitterlich geweint, so leid tut mir das arme Spähnchen 😉

  9. Wenn ich mir die Nummer mit dem Tampon von Halle anschau, mal ne ehrlich und ernst gemeinte Frage an alle hier, wie lange wird es noch dauern, bis WiKa verhaftet und zur Preisgabe seiner Abonnentendaten gezwungen wird?
    Was wir hier machen ist doch aus Sicht der Junta Aufruf zum Widerstand, Staatszersetzung und wie diese Kreaturen es sonst noch nennen würden.
    Und kein Verfassungsrichter haut auf den Tisch um dem ein Ende zu machen.
    Leute, es sieht doch so aus, als wäre jetzt der Punkt erreicht, den der UN-Plan für Europa vorgesehen hat.
    Alles soll zusammenbrechen – wie lange dauert es noch, bis der Palliativpatient Deutschland dem Bestatter übergeben wird???

  10. DAILY NEWS!!!
    Ärztepräsident zweifelt an Alltagsmasken – für Lauterbach ein Rücktrittsgrund!
    https://www.welt.de/vermischtes/article218369132/Corona-Aerztepraesident-zweifelt-an-Alltagsmasken-Kritik-von-Lauterbach.html
    und das in der Welt, die ja sonst so sehr zu Muddi hält.

    Kleiner Auszug:
    Was nützt eine Alltagsmaske? Wenig, sagt der Präsident der Bundesärztekammer. Klaus Reinhardt fehlt eine wissenschaftliche Evidenz, er spricht von „Vermummungsgebot“. Für SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach eine „unentschuldbare“ Aussage.

    „Schon gar nicht im Selbstschutz und wahrscheinlich auch nur ganz wenig im Schutz, andere anzustecken.“ Im Zusammenhang mit der Maskenpflicht sprach der Mediziner an einer Stelle von einem „Vermummungsgebot“.

    Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach bezeichnete das in einem Tweet als „unentschuldbar“ für den „ranghöchsten deutschen Ärztefunktionär“. „Aus meiner Sicht ein Rücktrittsgrund, wenn er das nicht sofort zurücknimmt“, schrieb er.

    Wir erinnern uns: Lauterbach, der Mielke der SPD widerspricht als Laie aus niederen Beweggründen einem Fachmann!

    Zitat Dieter Nuhr: “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten”, Herr Lauterbach!

  11. wg.: „Inzidenzwert“, “R-Wert”, “Neuinfektionen” >
    für mich alles Laber-Rharbarber und Synapsenfasching.
    Würden gleich heute 1 Mio. Bürger bzw. und zusätzlich getestet, so ergäben sich nach dem Verlauf der heutigen Berechnungs- und Statistikmodellen, die die diversen Medien bringen, gleich um die 200.000 Neuinfizierte.

    • Da muss ich Dir leider mal widersprechen B.Irne
      So wie die Lügner drauf sind, würden aus 1. Mio Tests wohl eher 1,2 bis 1,5 Mio neue Infizierte rauskommen, ohne das jemand erfahren würde, das weniger Menschen getestet wurden als ausgewiesene Neuinfektionen. Der Trend muss ja zunehmen, sonst entzöge sich die Panikmache je selbst die Grundlage. Es kommt also nur auf den Zuwachs an – wie an den Börsen.

      • Wenn “Volk stoidsch” sich endlich einmal freistrampeln würde, so hätten die Teufel verloren.
        @ Thomas Scholer:
        mit dieser Auslegungsvariante bin ich auch einverstanden.
        1,2 oder 1,5 Millionen Neuinfizierte würden in D außerdem Sonnen- und Mondfinsternis gleichzeitig herbeiführen.

        😉 Ich bestehe darauf, dass der BundesSpahn endlich geeignete Schutzmasken bereitstellt, die vor allem die gefährlichen Aerosol-Nano-Partikel:
        Ein Nanometer (1 nm) ist 0,000 000 001 m (1 x 10-9 Meter)
        herausfiltern.

        Im Prinzip kann JEDER Infektions-Aerosole herstellen; auch in großen Mengen. In Größenordnungen von 1.2 – 20 nm. Kaufen Sie sich einen:
        NanoAerosol Generator
        https://www.particleinstruments.com/sites/default/files/pdfs/nanoaerosol_generator_model_3250_brochure.pdf
        ” Der NanoAerosol-Generator Modell 3250 ist ein pneumatischer Zerstäuber, der aus einer wässrigen Lösung oder Kolloidsuspension ein ultrafeines Aerosol erzeugt. Ohne die Komplexität und Einschränkungen von Elektrospray zerstäubt der NanoAerosol Generator eine Probe für die Analyse von Gasphasenpartikeln mit geringer Ladung, Toxizitätsstudien oder Aerosol-Grundlagenforschung. Er ist ideal für die saubere Aerosolierung von Kalibrierstandards für Nanopartikel.”

        Danke an http://www.Deepl.com, sehr gut gelungene Übersetzung

        • Die können Inzidenzwert nicht eher senken bis die von Merkel mit der Glaskugel prognostizierten 19,000 pro Tag erreicht werden. Wenn sie das machen würden, würde Merkel Sauer 😉 Wenn sie den Namen ihres Ehemannes nutzen würde, wäre es dann Sauer-Merkel oder Merkel-Sauer? Genau so wie früher Doris Köpf-Schröder oder Schröder-Köpf gewesen wäre. 🙂

          • Genau, stimmt, @Heidi Walter, pünktlich zu Weihnachten hat SIE 19.000 Neuinfektionen pro Tag vorausgesagt.
            D wären dann die Weihnachtsfeiertage versaut. Der “stationäre” Einzelhandel halbiert sich dann.
            Meine Excel-Tabellenkalkulation sagt, unter Berücksichtigung von täglich Neuinfizierten und entsprechenden %en
            ca. 20200
            Neuinfizierte für den 23.12.2020 vor, wenn alle “Abwehrmaßnahmen” nicht helfen und das lang ersehnte Gegengift nicht greifbar ist.

  12. Spahn >
    wenn dieser sich umentschließt, doch für eine Kanzlerschaft kandidieren würde und als Kanzler der BRD eingesetzt würde
    – wäre ER dann gleichzeitig die “First Lady”, oder wäre das dann sein Ehemann?

  13. Bundestagsabgeordneter Müller: „Wir sind jetzt an einem Punkt angekommen, dass die Staatsmacht komplett durchdreht“
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundestagsabgeordneter-mueller-wir-sind-jetzt-an-einem-punkt-angekommen-dass-die-staatsmacht-komplett-durchdreht-a3363637.html

    Auszug:
    Mündige Bürger, welche die Demokratie wirklich ernst nehmen, müssen die Demokratie auch vorleben. Wenn mich jetzt ein Polizist auf der Straße ansprechen und sagen würde, ich solle reingehen, würde ich ihn auf die Remonstrationspflicht hinweisen. Ich würde zu dem Polizisten sagen: ‚Hallo, Sie führen gerade ungesetzliche Regelungen aus. Sie haben das Recht und meiner Meinung nach auch die Pflicht, Ihre Vorgesetzten zu informieren, dass Sie hier missbraucht werden als Ordnungshüter, ungesetzliche Regeln dem armen Volk mit Brachialgewalt aufs Auge zu drücken. Sie haben nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, dagegen zu opponieren.‘ Bereit im März beim ersten Lockdown habe ich X-Polizisten darauf hingewiesen.

    Wenn das Beispiel Schule macht, dann wird die Polizei von Bundeswehreinheiten oder EU-Truppen abgelöst.
    Es ist nur noch eine Frage wie lange die Lunte noch brennt. Knallen wird es am Ende garantiert.

  14. wg.: Bundestagsabgeordneter Müller sagt “Ich würde zu dem Polizisten sagen: ‚Hallo, Sie führen gerade ungesetzliche Regelungen aus.” >
    Hier hat wahrscheinlich der Herr Müller die vor 3 Jahren eingeführten verschärften Polizeigesetze und -rechte nicht nachgelesen. Der Polizist darf demnach gar ohne Begründung und ohne richterlichen Beschluss einstweilen verfügen, dass der Angesprochene sich b. a. w. in den Hausarrest begeben muss, oder bis z. B. Verstärkung eintrifft “an dem Tchibo-Kaffeeshop-Eingang wo er festgesetzt wurde” stehenbleiben muss oder gar ohne Angabe von Gründen in Vorbeugehaft genommen werden kann.
    Überdies Beweislastumkehr beim Beschuldigten: Der Beschuldigte muss seine Unschuld beweisen. Nicht mehr, dass der Polizist unbedingt seine Schuld beweisen muss.

    Aber was solls? Die neuen erweiterten Polizeigesetze/-befugnisse interessierten vor 3 Jahren kaum eine “Sau”, also muss man jetzt die Jauche auslöffeln.
    Hauptsache schnell nochmal Merkel, Seehofer & Co. wählen.

    Oder sind die erweiterten Polizeivollmachten wieder zurückgezogen worden? Gelesen habe ich nichts dergleichen.

    Bundeswehr dürfte auch kaum ernsthaft gegen die einheimische Bevölkerung vorgehen. Höchstens Muslime aus Reihen von Polizei und Bundeswehr, die sich freuen, ein paar deutsche Ungläubige zu Matsch und Klump zu prügeln.
    Das werden wir noch erleben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*