Bill Gates trampelt den Pfad ins Impf-Paradies

Bill Gates trampelt den Pfad ins Impf-ParadiesSchöne neue Welt: Inzwischen haben uns die Medien sehr deutlich vermittelt, dass Bill Gates ein ausgewiesener Viren-Experte ist. Bereits seit MS-DOS kämpft er mit ihnen. An der Front allerdings bis heute ohne nennenswerten Erfolg. Das soll sich ändern, wie sich auch die Viren verändert haben, denen seine Leidenschaft gilt. Als nunmehr echter, relevanter und per eigener Finanzmittel selbst zum Pandemie-Experten avanciert, erklärt er der Welt mittels vermutlich bezahltem Gastbeitrag, was er zur Rettung der Menschheit beitragen möchte.

Spötter sehen hier allerdings mehr die Rettung seiner Investitionen in diverse Pharma-Unternehmen zunehmend in Gefahr. Die könnten sich als große Luftnummer erweisen, sollte die Pandemie vorzeitig für beendet erklärt werden. Gottlob sind unsere treuen Lobby-Politiker an seiner Seite. Dadurch scheinen seine Investitionen derzeit noch halbwegs gesichert zu sein. Vorzüglich mag man inzwischen darüber streiten, ob die tatsächlichen Kollateralschäden, der sich mehr und mehr in den Medien verlagernden Pandemie, das alles noch rechtfertigen. Folgt man hierzu der politischen Leitlinie, wird auch daran kein Zweifel gelassen.

Der drei Punkte “Bill” zum Stop der Pandemie

Es ist nicht überliefert was dieser Beitrag gekostet haben mag: Bill Gates zur Corona-Krise • Drei Bedingungen, um die Pandemie zu stoppen[FAZ]. Nur an Deutlichkeit ist das Thesenpapier kaum zu überbieten. Es schließt sich mehr oder minder nahtlos an die frühen Postulate einer Dauerwellenpandemie an, die effektiv nur noch von der Pharmaindustrie in den Griff zu bekommen ist. Nach dem glasklaren Versagen sämtlicher Naturgesetze, insbesondere des an sich als äußerst lernfähig geltenden menschlichen Immunsystems, müssen die selbstlosen Gesundheitsindustriebetriebe neue Richtlinien für die Natur erarbeiten. Dazu noch verdammt schnell, denn Profite sind allzeit äußerst flüchtig, solange sie nicht realisiert sind.

Sehen wir mal etwas genauer nach, mit welchen “viren-päpstlichen” Bannbullen wir es hier zu tun haben. Dazu zitieren wir aus dem Promo-Artikel der FAZ:

Gibt es eine Impfung gegen das Virus, können die Regierungen die Maßnahmen zur räumlichen Distanzierung aufheben. Wir werden keine Masken mehr zu tragen brauchen. Die Weltwirtschaft wird wieder volle Fahrt aufnehmen.

Zwingend findet diese Entwicklung aber nicht statt. Um dorthin zu gelangen, braucht die Welt zuerst drei Dinge:
a) die Kapazitäten, Milliarden Impfstoffdosen zu produzieren,
b) die finanziellen Mittel, um sie zu bezahlen,
c) und Systeme, die diese verbreiten können.

Hier lässt sich unschwer erkennen, welche Faktoren in der Neuzeit eine Pandemie bestimmen. Früher einmal gab es da ganz andere Kriterien. Nur war es da noch nicht so toll geschäftsmäßig geplant. So schnell ändert sich die modner(d)e Welt und Bill Gates ist dabei eine treibende Kraft. Schließlich sieht der Weltenplan, nach seiner virenpäpstlichen Verheißung, das Impfen von rund sieben Milliarden Menschen vor. Warum eigentlich nicht acht Milliarden Menschen?

Wichtige Details zum Drei-Punkte-Coup

Es lohnt sich den verlinkten Beitrag in Gänze zu lesen. Dort wird die Bevorzugung der reichen Länder herausgearbeitet. Jene Nationen, die für die Gesundheit ihrer Bevölkerung auch zahlungsfähig sind. Das mag ein untrügliches Kennzeichen des neuen Humanismus sein. Vermutlich muss man diese Aussage durch die philanthropische Brille betrachten, so wie Gates es tut. Ansonsten entwickelt sich da eine unterschwellige Abneigung und ein gewisser Ekel solchen Plänen gegenüber. Da aber auch hier die Moral nicht fern ist, steht des es den reichen Ländern frei für die armen Schlucker-Länder spenden zu dürfen. So kann man selbst in ärmeren Ländern hart durchimpfen. Mal sehen wann die ersten “Impfpatenschaften” gegen Bares ausgelobt werden.

In jedem Fall, egal wie es finanziert wird, muss die Impfstoffproduktion weiter drastisch hochgefahren werden. Auch der Witz des Tages ist in dem “Promoartikel” enthalten. Die Pharma-Industrie will auf Gewinne verzichten, um eine schnellere Durchseuchung des Planeten mit den neuen Impfstoffen zu gewährleisten. Vermutlich generieren Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen dieser “heißen Impfstoffe” genügend Profite, um sich hier so selbstlos zu geben. Sicher, so etwas nur zu denken ist natürlich böse, da wir alle, dank Bill Gates, um die generelle Selbstlosigkeit dieses Industriezweiges wissen.

Von Bill Gates unerwähnte Maßnahmen

Leider blieben sehr wichtige Begleitmaßnahmen in dem Artikel der FAZ unerwähnt. An der Stelle können wir aushelfen, da wir ja schon lange genug mit dem Thema befasst sind. Zunächst braucht es die weitergehende und stringente Kontrolle der Medien und der dort verbreiteten Narrative. Aus derzeitiger Sicht der Dinge scheint das gewährleistet zu sein. Die Medienkonzerne sind da überwiegend auf Linie, nur die ewigen Querbläser verhageln in den Nischenbereichen ein wenig den Ton. Aber gegen die Masse der linientreuen Publikationen sind die eher zu vernachlässigen.

Ferner muss ein maximales Ausblenden von pharmafeindlichen Erkenntnissen realisiert werden. Hier tragen die Medien und Regierung gemeinsame und große Verantwortung. Wie es aussieht, sind sie gewillt das bis zum bitteren Ende durchzuhalten. Insbesondere bedeutet dies, den Kritikern der jetzigen Vorgehensweise, als auch den Marktschreiern einer immer noch “funktionierenden menschlichen Immunabwehr” maximal den Ton abzudrehen. Es gibt keinen Zweifel, die Natur hat vollständig versagt und die Pharma muss es nun richten.

Letztlich braucht es den anhaltenden Maßnahmen-Dauerdruck durch die Regierungen auf die Bevölkerung zur Umsetzung der anvisierten Pharma- und Immunisierungsziele. Würde dieser Druck, von der sozialen Distanzierung, bis hin zur Maulkorbpflicht, unvermittelt nachlassen, drohte diesen Planungen der Supergau. Die Impflust könnte den Menschen vergehen und dann müsste man womöglich noch mit einer Impfpflicht nachsetzen, um die sorgsam produzierten Impfstoffe in den Volkskörper zu verpressen. Um es soweit nicht kommen zu lassen, muss die Freiwilligkeit über den besagten Dauerdruck gewahrt bleiben. Jeder muss sich am Ende glücklich schätzen, einen Schuss (eine Dosis) abbekommen zu haben. Hier noch ein weiterer Kommentar, Bill Gates und die FAZ betreffend.

Bill Gates trampelt den Pfad ins Impf-Paradies
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2579 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Aber Wika, Du weißt doch erst kommt das Fressen, dann die Moral, sagte schon Bertold Brecht. Da alle momentan aber nur am Fressen interessiert sind, ist die Moral vernachlässigbar. Für unsere Politkasper gilt Vespasians Satz “Pecunia non olet” noch heute und Joseph Pulitzer prägte diesen Satz, der für die Pasquillenschreiber Gebot ist “Öffentlichkeit, Öffentlichkeit, Öffentlichkeit – ist der größte moralische Machtfaktor in unserer Gesellschaft” und das ist, was dabei heraus kommt “Eine zynische, käufliche, demagogische Presse wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist, wie sie selbst” Joseph Pulitzer.

    • Nun Heidi, da fehlt wohl nur noch der Verweis auf Einstein:

      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

      Aber ich erkenne, dass der Forschungsbedarf dazu immer geringer wird 🙁

      • Womit Du unbedingt Recht hast. Der olle Einstein würde im Grab rotieren, wenn er sehen könnte, wie wahr sein Ausspruch bezüglich der menschlichen Dummheit inzwischen geworden ist.

  2. Wer braucht denn schon noch eine “funktionierenden menschlichen Immunabwehr”? “Es gibt keinen Zweifel, die Natur hat vollständig versagt und die Pharma muss es nun richten.”

    Die Pharma muss es im Verbund mit der Digitalisierung richten. Bei unserem Krankheitsministerium dreht sich alles nur noch um Digitalisierung. Menschliche Immunabwehr scheint dort ein Fremdwort zu sein.

    https://www.nutze-deinen-kopf.de/unser-immunsystem-und-das-bundesministerium-fuer-gesundheit/

  3. naja, absicht dieser nur noch 220 Jahre Zeitabschnitt(USA), die letzte des Vatikan ging 1260, ist es bzw war es, USA ist bald geschichte. Was danach kommt wird nur kurzen Bestand haben, ende der Geschichtsschreibung.

    Egozentrik mit allem was dazu gehört in die Menschen einzuhämmern( war ziel der letzten 220 Jahre, der USA Zeitfensters). Was auch bei vielen geklappt hat, daher die Aussage, die Meisten sind bald schlimmer als die Autoren selber, kann man nicht 100% wegwischen, da ist schon einiges dran und wahr.

    Letztendlich entscheide ich immer noch selber ob ich es annehme das Wertesystem oder lieber immer mehr im Abseits stehe, bzw daneben, es sogar ablehne.

    Die Entscheidung trifft immer noch jeder für sich, solange er sich nicht beeinflussen lässt von anderen. Das ist der springende Punkt , wenn der das macht(Idol, ganze Werbung beruht ja auf sowas), mache ich das auch und will das auch haben, was muss ich tuen dafür(ab jetzt wird er zum Egozentriker automatisch). Die sogenannten Mitläufer um inn zu sein , die Schlimmsten aller Gattungen, das sind die Meisten.

  4. @Wolfgang, in USa gab es ein ganzes Tal mit Städten wo eine Atom testanlage stand, wo man die Menschen absichtlich verstrahlte, wie Labor Kannikel. Die anlage wurde dann wo es langsam rauskam komplett abgerissen, ein ganzes Tal.
    Wir sprechen hier von über 100000, nicht von paar wenigen…..

    Aber um sowas zu tun, überhaupt nur auf die Idee zu kommen, muss doch schon irgentwas abgrundtief schlechtes sich im Hintergrund entwickelt haben. Da sind die Ursachen, die taten sind die Auswirkungen die dadraus resultieren.

    Da gibt es auch Doku drüber.

    Die bräuchten zb nur 1 ngram Alphastrahler in jede impfung packen, und alle bzw die meisten wären 10 Jahre später spätestens tot an Krebs und anderen Krankheiten, hängt vom Körper ab und wo der Alphastrahler hängenbleibt(in welcher Ader in welchem Gewebe). Sowas ist leicht zu bewerkstelligen und nicht nachweisbar(Weil dieser nur im umkreis von 1 kubikmillimeter alles gewebe zerstört, aber das tut er immer, Zellen vorbeilaufendes Blut etc). Als zb.

    Es liegt nahe , das die genauso sowas in der art, was nicht sofort zu problemen führt verabreichen werden. Das alle denken , alles nur nen kleiner pixer(warum stellen sich die Impfgegner so Kindisch an, nicht nachzuvollziehen). Später dann die Chips etc, für die 200 millionen die Arbeitsklaven bleiben die leben dürfen. Dazu wirds nicht mehr kommen, nach meiner ansicht, exitus reset kommt eher, als das kommt.

  5. Billy-Boy hält doch schon seit Jahrzehnten die Scheunentore offen, für die herzensguten US-Dienst-Viren. Nur leider konnten diese die Maschine-Mensch-Schranke noch mit überspringen.
    Das wird sich jetzt mit den Impfungen ändern. Dann wird unser Immunsystem die herzensguten US-Dienst-Viren freundlich empfangen und ihnen eine sicheres Zuhause geben.

  6. Der Endsieg ist bald gekommen und die Mutti wird die letzte Kanzlerin Deutschlands sein. Das Euthanasieprogramm an den länger hier Lebenden ist in unmittelbarer Vorbereitung und der Spahn sein Spähnchen auch schon scharf wie Nachbars Lumpi zum großen Abspritzen.
    Dabei war doch klar, dass daß der Apfel nicht weit vom Baum fällt, so wie bei SS Trettin, Söhnchen wie Papa gegen die Russen marschieren will, ist Gates der Virusman gleich dem daddy.
    Unser aller Leben beginnt mit einem Atemzug und endet mit einem und dazwischen ist die Mutti mit dem Virus, die unser aller Ende mit dem Endsieg über die von ihr gehassten Deutschen endlich besiegeln will.

  7. “…einer immer noch “funktionierenden menschlichen Immunabwehr” maximal den Ton abzudrehen…”

    Es ist ja nun auch kein Geheimnis mehr,daß die WHO auf Geheiß der Pharmamafia die Grenzwerte für Bluthochdruck,Diabetes und Cholesterin mehrfach gesenkt hat,allein damit haben sie der Pharmaindustrie dutzende Millionen neuer Patienten erschaffen,an denen die Pharmamafia sich doof und dusslig verdient.

    “…Investitionen in diverse Pharma-Unternehmen zunehmend in Gefahr. Die könnten sich als große Luftnummer erweisen…”

    Auch das gab es schon und darauf haben die überhaupt keine Lust,man erinnere sich nur an den Flop des H1N1 Impstoffes der zu Millionen Dosen in die Müllverbrennung wanderte,da sich kaum jemand gegen Ferkelgrippe impfen lassen wollte…die Pharmamafia erziehlte dennoch einen kleinen Profit,da sie über ihren Einfluss zur WHO veranlasst hatte,daß die Staaten sich mit passendem Impstoff bevorraten müssen…aber wer keinen Impfstoff los wird, wird keinen neuen ordern und der Profit blieb marginal,dafür gab es natürlich wie zu erwarten war viele die den Impfstoff nicht vertrugen und nun wegen der Nebenwirkungen zu Dauerpatienten wurden…evtl erhofft sich die Pharmamafia ja den gleichen Effekt bei den übereilt zugelassenen C19 Impfstoffen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*