Kanzler Kurz bekennt sich zur Masken-Symbolik

Kanzler Kurz bekennt sich zu Masken-SymbolikWiener Würstchen: Corona hat die öffentliche Wahrnehmung vollends Griff. Damit das auch so bleibt, braucht es ab und an kräftige Schocker oder weitere Sensationen. Nichts wäre in dieser Lage schlimmer, als die Rückkehr zum “normalen Leben” ohne Impfstoff oder Medikament. Derzeit setzt man alles daran, die zweite Welle, zumindest in den Hirnen der Menschen massiv zu manifestieren. Das bedarf einer soliden Öffentlichkeitsarbeit, die allein auf der Basis von “nackten Zahlen” nur schwerlich zu erreichen ist. Nackte Zahlen meinen in diesem Zusammenhang vernünftige Relationen zwischen der Anzahl der Tests und der dadurch zwangsläufig ansteigenden Zahl der Infizierten.

Das unschöne Zauberwort hierzu lautet “falsch-positiv-Testung”. Angesichts der Not ist es natürlich nicht statthaft an dem PCR-Testverfahren Zweifel zu hegen, nur weil diese Tests niemals validiert werden konnten. Selbst die Abnahme der Corona-Sterblichkeit, trotz der zuvor beschriebenen Szenarien, gerät dank der ausschließlichen Verwendung kumulativer Statisten so gut wie gar nicht ins Blickfeld. Eine breitere Diskussion sämtlicher Rahmenbedingungen erweist sich ebenfalls für den politisch verlautbarten Kurs als kontraproduktiv. Für “Ketzer” und “Corona-Leugner” gibt es hier eine weitere Sammlung von “Bedenklichkeiten”, die aus nachvollziehbaren Gründen keinen weiteren Eingang in die öffentliche Debatte und den wissenschaftlichen Diskurs finden dürfen: Fakten zu Covid-19[SWPRS].

Der Wert politischer Vorgaben in der Krise

Die politische Festlegung, ohne Medikament oder Impfung nicht zur “Normalität” zurückkehren zu können, ist ja schon einige Monate älter. Bereits kurz nach dem Höhepunkt der ersten Welle war dies ein wiederkehrendes Thema, als hätte es dazu Absprachen gegeben. Größte Popularität und Aufmerksamkeit erreichte dieses Argument durch diverse öffentliche Auftritte des allgemein anerkannten “Virenpapstes” Bill Gates. Dieses Narrativ wird jetzt wieder verstärkt in den Vordergrund gerückt. Wozu? Vermutlich, damit die Menschen dieses politische Ziel nicht versehentlich oder wegen anderer Ablenkungen aus den Augen verlieren und so denkbarer Weise ihre Lenkbarkeit verloren ginge.

Nichts wäre derzeit aus Sicht der Politik und der Pharmaindustrie schlimmer, als eine “unkontrollierte Rückkehr” der Menschen zur Normalität. Letzteres könnte einen großflächigen Feldversuch mit neuartigen mRNA-Impfstoffen gefährden, die man tatsächlich nur in echten Notzeiten, mehr oder minder ungetestet, mit Ausnahmegenehmigungen, an Menschen erproben kann. Entsprechende Vorkehrungen, die bestehenden Regularien zu umschiffen, hat die EU bereits zum Wohle der Bevölkerung und der Pharmaindustrie beschlossen.

Sebastian Kurz im Dienste der Plandemie

Maskenpflicht wegen „symbolischem Effekt“

Österreich führt Maskenpflicht wieder ein:Wegen „SYMBOLISCHEM EFFEKT“ ☠️

Gepostet von Interessante Fakten am Dienstag, 21. Juli 2020

Das, was die Zahlen eben nicht hergeben, muss durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit zur Pandemie geleistet werden, sodass die Leute in der Spur bleiben. Hier prescht Kanzler Sebastian Kurz aus Österreich einmal mehr vor, denn er selbst strebt noch nach Höherem. Er möchte diesbezüglich nicht im Abseits stehen und bekennt sich offen zur “Masken-Symbolik”. Die wird benötigt, damit Corona zumindest nicht aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwindet, bevor geimpft oder medikamentiert wird. Es gilt diese böse Langeweile zu überwinden, die entsteht, wenn alle Welt auf den Impfstoff oder ein Medikament wartet, aber ansonsten einfach nichts dramatisches passiert. Die jetzige Konstellation ist wirklich einmalig. Schlimme Todeswellen, wie 2017/2018, die regelmäßig die Länder durchstreiften, boten damals noch keinen Angriffspunkt. Aber jetzt scheint die Pharmaindustrie fast soweit zu sein.

Man kommt nicht umhin Kanzler Kurz in dieser Sache selbst vollends beizupflichten. Es ist und bleibt Symbolik mit den Masken. An sich wäre es der Erwähnung kaum wert, gäbe es nicht gesundheitliche Bedenken zur Verwendung ungeeigneter Stofffetzen vor dem Mund. Die schädliche CO2-Rückatmung, als auch die Vermehrung von Viren und Bakterien, innerhalb dieser ungeeigneten Mund- und Nasenbedeckungen, gilt als erwiesen. Ginge es Kanzler Kurz tatsächlich um echte und wirksame Symbolik, hätte er sich hier bitteschön etwas kreativer ausarbeiten dürfen. Um generell Viren und Bakterien von uns fernzuhalten, wären mobile UV-Leuchten, als rundum leuchtende Stirnbänder getragen, sehr wahrscheinlich viel wirksamer, als vor dem Mund getragene Petrischalen. UV-Licht zur Desinfektion bringt tatsächlich erheblich mehr als falsche Symbolik.

Weitere Chancen einer neuen Symbolik

Darüber hinaus böten die UV-Rundumleuchten sogar die Möglichkeit einer regierungsamtlichen Fernsteuerung dieses Gadgets. Je nach regierungsamtlich erkannter Bedrohungslage, können diese gemächlich oder heftig blinken. Der Abtötung von Viren und Bakterien stünde das nicht im Wege. Damit ist den Schäfchen im großen Gatter der Grad ihrer aktuellen Gefährdung visuell gut zu übermitteln. Es ist einfach zum Bauklötze staunen, wie wenig kreativ sich die Politik in dieser Thematik gibt. Sie scheint stets Einflüsterungen von außen zu benötigen. Kann sie etwa eigenständig  nicht konstruktiv arbeiten? Sollte Bill Gates, oder eine andere Lobby, die hier vorgeschlagene neue Symbolik unterstützen, darf man gewiss sein, dass wir im Herbst ausnahmslos mit hektisch blinkenden UV-Lichtbändern um die Stirn durchs Dorf zögen. Es ist politisch unverzeihlich, auf fragliche oder gar behindernde Symbolik so setzen, statt auf wirksame, desinfizierende und modisch leuchtfeuernde Panikelemente.

Kanzler Kurz bekennt sich zur Masken-Symbolik
12 Stimmen, 4.50 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2519 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

23 Kommentare

  1. genau, die gesichtswindel als symbol für die unterwerfungsorgie–es gibt aber auch einen lichtblick: die briten haben tatsächlich zugegeben, dass das übergewicht/63% der briten sind übergewichtig, ursache für schwere verläufe bei coronainfektionen ist, damit sind ja nun hoffentlich einige verschwörungstheoretiker indirekt rehabilitiert–wir sind ja so bescheiden–wenngleich ich den briten/weltbevölkerung kaum hoffnung mache, dass sie den angefressenen frust so ohne weiteres wieder los werden, denn das übergewicht ist systemimmanent d.h. ohne die infragestellung des systems bleiben alle briten/weltbevölkerung übergewichtig und demzufolge von der regierung genehmigte/eingepreiste corona-opfer/kalamitäten

  2. Den Virus loszuwerden bedarf es nicht viel.Schon 9 n.Chr.schickte uns der Virologist Tiberius den Virus nach Germani.Im Gefolge etliche Kohorten Legioenellen.In Detmold angekommen traf der Virus auf Arminius (Spitzname Hermann).Der Schrecken war groß als sie in die,mit Stofflappen,verhängten Gesichter blickten.In Panik versetzt sausten sie davon und zu allem Übel
    wurden etliche Legionellen mit Klopapierrollen beworfen und starben qualvoll
    an Verstopfung.–übrigens sind Klopapierrollen in der germanischen DNA fest verankert.Der Chef von Virus soll diesen angebrüllt haben weil er nur ein paar
    Legionellen zurückbrachte.Virus gib mir meine Legionellen zurück.
    Also Leute,kauft Klopapier.

  3. Riesen Korruptionsskandal in Österreich – Kanzler Kurz und seine Assistentin sind involviert

    Die Hygiene Austria LP GmbH wurde am 24. April mit dem Ziel gegründet, am ehemaligen Produktionsstandort von Palmers in Wiener Neudorf bei Wien eine schnelle und unabhängige Produktion von Hygieneartikeln zu errichten. Nun hat die Firma einen Millionendeal abgeschlossen und wird monatlich 25 Millionen Stück Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) und OP-Schutzmasken der Klasse EN14683 herstellen.

    Einer von zwei Geschäftsführern der Hygiene Austria LP GmbH ist Tino Wieser. Dessen Bruder Luca Wieser ist ganz zufällig der Ehemann von Lisa Maria Wieser, der persönlichen Assistentin von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Somit ist naheliegend, dass hier vertrauliche Informationen, etwa über eine weiterhin andauernde Maskenpflicht in Österreich gezielt ausgenutzt wurden, um ordentlich Kasse zu machen. Korruption lässt grüßen.

    Vielleicht ist das ja auch der Grund 😉

    • Und wir, haben wir sie denn noch alle im Schrank? Kann da keinen Unterschied erkennen, außer dass unsere Herrschaft nicht ganz so adrett aussieht 🙂 Das müsste bei qpress aber auch mal wirklich besser herausgearbeitet werden, wenn ich mir das fotogeshoppte Bild eingangs anschaue…

    • Aber der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung fällt doch aber auch auf die Blender der deutsche Regierungsbank rein. Demzufolge haben DIE auch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Gehorsam bis in den Untergang. Andere schwerwiegendere Themen sind total aus dem Sichtfeld geräumt. Dank der “Schutzpatronin St. Corona”.
      Ekel und Sorgen greifen mein Immunsystem an, wenn ich nach China, an die russische Grenze, nach Griechenland, USA, Brüssel, Türkein, Frankreich, Nordafrika (besonders Libyen), Berlin u. a. schaue.
      DIE, Regierungsbank, backen uns einen fetten großen Kuchen, an dem wir uns vollends überfressen werden.

      • B.Irne
        Niemanden fällt im Land der Unbegrenzten Unmöglichkeiten,
        die geradezu absurden Wiedersprüchlichkeiten dieser Corona
        Diktatur auf! Jeder kleine beschissene Landesfürst erlässt
        Schikanen (Äh Maßnahmen) ganz nach Gutsherrenart, so wie Er
        das für “Richtig” hält! Das beste Beispiel ist dieser Fränkische
        Bierzelt Napoleon, der sich nicht scheut Aktionismuß vor zu
        täuschen, wo Besonnenheit eigendlich gefragt ist!
        Eine für die Allgemeinheit vernünftige Aufklährung und die damit
        verbundenen Reaktionen, vermisst man von Anfang an bis jetzt.
        Und die ist auch nicht gewollt!!
        Die politischen Hilfsschüler in Deutschland, und nicht nur Hier
        wissen nicht wie Sie aus der von Ihnen angerührten Scheisse
        wieder herauskommen, ohne Gesichtsverlusst! Desshalb lauern
        Sie auf neue “Fallzahlen” und erwarten sehnsüchtig die sogenannte
        zweite Welle, die eigendlich nichts anderes ist als die alljährlich
        auftretende Grippesaison!
        Jede neue Infektion von ein Paar Leuten wird dazu Missbraucht
        um die Hysterie aufrecht zu halten! Dabei wird der Bevölkerung
        verschwiegen, das Infektionen noch lange keine Krankheiten sind!
        Ganz im Gegenteil wird mit jeder Neumeldung der Eindruck eines
        Erregers vermittelt, der nur ansteckend ist aber noch lange
        keine Infektion bedeutet, selbst, wenn es so währe ist bei den
        Allermeisten eine gutes Immunsystem der Beste Schutz!
        Warum verschweigen die Medien, Wer tatsächlich daran verstirbt!
        Auf der Strasse in den Geschäften in den Verkehrsmitteln sehe ich
        nur Gesunde Menschen, mit Maske und Ohne Maske, weit über 90% der
        Menschen auf der Stasse sind Gesund,jedenfalls im Sinne dieser
        aufgeblasenen “Pandemie”!
        Die Ahnungslosigkeit der Masse bereitet den Weg der Leute, die
        etwas ganz anderes im Schilde führen!! Mit Sicherheit haben diese
        Typen nicht Unsere Gesundheit auf den Schirm dabei !!

        • @wolfgang fubel:
          Wie gesagt, ich meinte es allgemein so, dass jeder Tag von “Corona” beherrscht wird. In jedem 2. Satz kommt dieses Wort vor.
          Alle anderen Problemthemen auf dieser Welt werden ausradiert, oder werden oberflächlich in 30 Sekunden gebracht. Unsere Zeitung hier bringt auf den ersten 2-3 Seiten “Corona”, in den Leserbriefen “Corona”, im Feulleton “Corona”, der Lokalteil und Wirtschaftsteil ist zu 50% durchsetzt mit “Corona”. Manipulation ist das. Aber das “Aktuelle Weltgeschehen” und “Panoramaüberblick” haben sie jetzt mal ganz vergessen.
          *
          USA – z. B.: Sorge entsteht bei mir, wenn ich sehe, dass auf einmal 5 schwerbewaffnete Gruppierungen, bzw. Milizionäre, hundert- und tausendfach auf den Straßen stehen. Wenn es in den USA zu Bürgerkriegen käme, dann brennt auch die Zündschnur an Europa.
          *
          Corona-USA interessiert mich wenig. Die USA haben eine Bevölkerung von ca. 330 Millionen. Die uns hier in D verkündeten Zahlen, Zusammenhänge, Sterbegründe usw. können wir sowieso nicht auf den Wahrheitsgehalt hin überprüfen.
          *
          Natürlich werden von jedem Provinzfürst Schikanen und Verbote über uns erlassen. Wir nehmen sie ja hin, rutschen als gehorsamer Untertan auf Knien, haben uns (lt. Medien) an die Einschränkungen gewöhnt und halten die getroffenen Maßnahmen für richtig.
          Also bekommen wir irgendwann die nächste Backpfeife verpasst und z. B. die Abstrichtests werden verpflichtend in ganz D eingeführt. Oder: Infizierte sowie Geheilte könnte man mittels biometrischer Gesichtserkennung verfolgen, um ihren Standort und Kontaktpersonen zu ermitteln. Eine weitere Vorstufe zum “Social-Scoring”.

          In diese Richtung drehen SIE das Rad immer weiter.
          *
          Das mit der mangelhaften Darstellung von “an” oder “mit” Corona Verstorbenen schrieb ich auch verschiedentlich.
          Noch eine Gruppe müsste dazu: x Stück an Corona Verstorbene und und y Stück mit Corona Verstorbene über 70 Jahren Lebensalter. Ab etwa hier wird es nämlich immer wahrscheinlicher, dass der menschliche Körper aus zig Gründen und Erkankungen hinaus seinen Betrieb sowieso für immer einstellt.

  4. /me hat sich mal seine Tassen alle vor sich auf den Tisch gestellt./

    Es wird immer so argumentiert, wie es gerade in den Kram passt. Mal sollen die Masken helfen, mal wieder nicht, dann plötzlich sind sie wieder ganz gefärrrlich…

    Inwieweit muss man analytisch denken können, um all die Widersprüche aufzudecken? Beispiel: Sie sollen nicht helfen, weil Viren ungehindert durchkommen. Die Gefahr sei sogar größer, weil man sich beim Anfassen der Maske an ihr infizieren soll.

    Also entweder: sie lässt alles durch, dann kann aber nichts an der Maske haftenbleiben und dann kann sie auch nicht infektiös werden, oder aber es bleibt was an der Maske haften: dann hilft sie doch wenigstens ein Bisschen. Zum Infizieren reicht nicht ein einzelner Virus, es wird schon eine recht große Anzahl benötigt, damit die Viren einen Vorsprung zum Immunsystem haben. Das wichtigere Kriterium ist immer der Abstand.

    Genau das verstehen aber die Jugendlichen nicht. Es gilt als coool, solcherart Ratschläge zur Vorsorge zu ignorieren. Ursache sind da die vielen Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die sagen ganz einfach: „Wenn Allah es will, dass ich an Corona sterbe, dann können die Virologen nichts dagegen tun. Und wenn Allah es nicht will, dann brauche ich diese Freiheitseinschränkungen auch nicht auf mich nehmen.” Dann muss aber Erdoğan ihren Müttern und Vätern sagen, dass nur 5 Kinder zu kriegen wohl nicht reichen wird um das türkische Volk im gewünschten Maße zu vergrößern. Denn irgendwann schlägt wieder Darwin zu: dann wird der Wettbewerbsnachteil wegen Dummheit solche Lebensarten aussterben lassen.

    Mal ganz nebenbei: die Maßnahmen gegen Covid-19 waren gleichzeitig auch gegen viele andere Krankheiten wirksam. Die übliche Grippewelle kam gar nicht erst richtig in Gang, alle anderen Rhino-Viren ebenfalls nicht. Dabei ist es rein wettermäßig ein eher lausiger Sommer, wenigstens schneit es aber nicht. In die Statistik geguckt: der letzte solche Scheiß-Sommer war 2008. Passt irgendwie in den Zyklus der Sonnenflecken.

    Glühwein kann ich mir auch tassenweise selber zubereiten, da bin ich nicht auf den Discounter angewiesen. Ich habe mich noch nie gesundheitlich so wohl gefühlt, wie dieses Jahr. Prost!

  5. war doch kürzlich eine Gesprächsrunde im TV Österreich. Da hat eine Ärztin gesagt:”Das wäre eine Erziehungsmaßnahme für die Leute, die Masken aufzusetzen.”
    Das hat die ernst gemeint und ich glaube das auch.
    Wo leben wir denn?

    Bin ein sehr friedliebender Mensch, aber ich suche gerade im Netz nach Eisbomben schön gestalten.

    • Meine Hausärztin ist von der Gefährlichkeit des Virus ebenfalls überzeugt und man kann auch nicht diskutieren mit ihr. Man will ihn ja auch keinesfalls unterschätzen, genausowenig wie eine richtig ausgewachsene Grippe mit Lungenentzündung. Jedoch ist die Verhältnismäßigkeit der getroffenen Maßnahmen anzuzweifeln. So bin ich vollkommen der Meinung von Herrn Sönnichsen
      (Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin an der med. Uni Wien), der auch im Talk im Hangar 7 vertreten war:“Covid 19 ist nicht so gefährlich wie ursprünglich gedacht und wir wissen nun besser, wie man die Patienten behandeln muss, um schwere Verläufe und Todesfälle zu verhindern. Ähnlich wie bei Grippe, Lungenentzündungen und vielen anderen Erkrankungen, deren Existenz wir einfach hinnehmen und die auch Todesopfer fordern, müssen wir anfangen zu akzeptieren, dass es nun auch noch COVID-19 gibt und dass Menschen daran sterben. Natürlich muss es wie bei allen Erkrankungen unser Ziel sein, Todesfälle zu verhindern, aber die derzeitige Strategie kostet uns als Bevölkerung mehr gesunde Lebensjahre, als COVID-Tote gerettet werden.“

      • Wir haben die seit 6 Monaten laufende “Vorstufe zum Jenseits” jedenfalls überlebt. Als Ausbaustufe könnten sie jetzt Neuerkrankungen von bereits geheilten Corona-Patienten vordenken. Damit auch “Geheilte” erneut in Schockstarre verfallen.

  6. wg. ” “Ketzer” und “Corona-Leugner” ”
    s. Karikaturen:
    09. Juli 2020:
    Demokratie-
    tauglichkeit einer getreulich nachplappernden Masse?
    +
    02. Juli 2020:
    Die feuchten Träume der Bundesregier-
    ung: Alle Dissidenten der 5G-Corona-Herrlichkeit hinter Stacheldraht.
    +
    30. Juni 2020:
    Corona-Geblöke. Mitläufer sein und sich bequem darin einrichten — aber sich schön einreden, man sei keiner.
    aus Quelle:
    https://www.wiedenroth-karikatur.de/02_AktuKariListeText.html

  7. Wurde die Haltbarkeit / Lebensdauer der Pandemie nicht schon im April vorformuliert?
    Studie: Abstand halten bis ins Jahr 2022
    https://www.swr.de/swr2/wissen/studie-abstand-halten-bis-ins-jahr-2022-100.html
    +
    Coronavirus-Pandemie: Epidemiologen empfehlen Social Distancing bis 2022
    Zitat: “Britische Forscher warnen vor einer zweiten Coronavirus-Erkrankungswelle wie bei der Spanischen Grippe – und plädieren für einen Lockdown bis 2022.”
    https://www.fr.de/wissen/coronavirus-pandemie-corona-krise-epidemiologen-empfehlen-social-distancing-lockdown-bis-2022-13654607.html
    +
    Ärzteblatt:
    Studie: Nur dauerhaftes „Social Distancing“ bis 2022 könnte 2. Erkrankungswelle verhindern
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112007/Studie-Nur-dauerhaftes-Social-Distancing-bis-2022-koennte-2-Erkrankungswelle-verhindern

  8. Während der Michel sich um Masken streitet bringen die Leute mit Geld und Privilegien ihre Pfründe in Sicherheit.
    In vielen Ländern ist die Diskussion über die gesellschaftliche Abfederung der kommenden Wirtschaftskrise in vollem Gang. Aber der Michel verbeisst sich zuverlässig in den hingeworfenen Knochen der Maskendiskussion. Ja, Masken nerven. Auch mich. Und ja, ich bin froh, wenn man keine mehr tragen muss.
    Aber angesichts dessen, was auf uns zu kommt, ist das ein Nebenschauplatz.

    Der nächste “Meilenstein”: Ende August fällt die Aussetzung der Pflicht von Insolvenzanmeldung bei Zahlungsunfähigkeit weg. Was viele nicht wissen: Bis Ende August ist legal, was normalerweise als Insolvenzverschleppung strafbar ist. Anstatt Euch um Masken zu streiten, würded Ihr Euch lieber mal über solche Dinge informieren.

    Ich kenne mehre Kleinunternehmer, die in den ersten 14 Tagen des Septembers Insolvenz anmelden werden müssen. Und die deutsche Wirtschaft ist extrem Exportabhängig. Und wenn die Exportmärkte einbrechen, wird es bitter. Daimler ist erst der Anfang.

    Aber streitet Euch nur weiter um Masken, als sei das der relevante Punkt. Bald werden viele von Euch die Maske eh nur noch für den regelmässigen Gang zum Amt benötigen.

    Ich habe im Hinterkopf gelesen zu haben, es sei bis Ende September möglich Insolvenzen zu verschleppen. Über einen Link zu dem Gesetz würde ich mich freuen.

    Es ist schon sehr erstaunlich, dass diese Regelung zur Zeit aktiv ist. Ich selbst habe auch erst vor 2 Wochen davon erfahren und halte mich für relativ gut informiert. Die Regelung wurde wohl im April? still und heimlich in Kraft gesetzt.

    Extrem gefährlich daran ist, dass es die Gesetze zur Insolvenzverschleppung ja nicht ohne Grund gibt und es normalerweise eine Straftat ist.

    Der Insolvenzverschlepper schädigt nämlich in großem Umfang die anderen Teilnehmer des Marktes, indem er Waren und Dienstleistungen einkauft, die er eigentlich nicht mehr bezahlen kann. Das kann großen wirtschaftlichen Schaden in weiten Teilen des Marktes erzeugen, da in einer Kettenreaktion immer mehr und mehr Insolvenzen provoziert werden.

    [Verschwörungsmodus an]

    Man könnte meinen, dass man für den Herbst den großen Crash plant, alle bis dahin dringend mit Maskenpsychospielchen den Glauben an Corona behalten müssen um den Sündenbock für das Unvermeidbare zu haben. Ein “Freiwilligendienst bei der Bundeswehr zum Heimatschutz mit militärischer Grundausbildung” lässt auch aufhorchen. Dazu glaskugle ich medial aufgepumpte Megapanik wenn die Erkältungssaison beginnt und überall Leute husten und niessen.

    [Verschwörungsmodus aus]

    Wird ein heisser Herbst.

    Was Lohnabhängige und Arbeitslose tun könnten? Naja, zumindest die Arbeitslosen könnten jede Woche 1x gegen den Wahnsinn auf die Straße gehen. Zeit sollte genug da sein und wenn bspw. 500.000 Arbeitslose (also nicht mal 15%) in Berlin auf der Straße stehen, geht das nicht folgenlos an der Politik vorbei. Gesellen sich dazu noch ein paar der “lohnabhängigen Berliner” sind das schnell 750.00 und mehr. Aber da jeder Arbeitslose schön für sich “kämpft” (oder eben auch gar nicht), ist die “taube Masse” durch Stillhalten gut zu steuern…

    Ich sehe es so wie einige andere Forenschreiber hier. Das wirklich dicke Ende wird erst noch kommen und natürlich ist Corona schuld. KEINER der Offiziellen wird darüber reden, dass die Finanzmärkte bereits seit spätestens Herbst 2019 vor dem Kollaps stehen.

    Mich persönlich interessiert eigentlich nur ein Aspekt: Ist die Kanzlerin so gewissenlos, egoistisch und machbessenen, dass sie den Geldeliten zu Kreuze kriecht ODER ist sie nur von den “alternativen Informationen” spitzenmäßig abgeschirmt ODER ist sie wirklich so blöd, dass sie den ganzen Corona-Quatsch glaubt.

    Durch die Insolvenzaussetzung kommen die (kurzarbeitenden) Angestellten länger in den ‘Genuss’ des bereits verlängerten ALG 1 Bezugs.

    Damit wird der ALG1 Bezug bis nach den Bundestagswahlen 2021 verlängert, ( spätestens am 24. Oktober 2021 BuTaWahl)

    Zusätzlich wird den Großkonzernen der Weg frei geräumt, damit Beschäftigungssicherungspakete gekündigt werden können, zb durch 1 Jahr Kurzarbeit. und normale betriebsbedingte Kündigungen erfolgen können, ohne dem goldenen ‘Abfindungslöffel’ der aktuell üblich ist wenn die Angestellten freiwillig gehen. Die Aktionäre profitieren.

    Die obrigkeitshörigen grün, schwarz, roten Wahlschafe freuts, und sie sehen nicht das der ALG 2 Schlachter schon die Messer wetzt, und der ‘globale Great Reset’ schon beschlossene Sache ist, der in Davos 2021 nur noch verkündet wird.

    Manchmal kann ich sehr gut nachvollziehen, weshalb die Eliten dieser Welt den ‘Pöbel’ auf das tiefste Verachten…

    Ist ja nicht so, dass sie sich noch besondere Mühe geben würden, aber der Pöbel glaubt ja trotzdem selbst den größten Schwachsinn.

    • Bis 30. September, bereitgestellt vom Bumi der Justiz- und Verbraucherschutz
      https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Insolvenzantrag/Corona_Insolvenzantrag_node.html

      “Arbeitslose jede Woche 1x gegen den Wahnsinn auf die Straße gehen.”
      Lustig.
      Gerade Arbeitslose und Rentner bekommen ihr Hinterteil am allerwenigsten in den Wind gedreht und man sieht sie NIE als Demo organisiert auf der Straße. D. h., sie nehmen ihre Situation so hin und leben irgendwie damit. Oder bei angefragter Demoteilnahme Antwort “da habe ich keine Zeit, da kann ich nicht”. Lächerlich. Vor allem, wenn der Demostandort 500m von der Wohnung entfernt ist.
      Wobei allerdings die u. a. Hartz-IV zu einem Großteil aus arbeitscheuen bzw. stinkefaulen In- und Ausländern /”migrantinischen Facharbeitern”, Ungebildeten / Unausgebildeten, Scheinselbständigen, Umschülern, chronisch Kranken, Arbeitsgelegenheitlern und psychisch Kranken, Traumatisierten, 35jährigen Minderjährigen usw. besteht. Also alle DIE, die niemand braucht, bzw. haben will. Der Bodensatz mit 10-20 Jahren Arbeitslosigkeit und “nie eine Chance gehabt” jemals wieder mit einem Arbeitslos den Haupttreffer “Arbeit” zu gewinnen. Lächerlich. Eher im Freibad hocken oder vorm Büdchen / Kiosk sitzen und eine Pulle “Urwaldspüli” nach der andern reinkippen.
      Früher täglich, jetzt nur noch 1 Mal die Woche, bald kein Mal, habe ich vom Büro aus Ausblick auf Arbeitsamt und Jobzentrum. Was da rein und raus geht, man sieht es sofort, sind zu 2/3 Schnorrer, Gammler und Vermittlungsunwillige und 1/3 die alles annehmen, was sich bietet, um den Monat zu überstehen.
      Da gibt es viel zu beobachten.
      O.K. gehört eh nicht hierher. OT.

  9. Frau kann davon ausgehen, dass sie umfassend belogen wird und im Grunde ist das Gegenteil von dem richtig ist, was das Coronaoberkommando verkündet. Ja, frau hat wenig Zeit für die schöne neue Weltordnung und wahrscheinlich ist es gar nicht die Impfung, die alle umbringen soll, sondern der Coronatest, denn genau dieser soll zur Pflicht gemacht werden. Wie soetwas abläuft sieht frau hier https://youtu.be/qylaZp4oFEw. Denn daß es bisher niemals eine zweite Welle gab in der Virologie ist auch klar, außer in den Medien und bei dem Chefvirus Lauterbach oder dem dreisten Drosten.
    https://youtu.be/zbL-2ieyk_8
    Der Leibhaftige selbst leitet diese Übung, die sehr ernst ist, wie die Mutti sagt und scharrt die seinen um sich, weil eine Niederlage wieder 2000 Jahre Fegefeuer bedeuten. Dazu hat der keinen Bock, weil er/sie /es sich selbst abschießen müsste. Zu allererst aber muss der Trump weg, weil der weder eine neue Weltordnung und einen neuen Weltkrieg mitmacht. Da ist es auch KenFM nicht zu schade sich auf die “richtige Seite” zu schlagen https://youtu.be/jupUK-6wlC4.
    Es geht diesmal wirklich um alles und positiv getestet heißt bald Lager in das erst der Fremde kommen, dann Dein Nachbar und dann Du. Es sei denn, Du bist artig, trägt Deine Maske, das Obeysymbol, lässt Dich testen und impfen – dann wird alles gut, aber niemals nicht für Dich. Wer nicht aufwacht, kann auch gleich liegen bleiben.

    • Lallajunge!
      Ich hab das schon mal gesagt::
      Wer seinen Kopf in den Sand steckt,
      der darf sich nicht wundern, das Er
      in dieser Stellung am besten in den
      Arsch G____t werden kann !!

  10. wieder etwas neues: man hat festgestellt, dass unsere lungen total mit feinstaub verdreckt sind und corona diesen umstand ausnutzt um uns einen denkzettel zu verpassen d.h. das tragen der feinstaubmasken hier in deutschland ist wegen dem feinstaub mehr als berechtigt/lebensnotwendig unsere liebe regierung/merkel hat sich nur nicht getraut die blöße zu geben, dass man nicht in der lage ist die feinstaubverursacher/wirtschaftsystem zu ändern aber sehr wohl in der lage ist das coronavirus mit einer impfung zu kontrollieren, das ist eine kapitulierung vor unserem selbstläufer-todessystem–u.a. hatte sich ein arzt gewundert, weil ein busfahrer nach einer durchstandenen coronainfektion immer noch unter atemnot leidet, wenn ein arzt nicht den zusammenhang zwischen busfahren und lungenbelastung erkennt muss er mehr als ein brett vor dem kopf oder viel geld für diese fakemeldung erhalten haben und selbst die medien/web.de: https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-patienten-zeigt-lunge-monaten-sogenanntes-milchglasmuster-34926684
    sind sich nicht zu schade so eine irreführung der bevölkerung zu unterstützen

    • cource, ohne die Medien funktioniert die Verblödung der Bevölkerung einfach nicht. Vorreiter sind die gängigen Printmedien und die öffentlich-(un)rechtlichen Staatssender, die mit ihrer fortgesetzten Berieselung derer, die sie noch lesen oder einschalten, für eine tiefgreifende Paranoia sorgen, die diese Menschen unzugänglich für die Realität macht. Aber es sieht so aus, als ob mehr und mehr Menschen aufwachen und die Verdummungsmedien boykottieren. Geben wir also die Hoffnung nicht auf https://www.reitschuster.de/post/dramatische-entwicklung-zeitungsverk%C3%A4ufe-brechen-ein

1 Trackback / Pingback

  1. Corona – nur noch Satire kann dem Wahnsinn gerecht werden – amthor-art.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*