Sind 80.000 Impftote in Deutschland vertretbar?

Sind 80.000 Impftote in Deutschland vertretbar?BRDigung: Nun, diese Frage ist angesichts der Planungen und der Auskünfte der Politik leider nicht mehr nur rhetorisch. Diese Frage kann sich bald stellen, zumal die Politik angesagt hat, dass es eine Rückkehr zur Normalität angesichts der irren weltweiten Pandemie nicht geben kann, bevor ein Impfstoff den Schutz der Menschenmassen übernehmen kann. Etwaige Medikamente gegen die COVID 19 Erkrankung gibt es möglicherweise schon, die erfahren, aus welchem Grunde auch immer, leider keine Präferenz in der politischen Betrachtung. Vermutlich ist die vorgesehene Agenda einfach eine andere.

Mit Hochdruck wird vorzugsweise an neuartigen Impfstoffen gearbeitet, die der Not gehorchend, jetzt leider nicht in den bislang (noch) vorgeschriebenen Zyklen erprobt werden können. Infolgedessen, so der Plan, wird man das gleich mit “großflächigen Menschenversuchen” verbinden müssen, um die Gesundheit des Produktivkörpers zu garantieren. Nach Auskunft eines der renomiertesten Impfstoffexperten des Planeten, Bill Gates, haben wir diesbezüglich auch keine Wahl. Die Festlegung ist scheinbar getroffen und die Politik hat dies entsprechend verinnerlicht, zum unserem (von der Politik erkannten) Wohl. Nachfolgend eine Betrachtung von Franz Witsch zu dem Thema, der sich ziemlich offen und unbedarft mit dieser Frage auseinandersetzt.


Könnte angestrebte RNA-Schutz-Impfung gegen Covid-19 ein Straftatbestand sein?

Liebe FreundInnen des politischen Engagements,

man sollte die Frage der Betreff-Zeile vielleicht ändern und fragen, ob die RNA-Impfung gegen den Erreger SARS-COV-2 (Krankheitsbild: Covid-19) den Straftatbestand der Körperverletzung mit möglicher Todesfolge erfüllt. Vom Tode bedroht wären insbesondere ältere Menschen oder Menschen, die nicht gesund oder chronisch krank sind; ein medizinischer Sachverhalt, zu dem sich Professor Stefan Hockertz in einem Video-Beitrag ausführlich und verständlich selbst für mich als Laie äußert (vgl. Video unterhalb).

Auch ein Nicht-Mediziner sollte sich den 50-minütigen Beitrag also sorgfältig anhören, der überall in Deutschland, u.a. im Internet-Portal „rubikon.news“, herumgereicht wird. Wie gesagt bin ich nicht Experte genug, um mich für die Richtigkeit der Aussagen von Herrn Hockertz zu verbürgen. Das zu beurteilen überlasse ich gern anderen.

Doch wenn Hockertz Recht haben sollte, müsste man wohl sagen: wir hätten es mit verantwortungslosen Eliten in Politik, veröffentlichter Meinung samt ihren Experten (Drosten etc.) zu tun. Es wäre möglicherweise sogar gerechtfertigt, von krimineller Energie zu sprechen, selbst wenn Politiker den Schaden nicht vorsätzlich anrichten, der durch eine vorschnelle Covid-19-Schutz-Impfung an Millionen von Menschen sich einstellen könnte. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, zumal der Politiker die Pflicht hat, sich umfassend und nicht nur einseitig zu informieren.

Die Impfstoffbestellungen sind getätigt

Noch sind erst 80 Millionen Schutz-Impf-Dosen bestellt für eine in Deutschland angestrebte Massenschutz-Impfung gegen Covid-19. Diese an 80 Millionen Menschen auszuprobieren, könnte laut Prof. Hockertz für 80.000 Menschen (projizierter Erfahrungswert: 0,1% aller Geimpften) den Tod bedeuten. Das würde die Auslöschung einer Stadt wie Konstanz bedeuten.

Selbst wenn Covid-19 ein gefährlicher Erreger wäre, was ich niemals ausschließen würde, sollten die Menschen also weniger diesen Erreger fürchten, stattdessen aber Angst vor unseren Politikern haben, die sich bislang nicht nur auf dem Feld der Gesundheitsvorsorge mit Ruhm nicht gerade bekleckert haben. Warum auch sollte man denken, dass Politiker zusammen mit ihren Experten auf anderen Feldern der Politik – der Wirtschaft, Umwelt etc. – kompetenter, bzw. weniger einseitig denken und agieren?

Ich rege mich darüber schon lange nicht mehr auf, sondern stelle gefährliche Inkompetenzen nur noch kühl zur Diskussion, z.B. dass man US-Präsidenten als Mörder bezeichnen könnte, weil sie am Rechtsstaat vorbei mutmaßliche Terroristen über ferngesteuerte Drohnen töten lassen, dazu viele Menschen, die sich zufällig in der Nähe der getöteten Terroristen aufhalten. Der Bundestag hat dieser Lynchjustiz ausdrücklich zugestimmt, bis heute unwidersprochen (vgl. Q1, S. 1). Deshalb lasse ich mir allerdings die Lebensfreude nicht verleiden. In diesem Sinne keinen sinnlosen Hass gegen wen auch immer und schon gar keine Gewalt gegen wen auch immer.

Herzliche Grüße
Franz Witsch
www.film-und-politik.de


Das vorstehende Interview mit Prof. Stefan Hockertz führte Markus Langemann (hier seine Seite und hier sein YouTube-Kanal). Das Interview von seinem eigenen YouTube-Kanal wurde bereits mehrfach zensiert und gelöscht. Wir haben hier eine Backup-Version verlinkt, in er Hoffnung, dass die Bestand hat, was in Zeiten intensivierter Zensur nicht unbedingt sicher ist.

Staatsversagen auf ganzer Linie?

Hinlänglich bekannt ist, dass derlei kritischen Stimmen zu den geplanten Vorhaben im öffentlichen Diskurs wenig bis gar nicht vorkommen. Woran liegt das nur? Das entspricht nicht den an sich postulierten Regeln eines freiheitlich organisierten, demokratischen Rechtsstaates. Wie kann es sein, dass ein Kartell aus Medien und Politik diese Krise so einseitig beherrscht. Da stimmt doch irgendetwas nicht. Wie geht das alles zusammen mit den derzeit geltenden harten Schutzmaßnahmen und Grundrechtseinschränkungen durch das Infektionsschutzgesetz? Maßnahmen, mit denen man die Rettung eines jeden einzelnen Lebens zu rechtfertigten sucht.

Wenn es dann zu den Massenimpfungen kommt, ob auf freiwilliger Basis oder zwangsweise, darf man heute bereits mit der Auslöschung einer Stadt wie Konstanz rechnen. Das ist reine Statistik, die in der Praxis, angesichts der schwachen Verifikation der neuen Impfstoffe eher nur überboten werden können. Ist das noch verhältnismäßig oder nur ein gigantisches Experiment, um einer kleinen, elitären Clique doch noch ihre ureigene Agenda umsetzen zu lassen. Warum sind dann die zu erwartenden Impftoten weniger wertvoll, wenn man doch weiß, dass diese ohne Impfung nicht sterben müssen. Kommt jetzt der “Kollateraltod” zum Nutzen der Masse? Also argumentativ ist das irgendwie bedenklich.

Ach ja, da war doch noch die Rückkehr zur Normalität

Sind 80.000 Impftote in Deutschland vertretbar?Ganz vergessen, es geht um die Rückgewährung der Normalität, die uns die Politik nur in durchgeimpftem Zustand garantieren möchte, das ist offensichtlich Beschlusslage (ab Min. 1:30). Sicher das erfordert selbstverständlich größere Opfer, auch wenn das ein Vielfaches der mit und an Corona Verstorbenen Menschen ausmachen sollte. Das wird jeder leicht verstehen, der sich nicht außerhalb der medialen Corona-Blase zu diesem Thema informiert und sich dafür im Zweifel auch via Impfung genetisch modifizieren lassen möchte. Die Haftung für etwaige Impfschäden liegt übrigens bei den Geschädigten selbst, die schließlich via ihres Steueraufkommens, als Solidargemeinschaft dann die Schäden schultern. Unter diesem Aspekt kann die Pharma-Industrie sich sicher wähnen und an der Impfung realistisch gesunden und wachsen. Dafür ist seitens der Politik vorgesorgt und somit sind die Impfstoffe zumindest politisch bereits heute approbiert.

Mit ungezügelter Zunge mag man auch sagen, was sich da gerade in der Pharma-Polit-Lobby zusammenbraut, könnte das weltweit größte Experiment an Menschen werden, welches dieser Planet je gesehen hat. Aber es dient alles nur unserer Sicherheit. Zumal Bill Gates bereits angekündigt hat, dass das nächste Virus sehr viel mehr Beachtung finden wird. Da ist jetzt nur nicht klar, ob es ein weiteres Virus ist, gegen das wir ebenfalls keinen Impfstoff haben, oder ob es womöglich die zu verabreichende Impfung ist.

Das wird noch ein bösartiges Rennen werden, das alles später sorgsam auseinanderzuhalten. Nur ein gerüttelt Maß an Bevölkerungsreduktion scheint angesichts der Szenarien ziemlich gewiss zu sein. Aber das hat ja nach Ansicht desselben Philanthropen ebenso positive Auswirkungen auf den Planeten. Wir steuern mal wieder auf eine riesige, globale Win-Win Situation zu. Natürlich wird es, wie üblich, mehr Verlierer geben. Nur wer will sich angesichts der großen Not, bei immerhin bereits 8.000 Toten in der BRD, an solchen Details stören.

Sind 80.000 Impftote in Deutschland vertretbar?
10 Stimmen, 3.80 durchschnittliche Bewertung (77% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2519 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

39 Kommentare

  1. Besser wären natürlich 80 Millionen, nicht dass das Virus noch auf andere Länder überspringt oder das Klima infiziert und tötet.

    • Die Impf-Pandemie

      Eine Pandemie bekommt man dann, wenn man beispielsweise 7,5 Milliarden Menschen innerhalb weniger Wochen mit Neurotoxinen durchimpft. 15 Prozent werden innerhalb der ersten 12 Monaten erkranken und versterben. 30 Prozent innerhalb von 5 Jahren.

      Die Neurotoxine deklariert man einfach als notwendige Konservierungsstoffe im Beipackzettel im Kleindruck um. Im Grunde genommen läuft alles so, wie beim Kredit-Hai: „Das Kleingedruckte sollten Sie besser nicht lesen!“ „Aber wieso denn nicht?“ „Ja das ist schlecht für die Augen!“

      Immer mehr Rechtsextreme nun auch in Singlebörsen
      https://aufgewachter.wordpress.com/2020/07/13/immer-mehr-rechtsextreme-nun-auch-in-singleboersen/

  2. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19) fällt ja immer wieder das Stichwort “Spanische Grippe”. Was hatte es damit auf sich? War das ein besonders gefährliches Virus, das diese vielen Menschen teilweise innerhalb kürzester Zeit getötet hat? Oder handelte es sich eventuell sogar um ein riesiges Impfdesaster? Die Meinungen darüber gingen damals himmelweit auseinander, es gab in den USA heftige Kontroversen, worüber heute kaum jemand mehr Bescheid weiß. Hier lesen Sie mehr:
    https://www.impf-report.de/download/impf-report_2005.pdf

  3. https://philosophia-perennis.com/2020/07/13/gruene-nur-wer-zu-toeten-bereit-ist Da die”Grünen” ja allen Ärzten, die eine Abtreibung ablehnen, die Zulassung entziehen und sie feuern wollen, frage ich mich, wo dann die Ärzte herkommen sollen für die Zwangsimpfung. Es gibt bestimmt auch viele Ärzte, die denen die Gefolgschaft verweigern. Wie es jetzt auch noch aussieht, wird BLM (Black Lives Matter) jetzt richtig aufdrehen und die Polizei in ihre Schranken weisen, das heißt: noch mehr kastrieren. https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bei-festnahme-am-samstag-festgenommener-18-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-muenchner-polizei.1ce64f9f-9b0c-4b8f-8f45-ae2a0f28defc.html
    Leute kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten. Ich befürchte, dass wir auf dem besten Weg zu einem Bürgerkrieg sind

  4. Was mir bei der ersten Hälfte des Beitrages von Prof. Hockertz fehlt, ist der Hinweis, dass es bei den bisherigen Impfungen bereits tausende von Impfschäden gibt. (Buch Dr. Gerhard Buchwald: Das Geschäft mit der Angst)

    Prof. Hockertz scheint an die Antigen-Antikörper-Theorie, die auf Louis Pasteur zurückgeht, zu glauben. Immerhin hat 1995 Prof. Geison, Princton University Louis Pasteuer als “Lügner und Betrüger” enttarnt.
    Was Prof. Hockertz auch nicht anspricht, ist, dass Dr. B. Sandler am Beispiel Kinderlähmung aufgezeigt hat, wie Viruserkrankungen verhütet werden können. Ich denke, bevor überhaupt an eine Impfung gedacht werden sollte, wäre es doch sinnvoll nachzuprüfen, ob es nicht eine Prophylaxe/Verbessrung der hygienischen Lage/saubere Trinkwasserversorgung gibt. Auch die Stärkung des Immunsystems müsste Vorrang vor anderen medizinischen Überlegungen haben.

    Die Frage beschäftigt mich obendrein, wie kann bei einer auch noch so sorgfältigen Anamnese sichergestellt werden, dass der Impfwillige sich nicht doch in einer Situation befindet, bei der besser nicht geimpft werden sollte. Wir Menschen sind doch eine Körper-Seele-Geist-Einheit und dürfen nicht auf irgendwelche Parameter reduziert werden.

    Zurecht warnt Prof. Hockertz vor der neuartigen mRNA-Impfung. Hatten wir nicht bereits 1999 den Fall von Jesse Gelsinger, der 18-jährig der Gen-Therapie zum Opfer fiel? (“Das Medizin Kartell – die sieben Todsünden der Gesundheitsindustrie” von Kurt Langbein und Bert Ehgartner)

  5. Eigentlich ist Politik so, wie sich Fritzchen die Welt vorstellt, viel weniger geheimnisvoll als wir alle denken. Natürlich ist die Coronapandemie eine weltweite Verschwörung, das sieht jeder der bis drei zählen kann (Baerbock ist schon bei zwei). Ich denke das ist so ein Frauen Elite Ding bzw. Spiel, also wer ist die böseste Frauscher*in auf der Welt und kann es diesem Abschaum so richtig besorgen. Schon C. Rice sagte, die eine Million Iraker waren es wert ermordet zu werden und nun liegt die Mutti mit der Melinda im Clinch, wer wohl die Teuflischere sei. Mit dem Klimaysterie hat Merkel ordentlich vorgelegt, aber mit Corona hat die Gates eindeutig die Führung übernommen. Die Toten werden bereits jetzt schon nicht mehr gezählt werden können und die Grünen, die bei jedem ausgespießten Regenwurm eine Schreitirade loslassen, haben nichts gegen die täglich zu tausenden verhungernde Kinder. Da sind das dann eben ein paar Lustobjekte weniger. Melinda freut sich schon über ihren Sieg, aber die Mutti wird natürlich nicht klein bei geben und die Deutschen, die sowieso dem Untergang geweiht waren, zuerst opfern. Es wird noch mal spannend am Ende und wir sitzen alle dazu in der ersten Reihe.

  6. @Caro wo Liegt unterschied zwischen NAzi und Zionistischen Rassisten, es gibt keinen. Herrenrasse denken, alles andere ist Niederrassentum und wertlos (Das Kastensystem Indien ist selbe in grün usw. Problem ist nur das das ausgewählte Volk durch die Asen wächter und die Elite die einen drauf macht, nicht überein stimmen. Will da nicht zuweit ausholen, würde Verfassungssprengstoff……

    Man sollte nachdenken, warum steht selbst in verfälschten Büchern, immer wieder zb es werden viele Jesuse kommen, die sich als solches ausgeben, sie werden alle gerichtet werden. War nur zb. findet änliches absichtlich in vielen Religionen….., aber der Kern stimmt, es gibt wirklich ein Volk das Früchte bringen wird……

    Denke habs durch die blume genau genug geschrieben. Ware Talente in den Genen sind mit keinem irdischen Materialistischen Reichtum Bezahlbar. Die jetzigen Zion Eliten haben Reichtum , das unwichtigste überhaupt an höchste Stelle gestellt und sich anhimmeln lassen (die sind nix absolut nix Wert in wahrheit und werden wie Stubenfliegen vergehen), und das wichtige selber aufs unterste Degradiert, weil sie das nicht kompensieren können und immer unterlegen wären, weil sie nunmal Barbaren sind und auch so handeln.

    Deswegen wird ja aus guten Eigenschaften böse, und aus bösen Talenten gut. Die können nicht anders, alles so zu verdrehen und Sittenverfall voranzutreiben.

    Nur ändert das nix an dehrem Schicksaal. Man warf mir vor es gäbe keine Gewinner dabei, gibt es nie wenn alles anti Leben bzw auf kosten anderem lebens aufgebaut ist, alles eine einzige große Lüge wurde.

    Für alle aufsteigenden Rechtschaffenen die bleiben und dazu werden, wird es der ultimative test vorm Aufstieg. Energie vergeht nicht, Körper kann ersetzt werden. Gandhi hatte das sehr gut begriffen. Sie können unsere Körper zerstören unseren Geist nicht. Vergesst das bitte nie, es wird logischer weise immer unschöner.

    • osiris.
      So wie Wir getrieben werden und uns treiben lassen, giebt es
      meiner Ansicht nach kein Zurück in eine “Normalität”, die schon
      vorher keine wahr! Wir leben in einen Jetzt und Hier, da macht
      es keinen Sinn sich damit zu trösten, das der Geist unsterblich
      ist! Wenn dem so ist und jeder Mensch sich darüber bewusst währe,
      dann hätten Wir hier schon längst Paradiesische Verhältnisse!
      Nur dem ist nicht so! Wenn ich mich Heute auf der Strasse so umsehe,
      so erblicke ich Menschen, die wie aufgezogene Puppen und fremd
      bestimmt Handlungen vollziehen, die jeder Logik Hohn sprechen!
      Sie sind nicht in der Lage Die Wiedersprüchlichkeiten Ihrer Handlungen
      auch nur ansatzweise in Frage zu stellen, oder Die gar an zu zweifeln.
      Ihre geradezu Hündische Unterwürfigkeit und Bedingungslose Gehorsamkeit
      einer Kaste gegenüber, die sich über Allem und Jeden erhoben hat,
      erfüllt mich mit Schrecken und löst bei mit Angstgefühle aus!
      Vollgepummt mit Angst und Panik und Sorgen um Ihre Zukunft führen Sie
      jeden noch so abartigen Befehl aus!
      Eine Unsterbliche Seele ist ohne einen Körper, den Sie zum Erleben und
      Leben unbedingt braucht, nur eine unbeteiligte aber vorhandene Energie
      ohne ein Daseinsbewusstsein! Mit den Tot eines Körpers erlöschen alle
      Erinnerungen im ehemaligen Daseinsbewusstsein! Das ist fast so wie in
      einen “Kino”, ist der “Film” zu Ende, gehe ich in das nächste “Kino” und habe
      vergessen, das ich bereits in unzähligen anderen “Kinos” in mehreren
      Daseinsebenen in Materieller Form vorhanden wahr. Dabei spielt es keine Rolle
      welcher Körper, sondern nur welches Leben!
      Es könnte auch sein, das der Geist, oder die Energie sich lebende Körper
      selber erschaffen hat und sie immer wieder neu erschafft,um sich ein
      Erleben in Materieller Form zu ermöglichen. Ein Erleben, das mit all dem
      verbunden ist, was ein Lebendiger Körper in einer Materiellen Welt
      aushalten muß, auch die Allerschlimmsten Dinge, die sich die Körper in
      der Materiellen Welt antun!
      Also leben, Die, Die darüber Bescheid wissen, in der Gewissheit, das Ihr
      Körper irgend wann stirbt, aber Ihre Seele weiter Existiert.
      Das Alleine währe ja schon ein Grund die bestehenden Verhältnisse in
      dieser Welt zu Ihren Gunsten zu verändern !!

    • osiris,
      sehr praktisch von Gandhi, oder? So braucht man nur dem Geist zu huldigen und schon ist das Leben nichts mehr wert. Sollte man sich für Fall vormerken, wo man die Wehrhaftigkeit des Volkes zersetzen muss, weil die elitären Mörder gerade mal wieder etwas schwächeln. Ist Gras eigentlich auch grün, wenn man es von unten betrachtet?

    • @osiris: “Will da nicht zuweit ausholen, würde Verfassungssprengstoff……”

      Egal! :

      PARADOXIE DER GESCHICHTE – Ursprung des Holocaust
      http://www.vho.org/D/pdg/index.html

      Israelische Ministerin verrät den Holocaust–Trick
      https://www.youtube.com/watch?v=kJw_tqOr2eo

      Der Rabbiner Eli Ravage: “Wir änderten den ganzen Ablauf eurer Geschichte”
      http://www.diegoden.de/ravage.htm

      Wilhelm Kammeier zeigt, daß die Fälschungszentrale im päpstlichen Rom saß, und: “sowohl die Germania als auch die Excurse Cäsars sind, wie ihre Texte uns heute vorliegen, durch die Fälschergenossenschaft systematisch umgefälscht worden, um unsern Vorfahren den Lebenszustand eines kulturlosen Barbarenvolkes anzudichten.”
      http://archive.org/details/1935-WilhelmKammeier-DieFaelschungDerDeutschenGeschichte-bandI

      Der Rabbiner Eli Ravage:”Verglichen mit dem, was Paulus, der Jude aus Tarsus in Rom vollbrachte, ist der russische Umsturz 1917/1918 nur ein Straßenkrawall… Wir änderten den ganzen Ablauf eurer Geschichte…Und Paulus machte seine Arbeit so gründlich, daß.. das Gesetz aus Zion zur Staats-religion Roms wurde.”
      http://www.diegoden.de/ravage.htm

      (Zusammenfassung):

      [RB.01_113,02 – 116,05] … die löblichen Grundsätze der alleinseligmachenden römisch-katholischen Religion … so machten sie aus der Gotteslehre eine Verkaufsware … Als aber die Kaufleute (römische Pfaffen aller Art) sahen, daß die Ware in ihrer reinen, geistigen Form nicht mehr gar zu gierig gekauft ward, besonders bei den prunk- und zeremonieliebenden Asiaten da richteten sie auch bald ihre Ware so ein, wie sie glaubten, das sie den Morgenländern am meisten zusagen dürfte … man ist (später) sehr überrascht dahinter gekommen, daß die Kaufleute Roms mit den Sarazenen in der innigsten Geschäftsverbindung standen und diesen allzeit treulichst kundgaben, wann sie wieder von einem fetten Kreuzzuge würden besucht werden, von welcher Seite er kommen und wie stark er sein werde … Als also die Menschen hinter diese Betrügereien kamen, was die fleißig Beichte hörenden Pfaffen nur zu bald erfuhren, da warf man sich auf die Mystik oder eigentlich Eskamotie (Schwarzkunst), errichtete Wallfahrtsorte mit Mirakelbildern, hüllte sich ganz ins Latein ein, produzierte wundertätige Reliquien und baute große Tempel mit viel Wunderaltären, goß große Glocken und dergleichen mehr …”
      http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/RobertBlum1.html

      05.08.2015 – Gläubige Israelis warten darauf, dass anstelle der Al-Aksa-Moschee irgendwann wieder ein jüdischer Tempel steht. Rote Kühe ist eine “notwendige Vorbedingung für die Errichtung eines jüdischen Tempels”, erklärt Richman der “Welt”. Um die heilige Kuh zu züchten, wurden eingefrorene Embryos von Red Angus Kühen aus den USA in israelische Kühe implantiert. Zwei Jahre lang müssen sie thoragerecht gehalten werden, erst dann werden sie heilig. Muslime fürchten, Juden könnten die Al-Aksa-Moschee auf dem Jerusalemer Tempelberg zerstören, um einen Tempel zu errichten, was im Prinzip das Vorhaben des Tempelinstituts ist. Scheich Raed Salah: “Ein neuer Tempel wird eine unvergleichbare Zeit des Friedens und Harmonie einleiten”, versichert er voller Überzeugung. Und was werde aus der Al-Aksa-Moschee, wenn das jüdische Gotteshaus errichtet werde? “Von mir aus können dann auch Muslime darin zu Gott beten”, meint er, und glaubt, es klinge versöhnlich.
      http://www.welt.de/politik/ausland/article144816032/Rote-Kuehe-sollen-den-Tempelberg-zurueckerobern.html

      Israel wird von Zionisten gesteuert, die von der “Hochfinanz” gesteuert wird. Das jüdische Himmelreich auf Erden ist nur eine Erfindung der Hochfinanz um Hass und Krieg zu verbreiten, denn:

      “Der Dritte Weltkrieg … muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus GEGENSEITIG vernichten.”
      http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html

      18.09.2012 – Henry Kissinger: “In 10 years, there will be no more Israel.”
      https://pagesix.com/2012/09/18/no-more-israel/

      Der messianische Endzeitplan sieht in pro jüdischer Auslegung vor, daß Christen gegen Moslems marschieren und dann die Juden ihr ultimatives Weltkönigreich Jerusalem bekommen. Nach christlicher Auslegung, daß die Christen gegen die Moslems gewinnen und alle Juden zu Christen konvertieren und in Schia Auslegung, daß der Mahdi wiederkehrt, sobald der schia Halbmond geschlossen ist, und man dann gegen alle gewonnen hat.

      Man kann sichs aussuchen, was der HERR entsprechend den jeweiligen Spinnern zu tun hat.

  7. Der nächste Genozid wird nicht mit Gas, sondern mit Biowaffen durchgeführt.
    Der prinzipielle Ablauf ist allseits bekannt.
    Zuerst wird ein Virus entwickelt, dann ein Impfstoff dagegen, danach wird selektiv geimpft und ganz zum Schluss kommt die Biowaffe zum Einsatz.

    • Warum? Gemäß Lexikon der Völkermorde von G. Heinsohn ist Vernichtung durch Arbeit das vorrangige Tötungsmittel marxistisch-leninistischer Regime. Der nächste Genozid wird daher wohl die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters sein. Mit Viren und Biowaffen wird lediglich die Arbeit geschaffen, die man zur Vernichtung benötigt.

      • Mit dem Schüren von Existenzängsten kann man die Geburtenrate “natürlich” absenken.
        Wer arbeiten muss,hat keine Zeit zum f….
        Aber das ist ein eher langwieriger Prozess.
        Schneller geht’s, wenn man der Biologie ein wenig auf die Sprünge hilft.

  8. Von Politikern und dem ganzen Medizinbereich, incl. Krankenkassen werden die 30-40.000 Toten, welche durch ärztlich Kunstfehler im Krankenhaus, jährlich ihr Leben lassen, verschwiegen. Davon wird auch nichts dem Michel durch die GEZ Medien berichtet. Er könnte ja aus seinem Traum von der besten Demokratie aufwachen!
    Auch auf die Spätfolgen der Impfungen für Kinder und die vielen allergischen Reaktionen wird nicht eingegangen. Jetzt wird das Volk am Nasenring durch die Corona Manege gezogen! Eines hat sich aber schon fast zu 100% durchgesetzt, die Verblödung!

  9. @ WiKa:
    Ich wollte einen wirklich kurzen Kommentar bringen, nachdem eine mögliche Impfpflicht bereits seit 2001 im Infektionsschutzgesetz vorgesehen ist und das ein Ausschuss, gemäß vorliegendem Sitzungsprotokoll derzeit über einschneidende Reformen dazu berät.

    PROBLEM NUN heute erstmalig:
    Die einkopierte Artikel, wird in der Vorschau vollständig angezeigt. Der veröffentlichte Artikel, aber nicht. Es fehlt hier ca. 1/3 des Textes.
    Woran könnte das liegen?

    Kommentare – habe geprüft:
    Dieser Text kommt gemäß Vorschau vollständig im angezeigten Kommentar

    • @B. Irne … ich habe vier Beiträge (8:22 bis 8:57) von Dir im Papierkorb gefunden. Das ist überaus seltsam und scheint ein komisches Verhalten des Servers zu offenbaren. Das ist nicht schön und ich muss jetzt mal schauen wie die dahin gekommen sein könnten. Versuch es künftig bitte mal ohne Vorschau … Du hast dann ja noch 15 Minuten um Änderungen daran vorzunehmen, ich denke, dass es mit der Vorschau zusammenhängen könnte … oder einem abgelaufenen Token zwischen Vorschau und Veröffentlichung. Spam-Filter greifen bei Dir nicht, weil bestätigter Kommentator und die Anzahl der Links war auch nicht am Limit, sodass der Kommentar anstandslos hätte übernommen werden müssen. Also ganz verstanden habe ich das jetzt selbst noch nicht. Halte mich mal mit weiteren Erfahrungen diesbezüglich auf dem Laufenden … ich muss da scheinbar noch etwas dazulernen.

      • @ WiKa:
        Danke.
        nee, evtl. ein Mißverständnis: die vier Beiträge habe ich selbst gelöscht, weil sie total zerschossen erschienen.
        Ich habe von der Vorschau aus meinen Text als Beitrag gesendet. Und bei dem abgesendeten bzw. gedruckten Beitrag fehlten dann aber auf einmal ganze Textteile, obwohl sie in der Vorschau standen. Mehrfach. Alles war aus dem Zusammenhang und deswegen habe ich die wieder gelöscht.
        Änderungen binnen 15 Minuten wurden auch nicht akzeptiert, bzw. im Beitrag nicht angezeigt.
        Auch herausnehmen ganzer Sätze brachte nichts. Eigenartigerweise ließen sich zwar Textteile löschen, aber der “Lückentext” blieb wie er vorher war und erlaubte trotzdem kein Einfügen fehlender Textteile.
        Habe dann den hierunter stehenden Beitrag komplett neu aufgesetzt und der wurde dann gemäß Vorschau vollständig als Beitrag gebracht.
        Vielleicht ein temporärer Fehler?
        Z. Zt. bei anderen Beiträgen keine Fehler mehr.

  10. Versuche erneut – neu editiert:
    Zeichnen sich hierdurch nicht schon mögliche Wege zu einer Impfpflicht ab? Erforderliche „Zustimmung des Bundesrates“ KÖNNTE eine rein Pro-Forma-Angelegenheit sein.
    Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG)
    § 20 Schutzimpfungen und andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe
    Satz (6)
    „Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Personen, die auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilnehmen können, können durch Rechtsverordnung nach Satz 1 nicht zu einer Teilnahme an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe verpflichtet werden. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.“
    https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__20.html
    +
    Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite
    Seite 21
    20. § 28 wird wie folgt geändert:
    a) Absatz 1 Satz 3 werden die folgenden Sätze eingefügt:
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/S/Entwurf_Zweites_Gesetz_zum_Schutz_der_Bevoelkerung_bei_einer_epidemischen_Lage_von_nationaler_Tragweite.pdf
    (Auf den letzten Seiten ist in verschiedenen Zusammenhängen das Jahr 2020 erwähnt. Scheint aktuell zu sein.)
    *
    (Habe geprüft, jetzt kommt der vorgeschriebene Text vollständig.)

  11. die weltweiten globalisten haben es geschafft die ängstlichen corona-gläubigen/absolute mehrheit auf ihre seite zu ziehen, wenn wir jetzt nicht widerstand leisten werden wir genau so wie die chinesen das ganze jahr über feinstaubmasken tragen, nur noch kontakte in familie/arbeit haben und werden wohl nie mehr tanzen gehen können— das gab es noch nie in der gesamten menschheitsgeschichte-nicht einmal zu kriegszeiten, dass man wegen einem grippevirus nicht tanzen gehen konnte–keine totkranke oma der welt würde ihrer enkelin soetwas verbieten, deshalb muss diese boshafte tyrannei ein ende haben—wenn trump/bolsonaro den kampf gegen china/corona verlieren werden die globalisten weltweit chinesische verhältnisse/sklaven-/überwachungs-/denunziantenstadle usw. einführen—die heutigen völlig überzogenen coronamaßnahmen/bei 30°C im schatten die atmung mit einem verkeimten tuch verhindern, sind ein beweis dafür

    • @ cource:
      PETZEN: Andere Menschen anschwärzen; in der Hoffnung, dass die dann bestraft werden. Das kann der sonst kriechende Michel. Widerlich.
      – Denunziantenstadl – Haben wir schon. Covid mobilisiert die schlechten Seiten der Menschen.
      Im Geschäft rennt eine Kundin zur Kassiererin und meldet Mann mit abgesetzter Maske. Im Bus: Fahrgäste keifen Mann an, weil er seinen Bundesmaulkorb unter die Nase gezogen hat und rufen nach dem Busfahrer. Vor dem Penneraquarium kübeln welche ohne “Social Distancing” und ohne Maske ein paar Bierchen. Passant geht zu Security eines anderen Geschäftes, zeigt mit dem Finger auf die Biertrinker + “das geht doch nicht”.
      Das menschliche Miteinander und Vertrauen wird u. a. durch Denunzianten zerstört.
      *
      Allgemein:
      Viele Anrufer melden täglich Corona-Verstöße per Notruf – sind das alles Denunzianten?
      https://www.merkur.de/bayern/corona-bayern-notruf-nachbarn-denunziation-soeder-polizei-verstoesse-abstand-zr-13753571.html
      Maskenpflicht könnte demnächst wegen der nächsten Jahres-Influenza fortzusetzen sein. Und wenn eine Influenza nicht reicht, so nehmen wir die gefährlichen Sperma- und Pipiviren plus eine Kopflaus-Welle dazu.
      Corona-Horror-Thriller, demnächst im Kino:
      https://www.flickr.com/photos/roijoy/49820111466
      😉
      *
      – Masken – voll krank: Das altgediente Ehepaar sitzt mit aufgesetzten Masken alleine in ihrem Auto. Das nächste Ehepaar sitzt mit aufgesetzten Masken in einer gekapselten Riesenradgondel. Frau mit Maske auf Motorroller. Maskenträger in der Firmenkantine – leider muss man die zum essen und trinken immer wieder runterziehen. Maskenpflicht auf dem Campingplatz; beim Schwimmen nebenan im See dürfen sie dann abgenommen werden.
      Und dazwischen täglich immer wieder Medienmeldungen, dass “der und der” Maskenverweigerer an Covid gestorben ist.
      *
      – Warum eigentlich nicht Covid-Testabstriche wöchentlich als Pflichtmaßnahme? Dadurch bedingt steigt sicher die Zahl sich der positiv Getesteten bzw. Infizierten enorm in den Statistiken und man könnte damit begründet die Maskenpflicht beliebig verlängern.
      – D im selbstgemachten Panikmodus. Der Merkelkirche, bzw. ihrer “Großen Vorsitzenden” treu folgend.
      – Masken und Face-Shields werden als Knaller der Saison schon in großer Viel- und Einfalt als Modeartikel angeboten.
      *
      Sollen sie tun und machen. Zum Leidwesen der Geschäftsleute lassen wir uns b.a.w. Lebensmittel anliefern. Andere benötigte Waren lassen wir uns liefern. Restaurants ersetzen wir durch Grillabende und Saufgelage. Hier herrscht auch keine Eintragungspflicht in eine Anwesenheitsliste.
      Wir leisten unseren Beitrag zu “verödeten Innenstädten” und jammernden Gastronomen.
      *
      Antiviren-Programme haben wir uns zum erweiterten Selbstschutz auch schon heruntergeladen.

      • B.Irne, mich muss niemand mehr fragen, wie die Schergen des GröFaZ, die Stasi und heute der bunte Verf.-Schutz ihre Arbeit leisten konnten. Den verweise ich auf die heutigen Verhältnisse. Die Geschichte wiederholt sich so lange, bis man daraus lernt, sagt man, vorgestern und gestern nichts gelernt und heute reist man auf derselben Schiene weiter. “Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant” Hoffmann von Fallersleben oder wie Esther Klepgen sagte: “Denunziation- die Ehre der Feiglinge”.
        “Diffamieren, v.: Jemand der intensiven Beobachtung durch die staatlichen Organe empfehlen” (Karsten Mekelburg).

        • @Heidi:
          Dreimal x haben wir nichts gelernt. Und nun, z. Zt., lernen wir auch beim vierten Male offensichtlich nichts.
          Aber Hut ab vor den gelernten DDRlern, die damals “aufmüpfig” wurden. Aber auch in den neuen Bundesländern, die alten DDRler sterben nach 30 allmählich Jahren weg, lässt die Courage nach. Und die Jüngeren von dort passen sich allmählich der verordneten Einheitsmatsche an und zeigen oberflächliche Verhaltensweisen.
          Ich sehe das so:
          1. Wir bekommen eine Ohrfeige und beschweren uns nicht.
          2. Weil wir uns nicht beschweren, gibt es dann einen Tritt in den Hintern und wir meckern immer noch nicht
          3. Weil wir noch immer nicht meckern, gibt es was mit dem Knüppel auf die Knie.
          4. Weil wir uns noch immer nicht wehren, gibt es mit dem Hammer was auf die Finger.
          Soll heißen: Kriechend schlucken wir, aus Angst geadolft und geächtet zu werden, alles stillschweigend. Das wirkt wie ein Freifahrtschein und die gebietenden Autoritäten setzen uns immer noch einen oben drauf.

          • B. & Heidi,
            Geschichte wird geschrieben damit sie geschieht. Man kann aus ihr daher nur lernen, das zu wiederholen, was andere vor uns auch schon gern vermieden hätten.
            Wer in Zukunft investiert, will davon irgendwann etwas zurück haben. Aber von da an wird er zur Last und muss weg. Wen sollte man sonst ausbeuten? Hingabe ist daher Selbstmord. Am besten investiert, wer von sich selbst soviel wie möglich für später aufzuheben vermag.

            • @ merxdunix:
              – Der Gang der Dinge nimmt sowieso seinen Lauf. Wo der final endet weiß niemand wirklich.
              – Wer heute voller Hoffnung und Hingabe sein ICH in die Zukunft investiert, der wird davon auch etwas zurückbekommen. Aber, unter den heutigen Vorzeichen, wohl nicht DAS, was er einst erhoffte bzw. investierte. Wer zu lauthals dagegen klagt, richtig, “der muss weg”, bzw. wird mundtot gemacht, so wie wir es seit 5 Jahren zunehmend erleben müssen.

          • “Wer sich aber zum Wurm macht, kann nachher nicht klagen, dass er mit Füßen getreten wird”. Immanuel Kant
            Er muss das Deutschland im Jahr 2020 vorhergesehen haben “Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht”.
            Thomas Jefferson
            Übrigens, die “Blöd” schreibt, dass sich immer weniger Deutsche impfen lassen wollen.

            • Heidi, worüber soll man denn sonst jammern? Das eigene Versagen ist doch viel erträglicher, wenn daran andere Schuld sind. Nur mit staatlicher Stütze ist man dann überhaupt noch zu irgendwas imstande. In Wahrheit läge so mancher aus Unvermögen vor sich selbst im Dreck.

              • – Die “staatliche Stütze”, auch Hungerrente für 56% der Rentner, für Schwerbehinderte, Erwerbsgeminderte für Alo´s sind Überlebensbeihilfen, Kinder von nichtvermögenden Eltern, mit denen man nur noch zu wenig imstande ist. (Auch wenn mir correctiv und mimikama das Gegenteil vermitteln wollen.)
                – Seit 2 Jahren geht es auch dem “Mittelstand” an den Kragen. Die durchschnittlichen Hebesätze bei der Grund- und Gewerbesteuer stiegen (veranlasst ab 2017) auf 370 bzw. 359 Prozent. Ausplünderung ist das.
                – Selbst die gefeierte Mindestrente ist nur ein feuchter, zunächst lecker stinkender, Pups mit Placebofunktion.
                – Der Mindestlohn stinkt auch, aber von vorneherein übel und schlecht. Auf dem Papier stehende Arbeitszeitgesetze und Arbeitnehmerrechte stinken auch.
                “Ganz unten” kommt nichts an.
                Und das haben nun einmal Andere zu veranworten, die von Anderen an die Macht gewählt werden.
                *
                Aber wie heißt es so schön?: Ungebildet, alt, krank und / oder arm macht unsichtbar (und ungehört).
                *
                (“Drei Kreuze” kann ich machen, dass ich nie an Nobbis Rede von der “sicheren Rente”, diese jedoch mit unsicherer Höhe geglaubt habe. Dto. Thema Betriebsrenten usw..)

            • @ Heidi: So ist es.
              – Ganz klar, als Mickerling aus der Mitte der Gesellschaft kann man alleine nicht viel bewegen, wenn es um große wichtige Dinge geht. Es fehlen die Lobby und Mitmacher. “Mitmacher” haben VOR dem machen eine große Klappe und wenn es dann ernst wird, verfatzen sie sich.
              Aber alles kann man sich nicht bieten lassen.
              – 2019 stellte ich bei der Fragestunde den Stadt(ver)räten, fette Knödelfriedhöfe, präzise Fragen in deutscher Sprache und einfachen Worten. Die, mit verleierten Gesichtern, WOLLTEN diese nicht verstehen und beantworten. Vielleicht, hatten die finanziellen Fettlebern sich, wie so oft wieder nicht vorbereitet. Es war der 6te Aufguss zu diesem Thema.
              Es ging um die fahrlässige / vorsätzliche Schaffung von Staustrecken und hohen Abgaskonzentrationen mittels “roter Welle” über 8 Kilometer und die Erzeugung von Unfallschwerpunkten durch fehlerhafte Fahrbahn-Markierungen. Wohl veranlasst durch Tretrollerfahrer, die die wöchentlichen RTW-Einsätze verdrängen.
              Ich habe dann irgendwann, nach mehreren Versuchen in erlesener Ausdrucksweise, “verstehen Sie ihre eigene Sprache nicht, “nix deutsch”, oder wünschen Sie vielleicht zur Unterstützung einen Gebärdendolmetscher?” gefragt. Musste dann natürlich Platz nehmen, Maulkorb, ansonsten Rauswurf.
              Aber man hat mich gehört. Auch andere Gäste.

              Momentan terrorisiere ich in Richtung Ordnungs- / Verwaltungsbürgermeister.
              Man muss es sich einmal vorstellen: Beglaubigte Fotokopien brauche ich, also mit Dienstsiegel(n). Das machte früher jedes Amt. War zu einfach. Heute soll ich dafür einen Termin in der Sprechstunde vereinbaren, wo vor 2 Wochen nichts machbar ist. (Grundsätzlich, auch, wenn kein Corona wäre. Sog. “Laufkundschaft”, das hieß früher “Bürger”, kann nicht mehr einfach “so” vorbeikommen.) Bin aber schon in der dritten Vorgesetztenebene angekommen und frage dann gleich morgen, wer der nächste Vorgesetzte ist. Jeden Schwachsinn, erlassen von Gesichtselfmetern mit monatlich 5stelliger Gehaltsgröße, muss man nicht stillschweigend hinnehmen, manche Realitätsferne wollen gequält werden.
              – Das ist natürlich mein Kleckerkram. In übergeordneten Dingen werden wir im Bermudadreieck, bzw. Berlin, nicht gehört. Auch nicht, wenn täglich 10.000 dort ihren Unmut kundtäten. DIE schicken höchstens ihre Prügelkommandos.

              • B.Irne, Nobby hat ausschließlich seine eigene “Rente” und die seiner Gesinnungsgenossen gemeint, nicht unsere. Du bist ein Typ meines Schlags, weil Du genau so reagierst wie ich. Ich habe auch schon mal einem in gehobener Stellung im Rathaus sagen müssen, dass nicht der OB sondern ich, der Bürger, sein Chef bin. Dann kam die klägliche Anwort “ja wenn Sie das so sehen” genau wie in der Rechtsabteilung des Finanzamts, wo mich der Typ seinem Chef als “Steuerbürgerin” vorgestellt hat. Worauf ich ihm vor seinem Chef nachhaltig in die Parade gefahren bin, denn ich habe mich dann beim Finanzministerium beschwert. Seitdem waren die alle ganz freundlich. So gibt es noch mehr nette Geschichten in meinem Leben. Heute lache ich drüber, aber ändern werde ich mich nicht mehr. Ich wünschte nur, wir hätten viel mehr Menschen Deines Schlages, aber die meisten Deutschen sind Duckmäuser oder Radfahrer. Noch oben buckeln, nach unten treten. Bevor die in die Kiste hopsen bekommen die noch den goldenen Lenker.

  12. DER NÄCHSTE AKT:
    https://web.de/magazine/politik/bund-zielgenaueres-vorgehen-regionalen-corona-ausbruechen-34880586
    Kanzleramtschef Helge Braun hat bestätigt, dass die Bundesregierung bei regionalen Corona-Ausbrüchen Ausreisebeschränkungen aus dieser Region erwägt.
    *
    https://www.frankenpost.de/deutschlandwelt/brennpunkte/Kanzleramtschef-Mit-Ausreisesperren-Infektionsketten-finden;art2801,7314389
    zwecks “Infektionsketten” finden.
    *
    Das geht jetzt immer so weiter. Womöglich sind in Deutschland schon zig Millionen infiziert, zeigen aber keine Symptome.
    Das bekommt man sowieso nicht mehr in den Griff.
    Es wird immer wieder irgendwo Neuinfizierte geben.

    Auf dieser Basis kann man erneut Einschränkungen, Verbote und eine flächendeckende Corona-Testoffensive durchsetzen.
    Möchte mal wissen, welchen Plan A oder Plan B DIE haben, wenn dabei herauskommt, dass 5 oder 20 Millionen infiziert sind.

    • B.Irne.
      Dann rennen Sie ALLE mit runtergelassenen Hosen
      zu Ihren Ärzten und flehen Sie an:::::::::::
      Bitte um die alles erlösende Spritze !!!

      • @ wolfgang fubel:
        wg. “runtergelassenen Hosen”:
        So ähnlich denke ich das auch. Man giert nach einem vermeintlichen Erlöser. Wobei meiner Hausärztin davor graut, Pflichtimpfungen mit kaum getesteten Seren zu verabreichen. Sie wird das aus Angst vor Klagen, Gerichtsgängen und Folgekosten nicht tun. Sie meinte, überlegen zu müssen, ob sie (40 Jahre alt) ihre Praxis in D schließt und zurück in ihr Heimatland geht. Wegen der Gesetzesflut, täglich eintrudelnden Vorschriften, ewigen Krankenkassengedöns, hohen Betriebskosten, teilweise mickrigen Honoraren, mehr geforderten Sprechstundenzeiten, immer unwirscher werdenden Patienten die sich auf Gesetze berufen bzw. Klagen wegen jedem Müll androhen und anderem Schwachsinn aller Art “hoch 3”. Zudem würde ihr zunehmend die Freude am Beruf vermiest.
        Die Frau Dr. kann ich nur zu gut verstehen.

        AUCH wg. “ALLE rennen mit runtergelassenen Hosen” zu ihren Ärzten:
        Vom Bundesgesundheitsministerium gibt es DAVOR obendrauf für SIE noch ein Fläschchen
        “Glücksan Enthemmungstropfen”
        zur oralen Einnahme und für IHN eine Tube
        “Olga Casanova Cream d Amour”
        zur äußerlichen Anwendung auf der Haut.
        https://www.yapii.de/produktimages/213214.jpg
        Steigert die Vorfreude bei bevorstehenden Injektionen / Impfungen.
        Ein kleines “Dankeschön” im Voraus. Für´s Wiederkommen zur nächsten Schmutzimpfung.
        Lässt auch die Beliebtheit der CDU und Merkel weiter schnell anschwellen. Alles läuft auch für menschliche Laborratten “wie geschmiert”.
        Zur anschließenden Beruhigung empfiehlt der Bundesminister für Gesundheit die Gabe von “Klosterfrau Melissengeist” zur Beruhigung von Kopf, Herz, Magen und Nerven. Nimmt jedwede innere Unruhe!
        (Als Kind probierte ich das mal, die Flasche sah so hübsch aus; bin fast abgedreht, das Zeugs hatte über 80% Alkohol. Das Alkohol albern macht, erfuhr ich erst später. Nicht als Impfung geeignet.)
        *
        Glücksan??? u. a. >
        Werden wohl die Wenigsten kennen. Wurde früher mittels Kleinanzeigen in TILT-Zeitung, Wochenblätter, TV-Illus und Schmuddel-Versandhandel angeboten.

  13. die regierung hat sich total verrannt und kommt aus dieser versaubeutelten sackgasse nicht mehr heraus—die leute sitzen bei über 30ig grad in einer stickigen/aufgeheizten s-/u-bahn/busse mit einem total verkeimten tuch/maske vor der nase und bekommen kaum luft soetwas ist offene gewaltanwendung/nötigung, kein ehrenhaftes gericht kann das unter verhütung einer grippe-ansteckung für angemessen halten—wenn hier die gerichte nicht einschreiten machen sie sich selber wegen unterlassener hilfeleistung strafbar

    • 😉 Wann gehen Sie zum ehrenwerten Bereitschaftsrichter, bzw. zum Amtsgericht, oder der Staatsanwaltschaft? Ehrenwerte Richter unternehmen ohne Klage nichts. Die Nummer “Amtsgericht” ist zunächst auch kostenpflichtig.
      *
      Aber klar, die sind sozusagen mit ihrem Auto gegen eine Wand gefahren und reparieren nun ihre Krise ganz zu Trümmern. Zerschellt, aber als Untote immer noch herumwandelnd.
      Die Krise abblasen geht auch nicht, dann würden sie sich erneut bis auf die Knochen blamiert.
      Im Gegenteil, sie suchen nach Folgekrisen, um uns noch mehr zu dressieren. Vielleicht werden wir auch an die Maske gewöhnt. Südkoreaner, Chinesen, Japaner u. a. wurden schon daran gewöhnt und tragen sie seit Jahren täglich. Wir, “Volk deutsch”, sollten DIE als Vorbild sehen und es ihnen gleichtun. Wenn mal gerade keine Pipiviren verfügbar sind, dann ordnen sie halt Maskenzwang wegen hoher Feinstaubbelastung an.

  14. wenn jetzt im hochsommer einzelne kommunen das recht bekommen ihre einwohner zu hause einzusperren nur weil in einem betreib/altersheim u.ä. zu viel richtige bei der test-lotterie gezogen wurden, dann leben wir wieder wie im finsteren mittelalter wo man burgbewohner durch eine belagerung versucht hat auszuhungern/kapitulieren–kurioserweise hatten damals die burg-priester den hungernden burgbewohnern offiziell erlaubt nach belieben herumzuhuren, was sie eh taten aber nun sogar ohne reue—was könnten unsere landesfürsten denn neben dem kurzarbeitergeld noch gutes tun um die masse bei laune zu halten? ah ich weiß: kostenloses leitungswasser um sich ständig in der badewanne abkühlen zu können—nachfolgende generationen werden sich köstlich amüsieren über unsere erbärmlichen unterwerfungsorgien als sexersatz—das deutsche volk ist genau so dumm/ignorant wie damals die dekadenten römer und wird deshalb auch bald in den chinesischen sklavenhaltertsaat eingemeindet

1 Trackback / Pingback

  1. Leserbriefe zu „Mäßigung im Ton wäre schön. Über eine unnötig scharfe Abrechnung mit Impfkritikern“ – Die Welt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*