Psycho-Umbau des Staates setzt bei Kindern ein

Psycho-Umbau des Staates setzt bei den Kindern anSeuchenstadel: Das Seuchengeschehen will uns nach den Erkenntnissen der Schlausten in unserer Republik noch immer nicht so recht verlassen. Die ganz Schlauen blendet man dazu besser aus. Ganz im Gegenteil, man ist sogar noch unerlässlich bemüht, bereits die zweite Welle fernzudiagnostizieren und uns darauf vorzubereiten. Wenn Markus Söder das sagt, dann ist das Gesetz, er ist schließlich Kanzleramtsanwärter. Spätestens nach der Sommerpause, wenn unsere Regierigen alle wieder frisch und munter zu Werke schreiten, kann das UN-Heil fortgesetzt werden. Es wird keine Mühe bereiten, die herbstliche Grippewelle, kombiniert mit ein wenig Budenzauber, für diesen Zweck zu kapern. Da wird genügend Corona drin sein, man muss dann nur die Tests hochfahren. Allein die Fehlerquote reichte dann schon für einen erneuten Lockdown. Derzeit hält man die Gemeinde mit der täglichen Ziehung der R-Zahl, mehr schlecht als recht, aber panikträchtig, in der notwendigen Schockstarre und der sozialen Distanzierung.

Gerade letzteres ist ein ernstzunehmendes Problem für Kinder. Sie bekommen ein Bild vom Leben vermittelt, welches mit allen sozialen Normen bricht, die wir über die Jahrtausende frei entwickelt haben. Gelinde gesagt, wir ziehen uns durch diesen Seuchenstadel eine Generation von Psychopaten heran und sind am Ende womöglich noch stolz darauf, weil wir doch Leben gerettet haben. Leider nicht diejenigen, die die Kinder nicht mehr sehen können, vornehmlich Opa und Oma, die wir zu ihrem Besten in Isolationshaft genommen haben. Genau mit dieser Thematik befasst sich der Neurobiologe Gerald Hüther. Er geht in diesem Kurzbeitrag der Sache exakt aus dieser Perspektive auf den Grund:

Kinder als Virenschleudern

Es ergeben sich noch viel weitreichendere psychische Schäden, denen Gerald Hüther ebenso auf den Grund geht. Das RKI-Postulat hierzu war erbarmungslos wie unmissverständlich: die Kinder ähnliche Virenschleudern wie Erwachsene[Der LÜGEL]. Aus diesem Grunde wurden Kindergärten und Schulen geschlossen. Damit war das Schicksal für viele Kinder besiegelt. Insbesondere im Umgang mit Oma und Opa und eine neue Sportart wurde geboren, das “soziale Dis-Tanzing”. Nun gibt es durchaus gegenläufige Studien, die den alleinseligmachenden Erkenntnissen der Charité und des Herrn Drosten zuwiderlaufen. Hier kann man den Faden dazu aufnehmen: Uni Tübingen • Corona-Kinderstudie • Wohl keine Virenschleudern[Tagblatt]. Sicher es fehlt noch die Verifizierung, aber ein realistischer Eindruck entsteht dennoch. Drosten hat übrigens eine höhere Fehlerquote bei seinen Seuchen-Prognosen als diverse Fachkollegen, die in dieser Krise wohlwollend wie zweckdienlich ausgeblendet werden.

Ergo verbleibt es bei der aktuellen Wahrheitsallianz, die bislang das gesamte Pandemie-Geschehen dominiert. Das sind vorzugsweise das RKI, Drosten (Charité), WHO, John Hopkins-Universität und andere pharmafinanzierte Institute. Somit sind sie die Meinungsmacher und Akteure an vorderster “Wahrheitsfront”. Jene Front, die uns oh Wunder, auch unablässig die zweite Welle prophezeit. Das ist für dieses Seuchengeschehen übrigens genauso ein Novum, wie der bislang in Szene gesetzte gesellschaftliche Verlauf der Katastrophe. Die Uneigennützigkeit dieser Institutionen sollten wir ebenso wenig anzweifeln, wie die Wirksamkeit der wegen der Eile kaum zu testenden Impfstoffe. Ein schlimmer Finger wer Böses dabei denkt.

Kinder bekommen Selektions-Grundkurs

Da stehen offenbar ganz interessante Sachen auf dem Lehrplan. Sehr kreativ und und sogar noch ziemlich realitätsbezogen. Mit dieser herzzerreißenden  Aufgabe können die Pädagogen schon mal vorprüfen, wen die Kleinen im Bedarfsfall in die Hölle schicken würden. Auch eignet sich so ein Interview, für tiefergehende Analysen der Familien- und Freundesstruktur der Kinder (zum Ansehen mal draufklicken). Datenschutz scheint in diesem Fach keine Relevanz zu haben. Die Aufgabenstellung besteht darin, die Liebsten, im Wege der einzustudierenden Triage vorzusortieren … wen sie  mit Impfstoff Impfstoff retten (oder vielleicht auch umbringen) würden.

Dabei sind Impffolgen, Wirksamkeit und Nebenwirkungen natürlich zuvor nicht diskutiert und nicht Teil der Betrachtung. Es wird die ausschließlich die lebensrettende Wirkung impliziert, obgleich gegenläufige Erkenntnisse in der Realität das Bild nachhaltig trüben. Aber der Panik-Modus kommt vollends zur Geltung. Also, wenn dieser Netzfund kein übler Scherz ist, was zu hoffen wäre (die Herkunft war leider nicht zu verifizieren), zeigt es wie tief pädagogisches Gedankengut bei uns ggf. schon gesunken ist. An sich wäre so etwas im pädagogischen Betrieb undenkbar, aber in der heutigen Zeit und bei teils unterirdischem Lehrpersonal, muss man wohl schon mit dem Schlimmsten rechnen. Die planvolle Zerrüttung der Gesellschaft macht das möglich. Der nächste psychische Schaden ist bei ernsthafter Betrachtung einer solchen Aufgabe vorprogrammiert.

Kinder sind das Humankapital unserer Zukunft –  jetzt formen

Und das Humankapital ist das Konsumgut des Kapitals. Nun ist das Geschehen mit den Kindern, ausweislich der beschriebenen Weisheiten, größtenteils schon passiert. Somit sind die sich ergebenden psychischen Verwerfungen unvermeidliche Kollateralschäden, die man für das Überleben der Menschheit in Kauf zu nehmen hat? Zwar lassen sich psychische Schäden, außer für Pharmaunternehmen und Psychiatrie, nicht monetarisieren, aber auch das kann man schon als mächtigen Gewinn begreifen.

Abgesehen davon, werden diese Kinder, soweit sie diese Lektionen richtig gelernt haben, ihr inneres Selbst korrekt zu verleugnen, wie es Hüther beschreibt. Das macht sie sogleich zu besseren Staatsbürgern einer Kategorie, die derzeit, seitens der Eliten viel gefragter scheint. Die alte Garde der Selbstdenker und Besserwisser hat hier ausgedient. Wir brauchen für die Vorstellungen, die man sich für uns macht, mehr folgsames Personal. Nur so ist die Menschheit in der Masse so zu modellieren, dass sie nach neuesten, noch nicht so bekanntem Reglement, als Herde überlebensfähiger und produktiver wird.

Psycho-Umbau des Staates setzt bei den Kindern anVornehmlich geht es wohl um das Zurückdrängen des Individualismus einschließlich überbordender Freiheiten. Das sind alles Hemmnisse, die die maschinelle Be- und Verarbeitung der Menschen behindern. Die Freiheiten sollten besser nur ein Privileg derer sein, die diese Gesellschaft gerade so intelligent in diese Richtung modellieren. Abgesehen davon sind die bisherigen Verhaltensweisen der Menschen unökoligisch und umweltschädlich. Das ist inzwischen an jeder Ecke nachzulesen und sollte zumindest das kollektive schlechte Gewissen exponentiell fördern, quasi weitere psychische Schäden auslösen. Hier schließt sich der Kreis. Ist es doch eine geniale Idee, mit derlei Dis-Tanz-Übungen bei den Kleinsten anzufangen, denn sie sind die designierten Nachrücker in besagtem Verwertungsprozess. Will sagen, man kann gar nicht früh genug mit der unnatürlichen Manipulation des Nachwuchses beginnen. Genialer kann man sie gar nicht für den Unfug der Eltern in Haftung nehmen.

Psycho-Umbau des Staates setzt bei Kindern ein
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2505 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Man muss Kinder zu ökologischem, konservativem und spirituellen Verhalten erziehen. Die religiöse Erziehung ist falsch. Wir brauchen eine praxisorientierte Spiritualität gemäß C. G. Jung. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    • Hallo. Nein. In erster Linie müssen die älteren, die Gesellschaft sowas vorleben. Positive Vorbilder, damit fängt Erziehung an. Sich selbst erziehen , sich Ziele setzen, sich hohe Ideale setzen, kann der Mensch nur selber.

      • @ Falk Jando:
        Finde ich auch. Ältere sollten eine hoffentlich positive Lebenserfahrung, krtische Aspekte, Erziehung, Vermittlung der Gesellschafts- und Sozialstrukturen, von Fähigkeiten, Kenntnis von Verhaltensweisen, respektvollen Umgang miteinander, Bildung uvm. vorleben und weiter vermitteln bzw. vererben. Aber eben ohne rigorosen Druck eine nacheifernswerte Vorbildfunktion, oder auch nur Richtlinie, vermitteln, von der der jüngere Mensch profitieren kann. Eigene Ziele muss man sich setzen, um Licht am Ende des Tunnels zu sehen und sein Erfolgserlebnis zu haben, selbst, wenn es nur klein ist.
        Wenn man denn will.
        M. E. hat man sich bis ca. 2000 an solchen Werten orientiert, was nicht falsch war, wie die vorangegangenen Jahrzehnte bewiesen haben. Ab ca. 2000, 2005, begann die BRD staatlicherseits gefördert, zu verlottern was sich nach und nach auf die immer zielloser umhereiernden und teils orientierungslosen Jungen übertrug, die von der ansteckenden Krankheit “Faulenzia Fatalis” befallen werden. Am liebsten ein Grundgehalt für nix und dazu einen dicken Joint. Monday – Sunday for Bildungs-Punks auf dem Gender-Klo.

        Christ343 könnte versuchen, seine Erziehungsmaßnahmen bzgl. ökologischem, konservativem und spirituellen Verhalten in den vielen Ghetto-Wohngegenden und Schattengesellschaften zu vermitteln, in denen die 5 bis 25jährigen aller Coleur ganztags herumlungern, sich vollpumpen und vor sich hinrotzen.
        Resultat: Glimpflich ginge es aus, wenn die Typen sich mit verleierten Augen von ihm abwenden, um zum Getränkemarkt zu gehen. Wohl eher ginge es so aus, dass DIE ihn höflich auffordern Geldbörse, Smartphone und Markensandalen zu überreichen und ihm anschließend zum Dank trotzdem was aufs Maul hauen.
        😉

  2. Der Große Reset-Plan enthüllt: Wie COVID die neue Weltordnung einleitet

    “Es geht nicht darum, den Planeten zu retten, es geht nicht um Gleichheit, es geht um Kontrolle.

    Viele Jobs werden in Zukunft von Robotern erledigt werden. Sie werden Arbeit neu definieren, und was es bedeutet zu arbeiten. Sie wollen auch neu definieren, was es bedeutet Mensch zu sein und für Sie Ihre Rolle und Ihre Zukunft bestimmen als ein im wesentlichen transhumanistischer Cyborg, der in dieses neue Kontrollnetz integriert ist.

    Wir erleben in diesem Moment den kontrollierten Abbruch des gegenwärtigen Kontrollsystems, um diese neue, transhumanistische Agenda einzuleiten, dieses neue System der globalen Steuerung (governance), dieses neue, digitalisierte Kontrollsystem, in dem wir organisches Leben nicht mehr von künstlichem unterscheiden können. Wir werden nicht einmal Zugang zu unseren eigenen Gedanken haben oder wir haben Zugang und werden nicht in der Lage sein, unsere eigenen Gedanken und Emotionen zu kontrollieren; sie werden das für uns tun, weil wir in ihr Rastersystem (grid system) eingebunden werden.

    Das derzeitige System war nie für die Ewigkeit geplant. Es sollte nur lange genug halten, um die Menschheit zu verschulden und bis die Technologie soweit war, wie die Technokraten sie in ihren Visionen von der Zukunft gesehen haben. Und da sind wir jetzt.

    Glauben Sie, dass die Zentralbanken die Verantwortung für den Zusammenbruch des derzeitigen Systems übernehmen werden? Glauben Sie, dass die Regierungen Verantwortung übernehmen werden? Nein, der Virus wird es gewesen sein. Der Virus wird herhalten müssen um dieses alte System niederzubrennen, wir erleben es gerade, und aus der Asche wird dieses neue System entstehen.

    Glauben Sie, es ist Zufall, dass die Zentralbanken ihre neuen digitalisierten Währungen einsatzbereit haben, dass sie die globale Infrastruktur bereits seit Jahren aufbauen, um dieses neue digitale Finanzsystem zu ermöglichen, dieses neue digitale Finanzsystem der Komtrolle, das gerade für uns alle eingeführt wird? Gleichzeitig führen sie diese neuen digitalen Immunitätspässe ein, und der Plan der Vereinten Nationen für eine digitale Identität wird ausgerollt, finanziert von Bill Gates.

    Es gäbe noch viel mehr zu sagen, aber ich muss hier abbrechen.

    Die globale Regierung klopft an unsere Haustüre. Sie wird eingeführt mit COVID-1984 als Rechtfertigung, und wenn es nach denen geht, werden wir, die Menschen, danach kein Mitspracherecht mehr haben, was unsere eigene Zukunft angeht. Wir werden noch nicht einmal mehr ein Mitspracherecht haben, wenn es nach denen geht. Technokraten entscheiden gerade über die Zukunft der Menschheit, und stell dir vor: Die Zukunft der Menschheit wird ganz und gar nicht menschlich sein.”

    — Spiro Skouras

    “The Great Reset Plan Revealed: How COVID Ushers In The New World Order” – https://www.youtube.com/watch?v=X6pzXrEBqR0&t=19m44s

  3. Hallo. Nein. In erster Linie müssen die älteren, die Gesellschaft sowas vorleben. Positive Vorbilder, damit fängt Erziehung an. Sich selbst erziehen , sich Ziele setzen, sich hohe Ideale setzen, kann der Mensch nur selber. Was sich zur Zeit abzeichnet, ist ein Großangriff ahrimanischer Geister auf die Lebenskräfte, das steht dahinter. Schützen kann sich nur jeder einzelne, so gut es geht. Und wenn man es kann, auch die Schwachen und Gefährdeten. Die Technik ist, wie sie ist, man darf sich nur nicht an sie verlieren. Mit dem Kampf Aller Gegen Alle wird der fünfte nachatlantische Zeitraum zu Ende gehen. Wichtig ist, sich die Menschenwürde zu bewahren. Und Hass schüren nützt gar nichts. So wird die Welt auch nicht besser. Die Welt muss wiederverzaubert werden.

  4. Manchmal sagen [Die] uns ja die Wahrheit,

    aber die Presse verdreht es dann und schnippelt es falsch zusammen.

    Beispiel “Die Fällt” unter Panorama:
    „Das ist die Natur des Biests. Sie hören nicht auf, bis sie gestoppt werden“

    Jeder denkt da an die Bestien in Berlin und Brüssel, aber stattdessen werden wieder die Kleinsten mißbraucht und zwar Wortwörtlich!

    https://www.welt.de/vermischtes/plus209105133/Raetselhafter-Fall-Maddie-Das-ist-die-Natur-des-Biests-Sie-hoeren-nicht-auf-bis-sie-gestoppt-werden.html

  5. Schon die Kleinsten werden ab der Kita und in der Grundschule politisch und sozial agitiert und gedrillt. Begleitet durch multischrottturelle Maßnahmen, wie Teilnahme am Islam- bzw. Koranunterricht und Erlernen der arabischen oder türkischen Sprache.
    Den Eltern scheint das schei.egal oder gleichgültig zu sein. Oder sie schnallen es nicht, dass man ihre Kinder schneller von ihnen loslösen will und den Kindern immer mehr Rechte gibt. Während die Eltern mehr Pflichten auferlegt bekommen und unter Beweis stellen müssen, dass es ihnen möglicht ist, unter Einhaltung staatlicher Auflagen Kinder zu halten.
    Teile der Kinderarmee geraten zu neuen 68ern, Anarchos und Terrorkids, bzw. Nachwuchs für die staatlich gern gesehen roten SA-Schlägerkommandos.

    wg. ” … Seuchen-Prognosen … ”
    > Ein einziges Narrenspiel. Mittlerweile auch ersichtlich für den einfach gestrickten Betrachter.
    Berlin, München, Brüssel, London usw.. fanden am vergangenen Wochenende Demos wegen dem mutmaßlich durch Polizisten zu Tode gebrachten Afroamerikaner statt.
    5000 bis 20000 Demoteilnehmer je nach Stadt zu 40-60% unmaskiert und von Sicherheitsabstand gar nicht zu reden. Nirgendwo konnte die staatlichen Ordnungsorgane Ordnung schaffen, Maskerade geschweige denn Abstand durchsetzen. Sie hat es auch gar nicht erst wirklich versucht.
    > Aber in Brüssel, Paris und London entwickelten sich die “Kundgebungen mit Aktivisten” zu reinsten Straßenschlachten mit Angriffen auf die Polizei, die regelrecht flüchtete, bzw. in Paris von vorneherein “Asocial-Distancing” praktizierte und die Terrorkids gewähren ließ.
    Berlin und München nur kleinere Scharmützel. Hamburg größere Ausschreitungen Typ “Bambule” mit Schwarzvermummten und Antifa-Zubehör. Ebenfalls schritt die deutsche Wattebäuschenpolizei kaum ein. Die kommunistische Hilfspolizei hat Narrenfreiheit.
    > Ansteckungs- und Seuchengefahr” ist hier überall kein Thema mehr.
    Thema ist für mich, dass Asozialen- und Schnorrerkreise versuchen werden, die staatliche und gesellschaftliche Ordnung zum Zusammenbrechen zu bringen.
    > So – und dann will man uns erzählen, wie wichtig vor allem Abstand halten und Maske sind? Wir werden hier verar…. bis zum geht nicht mehr.

    > Wozu soll dieses App-Gedöns eigentlich gut sein, wenn es höchster Anonymität unterliegt???
    Das werden die evtl. infizierten und dauerhaft erfassten Kontaktpersonen merken (auch Nichtinfizierte), wenn Sie nach Datenfilterung und -auslesung Post vom Amtsarzt oder einen Hausbesuch bekommen; bzw. unter Zwang der Quarantäne usw. zugeführt werden.
    Oder ist die App mit den grünen und roten Feldern etwa doch nur ein “Hüpf, Hütchen Hüpf-Spiel”?,
    oder die mit der “roten Menschenfigur” ein “Box den Dieb-Spiel”?

    > Ja, der nächste Influenza Virus 2020 scheint evtl. auch schon in Vorbereitung. Vage wird hier und da angedeutet, dass der 2019-Virus Typ A Subtypen entwickelt, neue Viren-Linien B, C, D usw. erzeugen könnten. Mehr gabs noch nicht zu lesen.

    > China ist in Sachen Gefahrenabwehr aller Art schon 10 Schritte weiter. Damit sein Volk ein gesundes Volk bleibt in dem nur noch gute Menschen leben:
    Polizisten, Security, med. Personal, Feuerwehr, kommunale Parteifunktionäre usw. erhalten derzeit Brillen mit einem “Minicomputer” darin.
    Der erkennt Personen anhand der Biometriedaten mit Personenkennziffer, die etwas auf dem Kerbholz haben, die nicht Zug fahren dürfen, zu wenig Sozialpunkte haben und markiert sie in roter Farbe. Qualitätschinesen werden mit grüner Markierung angezeigt, Durchschnittschinesen mit weißer Kennzeichnung.
    Gleichzeitig hat dieser Minicomputer, Empfangs- und Sendemodul, einen Temperatursensor (“Fieberthermometer”), sowie ein Mikrofon.
    Dieser “Minicomputer” hat einen Durchmesser von ca. 1cm x 3-4 cm lang. Die Brille, wo er eingebaut ist, hat z. Zt. noch ein etwas dickeres Gestell.
    So kann man gesuchte Personen mit minimalen Aufwand schnell greifen.
    Kein Science-Fiction, sondern China 2019.
    Wie es auch uns geschehen wird.
    Für absolut optimierten Schutz und allumfassende Sicherheit!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*