Sachsen droht mit Enteignung von Kindern

Sachsen droht mit Enteignung von KindernWie DRESDEN den: Wir kennen die Thematik hinreichend das Tierwohl betreffend. Dort werden Halter von Tieren mit der Wegnahme derselben bedroht, soweit die Haltung nicht nach den allgemeinen anerkannten Richtlinien für das Tierwohl erfolgt. Das kann geschehen, wenn die Halter uneinsichtig sind, oder aber nicht über geeignete Voraussetzungen dazu verfügen. Jetzt spitzt sich diese Thematik im Freistaat Sachsen, mit Bezug auf in die Haltung von Kindern ebenso zu. Der Staat sieht sich in der Pflicht, soweit die Kinderhalter (ugs. Eltern oder Erzeuger) den Anforderungen des Staates nicht genügen.

Ob der Freistaat lediglich seinen Status, von “Frei” auf “Sklaven” verändern möchte, um in der Welt etwas zu gelten, kann heute noch nicht abschließend beurteilt werden. Zumindest aber, so wird vermutet, wollen sie ihren legendären Status der “Linientreue” mal wieder unter Beweis stellen. Ob der Betrachter das jetzt als Markenzeichen begreifen mag oder nicht, ist tatsächlich eine sehr individuelle Geschmackssache. Bislang ist allerdings noch kein anderes Bundesland in der jüngsten Vergangenheit, anlässlich des Aufbaus einer Seuchen-Diktatur, so weit vorgeprescht. Das sollte man zumindest wohlwollend im Hinterkopf halten.

Beim schwächsten Glied in der Kette ansetzen

Zugegeben, “Enteignung” hört sich irgendwie schrecklich an. Das sollten wir begrifflich ein wenig relativieren, um der hiesigen Betrachtung den Schrecken zu nehmen. Nach derzeit geltenden Doktrin sind die Kinder mehr oder minder ab (Er)Zeugung Staatseigentum. Jetzt geht es lediglich um die korrekte Haltung der Kinder. Sofern also die Erzeuger hier beispiellos bei der Erfüllung der Normen und Pflichten versagen, ist es nur folgerichtig, dass der Eigentümer der Kinder, diese selbst in Beschlag nimmt. Nur so kann er für eine linientreue und kinderhaltungskonforme Verwahrung des kostbaren Staatsschatzes Sorge tragen. Es ist dabei geübte Praxis zunächst die Schwächsten in den Würgegriff zu nehmen, um den Starken zu signalisieren, wer hier die Hosen an hat.

Sachsen droht mit Enteignung von KindernKonkret ist des das Kultusministerium in Sachen, welches in diesem Fall vorprescht. Sehen wir uns dazu die neuen Regularien an, die sich nunmehr unter krisenhaften Seuchenbedingungen ergeben und die eine besondere Sorgfalt beim Umgang mit unmündigem Staatsgut erfordern. An dieser Stelle kann man den Runderlass, mit der Ansprache an die Erzeuger, in Gänze bewundern. Name und Unterschrift haben wir aus Datenschutzgründen entfernt, damit dienstbeflissene Beamte sorglos weiterschlafen können. Für uns entscheidend ist die Seite 3 des Anschreibens, die wir explizit als Auszug rechts im Bild vorstellen. Für die komfortablere Ansicht der Drohungen ist es empfehlenswert einen Klick darauf zu wagen.

Die fürsorgliche Hand des Staates

Für linientreue und optimal seitens der Öffentlich-Rechtlichen vorbereiteten Erzeuger von Kindern, ist das Schreiben jetzt nicht weiter dramatisch. Sie können den Anforderungen der Behörden im Handumdrehen Genüge tun. Aus allen Wolken fallen da nur die Querulanten, die bislang immer noch der Meinung waren, die Erziehung ihrer Kinder, abseits der Schulpflicht, nach eigenen Vorstellungen realisieren zu können und nicht jede Abnormität des Staates mitmachen zu müssen. Genau für diese Zielgruppe scheint das Schreiben formuliert worden zu sein. Die dort schriftlich fixierten Anforderungen selbst muss man ja auch nicht weiter erläutern. Die sind selbstredend.

Spätestens ab dem Punkt, ab dem das Ordnungsamt dann übernimmt, sollten auch die kinder(er)zeugenden Renitenzbolzen in unserer Gesellschaft lernen, wo der Barthel den Most holt. Vielleicht sollte man eben diesen Menschen sogar noch den ergänzenden Hinweis auf das neuerliche Adoptionsrecht anempfehlen. Wer also seine Kinder noch zeitiger “entsorgen” möchte, dem bietet der § 1 des Adoptionsvermittlungsgesetz eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Kinder weit vor der (Er)Zeugung zur Adoption freizugeben. Damit erleichtert der Staat den Erzeugern der Kinder nahtlos den mentalen Übergang zu ihrer Rechtlosigkeit. Warum sollte der Staat dann nicht auch nach der Kenntnis einer Schwangerschaft, in Sonderfällen, die Bälger schon während der Schwangerschaft konfiszieren … ähm … zur Adoption freigeben oder anderweitig an sich reißen. Wir zitieren mal:

Sachsen droht mit Enteignung von KindernAdoptionsvermittlungsgesetz – § 1 Adoptionsvermittlung
1 Adoptionsvermittlung ist das Zusammenführen von Kindern unter 18 Jahren und Personen, die ein Kind annehmen wollen (Adoptionsbewerber), mit dem Ziel der Annahme als Kind.
2 Adoptionsvermittlung ist auch der Nachweis der Gelegenheit, ein Kind anzunehmen oder annehmen zu lassen, und zwar auch dann, wenn das Kind noch nicht geboren oder noch nicht gezeugt ist.
3 Die Ersatzmuttervermittlung gilt nicht als Adoptionsvermittlung.

Der allsehende und allesregelnde Staat

Letzteres korrespondiert überaus harmonisch mit den aktuellen Seuchengesetzen, nach denen die Menschen zwar keiner Impfpflicht unterliegen, aber ihre Grundrechte eingeschränkt oder ausgesetzt bleiben können, sofern sie ggf. erforderliche Impfzertifikate nicht vorweisen können. Auch hier sind noch interessante Verquickungen auf lange Sicht denkbar. Wenn eine Frau beispielsweise wegen ihres Impfstatus keine Entbindungsstation betreten darf, könnte schon mal ein mobiles Entbindungsteam vorbeischauen. Die vollführen eine galante und mobile Entbindung unter “Seuchenhygienebedingungen” in einem wunderschönen Seuchenschutzfahrzeug. Und die sogenannte “Leibesfrucht” wird dann unmittelbar in staatliche Obhut überführt. Vornehmlich wegen fehlender Zertifizierung der Erzeuger(in). Nur so kann Schaden von der Herde abgewendet und der Erdenneuling fachkundig durchgespritzt werden.

Spekulation vs. Realität

Zugegeben, das erscheint manch einem Leser hier und heute vielleicht etwas gruselig, absurd oder völlig hirnrissig. Aber sind wir doch mal ehrlich. Wer wäre nicht letztes Jahr noch als elende “Verschwörungssau” durchs Dorf getrieben worden, hätte er lauthals postuliert, dass wir im Jahr 2020 wie die dressierten Affen, alle über einen unbegrenzten Zeitraum mit Maulkorb umherlaufen würden? Entschuldigung, natürlich nur zum Schutz unserer Mitmenschen mit Mund- und Nasenschutz. Dies auch noch, wo dessen Anwendung eher kontraproduktiv zu sein scheint. Wenigstens noch Wochen bevor der Einsatz der Maulkörbe befehligt wurde, war dies der Fall. Aber als Dressurmaßnahme und stete Erinnerung daran, dass wir mit der weiteren Vergesellschaftung der Nutzmenschen noch lange nicht fertig sind, ist es ein ausgesprochen aussagekräftiges Menetekel.

Spekulation vs. RealitätLetzteres kann der Saat allzeit und locker mit einer zweiten und dritten Welle des SARS-COV-2 Erregers untermauern. Wir haben die Durchseuchungsrate so wunderschön gering gehalten (gemäß RKI Angaben immer noch im einstelligen Prozentbereich), dass wir problemlos Jahrzehnte von dieser Seuche partizipieren können. Oder anderes, sie kann nach Belieben (politisch) gesteuert werden. Es sei denn, Bill Gates erlöst uns mittels freiwilliger Impfungen. Also bitte keine Panik auf der Andrea Doria! Die Drohkulisse ist stabil, alles ist im Lot. Wer den allgemeinen Lautsprecherdurchsagen folgt, hat nichts zu befürchten. Derjenige ist würdiges und anerkanntes Mitglied dieser staatlich organisierten Nutzmenschherde. Insofern sind die Maßnahmen bezüglich der I-Dötze und ihrer Verwahrungsbefugten in Sachsen keinesfalls zu beanstanden. Sie passen absolut in das zutiefst kranke Zeitgeschehen.

Sachsen droht mit Enteignung von Kindern
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2574 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

48 Kommentare

  1. Wer es immer noch nicht realisiert hat, wir befinden uns in den gleichen Verhältnissen wie vor 1933 mit einer Ausnahme, die Bevölkerung hat darauf Null Bock. Der Kampf gegen Rechts ist gleichsetzen mit dem Kampf gegen das Judentum mit allen Nuancen und Schattierungen wie straffreier Zerstörung von Einrichtungen der Rechtspopulisten, mutiges Zusammenschlagen von Alten und Frauen, die ihre Meinung sagen durch die Mutti-SA auch freundlich, Antifa genannt. Gleichschaltung aller Medien, die jetzt auch noch Staatszuschüsse aus Steuermitteln bekommen und Parteien, die nur noch im Block abstimmen (quasi Blockparteien).
    Die Menschen sind per se verdächtig und werden deshalb vorsichtshalber zu Hause eingesperrt, weil Lager (war in der Diskussion) wegen der Masse zu umfangreich wären. Hierzulande werden diese Maßnahmen von einer deutschlandfeindlichen Regierung durchgesetzt und ein Impfstoff propagiert, der von jemand hergestellt wird, der die Menschenheit reduzieren will.
    Kinder gehören ab sofort dem Staat oder den grünen Päderasten, die mit den Kleinen machen können, was sie wollen. Es galt damals und heute nicht, der Führer hätte nichts gewusst. Die Spaltung der Gesellschaft ist eine unbedingte Voraussetzung für den Erfolg einer Diktatur.
    Das Vorgeplänkel war und ist eine Finanzkrise, ausgelöst durch Überproduktion (s. Marx) und am Ende mit einem Krieg, von denen beide Merkmale dem Kapitalismus systemimmanent sind. Nur Hitler war genauso ein Gegner des Kapitalismus, wie es auch Merkel ist. Der Unterschied zu nationalsozialistischen Partei des Dritten Reiches zu heute ist im Grunde nur, dass diesmal international agiert wird mit einem Internationalsozialismus, einem totalitären System (Diktatur) dem sich alle und jeder unterzuordnen hat. Der Hitlerfaschismus konnte dank der Russen damals von außen beseitigt werden, diesmal wird das nicht so einfach. Merkel und ihre Auftraggeber haben nur Angst vor dem Volk, das sie beherrschen wollen und das sich zum Teil widersetzt und wohlmöglich einig wird. Die Separierung in Hörige und Aufmüpfige hat bereits begonnen mit Maskentragen und weiter mit ungetesteten Impfstoffen.
    Verbreitet werden die Botschaften durch die absterbenden Medien, wie Fernsehen und Zeitungen und das ist auch die Hoffnung der Verteidiger der
    Individualität des Einzelnen, die genauso eine Berechtigung hat. Aber wer jetzt nicht aufsteht, muß zusehen, wie seine Kinder verschwinden oder Nachbar, Bekannte, Verwandte und irgendwann ist frau selber dran.

      • Vielen Dank dafür, aber liebe Annerose was machen Sie hier? Es kommt doch gleich der ZDF Fernsehgarten und da bekommen Sie wirklich alles geboten – im Gegensatz zu hier.

    • @Lallajunge:
      wg. “Mutti-SA” bzw. “Merkel-Jugend”:
      https://www.tag24.de/thema/coronavirus/stuttgart-coronavirus-demo-querdenken-711-teilnehmer-zusammengeschlagen-linke-toetungsdelikt-1519826
      Das ist eine gerne gesehene “politische” Hilfspolizei, deren Gewalt- und Zerstörungsaktionen man mindestens duldet. Angst wird ausgesäht. Menschen bleiben Demos fern.
      Evtl. doch mal angestellte Ermittlungen verlaufen im Regelfall im Sande. Eine asoziale, stets gewaltbereite, Terrororganisation, die jedoch einem Haldenwang, einem Maas unbekannt zu sein scheint.
      Manuela Schwesig sagte gar während ihrer Amtszeit als Familienministerin:
      „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“
      Und deswegen gibt es in D nur Rechtsextremisten und Antisemiten. Wobei man sich bei “Antisemiten” weigert, deren kulturelle / ethnische Herkunft transparenter darzustellen.

  2. Ich war gestern beim Griechen um die Ecke. Bei Einlaß mußte man einen Zettel ausfüllen, Formular und Stift lagen schon auf einem Tisch bereit. Ich dachte so bei mir, ok das Kasperle machst mit und um noch eins drauf zu setzen hab ich gesagt “ähm, wieviel Infizierte haben diesen Stift schon vor mir in der Hand gehabt? Ich möchte bitte einen neuen, unbenutzten”.
    Die guckten vielleicht doof und ich so “wenn schon, denn schon”. Schnell wurde tatsächlich ein neuer Kuli aus seiner Verpackung gepfriemelt und mir gereicht.
    Dann ging es ans Ausfüllen. Gut, Adresse hab ich hin geschrieben, aber da stand dann auch noch “Unterschrift”.
    Ich habe gesagt, daß ich auf keinen Fall unterschreibe. Ich setz doch meinen Servus nicht auf jedes Blatt, noch dazu bestückt mit meinen Daten. Da hinter mir die Schlange immer länger wurde, hat der Wirt gemeint, daß ich auch so rein kann. Ach wie gnädig. Aber wenn Kontrolle käme, wäre ich allein für verantwortlich und kann zur Rechenschaft gezogen werden. Ich meinte nur, na da soll mal einer kommen, dann aber…
    Aber das ist ja ein Dreck gegen, was ich da oben lesen muß, oha.
    Das sind keine Anweisungen oder Empfehlungen, das sind, wie du schon richtig schreibst WiKa, schlichtweg Drohungen und Erpressung. Ich bin entsetzt.
    Ich hab zwar keine kleinen Kinder mehr, aber da hätte mal einer von den Kaspern mein Kind “in Obhut” nehmen sollen, den hätte ich wegen Entführung angezeigt.
    Boah, ich darf gar nicht schreiben, was ich mit dem “Ordnungshüter” gemacht hätte, wenn der mein Kind angefasst und ggf mitgenommen hätte…hätte sonst die Menschenrechtsorganisation am Hals.
    Man meint immer, kann doch nicht schlimmer kommen, aber die Doldis setzen echt jeden Tag noch eins oben drauf. Da ist man echt sprachlos.
    Zudem, bin ich gar nicht berechtigt meinen Kind ein Attest auszustellen, bin ja kein Arzt. Da müßten sich echt alle Eltern dieser Schulen wehren und dieses Kasperletheater verweigern.
    Die können ja dann nicht alle Kinder heim schicken oder mitnehmen…
    Liebe Grüße aus Nürnberg

    • @ Frankenmary,
      sehe ich auch so.
      Würden die Eltern der Schulklassen sich geschlossen weigern,so würde das einen Riesenauflauf bei den zuständigen Familiengerichten geben,sollten die Behörden hier einschreiten.
      Ich habe den Artikel zu dieser Verordnung in den Wirtschaftsnachrichten gelesen-de jure gibt es für diese “Übergriffigkeit” keine rechtliche Grundlage.
      Also ihr lieben sächsischen Elternbeiräte,nun seid ihr gefordert,das geschlossen zu organisieren.
      Gerade die Ostdeutschen müssten doch aus leidvoller Erfahrung extrem aufmüpfig werden.
      Aber was noch nicht ist,kann ja noch werden 🙂

      • Der Inhalt der Verordnung wurde überarbeitet / aktualisiert:
        ” Das wiederholte Fehlen der Unterschrift kann unter Umständen auch ein Signal für häusliche Probleme, ggf. sogar eine Vernachlässigung sein, das heißt: der andauernden oder wiederholten Unterlassung fürsorglichen Handelns. In solchen Fällen kann in letzter Konsequenz gemäß § 50a Abs. 1 SächsSchulG die Einschaltung des Jugendamtes erfolgen. *
        https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/05/18/faq-gesundheitsbestaetigung/
        Ich hatte mich auch schon gewundert, warum das Ordnungsamt ggf. für die Inobhutnahme zuständig ist.

        Und um Haftungsfragen geht es auch nicht mehr.
        Natürlich.

        • @ B.Irne
          Danke für die Info,
          ab heute ist also das Kindeswohl nunmehr durch Unterschrift zu bestätigen!
          Das ganze hat aber trotzdem einen Haken,denn eine Verbindlichkeit wäre nur zu erreichen,wenn denn diese Formulare in den jeweiligen Landessprachen der Eltern ausgegeben werden.
          Kenne den Migrantenanteil nicht in Sachsen,wohl aber in BW.
          Die Kinderärzte wird es auch ” freuen”,denn nun muss ja jedes übliche Infektchen
          aufwendig abgeklärt werden.
          AAAAAAAAAAAber,ich hoffe hier wird ein Supereigentor geschossen.
          Die Kinderärzte haben sich in diesem Coronairrsinn bis dato nicht gross zu Wort gemeldet.
          Die Tatsache,dass es Kinder gerade bei grippalen Infekten und der Grippe selbst auch vermehrt trifft, (weiss jede Mutter mit durchwachten Nächten 🙁 )verweist logischerweise auf eine angeborene Immunität? auf das angeblichen neue Coronavirus.
          In den ersten 10 Jahren wird das Immunsystem trainiert,deshalb auch die Rotznasigkeit der kleinen Racker.Die Tatsache aber,das hier keine Gefährdung und sogar Symptomlosigkeit vorliegt,wirft wissenschaftliche Fragen auf.
          Komisch-die Fragen wurden nie gestellt ,was aus meiner Sicht total unlogisch ist.
          Der Kaiser ist nackt-und hier werden wohl gerade die Kinder dies auch ausrufen können.
          Ich hoffe sehr,dass der von Prof.Bahkdi und anderen Fachleuten ins Leben gerufene Verein hier tätig werden wird.Aus der Nummer kommen Drosten, RKI und Spahn und Konsorten so schnell nicht wieder raus, da bin ich zuversichtlich.

          Soeben erschien eine Schlagzeile aus Südafrika-2 Tage altes Baby an Corona verstorben-die Mutter war infiziert.Erst in der weiteren Zeile war zu lesen,Frühgeburt,Lungenkomplikationen.Tja das ist leider bei Frühgeburten immer die Komplikation,da die Lunge nicht ausgereift ist.
          Auch da wird sich jeder Kinderarzt an den Kopf fassen müssen….

    • Mary,
      gemäß den Gesetzen des Denunziantenstaatls hättest du den Namen deines Nachbarn in die Liste eintragen müssen. Dann wäre dir die Unterschrift sicher leicht von der Hand gegangen.

      • Hallöchen merxdunix,

        ich mag einige negative Eigenschaften haben, aber Denunziantentum gehört nicht dazu.

        Zudem hätte ich dann beim Wirt für noch mehr Verwirrung gesorgt, wenn ich mit Schorsch unterschrieben hätte, obwohl ich eindeutig ein Mariechen bin 🙂

        Liebe Grüße aus Nürnberg

  3. Der Kommentar, wie immer, ausgezeichnet, Inhalt und Form. Unnötig, sich zu fragen in was für einer Welt wir eigentlich leben. Dumme Frage !

    Immer noch nicht bemerkt ? Kläre gerne auf : in dem, nach dem Ableben versprochenen, exklusiven Urlaubsparadies… der Hölle „ auf Erden“. Nebeneffekt : Erderwärmung !

  4. Hat zuletzt Margot Honecker als Ministerin für Volksbildung der DDR gemacht. Von IM Viktoria der Stasi alias Anetta Kahane kam auch mal ein solcher Vorschlag. Das Tal der Ahnungslosen ist heute das gesamte Wessiland, wo man sich für die Geschichte der DDR und für das, was falsch gelaufen ist, nicht die Bohne interessiert. Siehe die Doping-Vorwürfe, das Geschrei gegen Rußland. Als ob es das unter Erich Mielke niemals bei uns gegeben hätte!

  5. Wer jetzt noch nicht kapiert wo wir wider angekommen sind, dem ist nicht zu helfen.
    Und das ausgerechnet unser Sachsen hier den August gibt, wundert mich auch nicht. Haben wir doch einen 100igen Merkel-Clon als Ministerpräser. Gleicher Tonfall, gleiche Gesten, gleiches geistloses Gelaber.
    Das im sonst so aufmüpfige Sachsen….
    Und noch ein Wort zu obigen Kommentar von @Lala Junge:
    Sowohl 33 als auch nach 47 im Osten, eben so wie heute unter Merkel, konnten sich Regime etaplieren, nicht weil alle fanatisch jubelten, sondern weil 10 % (bezahlte?) Fanatiker
    10 % Aufmüpfige Mundtot gemacht haben und 80 % sich ängstlich wegduckten.
    Auch wenn täglich tausende auf Demos gehen.
    Man hat es vielleicht geschafft den Linken Apparat etwas zu überrumpeln mit den spontanen Demos und dem unerwarteten Wiederstand. Die linke Diktatur reagiert bereits wie auch diese Beitrag zeigt. Man geht brutalst gegen (vor allem alte) Demonstranten vor und hat nicht einmal Respekt vor DDR Dissidenten. Bald wird es Anti Aluhut und Anti Esoterik Demos und Konzerte geben. Auch die SA , Kampfgruppen,heute genannt Antifa, wurde schon mobilisiert und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die ersten gewaltsamen Corona Toten zu beklagen sind.. ..

    • @Anton Vogel:
      wg: “100igen Merkel-Clon als Ministerpräser. Gleicher Tonfall, gleiche Gesten, gleiches geistloses Gelaber.”
      > Das wäre doch was,
      DER neue Kanzlerkandidat
      aus dem Osten! Sich präsentierend als Mann des Volkes. Ein Mann der Tat. In Wanderstiefeln im Erzgebirge, Pulle Radeburger in der einen und eine Knackwurst in der anderen Hand.
      Ganz unverhofft auftauchend, an den anderen Wettbewerbern vorbei, und lässt sich dann kanzlern. 😉
      (So wie man die v. d. Leyen über Nacht in die EU-Spitzenposition implantiert hat. Wozu noch wählen gehen? Einst die beste und engste Freundin der Merkel. Das könnte auch ein Kretschmer schnell werden.)

      > Aber von wegen “geistloses Gelaber”:
      Unterschätzt den Kretschmer mal nicht!

      Der vorherige MP Tillich war ein Windbeutel, von dem man nicht wusste, ob es ihn noch gibt oder nicht. Stocksteif wie aufgezogen, emotionslos redend. Wenn er denn mal in Erscheinung trat. Man sagt, dass er in 5 Jahren 4x öffentlich redend aufgetreten ist und ansonsten gerne Blockflöte spielte. Ungefähr so interessant wie ein Zweittakt-Trabant war der.

      Auch hat Kretschmer ein völlig anderes Auftreten als die Merkel.
      Ob das nun echt ist, oder nicht, ob Merkel-Klon oder nicht, spielt zunächst keine Rolle. JEDOCH:
      König Michael-August der IV von Sachsen zeigt Offenheit und Bürgernähe bei seinen Auftritten, geht in Firmen und unters Volk, beantwortet sogar individuelle schriftliche Anfragen von Bürgern, wenn er dies z. B. im TV oder auf der Straße angeboten hatte. Freilich wird er von den Medien auch in wirkungsstarken Posen präsentiert. Etwas was bei Merkel nicht gelingen will, egal welches Objektiv man vorne aufschraubt.
      Der verkauft sich zudem “kumpelig”, was Viele mögen, ist auch recht schlagfertig und hat meistens eine (ziemlich) passende Antwort parat. Dort wo andere MP mit “kein Kommentar” vorbeirennen.
      Und: er muss sich nicht sonderlich verstellen, um sympathisch und seriös zu wirken.
      Also alles das, was die Merkel nicht ist und kann. Auch deswegen liegt sie schließlich in der Beliebtheisskala mit 68% ganz weit oben.

      Beachtlich ist z. B., dass Kretzschmer seine Regierungskoalition mit Grünen und SPD, recht “leise” geschmiedet hat. Ohne Gekeife, Nötigungsversuche, Drohungen, Beschimpfungen und Schuldzuweisungen, wie es bei anderen Länderregierungen üblich ist.

      Das sind vom Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit her manche Pluspunkte. Und darauf fahren viele Bürger ab. Von DEM wird man noch hören.

      Setzte sich sogar über das “Kontaktverbot” zu Putin hinweg, besuchte ihn und lud ihn als strategischen Partner ein.
      Andere Merkel-Vasallen wagen sich derartiges nicht.

      Die sächsischen Lullis von SPD, FDP, Grünen und Linken sind meilenweit davon entfernt einen geeigneteren MP-Kandidaten aufstellen zu können.
      Die AfD verzichtete gleich auf die Aufstellung eines MP-Kandidaten, weil dieser sowieso nicht gewählt werden würde. Nicht einmal das Amt des Klempners im Heizungskeller des Landtages würde er erhalten.

  6. Wer also bei seinem Kind, oder irgendeinem anderen Familienmitglied, Symptome von Corona erkennt, kann damit sein Kind vom Schulzwang befreien. Und es so vor der staatlichen Dressur, zum willigen Arbeitssklaven, schützen. Ist doch annehmbar. So hat Corona auch was Gutes!

    • August,
      da hast auch du offensichtlich etwas gründlich falsch verstanden. Also nochmal für dich und alle Verunsicherten: Kinder ohne Erkältungssymptome müssen weiterhin in die Schule, Kinder mit Symptomen nun jedoch nicht mehr zum Arzt, sondern besser gleich zum Jugendamt.

      • Ganz so schlimm isses auch nicht. Zum Jugendamt müssen sie nur dann, wenn die Eltern sie mit Symtomen in die Schule schicken und am Nachmittag “vergessen” sie wieder abzuholen. Wenn sie sowohl das als auch den Hinweg vermeiden wollen, liegt August schon gar nicht so falsch.

  7. Sorry, dass die Antwort erst so spät kommt. Dein Kommentar war so klein, dass ich ihn bis eben tatsächlich übersehen habe. Aber ich wollte auch mal jemanden verteidigen.

  8. @ FrankenMary:
    > THEMA KINDER WEITER UNTEN!!!
    Wegen Anwesenheitserfassung im Restaurant zunächst nochmals dieser Link:
    https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/dsgvo-gaestelisten-in-der-gastronomie-zu-zeiten-der-corona-pandemie/
    Alls nur zur Steigerung von Schutz und Sicherheit!
    Man beachte z. B. Wortwahl “HAT” in der DSGVO-Erläuterung.
    “HAT” bedeutetet Zwang.
    > NTV heute: 4 von 6 Befragten bzw. Restaurantgästen füllten die Anwesenheitskontrolle gehorsam und sogar lachend aus. “Das Festhalten möglicher Infektionsketten ist richtig …”.
    Zwei das Restaurant vermeidende Passantinnen ließen wissen, dass ihnen diese Art der Datenerfassung zu weit geht.
    *
    > Für noch mehr Schutz, Sicherheit und Wohlwollen des Staates sind die Deutschen nun einmal überwiegend bereit, alles zu tun und verzichten dafür überwiegend auf Nachdenken, Fragen, Rechte und Freiheiten.
    Macht somit 41% Zustimmung für CDU und 68% finden Merkels Arbeit toll.
    Sieht der Staat, dass immer mehr Schutz und Sicherheit akzeptiert wird und Beschränkungen nahezu klaglos hingenommen werden,
    SO SETZT ER IMMER WIEDER NOCH EINEN OBEN DRAUF.
    Nickt der Bürger auch das ab, so folgen alsbald weitere Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen. Z. B. irgendwann die Verpflichtung zum Tragen einer mittelalterlichen Pestmaske?:
    https://trift.org/wp-content/uploads/2014/04/20140425_diary107_deutsches_medizinhistorisches_museum_ingolstadt_michael_kowalski_schnabelmaske.jpg
    Ziel?: Bürger, ihr dürft nicht mehr wählen, das Infektionsrisiko ist zu hoch. Das Krisenkabinett sieht sich verpflichtet und ist ermächtigt die Regierungsgeschäfte für vier weitere Jahre zu führen. Ohne Wahl.
    Das traue ich denen zu, so höchstfürsorglich wie sich der Staat derzeit präsentiert.
    > Der deutsche Untertan will sich als vorbildlicher Demokrat zeigen und verzichtet deshalb weitgehend auf Widerrede, um nicht zur Volksgruppe “Mischpoke”, “Allianz der Schwachsinnigen”, “Nazi / Rechtsextremist / Rechtspopulist”, Antidemokrat u. a. gezählt zu werden.
    > Würde das Tragen von Ballettanzügen, da diese besonders virusabweisend sind, verordnet, so würden sicher manche Mitmenschen hineinschlüpfen. Um ein Stückchen mehr Sicherheit zu erwerben.
    > Binnen 1 Woche verfügen bei uns einige Gastwirte sogar über ein Progrämmelchen auf ihrem PC, worauf jeder Gast mit nicht nur mit Namen, Adresse, Unterschrift (Signature Pad), sondern auch mit Eintritts- und Verlassuhrzeit erfasst wird. Sein Bewegungsprofil wir immer transparenter.
    Bei Erfolg, wer würde sich das nicht wünschen, wäre diese Art der Anwesenheitsliste z. B. auch bei Tankstellen, im Zoo, im Kino und in allen möglichen Geschäften umsetzbar.
    Ohne Eintrag in Besucherlisten wird irgendwann einfach kein Zutritt mehr möglich sein.
    Bei Verweigerung vielleicht noch Urin-/Drogentest, Entzug der Bürgerrechte, Beugehaft oder MPU gefällig?
    > Nebeneffekt derartiger “Vereinbarungen” ist außerdem, dass im Schadenfall sämtliche Verantwortung und Haftung auf den “Gast” übergeht. Durch ausfüllen und unterschreiben gehen Sie eine Vereinbarung, oder sogar Vertrag ein.
    >>> @ THEMA SCHULKINDER >>>
    So ist es auch bei o. a. Schulkindern. Die Eltern haften bei evtl., auch angedichteten / unterstellten Schadenfällen für alles. Das Königreich Sachsen samt König Michael-August IV, seine Le_e_rer, Ämter und medizinischen Einrichtungen sind hierdurch von allen Pflichten, Klagen und Kosten befreit.
    > König Michael-August IV. von Sachsen ist schlau. Er verwertet die Inhalte des GG Art. 6, das SGB VIII §42 u. a. sicher so, dass er diese zu seinen Gunsten auslegen kann. Seine Höflinge wissen das entsprechend zu gestalten.
    Lag diesem Schreiben eigentlich auch eine Rechtsbehelfsbelehrung bei?
    Vernachlässigung + Überforderung der Eltern lassen sich jedoch oft einfach konstruieren.
    Mit derartiger Schundliteratur, also GG, SGB u. a., beschäftigen sich sicher die wenigsten Bürger. Was will man schon mit solch großen Bergen langweiligen Buchstabenmülls, den die meisten Mitmenschen sowieso nicht verarbeiten können?. Deshalb sind Eltern dann bei Erscheinen derartiger Pamphlete inkl. deren Tragweite empört.
    > Das GG ist das Buch, das z. Zt. einige auf Demos mit sich herumschleppen. Auf vermeintliche Rechte pochen sie. Wer genau zwischen den Zeilen liest, der wird jedoch feststellen, dass es sich vielmehr um ein Pflichtenheft für den Bürger handelt, welches dem Staat jedoch bei Bedarf alle Freiheiten lässt.
    Ein “Recht haben” bedeutet eigentlich nichts. Ein “beanspruchtes Recht wirklich erhalten” ist ein ganz anderes Thema. Besonders in D.
    > Ferner orientiert man sich bereits heute innerhalb der entscheidenden politischen Kaste an den 2020 zu entscheidenden Grundgesetzmodifikationen der Person Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Justizministerin Lambrecht. Ihre Artikel 6-Modifikationen “Erweiterte Kinderrechte”, also “Verminderte Elternrechte”, setzt sie nach jahrelangen Drängen von Eltern, Rot-/Grün-und Knallköppen, Kahane % Co. sowie diversen Kinderschutzorganisationen endlich um. Sie wurde von “Erwachsenen” dazu beauftragt.
    So formt man kleine Tyrannen, zerstört Familien und orientiert schon kleine Kinder in Richtung der staatlichen bzw. politischen Zielsetzung. Nur so kann die frühkindliche Bildung demokratisch gestaltet werden, sagte Giffey einmal.
    Dadurch kommen wir dem 100%igen Schutz für alles wieder ein Stück näher.

    Doch sind derartige Schutzmaßnahmen für Überpolitiker u. a. immer noch nicht genügend. Es wird gewünscht, dass man sich am “Kinderschutz- und -mitsprachemodell Norwegen orientiert, welches mannigfaltige zusätzliche Möglichkeiten für die staatliche Inobhutnahme von Kindern vorsieht.”
    (Einfach mit den Begriffen
    Kinderschutz Norwegen
    Norwegen Kinderrechte
    googlen)

    Kahane – Giffey, da war doch mal was?
    Ene Mene muh und raus bist du:
    https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/kita_internet_2018.pdf
    U. a. geht es um “völkische Kinder”:
    “Gleichzeitig gibt es keine sogenannten Disziplinprobleme, diese Kinder scheinen besonders ‚gut zu spuren‘. Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet.”
    (Ferner sollen Kinder ermuntert werden, dem Pädagogen mitzuteilen, wenn es im Elternhaus Meinungsverschieden- und Ungerechtigkeiten gibt. U. U. könnte dies dann ein Anlass sein, die Eltern zu einem persönlichen Gespräch einzubestellen. Denunziation der Eltern!)

    > Noch etwas war da, was der Deutsch Bundestag am 20.05.2020 beschlossen hat.
    Die künftige Co2-Bepreisung war bekannt. Das reichte nicht. Das Bundeskabinett bringt am Mittwoch den auf Drängen der Grünen - erhöhten - CO₂-Preis für Sprit, Heizöl und Erdgas ab 2021 auf den Weg.
    (Merkel 13.05.2020: VORERST keine Steuererhöhungen geplant!)
    Derartige Dinge gehen im Corona-Wahn völlig unter.

  9. Ich kann es nicht oft genug sagen: die Deutschen sind im kulturellen Vergleich wissenschaftlich nachgewiesen “Unsicherheitsvermeider” Zur Erklärung: https://www.ikud.de/glossar/kulturdimensionen-geert-hofstede.html In der Mehrheit wird hier Sicherheit über Freiheit gestellt. Da hilft weder Wunschdenken noch Lamentieren. Die einzigen echten Alternativen sind: entweder mit dieser “Macke” der Deutschen zu leben, oder dorthin auszuwandern wo es etwas lockerer zugeht.

      • Wenn man sich so in der Welt umschaut, scheint alles so seine Vor- und Nachteile zu haben. Es kommt natürlich immer drauf an wie man Lebensqualität definiert. Ob man da eher den wirtschaftlichen Erfolg in den Mittelpunkt stellt, oder aber Lebensfreude und so etwas wie ein „easy going“.
        Es gibt etliche Länder (z.B. Deutschland, Japan) die fahren mit der Unsicherheitsvermeidung wirtschaftlich ganz gut. Es gibt aber auch andere (z.B. Russland) bei denen das nicht der Fall ist.
        Wer Spaß dran hat kann mit dem folgenden Link so ziemlich alle Länder in allen Dimensionen miteinander vergleichen und dann seine Schlüsse ziehen. https://www.hofstede-insights.com/country-comparison/germany/

          • Materiell gesehen hast du vollkommen Recht. Aber er fühlt sich sicherer so (auf die deutsch-internen Maßnahmen bezogen). Falls du auf die 500 Mrd. anspielst, würde ich sagen erklärt das einen Teil, aber nicht alles. Die meisten Deutschen haben gelernt mit Europa zu leben und haben Angst, dass es wieder auseinanderbricht wenn man die Schwachen nicht unterstützt. Vielleicht auch gerade weil dann jede Menge Schecks platzen würden. Und außerdem wird da im Moment gerade mit Summen jongliert, die die 500 Mrd. eher harmlos aussehen lassen.

              • Hab ich mir vor ein paar Tagen angesehen und erstaunlicherweise sogar komplett (ist ja nicht gerde kurz). Und ja, der Mann liegt in den meisten Punkten richtig. Bauchschmerzen hatte ich nur mit Aussagen wie “PV und Windkraft ist Unsinn, unökonomicher kann man Strom nicht produzieren”. Hab selber eine Anlage und kann das so nicht bestätigen. In dem Zusammenhang frage ich mich, wer die EEG-Umlage von 520 Mrd. eigentlich einsackt. Ich habe keine Förderung erhalten und das Finanzamt will von mir sogar noch Steuern für selbst produzierten und verbrauchten Strom. Da haben sie jetzt auch schon die Finger in der Subsitenzproduktion drin. Ich kann da also noch einen draufsetzen.

              • FidiK, das Finanzamt weiß schon wo man Kohle abgreifen kann. Ab und zu schaue ich “Zuhause im Glück” und freue mich, dass den Familien, die es bitter nötig haben, geholfen wird. Allerdings passt das dem gierigen Finanzamt nicht https://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/familien-sollen-nach-zuhause-im-glueck-teilnahme-tausende-euro-zahlen-gibt-es-doch-noch-hoffnung-auf-ein-happy-end-id214670403.html
                Hier ist noch so ein Fall: Zitat “Keine Pfändung von Corona-Soforthilfen wegen alter Steuerschulden
                Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass eine Kontenpfändung des Finanzamts, die auch Beträge der Corona-Soforthilfe umfasst, rechtswidrig ist.”
                Deutschland ist ein Land in dem andere gut und gerne leben, nur die eigenen Bürger nicht.
                August, die AfD-Werbung kann man vernachlässigen, es geht um die Mär vom reichen Deutschland. Ich hoffe die vier Staaten bleiben hart und lassen sich nicht von MerCron unter Druck setzen und das Konstrukt EU (Euer Untergang) fliegt endlich auseinander.

              • @Heidi
                Nun ist die Sendung komplett abgesetzt. Ist aber auch naiv anzunehmen, dass nicht auch das F.A. Interesse an solchen Sendungen hat 😉 . Zumal es wohl im RTLII- Vertrag explizit stand, dass die Teilnehmer selbst für die korrekte Angabe der Renovierungsleistungen als Einkommen verantwortlich sind. Man sollte eben auch das Kleingedruckte lesen.
                “Schon beim Renovierungs-Vorgänger „Einsatz in vier Wänden“ mit Tine Wittler war vor gut 5 Jahren das böse Erwachen für die Kandidaten gekommen: Nachzahlung von Einkommenssteuer, weil das Finanzamt die Fernseh-Leistungen als Einkommen für die Teilnehmer an der Show wertete. Seit 2013 wird diese Sendung nicht mehr ausgestrahlt.“ (moneycheck.de)
                Aber, die Einschaltquoten= € sind einfach zu verlockend, als auf solche Formate zu verzichten.

              • Ist mir schon klar, Petra. Ich fand es nur einen Hammer, dass man bei Menschen, die schon durch schwere Krankheiten oder Verluste gestraft genug sind und somit mehr oder weniger in einer Ruine leben mussten, zugreift und bei andren mit milliardenschweren Konten in Steuerparadiesen beide Augen plus Hühneraugen zudrückt, weil man selbst mit im Sumpf steckt. Würden die betroffenen Leute zu unseren “Gästen” gehören würde kein Hahn danach krähen.

      • “Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety” Benjamin Franklin (Diejenigen, die die wesentliche Freiheit aufgeben würden, um ein wenig vorübergehende Sicherheit zu erwerben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit”)

  10. Es wird immer klarer, uns wird erzählt:
    Die Politiker sind die Diener des Volkes.

    Nur die Wirklichkeit sieht etwas anders aus:
    Da leben die Politiker in einer Parallel-Gesellschaft. Sie sind Hilfskräfte von Herrschern in Hintergrund, die unsere Lebensarbeitsleistung über vielfältige Mechanismen aussaugen. Organisationen wie Finanzämter, Medien, NGOs mit ihren Denkfabriken stabilisieren dieses System.

    Die gute Frage ist: Wollen wir das?
    Ich glaube, die Meisten wollen kein fremdbestimmtes Leben, auch schadet es der Entwicklung der Gesellschaft, der Menschheitsfamilie.

    (Natürlich gibt es in jeder Familie, auch der Menscheitsfamilie, schwarze Schafe, Faule, Dumme, Kriminelle usw. – überall. Aber dazu brauchen wir eigene Vor- und Weitsicht und nicht Böcke die wir zu Gärtnern erwählen)

    Aber was kann man gegen universelle und globale Sklaverei tun?
    Wenn jemand sagt “das Recht der Sklaven ist es zu schweigen. . .”
    Dann ist das nicht meine Meinung.

    Ich sehe da nur 3 (gleichzeitig zu gehende) Auswege:
    • Einmal die Bewusstseinsbildung über solche Probleme (u.a. mit QPress).
    • Dann an der “Entwaffnung” der Meinungsdiktatoren indem man deren Alimentation verweigert (u.a. indem man sich die “Demokratieabgabe” erspart und auch andere Steuern “bekämpft”, viel wirkungsvoller als Demos und Petitionen!)
    • Letztlich der Verzicht auf die Handlanger der Herrscher bei der nächsten Wahl.

    Eigentlich gibt es keine Probleme, – nur Lösungen die noch nicht gefunden sind.

      • Hi Heidi, ich speicherte mir mal den Link in meiner digitalen Bibliothek. Die Stromkonzerne sind leider nicht die direkten Befehlsgeber der Politiker. Und auf deren Bezahlung haben wir kaum Einfluß. Auch ist Strom eine Art Basis-Lebensmittel, leider.

        An der Strombörse hat Strom mitunter einen negativen Preis. Warum profitiert davon nicht der Verbraucher? Wieso kostet Stron in Frankreich (nachts) manchmal nichts und sonst of nur 0,08 €/kWh, in Texas umgerechnet auch unter 0,10 €c? Für die Industrie ebenfalls deutlich weniger? Wer ist für diese Preise verantwortlich? Ohne NGO-hörige Politiker ginge es uns etwas besser. Wobei nicht alle NGOs zu verurteilen sind.

        Aber die DUH hat ein Etat von 40 Mio €. Ist ein Ableger wovon?
        Und das PHI erhält aus unseren Steuern über 10 Mio€/Jahr. Für was? Bunte Grafiken auf dem Fundament einer Klimathese die 1909 (von Woods – las ich mal) widerlegt wurde. Wieviel Mio € erhielt die im Geld schwimmende Amadeu-Antonio-Stiftung allein aus von Schwesig als sie noch Familienministerin war? Wie groß ist der Schaden durch Linke und Grüne? Sowohl der Sachschaden als auch der durch sonst vermeidbare Polizei-Arbeit. Alles nur nicht bekannt, weil es in Mainstreammedien nicht durchkommt (und weil Fragen wegmoderiert werden).

        Der Haufen Unrat den es in D gibt, ist leider so groß, daß ihn ein Einzelner garnicht mehr überblicken kann. Wir haben einen Augias-Stall der nur noch durch eine große Durchflutung zu säubern ist (was sogar der WiWo in den letzten Tagen auffiel, – leider nicht gespeichert).

        Die Dinge beim Namen zu nennen ist gut. Aber TE, QP, Ken usw haben zwar ein paar tausend Leser. Nur ein Regime wie Merkel wird durch Mainstreammedien und Millionen Gutgläubige am Leben erhalten. Ich bin sicher, irgendwann kommt ein Moment wie in der Erzählung “des Kaisers neue Kleider”. In Moment bin ich jedoch eher verzweifelt.

        • Ich pflichte Deinem Beitrag voll und ganz bei. Allerdings finde ich es eine Unverschämtheit, dass eine Branche, wie die Windstrombranche, die noch nie auf eigenen Füßen stehen konnte und von Tag 1 subventioniert wurde, nicht fallen gelassen wird. Jemand, der sich am Markt durch Eigeneinnahmen nicht behaupten kann, gehört weg. In dem Fall regelt es der Markt. Vattenfall ist ein schwedischer Staatskonzern und durch diese Umlagen, die die kassieren, unterstützen wir indirekt den schwedischen Staat. Das ist nur ein Beispiel von vielen. Wenn wir den Augiasstall richtig durchspülen ist die Ostsee trocken gelegt. Immerhin haben die “Länderfürsten” Merkel mal ausgebootet https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87937366/kretschmann-zur-virus-krise-corona-politik-wird-alleinige-laendersache.html

          • Ja, Windenergie ist sehr problematisch.

            Der einzige Vorteil: es macht uns etwas unabhängiger vom ausländischen Öl.
            Für Strom fehlt leider eine Speichermöglichkeit (Schäuble lehnte eine steuerliche Entlastung als Förderung von wenigstens einigen Pumpspeicherkraftwerken definitiv ab). Und es gibt riesige Umweltbelastungen mit einem Rückbau nach ca 20. Jahren: sowohl bei den tonnenschweren (Carbon-Kunststoff) Flügeln als auch beim (normal unsichtbaren aber riesigen) Betonfundament. In BaWü soll angeblich jedes Windrad die dortigen Umweltauflagen (z.B. Ersatz-Wald-Pflanzungen usw.) verletzen und ist somit illegal.

            Es ist schlimm, was alles NICHT so doll untersucht und NICHT publiziert wird.

            Die Lossagung von Kretschmer in Sachen Corona kann ein Anfang in der Merkel-Entmachtung sein. Ich meine zwar: Für seine Gesundheit ist jeder selber verantwortlich (natürlich auch dafür, keine Anderen anzustecken) – auf keinen Fall aber der Staat. Der Staat /die Politiker haben ja auch nichts bei der Grippewelle 2017/18 gemacht. Auch das war eine Mutation eines Coronavirus.

            (Sorry nun muß ich weg, bis Do, und dann zwei Seiten für polpro.de noch programmieren, hoffe bis zum Wochenende ist alles fertig)

  11. Zum obigen Heidi-Kommentar:
    Nicht nur beim Geld, sondern auch beim Kinderklau sich die BRD-Beamten, gegenüber unseren ausländischen Mitbürgern, äußerst zurückhaltend. Ansonsten gibt’s richtig eins auf die F…
    Es ist auch noch kein Ausländer wegen nicht gezahlter GEZ im Kittchen gelandet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*