Die beispiellose Verkehrung unseres Rechtssystems

Die beispiellose Verkehrung unseres RechtssystemsBRDigung: Wir erleben dieser Tage eine unbeschreiblich feiste Verkehrung unseres Rechtssystems. Offenbar möchte es gerade durch die Decke schießen. Doch Justitias karges Rüstzeug, die Waagschalen, taugen weder als Aufprallschutz noch als Bremsfallschirm. Nur scheint das niemand wirklich bemerkt zu haben, derweil Justitias Vergewaltigung andauert. Das alles kommt einer allumfassenden Beweisumkehr gleich, wonach der freie Mensch zu jeder Zeit an jedem Ort seine Unschuld zu beweisen hat. Schluss mit der Freiheit und der bisherigen Unschuldsvermutung.

Jeder ist verdächtig und im Zweifel Schuld, sofern er seine Unschuld nicht explizit unter Beweis stellen kann. Wir erleben diesen Umstand besonders krass in Verbindung mit der sogenannten Corona-Krise. Hier drängt sich immer intensiver der Verdacht auf, dass diese Krise ausschließlich wie künstlich zu eben diesem Zweck aufrechterhalten wird. Den Lesern zum Troste, es ist kein rein deutsches Phänomen. Zum Ende des Artikels gehen wir noch darauf ein, dass auch andere Nationen inzwischen das “Vierte Reich” erwarten. Hier soll es vornehmlich um zwei prägnante Beispiele gehen, die einen sehr aktuellen Bezug zu den Geschehnissen haben.

Allgemeiner Maulkorbzwang

Die beispiellose Verkehrung unseres RechtssystemsZugegeben, das Wort Maulkorbzwang hört sich nicht so schön an wie Mundschutz oder Maske. Selbst wenn man sich den heute noch recht lustig gestalten darf, nimmt es nichts von der Brisanz. Aus psychologischer Sicht ist der Begriff Maulkorb sehr viel treffender. Immerhin sendet es ein starkes Signal aus. Jede/r Mann/Frau kann im öffentlichen Leben sofort sehen, wer in seinem Umfeld linientreu ist und wer es wagt aufzubegehren. Das sind wichtige Vorübungen für eine spätere Selektion der Herde. In einem anderen Zusammenhang sprachen wir bereits über die sogenannte “Bürgerdressur”. Entsprechenden Kollekitvdruck kennen zumindest die älteren Deutschen noch aus dem “Dritten Reich”. Wer sich dort nicht bei der HJ, BDM und anderen kollektivfördernden Vereinheitlichungsmechanismen (Faschismus = Bündelung) beteiligte, musste ebenfalls mit Beschränkung und Ausgrenzung rechnen. Dieser Kollektivdruck wird heute wieder erzeugt, dazu in einer noch viel perfideren Form, unter dem Deckmantel der Gesundheit.

So steht es den Bürgern selbstverständlich frei einen Maulkorb zu tragen, außer in einigen wenigen Einrichtungen, in denen tatsächlich, wie auch aus verständlichen Gründen und zuvor auch schon, ein Zwang dazu bestehen kann. Im Bereich des Gewerbes und der Gewerbeordnung lassen die Behörden den Betreibern der Geschäfte allerdings keine Wahl. Sie bedrohen diese Betriebe mit sehr empfindlichen Bußgeldern, soweit sie ihre Kundschaft nicht dazu nötigen einen Maulkorb zu tragen, wenn selbige für ihren Einkauf die so belasteten Geschäfte betreten wollen. Voilà, schon haben wir das Prinzip umgekehrt. Niemand muss sowas tragen! In der Konsequenz wird er nur keine Lebensmittel mehr kaufen können. Schon ist die Freiwilligkeit der einzelnen Person gewahrt und dem G-Rundgesetz genüge getan.

Indirekter Impfzwang durch Forderung von Immunitätsausweisen

Selbstverständlich hat der Gesetzgeber bislang auf den offenen Impfzwang seiner Herde verzichtet. Dafür ist hier bei uns das Grundgesetz noch nicht genug entstellt/ausgehebelt. Aber wir sehen einen satanischen “Workaround”. In der neusten Fassung des IfSG wurde der folgende Passus aufgenommen. Eine Regelung, die uns den Weg aufzeigt, der just in diesen Wochen und Monaten geteert wird, damit wir ihn unbeschwert und in Massen betreten können:

„Soweit es zur Erfüllung von Verpflichtungen aus § 23 Absatz 3 in Bezug auf übertrag-bare Krankheiten erforderlich ist, darf der Arbeitgeber personenbezogene Daten eines Beschäftigten über dessen Impf- und Serostatus verarbeiten, um über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder über die Art und Weise einer Beschäftigung zu entscheiden.“

Selbst hier lässt sich das erkennbare Umkehrprinzip schwerlich verbergen, zumindest nicht für Menschen, die noch über ein Grundmaß an Allgemeinbildung verfügen. Selbst wenn dies derzeit noch auf bestimmte Personen- und Berufsgruppen beschränkt scheint (§23 (3)), wird sich die Regelung wie ein Virus auf angrenzende Bereiche durchfressen und zum Schluss wird das jeder Arbeitgeber einfordern. Allein schon aus Gründen der Gleichbehandlung und Wahrung der Profitabilität seiner angestellten Nutzmenschen.

Die beispiellose Verkehrung unseres RechtssystemsDem offiziellen Duktus folgend, ist dies alles natürlich nur zu unserem Schutz und unserem besten. Bedauerlicherweise ist dazu die Freiheit der Menschen immer noch eine große Hürde. Aber die neueren Gesetze und Verordnungen lassen kaum einen Zweifel daran aufkommen, dass es genügend Satanisten gibt, die ernstlich gewillt sind, uns auf diesen geteerten Holzweg zu geleiten. Und die vielen kleinen passiven Helferlein, die alles erdulden, leisten hier, dank der ihnen anerzogenen Gehorsamkeit, ganz wunderbare Dienste. Das hätte sich George Orwell in seinen kühnsten 1984’er Vorstellungen nicht träumen lassen.

Biblisches Ausmaß

Ohne jetzt ein religiöser Mensch sein zu müssen, erinnert dies, wie viele weitere Maßnahmen dieser Zeit (freiwilliger Immunitätsausweis, Impfpass, sonst keine Reisen), an biblische Vorhersagen aus der Offenbarung. Die kann man ja durchaus einmal spirituell und nicht religiös betrachten:

„Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“ (Offenbarung 13,16–18).

Zur Vertiefung ist es sinnvoll sich hier lediglich die Kernaussage hinsichtlich der Beschränkungen und Auswirkungen vorzunehmen. Wie das “Mal des Tieres” am Ende ausgestaltet ist, mag vollends dahingestellt bleiben und als Metapher dienen. Sehen wir uns die aktuellen Verkehrungen in unserem Rechtssystem an, dazu die starken Bemühungen darum, sind zumindest die Parallelen kaum zu leugnen.

Blick über den Tellerrand auf die Insel

Jetzt sollte niemand glauben Deutschland wäre allein von diesem Übel befallen. Auch andernorts erwartet man jetzt mehr oder minder das “Vierte Reich”. Der Blick nach Großbritannien lässt schauderhaftes erahnen. Was hier zunächst nur für Gaststätten zur Pflicht geworden ist, die lückenlose Überwachung der Bewirteten, wer da mit wem gesellig beisammen war … mit 1,5 Meter Sicherheitsabstand, gibt es dort schon für normale Geschäfte. Ohne Hergabe der persönlichen Daten, kein Einkauf mehr. Dass es auch dort mit dem noch formal geltenden Recht nicht so ganz kompatibel ist, monieren wohl nur die Wenigsten. Auch dort wird “OBEY” überaus groß geschrieben.

Der Mensch ist seiner Freiheit nicht würdig, sofern er sich die Freiheit von Seinesgleichen im Handstreich nehmen lässt …
DAS ist die größte Seuche unserer Tage!

Und diejenigen, die sich an diesem Handstreich beteiligen, sind der Freiheit nicht würdig, weil sie das Prinzip der Freiheit zutiefst missachten! Ergo, mangelt es uns nicht an Impfstoffen, sondern an “würdigen Menschen”!WiKa (qpress.de)

Die beispiellose Verkehrung unseres Rechtssystems
9 Stimmen, 4.56 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

32 Kommentare

  1. Guten Tag,

    ich möchte den Vorschlag machen, dass sich dieses Blog umbenennt. Vielleicht in “Corona-Blog” oder etwas in der Art. Seit Wochen/Monaten geht es hier nur um dieses eine Thema. Diesen aktuellen Artikel habe ich höchstens bis zur Hälfte gelesen, dann war ich es wirklich leid. Es gibt unendlich viele andere wichtige Themen.

    Der QPress-Blog hat mir bisher recht gut gefallen. Viele gemischte Themen kamen auf den Tisch und wurden hintergründig behandelt. Schon seit längerem ist das vorbei und es gibt nur noch platten “Bla-Bla-ismus” zu lesen. Schade!

    • Ja, der Einwand ist leider nicht ganz von der Hand zu weisen. Das Thema Corona ist allerdings ziemlich bedeutsam, da uns im Fahrwasser dieser Angelegenheit gerade die Bla-Bla-Grundrechte unterm Hintern weggezogen werden. Wären mehr Personalkapazitäten, könnte man das Programm tatsächlich etwas gemischter halten. Wenn es jetzt schief geht, könnte auch sein, dass so ein Schandmaul wie qpress.de auf lange Sicht gleich noch mit gestopft wird. Anzeichen dafür gibt es ja reichlich, wenn man sich den Mainstream dazu etwas genauer anschaut. Dennoch habe ich Deinen Einwand einmal in den Hinterkopf einsickern lassen, da eben, leider zum Teil zutreffend 🙂 Hättest Du Lust selbst mal ein paar andere Inhalte beizutragen? Das erhöhte sogleich die Diversität hier?

    • Die 33 Corona Bullshit Story, ist der endgültige Niedergang der menschlichen Rasse. Diesbezüglich kann nicht oft genug auf den Corona Okkultismus Horror eingegangen werden. Wer der Hollywood Schau (Tarnung Tagesschau) und dem Hollywood Journal (Tarnung Heute Journal) glaubt, der sollte auch glauben, dass sich das Corona Ungeheuer im Wasser in ein 3-Meter-Monster verwandelt:

      https://www.bitchute.com/video/8SewYr7AM6e3/

  2. Was man in die Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV so alles hinein interpretieren kann, ist schon erstaunlich! Schließlich ist mittlerweile oft und ausreichend belegt worten, dass eine Maske andere Menschen vor Infektion durch Tröpfchenübertragung schützt. Überall, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist sie also sinnvoll.

    So simpel die Fakten, eher lachhaft, hier gleich sonstwas “Böses” zu vermuten, Besonders lächerlich, sie als “Maulkorb” zu bezeichnen, da man auch mit diesen dünnen Masken sehr gut sprechen kann – und die Leute machen das auch, plaudern mit der Kassiererin wie eh und je.

    (erster Versuch, hier zu kommentieren. Mal schauen, ob der Kommentar überhaupt erscheint.)

    • Die wesentlichen Umstände sind ja im Artikel mit angedeutet, aber lesen wir mal was die Fachleute dazu sagen:
      https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/rki-desinfektionsmittel-und-mundschutz-im-alltag-bei-coronavirus-unnoetig,RrnGuRY
      Darüber hinaus ist der Nutzen immer noch fragwürdig, selbst wenn der Mainstream den jetzt herschreibt. Es gibt genügend Aufsätze dazu, dass diese Bakterienschleudern im Endeffekt eher ungesund sind. Sich ausschließlich auf die Minderung irgendwelcher Tröpfchen zu beziehen ist ziemlich dünn. Viren gehen da genauso gut durch wie Luft. Man beachte das Größenverhältnis Viren und Luft. Und wenn am Ende der Nutzen Zweifelhaft ist, dann bleibt es die beklagte symbolische Maßnahme. Aber abweichende Meinungen sind heute eben nicht mehr gern gesehen:
      https://www.wochenblatt.com/landleben/gesundheit/wenn-die-maske-eher-schadet-12050167.html
      Wir haben hier also auch nur wieder die Umkehrfunktion, weil es die Tröpfchen mindern soll, aber effektiv nicht sonderlich viel bringt, bleibt es ein psychologisches und weniger ein hygienisches Momentum. Um den Kollektivdruck zu erhöhen, ist es die ideale Maßnahme … und ja, es rüttelt an den Grundrechten und der Selbstbestimmtheit.

      • Dann soll er mal schön abstinent leben, denn es heißt ja bereits, dass das Virus sich auch im Sperma befindet 😉

    • Hallo Leander,
      ich muss noch schnell zum ReWe, um Alufolie zu holen, …vielleicht ist das Video einstweilen eine gute Unterhaltung für Dich 😉 :
      https://youtu.be/JSbT7JVNEU4
      Ich liebe den Humor & die Freiheit die er vermittelt. Die Intelligenz des Hofnarren, ist erkennbar?

    • Leander.
      Es ist leider ein Irrtum anzunehmen, das Masken
      schützen vor Viren oder Bakterien! Ganz im Gegenteil.
      Das gesunde Immunsystem wird durch das dauerhafte tragen
      dieser Dinger, durch das Ausatmen von Stickstoff und das
      behinderte Einatmen von Sauerstoff, mit den zuvor Ausgeatmeten
      Stickstoff zusammen in ständiger Wechselwirkung, geschwächt!
      Abgesehen davon ist dieser “Mundschutz” geradezu ein “Paradies”für Bakterien aller Art! Das hat man in Schweden
      schon begriffen. Für mich ist dieser “Mundschutz” ein Maulkorb! Die Unsinnigste “Regel” ist dazu noch die Einhaltung
      der sogenannten Abstandsreglung, wenn ein Jeder diesen Maulkorb trägt! Wenn Sie zum Geldautomaten in Ihrer Bank laufen und Ihre EC Karte in den Kartenslot stecken, in dem vorher Hunderte Andere Ihre Karte gesteck haben und schlieslich ganz glücklich Ihr Geld, was auch schon vorher Dutzende in den Händen hatten ,in den Händen halten!
      Ja dann müssten die Krankenhäuser schon wegen Überfüllung
      von Coronakranken an Ihre Grenzen gekommen sein.
      Statt dessen herrscht gähnende Leere in den Krankenhäusern
      und das Pflegepersonal dreht Däumchen. Habe viel mit Pflegern
      und Medizinischen Personal zu tun, die mir das immer wieder
      bestätigen! Die Wiedersinnigkeiten dieser Zwangsmaßnahmen
      werden offenbar, wenn man sich andere Pandemien vergangener
      Jahre anschaut, die was die Todesrate anbelangt, im Gegensatz
      zu Corona, ja geradezu verheerend wahren. Keinen ist es eingefallen das gesammte Öffendliche Leben Lahmzulegen und
      das Wirtschaftliche System kaputt zu machen, oder die Menschen
      mit unsinnigen Maßnahmen zu Drangsalieren!
      Ja sogar schon in einer vorausschauenden “Hellsichtigkeit”
      diese “Maßnahmen”den ganzen Sommer bis zur nächsten Grippe
      Seison aufrecht zu halten um dann mit aller Gewalt das durch-
      zusetzen, was Sie eigendlich mit Uns vorhaben!
      Was dann kommt lässt die jetzigen “Maßnahmen”ja geradezu
      harmlos erscheinen!
      Wenn Sie tatsächlich Glauben sollten, das die Politischen Hilfsschüler im Bundestag ,oder die Entsorgten Politversager
      in Brüssel, Unsere Gesundheit im Auge haben.
      Na ja, dann könnten Zitronenfalter vieleicht doch Zitronen
      falten!

  3. @ Wika-Danke,die Info vom “hochgeschätztem” Robert-Koch Institut vom 28.2.2020 nochmals zu lesen.(Hochgeschätzt ist zweideutig zu verstehen )
    Insofern erübrigt sich meine Antwort an Leander bezüglich Fakten
    @ Claudia
    Ich lese Rubikon,den blauen Boten und vieles mehr.
    In sämtlichen Sparten,auch gerade abseits vom MSM ist aus gutem Grund nur Corona bla-bla zu finden.
    Das hat durchaus gute Gründe-es ist beispiellos in der Geschichte,was hier abgeht und von daher ist Wachsamkeit gefragt.Corona vereint letztendlich sämtliche Angelegenheiten, die bereits seit Jahrzehnten gebraut werden.
    Ich persönlich meine zwar schon seit Jahrtausenden und nun findet der Höhepunkt statt.
    Wir dürfen entscheiden,welche Haltung wir dazu einnehmen.
    Wir sind bis dato auch noch frei,selbst zu entscheiden,welche schriftlichen Artikel wir konsumieren -oder eher nicht 🙂

  4. Hi Wika,
    vielen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz, weiss das echt sehr zu schätzen!! Lese hier seit Jahren jeden Artikel.. Ja, was soll man da sagen, mit dem Terror und Ökoterror hats nicht soo gut geklappt aber jetzt mit dem kleinen Virus (the invisible enemy) drehen alle am Rad.. Könnte sie ja alle selber betreffen wenn nicht genügend Hände gewaschen werden und alle Einkäufe desinfiziert. Was mich persönlich schockiert, selbst Leute die man früher als eigentlich kritisch erlebt hat, z.B. bei 911, blasen jetzt ins selbe Horn.. Aber ja, 1933, da hätte man ja alles wissen müssen, also wie die Grosseltern so ignorant sein konnten, alles sehr unverständlich, denn jetzt ist ja natürlich alles ganz anders.. Dazu sehr interessant, hatte ich vor 20 Jahren eine Dokumentation mit einer deutschen Kommunistin gesehen, die ganz klar gesagt hat, ihnen war das 33 sofort völlig klar wie das enden wird (mit Krieg etc..), das hat mich damals sehr beeindruckt, und irgendwie fühlt sich die Situation wieder ähnlich an, und danach hats wieder keiner kommen sehen natürlich..Na ja etwas ein Kampf gehen Windmühlen, aber bin dir echt dankbar dafür!

    Liebe Grüsse,
    Furunkel

  5. !!!!!!! :

    jens.spahn@bundestag.de

    Sehr geehrter Herr Spahn,

    keine Antwort ist bekanntlich auch eine. Das schöne ist am Internet, dass, mit der richtigen Suche, Fragen schneller beantwortet werden, als man sie stellen kann.

    Hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn#Nebent%C3%A4tigkeiten
    finde ich bei Ihnen, unter:

    Nebentätigkeiten

    Neben seinem Mandat war Jens Spahn von Dezember 2009 bis Juni 2015 Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Westmünsterland.[69]

    Von 2006 bis 2010 war er über eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts an einer Lobbyagentur für Pharmaklienten namens „Politas“ als Gründer beteiligt. Gleichzeitig saß er 2005–2009 als Obmann der CDU im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages, dessen Mitglied er bereits ab 2002 war.[70] Spahn nahm in dieser Tätigkeit an gesundheitspolitischen Debatten, z. B. der Liberalisierung des Apothekenmarkts, teil.[71] Sein Geschäftspartner und Freund arbeitete in dieser Zeit u. a. für die Versandapotheke DocMorris und den Pharmagroßhändler Celesio.[72] Ein Bericht des Focus bezeichnete die Abgeordnetentätigkeit und seine Arbeit als Gesundheitspolitiker in Verbindung mit bezahlten Nebentätigkeiten für die Pharmaindustrie als „interessantes Geschäftsmodell“ und warf ihm mögliche finanzielle Interessenkonflikte vor.[73]

    Von 2017 bis 2018 war Spahn neben seiner Tätigkeit als Bundesgesundheitsminister privat an der Pareton GmbH beteiligt, die eine Software für die Abgabe von Steuererklärungen entwickelt.[74] Für den möglichen Interessenkonflikt zwischen seiner Zuständigkeit für die Regulierung von Finanztechnologie-Firmen im Rahmen seiner Tätigkeit als Staatssekretär im Finanzministerium und seiner privaten finanziellen Beteiligung an einer ebensolchen Firma wurde er von Medien, Politikern und Transparency International kritisiert.[75][76] Nach Angaben gegenüber der Süddeutschen Zeitung beabsichtigt er, seine Anteile zu verkaufen sowie die als sogenannter Business Angel erhaltenen staatlichen Zuschüsse in Höhe von 3.000 Euro zurückzuzahlen. Zuvor räumte er ein, für seine Beteiligung diesen staatlichen Zuschuss kassiert zu haben, nachdem er als Beauftragter der Bundesregierung für Start-ups sein Investment von 15.000 Euro in das Start-up-Unternehmen mit lediglich beruflichem Interesse begründete.[77][78] Das Finanzamt ermittelte gegen Pareton. Das Unternehmen geriet im Jahr 2015 ins Visier der Finanzverwaltung, nachdem die Steuerberaterkammer Stuttgart im Oktober 2014 bekanntgab, dass die Agentur als Steuerberatungsgesellschaft nicht anerkannt sei. In Bietigheim-Bissingen untersagte das dortige Finanzamt der Firma Hilfeleistungen in Steuersachen.[79] Im Sommer 2018 gab Spahn seine Anteile am Unternehmen ab.[80]

    Wessen Brot ich ess…. Damit erklärt sich das beste Geschäftsmodell aller Zeiten. Wenn es nicht so menschenverachtend, ja schon hochgradig kriminell wäre, würde ich applaudieren, so gut wie es funktioniert. Sie brauchen mir nicht zu antworten. Ich habe mir erlaubt eine Kopie an das “Dokumentationszentrum für Offizialdelikte und Terrorregime”, sowie die, uns bekannten Wachen, zu senden. Unsere Schadenersatzforderung folgt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Winkler

    • Tommy, das ist mal saubere Hintergrundrecherche. Solche Dossiers sollten alle Bürger von all ihren Volksvertreetern mindestens alle 4 Jahre (vor den Wahlen) vom Bundesamt für Politische Bildung ins Haus geschickt bekommen. Auch wenn der Hintergrund nicht unbedingt alles erklärt (z.B. wenn es bei Spahn mal nichts mit Pharma zu tun hat), so ist er doch ein starker Hinweis und Alarmsignal.

  6. 20.05.2020 Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery will Impfpflicht in Deutschland
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/coronavirus-weltaerztepraesident-will-impfpflicht-in-deutschland-70760100.bild.html

    !!!:

    Als Vizepräsident der Bundesärztekammer erntete Montgomery 2009 Kritik für seine Äußerungen zu einem Bestechungsskandal. Etwa 3000 Ärzte hatten Geld oder Geschenke für die Verschreibung von Ratiopharm-Produkten erhalten und die Staatsanwaltschaft Ulm ermittelte wegen des Verdachts von Betrug und Untreue. Die Geschäftspraktiken der Ärzte mit Ratiopharm bezeichnete er als „ein ganz normales, natürliches Verhalten“ und fügte hinzu: „Man kann doch nicht von den Menschen verlangen, dass, wenn etwas nicht strafbar ist, dass sie das dann schlicht und einfach nicht machen, wenn auch noch die Krankenkassen dabei sparen.“ Dass die Krankenkassen durch die Schmiergeldzahlungen Einsparungen erzielen konnten, halten Experten für unzutreffend, da Produkte von Ratiopharm häufig teurer waren als diejenigen anderer Generika-Hersteller. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Ulm einen Strafbefehl gegen die ersten beiden Ärzte aus dem Verfahren beantragt, die zwischen 2002 und 2005 mit einem Gesamtbetrag von 19.180 Euro von Ratiopharm geschmiert wurden.[13]

    Frank Ulrich Montgomery
    https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Ulrich_Montgomery

  7. Wer in einem “Unrechtsstaat”, wie Deutschland es ist, Recht einfordern will, der hat die letzten 70 Jahre tief und fest geschlafen!
    Deutschland ist dazu verdammt, weil es einfach in der Vergangenheit zu fleißig war, auf das unterste Level gedrückt zu werden. 1. und 2. WK, Teilung Deutschlands, Wiedervereinigung, Asylantenflutungen haben es noch nicht geschafft. Dafür haben jetzt die Diktaturlumpen der EU den Corona Wahnsinn entdeckt! Jetzt gibt es kein guten Morgen mehr!

    • Im Dritten Reich hieß es noch “Arbeit macht frei”, weshalb alle loslegten, wie von der Tarantel gestochen. Dem Vierten genügt es, dass man sich impfen lässt. Wenn das kein Angebot ist!

      • Um den kleinen -picksenden – Unterschied zu bemerken (von einem Reich zum anderen), bedarf es einer innerlichen, klaren (heiligen?) Schwingung. Hängt das mehr vom Intellekt ab, oder von der Herz-Schwingung, um das – be-merxdunix – endlich zu entraetseln?
        Welcher Zahlenmatrix vertraut man da am besten? Danke 😉

        • Hardy,
          auch das 4. Reich wird nicht ohne Arbeit auskommen, nur macht die dann nicht mehr frei, wenn man nicht auch geimpft ist. Der Bewußtseinssprung besteht darin, Arbeit als Selbstverständlichkeit zu akzeptieren, anstatt ihr etwas abzufordern, so dass der Staat keine Anreize zur Arbeit mehr schaffen muss. Der Arbeitsplatz wird damit zum Zuhause, der Staat zum KZ. Privilegien erhält der Untertan, nicht der Fleißige, Alles oder Nichts anstatt Leistungsprinzip, Maoismus.
          Da befürchtet wohl jemand, den Anschluss an China zu verlieren, und meint jetzt, dessen Erfolgsgeschichte nachholen zu müssen.

          • Als geimpfter Bioroboter ist jedes KZ wahrscheinlich der Himmel auf Erden. “merxdunix” verbleicht dann auf irgendeiner Kloo-Wand. Traurig, wenn die EU-geniker mit Hilfe der glücklichen Sklaven gewinnen sollten. Die NOAHs (“Verschwoerungstheoretiker” der alten Schule) werden Dank WiKa & … immer mehr. Wunderbar 😉

  8. Ja Mensch, Corona nervt als Thema inwischen wie Fridays for Future oder die undifferenzierte Kampfansage gegen jeden, der sich noch ein eigenenes Fahrzeug leisten kann OBWOHL er/sie dafür arbeiten muss um damit zur Arbeit zu kommen (von links gesehen “Einzelschicksale” die es zu ignorieren gilt).

    NUR ist Corona auch die effektivste Nebelkerze, die es seit 1945 gegeben hat.
    Die Bevölkerung wurde seither noch nie so in ihren Rechten eingeschränkt.
    Und während die meisten Mückenhirne nur über ihren eigenen kleinen dummen Teichen kreisen, unternimmt die Merkel Junta weiterhin sehr wirksame Schritte, die Staatsstruktur, wie wir sie kennengelernt haben, aufzulösen.

    Was denkt Ihr, wird demnächst in Berlin los sein, wenn die ersten Beamten bei Polizei und Justiz zu Hause bleiben müssen, weil das Unschuldsprinzip nun nicht mehr für sie gilt??? NICHT wegen Corona!

    Dank dem grünen Berliner Justizsenator Behrendt, der sich hier in erstklassiger Rechtsbeugung hervortut: https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/justizsenator-behrendt-drueckt-gesetz-durch-das-polizisten-schadet, steht ab sofort JEDER Polizist oder Justizbeamte mit einem Bein im Knast!

    Vereine, Anwälte, JEDER IDIOT kann nun einem (jedem) Beamten vorwerfen, er habe sich diskriminierend geäussert OHNE Beweise liefern zu müssen oder anderweitig Rechtsfolgen fürchten zu müssen.
    Keinen interessiert dabei, ob Vorwürfe wahr oder erstunken und erlogen sind!

    Der betroffene Beamte dagegen steht allein da! ER/SIE muss mit eigenen Mitteln einen Rechtsstreit führen, der kaum Aussicht auf Erfolg hat.
    Beispiel: Ich zeige einen Polizisten an und behaupte, er hat mich rassistisch beleidigt. Wenn ich dazu angebe, wir wären allein gewesen, dann war es das für den Beamten!
    Er kann seine Unschuld nicht beweisen, das Recht steht gegen ihn!
    SO kann man die Polizei auch peu à peu gegen die gewünschte neue Polizei austauschen.
    Wie glaubhaft sind vor diesem Hintergrund noch Aussagen von Beamten vor Gericht!

    Wie ist das mit dem Gleichheitsprinzip (GG) vereinbar?
    UND warum sollte sich noch jemand für den Polizeidienst entscheiden, wenn man mit einem Einbruch noch schneller in den Knast kommt?

    Dann werden linksradikale Möchtegernpolizisten unser Land noch schneller in die Richtung drehen können, die Frau Merkel und Konsorten auf ihren Auftragszetteln stehen haben. Die Tendenz braucht mehr Schwung, die Umstrukturierung in ein völliges, anarchistisches Chaos geht noch nicht schnell genug!

    So wurde gerade erst bei einer Verfassungsrichterin offenbar, dass auch sie kräftig an diesem Strang zur Auflösung von Demokratie und Rechtsstaalichkeit zieht udn überhaupt nichts dabei findet – so wie ihre Partei:
    https://www.achgut.com/artikel/cdu_schweigt_zur_wahl_einer_linksradikalen_verfassungsrichterin

    Stellt Euch Aneta Kahane als Bundesjustizministern vor – so wird unsere Zukunft aussehen, wenn wir nicht endlich den Arsch in der Hose zeigen und laut skandieren: ES REICHT!

    Nicht dafür zu sein, stempelt einen heute schon zu einem Nazi (neue Begriffsbelegung, wissen wir HIER).
    Wer in Zukunft weiter ein Auto besitzt (oder gar damit fährt) ist ein Nazi.
    Wer für seine Rechte auf die Straße geht – ein Nazi.
    Unsere Polizei – schon jetzt alles Nazis.
    Angriffe auf Juden – immer begangen von Nazis.
    Anschläge wie Hanau oder Halle – immer begangen von Nazis.

    JEDER der nicht zum neuen Sozialismus passt ist ein Nazi.
    So wäre Wolf Biermann aus Sicht der DDR und dieser neuen Lesart auch ein Nazi gewesen.

    Merkt den keiner was hier läuft?
    Unser Land wird entgegen allem was mal in unser GG geschrieben wurde komplett auseinander genommen udn das GG jedes Mal geändert, wenn es neue Begehrlichkeiten verhindern würde.
    Das Volk wird mit Repressalien, Druck und stückweiser Entrechtung wie auch geschickter Enteignung immer weiter an die Wand gedrängt.
    Parallel dazu stecken sich Politiker, Anwälte (meist in Personalunion) und Lobbyisten immer rücksichtsloser die Taschen voll.

    Und wir Idioten lassen uns mit Nachrichten über Corona einwickeln und vom tatsächlichen Geschehen ablenken!

    So viel zu Corona und dem abgesägten Beinstumpf unserer Vorstellungen von einem gerechten Rechtssystem.

    Amen

    • Danke für den Beitrag, kann ich zu 100% unterschreiben. Mutter Terroresia, die sich fast überschlagen hat in der Anordnung, die durch und durch demokratische Thüringen-Wahl rückgängig zu machen, hüllt sich bei dieser Ungeheuerlichkeit in vielsagendes Schweigen. Mehr muss man dazu nicht sagen. Die Polizisten tun mir bis zu einem gewissen Grad leid. Wenn man aber sieht, wie sie mit Angelika Barbe umgegangen sind, frage ich mich, was die Triebfeder gewesen ist https://www.youtube.com/watch?v=fCbgVFRCnTc

  9. Mit sogenannten Rechtstaatlich Demokratischen Mitteln
    werden Wir diese Parasiten nicht mehr los!
    Ganz einfach desshalb, weil es keine Rechtstaatliche
    Demokratie mehr giebt!
    Also Was bleibt??

Kommentare sind deaktiviert.