Erinnerungslücken von 100 TDM bis 47 Mio. Euro

Erinnerungslücken von 100 TDM bis 47 Mio. EuroGaga-Land: Rote SPD-Socken kommen dem Steuerzahler oftmals teuer zu stehen. Nach neusten Erkenntnissen sind sie wohl erheblich kostspieliger als schwarze Löcher, wie sie von der CDU gehegt und gepflegt werden. Klar doch, bei Schäuble hat damals jemand einen Koffer mit der Kohle vergessen. Der Betrag war mit 100.000 DM so marginal, dass Schäuble sich beim besten Willen daran gagar nicht erinnern konnte. Jetzt könnte die SPD in Hamburg zirka 47 Mio. Euro Wechselgeld irgendwie mal eben so vergessen haben.

Nein, nur keine Bange, die SPD hat diese Kohle nicht als illegale Spende vereinnahmt. Hier braucht es mehr Gehirnschmalz. In diesem Fall ist die großzügige Spende nämlich an eine Bank gegangen. Mal wieder bekam der Steuerzahler die supergünstige Gelegenheit eine Bank zu retten. Schon gut, selbst wenn das noch keine ausgewachsene Bankenrettung war, dann doch zumindest ein fettes Sponsoring. Dieses Banken-Benefiz wurde diesmal mit der Hamburger SPD-Power in Szene gesetzt, offiziell ganz ungewollt. Vermutlich hat die SPD in Hamburg zu wenig Gelegenheit sich großflächig sozial zu betätigen, sodass es diesmal mehr oder minder zufällig eine einzelne Bank traf.

Nichts genaues weiß man nicht

Diese Postille berichtet etwas ausführlicher über den Vorgang: 47 Millionen Euro verschenkt? Tagebuch von Hamburger Banker bringt Scholz in Bredouille[LOCUS]. Daraus kann man lernen, dass sogar Nichtstun zu großen Wohltaten führen kann. Dort kann sich jetzt niemand mehr so ganz genau erinnern. Wie auch, da doch die amtlich anerkannte “Peanut”-Grenze erst bei 50 Mio. endet (Hilmar Kopper, Deutsche Bank). Da ist es auch völlig egal ob DM oder Euro. Inflationsbereinigt wird das schon irgendwie passen.

Wenn es also der Stadtstaat Hamburg verpeilt 47 Mio. Euro Steuerschulden aus dem Cum-Ex-Skandal bei einer Bank einzufordern, dann will sich kein Verantwortlicher dafür finden? Das spricht für massive Organisationsmängel im Hamburger Apparat, dem auch der kleinste Parksünder mit dem 10 Euro-Knöllchen über Jahre nicht entkommt. Das alles passierte nun während einer SPD-Regentschaft, selbst Olaf Scholz ist dabei gar nicht so weit weg. Und wie in dem zuvor verlinkten Artikel klar dargelegt, hat es immer glühende Drähte zwischen der Bank und der SPD in Hamburg gegeben. Die SPD selbst sah wohl keine Veranlassung darüber zu berichten.

Folgenlos geht nur für Politiker

Und da wo der Parksünder, Jahrzehnte verfolgt, im Zweifelsfall per Ersatzhaft sein Knöllchen absitzt, passiert bei 47 Mio. Euro im politischen Raum rein gar nichts. Organisierte Verantwortungslosigkeit ist die höchste Form politischer Organisation, vor allem deshalb, weil man in dem ganzen Filz niemals einen nach Strafrecht Verantwortlichen finden wird. Zurecht rebelliert dann so einer wie dieser: SPD-Bürgermeister Tschentscher wehrt sich gegen Vorwürfe[Der LÜGEL]. Und am Ende des Tages heißt es wie in der Kirche: “Wer’s glaubt wird selig”.

Wir haben dazu einmal das Orakel von Delphi befragt, posthum versteht sich, wegen des allfälligen Haftungsausschlusses. Das Orakel orakelte über Verbindungen der SPD zu der besagten Bank. Es konnte aber genauere, dunkle Kanäle mit goldigem Inhalt, nicht kartieren, über die größere Reichtümer in Richtung SPD-Wurzelwerk geleitet worden sein könnten. Das ist schade, wenn nicht sogar gewollt, dass es hierzu keine Faktenlage gibt. Aber hier gibt es noch was: Hamburger SPD erhielt Spenden von der Warburg-Bank, das hat aber rein gar nichts mit dem hier beschriebenen Fall zu tun.

Sinnfragen sollte man nicht mit Politik in Verbindung bringen

©EU | Quelle: EP, CC-BY 4.0, Wikimedia

Denn nur dann würde es einen Sinn ergeben, dass der Hamburger SPD-Filz an anderer Stelle stillschweigend so einen Betrag versickern lässt, wenn woanders eigene Blüten erblühen können. Ein Schelm wer noch Böseres dabei denkt. Jeder Kämmerer hätte andernorts dafür seinen Hut nehmen dürfen, nicht so bei SPD-Kämmerern.

Bestimmt gibt es am Ende aller Tage noch größere Erinnerungslücken. Eine der aussichtsreichsten Kandidatinnen für ein “Beinahe-Delirium” zu verschleuderter Steuerzahlerknete, dürfte die Ursula von den Laien sein. Wegen sich bereits abzeichnender Erinnerungslücken noch größeren Ausmaßes wurde sie ins EU-Kommissariat abkommandiert, um dort irgendeinen imaginären Wählerwillen zu exekutieren. Leider stand sie dort nirgends zur Wahl, was allerdings die politische Alternativlosigkeit unterstreicht, mit der man sie in Brüssel implantieren musste. Das alles ist natürlich bös…artigste Verschwörungspraxis, denn von der zugehörigen Theorie will ja niemand etwas wissen. Weitere Schlussfolgerungen mag sich jeder selbst zusammenphantasieren.

Erinnerungslücken von 100 TDM bis 47 Mio. Euro
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Wenn man sich mal überlegt, dass unsere Zivilisation etwa 5 bis 10 tausend Jahre alt ist.
    Es darunter sogar friedliche gab. Bei Ausgrabungen entdeckte man im Industal zwar eine hoch-organisierte Stadtplanung, aber keine Prachtbauten.
    Die auf das Gemeinwohl ausgerichteten Zivilisationen sind aber alle untergegangen, so dass nur die Kriegerischen überlebten.
    Unsere heutige Zivilisation, ist eine der Raub- und Massenmörder.
    Daraus kann man nur zwei Zukunftsvisionen ableiten. Entweder es kommt zur Selbstvernichtung, oder die Menschheit teilt sich auf, in Arbeitssklaven, Wachhunde und Besitzende.

    • Na August:
      was für ein negativer Begriff “Arbeitssklaven”. tzzz, tzzz . . .
      Rede doch positiv: sag einfach “Steuerzahler”.
      Und JA, das ist Evolution heute.
      Wenn wir sie zulassen.
      Einfach nichts tun.

  2. Bei dem Ursula ‘von den Leinen’-Bild kann das nächste Stadium eigentlich nur noch Zombie sein. Oder ist Es ein Daywalker?
    Die Erinnerungsluecken und Vergesslichkeiten nehmen proportional zu den Stellen vor dem Komma zu. Das muss man schon verstehen bei “Angeboten, die man einfach nicht ausschlagen kann.” Und wenn der Pate auch noch wesensidentisch mit der Judikative ist, … dann ist die Erinnerungslücke
    irgendwie schon Notwehr, nicht? Unter Kollegen und Seinesgleichen versteht man sich schon.
    @ August
    Wann wir uns von den Räubern, Vampiren und Zombies befreien, hängt
    wohl mit unserer Evolution und der Befreiung aus unserer -mehrheitlich – selbstverschuldeten Unmündigkeit ab. Täglich lerne ich derzeit in dem Sinne dazu.
    Ich denke, das System ‘glücklicher Sklave’ wird langsam offensichtlich weil die Maske zusehends fällt und die Besitzenden mit ihren Wachhunden besser erkannt werden. Ihr “Spiel” ist ein altes Spiel, wie vielleicht auch mit folgendem Artikel erkennbar wird:
    https://www.thomasliebl.de/wurde-der-berliner-reichstag-wirklich-von-deutschen-erbaut/

  3. Hamburg ist für diese Entwicklung Musterbeispiel. Die Grüne Vize-Bürgermeisterin flitzt am liebsten mit einem Ferrari durch Hamburgs Strassen.
    Soll sie ruhig. Aber dann nicht grünen Unfug reden und von Hamburgern gewählt werden.

    Sorry ich vergaß:
    Bürgermeister werden ja von den Parteizentralen bestimmt.
    Bürger dürfen nur Parteien wählen.

  4. Was machen denn die meisten Arbeitssklaven???
    Sie steigern das Bruttosozialprodukt!!!
    Wäre nix tun, da nicht sinnvoller?!?

  5. Deren Arbeit wäre sicher (teilweise) sinnvoll, falls man den Lohn, den der Arbeitgeber zahlt, selber verwalten dürfte. (Dann gäbe es auch keine staatlich verschuldete Altersarmut, selbstverschuldete natürlich trotzdem.) Nach zahlreichen “Sozialabgaben” direkten und indirekten Steuern in Politikerhände bleibt aber oft genug nur noch etwas zu Essen plus Seife und Socken. Mehr kaum. Das nenne ich dann Sklaventum. Den Löwenanteil ihrer Arbeitsleistung haben dann umverteilende Politiker. Habe ich gelesen + gesehen, auf der Webseite von einem Bekannten den ich öfters mal sehe.

    Hmmm … ja, wäre nicht mein Ding, habe trotzdem Verständnis für Typen, die dann in der sozialen Hängematte schaukeln.

  6. 47 Millionen, das ist doch nichts gegen die paar tausend Euro, die der AfD als Spende zugeflossen sind. Hunderte von Millionen, die von der Layen zum Teil in die Taschen von Verwandten versenkt hat, werden ungeahndet bleiben. Aber die AfD wird zu horrenden Strafzahlungen verdonnert. Diese Partei muss ja auch verschwinden, während die SPD vor dem Untergang und die EU von Flinten-Uschi vor dem Klima-Tod gerettet werden muss, womit der Bürger um weitere Billionen geprellt wird. Aber der Michel nimmts gelassen. Die AfD ist doch selbst schuld, warum muss sie auch gegen alles was von der Regierung kommt, meckern? Für was brauchen wir eine Opposition? Die stört doch nur die Kanzlerin in ihrer unnachahmlichen Art, Deutschland zu zerstören. Endlich mal was Neues. Nicht nur Wachstum, Wachstun, Wachstum. Endlich mal Zerstörung. Man will ja schließlich auch mal Hartz-4-Empfänger sein. Und die AfD sträubt sich gegn all das. Was will man mit so einer Partei? Dann doch lieber diejenigen, die den Bürger so richtig abzocken: CDU/SPD/GRÜNE/LINKE/FDP. Michel, werde endlich wach!!

      • ´Letzte vier Worte groß und fett schreiben’: Michel werde endlich wach, lol: Ja, ja, seit Schröder ruft Michel…
        http://www.karlo-vegelahn.de/Erwachet/1975-gX-01-08.jpg
        Wem oder was hilft das? Mehrheit der Michel, -inen u. -diversen pooft selbstkuschend, hirngehemmt und schweigend weiter. Durch das Schweigen signalisieren wir der ‘Allianz der Heiligen Vierfaltikeit’, dass weitere Bestrafungen erwünscht sind und wir sehnlichst darauf warten. S. just nicht nur Co2, sondern aktuell auch mod. STvO mit erweiterten Bußgeldkatalog für mannigfaltige neue Geld- und Sünderpunktestrafen, so man Privilegien der Rad- und Rollerfahrerrepublik nicht berücksichtigt. Rikschafahrer, Maultierreiter, Einkaufswagenschieber und das Rechtsgehgebot für Fußgänger hat der Mischisster Scheuer vergessen.
        So, wieder hinlegen und weiterratzen.

        • So ist es: Das tödlichste Gift ist die Gleichgültigkeit und unser Ausruhen auf scheinbaren Lorbeern. Es gibt außerdem noch viel mehr Mängel zu beseitigen.

  7. AfD Kommunal-, Kreis- u. Landtagspolitik Berichterstattung live:
    Lug, Betrug, Desinteresse, Unfähigkeit, Millionenverschwendung bis hin zur Urkaundenfälschung durch die ‘Blockpartei Heilige Vierfaltigkeit’ der Öffentlichkeit auf dem Marktplatz Raguhn in S-A bekannt gegeben:
    https://www.youtube.com/watch?v=kQ3hvZ5jQo0&feature=emb_title
    Haupttätigkeitsfeld der ‘Blockpartei Heilige Vierfaltigkeit’: Gegen Alles sein, was die AfD vorschlägt und immer auf diese einkloppen.

    • Also eines ist in der Zeit bis ’45 mit dem Parteiprogramm der Afd schon gemeinsam:

      Unter Hitler war der staatliche Propagandafunk ohne Gebührenpflicht zu empfangen.
      Die AfD lehnt eine Haushaltsabgabe für den ÖR (der nach meiner Beobachtung nur Merkel-Propaganda sendet)ausdrücklich ab (im Pkt 7.5 des ausführlichen Parteiprogramms).

      Während alle anderen Altparteien für die ideologische Beeinflussung der Bürger sind und die Bezahlung dem Bürger auch noch aufhalsen. Zahlen müssten es die Bürger nach Art 5.1 GG eigentlich nicht. Aber welcher Richter berücksichtigt noch das GG im Merkel-Staat ???

      Unsere aktuellle Illusions-Demokratie unter Merkel ist schlimmer genau so propaganda-verseucht wie zu Hitlers Zeit.

      • Merkels ÖR-Prop-TV: Auch der Vortragende aus dem Clip durfte natürlich seine Stellungnahme nicht im Regional-TV und in Zeitungen verkünden. Nur auf dem Marktplatz, dort, wo nur wenige Zuhörer davon Kenntnis nehmen. GG 5.1 ‘Jeder hat das Recht’ ist Makulatur. Ja ‘Jeder hat das Recht’, aber ob mir dieses Recht tatsächlich gewährt wird, ist ein ganz anderes Thema. Ob mein Recht nach getaner Meinungsäußerung dann auch straffrei bleibt, entscheiden überdies Andere. Natürlich berichten Rundfunk und Film im Rahmen der Pressefreiheit ungehindert. Solange die Berichterstattung staatskonform ist. Natürlich darf ich mich aus ‘allgemein zugänglichen Quellen’ informieren. Mit dem, was mir aus selektierten Quellen als Information vorgesetzt wird und zahlpflichtig ist. Wir schlucken das stillschweigend. Also wird es teurer, auf Privat-TV ausgedehnt und nie abgeschafft werden. Kritisiert man als ‘friedliebender Furzkonservativer’ Staat und Medien, so dreschen diese mangels wirklicher Gegenargumente unter Einbeziehung ihrer Lieblingsworte ‘Nazi-Nazi-Nazi, Co2-Co2-Co2, Faschist-Faschist-Faschist, Holocaust-Holocaust-Holocaust, Rassist-Rassist-Rassist’ krankhaft und gebetsmühlenartig auf Andersdenkende ein. (Dieses Lied wird jetzt nach den Vorkommnissen in Hanau wieder als Endlosschleife gesungen werden.)
        http://xn--jrgen-damm-nachrichtenverteiler-oid.de/wp-content/uploads/2018/06/Gef%C3%A4hliche-Propagandisten.jpg
        Wir verbringen unsere WE regelmäßig ein paar km hinter der deutschen Grenze. Nichts vom o.a. deutschen Nazikoller usw. ist dort Thema. (Co2 minimal auf Sparflamme. Die Autohändler dort freuen sich über neuwertige billige Diesel-PKW aus Deutschland.) 15 Merkel-Jahre: Deutschland hat genau das bekommen, was es sich gewünscht hat. Nämlich Merkel. Und das irreparabel.

        • Mit der Wahl 2017 war klar. dass der eingeschlagene Weg keine Vollbremsung bekommt.
          Mittlerweile scheinen sogar die Bremsklötze mit samt den Bremsbacken zu fehlen. Augen zu und weiter so, bis sich alle um den letzten Esel Kloppen.
          (Was ganz im Sinne von Links-Gruen ist: “Endlich wieder Planwirtschaft.
          – Wer nicht pubst {CO2}, der darf auch Essen!)”

Kommentare sind deaktiviert.