Was uns Oma, die Umweltsau, noch lehren kann

Was uns Oma, die Umweltsau, noch lehren kannBRDigung: Faktisch sollten Oma und Opa schon total abgeschrieben sein. Elenderweise sind sie in unserer Gesellschaft, als die sogenannten “Baby-Boomer-Jahrgänge”, zahlenmäßig immer noch derart überrepräsentiert, dass eine kritische Begutachtung dieser Umstände nicht unterbleiben darf. Allein ihre Noch-Anwesenheit ist schon eine Unverschämtheit. Als hätten sie bis heute nicht begriffen, dass ihr sozialverträgliches Frühableben, einen wesentlichen Beitrag zum Überleben der aktuell grassierenden wie gewollten Idiotie leisten könnte.

Mit Blick auf ihre Enkel, denen sie so, mit ihrem zu langen Leben und daraus folgenden viel zu üppigen Renten, auch noch die Lebensgrundlagen wegfressen wollen, wird es jetzt wirklich gefährlich. Dazu sind die Alten ebenfalls dafür verantwortlich, dass es überhaupt Kohle- und Atomstrom gab. Letzteres wiederum ermöglichte es am Ende den Enkeln erst, von ihren Eltern mit den überdimensionierten SUV’s (Spaßautos) zu den FFF-Demos kutschiert zu werden. Wann immer die Enkel jetzt auf den FFF-Domos für einen sofortige Rückkehr in die Steinzeit demonstrierten, untermauern sie dies in aller Regel mit entsprechenden Müllbergen, die sie aus Protest gegen Opa und Oma und für eine Rettung von Klima und Umwelt dabei hinterlassen.

Go und NO-Go im harten Vergleich

Das alles darf uns natürlich nicht hindern jetzt gegen “die Alten” zu hetzen, weil das sowieso gerade in der Greta-Generation ziemlich en vogue ist. Selbstverständlich nur in satirischer Form, denn nichts anderes wäre erlaubt. Abgesehen davon darf ja Satire soweiso alles, im Zweifel auch geistig töten. Spätestens seit Jan Böhmermann und seinen Betrachtungen zu einem Ziegenficker vom Bosporus wissen wir, das Satire den Boden der Niveaulosigkeit noch immer nicht erreicht hat. Offenbar wollte gerade der WDR, mit diesem schönen Kinderliedchen, in naiver Unschuldspose, diese Grenzen nach unten ein Stück weiter ausloten. Sicher, warum auch nicht, da sollte doch noch etwas mehr in Sachen (Meinungs)Freiheit gehen … halt bis zum kalten Kotzen.

Stellen wir dem kurz mal knallharte No-Gos in unserer Gesellschaft gegenüber. Das ist wichtig, weil doch von der Kritik an diesem Kinderliedchen angeblich  nur wieder die AfD profitiert. Was man heute wirklich nicht mehr machen darf, ist, mit dem politischen Gegner zu reden, der interessanterweise, überwiegend von Oma und Opa in die Parlamente befördert wurde. Und siehe da, da schließt sich sogleich wieder der Elendskreis. Mit der AfD darf man nicht reden, nicht mal in Satireform.

Man muss sie hart ausgrenzen, ignorieren, totschweigen und so seine eigene geistige Überlegenheit demonstrieren … wenn einem schon Worte und Argumente fehlen. Und wenn dem so ist, dann sollten die Enkel, wie selbstverständlich, besser nicht mehr mit Oma und Opa reden. Schließlich haben die uns ja dieses ganze Elend mit dem sterbenden Klima eingebrockt und dazu noch das mit der AfD. Und in diesen aufklärerischen Reigen passt doch das WDR-Kinderliedchen ganz spielerisch, wie Goethes Faust aufs Auge und den Geistern die wir riefen … oder?

Tauchte der WDR doch zu tief?

Das Medienecho, dieses überaus inspirierende Kinderlied betreffend, ist nicht unterm Weg verblieben und mehr als durchwachsen dazu. Von der flammenden Verteidigung fäkaltieftauchender Satire, bis hin zur Verletzung imaginärer Grenzen von Anstand, Ethik und Moral ist alles vertreten. Und man möchte meinen, sogar die Kritiker wollten sich am liebsten mal wieder physisch die Fresse polieren. Schließlich scheint das mit der Feder alles nicht mehr so richtig zu gelingen. Eiligst entschuldigte sich sogleich der WDR-Intendant für diesen Fauxpas. Sicher nicht weil er das ernst meinte. Gute Gründe für die Entschuldigung hatte er dennoch. Schließlich besteht der größte Teil der “Gebührenzahler” dieser zwangsfinanzierten Satire, also auch der kindesmissbrauchende WDR-Kinderchor, aus Oma und Opa.

Letzteres, mit Blick auf die Finanziers, war dann wohl der eigentliche Griff ins Klo und Grund genug für ein scharfes, öffentlich-rechtliches Zurückrudern. Aber einen einmal angelaufenen Shitstorm kann man selbst mit so einem nachgängigem Aktionismus nicht mehr bremsen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt muss man Kinderlied mal Kinderlied sein lassen und aufmerksamst nachsehen, was das alles mit uns macht. Und man achte darauf, “UNS” umfasst in diesem Zusammenhang die gesamte Gesellschaft, vom Neugeborenen bis zum Greisen oberhalb der 100 Jahre. Und was stellen wir da mal wieder entsetzt fest?

Ja, die Spaltung der Gesellschaft … sie funktioniert

Schon landen wir wieder bei Goethe, dessen Faust sich nach so vielen Jahren dem aufmerksamen Betrachter immer noch in der Hosentasche ballt. Zumindest wenn er beginnt das elende Spiel aus der höheren Warte zu betrachten. Die Geister, die irgendwer rief, die wir aber jetzt nicht mehr loswerden? Allein das Schattenboxen mit diesen üblen Geistern kostet uns viel Kraft und führt zu nichts, außer Verdruss. Da stellen wir unvermittelt fest, das ein unerträglicher Böhmermann, wie auch ein völlig missbrauchter Kinderchor, lediglich weitere Facetten der Spaltung sind. Wer auch immer diese Absicht in Szene setzt, bislang scheint dessen Rechnung aufzugehen.

Wenn wir als Gesellschaft jetzt nicht aufpassen, bzw. wenn wir so etwas unwissend zulassen, dass sich entsprechende “Interessen” zwischen die Generationen drängen, um sie zu spalten, dann haben wir tatsächlich verloren. Das alles ist besonders schräg, wenn man dazu die Politik betrachtet, die genau diese Spaltung der Gesellschaft auch noch goutiert. Dabei wäre es ihre Aufgabe sich hinter alle Menschen zu stellen, die sie doch angeblich vertritt. Unabhängig von der politischen Richtung übrigens. Dazu könnte ein Blick ins Grundgesetz helfen. Wen aber vertritt die Politik tatsächlich? Richtig, lediglich die widerstreitenden Kräfte, nicht aber die Seelen, um die in diesem Tollhaus-Stück gerungen wird. Ist es nicht erstaunlich, was wir heute noch von einem “verstaubten Goethe” lernen könnten. Dazu müssten wir nur unsere Sinne zusammennehmen, statt uns fortwährend von dieser faustischen, medialen Geisterbahn irrlichtern zu lassen?

Was uns Oma, die Umweltsau, noch lehren kann
13 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2578 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

48 Kommentare

  1. Ich hatte schon mehreren Redaktionen vorgeschlagen, mal für einen Artikel zu recherchieren, wie man als Schwerbehinderter in eine beliebige Auswahl aus PKWs ein- und aussteigt (egal, ob als Fahrer oder Beifahrer). Dazu könnte man einen lustigen Protagonisten mit einer Schiene versehen, die ein steifes Bein imitiert und damit bei beliebigen Autohäusern versuchen, einen geeigneten PKW zu finden. (Ich würde Stein und Bein wetten, dass als geeignetes Fahrzeug mindestens ein SUV herauskommt.) Die Antwort (falls überhaupt reagiert wird) war bisher immer: Ja, danke, aber kein öffentliches Interesse.

    Es würde ja auch schließlich nur ein weit verbreitetes Klischee gefährden, das SUV-Fahrer nur aus Angeberei (oder sogar Trotz) Umweltsünder seien. Es wäre vielleicht auch ein Beitrag für die Umwelt, wenn dieses Klischee kippt, dass ein SUV ausschließlich nur als Umweltschaden anzusehen ist. Denn dann könnten auch tatsächliche Angeber zur Überzeugung gelangen, SUV wird eher als ein privater Krankenwagen angesehen und sich dann ein sportlicheres Modell zulegen.

    Aber das ist nicht gewollt, weil die bisherigen Opfer dieses Klischees (Ommas und Oppas) sich nicht so vehement gegen solche pauschalisierten Anschuldigungen wehren und alle Anderen, die diese Personengruppe verteidigen, einfach in die rechte Ecke gestellt werden können.

  2. Bin überzeugte Umweltsau…mit 8 Zylinder ML und geilem Motor und würde auch liebend gerne jede grüne Demo sprengen…wen die Folgen nicht so gravierend wären.
    Aber gut , dass sich die Satanisten im Zwangs TV geoutet haben- sitzen diese feigen Bastarde doch alle selber in gehobenen Mobilen und lachen sich ins Fäustchen über die dummen Bünzler, die Ihnen Ihren Lebensstandard, dank GEZ Zwangsabgabe, vergolden – wobei die 100ste Wiederholung einer Wiederholung nun wirklich nicht viel Phantasie bedarf! Was diese Verdummungsanstalten sich gegenüber Ihren ” Kunden” leisten, ist an Dreistigkeit und Chuzpe ( sind doch meistens verdeckte “Auserwählte”), kaum noch zu überbieten.
    Die Glotze stand auch deswegen im letzten Jahr fast nur noch wie ein unbenutztes Möbelstück im Raum, weil nach mehrmaligen Schauen, schwachsinniger “Nachrichten” , inkl. 24/7 NLP Programming , mir fast der Schaum vorm Mund quillt und es an Volksverdummung herankommt, was diese schmierigen Affen bei den GEZ Sendern täglich absondern!

  3. Mir tun die Alten Leute Leid, die sich nicht gegen diesen Schwach sinn wehren können und für solche Hilfsschul-Schwachmaten auch noch Steuern zahlen müssen!!!!! Und daas von einer Rente die sie langsam verhungern lässt.

      • @ asisi1
        Unfassbar, mit welchen Gedanken man sich seit einiger Zeit und in unserem Alter herumärgern muss!!
        Im eigenen Familienkreis ist man nicht mehr auf sicheren Terrain, wie zu Weihnachten erst selbst erlebt!
        Dem Leitartikel: “Ja, die Spaltung der Gesellschaft … sie funktioniert!” ist absolut recht zu geben!!

  4. Nicht aufregen, läuft alles nach Plan. Mit solchen Ablenkungen wird getestet, wie lange man das Spiel noch treiben darf. Alles halb so schlimm, schließlich haben in Köln vorm WDR ja “Rechte” mitdemonstriert (Hatten glaub ich alle keinen Regenbogenschirt an, aber naja). Also kann die Empörung nur von rechts sein. Und wer sich jetzt empört ist also rechts. Logisch, oder? Der nächste Spin ist mit dem Bullenchor bereits gemacht. Es wird also bewusst eine Partei stark gemacht. Nächstes Jahr ist ja wieder Blödwahl!! Und es wird funktionieren nach jetzigem Stand. Dann hat man die Schuldigen fast alle zusammen. Es wird der Finanzcrash eingeleitet zur Vollendung und Krieg wird auch dabei sein. Und dann, so der Plan, kann die NWO erfolgreich wirken. Dem Volke wird erklärt und es wird verstehen. Hat man ja kommen sehen und es konnte ja nicht gut gehen mit den ganzen Rechtspopulisten. Man kann nur hoffen dass die Arroganz weitere Fehler macht, oder sind die sogar gewollt?

    • Wie Pispers schon 2014 sagte: “Unsere Medien sind da, um uns zu beschäftigen. Nicht um uns aufzuklären, uns zu informieren,sondern wir müssen beschäftigt werden, denn der Deutsche regt sich sehr gerne auf. Das liegt in
      seiner Natur. Und das muß aber gesteuert werden. Damit wir uns nicht über Dinge aufregen, die wirklich systemverändernd sein könnten, da müssen uns Skandale präsentiert werden. Da gibt es eine ganze Palette…
      Und wahrscheinlich entwickeln sie Skandale.”
      Ganz meine Meinung 🙂

  5. Wenn man solchen Entgleisungen die Ruhe bewahrt und vielleicht in der Lage ist, dem WDR ein “vergiftetes” Lob auszusprechen, hat zumindest die Lacher auf seiner Seite. Da ballt man die Faust in der Tasche und setzt ein fröhliches Lächeln auf und sie verstehen die Welt nicht mehr. Wann mir jedoch das Lachen gefriert und die Faust in der Tasche verdächtig zuckt ist, wenn ich so etwas lese. Da wird ganz klar zu welchem Genre die ÖR gehören. Zitat auf Twitter
    “Danny Hollek
    @dannytastisch
    Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau.” Zitat Ende.

  6. Greta unser im Klima / gepeinigt werde dein Name / Dein Alter komme / Dein Wahnsinn geschehe / wie im Flugzeug als auf dem Esel / Unsere tägliche Panik gib uns heute / und vergib uns unsere Wohltaten / wie auch wir vergeben unseren Wohltätern. / Und suche uns nicht in der Unterführung / sondern erlöse uns von der Schule / Denn Dein ist das Fernsehen und die Kinderschaft / und die Dämlichkeit in Wirklichkeit. So soll es sein.

    • > Möchte wissen, WER der Greta die dann doch ausführlichen, dramatisch und inhaltlich gelungenen Redetexte vorschreibt. Also gelungen für Diejenigen, die naiv und beeinflussbar sind. (1)
      > Ferner z. B., wer die Reise in dem NICHT überfüllten ICE buchte, in dem sich dann auch noch “zufällig” etliche Journalisten befanden.

      (1) Im Gegensatz zur Neujahrsansprache der Merkel. Auch hier teilt sie uns erneut eigentlich gar nichts mit.
      Es wäre eigentlich an der Zeit, wenn sie auch einmal sagen würde “ich habe soviel Schei.. gebaut, dass ich mich dafür schäme und aus Deutschland verschwinde. Überdies hat der Klimawandel zu viel Co2 und NOx in meinem Kopf erzeugt. Es tut mir schrecklich leid, aber ich weiß schon seit Jahren nicht mehr was ich tue.”

  7. Einzugsermächtigung für den ÖR widerrufen. Immer abweichende kleine Beträge überweisen. In der Summe habe ich die letzten drei Jahre zu wenig bezahlt. Bisher keine Reaktion vom 3. DDR Fehrnsehen. 500.000 Nachahmer reichen und das System bricht zusammen.

    • Interessant Variante. Allerdings schreibt das GG im Artikel 5.1 das Wort ungehindert vor Ungehindert in jedem Sinn, auch nicht gehindert durch Kosten.
      Und dieses Grundrecht darf nach Art.19. nicht mal angetastet werden. Der öffentliche -sogenannt: – rechtliche Rundfunk hat überhaupt kein Recht Gebühren zu verlangen. Braucht er auch garnicht: seine Werbeeeinnahmen genügen doch wohl.

    • Einen freien Mitarbeiter kann man nicht entlassen (weil er nicht angestellt ist). Man kann ihm höchstens keine Aufträge mehr geben… aber auch das ist unwahrscheinlich, weil er dann einfach unter Pseudonym weiter veröffentlicht.

      Interessant war für mich die Info aus der Morgenpost, dass die Klima-Aktivistin bzw. Rebellin Rackete via Twitter Weihachtsgrüße aus Patagonien sendete. Bevor ich mich wegen Scheinheiligkeit aufrege meine Ernst gemeinte Frage: Ist sie da etwa mit dem Segelboot hingefahren?

      • FAKE, von mir herbeifantasiert:
        Rackete klärt in Südamerika auf, dass es sich lohnt, nach Deutschland zu fliehen. Der Staat mit der ewigen Schuld- und Sühneverpflichtung, also BRD, nimmt jeden Zwei-, Drei- und Vierbeiner auf um ihm die Kohle seiner Steuerzahler in alle Körperöffnungen zu pressen.
        Legale bzw. buchbare Frachtschiffreisen nach Südamerika und zurück gibt es tatsächlich. Für ein paar Millionen werden sich sicher ein paar Kapitäne finden, die in ihren Laderäumen gleich ein paar tausend Neuschnorrer nach D fliehen lassen. Die Steuermannspatentinhaberin könnte derartiges sicher managen.

  8. Die Großfamilie wurde schon vor über hundert Jahren zerschlagen, die Kleinfamilie inzwischen auch. Was bleibt ist die totale Abhängigkeit des Individuums vom Organisiertes Verbrechen (Staat).
    Und das von die Wiege bis zur Bahre.

    • Könnte Ihnen die Fakten liefern, wer dahinter steckt…dann gibt’s aber wieder einen auf den Deckel vom Moderator. Aber wenn man das gelesen hat, weiß man , daß diese Sippe NIEMALS unsere “Froinde” waren…oder jemals werden können

      • ja ich weiß … es waren und sind wieder die Juden, sonst fällt Dir leider nichts ein und mitgelesen habe ich auch. Aber das ist doch wenigstens so langweilig … wie, wenn die anderen stets behaupten … es waren die Deutschen. Wenn Du konkret was zu vermelden hast, geht das auch ohne immer pauschal auf die Juden einzudreschen. Das ist so different wie mit den Deutschen …

        • So isser… entweder aus Dummheit oder Gutmenschentum…!?
          Zerlegt man die Matrix, steht hinter der Ecke doch meistens eine Krummnase oder eine ganze Busladung voll, die händetreibend um die Ecke blinzeln!
          Kann das ALLES mit Fakten belegen, dafür reicht aber der Blog hier nicht!!!
          …dann hat das auch nichts mehr mit Verschwörungstheorie zu tun, sondern die Theorie wird real.

          • Dann mach doch einen eigenen Blog zu dem Thema auf!
            Sich allerdings pauschal auf den Vorwurf “die Juden” zu beschränken … dafür ist dieser Blog auch gar nicht vorgesehen, deshalb habe ich Dich schon unendliche Male gebeten das zu lassen, weil es in der verkürzten Form eh nur als blanker Hass rüberkommt. Ich versteh einfach nicht, wie man so begriffsstutzig sein kann.

            • > Vorwürfe kann man nicht nur an Juden festmachen.
              Ich kenne überhaupt kein Land, dass Deutschland gegenüber freundlich gesonnen ist und dies bekundet. Außer, wenn es um Scheinfreundschaft wegen von Deutschland zu zahlender Milliardenbeträge, politischer Zugeständnisse, Technologie-Transfer und Militärbündnisse geht. Höchstens wird Deutschland stillschweigend hingenommen.
              > Alle Länder reiben sich die Hände, wenn sie das Wort “Deutschland” hören.
              Deutschland 1914: “Dort wo der Bartel den Most herholt”.
              In D gibt es den besten Most, in der besten Auswahl und der größten Menge.
              Was alle Nationen, Kulturen und ethnische Gruppen wissen und ausnutzen. (Ausnahmen mögen Shintoisten und Buddhisten sein.)

              > Und? Wir nehmen das stillschweigend und desinteressiert bis auf ein paar Grüppchen sogenannter Nazis, so hin. Also Eigenverschulden, bzw. Akzeptanz in untertäniger Knechtschaft.
              Wir nehmen sogar hin, dass die medialen Zecken u. a. Russland zum Feindbild erklärt und versucht militärische Aggressionen, bzw. den 3. Weltkrieg auszulösen. Unser Staat, dieses verkommene Co²-Gebilde, widerspricht dem nicht.

      • Deutschland hat allgemein, im Übergeordneten gesehen, überhaupt gar keine “Froinde” auf der Welt. Als Staat der ewigen Schuld und Sühne haben wir alles zu schlucken, was uns reingewürgt wird. Und wir lassen es zu. Perfekt sind wir im “Low Crawl” / Niedriges Kriechen. Gefolgt vom Gleiten auf Schleimspuren, die Andere für uns legen.

    • Richtig vor Freude werden wir weinen, wenn uns das Bargeld entzogen wird. “Staat” drückt bei Bedarf auf den roten Knopf “Nothalt” und schon sind wir nicht mehr zahlungs- und handlungsfähig. Ohne Bargeld bei Kartensperre z. B. auch kein Benzin- oder Stromkauf mehr möglich. Zum Fußgänger gemacht von jetzt auf gleich.

      Dennoch: Ein möglichst gutes 2020 wünsche ich.

      • Da schließe ich mich an: alle guten Wünsche für das neue Jahr und hoffentlich wird es letzten Endes nicht ganz so dunkel für uns. Man soll ja immer positiv denken 🙂

  9. Ein kleiner Ausflug in die Geschichte der Nationen Europas: jeder Leser, jede Leserin, kann diesen Ausflug als Märchen betrachten, oder als Realität: Die RaubnomMaden treiben schon sehr lange ihr böses Spiel mit den Nationen. Dies haben sie schon vor langer Zeit in Perfektion betrieben. Hinter allem Handeln versteckt sich der Identitätenraub! Von sehr weit östlich durchzogen sie die Lande, immer wieder mussten diese Opfer spielenden RaubnomMaden erleben, dass man ihnen überdrüssig war und sie in das nächst westlich gelegene Land verlagerte. So kamen sie schließlich auch in deutschen Landen an und nannten sich alsbald Deutsche. Zuvor nannten sie sich Russen und Polen, dabei viel den jeweiligen Gastgebern nicht auf, dass sie keine Russen und auch keine Polen waren. Die RaubnomMaden legten mit den Jahrhunderten ihre Praxis ab, Kaufleute mit eigener Hand zu töten, um deren Identität anzunehmem. Zukünftig entschieden sich die RaubnomMaden dafür, diese Drecksarbeit andere machen zu lassen. Ende des Märchens.
    Zurück in die Gegenwart: wer zieht die Fäden beim sich derzeit noch brüstenden Imperial-Heer AmerikA-NA-h-TO-d? Muss die russische Nation wieder bestraft werden? Dürfen wir Deutsche keinen Frieden mit unseren Nachbarn, den Russen haben? Nun lese ich in dieser verseuchten Presse, dass dieser selbstgetechte Tom B. sich aufmachen will, und dieser verrohten Gesellschaft (wie er sie nennt) helfen will wieder auf den sauberen Weg zu gelangen. Das ist das Gleiche, wie wenn dieser selbstherrliche Tom die deutschen Rentner mit Dreck beschmeißt, dann bundesweit verbreitet: “schaut mal wie dreckig die sind.” Und hernach geht er hin, und sagt ganz selbstlos: “ihr seid ja so schmutzig, ich mach euch sauber.” Kann also gut sein, dass das “liebe” Geld diesen “netten” Tom selbst so verschlungen hat, dass er selbst nicht mehr weiß, wo seine Herzenstüre ist, um sich von diesem Mammon-Handeln zu trennen. Das mit dem FingerZeigen finden wir auch in den “transatlantischen” Denkmustern, die HOLY-wood RaubnomMaden, die verteilen auch ihren eigenen Dreck auf die Nationen, und danach kommt der zweite Trupp, und bezichtigt die Menschen als schmutzig.

    • Jaja…der “Tom Buhrow” ist auch so ein Name…wie Ron Sommer, Der ja eigentlich Moses Aaron Lebowitsch hieß…, So läuft das fast überall, auch im “deutschen” Reichstag , wo auch ca. 350 (+)…+ Sitzen, die schon seit Napoleon, sich Künstlernamen umgehengt haben, die dann so schön Doitsch klingen. Aber es reicht schon ihre verlogene Agenda zu beobachten, dann weiß man meistens, daß sich dahinter ein Wolf im Schafspelz versteckt.
      Auch bei Thomas Crook, waren die Ausserwählten am werkeln, war doch der gesamte Vorstand Hakennasen, ob in Engelland oder Teuschland…und selbst Vorstandssitzungen wurden in Israel abgehalten, da die beiden Vorstände, Ihren Wohnsitz doch in Israhell hatten…weiß wahrscheinlich auch keiner. Da fragt man sich, ob die GEZ Vorstände, sich dort auch befinden?
      … natürlich springt Mutti dabei mit unserem Steuergeld ein, damit die Raubnormaden, ihren Siegeszug erfolgreich abschließen können. Die meisten sind zu dumm- oder gar nicht in der Lage, sich das Ausmaß der Verschwörung auch nur im geringsten vorstellen zu können.

      Habe über 200 solcher Fälle, auf Harddisk gespeichert. Da fällt einem das Ei aus der Hose, wenn man diese Summen mal zusammen addiert, landet doch oft das Geld im Land des organisieren Verbrechens.

  10. ” Omas gegen Rechts ” beschimpfen Umwelt- und Nazisäue – Omas
    Antifa, etwa ab 56 Minuten Laufzeit, stimmen WDR zu und beschimpfen die beleidigen die vom WDR verunglimpften Omas als “Nazisti-Faschisti” + grölen “es gibt kein Recht auf Nazipropaganda” – Das sind die wahren Nazis; halten ROT nach Außen vor und sind braunschei.. im Kopf.
    Spontandemo gegen den WDR!
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=3566&v=oLZsbV4HzWg&feature=emb_title

    Link stammt aus der Seite:
    http://www.politikversagen.net/
    unter Demos und Streams.

    • BvD, lass doch die alten Vetteln, sie haben doch sonst nichts im Leben und kommen so wenigsten mal aus ihrer muffigen Bude. Vielleicht hilft es ihnen, wenn sie ab und zu mal durchgelüftet werden und auch mal etwas sagen dürfen. Vielleicht durften sie ihr ganzes Leben lang nichts sagen und jetzt, nachdem sie den Alten unter sie Erde gebracht haben, lassen sie die Sau raus. Hätten vielleicht mal was Gescheites mit ihrem Leben anfangen sollen, dann hätten sie jetzt auch keine Minderwertigkeitskomplexe.

      • Natürlich sollen sie herumtoben und ihre Blödheit ausleben. Diese Trullas merken noch nicht einmal, dass sie sich selbst lächerlich machen und zerstören. Die sind so dumm, wie eine Tüte tote Mücken, bzw. leiden unter Schädelpest, weil sie im Endeffekt den Staat unterstützen, der ihnen das Alter, das Rentnerdasein versaut, sie bekämpft und ruiniert. Dagegen gehen sie nicht auf die Straße, also sind sie damit einverstanden, wenn man sie mit “na, Oma, du alte Nazisau” begrüßen würde.

        • Müsste man meinen, dass sie damit einverstanden sind. Ich glaube jedoch, dass sie zu blöd sind, den Sinn zu erfassen. Ich hoffe jedoch, dass sie mal jemand so anspricht, dann ist das Geschrei groß.

  11. NDR-Reportage 2018 >
    Fick die Cops, sie sind Bullenschweine – Wieso hassen Rapper die Polizei?
    Der ÖR-Chor singt:
    Polizistenhass: Chor-Experiment zur Reportage „Fick die Cops“
    https://www.youtube.com/watch?v=XM1JVF9leyk

    Im Nachhinein war das dann ein Chor-Experiment.
    Die grinsen sogar, wenn sie öffentlich singen dürfen “Da Copkilla kam…”.

    Immer transparenter wird, welche Staatszersetzer, Anarchos, Jungpioniere und Kommunisten sich in den staatlichen Propagandaanstalten und auf den Straßen, siehe Personen im Chor, befinden. Die alten 68er krepieren, diese Typen sind ihre Neu- bzw. Nachgeburten.
    Menschen mit einem Fünckchen Restanstand im Hirnspeicher würden sich weigern, der Öffentlichkeit einen derartigen Dreck vorzusingen.
    Zwecks Schwarz- bzw. Zuverdienst befinden sich in solchen Chören (Theatergruppen gibts auch) mutmaßlich auch Bafög-Dauerstudenten und Hartz-Jünger.
    Im Film erscheinen sie natürlich wohlerzogen, gewaschen, rasiert, frisiert und sauber angezogen. ÖR spendierte ihnen ein Stück Seife und eine Dusche. Davon darf man sich nicht täuschen lassen. Wer derartige Texte inbrünstig, manchmal gar mit einem Ansatz von verschlagenem Gesichtsausdruck mit unterdrückten Hass singt, könnte evtl. zur Gruppe der aus den Steuerkassen genährten Sozialmaden gehören.

    Und wir müssen derartigen ÖR-Dreck mit einer Sondersteuer zwangsfinanzieren.

    APROPOS o. a. “Bullenschweine” + auf dem Polizeiwachengelände in Leipzig abgebrannte Polizeifahrzeuge, lachen musste ich echt:
    > Bald auf jedem Lokus in Deutschland moderne Alarm- und Überwachungstechnik und die staatlichen Ordnungsorgane lassen sich ihren Fuhrpark auf dem Dienstgelände abfackeln.
    > Oder sind die gar angewiesen, dies so geschehen zu lassen? Von anderen Brandanschlägen im laufenden Jahr liest / hört man auch nur max. 1-3 Tage etwas in Kurzmeldungen, auf lokalen Sendeanstalten; danach nie wieder. Hier stimmt etwas nicht im System!
    > Oder sind Innenminister, Justizminister und Polizeikommandanten tatsächlich so doof, dass sie sich den Pott beim Schei.. unter dem Hintern wegklauen lassen, ohne es selbst zu bemerken?
    Diese Brandstifterszene erzeugt Jahr für Jahr Millionenschäden zu Lasten der Steuerkassen und so gut wie nichts wird geklärt.
    In einigen Stadtteilen, u. a. in Leipzig, wurden jetzt Zivilpersonen, private PKW-Halter, aufgefordert ihre Autos woanders zu parken, da in den Wohngebieten “xyz” und “abc” Anschlagsgefahr besteht.
    Spinne ich denn?
    WIR müssen unsere Gesundheit und Eigentum schützen, uns verkriechen und umparken? Aber die Ursachen, diese kriminellen Staatszersetzer, belässt man auf den Straßen.

    Und Andere müssen zuschauen, wie ihre Renten dahinschmelzen, der Staat ihre Portemonnaies ausplündert und demnächst auch noch die Arztbesuche limitiert werden.

      • @ Heidi > Danke. Ich las auch diesen Artikel. Wie auch andere auf dieser und zwei anderen ähnlich gelagerten asozialen Seiten der Zersetzer von Staat, Gesellschaft und Ordnung. BRD unternimmt nichts wirklich dagegen; also wird demnach derartiges Treiben mindestens billigend in Kauf genommen.
        Siehe auch “Aktionen” u. a. auf:
        https://de.indymedia.org/antifa

        S. auch derartiges:
        https://zuendlumpen.noblogs.org/post/2019/10/18/drei-autos-durch-boeller-beschaedigt/

        Wünsche einen guten Jahreswechsel und viel Spaß in guter Gesellschaft und fröhlicher Stimmung.

          • Auferstehung der RAF > Auch meine Meinung. Mit einem Unterschied. “Verständliche” Ziele der ursprünglichen RAF waren “geeignete” Personen, die offiziell in den Tötungslisten genannt wurden, weil sie nicht in deren Weltbild passten >
            Siegfried Buback, Generalbundesanwalt
            Jürgen Ponto, Vorstandssprecher der Dresdner Bank AG
            Hanns Martin Schleyer, Arbeitgeberpräsident
            Alfred Herrhausen, Vorstandssprecher der Deutschen Bank
            Detlev Rohwedder, Manager und Politiker
            Deren Fahrer, erschossene Polizisten, Personenschützer, Zivilpersonen waren eher Beiwerk, weil sie unglücklicherweise im Weg standen, Verdacht schöpften oder Gegenwehr leisteten.
            Kein Spitzenpolitiker wurde angegriffen.
            1970 bis 1982 regierten nämlich die Roten, bzw. die SPD.

            Heute aber richtet sich deren Hass, Prügel- und Zerstörungsattacken und Tötungsvorhaben gegen jede Person, die nicht ihrem Weltbild entspricht. Sie keifen nach Toleranz und sind aber selbst nicht tolerant. Selbst Personenopfer, die ohne Anlass zufällig (mit)geschädigt wurden, nehmen sie billigend in Kauf. Das ist die gefährliche Tendenz.

            Und nochmals: Der Staat nimmt seine Hilfspolizei, seine Schlägertrupps und Brandstifter duldend an, weil sie nützlich für ihn sind.

            • BvD, der Staat sind wir, die Bürger, aber wir haben uns schon lange das Heft aus der Hand nehmen lassen und freuen uns noch darüber, weil wir dann nicht mehr selbständig denken müssen. Den abgehalfterten Politnieten, die ganz nach der Maxime Ludwig XIV leben, “der sagte “der Staat bin ich”, könnte nichts besseres passieren. Das betreute Denken geht wie eine Seuche durchs Volk ohne das die Schlafschafe es merken. Die Zeiten, als meine Freundin und ich auf dem Weg zu einer Disko nachts auf einer dunklen Landstraße von schwer bewaffneten Polizisten mit Maschinenpistolen angehalten wurden, weil sich gerade Terroristen der RAF in unserer Gegend aufhielten oder Angst, mit meinen Kindern in die Stadt zu gehen, weil ein paar Tage vorher bei uns ein Polizist vor einer Bank von den Verbrechern erschossen wurde, möchte ich nicht noch einmal erleben. Wenn die RAF oder die, die jetzt den gleichen Weg beschreiten wollen, an Unterstützung gewinnen, werden, wie Du schon richtig angemerkt hast, nicht nur Wirtschaftskapitäne, Banker und Juristen die Opfer sein, sondern jeder, der, ihrer Ansicht nach, ihrem Ziel im Wege steht. Darunter fallen auch Polizisten und Zivilpersonen. Auch dieses Mal werden sie von der Politik unterstützt, das sieht man an der Steuer- und GEZ-finanzierten Antifa und der öffentlichen Anerkennung von Saure Sahne Fischkotze durch Steinmeier und anderen, die auch noch die Unverschämtheit besitzen, dem Iran zum 40-jährigen Jubiläum der Revolution zu gratulieren. Das zeigt doch wo der Weg hingehen soll. Stegner propagiert ja schon einen Zusammenschluss mit der SED-Nachfolgepartei. Damit will er wohl eine neue SED gründen.

      • @Heidi (zu indymedia)
        Da kann man reingucken, wann man will, es stehen immer Bekennerschreiben oder Ankündigungen für die nächste “lustige Aufklatschparty“ drin. Sollte die Seite nicht mal abgeschaltet werden?

        • Hallo, Petra, erst einmal ein frohes neues Jahr mit den besten Wünschen für viel Gesundheit und Frieden. Du hast recht, die Seite sollte abgeschaltet werden und vielleicht wird sie es auch. Der Prozess vor dem Bundesverfassungericht in Leipzig ist, soweit ich gelesen habe, am 29. Januar. Schon jetzt wird zur Zusammenrottung der Antifa-Terroristen aufgerufen. Die Linke(n) stoßen ins gleiche Horn, wenn es gegen die Polizei geht. Zitat “Jule Nagel, die für die Linksfraktion im Sächsischen Landtag sitzt, kritisierte das Vorgehen der Polizei auf Twitter scharf: „Anstatt dass die Polizei den Kiez einfach mal verlässt, läuft sie immer wieder behelmt durch die Menge, rennt Menschen um und löscht Feuer. Sinnlos.“ Weiter schreibt sie: „Ekelhafte Polizeigewalt, überrennen unbeteiligter, wirre Einsatzmanöver, kalkulierte Provokation.“ (Tsp/dpa/AFP)” Zitat Ende. Lies Dir das durch und Du weißt, was auf uns zukommt. https://de.indymedia.org/node/57113

        • @ alle beide:
          > ein gutes 2020 wünsche ich.
          Es hat schon gut angefangen!
          Es geht bergauf;
          wie in einem Expressfahrstuhl schießen wir nach oben. 😉
          Denn:
          Auf allen TV-Texttafeln lese ich heute von stark gestiegenen Renten, Teuerungsniveau deutlich unter Lohn-/Rentenanstieg liegend und von immer reicher werdenden Deutschen mit viel Vermögen, die aber falsch sparen, bzw. den Fehler machen, nicht genügend zu konsumieren. Dies alles sogar über einen Gesamtzeitraum von 2010 bis 2018 hinweg betrachtet.
          Endlich habe auch ich diese Wohltaten bemerkt! Für all das danke ich der großen Führerin und den unermesslich weisen Ratschlüssen ihrer Kollaborateure!

          “Joseph” könnte derartiges nicht viel besser verbreiten. Aber lauter und effektvoller.
          “Wollt ihr den totalen Reichtum, Wohlstand und Konsum? Diesen Zielen müssen alle anderen Bedürfnisse untergeordnet werden, selbst auf Kosten des gesellschaftlichen Zusammenhaltes, unseres sozialen Lebensniveaus, der persönlichen Bewegungsfreiheit, der Atemluft und der nationalen Identität. Wir müssen einen neuen Menschen erziehen, der sich Befehlen jedweder Art unterwirft.”


          Zur Sache:
          > Stümperhaft agierende Innenminister versuchten angeblich schon diese Seite Indymedia abzuschalten. Das gelang aber nie; bzw. wurde nicht energisch umgesetzt. Oder auch gar nicht in Angriff genommen. S. de Maiziere. Placebos. Sea-Horst sagt auch zu dieser Problematik nichts mehr. Lebt der überhaupt noch?
          (Zu unser aller Wohl hat die deutsche Netzwache sogar die lustigen Trickfilme mit den Kopfwackel- und Winkmaschinen Honnecker und Seehofer entfernt!!!)

          UND DOCH, es geht, man kann Internetseiten weltweit vom Netz nehmen, bzw. sperren, was auch für Neuauflagen gilt. So sind weltweit Propagandasender von 2 Islamisten-Terrorganisationen nicht mehr auffindbar. Sie vertreiben ihre Hinrichtungen / Metzeleien nun auf USB, CD usw..

          > In Leipzig beraten und urteilen Richter etwa zur Monatsmitte Januar 20, ob man Indymedia verbieten sollte, oder müsste, könnte, tüten-täten-tröten oder doch nicht. Oder erst in 1 oder 5 Jahren. Vielleicht vereinbaren sie sogar untereinander einen Waffenstillstand, einen Friedensvertrag, wenn Antifa und Polizei sich meiden, sich aus dem Weg gehen.
          Alles wird gut, nichts ist unmöglich in diesem heruntergekommenen Land. Antifa könnte mit eingegliederten Freischärlern und Rebellen aus Afrika ungestört morden, prügeln und zerstören. Die deutsche Polizei wäre entlastet und müsste sich nur noch um die bösen Rechten kümmern.

          Ich wage zu bezweifeln, dass etwas LINKES knallhart verboten und entsprechend umgesetzt wird. Selbst dann, wenn diese Staatsgefährder mit Terminkalender ihre Gewaltorgien planen. Und gäbe es solch eine verbietende Instanz, so würde sich noch am gleichen Tag der gesamte grün-rote Mob von SPD, Grünen und Linken dagegen erheben.

          Rote Socken, bzw. Kommunisten in entsprechenden Stellen schützen ihre Schlägerkolonnen. Sie sind eine willkommene Hilfspolizei zur Niederhaltung des unerwünschten politischen Gegners von rechts. Deswegen bleiben sie seit jeher fast ungeschoren.
          Leipzig, Berlin und Hamburg sind bekannt für ihre Mildtätigkeit gegenüber diesen Schlägertruppen. Bei in Leipzig seit Jahren ausufernden Gewalttaten hörte man bestenfalls mal von Platzverweisen, Anzeigen wegen Landfriedensbruch. Hier und da mal ein Geldsträfchen, was diese asozialen Alg-II-Empfänger sowieso nicht bezahlen. Oder ein paar Sozialstunden, idealerweise in einem roten Puff e.V..

          AfD-Mitmacher bzw. “Rechte”, die derartiges begehen, oder auch nur viel geringfügigere Delikte, werden hingegen “ratzfatz” ohne Diskussion mit Maximalstrafen belegt. Deutsche Medienwelt rotzt derartiges als Erfolg von Demokratie und Rechtsstaat in die Welt.
          Gestern: Frau mit Schleier angeblafft, dass sie ihr Gesicht frei machen soll, wenn sie mit ihm redet. FAZIT: Rassismus, der Staatsschutz wurde eingeschaltet! LOL.

          > Polizei > Ich bedauere den eingesetzten einzelnen Beamten. Sie werden von ihrem Dienstherren zu Prügelknaben und Opfern gemacht.
          Aber die verantwortlichen Innenminister, Justizminister und Polizeikommandanten müssen doch evtl. an so etwas wie “Hirnpest” leiden:
          Zerstörungs- und Angriffsaktionen auf Personen und Sachwerte werden im Web, auf Handzetteln und Aufklebern mit Datum und Uhrzeit bekanntgegeben. Regelrechte Veranstaltungskalender. Auch Angriffe auf Angehörige der Polizei, oder einzelne Polizeimitarbeiter, die gar namentlich genannt werden.

          > Ein umfassendes Netzwerk dieser Schlägertruppen könnte sogar ein computerbegeisterter Sechsklässler ermitteln und auflisten. Etliche Webseiten oft raffiniert formuliert, so dass der oberflächliche Leser nicht sofort die Hintergründe realisiert.
          Mit Zeichnungen und Anleitungen, wie man was und womit am besten zerstören kann.
          Und das deutsche BKA kann über eine Zeitspanne von insgesamt 40 Jahren hinweg nichts ermitteln? Scheint so, denn ansonsten hätte man diese Schlägertruppen längst ruhiggestellt.

          > Und dann ist die Polizei, nach diesen Einladungen, vor Ort und lässt sich von diesen RAF-Nachgeburten vermöbeln, verletzen und zurückdrängen. Wie mindestens 10 x pro Jahr alleine in Leipzig erfolgend. Sogar in ihrer Polizeiwache L-Connewitz mussten sich die Beamten schon verbarrikadieren, als sie dort angegriffen wurden. Und wieder nichts passierte danach.
          Haben die verantwortlichen Dienstherren
          einen Riss
          in ihrer zwischen den Schultern sitzenden Murmel?

          > Dieses asoziale und anarchistische Geschleuder von gestern und heute, sind die Bombenleger, Totschläger und Mörder von morgen. Diese gehören ganz einfach der gesellschaftlichen Teilhabe bzw. Öffentlichkeit entnommen und ebenfalls maximal abgestraft.
          In Brasilien, China, USA, Philippinen werden Kriminelle, die die Polizei und staatliche Stellen angreifen, neutralisiert. Deren Angehörige müssen nur noch die Einäscherung, die Pappurne und die Grabstätte im Mülleimer bezahlen. Jedenfalls ist DIESER erlegte Straftäter dann weg von der Bildfläche.

          > Und was ist in Deutschland? Eine höfliche und kumpelige hei-tei-tei-Polizei, die deeskalierend und schlichtend dem übelsten Gesindel vieles durchgehen lässt. Kein Wunder, dass Mitarbeiter der Polizei keinen Respekt mehr genießen.
          Dann werden die Beamten auch noch regelmäßig internen Ermittlungen ausgesetzt, wenn sie tatsächlich mal ihre Gaspulle, den Knüppel oder die Pistole eingesetzt haben. Evtl. unangemessene Härte usw.. Vor allem in Bundesländern, in denen die rot-grüne Hirnpest das Sagen hat.

          Wo Rot-Grün-Dunkelrot das Sagen hat, sprießt und gedeiht nur Unkraut / Wildwuchs. Alles vergammelt binnen kürzester Zeit. Bekanntermaßen sind Nutzpflanzen dem Unkraut / Wildwuchs im Regelfall unterlegen. Viele Gärtner sind vonnöten, um die Beete vom Schädlingsbefall bzw. Unkraut zu befreien.

  12. Zitat> Mit der AfD darf man nicht reden, nicht mal in Satireform. >
    Zuerst schauen wir noch einmal die Propaganda, bzw. den ZDF-Kinderkanal-tivi-Trickfilm:
    “In der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass keine Partei mit der AfD zusammenarbeiten wollte.
    Woran liegt das? logo! erklärt es euch.
    Keine Zusammenarbeit mit der AfD”
    https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-erklaert-warum-keine-partei-mit-der-afd-zusammenarbeiten-will-100.html
    (Übrigens auch gezeigt in Grundschulen. Eine neue Generation der roten Beulenpest wird den ÖR und Schulen herangezogen.)

    > Ich könnte mir vorstellen,
    dass man ab 2021 über die AfD gar nicht mehr reden braucht.
    Die “Heilige Vierfaltigkeit der vereinigten kommunistischen Parteien Deutschlands” unternimmt alles, um die AfD finanziell auszutrocknen. CSU und FDP unterstützen sie als Enddarmkriecher mit mit all ihren Kräften.
    Z. Zt. besteht bei AfD schon ein mindestens 1,1 bis 1,3 Millionen-Loch; allerdings hat evtl. der AfD-Schatzmeister ein geistiges Defizit und ist m. E. teilweise mit dafür verantwortlich. S. Weidel-Spenden Ausland. Plus evtl. diese Strafe; ob die schon eingerechnet wurde, weiß ich nicht.

    > Überall in den Medien findbar:
    Zerstörungen, Brandanschläge und Prügelattacken gegen AfD-Mitglieder und deren Eigentum, sowie Saal-/Hotelvermieter und AfD-Unternehmer mehren sich drastisch. Ferner “Bekennerschreiben” in denen drohend gesagt wird “wir wissen, wann deine Frau und Kinder aus dem Haus gehen”.
    Der Staat toleriert diese Gewaltanwendung. Bei staatlicher Intoleranz demgegenüber, gäbe es keine Gewalt gegen Mitglieder einer gewählten Partei.
    Das, also staatlich hingenommene Gewaltexzesse, zeigen Wirkung.
    Engagierte AfD-Politiker bekommen ZU RECHT Angst.
    Antifa u. a. bejubeln das auf ihren Webseiten und nennen namentlich die nächsten AfD-Opfer,
    denen eine “flammende Erinnerung” beschert werden muss.

    Das hatte in der Vergangenheit bzw. hat auch künftig bei Kommunal- und Landtagswahlen zur Folge, dass es nicht mehr genügend AfD-Kandidaten gibt, die sich aufstellen lassen.
    Das war in Sachsen, BaWü und Brandenburg schon so. und bei den nächsten Kommunalwahlen in NRW und Bayern auch. Also kann die AfD im Falle eines Wahlerfolges gar nicht alle evtl. zur Verfügung stehenden Positionen besetzen.
    Dazu kam noch in Sachsen das angeblich fehlerhafte Auswahlverfahren der AfD, infolgedessen dann 25 (?) AfD-Kandidaten gesperrt wurden.
    Auch hier hat offensichtlich jemand bei der AfD gepennt.

    Und so wird die AfD Stückchen für Stückchen zermahlen.

  13. Wünsche dem gesamten Team und allen Forianern ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr und allen Mädchen und Frauen, die unterwegs sind, einen sicheren und schönen Abend.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Heute für mich aktuell… Zeitbetrachtungen – amthor-art.de
  2. GEZ – Das Zwangsgebühren-Special – ondoor

Kommentare sind deaktiviert.