Die „Gretchenfrage“: Was war zuerst, die Erderwärmung oder das anthropogene CO2?

Die „Gretchenfrage": Was war zuerst, die Erderwärmung oder das anthropogene CO2?Schlage ich aktuell die Zeitung auf, so schaut mich Greta ziemlich grimmig an oder ist es die CheGuereta, die Kämpferin für ein Prima-Klima? Zugegeben, langsam bekommt die Geschichte einen Bart. Schalte ich den Fernseher ein, hält Greta gerade eine wichtige Rede „Was erlaubt ihr euch!“. Aus dem Radio tönt Gretas Stimme: „Ich will, dass Ihr in Panik geratet“. In der Buchhandlung um die Ecke steht ein Bestseller gleichen Namens. Jetzt habe ich schon panische Angst den Klodeckel zu öffnen.

Ich werde oft mit dem Begriff konfrontiert, ich sei ein „Klimaleugner“. Dabei kann man das Klima gar nicht leugnen, denn es ist real existent und zieht sich durch vier Mrd. Jahre Erdgeschichte. So unterlag das Klima schon immer Veränderungen. Heißzeiten, Eiszeiten, Warmzeiten und Kaltzeiten wechseln sich stetig ab und sind der Normalzustand unserer Erde. Selbst der Weltklimarat (IPCC) schreibt auf Seite 774 in seinem Klimabericht von 2001: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich“. Stellt sich nur die Frage: Warum versuchen sie es aber immer wieder, wenn eine belastbare Prognose unmöglich ist? Aber in unserer verzerrten Welt wird man dennoch schnell ein „Klimawandelleugner“, selbst wenn man nur den IPCC zitiert.

Nun bin ich wohl auch noch unfreiwillig zum AfD-Anhänger geworden. Denn die AfD will den Widerstand gegen Klimaschutzmaßnahmen zu einem ihrer wichtigsten Themen machen. Da habe ich jetzt ganz schön „verkackt“ und traue mich gerade nicht, den Deckel an der Schüssel aufzumachen. „Die Kritik an der sogenannten Klimaschutzpolitik ist nach dem Euro und der Zuwanderung das dritte große Thema der AfD“ geworden, sagte Ko-Parteichef Alexander Gauland der „Welt am Sonntag“ vom 29.09.2019. Seine Partei habe hierbei ein „Alleinstellungsmerkmal“.

Hirnmarter für den Ø-Menschen

Oh Gott, ich merke gerade, ich bin ein Multimitglied in allen etablierten Parteien, denn ich bin für einen starken Markt, also bei der FDP, bin für die Abschaffung des Soli, also bei der CDU, begrüße einen Mindestlohn, damit jeder von seiner Arbeit leben kann, also SPD, engagiere mich für eine saubere Umwelt und den sorgsamen Umgang mit den Ressourcen, da bin ich doch auch noch bei den Grünen und gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr bin ich auch, die Linke lässt grüßen. Wie komme ich aus diesem ganzen Schlamassel bloß wieder raus. Die Mitgliedsbeiträge übersteigen mein Budget und wen soll ich dann überhaupt wählen?

Zum Glück gibt es die „Gretchenfrage“: Was war zuerst da, die Erderwärmung oder das anthropogene (menschengemachte) CO2? Das ist die gleiche Frage, wie nach der Henne und dem Ei. Hat jemand darauf schon jemals eine vernünftige Antwort erhalten? Da musste erst ein kleines Mädchen, namens „Greta“ kommen, um uns die Welt zu erklären. Seit der Kreuzigung Jesu haben wir lange auf einen neuen Messias gewartet. Jetzt ist er da, in weiblicher Form. So ist noch in weiser Voraussicht der Gleichberechtigung genüge getan.

Die klimareligiösen Glaubenssätze des IPCC

Greta und ihre Jünger wissen genau, dass das anthropogene CO2 Schuld ist und fordern von uns allen, sich schnellstens auf den CO2-Ablasshandel einzulassen, um die Welt zu retten. Das hat bereits im Mittelalter wunderbar funktioniert. Der IPCC jubiliert und liefert die passenden Studien zu. Schließlich beschäftigt man „nur Wissenschaftler“, die auch linientreu sind. Renommierte Klimaforscher, die den Thesen des IPCC widersprechen, werden mundtot gemacht oder diffamiert. Zielscheibe der „Klimahysteriker“ in Deutschland ist auch immer wieder Prof. Dr. Lüdecke und das EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie. Statt die Kritik ernst zu nehmen und die vorgelegten Fakten zu prüfen, unterstellt man solchen Wissenschaftlern „gekauft“ zu sein. Gleichzeitig hinterfragt aber niemand, die enormen Forschungsgelder, die einzig dem IPCC zugute kommen und damit den Wissenschaftlern, die deren Positionen zur globalen Erderwärmung stützen.

Wer Forschern abspricht, Thesen kritisch zu hinterfragen, weil eine angebliche Mehrheit der Wissenschaftler die These von der anthropogen Erderwärmung stützen, zeigt, dass er selbst nicht wissenschaftlich arbeitet. Wissenschaft lebt vom Streit über Thesen und nicht von einer Abstimmungsmentalität. Die Auseinandersetzung ist erst zu Ende, wenn die These bewiesen oder widerlegt ist. Der Beweis der menschgemachten Erderwärmung steht aber nach wissenschaftlichen Grundsätzen bis heute noch aus.

Es gibt immer noch Abweichler

Foto Richard Huber eigenes Werk , CC BY-SA 3.0, Original

Zurück zur „Gretchenfrage“. Die Klimakirche vom IPCC und ihre „Heilige Greta“ behaupten: „Je mehr CO2 desto wärmer wird es“. Diese Auffassung ist strittig, denn Forscher aus USA, Russland und Deutschland/AWI haben bei den Auswertungen der antarktischen Eisbohrkerne das genaue Gegenteil festgestellt (Quelle: Alfred-Wegener-Institut, AWI-Report, 2004/05, Bremerhaven). Prof. Dr. rer. nat. Klaus D. Döhler schreibt an das Klimakabinett der deutschen Bundesregierung: „Eine detaillierte Untersuchung der Phasenbeziehung zwischen Temperatur und CO2 zeigt, dass die Glazial/Interglazial-Änderungen der CO2-Konzentration primär von der Temperatur kontrolliert werden und CO2 nur sekundär zu einer ‚Treibhaus‘-Rückkopplung führt.“ Dabei ergab sich für die Warmzeiten der letzten 450.000 Jahre: „Zuerst wurde es wärmer, danach erst stieg die CO2-Konzentration! Die zeitliche Verzögerung beträgt zwischen 500 und 1500 Jahre“ (Quellen: Fischer et al. Science Vol 283, 1999 und Mudelsee, QSR 20, 583-589, 2001).

So bleibt es bei der Frage nach der Henne und dem Ei, was war zuerst da? Die „Gretchenfrage“ ist offen und nur Dogmatiker behaupten, die Antwort zweifelsfrei zu kennen. In Goethes Faust wird noch sehr viel ehrlich mit der „Gretchenfrage“ umgegangen. Dort bescheidet die Margarete den Faust auf die Gretchenfrage mit der Antwort: „Man muss dran glauben“. Das ist heute verpflichtender denn je! Die Leugnung des menschgemachten  Klimawandels führt zur sofortigen Exkommunikation aus der Klimakirche und anschließender Hexenverbrennung wegen Klimagötter-Frevels durch die Medien.

Sollte ich es dennoch wagen den Klodeckel zu öffnen? … „Greta sei mit mir!“


Infos zur Klima-Monstranz Greta Thunberg

Die „Gretchenfrage“: Was war zuerst, die Erderwärmung oder das anthropogene CO2?
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Pandora
Über Pandora 36 Artikel
Ihr müsst schon entschuldigen, wenn ich hier manchmal Dinge schreibe, die nicht dem Mainstream entsprechen. Aber ich kann es erklären, denn ich hatte eine schwere Kindheit und damit kann man ja bekanntlich alles entschuldigen. Ich musste noch erleben, wie der Kohlefahrer einen Berg voll Braunkohlebriketts vor dem Haus ablud und mein Vater diesen Berg in den Keller schaufelte. Anschließend sah er genauso dreckig aus, wie der Kohlefahrer selbst. Dass mein Vater seinerzeit nicht an einer Staublunge gestorben ist, bleibt mir ein Geheimnis. Unser Kachelofen im Wohnzimmer und der Kanonenofen in meinem Kinderzimmer versprühten im Winter wohlige Wärme, auf Kosten der dreckigen Braunkohle und den ungefilterten Ruß Abgasen, die jedes Haus in den Himmel stieß und war es nicht Kohle, so war es zumindest Heizöl, was auch nicht besser war. Apropos Schlote, die Industrieschornsteine ragten empor und stießen ihren Dreck noch ganz ohne Entschwefelungsanlagen in die Atmosphäre. Das war nicht nur der Dreck der Kohle, nein auch giftige Dämpfe der Chemieindustrie. Alle anderen Abfälle wurden einfach in die Flüsse geleitet oder auf ungeschützten Deponien entsorgt. Auch die gute alte Dampflock verrichtete noch zuverlässig ihr Werk und brachte uns von A nach B. Wie idyllisch ist es doch gewesen, wenn die Dampflock schnaufend durch die grüne Landschaft dampfte und ihr lautes Signal ertönte. Unsere Autos brauchten noch keinen Katalysator oder Partikelfilter und verbrauchten auch mehr Benzin und Diesel, als heute. Ja es gab sogar noch 2-Taktmotoren, die mit einem Benzin-/Ölgemisch betrieben worden. Da konnte man wenigstens noch sehen, was hinten raus kam. Wir hatten übrigens auch noch keine biologisch erzeugten Lebensmittel und mussten Obst und Gemüse essen, dass vorher mit Pestiziden behandelt wurde. Wie ich das alles überlebt habe? Das grenzt schon an ein Wunder. Also habt Verständnis für mich, denn ich hatte wahrlich eine schwere Kindheit.

26 Kommentare

    • Welche Methoden wurden verwandt, um zu bestimmen, dass das „heutige CO2 die Folge einer Erwärmung vor 800 Jahren ist“? Piers Corbyn argumentiert im Video, um seine Behauptungen zu untermauern entweder mit
      – der Leugnung der aktuellen Zeichen (z.B. Rückgang der Gletscher und Polkappen)
      – dem Verweis, dass neues CO2 in den Ozeanen verschwände und die Atmosphäre unbelastet bliebe
      – politischem Hokuspokus, Ideologie und angeblichen Verschwörungen
      und frei von jedweder wissenschaftlichen Sachlichkeit. Ich kann da nichts gehaltvolles entdecken, sondern nur Spekulationen. Extrem unterkomplex, was der Typ da darbietet.

      Das heutige CO2 in der Umwelt enthält signifikant weniger C12- und C13-Isotope als es bei der Luft vor 800 Jahren der Fall war. Das CO2 aus der Verbrennung fossiler Energieträger enthält auch weniger C12 und C13. Vor 800 Jahren war die Verbrennung fossiler Energieträger eine Seltenheit. Das deutet zum einen darauf hin, dass das fossile CO2 nicht mal eben so in den Ozeanen verschwindet und zum anderen, dass ein signifikanter Teil des heutigen CO2 mehrheitlich nicht direkt auf Effekte aus der Zeit vor der industriellen Revolution zurückgeht.

      • Zitat: „Das heutige CO2 in der Umwelt enthält signifikant weniger C12- und C13-Isotope als es bei der Luft vor 800 Jahren der Fall war. Das CO2 aus der Verbrennung fossiler Energieträger enthält auch weniger C12 und C13. Vor 800 Jahren war die Verbrennung fossiler Energieträger eine Seltenheit. Das deutet zum einen darauf hin, dass das fossile CO2 nicht mal eben so in den Ozeanen verschwindet und zum anderen, dass ein signifikanter Teil des heutigen CO2 mehrheitlich nicht direkt auf Effekte aus der Zeit vor der industriellen Revolution zurückgeht.“

        Ich bin ja kein Fachmann und irre somit zwischen den verschiedenen Ansichten hin und her. Hier frage ich mich nun, wie man bei C12- und C13-Isotopen-Untersuchungen wissen kann, woher das CO2 stammt.

        „Die Fraktionierung in der Natur während des Transfers von Kohlenstoff bewirkt Veränderungen in der gleichmäßigen Verteilung von Kohlenstoffisotopen (C12, C13 und C14). Craig (1953) hat als erster erkannt, dass bestimmte biochemische Prozesse das Gleichgewicht zwischen den Kohlenstoffisotopen verändern. Einige Prozesse, wie beispielsweise die Photosynthese, ziehen ein Isotop den anderen vor, daher ist nach der Photosynthese das Isotop C13 im Vergleich zu den natürlichen Verhältnissen in der Atmosphäre um 1,8 % dezimiert (Harkness, 1979). Umgekehrt ist der in den Meeren gelöste anorganische Kohlenstoff allgemein in Relation zum atmosphärischen Kohlendioxid um 0,7 % reicher an C13.“
        https://www.radiocarbon.com/deutsch/isotopische-fraktionierung.htm

        Zu Deiner Spekulation gibt es auch wieder mal andere Hypothesen (ich hoffe Du kannst Englisch):

        https://wattsupwiththat.com/2008/01/28/spencer-pt2-more-co2-peculiarities-the-c13c12-isotope-ratio/

        Der erste Part ist auch sehr interessant:

        https://wattsupwiththat.wordpress.com/2008/01/25/double-whammy-friday-roy-spencer-on-how-oceans-are-driving-co2/

        Und dann kann man sich offensichtlich auch gewünschtes CO2 bestellen:

        „Zielsetzung dieser Ausschreibung ist der Abschluss eines Vertrages über die Lieferung von CO2 – Iso-topenverhältnis -48 ‰ (+/- 2 ‰), C13/C12 und Aufstellung einer entsprechenden Tankanlage entsprechend der im Leistungsverzeichnis bzw. den im Rahmen der Ortsbesichtigung postulierten Anforderungen, mit einem bedarfsgesteuerten Abrufservice einzelner Anlieferungen.
        Das CO2 – Isotopenverhältnis -48 ‰ (+/- 2 ‰), C13/C12 ist bei jeder Lieferung zu gewährleisten, da aufgrund von Versuchsaufbauten dieses zwingend eingehalten werden muss.“
        https://ausschreibungen-deutschland.de/192875_Lieferung_von_CO2_-_Isotopenverhaeltnis_-48_permil_-_2_permil_C13C12_und_Aufstellung_2014_Giessen

        Und nun?

      • Als Hannibal mit Elefanten die Alpen überquerte waren sie eisfrei. Ansonsten hätte er sie bei der Überquerung kaum mit Futter versorgen können.

        Ob die Polkappen schmelzen ist sehr die Frage. Die Arktis vielleicht. Obwohl in Grönland einige Gletscher besonders schnell wachsen. Es wird aber nur über diejenigen Berichtet, die sich rückbilden. Die Eisbedeckung der Antarktis wächst dagegen, ist schon seit Jahren bekannt. Erst vor einigen Wochen die Meldung daß dort ein Riesenstück Eis (oder Gletscher) abbrach. Was von Klimawissenschaftlern und Journalisten auch als eindeutiger Beweis für eine Klimakatastrophe gewertet wurde.

        Auf jeden Fall können oder wollen sogenannte Klimawissenschaftler ihre Daten nicht veröffentlichen. Bei einem Gerichtsurteil in Kanada stellte sich das heraus. Lieber zahlen die Klimawissenschaftler Millionen (kanadische Dollars) als das sie ihre Behauptungen belegen. Eine -wie üblich- unterdrückte Nachricht, am besten wohl kommentiert bei „unbesorgt.de“ hier.

        Was man von alledem halten soll? Es ist ja auch nicht verboten an den Weihnachtsmann zu glauben. Meinungsfreiheit ist uns ja per GG garantiert. Allerdings auch Hindernisfreiheit bein Konsum von allegemein verfügbaren Informationen, – was eine GEZ-Abzocke aber nicht verhindert, weil wir an deren Rechtmäßigkeit glauben und sie uns gefallen lassen.

        Alles „kleine“ Widersprüche?
        Der CO2-Hoax wird gebraucht.
        Warum schweigen die Lämmer?

        • Meinungsfreiheit ist ja in Ordnung, aber eine Meinungsverbreitungsfreiheit dürfte es nicht geben und ich verstehe auch nicht, warum diese von jener abgeleitet wird. Solange eine Meinung nicht von Fakten gedeckt ist, sollte man das Maul halten müssen. Über Fakten kann man ja auch verschiedener Meinung sein, 20° sind für manche warm, für andere kalt, solche Meinungen darf man gerne verbreiten. Absoluter Schwachsinn, Beleidigungen, Lügen und Propaganda sollten aber nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sein.

          • Sie sind aber von der Pressefeiheit gedeckt.
            Die Pressefreiheit, auch deren Freiheit zu lügen und Infos zu verfälschen oder zu unterdrücken oder in bewusst falschen Zusammenhang zu stellen, all das wird mit Zähnen und Klauen von den Mainstream-Medien verteidigt.
            Im Prinzip kein Fehler im GG. Aber man sollte es eben wissen.
            Umsonst entstand ja nicht das Wort „Lügenpresse“.

            Schlimm nur, daß die Bürger im Gegenzug nicht auf ihr Recht pochen.
            Im selben Artikel (5.1) des GG steht nämlich, der Zugang zu allgemein verfügbaren Informationen ist UNGEHINDERT. Also auch ungehindert durch eine GEZ-Abzocke. Demnach dürfen die Medien lügen, was immer sie wollen. Aber niemand muß für deren Meinungssteuerung bezahlen. Der ungehinderte Zugang zu allgemein verfügbaren Infos ist ein Grundrecht auf das wir pochen sollten.

            Wer lesen kann ist schwer im Vorteil.

  1. „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen, dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich“

    Die Aussage bezieht sich auf lange Fristen. Ein paar hundert Jahre sind in der Klimabetrachtung keine langen Fristen. Die Aussage bezieht sich weiterhin auf den Versuch relativ genaue und ortsspezifische Werte darzustellen, was nicht möglich ist. Über Tendenzen und gemittelte Werte kann es aber sehr wohl realistische Einschätzungen geben. Die physikalischen und ökonomischen Prozesse, die das Klima beeinflussen sind sehr gut bekannt, berechenbar und stabil.

  2. Klaus Puls von Eike, ex BRD Dipl MEtreologe, sagt zwar nicht die Chemtrailer sinds, schneidet er sich ins Bein, ist Tabu thema. Aber sagt auch alles
    Schwindel(hatte er in Bremen wo wir waren auch 100% belegt), sind die normalen Schwankungen + künstliche Beeinflussung die dieses Klima machen. @Anarchrist hat da völlig recht.

    Im 2 WK fingen die schon mit Wetter manipulation an, hat sich bis heute halt verbessert, bzw sie sind effektiver geworden. Früher entschied das Wetter schon über ausgang eines Feldzuges. Regen = Matsch = schlechte Sicht schlechtes Vorrankommen etc…..

    Mitlerweile wirds als Waffe eingesetzt. Genau wie Thors Hammer abgestritten wurde, der vor paar Jahren HAfen in China zerstörte, heute geben die aus Arroganz zu das die Wolframnägel mit 40000km Std auf die Erde ballern können, zu deutsch Massebeschleuniger, miese Waffe. Alles mit Steuer Tribut Zahlungen finanziert. War damals schon klar das es aus dem All kam, weil die Einschläge kurz nacheinander genau Zeit nach um die Erdrotation vom Winkel verschoben waren. Für die Max Geschwindigtkeit müssen die gegen die Erdroutation Feuern, so bewegt der satelit sich auch.

    Wer weiß was da überall für nettigkeiten sind, in USA testen die gerade , bzw spielen mit Terrawatt Laser rum, wozu braucht man sowas, Mond in Scheiben schneiden, oder als streustrahl zur Angriffswaffe oder Defwaffe über Spiegel im Weltraum aller SDI, Van Allen Gürtel zerstören….. wer weiß wer weiß, die zukunft wird es zeigen.

    Drohnen brauchen die eigentlich gar nicht mehr, geht alles auch über Killersateliten heute. Robotik ist auch sehr weit fortgeschritten vom Terminator aller Schwarzenegger sind wir gar nicht mehr so weit weg, vielleicht noch 10-15 Jahre, deswegen werden ja auch milliarden in die KI Forschung gesteckt.

    Da kommt ne Menge miesestes auf otto normal zu in nächsten Jahren, egal wie mans auch betrachtet.
    1. Wetter im Griff
    2. Jeder Bürger ist jetzt schon fast total überwacht durch Ki´s
    3. Die Waffen würden mit sicherheit benutzt wie auch Wetter, Völker im Zaum zu halten, deutet immer mehr drauf hin das es auch wieder gegen die Völker gerichtet wird.Eine Welt aller Star Trek, nicht mit den Egos heute.

    zb. Künstliche Wassernotstand, der gleich bewirkte das Rasensprengen oder alles in so einer art zu hohen Bussgeldern führt……

  3. @Till

    Raffinierte Produkte von raffinierten Leuten, es ist mitlerweile finde ich sehr schwer überblick zu behalten, weil da an allem bald rumgeschraubt und verändert wurde, von Pflanzen die nur einmal keinem und Giftiges Eiweiß(Gluten) enthalten, bis zum Sonnenenzug(Prozesse im Körper werden gestört) und Eisenentzug(Denken wird schwerer) der Bevölkerung. Was zwangsläufig zu wehwehchen führt. Alleine die E Stoffreihe der Zusätze spricht schon Bände,

    Müsste das alles abtippen, aufjedenfall ist natürliches Co2 (Wenn eure C KEtten verbrennen sind Reste davon auch am CO2 gebunden in der Luft) mit Zusatzverbindungen.

    Chemisches Co2, ist tod, organisches CO2 ist auch für Säugetiere wichtig nicht nur für Pflanzen !!! Aber habe keine Lust 20 DIA 4 seiten reinzuschreiben bzw abzutippen warum, versuche es einfach zu erklären ……

    Germanium chemisch rein , (GE) nix wert, aber organische Germanium Aus Kohle gewonnen, ist Hochgesund, da gehts um eure C – Ketten(8-14), dort sind sie drinne in hoher Dosis.
    das ist chemisch gesehen so Ge(CH2CH2COOH2)O2 das ist organisches Germanium, eine Variante, so isses mit dem CO2 und Kohlenstoff(C)auch…., wenn Kohlenstoff mit vielen KEtten verbrennt, verbrennt nicht alles Rückstandslos sondern es binden sich moleküle in Gasform ans CO2, deswegen da isses wieder CO2 ist nicht = CO2, sondern es kommt wirklich drauf an wie es entstanden ist, was ja auch schön erklärt wurde. Methan ist ja auch wie Äther….., nur Kohlenstoffatom mehr, gleiche Grundstruktur dennoch nicht gleich.

    Mit den Salzen ist es das gleiche , das reine NaCl ist beste Konservierungsmittel hat auch kein Verfallsdatum aber extrem ungesund, aber in verbindung mit 75 anderen Salzen hochgesund, so ist das zu sehen.

    Oder wasser, H2O H3Odeuterium H4Otrizium H5OQuartium H6O H7O gibt es nur theoretisch…, da kommt noch die imformation die Wasser tragen kann dazu, genau wie es keine 2 Schneeflocken gibt die Gleich sind, gibt es auch kein Wasser das gleich ist. Aus der Leitung kommt es tot Organisch und Speichermäßig, aber hat trotzdem schlechte Botenstoffe und Verbindungen zusätzlich drinne…., reagiert auf frequenzen in jeder form etc…..,warum wird immer behauptet wäre nur bei Wasser so……stimmt nämlich nicht, alles in organischer form kann das.

    ich bin mir da gar nicht mehr so sicher was man bei new age bis … hört. Wasser toll, was ist denn wenn alles organische interlegende grundlage hat, Wasser ist das Bindeglied……

    • Für Nicht-Fachleute ist es sowieso schwer, den Überblick zu behalten. Deshalb stütze ich mich auf die Art und Weise, wie die jeweilige Seite ihre Sache vertritt. Der „menschengemachte“ Klimawandel wird angeboten wie Sauerbier, ist also nichts für mich. Man muss eine Wahrheit nicht in die Köpfe hämmern und Zweifler an der vorgetragenen Wahrheit diskreminieren, wenn es wahr wäre, könnte man mit wissenschaftlichen Fakten überzeugen. Das geschieht aber nicht, und somit glaube ich der neuen Klimareligion kein Wort.

  4. gut da habe ich jetzt nen ansatz gebracht.

    Pflanzen organisch leben, Einzeller Bakterien leben, selbst zb kleine spinne, die kann Fallen Stellen, Netze weben, reagiert auf erschüterungen, läuft weg, also viele dinge, in so einem Kleinen Körper. Zecke stufe eins, nicht mal mm groß, die kann wärme aufspüren CO2 riechen usw, wie die 5mm 2 variante die wieder die kleinen erzeugt. Dieses Wissen, würde man das in Proportion setzen zum Gehirn eines Menschen, nutzen die meisten weniger als 1 Promil was möglich wäre, also muss da was anderes sein was das alles Steuert in wirklichkeit. Die DNA in Interaktion mit der Hinbtergrundstrahlung und dem Wissenfeld der Erde, dadurch sind alle verbunden mit ihrer eignen Sendefrequenze wenn man so will. Deswegen bewegen sich auch Fischschwärme wie 1 einzelner in m sek bereich gleich, die komunizieren ob nun unbewusst als eingebung oder direkt , lassen wir mal dahin gestellt.

    Wasser ist wahrscheinlich eines der Bindeglieder zwischen Wissenfeld und der Organischen Materie. Kann alles Blödsinn sein, aber kommt von Menschen die sich Ihr ganzen leben damit auseinander gesetzt haben…….

    Damit das funktioniert sind mehrere botenstoffe wichtig, die C ketten gehören dazu.

    Habe das jetzt mal im anderen zusammenhang gebracht.

    • Zu viel Spekulation mit vorhandenem Wissen und Unbeweisbarem. Darauf habe ich in jungen Jahren schon zu viel Zeit verwendet. Ich glaube, dass ein fettes Huhn ne fette Suppe gibt. Dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt bleibt unbestritten, aber da kann ich mich vielleicht drum kümmern, wenn ich die Augen für immer schließe. 😉

  5. Das vergas ich noch als verständnis, wie kommen leute auf sowas. Nun könnt ihr selber testen. Wie ihr wisst reagieren Pflanzen zb Blumen auf Musik (form der Frequenzen Schallwellen), jetzt machte man einen einfachen aber Bahnbrechenden Versuch. Man Frequentierte Wasser mit Musik Beethoven, Frohr es ein, taute es wieder auf , goss damit die Blumen, der EFFEKT WAR GENAU DER SELBE. Deswegen wird in bestimmten Kreisen Wasser als Überträger imformation bzw Frequenzen als Bindeglied nur noch gesehen. Das einzige was lebt ist die Organische Materie, Alles andere ist tot in jeder form, wie auch die Digitalen systeme, es ist absolut lebensfeindlich, hat keine verbindung zur NAtur, Energie strömungen etc.

    Aufgrund solcher Versuche wie ich einen beschrieben habe, kommt man heute zu ganz anderen thesen, der zusammenhänge. Energie geformt(Baukasten DNA) zu Materie + Wissen = organisches interlegentes Leben

    Genau diese ganzen NAtürlichen Mechanismen versuchen die eliten komplett zu zerstören, dann wird der Mensch zur dummen vegetierenden Körper hülle. Weil alle natürlichen andocker vernichtet wurden.

    aber das ist ein big, ist ein gewaltiges thema das sehr tiefe einblicke gibt.

  6. Wenn die Klimaalarmisten ihr Dogma verteidigen, indem sie festschreiben alle Zusammenhänge zu wissen, und sie im Besitz der einzigen und vollkommenen Wahrheit zu sein, dann können wir ja alle Forschungsgelder streichen. Wir brauchen sie jetzt nicht mehr.

  7. Das nicht abzuleugnende Vorhandensein von „Klima“ dürfte vor ca. 4,6 Milliarden Erdjahren entstanden sein. Bei der Entstehung dieser Erdkügel. Damals waren Erdoberfläche bei ca. 1200°-2000° „glutflüssig“. Also tendiere ich dazu, dass es zuallererst eine Erderwärmung gab. Z. Zt. befinden wir uns, Erde sei Dank, in einer Kaltzeitphase die derzeit zu Ende gehen zu scheint. Ein Auf und Ab, wie vorher schon seit Jahrmillionen üblich. Das schenkt dem Planeten schon 2030/40 ein plus von 3,5° und 2100 von 6° durchschnittliche Erwärmung. Inklusive Co2 und allem Gedöns was sonst noch dazu gehört.
    So sehr die grünen Klima- und Kulturrevolutionäre das auch verleugnen wollen.
    Evtl. was für den Seiten-Chef; so ähnlich stelle ich mir die grünen Maoisten vor:
    https://www.deutschland-kurier.org/wp-content/uploads/2019/04/Kommentar-Matussek_Mao_imago73323424h.jpg
    Ggf. so ähnlich in grün mit einmontierter Greta.

  8. Immer Greater: „Menschen sterben, die Ökosysteme brechen zusammen, wir befinden uns am Beginn eines Massenaussterbens“:
    richtig Greta, Menschen starben schon immer, jeder muss mal sterben. So bleibt das auch. Ökosysteme brachen in Teilen auch immer wieder zusammen und erholten sich in Teilen. Oder auch nicht (so schnell). Massenaussterben geht i. O., ein Segen für Planeten: Reduzierung des Menschenbestandes um 4 Milliarden ist überfällig.
    Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
    nicht Standrecht obendrein
    es muß noch stärker kommen
    soll es von Wirkung sein.

    Habe ich eigentlich etwas verpasst?
    > Wie gehts den Brandstiftungen im Amazonas und Indien? Alles im Lot, gelöscht und mit Wiederaufforstung begonnen?
    > Wie weit sind die Afrikaner von Senegal bis Ghana mit der Verwüstung bzw. dem Abholzen und Verfeuern ihres Urwaldes und vor allem der Mangrovenwälder gekommen? Oder sind noch 30% des ehemaligen Bestandes Stand 1970 da?
    > Bangla-Desh / Dacca bzw. Kakka: 6-9 Millionen / Region 14,5 Millionen Bevölkerung. Ausgelegt ca. 1950 für 500-1,5 Millionen. Kakka? Klimaübliche Monsunregenfälle traten auch in diesem Jahr wieder ein. Marodes Abwassersystem, ungepflegt und eben Kapazität Stand 1950 spuckte ihren breiartigenartigen graubraunen Inhalt, wie in jedem Jahr, in 0,5 bis 1,5m hohen Fontänen heraus. Und, man hat sich daran gewöhnt, stellt einen LKW über den Gullideckel und watet durch die Schei.., um seinen Geschäften nachzugehen.
    Wenn das mal nicht Co2-Klimanotstände und Fluchtgründe sind.
    Euch muß das bißchen Leben
    so gründlich sein verhaßt
    daß Ihr es fort wollt geben
    wie eine Qual und Last

  9. Tja, anders kurz gesagt, in Ihrem bestreben immer mehr zu bekommen (Abgaben und Co) von der Arbeitsleistung, haben sie den Preis nicht beachtet.

    Ich vermute, es brennt lichterloh an so vielen Stellen auf der Welt, die haben das gar nicht mehr unter kontrolle, versuchen nur nach zb Ablaufplan x, wie zionisches Protokolle weiter zu machen, obwohl das gesamte schon kurz vorm Koma ist, ganze Naturzyclus des Lebens.

    MAssensterben ist nur eine logische Konsequenze, erst die die sich nicht wehren können Tiere und co, dann die unteren Menschen dann die Schuldigen selber. Die haben ja ihre first classbunker mit genug lebensmittel etc, was otto normal nicht hat. Beim Systemcrash, wirds als 1tes alle Rentner dahinraffen und HArz 4 rer, wodurch sich wegen Hunger etc automatisch Mobs bilden.

    Möchte man bei dem multi Kulti hier gar nicht drüber nachdenken, was das herraufbeschwört !!! Klar Augen verschließen kann man irgentwo auch nicht.

    Sollte eher jeder froh sein wenns wie Irlmeyer kommen würde, das ist nur 1 jahr, dann paar monate wo wenig da ist, aber dann lebt man endlich wieder und vegetiert nicht mehr. Jeder kann soviel Land haben wie er bebauen kann. Es gibt da auch noch ganz andere viel heftigere Profetin….. wo wir noch beim schön wetter der Dransaal sind(das mit abgaben geht so weit, wer arbeitet bekommt essen, wer nicht stirbt)eigentum wird ein Sklave nicht mehr haben in keiner form. Es wird nur noch schlimmer und schlimmer wird in ein jahre langes angstvolles Zugrunde gehen. Wo man gras und Brennesseln(eigentlich gesund aber als hauptnahrung nun ja), einzigen nahrungsquellen sind, hinter jeder ecke messer lauert, weil man 2 grashalme mehr hat. So wie MAD MAX 4 in der art, wo jeder alles tut nur für eine Mahlzeit egal was.

    Die in afrika seltenen erden fördern, auch Kinder, bekommen nicht viel mehr, da ist es schon fast so weit. Keiner von dehnen lebt sehr lange (30-40 jahre max weil das sehr giftige angelegenheit ist), das wir zb tolle akkus Handy und co haben, das ist zb der Preis dafür. Was aber keiner wissen will…., der hier lebt.

    Das Rächt sich natürlich irgentwann automatisch, diese Arroganz und bzw wegschauen um selber bloss nicht 1 cent weiter zu verlieren wohlstand zu leben

    • @Osiris:
      First-Class-Bunker, eigene Polizeistreitmacht, Elite-Versorgung und Lebensmittelvorräte sichern ihnen ein 1-2 Jahre längeres Überleben. Nur eine Schein-Sicherheit erschaffen sie sich.
      Eine „Blue Zone“ für Eliten. Mitwirken dürfen Besetzer der „Green Zone“, d. h. unverzichtbare Systemlinge, hochqualifizierte Fachleute, höriges Militär samt ihren Terminatoren von Boston Dynamics. „Yellow Zone“-Besetzer sind evtl. noch Verwendendbare und Ersatzdarsteller, die „Blue-Zone“ und „Green-Zone“ aber nur noch mit Passierscheinen betreten dürfen. Diese drei Gruppen machen 5-10% der Menschenmassen aus.
      Annähernd NULL humanoide Arbeitskräfte werden noch benötigt, bzw. werden durch solche ohne Urlaubsansprüche und Streikrechte ersetzt:
      https://www.youtube.com/watch?v=OnWolLQSZic
      Danach kommen nur noch die Darsteller der „Red-Zone“, was unbenötigte, eigentlich nicht Gebrauchte sind, die sowieso jederzeit ersetzbar sind. Das sind die restlichen 90-95%. Rechtlos, unversorgt schießt und killt man sich durch Tag und Nacht und „frisst“ sich gegenseitig auf.
      In London gibt es seit über 30 Jahren Stadtteile, die nach diesen Einstufungen blau-grün-gelb funktionieren. Geschäfts-, Wohnhäuser und Straßen komplett von Privat (?) aufgekauft und mit Zugangsberechtigungen versehen. Sogar U-Bahnstationen, med. Versorgungszentren und Lebensmittelgeschäfte schon lange als Gitterboxen mit Drehkreuzen für Berechtigte angelegt und jederzeit hermetisch abriegelbar.
      2021, nächste BTW in D, ist spätestens der Renten-Crashtag. Ein „Danke Merkel“ wird dann egenüber bestimmten Personenkreisen unverzichtbar sein.
      Nachfolgend gehen Kranken- und Lebensmittelversorgung den Bach runter.
      H-IV und Bafög wird man zunächst weiter mit Spielgeld bedienen, da man in diesem Pott befindliche asoziale Elemente und die Hasser der Ungläubigen noch für Systemzwecke benötigt. Als Hilfspolizei/-truppen, so wie es sich in D schon seit Jahrzehnten mehr und mehr abzeichnet.
      Solange aber nur, bis die sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands hier offiziell den Edel-Kommunismus ausrufen. Viel für Wenige, und nichts für die Massen. S. China heute.
      Reagieren sie nicht, so werden die heutigen Komparsen von der Regierungsbank gefegt, flattern womöglich als lustiges Windspiel an Laternen, und eine Mischung aus MLPDlern, grünen Chaoten und der bunten Welt übernimmt das heutige System. Wobei die grünen Chaoten dann mit Klima gar nichts mehr am Hut haben und sich mehr auf Plünderungen und Enteignungen spezialisieren werden. In D deutet alles auf eine Machtübernahme von Linksaußen hin. „Grün“ und „schwarz-christlich“ sind nur Tarnmäntelchen in Fehlfarben, die seit 2000 das ROT übertünchen sollen. Gegen die dann eintretenden Zustände ist das heutige Staatsgebaren noch eher als harmlos zu bezeichnen.
      https://www.youtube.com/watch?v=Yo1fNO6bx48
      wird es den blau – grün – gelben Eliten dann aber auch ergehen. „Masse statt Klasse“ siegt.
      Und für all das bezahlen wir auch noch kräftig.

      • Einer sitzt doch schon an der Spitze eines Bundeslandes: Kretschmann, der im Kommunistischen Bund Westdeutschlands war. Die MLDP ist der radikale Arm.

  10. Wie hältst du es mit der Religion – ist es noch die Kirche oder bereits Greta oder beides? Denn wer an Gott glaubt, muss zwangsläufig auch an den Teufel glauben und dieser ist gerade in Form der Klimagreta auf der Erde erschienen.
    https://youtu.be/A-bBptvMrIQ
    Natürlich ist fridays for future das Zeichen für Satan (fff=666) und alles andere drumherum lässt keinen anderen Schluß zu. Ausgenommen den anderen Zweck, die Deutschen für ihre eigene Abschaffung abzukassieren und dafür gibt er das Geld ja gerne, so wie für den Henker, damit es schneller geht.

    • Deutsche schaffen sich selbst ab. Jahrzehntelang wurde darauf hingearbeitet; seit 2015 im Akkord: „Je größer der Dachschaden der Deutschen, desto glückseliger ihr Aufblick zum Himmel.“ > Je wehrloser wir uns geben, desto größer werden die an uns verübten Verbrechen.
      Gesenkten Hauptes, dessen Inhalt mehr und mehr abgesaugt wird, in Anbetracht der täglich eingeprügelten Dauerschuld, zahlen die Deutschen für Alles und an Alle. In D jetzt auch für eine Klimaflittchenarmee, die sich nehmen wollen, was Andere sich über Jahrzehnte hinweg erschaffen haben. Ohne dafür eine Gegenleistung zu erbringen. „Wegnehmen für Nix“ ist eben einfacher, als sich selbst etwas durch lernen, denken und arbeiten mühsam zu erschaffen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Auch weiterhin keine Abgaskontrollen am Himmel | skywatchMARL
  2. Greta-Klima-Assange-Krieg-Update – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*