Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“

Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“Bad Ballerburg: Wozu haben wir einen bundesdeutschen Grüß-August, wenn nicht zu unserer Repräsentation und regelmäßigen Belehrung? Letzteres ist auch der Grund, warum der nicht aus der Mitte des Volkes gewählt werden kann, denn wer wollte sich schon einen Schulmeister und Besserwisser als Repräsentanten erwählen. Sofern er auch noch aus den Reihen der SPD stammt, klebt meist noch in irgendeiner Ecke seines Wesens das Etikett-„Verräter“. Wie man sich vom Rüpel zum staatstragenden Lohnschwätzer fortentwickelt, führt uns Frank-Walter Steinmeier vor.

Mustergültig belehrt er uns, dass es sowas wie „Deutsch“ eigentlich gar nicht gibt. Da fragt man sich ernstlich, warum er ausgerechnet Deutscher Bundespräsident geworden ist, wenn er mit solchen Begriffen doch gar nichts anzufangen weiß. Wäre er mit dieser Erkenntnis nicht der bessere Schulmeister und Oberlehrer für alle afrikanischen Staaten geworden? Schließlich möchte derzeit halb Afrika gerne deutsch werden, wer wollte es ihnen verdenken? Wenn Deutsch also doch so attraktiv ist, muss es doch auch irgendwelche Werte dahinter geben, oder? Oder kommen die wirklich alle nur wegen „Wein, Weib und Gesang“, wie es das Deutschlandlied unablässig in alle Welt hinausposaunt.

Deutscher werden ist nicht schwer, sein dagegen … etwas mehr

Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“Genau um die Aufweichung dieses Grundsatzes geht es. Der ist angeblich zutiefst diskriminierend und allein deshalb schon zu verwerfen. Stattdessen müssen wir ganz dringend das Bildungsniveau in Deutschland weiter absenken, damit es mit dem ohnehi®n schon wieder sinkenden IQ im Einklang bleibt. Wir müssen unbedingt die rein materielle Sicht auf die Menschen beibehalten. Die Frage nach geistigen Werten und unserem eigentlichen Ursprung sollten wir besser nicht stellen. Das ist seit dem endgültigen Ende des Landes der Dichter und Denker tabu.

Genau das garantiert auch die aktuelle Entwicklung, die sowohl von der EU als auch der UN mit ihren amtlichen „Ansiedlungsprogrammen“ unerbittlich gefördert werden. EU-Resettlement und UN-Resettlement. Es geht schlicht darum die Nutzmensch-Population in Europa auf einem profitablen Niveau zu halten. Den noch verbliebenen „Deutschen“ (oder die sich für etwas ähnlich schreckliches halten), kann nichts schlimmeres widerfahren, als zu erkennen wessen Geistes Kind sie sind. Wer dann immer noch keine Suizid-Gedanken hat, sollte schnell zum Arzt gehen. Deutscher wird man also doch alleinig durch einen Amtsakt, wenngleich Steinmeier das hier relativiert: „Es gibt keine Deutschen auf Bewährung“[DIE•FÄLLT]. Stempel ist und bleibt Stempel.

Sind christliche Werte Anachronismen?

Christliche Werte sind hier bedauerlicherweise nur einwegkompatibel zu dem was unser Land, nach Auskunft nicht nur des Bundespräsidenten, aktuell so sehr bereichern soll. Das müssen wir tagtäglich erleben wenn wir mit einer neuen Kultur konfrontiert werden, die keineswegs darauf aus ist, mit unserer bisherigen Kultur zu koexistieren oder gar mit ihr zu verschmelzen. Es ist uns nur gestattet die neue Kultur zu akzeptieren, aber keinesfalls die eigene zu verteidigen. Das ist inzwischen Staatsräson. Nichts anderes sagt dieser Schlau-Steinmeier, wenn er schon im Jahre 2018 sagt: „Zugehörigkeit wird nicht von oben verliehen wie ein Abzeichen und dann vielleicht wieder entzogen.“ Mithin bleibt die deutsche Staatsbürgerschaft gerade doch ein finaler „Amtsakt“, eine Stempelung die nicht rückgängig zu machen ist.

Steinmeier forderte auf, keine Unterschiede zwischen Deutschen zu machen: „Es gibt keine halben oder ganzen, keine Bio- oder Passdeutschen. Es gibt keine Bürger erster oder zweiter Klasse (a.d.R … außer Politiker), keine richtigen oder falschen Nachbarn. Es gibt keine Deutschen auf Bewährung, die sich das Dazugehören immer neu verdienen müssen – und denen es bei angeblichem Fehlverhalten wieder weggenommen wird.“ Und ja, das Brandzeichen der D-Herde bleibt, wenn es einmal gesetzt ist, weil sich der tatsächliche Nutzen daraus ganz anders bestimmt. Nur bekommen wir diese Kriterien nicht mitgeteilt, oder soll das schon wieder was mit christlichen Werten zu tun haben?

Da möchte man dem Steinmeier von Herzen zurufen: „Rindvieh wird man auch nicht durch Geburt, sondern durch menschliche Zuweisung“! Machen wir fix die Gegenprobe und fragen nach, welches Rindvieh weiß schon, dass es eines ist? Richtig, nicht einmal Frank-Walter Steinmeier weiß das von sich selbst. Er muss erst durch messerscharfen menschlichen Geist als das „ausgezeichnet“ werden, sprich den passenden Stempel bekommen.

Hat das alles vielleicht mit Bildung und Sozialisation zu tun?

Wenn man sich die politische Landschaft heute anschaut, müsste man eine solche These stumpf verneinen. Schaut man sich den in der Masse verbliebenen Rest-Verstand an, spricht sehr vieles dafür, dass Volksgeist und Volksseele genau durch Bildung und Sozialisation geprägt werden. Das gilt nicht nur für Deutsche, sondern für alle anderen Völker und Nationen gleichermaßen. Nur wollen wir das hier aufgrund neuerer Doktrin nicht mehr wahrhaben. Das verbindendste Element ist zunächst die Sprache und im weiteren die gewachsene Kultur. Letzteres wird auch von Steinmeier vehement im Rahmen der Massen-Nutzmenschhaltung geleugnet. Gerade er ist es, der die Menschen durch sein Geschwafel erst auf den „Amtsakt“ reduziert und damit alle Unterschiede an Geist und Seele ignoriert. Jeder Mensch ist ein Unikat und auch das „Deutsch sein“ kommt erst weit, weit danach.

Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“Versuchen wir zum Schluss abermals den christlichen Ansatz, diesmal ganz ohne Kirche. Nach dieser Lehre beruhen Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit auf Gemeinsam- und Gegenseitigkeiten und nicht auf Überlegenheitsgefühl. Jeder Mensch der exakt das beherrscht, ist sicher richtig hier. Aber genau das erleben wir nur sehr bedingt in dieser Geschichte. Selbst die totale gutmenschliche Verkehrung dieser Werte, bis hin zur absoluten Selbstverleugnung, entspricht in keiner Weise irgendeiner christlichen Lehre. Ganz im Gegenteil, das riecht mehr nach einer satanischen List! Da macht uns wer bewusst zum Hampelus. Selbst wenn Steinmeier als SPD-Mann nichts mit christlichen Werten am Hut zu haben scheint, kann ihm eine christliche Weisheit hier womöglich weiterhelfen.

Sinngemäß wird er den „Dorn aus dem Auge des Nachbarn“ (des Volkes) nicht entfernen können, solange er selbst, unter erhöhtem Schwierigkeitsgrad, mit einem gewaltigen Balken im eigenen Auge, so etwas als Grüß-August versucht. Wobei in unserer akteullen Gesellschaft allein dieser Versuch mehr zählt als das verunglückte Ergebnis. Genau dafür lässt sich Steinmeier heute gern bejubeln, für seine Doppelblind-Aktionen und die daraus erwachsene fragwürdige Moral. Und mit seinem „Balken im Staatsauge“ ist unser Stolperweg, bis zum Fall, bereits heute vorgezeichnet, wenn nicht irgendwann der gesunde Menschenverstand wieder einsetzt.

Deutsch (m|w|d) sein ist ein finaler „Amtsakt“
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2309 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

24 Kommentare

  1. Unerträglich, was dieser Grüß-August meint, uns zumuten zu dürfen!
    Unerträglich, dass der Steuerzahler auch noch dafür aufkommen muss!
    Seine Unerträglichkeit wäre nur zu ertragen, wenn sie sich SPD-schädigend auswirkte!

    • Der Steini schadet nicht nur der SPD, sondern auch Deutschland gemäß seiner gekreuzten Finger bei dem Meineid den er abgelegt hat. Er hat nicht nur Janukowitsch hinter die Fichte geführt, nein seine Hauptbeschäftigung, natürlich gegen fürstliches Solär, besteht in der Verallberung der länger hier Lebenden und wenn dann mal wieder einer abgestochen wird, wird gefeiert mit Fischfilet, denn der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf her.
      Jeder Art Kriminelle erhalten vollstes Unterstützung des Chefschmarotzers, vom Vergewaltiger, Mörder oder Schleuserinn. Hauptsache es geht gegen das hiesige Pack, das ist der Maßstab seines Denkens (?) und Handelns im Sinne der der Sorosdoktrin und allen anderen Philanthropen die weltweit Kriege anzetteln und menschliches Leid erzeugen. Menschen, die menschlich handeln und den Menschen in Syrien vor Ort helfen wollen und die Sanktionen gegen Syrien, Venezuela, Jemen oder Russland beenden wollen, verachtet und verdammt er als Nazis mit denen er allerdings bestens zusammenarbeitet in Kiew. Deutschland braucht keine Feinde, die sitzen alle in der Regierung und tun alles damit die Deutschen hier verschwinden getreu dem Motto „Volk ohne Raum“, diesmal jedoch wortwörtlich genommen.

  2. Naja, in Köln ist man als Deutscher ja schon ein Angehöriger einer Minderheit, einer recht großen, jedenfalls: noch. Nicht, dass mir das nicht gefallen würde… Andere müssen sehr weit weg in den Urlaub fahren um das gleiche Gefühl zu haben, was man hier in Köln einfach nur auf dem morgendlichen Weg zum Simit-Bäcker hat.

    Integriert hat sich aber hier noch niemand. Höchstens der Deutsche. Dabei gibt es hier auch Volksgruppen, die schon im 14. Jahrhundert eingewandert sind und seitdem in Europa herumziehen. Integrieren müsste sich ja, wenn überhaupt, auch nur ein Einzelner. Wenn aber im gesamten Großfamilien- oder gar Stammesverband eingewandert wird, dann muss sich niemand mehr integrieren. Das ist übrigends noch nie geschehen, selbst nicht während der Völkerwanderungszeit der Spätantike. Es werden praktisch nur die, die schon länger hier leben, einfach verdrängt.

  3. GUTEN ABEND SEITENBETREIBER, FRAGE:
    Im Moment gibt es keinen Artikel zur leidigen Erderwärmung.
    Wurde vorhin auf ein 1stündiges Video aufmerksam gemacht, dass immer wieder bei ytube gelöscht wird. Muss wohl irgendwie anstößigen Inhaltes oder unerwünscht sein.
    Ich halte es für sehr interessant, auch wenns 1 Stunde dauert:
    Titel: Eine kleine CO2 Horror Geschichte
    https://www.youtube.com/watch?v=TsLu1X4DWKs
    Könnte man das nicht mal zur Diskussion stellen, bzw. hervorheben?

    • versende ich im Moment an alle meine E-Mail Verteiler. Und auch heute an die Tagesdosis bei Ken Jebsen, die ich regelmäßig anhöre. Diese Tagesdosis ist wohl aus dem Ruder gelaufen.
      Einfach klasse was Jasinna da wieder berichtet.

      • @palina:
        Super, dieses Vid sollte sich evtl. jeder runterladen und weiterverbreiten. Bevor es wieder gelöscht wird. Wurde auf ytube binnen 3 Tagen schon 2x gelöscht. Scheint unbequem zu sein.
        Man kann es auch bei Halle Leaks anschauen, lädt aber manchmal langsam:
        https://video.halle-leaks.de/videos/watch/cf7b7feb-5f1b-45bd-8a4d-53f9df1f7917
        Danke + Bravo an die Produzenten.
        Dieser Co2-Panikmache muss Einhalt geboten werden. Seit 1 Jahr bald bekommen wir nur Fürsprecher bzgl. des Co2-Hype vorgesetzt und kein Kritiker durfte bislang seine Gegenargumentation der Öffentlichkeit gegenüber vorstellen.

        • Das ist doch normal:

          Wer widerspricht, wird nicht widerlegt,
          sondern zum Schweigen gebracht.

          – Norbert Bolz, über unsere Regierung.

          • Genau. Man denke zurück an den Parteitag, wo einer Merkels Reden kritisierte. Mit erhobenem Zeigefinger sagte sie auf diesen Mann gerichtet „Vorsicht, Vorsicht“ …
            Ich bemerke jedenfalls, dass sich Regierung, Politiker, die Obrigkeit und deren Vertreter, die neuen roten Pioniere, die Merkeljugend, die grünen Maoisten und nun auch noch die Kinderarmee gegen mich (und Andere natürlich auch) wendet, um mich immer mehr niederzumachen, zu zensurieren und auszuplündern.
            Deren Geldgier, Verbotsorgien und Lügen werden immer heftiger. Wird Zeit für eigene Schutzmaßnahmen, bevor es crasht und die Volkswirtschaft stirbt.

  4. Kriege wahrscheinlich gleich wieder ne GELBE Karte…aber um Mal dieses No Nation- No Border aufzudröseln…und welcher Sippe wir das zu verdanken haben! Dem Autor seiner Schutzbedürftigen JUDEN!
    Immer so geplant gewesen vom Vatikan.
    Alles läuft somit nach Plan von Albert Pike, die Religionen zerstören zu wollen, um sie durch NWO-Kommunismus = Judaismus = Talmudismus = Kabbalismus und somit die totale Abwesenheit von Gott, also Atheismus, zu ersetzen: https://www.youtube.com/watch?v=C_c69g8cXuE&feature=youtu.be
    Rabbi Stephen Wise erklärt uns, Kommunismus sei Judaismus, und Isaac Mayer Wise erklärt uns, Freimaurerei sei von Anfang bis Ende jüdisch…

    Natürlich passt da ein Steini hervorragend ins Konzept! Strunzdumm und Korrupt!

    Der Artikel von Henry Makow, um zum Thema zurückzukehren, zeigt auf wie Ausgrenzung unsere Rechte und Freiheiten immer mehr beschneiden und greift aktuelle Beispiele auf. Der Artikel, der am nächsten Tag bei Henry Makow erschien gehört eigentlich noch dazu, denn er zeigt wer der Feind Amerikas (das Gleiche gilt für Europa) ist, der Talmudismus, nicht Islam. Der Autor ist Michael Hoffman, Revisionist (www.revisionisthistory.org) und man liest ihn öfters bei The Truthseeker.
    Ich werde den ersten Kommentar auf diesen Artikel hier übersetzt einstellen, damit man sich eine Vorstellung machen kann welche Inhalte der Artikel hat, Link am Ende des Kommentars:
    Wie immer hat Michael Hoffman die Situation richtig analysiert. Die Invasion der Migranten soll Europa und sein christliches Erbe zerstören; Migrantenschläger richten verheerende Schäden an, genießen aber dennoch Schutz vor Regierungen und Medien.Dennoch sind die meisten Menschen mit niedrigem IQ sicherlich nicht das Gehirn hinter der Operation.Jüdische Zentralbanker, nicht Muslime, sagen Leuten wie Merkel und Macron, was sie tun sollen. Was wir erleben, ist die Erfüllung des Kalergi-Plans der Zionisten für die Zerstörung Europas durch die Braunfärbung der Bevölkerung. Die gewalttätigen Migranten sind vergleichbar mit den Kommunisten auf der Straße, die den Zaren gestürzt haben, oder mit den Freimaurern auf der Straße, die die Könige Westeuropas gestürzt haben, denn den talmudischen Supremacisten fehlte immer die persönliche Arbeitskraft, die notwendig war, um Nationen zu zerstören.Deshalb mussten sie immer den größten Teil der Gewalt an leichtgläubige Goyim auslagern. So zerstörerisch viele der heutigen Migranten auch sind, sie sind nur Bauern im Spiel; sie hätten definitiv keinen Platz am Tisch, wenn die Neue Weltordnung Realität wird.
    Quelle: https://www.henrymakow.com/2019/06/talmudism-not-islam-is-america.html

    • Der deutsche Deppenstaat samt seiner Vollverblödung und Sucht zur Überregulierung jedenfalls, wird selbst bei ganz banalen Dingen, lächerlichen Kleinigkeiten eigentlich, ersichtlich. Szene: Deutschland, Kleinstadt, Hauptstraße ortsauswärts auf 500m 22 Verkehrszeichen + Hinweistafeln irgendeiner Art und auch im Viererpack neben- und übereinander. 22.000€ Kosten. Vergleichbare Location bzw. Verkehrslage in Frankreich = 4 Verkehrszeichen. 4000€ Kosten. Und so zieht sich der ganze Sumpf, die ganze Inkompetenz der Quadratschädel, auch in großen Dingen, kreuz und quer durch Deutschland.
      Und selbstverständlich dirigiert bei uns der Staat im Staate von innen heraus, höhlt ihn aus, unterwandert ihn und zieht manipulativ die Strippen. Sonst hätte z. B. eine Bundesregierung die Autohersteller für ihre Betrügereien am Verbraucher bestraft. Aber die Wirtschaft, das regierende Kapital, geht straffrei aus und ersatzweise werden die Verbraucher mit Fahrverboten, Stilllegungen, Kosten und Strafsteuern belegt. U. v. a. nationale und internationale Abläufe.

  5. Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Dr. Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen Partei

    Sehr geehrter Herr Dr. Habeck,

    Ziel der Grünen Partei ist offensichtlich die Desindustrialisierung Deutschlands und die Abschaffung Deutschlands als souveränen Nationalstaat sowie die Islamisierung Deutschlands. Im Internet kursieren die nachstehend aufgeführten Zitate von Politikern der Grünen Partei.

    Ich bitte Sie um Mitteilung, ob bzw. welche Zitate Falschmeldungen sind. Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Hans Penner

    PS: Empfänger von Kopien dieses Schreibens bitte ich um Quellenangaben, soweit bekannt.

    Zitate von Politikern der Grünen Partei

    1. Akkaya, Cigdem, stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkei
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“

    2. Bause, Margarete (MdL)
    „Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder hoch kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebung. Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte.“

    3. Berg, Stefanie von
    „Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind.“

    4. Cohn-Bendit
    „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

    5. Eskandari-Grünberg, Nargess
    “Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    6. Fischer, Joschka
    „Deutschland muss von außen eingelegt und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“ (Rezension seines Buches „Risiko Deutschland“)

    “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

    “Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    7. Frieß, Sieglinde, Verdi-Fachbereichsleiterin
    „Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ (FAZ 06.09.1989)

    8. Göring-Eckardt
    „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“

    „Die sexuellen Übergriffe in Schorndorf lassen sich zwar keineswegs entschuldigen, aber sie zeigen einen Hilferuf der Flüchtlinge, weil sie zu wenig von deutschen Fauen in ihren Gefühlen respektiert werden.“

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf.“

    9. Habeck, Robert
    „Vaterlandsliebe fand ich stets zum kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

    10. Klamm-Rothberger, Petra
    „In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb musste er sie nach der Vergewaltigung töten. Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben.“

    11. Künast, Renate
    „Integration fängt damit an dass sie als deutscher mal türkisch lernen!“

    12 Özoguz, Aydan, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

    „Dass Asylbewerber kriminell werden, auch unter Umständen Raub begehen, das ist einzig und allein die Schuld der Deutschen, weil deren Spendenbereitschaft sehr zu wünschen übrig lässt.“

    13. Özdemir, Cem
    “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!” (Parteitag der Grünen 1998)

    14. Roth, Claudia
    „Die Vorfälle am Kölner Bahnhof kann man als Hilferuf aller Flüchtlinge werten, weil sie sich von deutschen Frauen sexuell ausgegrenzt fühlen.“

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” (WELT am Sonntag 06.02.2005)

    15. Trittin, Jürgen
    „Es geht nicht recht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des Deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“

    “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    16. Ünal, Arif
    Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen. Ünal war der Antragsteller.

  6. Ich stelle mich vorbehaltslos vor die „DGzRS“ in Nord- und Ostsee und verurteile auf das Schärfste, daß im Mittelmeer schippernde Menschenhändler solche Organisationen in Verruf bringen könnten.

    Diese wird von den Deutschlandhassern gerade missbraucht !!

    Diese Claqueure ziehen die ganze Seenotrettung in den Schmutz und stellen diese in den Dienst der Umvolkung.

  7. JOUWATCH berichtet

    FAZ-Umfrage geht nach hinten los: Dreiviertel der Leser lehnen private „Rettungsmissionen“ ab

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) titelte vor vier Tagen, dass die Deutschen private Seenotretter angeblich gut fänden. Eine Umfrage in der selben Zeitung zeigt aber, dass Dreiviertel der Leser diese angeblichen „Seenotrettung“ ablehnen…ALLES LESEN !!

    Raitom kommentiert

    Wäre Gaddafi noch Herrscher von Libyen würden keine illegalen Schatzsucher durch das Land kommen.

    Man hat es den USA und der NATO (also auch unserer Regierung) zu verdanken, dass nun durch Libyen die ganzen Afrikaner, die die VOLLVERSORGUNG und Deutschland anstreben, durchkommen.

    Egal wer solche Sachen unterstützt, das ist keine Seenotrettung sondern eindeutige Schlepperei !!

    • Dieses Geschäftsmodell wird von einer deutlichen Mehrheit in Deutschland so erkannt.

      Der Grundstein dafür ist unser AsylbLG (Asyl Bewerber Leistungs Gesetz).

      Aber wenn dieser Begriff in Leserbriefen an die Mainstreammedien gebraucht wird, greift die Zensur. Immer!

  8. Je mehr man sich mit Politikern beschäftigt, desto deutlicher erkennt man deren Qualifikation. Da ist garnichts. Es sind Menschen die in jedem anderen Beruf versagen würden, die völlig beurteilungsunfähig sind, denkbefreit – schließlich denkt die Partei für sie -, aber anmaßend und von uns zu hoch bezahlt.

    Politiker sind eine Sorte von Menschen die nichts wissen, außer alles besser, um oberfaule Ausreden und sehr merkwürdige Versprechen und Prophezeiungen nie verlegen.

    Wir würden sehr viel Geld für echte Gemeinschaftsaufgaben uns ersparen, – wenn wir uns diesen Typ von Politikern ersparen würden. Ohne die jetzigen Politiker hätten wir sehr viel mehr Freiraum. Wie auch immer wir diesen Nutzen würden.

    Das Problem ist, wie wir diese Brut loswerden können.

    Eine Möglichkeit ist bei Wahlen. Diese werden uns aber nur alle 4 Jahre zugestanden. Und auf diese sollte man sich vorbereiten. 6 Wochen vorher gibt es überall Parteistände und Flugblätter die das blaue vom Himmel versprechen. Aber dann ist es praktisch zu spät. Man muß sich laufend und früher auf eine Wahl vorbereiten. Wie? z.B. indem man sich über die Kandidaten seines Beritts ein Bild macht, sich überlegt was bei wem auf einen zukam und zukommen wird. Man sollte auch laufend mit Freunden und Bekannten sprechen.
    Eigentlich brauchen wir so eine Vielfalt von Politikern überhaupt nicht. Eine Handvoll vernünftiger Leute statt den derzeitigen Parteisoldaten würde genügen.

    Andere Möglichkeiten? Kürzlich wurde ein Mord an einen AfD-Politiker versucht (Magnitz/Bremen) und ein anderer (Lübcke/Kassel) gelang leider. Aber Mord ist in keinem der Fälle zu bejahen. Gerechtfertigt werden, kann vielleicht direkter Tyrannenmord. Sonst absolut nichts. Leider hat jeder Tyrann viele Helfer, die nach seiner Beseitigung traditionsgemäß straffrei ausgehen. Siehe Hitlers Helfer, siehe Honneckers Helfer. Im letzten Fall wurde nur der bestraft, der direkt die Mauer geöffnet hat: Schabowski! Und die beste Schülerin von Margot Honnecker (Merkel) darf uns sogar die Steuern erhöhen, uns beliebige LügenMärchen erzählen und uns beliebig mit ihren unausgegorenen Fantasien belasten.

    Weitere Möglichkeiten?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*