Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagen

Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagenHau den Lukas: Es wird nicht nur immer bunter, nein auch noch richtig abstrus. Um sein­er eige­nen Bedeu­tungslosigkeit, in Kom­bi­na­tion mit dem klimabe­d­ingten Som­mer­loch ein wenig zu ent­fliehen, schlägt der kleine Maas die blech­erne Trom­mel. Neben­her baut er eine Reli­gion nach Maas. Der Funk­tion nach ist er Außen­min­is­ter. Aber wie es scheint, mis­cht er auch gerne im Innern noch etwas auf. Immer­hin gehört er zu den Großkopfer­ten in der SPD. Und wenn wir schon dabei sind Irrwege zu beschre­it­en, dann soll­ten wir es nach der maas’schen Logik keines­falls bei einem allein belassen, son­dern die Ver­wirrung in jed­er Hin­sicht per­fekt machen.

Nur so kriegen wir die Gesellschaft desta­bil­isiert und kaputtgemacht. Let­ztlich nur, damit sich die Poli­tik weit­er­hin über den Sou­verän stellen kann. Das erin­nert ein wenig an märchen­hafte Monar­chien, in denen regelmäßig Wet­tbe­werbe ges­tartet wur­den, um die Besten aus dem Volk zu find­en. Diese Koryphäen dann fix enthauptete, um die Konkur­renz für den Monar­chen gesichert aus­geschal­tet zu haben. Nach­dem schon Adolf und jet­zt auch die Kli­ma-Gre­ta, bewiesen haben, wie wun­der­bar man eine uner­fahrene und teils verblendete Jugend miss­brauchen kann, hat sich der kleine Heiko gedacht, „das kann ich auch“! Und neben­her kramt er verzweifelt in seinem Handtäschchen nach seinem “Führer-Schein”.

Der Staat nach Maas

Sein genialer Plan mit der Trom­mel: die Kinder und alles was Beine hat, “gegen Rechts” auf die Straße schick­en. Hier wird es wun­der­bar aus­ge­bre­it­et: Heiko Maas ruft zu Protesten gegen Recht­sex­trem­is­mus auf[DIE•FÄLLT]. Vor­bild soll dem­nach die Aktion “No Future for Frei­days”, oder so ähn­lich sein. Für sein Anliegen möchte er die Men­schen nun gerne am Don­ner­stag auf die Straße jagen, damit die auch gut abge­lenkt sind und die GroKo weit­er total­en Unsinn verzapfen kann.

Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagen
Foto: Erka­ha — Eig. Werk, CC-BY-SA 4.0

Wohlweis­lich schweigt er sich über “Linkster­ror­is­mus” und “Öko­faschis­mus” aus. Das sind ja weniger schlimme Dinge und im Zweifel als Mit­tel im “Kampf gegen Rechts” bere­its legit­imiert. Vielle­icht müssen wir aber auch dage­gen dem­nächst noch Mittwochs oder an einem anderen Tag auf die Straße hüpfen, um maasvolle Gnade zu erlan­gen. Wer kann das heute wis­sen? Haupt­sache die Poli­tik kann die Men­schheit weit­er­hin in Atem­not hal­ten. Selb­st “gelbe West­en” sollte man bess­er bei solchen Ver­anstal­tun­gen nicht tra­gen. Schließlich befleißigt sich der franzö­sis­che Präsi­dent seit Monat­en, die Gelb­west­en ins rechte Lager zu über­führen. Wie soll man auch regieren, wenn man keinen Gen­er­alverdächti­gen hat, dem man generell die Schuld am eige­nen Ver­sagen in die Schuhe schieben kann. Bei uns sind das natür­lich die Recht­en, wer son­st käme im Moment dafür in Frage?

Ist die Leichenzählung tatsächlich der MaasStab

Wir wis­sen wie schw­er das alles wiegt, denn immer­hin, seit 1945 töteten Recht­sex­trem­is­ten fast 200 Men­schen[DIE•FÄLLT]. Über “Linkstote” und “Staat­ster­ror­is­mus” a la Glad­io oder auch als Assis­tenz für den NSU, möcht­en wir doch lieber schweigen. Das passt ger­ade ide­ol­o­gisch nicht in die Debat­te. Bess­er 120 Jahre lang Akten ein­schließen, damit nie­mand zu früh an die Wahrheit gelangt. Sollen eigentlich 120 Jahre geheim bleiben • CSU fordert nach Lübcke-Mord Freiga­be der hes­sis­chen NSU-Akten[LOCUS]. Ob der Außen­min­is­ter weiß, das er Außen­min­is­ter und kein “Aus­mis­ter” ist? Egal, der macht alles was für ihn Wer­bung bedeutet und den Überwachungsstaat in die Spur bringt. So ein “Waden­beißer” ist diese poli­tis­che “Fußhupe”.

Wäre es für den Moment nicht sehr viel ange­sagter, wir wür­den sämtliche The­men bün­deln und 5 Tage die Woche (Sonnabend, Son­ntag müssen wir uns erholen) auf die Straße gehen für Frieden, Frei­heit und echte Demokratie? Neben­her kön­nte man auf der Straße, im direk­ten Kon­takt mit den Mit­men­schen, mit so aller­hand Pro­pa­gan­da-Irrtümern aufräu­men. Solche, die keinen anderen Zweck ver­fol­gen als die Gesellschaft nach­haltig zu spal­ten. Nichts anderes macht die Poli­tik derzeit, um am Ende wieder als Ret­ter mit dem Polizeis­taat um die Ecke zu kom­men, weil der Sou­verän ein­fach viel zu unar­tig ist. Das haben auch die NAZIS nicht anders gemacht.

… der stets das Gute will und das Böse schafft …

Religion nach Maas: rechts trommeln, links schlagenInsoweit ist dieses kleine Maas’män­nchen mit seinem aktuellen Vorstoß nicht nur ver­logen ohne Ende, son­dern betätigt sich höchst selb­st als Spal­ter, Dem­a­goge und Aus­gren­z­er erster Güte. Da darf er sich nicht wun­dern, wenn sich bit­tere Häme über sein Per­sönchen ergießt, oder ein ver­dreht­es Fäustchen sich sein­er Vis­age ent­ge­gen­streckt. Zumal auch er sich gerne der zwans­g­fi­nanzierten “Göbbelss­chnau­ze” bedi­ent, die inzwis­chen allerd­ings über zahlre­ichere Kanäle als damals ver­fügt. Ver­gle­ich­bare Aus­gren­zung führte aber auch im “Drit­ten Reich” zum “Erfolg”.

Da die Agi­ta­tion genau dieser Kat­e­gorie gilt, meint er, ist Spal­tung und Aus­gren­zung legit­im! Nun, die Poli­tik hat bis heute nichts dazugel­ernt. Sie hat nach dem Krieg den Nazis lauschige Plätze in den Partein geboten. Selb­st die Sta­sis nach der Wende sind über­wiegend warm und trock­en wieder zu Amt und Wür­den gekom­men. Der Blöde ist am Ende immer wieder der Michel. Sind wir schon bere­it für die näch­ste Wieder­hol­ung? Nach der “maas’losen” Selb­stüber­schätzung schein­bar schon.

Reli­gion nach Maas: rechts trom­meln, links schla­gen
7 Stim­men, 4.86 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (97% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

24 Kommentare

  1. Ja, genau, Gre­ta 2.0 — Alle Macht den Doofen, Mon­tags gegen Fleis­chkon­sum, Dien­stag gegen Krieg, Mittwoch gegen Links, Don­ner­stag gegen Rechts, Fre­itag gegen Klimapoli­tik, Sam­stag gegen das Woch­enende und Son­ntag ist dann Schul­frei.

    • @Pandora:
      Genau; fern­er an ger­aden Feierta­gen für Hirn­prothe­sen, an unger­aden Feierta­gen gegen Fleis­chkon­sum sowie an Schalt­ta­gen gegen alles.
      Neben­säch­liche The­men wie Erhalt der Insek­ten- und Vogel­welt, bzw. Arten­vielfalt und Erschaf­fung von Umerziehungsanstal­ten von Plas­tik-Usern müssen wegen Man­gel an weit­eren Wochen­t­a­gen zurück­gestellt wer­den.

      • Ich glaube (=weiß nicht genau) ob die Natur durch ständi­ge Muta­tio­nen nicht eher für ständig mehr Arten­vielfalt sorgt. Die dann auch lebens­fähig und der Umwelt angepasst ist. Die Erhal­tung unangepasster und weniger über­lebens­fähiger Insek­ten, Pflanzen, Arten … kann machen wer will, — aber bitte auf eigene Kosten an Zeit und Geld.

        Viel wichtiger ist das Über­leben der Bürg­er unter dem schädlichen Ein­fluß von Poli­tik­ern, Ter­ror­is­ten, Krim­inellen und Idioten sich­er zu stellen. Es sollte die Frei­heit geben, kreativ sein Leben zu gestal­ten. Ob man dabei was pos­i­tives schafft oder vor der Glotze mit Sit­coms oder als Kon­sum­id­iot dahindäm­mert … soll jedem selb­st über­lassen bleiben. So brauchen wir eine deut­lich gerin­gere Abgas­ben-/Steuer­last und längst nicht soviel regele­men­tierende Ver­wal­tung. Dafür mehr Sicher­heit vor Radikalen die es wahrschein­lich immer geben wird. Aber die Auss­chre­itun­gen beim G20-Gipfel in Ham­burg zeigten den Massen-Ter­ror­is­mus aus der linken Szene. Dage­gen ist der Mord an dem merkel­höri­gen CDU-Mit­glied Lübcke ein bedauer­lich­er Einzelfall. Die Auswahl der Poli­tik­er kann nicht ernst genug genom­men wer­den. Auf der unteren Ebene lei­den nur wir, die Bürg­er. Auf höher­er Ebene hat man , im Gegen­satz zu früheren Zeit­en! , jet­zt die Möglichkeit die Welt unterge­hen zu lassen. Aber mit­nicht­en durch einen ohne­hin und immer stat­tfind­en­den Kli­mawan­del. Das ist nur ein Ablenkungs-Strategem zur Volksver­het­zung durch unsere Regierung. Son­dern durch ständig wirkungsvollere Waf­fen in den Hän­den von den USA, Rus­s­land, Chi­na, Frankre­ich, Eng­land, Indi­en, Pak­istans und Israels. Ja, Nord­ko­rea soll auch 3 Atom­bomben haben. Was wir durch Wahlen in Deutsch­land kaum ändern kön­nen.

        Wir kön­nen aber unsere Ver­hält­nisse hier in Deutsch­land ändern. So die Mit­sprache-Rechte der Bürg­er durch bun­desweite Volksab­stim­mungen. Weit­er sollte die Merkel-Grün-Rote Staat­spro­pa­gan­da (z.B. auf ARD & ZDF) ind die Schranken ver­wiesen wer­den. Da gibt es nur eine Partei die das fordert, die AfD.

        Um die Staat­spro­pa­gan­da auszuschal­ten braucht man nicht 4 Jahre auf eine Wahl zu warten. Man kann jed­erzeit seine Zahlun­gen an die GEZ-Nach­fol­ge­or­gan­i­sa­tion ein­fach ein­stellen. Dem Dauer­auf­trag kündi­gen und fol­gende Bet­tel­briefe ignorien. Ohne die Über­bezahlung beim ÖR wird dieser nicht mehr so wirkungsvoll Staat­spro­pa­gan­da und Agi­ta­tion betreiben kön­nen. Im Extrem­fall wird es zwar weit­er­hin die selbe Anzahl von Pro­pa­gan­daspezial­is­ten, sys­temtreue Jour­nal­is­ten mit Hal­tung zum Merkel- & Maasstaat geben, — aber eben auf H4-Niveau und ohne Wirkung. Wenn dieses Sys­tem dann bürg­er­fre­undlich­er wird, gewin­nen wir alle was. Extrem­is­mus wird es dann weit­er geben, aber der wird bedeu­tungs­los. Egal ob von rechts, links, aus der Islam-szene oder der Ecke der Dummheit.

        • @ Tabas­co­man:
          O.K., das mit dem Erhalt der Arten­vielfalt ist, auf die Zukun­ft hin betra­chtet, sich­er nicht ein­fach abzuhan­deln. Ich sehe das Prob­lem jet­zt ein­fach mal vere­in­facht: Seit Jahrzehn­ten ver­fü­gen wir über Grün- und auch Klein­garten­flächen. Mit “Lebens­mit­tel”- und Zierpflanzen. Irgend­wo alle kurz oder länger blühend. Bis vor etwa 5 Jahren gaben sich hier schon “seit immer” als Bestäu­ber bekan­nte Hum­meln, Bienen, Wespen, Schmetter­linge, Ameisen, Käfer, Mück­en u. a. ein großes Stelldichein. In immer etwa der gle­ichen Menge in der gle­ichen Vielfalt. Seit 5 Jahren, auch in allen anderen Kle­ingärten in unser­er Anlage, prak­tisch keine Hum­meln und deut­lich weniger Wespen, Mück­en, Schmetter­linge und bestäubende Käfer. Schmetter­linge nur noch in 2 Arten, statt früher 4–5. Bienen = O.K. gle­ich­bleibend. Das gle­ichzeit­ig ein­herge­hend mit deut­lich weniger Ertrag bei etlichen Gemüse- und Obstpflanzen. Fast alles wächst mick­riger. Egal ob man die Garten­erde erneuert oder mis­tet und ob man (auch pipi- oder kaf­feesatzan­gere­ichert) düngt oder nicht. Bes­timmte Blüh-/Zierpflanzen zeigen deut­lich weniger Blüten­pracht, weswe­gen wir teil­weise auf Wild­wuchs umstell­ten und wenig anspruchsvolle Pflanzen umstell­ten. (Manche Voge­larten mit bekan­nten Namen wie Amseln, Rotkehlchen, Meisen sind auch fast ganz weg. Andere wie der “Sper­ling” hal­ten sich.)
          Manche Obst- und Gemüseart­en kamen früher in ein­er solchen Menge, dass wir das Zeugs 4–5 Monate lang nicht kaufen mussten und sog­ar Über­schüsse ver­schenkt haben. Was will ich mit 70–90 Pfir­sichen pro Jahr von einem Baum; oder mit uner­warteten ca. 150 Tomat­en, oder mit fast 20 Kilo grü­nen Stan­gen­bohnen bei gle­ich­er Aus­saat? Das war früher. Heute beträgt der Ertrag bei den Vor­ge­nan­nten nur noch 20 — 50% der ein­sti­gen Men­gen. Oder nur noch “Müll” und fast Nullwach­s­tum bei Kartof­feln.
          Das jet­zt seit 4–5 Jahren mit ver­schlechtern­der Ten­denz. Werde mir das noch 1–2 Jahre antun, sehe ich bei uns und bei den umliegen­den Gartenkol­le­gen weit­er diesen Trend, so werde ich das “Schre­bergärtchen” aufgeben.
          Das nur mal so zu Sich­tun­gen im Hob­by- und Spaß­garten.

          • Naja, die Insek­ten­vielfalt ist eigentlich nicht so ein Prob­lem in meinen Augen. Bestäubung sollte natür­lich gewährleis­tet sein und da ist Arten­vielfalt eher nüt­zlich. Nor­male Luftbewegungen/Wind sind nicht so effek­tiv wie z.B. Bienen. Und natür­lich kann ein Einzel­ner für Arten­vielfalt auch wenig tun. Ein Gesetz aber auch kaum.

            In der Natur gibt es nun mal Zyklen: Mal viele Borkenkäfer, mal weniger. Nach kalten Win­tern gibt es für Vögel weniger Insek­ten … Ich würde mal nur zusät­zlich mit Kaf­feesatz etc dün­gen, haupt­säch­lich im Früh­jahr mit 0–0‑30 und während der Wach­s­tum­sphase mit 13–13-13. Aus welchen Grund wurde die 4‑Felder-Wirtschaft einge­führt? Eben weil der Boden irgend­wann erschöpft ist. Ist das nicht auch natür­lich? Hmm … in Gewächs-Häusern kann man noch CO2 zuset­zen 😉

            Auf dem Balkon eines Fre­un­des wächst (im Som­mer, teil­weise ganzjährig) Basi­likum, Peter­silie, Lieb­stöck­el, Thymi­an, Minze (im extra Topf), Sal­bei, Ros­marien, … und und…
            Alles seit Jahren fast von sel­ber. Bin froh, wenn dort im Som­mer keine Wespen kom­men. Oft hil­ft aber schon das laute Aus­prechen des Wortes “Staub­sauger” … 😉

    • Nach “Fri­day for Future” wurde ger­ade “Don­ner­stag für Demokratie” gefordert. Hof­fentlich reichen die Wochen­t­age um wenig­stens noch Lesen, Schreiben und Rech­nen etwas zu ler­nen.

      Statt “Demos Don­ner­stags für Demokratie” zu fordern, kön­nte man ja mal ein einziges Wort im GG lesen. Dort ste­ht im Art 5.1 das Wort “unge­hin­dert”. Das schließt geldliche Hin­dernisse ein. Siehe hier

      • ja, der Horstl macht kün­ftig den Ver­samm­lungsleit­er bei Demos für Demokratie. Nur selb­st ver­suchen er und Andere jed­wedes aufk­om­mende Demokratiege­fühl bei der AfD abzuwür­gen.
        Einen evtl. noch freibleiben­den Wochen­tag kön­nte man auch in z. B.: “Wednes­day for recre­ation / rest” umdeklar­i­eren, oder gle­ich “Wednes­day is fuck­ing day”.

  2. Pass so unge­fähr, daher Wieder­hol­ung, dann hab ich nicht ganz umson­st geschrieben:
    Die alte Gen­er­a­tion der 68er und der Rote-Armee-Frak­tion befind­et sich in reduziertem kör­per­lichen Gesamtzu­s­tand, benötigt Hirn­prothe­sen, bzw. ist also entwed­er alterss­chwach, scheitot oder schon ganz tot.
    Das was sich heute in 2019 bildet, ist die neue Gen­er­a­tion der 68er.
    Eine noch gewindelte Baad­er-Mein­hof-Bande samt Antifa-Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen. Zusam­men­vere­int in Mil­lio­nen­stärke.
    Sie suchen krampfhaft Feind­bilder und insze­nieren diese mit wohlwol­len­der Förderung und Akzep­tanz der GroKo her­vor­ra­gend. Zu „Feind­bildern“ wird all das erk­lärt, was nicht ihrer Mei­n­ung entspricht. Das wird in blutige Revolten, so wie damals umschla­gen und D bekommt für die näch­sten 100 Jahre den üblen Beigeschmack der roten Beu­len­pest ver­passt.
    Also, die Neu-68er sind her­vor­ra­gende Hil­f­spolizis­ten und Aushil­f­sstaat­san­wälte, die von der roten GroKo und ihrem Polit­büro immer gerne gese­hen und benutzt wer­den. Als Erfül­lungs­ge­hil­fen für den jew­eili­gen Jahre­s­plan.
    Dann ein­mal zu den „äußerst gewalt­bere­it­en Recht­sex­trem­is­ten“ meis­tens nur in MVP, TH und SN auftre­tend. Die sind auch Erfül­lungs­ge­hil­fen, aber Unfrei­willige, die alleine durch ihr physikalis­ches Vorhan­den­sein West gegen Ost auf­s­tachelt. So sieht es auch der staatliche 4‑Jahresplan vor.
    Eigentlich beklagt die BRD seit den Vorkomm­nis­sen in Ros­tock diverse recht­sex­trem­istis­che Grup­pen. Solche, die immer wieder ihre Gefährlichkeit durch Verübung von bru­tal­en Gewalt­tat­en demon­stri­erten. Darunter auch etwa 6 Grup­pierun­gen, die seit 199x immer wieder auf­fäl­lig wur­den, „dies und das“ verübten und für „dieses und jenes“ ver­ant­wortlich zu machen sind.
    Also ist kri­tisch zu hin­ter­fra­gen, weshalb der Staat diese seit 30 Jahren anti­demokratis­chen und gewalt­täti­gen Kräfte weit­ge­hend unbe­hel­ligt gelassen hat. Von Jahr zu Jahr, völ­lig unter­schiedlich im Laufe der Jahrzehnte, fab­u­lierten u. a. die Innen­min­is­ter über Mit­glieder der recht­sex­trem­istis­chen Szene mit ein­er Anhänger­schaft von 1800 bis 15400 gewalt­bere­it­en, meis­tens mehrfach polizeibekan­nten, Anti­demokrat­en und deren Net­zw­erken. Also „fast“ immer die Menge.
    DIE (insofern die staatlichen Zahlen und Sta­tis­tiken über­haupt ernst genom­men wer­den kön­nen) wer­den aber nicht tat­säch­lich aus­ge­hoben und außer Betrieb geset­zt, weil der Staat diese bei Bedarf als Anti­ma­terie für seine roten Hil­f­spolizis­ten braucht. Und exakt jet­zt, wo RECHTS seit 4 Jahren wieder mehr Anhänger find­et, holt der Staat 5 Gramm dieser ein­ge­lagerten Anti­ma­terie an die Öffentlichkeit um zu zeigen, wie gefährlich und schädlich sie sein kann.
    5 Gramm RECHTE Anti­ma­terie sind näm­lich genug um die gesamte BRD wegzus­pren­gen.
    Und das gesamte Ver­hal­ten des Staates, auch jet­zt, soll nur den Machter­halt sich­ern. Dafür kann keine Urauf­führung zu teuer und müh­sam sein.
    Eine matschige Regierungs­masse, regierende Schle­im­beu­tel, die sich all­ge­meinen Trends dort unter­wirft, wo sie ihrem Machter­halt dienen. Stets in der Hoff­nung, dass durch stil­voll insze­nierte Events möglichst viele (kün­ftige) Wäh­ler erzeugt wer­den.
    So auch jet­zt im Fall Lübcke, der einem Met­allbeschle­u­ni­gungs­gerät zum Opfer fiel. Die Alt­parteien müssen die Massen nun demokratisieren und auf ihre Seite brin­gen.
    Es fol­gt jet­zt eine Riesen­welle, ein weit­er­er / neuer Hype des Monats, in denen Poli­tik­er aller Art und andere Wür­den­träger massen­haft bekla­gen, dass sie seit ger­aumer Zeit immer wieder oder regelmäßig, schon vor 12 Jahren, seit min­destens 5 Jahren, ver­stärkt seit 2 Jahren von „Recht­sex­trem­is­ten“ bedro­ht wer­den. Dem­nach eine Art Schädlings­be­fall, der schon immer bekan­nt war, aber nie bekämpft wurde.
    Wie schleimige Nachge­burten kriechen und schmieren sie nun dem Staat an ein­er gum­mibandähn­lichen Nabelschnur hin­ter­her und dienen willig als Mei­n­ungsver­stärk­er­an­la­gen. So glitschig und dehn­bar, dass sie dem sog. demokratis­chen Staat jed­erzeit selb­st unter ein­er ver­schlosse­nen Tür, bzw. deren Spalt, hin­ter­her­flutschen.
    Und über­haupt: Wenn in D oder auch im Aus­land (s. Christchurch) der Lebendzu­s­tand von Men­schen vorzeit­ig und außergewöhn­lich been­det wurde, MUSS auf jeden Fall sofort in D nach her­stell­baren Zusam­men­hän­gen in Rich­tung RECHTS gesucht wer­den. Und natür­lich beste­hen auch oft „erste Anhalt­spunk­te“, dass Verbindun­gen zur deutschen recht­en Szene oder zur AfD beste­hen kön­nten.
    Die meis­ten Spuren führen zunächst immer nach rechts.
    Da wider­fahren nun dem Lübcke posthum große Presse- und Poli­tikan­teil­nahme. Eine hon­orige, würde­volle, geschätzte und beliebte Per­son, die viele „tolle Dinge“ erre­icht hat. All­seits und über­all für alles Gute dieses Deutsch­lands bekan­nt. LOL, vor 2 Wochen war nur einem kleinen Per­so­n­enkreis bekan­nt, dass es über­haupt diesen Lübcke gibt. Alles zeigt sich bestürzt, besorgt und bekommt Nazis­chüt­tel­frost­fieber, ste­ht zusam­men und schre­it nach Zusam­men­halt. (Also gemeint ist der gesellschaftliche Zusam­men­halt, der in den ver­gan­genen ca. 15 Jahren kom­plett zer­stört wurde.)
    Welch eine ver­schissene (muss ich mal sagen) Dop­pel­moral.
    Der eine Gemordete kommt bun­desweit ins Presse-Hal­lo, aber der vorgestern an ein­er Bushal­testelle „aus heit­erem Him­mel / ein­fach so“ vom 15jährigen Neubürg­er Fatih erstoch­ene 50jährige Fam­i­lien­vater schafft es nicht über die Lokal­presse hin­aus. Ist der Mei­n­ungs­mache und dem Stim­mungskli­ma nicht zweck­di­en­lich.

  3. Kli­ma-Gre­ta + plus ihre Psy­cho-Sek­te im Tage­bau Garzweil­er:
    Aber bitte nicht die Stromerzeu­gung ganz zum Erliegen brin­gen! Nicht, dass heute in NRW und den umliegen­den Bun­deslän­dern ein flächen­deck­ender Stro­maus­fall erzeugt wird. D. h. eine Lahm­le­gung der “Braunen Pumpe” kön­nte eine flächen­deck­ende Dunkelzeit aus­lösen und es erscheint außer­dem fraglich, ob ein evtl. Strom­liefer­loch durch grüne Zufallsen­ergie, oder durch ver­stärk­te bel­gis­che und franzö­sis­che Atom­strom­liefer­un­gen aufge­fan­gen wer­den kann. Smart­phone aufladen muss dann lei­der aus­fall­en, Tanke-Zapf­säulen gehen nicht mehr und die S‑Bahnen fahren auch nicht ohne Strom.
    Ein der­ar­tiges Szenario wird kaum ein­treten, aber ich würde mir einen feix­en, wenn doch.
    Außer­dem Anre­gung:
    Bitte mal die Braunkohlen­t­age­baue in der Leipziger Gegend, Bran­den­burg, SA-Anhalt und in der östlichen Lausitz / Sach­sen ver­stärkt ins Visi­er nehmen und auch belagern!
    Sehe ger­ade, der Tage­bau Nocht­en (bei Weißwass­er gele­gen) müsste noch größer als Garzweil­er sein. Ein lohnen­des Ziel also und eigentlich würde auch keinem auf­fall­en, wenn 20.000 Anti-Deutsch­land-Fig­uren darin “ver­schütt” gehen.
    Vorteil: Demo-Armeen aus anderen Lan­desteilen Deutsch­lands, Polens und Tschechiens hät­ten kürzere Anreisewege. Beson­ders ange­sprochen ist die Berlin­er Divi­sion der grü­nen Psy­chosek­te.

      • Auf jeden Fall sollte man diejeni­gen “Aktivis­ten” strom­los lassen, die vorhin die sich nicht wirk­lich zur Wehr set­zen­den Polizeiket­ten durch­brochen haben. In Rich­tung irgendwelch­er Fließbän­der und Bag­ger­an­la­gen sah man sie strö­men. Ich war noch nie für die nicht effiziente Braunkohle, ich bin auch kein Wirtschaft­mag­nat, aber als Betreiber eines Unternehmens — und das ist Garzweil­er — muss ich keinen Schaden über wom­öglich Mil­lio­nen verur­sacht von Schwach­mat­en hin­nehmen. Der Tage­baukonz­ern wird alle Aus­fälle und Schä­den aufrech­nen und der Lan­des­fi­nanzkasse zum Aus­gle­ich zusenden. Mil­lio­nen aus Steuer­mit­teln von Arbeit­nehmern. Zahlt das Land nicht, dann wer­den die Kosten auf die kw/h aufgeschla­gen und alle zahlen den Schaden, den die Psy­chosek­te verur­sacht hat.
        Deutsch­land 2019 = eine abgewirtschaftete Gesellschaft, die sich in zig ver­schiede­nen Grüp­pchen untere­inan­der bekämpft, statt miteinan­der zu kom­mu­nizieren.

        • Ich bin auch gegen Ver­bren­nungs-Kraftwerke. Allerd­ings aus einem ganz anderen Grün­den:

          Strom sollte durch AKW erzeugt wer­den. Die deutschen AKW sind extrem sich­er. Wem dieser Sicher­heit­slev­el zu ger­ing erscheint, darf Forschung in dieser Rich­tung betreiben und Vorschläge machen. z.B. Flüs­sigsalz-Reak­toren u.ä.

          Aber fos­sile Brennstoffe wer­den von der chemis­chen Indus­trie eben­falls drin­gend benötigt und für Mobil­ität eben­so. Öl ist dort prak­tisch nicht zu erset­zen. Und Kohle (Braunkohle auch?) kann not­faslls in Benzin/Diesel gewan­delt wer­den. Wir soll­ten auch unab­hängiger von den OPEC-Staat­en wer­den. Oder?

          Wir müssen viel mehr Forschung betreiben, nicht nur auf diesem Gebi­et. Auch wenn sich sowas erst langfristig auszahlt, mach­mal auch gar­nicht und teuer ist. Das ist bess­er als Wirtschafts­flüchtlinge zu füt­tern.

          • Ich war noch nie gegen AKW.
            2 mod­erne und sichere Kernkraftwerke, nach dem neuesten Stand der Tech­nik konzip­iert, und Deutsch­land würde “bil­lige” Energie im Über­fluss anbi­eten kön­nen.
            (Teure Energie bringt natür­lich auch mehr Mil­liar­den in des Finanzmin­is­ters Schatzschat­ulle.)
            Sog­ar Frankre­ich will AKW-US-Tech­nik nach­bauen bzw. weit­er­en­twick­eln.
            kernkraftwerke in D wur­den irgend­wann in der Spanne 1960–1980 in Betrieb genom­men. Natür­lich müssen die heute ver­al­tet sein und evtl. Unsicher­heit dro­ht irgend­wann. Dann muss man sie freilich vom Netz nehmen.
            D hat aber, von der Poli­tik angewiesen, ver­weigert, weit­er in Sachen AKW-Tech­nik zu forschen. Alle Ressourcen für Demon­tage statt Neuen­twick­lun­gen. 40 Jahre für Forschung in einem wichti­gen Bere­ich namens “Energiesicherung Zukun­ft” ver­pen­nt und zerdisku­tiert.
            Also kann D heute auch nicht in Sachen mod­ern­er AKW-Tech­nik mitre­den, bzw. muss seinen grü­nen und erneuer­baren Atom­strom aus anderen Län­dern teuer einkaufen.
            Aber O.K. Deutsch­land kann ja noch nicht ein­mal Flughäfen und Bahn­höfe.

  4. Anstelle endlich einzuse­hen, dass CDU & SPD mit ihrer Migranten-Poli­tik (Ein­schleusung fremder Kul­turen im Auf­trag von Soros) endlich gegen zu steuern, ruft das Maas und See­hofer zum Kampf gegen Rechts, Anti­semiten und Spal­ter auf.….Was für ein Brüller.
    -
    Wenn es ein Deutsch­er mal einen Merkel-Fachar­beit­er schlägt, dann wären im Fernse­hen bes­timmt wieder Son­der­sendun­gen, die den ganzen Tag laufen wür­den.

    • Genau, bei uns wird auch seit 2 Jahren unüberse­hbar in der Ort­s­presse her­vorge­hoben, wenn der Täter ein “Deutsch­er” war. Was zudem bekan­ntlich wenig aus­sagt.
      Über andere Vor­fälle wird erst gar nicht berichtet. Es sei denn, dass die Gewalt­tat beson­ders bru­tal war, Polizis­ten selb­st ange­grif­f­en und ver­let­zt wur­den, oder Zeu­gen den “Soma­lier” fes­thiel­ten, den Niger_er zu Boden drück­ten, oder die Polizei den Messer­stech­er in der Nähe des Tatortes (wenn belebte Zone mit Zeu­gen) m. E. fes­t­nehmen kon­nte.
      Anson­sten max­i­mal Klein­mel­dung 5–10 neu­trale Zeilen über “Messer­at­tacke”, “räu­berisch­er Über­griff”, “sex­u­al­isierte Gewalt” u. ä. Ver­harm­lo­sun­gen.
      Anmerkung:
      Der Maas ist m. E. der übel­ste Keifer und Volkss­pal­ter über­haupt. Unbeir­rbar und ziel­sich­er treibt er als xyz-Min­is­ter immer tiefer den Spalt zwis­chen die Gesellschafts­grup­pen.
      Was macht der Maas eigentlich über­haupt in sein­er Dien­stzeit? Rum­fliegen, um in den USA, Chi­na und Iran aus­gelacht zu wer­den? Oder hat er, von mir überse­hene, großar­tige Leis­tun­gen erbracht?
      Diese GroKo hat D gesellschaftlich und kul­turell ruiniert.
      Jedoch statt dem eige­nen (ursprünglichen Echt-) Volk Für­sorge, Liebe, Ver­ständ­nis zukom­men zu lassen, gibt man ihm immer nur Tritte in den Hin­tern. Und immer dann, wenn GroKo durch ihre Unfähigkeit, Untätigkeit eine neue Stufe der Eskala­tion gebastelt hat, blick­en sie streng und rachelüsternd nach rechts, um allen Ander­s­denk­enden pauschal was auf die Glocke zu geben.
      Zwis­chen­durch dann noch kom­prim­iert­er Schwachsinn, wie ein “Ver­bot für das Mit­führen von Messern mit mehr als 8cm Klin­gen­länge”. Die so etwas beschließen, nicht aber die Ursachen von den Straßen wegkehren, haben einen Sprung in der Murmel.
      Sie auch v.d. Leyens ewige Naz­i­jagd und Dauerte­he­ma sex­uelle Verge­hen in der Bun­deswehr. Nichts ist damit, außer, dass es während ihrer Dien­stzeit zu 4 Einzelfällen bzw. Einzelverge­hen einzel­ner Per­so­n­en kam. Auch diese Per­son bauscht jeden Dreck auf, macht eine Riesen­welle in der Öffentlichkeit und pro­duziert über­haupt erst irgendwelche ange­blichen Skan­dale und recht­sex­trem­istis­chen Vorkomm­nisse. Die, 1–2 Jahre später, über­haupt nie welche waren und sind.
      Ich sehe neben den Alt- bzw. Ein­heitsparteien keine wirk­liche Oppo­si­tion. Und deswe­gen muss ich diese schwächen, indem ich meine Stimme b.a.w. der AfD gebe. Ja, ich weiß, auch die AfD ist kein Wun­der­medi­zin­er für alle Prob­leme Deutsch­lands und sie ist auch nicht die Uni­ver­sal-Wohltäter für alle Nöte des Nor­mal­bürg­ers. Nur, WEN soll ich son­st ankreuzen?
      Neben­her gesagt, ja auch das bringt mich zusät­zlich gegen die Merkel-Regierun­gen auf, ich habe keinen Bock mehr, diesen demokratis­chen Klep­toma­nen immer höhere Steuer­ab­gaben zu übereignen, die diese für sonst­was ver­jux­en.

    • @ Walther Ger­hartz:
      Sie leben für eine Art des kap­i­tal­is­tis­chen Sozial­is­mus, kön­nen nichts und leis­ten nichts (pos­i­tives), sind volks- und real­itäts­fern und in sich selb­st ver­liebt. Deswe­gen müssen sie bei Skan­dalen, Ver­sagen und Untätigkeit, sowie bei abnehmender Wäh­ler­gun­st, immer wieder von sich selb­st ablenken und das geht am ein­fach­sten damit, dass man möglichst häu­fig die Fel­dar­tillerie gegen RECHTS auf­fährt und feuern lässt. Dabei ist es uner­he­blich wo die Granat­en ein­schla­gen und wie viele Blind­gänger dabei sind. Zunächst ist das Raunen und Entset­zen der ange­sproch­enen Volks­massen groß und von den GroKo-Anschuldigun­gen bleibt auch immer etwas hän­gen. Auch dann, wenn nach 3 oder 6 Monat­en alles als nicht erwiesen eingestellt wird.

  5. JOUWATCH berichtet
    -
    Huch! Moschee­ver­bände in Deutsch­land sol­i­darisieren sich mit islamistis­chen Mus­lim­brüdern
    -
    Die Tagess­chau scheint über­rascht, dass zusam­men find­et, was zusam­men gehört: Nach dem Mur­si-Tod sol­i­darisieren sich deutsche Moschee­ver­bände laut Kon­traste-Recherche mit den islamistis­chen Mus­lim­brüdern. Beobachter war­nen vor einem „gefährlichen Schul­ter­schluss“. Ruprecht Polenz scheint eine ganz beson­dere Vor­liebe für Mur­si zu hegen.

    JOUWATCH berichtet
    -
    Rab­bi von Marokkan­er bedro­ht und bespuckt – Täter nach zwei Stun­den wieder frei
    -
    In Ham­burg hat „ein Mann“ – konkret han­delt es sich um einen 45-jähri­gen Marokkan­er – zwei Vertreter der jüdis­chen Gemeinde bespuckt und bedro­ht. Die Polizei musste dem Verdächti­gen ein Spuckschutzhaube anle­gen.

  6. Gauck kri­tisiert bei Lanz Hys­terie gegen Rechts – beklagt Inte­gra­tions­de­fizite bei Mus­li­men
    -
    https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/gauck-kritisiert-bei-lanz-hysterie-gegen-rechts-beklagt-integrationsdefizite-bei-muslimen-a2921700.html?utm_source=Meistgelesen&utm_medium=InternalLink&utm_campaign=ETD
    -
    In der Talk­sendung bei Markus Lanz wieder­holte Alt­bun­de­spräsi­dent Joachim Gauck seine jüng­ste Kri­tik am aktuellen poli­tis­chen Diskurs. Dieser bringe keine Tol­er­anz für Mei­n­un­gen auf, die nicht poli­tisch links ange­siedelt sind. Gauck warnt vor der Sehn­sucht nach ein­er „gere­inigten Gesellschaft“.
    -
    „Links darf alles“, schildert Gauck seinen Ein­druck vom derzeit­i­gen Zus­tand des Gemein­we­sens, „ganz links fast alles, in der Mitte, die lib­eralen und net­ten Kon­ser­v­a­tiv­en, die dür­fen das Aller­meiste, und die Edel­grü­nen sowieso, und dann haben wir aber eine ganz begren­zte Zuweisung von Mei­n­ungs­frei­heit an das, was wir rechts nen­nen, recht­sex­trem ist dann schon faschistisch.“…ALLES LESEN !!

  7. “Das BKA verze­ich­nete 114 Angriffe auf Funk­tionäre der AfD.
    -
    Bei der SPD waren 21 Mit­glieder betrof­fen, bei den Grü­nen 19, bei der CDU 15, bei der Linkspartei 9, bei der CSU 1 und­bei den Son­sti­gen 4.”
    -
    DAS SAGT DOCH ALLES !!

  8. Ger­ade gele­sen bei AchGut.com :

    Die Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) ist das Haup­topfer von poli­tis­ch­er Gewalt gegen Parteien in Deutsch­land. Das geht aus der Antwort der Bun­desregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Frak­tion im Deutschen Bun­destag her­vor. Danach wur­den im ersten Quar­tal dieses Jahres 217 Straftat­en gemeldet, die sich gegen Repräsen­tan­ten oder Man­dat­sträger von Parteien richteten. Davon wur­den 114 Straftat­en gegen Mit­glieder oder Man­dat­sträger der AfD verübt. 21 Straftat­en betrafen Vertreter der SPD, 19 der Grü­nen, 16 der Union­sparteien, und neun Straftat­en betrafen Poli­tik­er der Linken. Vier Straftat­en kon­nten Repräsen­tan­ten oder Man­dat­strägern ander­er Parteien zuge­ord­net wer­den.

    Nach Angaben der Bun­desregierung wur­den im ersten Quar­tal 2019 zudem 103 Straftat­en mit dem Unteran­griff­sziel „Parteige­bäude“ gemeldet. Davon betrafen 41 Ein­rich­tun­gen der AfD, 14 Ein­rich­tun­gen der Union­sparteien, 13 Ein­rich­tun­gen der SPD, zehn Ein­rich­tun­gen von den Grü­nen, neun von den Linken und vier von son­sti­gen Parteien. In ihrer Vorbe­merkung zur Kleinen Anfrage hat­te sich die AfD-Frak­tion für ein bun­desweites Lage­bild über Angriffe auf Parteibüros und Poli­tik­er aus­ge­sprochen.

    • @Tabascomann:
      Selb­stver­ständlich ist das seit der Grün­dung der AfD so. Die Alt­parteien wer­den immer und ewig in großer Einigkeit danach tra­cht­en, irgend­wann die AfD zu ver­bi­eten.
      “Schw­er­wiegende Beweis­samm­lun­gen”, oder gar “Beweis­mit­tel­er­stel­lun­gen” á la Bush-Irak + ‑Libyen wer­den sie zu diesem Zweck pro­duzieren. Die heuti­gen Staatssicher­heits- und ‑schut­zor­gane sind Fach­leute für der­ar­tige Ermit­tlun­gen.
      Eine Partei AfD “rechts”, “wirk­lich furztrock­en kon­ser­v­a­tiv”, patri­o­tisch mit Ver­ständ­nis für Heimat und Volk passt nicht in die Welt der bun­ten und europageilen und gegen­derten Deutsch­land­ver­stümm­ler, auch Alt­parteien genan­nt.
      Vor dem Einzug der AfD in den Bun­destag war deren Welt in Ord­nung.
      Leeres Gerede, Fehlver­hal­ten und Fehlentschei­dun­gen wur­den nicht wirk­lich kri­tisiert, alberne Schein­de­bat­ten gab es an denen nie­mand Anstoß nahm, Haupt­sache 3 oder 10 Minuten etwas daher faseln, irgen­deine Partei half immer mit, der GroKo eine Mehrheit zu ver­schaf­fen. Völ­lig egal, ob man vorher genau “dage­gen” war.
      Die wichtig­sten State­ments kamen ab und an von Bun­destagsab­ge­ord­neten der Alt­parteien, die fast nie im Bun­destag anwe­send waren, oder Zeitung lasen, ein App-Spielchen wagten, oder gar schlum­merten.
      In sich gese­hen Abläufe wie in ein­er Auf­be­wahrungsanstalt für Inzestler. Schul­terk­lopfen, Umar­mungen, aus­ge­lassenes lachen untere­inan­der vor und nach Sitzun­gen, so dass jed­er sehen kann, dass sich der Inzest­club der Alt­parteien innigst untere­inan­der liebt. Und in diesen inti­men Kreis der Inzestalt­parteien ist nun die AfD einge­drun­gen und zeigt so manchen Defekt der poli­tis­chen Inzestler auf. Das kön­nen die Inzestalt­parteien auf Dauer nicht hin­nehmen und wer­den mit allen Mit­teln und bis in alle Ewigkeit ver­suchen, die AfD zu denun­zieren, Skan­dale zu erzeu­gen und sie wieder aus dem poli­tis­chen Geschehen zu ent­fer­nen. Damit sie wieder ungestört unter sich sind und noch verblöde­teter agieren kön­nen.

      • Dazu kommt ein weit­er­er mächtiger Feind der AfD: die Mei­n­ungslenkungsin­dus­trie
        mit ARD & ZDF.

        Diese sind aus gutem Grund schw­er über­bezahlt und fürcht­en daher den Pro­gramm­punkt 7.5 (im aus­führlichen Parteipro­gramm) der AfD. Wenn die Macht der Psy­cho-Verge­waltiger und ~Belästiger namens “Beitragsser­vice” wegfällt, wer­den Staats­funk-Bedi­en­stete im besten Fall wie Beamte bezahlt. D.h. wesentlich mager­er.
        Klar daß man dort kräftigst gegen die AfD redet.
        Wobei offen­sichtlich die Nazikeule eine wirk­same Waffe ist.

        Mir ist ein “Don­ner­stag für Demokratie” auf jeden Fall willkom­men obwohl ich nicht mehr Schule schwänzen kann. Da werde ich mit­demon­stri­eren. Und dort eben­falls auf das GG Art 5.1 hin­weisen, nach­dem kein­er die mafiöse Organ­i­sa­tion des Beitragsser­vice zu füt­tern hat. Mit den Hinweisen/Links die ich auch hier bei jed­er passenden und unpassenden Gele­gen­heit ein­streusel.

  9. Der Hofzw­erg vom Dienst, schle­icht doch viel lieber mit der Kip­pa umher, als irgen­det­was mit Deutsch­land zu tun zu haben! Ob das der Auf­trag von Merkel ist, daß der Hofzw­erg sich als Deutschen­has­s­er präsen­tiert?
    Nicht DEMINSTRATIVES mitsin­gen der Nation­al­hymne ist auch so ein Und­ing für einen Staat­srepräsen­tan­ten!
    Das schlimm­ste ist aber wenn dieser “Min­i­mum” Kasper unser Land repräsen­tieren soll, bei 1,62 m Kör­per­größe, einge­hüllt in den viel zu kleinen Anzü­gen.
    Pein­lich­er geht’s nim­mer- Obwohl er ja immer noch in Auschwitz- oder wahlweise in Israel die Hauptschuld Deutsch­lands an Alkem sieht!
    Wer hat diesen Vollp­fos­ten eigentlich gewählt? Hat der Irgen­dein Man­dat?

    • Ja, er hat ein Man­dat. Die Bürg­er in seinem Wahlkreis und seinem Bun­des­land haben ihn sich erwählt. Kein Zweifel: zu unser aller Nachteil. Beim wählen sollte man sich vorher genau über seinen Kan­di­dat­en informieren und in links-grün verseucht­en Medi­en (und anderen auch!) zwis­chen den Zeilen lesen.

      Es wäre ide­al, wenn nur solide Informierte und Beurteilungs­fähige wählen dürften.
      Lei­der gibt es ein all­ge­meines Wahlrecht, also auch für Bek­loppte, Krim­inelle, maßlose Ego­is­t­en, Destruk­tive usw Dazu kommt, daß Wäh­ler nicht hellse­hen kön­nen und gezielt getäuscht wer­den.

      Deshalb find­en die Nutznießer von Demokratiemän­geln diese Staats­form auch so attrak­tiv. Eben weil sie auch von Blö­den erwählt wer­den. Haupt­sache die Kasse stimmt. Für falsche Wahlver­sprechen wurde noch nie­mand zur Rechen­schaft gezo­gen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*