Merkel gen EU entsorgen … um jeden Preis

Merkel gen EU entsorgen … um jeden PreisDeutsch Absurdistan: Merkel zum Teufel zu jagen kann einfach nicht die Lösung sein. Wofür sollte der arme Kerl so hart leiden müssen? Dennoch gibt es viele gute Gründe und massive Bestrebungen, ums Verrecken von dieser Merkel loszukommen. Wie es scheint ist das sogar ein inniglicher Wunsch von vielen CDU-Mitgliedern daselsbt. Die wiederum, gewohnt artig das Maul halten, weil sie schlimmeres befürchten, wenn sie es in dieser Sache öffentlich aufreißen. Es hilft alles nichts, auch wir werden „dem Bösen“ ins Gesicht sehen müssen.

Leider kann der Souverän hier auch nur sehr begrenzt und zeitverzögert eingreifen. Und er tut es bereits, wie man an der letzten EU-Wahl sehen konnte. Aber auch das ist nur der verzweifelte Löschversuch eines Großfeuers, von dem sowieso nur noch ein Aschehaufen übrig ist. Gerade der Deutsche hat damit leidlich Erfahrung, wenn man mal ein dreiviertel Jahrhundert rückwärts blickt. Meist blieb vielen Deutschen nur die Verantwortung für den Schaden. Merkel gen EU entsorgen … um jeden PreisWie immer natürlich, ohne vorheriges Mitspracherecht beim Zündeln. Und das, während man über seinen Kopf hinweg nur die „Ware Demokratie“ in den Handel bringt.

Während Rezo die „Zerstörung der CDU“ betreibt, macht Merkel dasselbe mit ganz Deutschland. Sie klammert sich inzwischen in der vierten Legislatur an den Kanzlersessel und niemand kriegt sie bislang dort weg. Diese heroischen Taten sollen nach dem Willen des „Erzenkel Gabriel“, von der ehemaligen politischen Konkurrenz (SPD) und heutigen Mitstreiterpartei bei der Aus-Merkelung Deutschlands, einen größeren Rahmen bekommen. Hier wird darüber berichtet: Gabriel spricht sich für Merkel als EU-Ratspräsidentin aus[Der LÜGEL]. Als „EU-Ratspräsidentin“ dürfte sie sich allerdings leidlich unterfordert sehen, wenn s überhaupt einen Zitteranfall auslöst.

Größer ist nicht groß genug

Der französische Präsident weiß ihr Schadenspotenzial offenbar noch besser einzusetzen. Er sieht sie an der Spitze der EU-Kommission sehr gut aufgehoben. Von dort aus könnte sie nicht nur Deutschland noch erheblich mehr schaden. Nein, ganz Europa könnte sie im Gedenken an die verweste DDR mit dem Erbe Honeckers überziehen. An dieser Stelle widmet sich der Mainstream dem Gedankenspiel aus Macronesien: Macron wünscht sich Merkel als EU-Kommissionspräsidentin[Zeit]. Merkel gen EU entsorgen … um jeden PreisUnd da hat der EmmaNull völlig recht. Aus der Position lässt sich größerer Schaden bewerkstelligen. Vor allem kann er Mutti so viel besser dirigieren, was ihm bislang schwer fällt.

Wir sehen also, da bewegt sich was. Angesichts ihrer unendlich langen Dienstzeit stünde ihr sogar die Alleinverantwortung für den „Dritten Weltkrieg“ zu. Das ist aber gerade nicht machbar, weil ihr die Uschi von den Laien die Bundeswehr gerade zur größten intergalaktischen Lachnummer umgefummelt hat. Kurzum, die Geschichtsschreiber müssten es ablehnen, so eine Gurkentruppe allein mit dem Begriff in Verbindung zu bringen. In diesen militanten Kreisen geistert noch immer diese Weisheit umher: „Ein Führer ohne Heer ist ein Zuschauer großer Ereignisse“. Obwohl, mit etwas Glück könnte Deutschland auch nur fürs Zuschauen die Verantwortung zugeschanzt bekommen. Mal sehen wie gutMerkel das ausverhandelt.

Es braucht das richtige Lösungsmittel

Egal was jetzt passiert und welch brutale Lösungsmittel wir benötigen, den Kanzlersessel von Merkels Hintern zu erlösen, wir müssen es angehen. Nichts mehr wollten Gabriel und Macron mit ihren seitlichen Hieben Vorstößen ausdrücken. Nur gut, dass man zu der Thematik den Wähler nicht direkt zu Worte kommen lässt, dass könnte sonst glatt die „Zerstörung der Merkel“ zur Folge haben. Das mag sicherlich auch allerhand Leuten sehr gut gefallen. Aber ein Deutschland, auf dem Weg zurück zu den „Dichtern und Denkern“, statt ein Verbleib unter den „Mördern und Henkern“, muss sich das nicht geben. Mit etwas Glück wird sich die Merkel doch aus einer höheren Erkenntnis heraus gar noch selbst entsorgen. Lassen wir es wie gewohnt die Merkel aussitzen, damit uns am Ende niemand die Verantwortung streitig macht.

Merkel gen EU entsorgen … um jeden Preis
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2223 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Juden unter sich…da muss man nicht erst an die „Protokolle“ errinnern. Da wird selbst der Erzfeind Gabriel von der Fabianer Sekte zum Ernenner, nicht das in der jüdischen Agenda ein Fehler passiert…Jesuit alleine, reicht da auf keinen Fall!
    Ob Ischias oder MK Ultra behandelt – 6 Zack Sternenanbeter müssen sie sein, damit Ihr Messias kommt.

  2. Frau Merkel ist offenbar immer noch die Projektionsfläche für simple Gemüter. Da sollte man sich langsam um Ersatz kümmern. Zumindest die, die nebenher nicht schon vollkommen verblödet sind.
    Wie wäre es mit den Finanzoligarchen? Diese dreisten Strippenzieher werden eine neue Marionette aus der Kiste ziehen. Dann können sich die Geiferer daran abarbeiten und sich selbst zur Marginalie der Entwicklung machen.
    Lasst die Alte in Ruhe ihren Abschied nehmen und freut euch auf den Kanzler Habeck.

    PS:
    Ich darf mich von den wenigen Kommentatoren verabschieden, die standhaft versuchen hier noch Niveau reinzubringen.
    Ich geb’s auf.

    PPS:
    Nettigkeiten sind überflüssig, da ich sie nicht mehr lesen werde. 🤬

    • Der „schwarze“ Friedrich Merz von Black Rock ist schon in Stellung gebracht.
      https://www.youtube.com/watch?v=UAOu6rts79I
      Du schwarzer Zigeuner

      Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir was vor,
      denn ich will vergessen heut‘, was ich verlor.
      Du schwarzer Zigeuner, du kennst meinen Schmerz,
      und wenn du so schwadronierst, dann lacht mein Herz.

      Spiel mir das süße Lied von gold’ner Zeit.
      Spiel mir das alte Lied von Dax und Leid.

      Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir ins Ohr,
      denn ich will vergessen ganz, was ich verlor.

      Heut kann ich nicht zocken geh’n, heut find ich keine Ruh.
      Ich will Gold- und Silberglanz und die Charts dazu.
      Weil ich Goldreporter les‘, drum bleib ich nicht allein.
      Will mein Herz betören bei der Phillis Schein.

      /Solo/

      Spiel mir das süße Lied von gold’ner Zeit.
      Spiel mir das alte Lied von Dax und Leid.

      Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir ins Ohr.
      denn ich will vergessen ganz, was ich verlor.

  3. Hen, nicht aufgeben. Menschen brauchen eine Projektionsfläche, warum also nicht Merkel? Dass sie nur ein Symptom ist und nicht die Ursache übersieht man dabei leicht. Es werden ja schon Nachfolger aufgebaut, wie Merz, von der Leyen und Spahn. Fragt sich nur, ob die sich auch so gut eignen.

    • Ja, Heidi- Hen hab ich immer bewundert, wie er unbeirrt versucht hat, seine klugen Kommentare hier zu etablieren. Leider ist die Stammbelegschaft hier resistent und bleibt bei abstrusesten Meinungsäußerungen.
      Erinnert mich an das Leben da draußen- man kämpft manchmal wie Don Quichotte. Wir kennen den Ausgang dieser Geschichte.

  4. Diese vier Personen auf den obigen Bildern, zeigen den Untergang Deutschlands an! Den Schaden den diese Volksverräter angerichtet haben, wird niemals mehr zu kitten sein!

  5. Schlimmer geht es immer. Nach der Marionette oder Kanzlerette ist vor der Marionette oder auch grünen Hassfrosch. Den kann frau küssen wie sie will, da wird nur dümmliches Quaken herauskommen und frau fragt nach dem Niveau, wo, wo, wo? Jedenfalls nicht in der Politelite die selbstgefällig mit dem Geld der länger hier Lebenden, denen den Garaus macht.
    Da fragt sich frau, da ist doch etwas nicht richtig und wenn es im Land der länger hier Lebenden noch Fragmente einer Demokratie gibt, gibt es diese in der EU nicht einmal ansatzweise. Das ist der Ort des grünen Himmelreiches, mit krankem Schwachsinn richtig Geld machen und keine kann dagegen etwas sagen oder machen. Die grüne Kröte löst die jetzige Kröte im Teich ab und das Kapital führt den Takstock beim Krötenkonzert von Baerbock und Co. Der Kessel für den Menschenfreund Soros ist bereits angeheizt, er hat aber noch einen extra Oelaufguß bestellt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*