BDM-Präsident: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen“

BDM-Präsident: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen" Die deutschen Menschen sehen die Große Koalition als Risiko für sich: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen“, sagte BDM-Präsident Dieter Krampf. Menschen würden gar vertrieben. Deutlicher kann Kritik nicht ausfallen: Der Bundesverband der Deutschen Menschen (BDM) nutzt seine wichtigste Konferenz für eine Abrechnung mit der Bundesregierung. „Die humanitäre Lage wird zunehmend zum Risiko. Viele Probleme sind hausgemacht“, sagte BDM-Präsident Dieter Krampf beim Tag der Deutschen Menschen in Berlin laut Redetext. „Der Kurswechsel ist fällig. Die Regierungspolitik schadet den Menschen.“

Die Große Koalition aus Union und SPD stehe für das mutlose Abarbeiten kleinteiliger Sozialpolitik und ein ungesundes Maß an Umverteilung. „Die Regierung hat einen großen Teil des in sie gesetzten Vertrauens verspielt“, sagte Krampf. Er warf der Großen Koalition parteitaktische Spielchen vor. Die Wähler durchschauen das Feilschen wie auf dem Basar und wenden sich ab von einer Politik nach dem Motto: „Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung gegen Soli-Abbau für alle“.

Krampf fordert die Bundesregierung auf, die Menschen mit besseren Rahmenbedingungen fit für einen geplanten sozialen, humanitären und ökonomischen Abstieg zu machen. Die Menschen litten unter hoher Steuer- und Abgabenlast und den höchsten Energiekosten Europas. „Das fehlende Management der ausbleibenden „geistig-moralischen Wende“ droht deutsche Menschen aus dem Land zu vertreiben“, kritisierte Krampf. So komme der Aufbau sozialer Strukturen nicht so schnell voran wie nötig. Sogar das Gegenteil sei vermehrt zu beobachten.

Menschenverband fordert Steuer- und Abgabensenkungen

In der Steuerpolitik sprach sich Krampf für die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags aus. An ausländischen Standorten gebe es Steuererleichterungen für Menschen und nicht für Unternehmen. „Die Menschen verlangen, ihre Durchschnittsbelastung von über 50 auf unter 25 Prozent zu senken, um Wohlstand und Wohlbefinden für die Menschen in Deutschland zu sichern“, sagte Krampf. Im EU-Schnitt sind die Menschen seinen Worten zufolge erheblich geringer belastet. Die Bundesregierung müsse außerdem Investitionen und Innovationen ankurbeln. „Die Subventionen für Unternehmen wachsen und wachsen, während die Koalition für die Förderung menschlicher Intelligenz zusätzlich nicht einen müden Euro bis 2023 investieren will“, sagte Krampf.

BDM-Präsident: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen"Er warnte zugleich vor einem deutschen Alleingang beim Ablasshandel in der Klimareligion, der für extrem hohe Belastungen sorgen würde, aber kaum einen positiven Effekt auf den Klimaschutz hätte. Eine CO2-Bepreisung könne in Verbindung mit anderen Instrumenten helfen, die Klimaziele zu erreichen, sei aber kein Wundermittel. „Ich warne eindringlich vor symbolischen Schnellschüssen mit einer nicht zu Ende gedachten Folgenabschätzung.“

In der Klimaschutzpolitik sei Deutschland in der Lage, bis zum Jahr 2050 bei optimaler politischer Steuerung 80 Prozent seiner Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 einzusparen, sagte Krampf. Wenn es der Politik gelinge, den Klimaschutz zu internationalisieren, könne Deutschland im Verbund mit anderen Industrieländern sogar mehr als 80 Prozent erreichen. Viel schlimmer als das CO2 sei jedoch die von der deutschen Politik ausgehende „heiße Luft“, die nahezu jede Humanität selbst in diesen Breiten verdorren lasse. Dagegen schiebe die Politik selbst einfache und effiziente Maßnahmen auf die lange Bank. Dazu zähle die Förderung geistiger Erneuerung durch intelligenzfördernde, statt intelligenzbeseitigender Bildungsangebote.

Geistiges Wachstum fällt mau aus

Der Menschenverband rechnet für 2019 mit einem geistigen Wachstum von etwa einem Prozent. Bedauerlicherweise ist der durchschnittliche IQ noch immer rückläufig. „Internationale Konflikte vergrößern die Unsicherheit der Menschen. Sie bedrohen somit die solidarische Gemeinschaft, mit entsprechender Rückwirkung auf Deutschland“, sagte BDm-Präsident Krampf. Dazu gehört die beispiellose Feindbildpropaganda, der sich offenbar auf Druck der USA auch die Bundesregierung verschrieben hat. Im Falle eines ungeordneten Ausstiegs Großbritanniens aus der EU sieht der BDM allerdings einen guten Ansatz zu neuer Humanität, abseits der geplanten Massen-Nutzmenschhaltung der EU, wodurch die Vielfalt gewahrt bliebe.


Das darf man doch so gar nicht schreiben!?

Richtig, solche Aussagen, die das Wohl der Menschen in den Vordergrund rücken sind generell verpönt, außer am Stammtisch. Deshalb haben wir auch die rote Linie eingezogen. Sowas darf man hilfsweise als werbliche Argumente in erheblich abgeschwächter Form anführen, wenn man Kapital und Konzerne (also eine kleine Elite) zu fördern und entlasten gedenkt. Wie das richtig zu kommentieren ist, kann man in der zulässigen Form an dieser Stelle nachlesen: BDI-Präsident schimpft über die GroKo • „Die Regierungspolitik schadet Unternehmen“ [SpeiGel Online].

BDM-Präsident: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen"Wer sollte auch einen BDM kennen, einen „Bund Deutscher Menschen“? Daran kann doch niemand Interesse haben. Neoliberalismus und Kapital werden heute zutreffend durch die Parteien im Bundestag verkörpert und in ihren Bedürfnissen befriedigt. Da ist kaum Raum für menschliche Alüren. Der BDI weiß sehr wohl wie „Ware Demokratie“ wirklich funktioniert. Wäre nicht der Mensch (Humankapital), das Konsumgut des Kapitals, müsste man sich gar keine Sorgen machen. Lediglich eine „artgerechte“ Verwertung müsste noch etwas stringenter organisiert werden. Das wissen auch die Parteien. Um die Sklaverei weiterhin auf freiwilliger Basis realisieren zu können, braucht es zur Tarnung ab und an „Scheinwahlen“ und zumindest einen äußerlich sozialen Anstrich. Daran scheitert aktuell die SPD.

Die realen Ergebnisse der Politik belegen durchaus, dass es keine echte Interessenvertetung für die Menschen in diesem Land gibt. Wäre dem so, dann würden wir uns zu aller erst mit geistigem Wachstum und sozialem Zusammenhalt beschäftigen. Die Politik sorgt gerade für das Gegenteil. Spaltung der Gesellschaft, Neid und Zwietracht als Lebenskonzept dominieren, um die Menschen maximal zur Profitoptimierung einiger weniger zu missbrauchen. Den verminderten IQ braucht es, damit die Leute nichts bemerken und Merkel dazu weiter fröhlich skandieren darf: „Wir schaffen das“!

BDM-Präsident: „Die Regierungspolitik schadet den Menschen“
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2293 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

9 Kommentare

  1. Diese Nullnummer hat es aber schnell gemerkt! Die Schxx läuft hier schon seit 70 Jahren ab. Insbesondere seit der vergeigten Wiedervereinigung. Da haben die Politiker es noch nicht einmal fertig gebracht eine eigene Verfassung wählen zu lassen. Alle posaunen dem Dummvolk immer etwas von einer Verfassung vor, wie z.B. Verfassungsgericht etc. Alles Lug und Trug!

  2. Klima retten ist so ähnlich wie den Wind oder das sichtbare Licht retten, davon abgesehen weiß das Klima gar nicht dass es gerettet wird und will es wahrscheinlich auch nicht. Das Klima in Deutschland ist dermaßen im Arsch, dass sich links und rechts nur noch in den Haaren liegen, ein Klimawandel ist da nicht in Sicht. Quasi ein Punkt für die Mutti und die Kinderlein erfahren mangels Schulbildung auch nix von der Photosynthese und der Notwendigkeit von CO2 in der Atmosphäre. Aber gerettet wird auf jeden Fall die Dummheit und Unbildung – ein wahrer Erfolg unserer Soros Lieblinge, der grünen Deutschland-verrecke-Partei. Weil die Jugend diese Dümmkopfe nicht kennt, werden die zu Verführern der gleichen, wie in allen Diktaturen und diese hüpft so lange auf der Stelle bis die vergessen haben, daß sie Eltern haben, die sie aufgezogen hatten.
    Die grünen Kriegstreiber und kriminellen Päderasten wollen erreichen, dass der Generationenvertrag aufgekündigt wird, die Systemmedien verbreiten bereits entsprechende Meldungen. Da ist Essig mit Rente, sondern Sichenhaus angesagt.
    Nach der erfolgreichen Vernichtung der Familie dachten (?) diese Blöddamen, frau könnte mit Massenzuwanderung die Rente der geburtenstarken Jahrgänge auffangen. Das war natürlich Unfug. Jetzt kann die Katastrophe für alle nur noch die Beseitigung der Alten aufhalten. So ticken diese Irren wirklich – nicht zu fassen.

    • „… und die Kinderlein erfahren mangels Schulbildung auch nix von der Photosynthese und der Notwendigkeit von CO₂ …“
      Das ist, zumindest in Berlin, nicht wahr. War und ist fester Bestandteil des Lehr-/Rahmenplans Biologie.
      3.2 Lebensräume und ihre Bewohner – vielfältige Wechselwirkungen
      Schlecht ist allerdings, wenn man freitags Bio hat oder a la Greta ein „Freeyear for future“ macht.
      „Jetzt kann (man) die Katastrophe für alle nur noch die Beseitigung der Alten aufhalten.“
      Nach der Vorlage „… Jahr 2022 … die überleben wollen“ wird „Soylent Green“ die Zwangsveganisierung der nächsten Regierung begleiten. Das wäre auch sehr „nachhaltig“ und „achtsam“.
      🤮

    • Versuche doch einmal einem jungen Menschen zu erklären, wie Deutschland mit 80 Millionen Bewohnern die Welt mit 8 Milliarden Menschen retten soll? Ab da folgt die große Funkstille. Ich glaube sie können diese Zahlen gar nicht mehr verarbeiten. Bei der heutigen ficki-ficki Bildung wäre es kein Wunder!

  3. Ist unser demokratisches Prinzip eine Irrlehre wie das Demokratieprinzip der ehemaligen DDR?
    Durch Wahlen wäre die Staatsgewalt vom Volk legitimiert, so die Theorie. Damit gilt undemokratisches als legitim bzw. Volkes Wille:
    Kriminelle Seilschaften in Wirtschaft, Medizin und Justiz. Missstände werden verleugnet, s. https://youtu.be/AKl0kNXef-4, https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2009/juli/jerzy-montag-achtung-der-grundrechte.html, https://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8. Wegen Lobbyismus bzw. Kastendenken (siehe z.B. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/12/013/1201338.pdf können Rechtsmittel und Gewaltenteilung kaum funktionieren. Lobbyisten haben beim Parlament „das Sagen“- https://www.youtube.com/watch?v=y5FiOrJClts. Profit zählt mehr als Menschenleben, siehe arte-Video „unser täglich Gift“- https://www.youtube.com/watch?v=qnwi4_fXS5Q,
    http://www.irwish.de/PDF/Goetzsche-Toedliche_Medizin_organisierte_Kriminalitaet.pdf, http://news.doccheck.com/de/228007/implantate-immer-mehr-todesfaelle/, zu Computertomografien https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf. Bestimmungen wie z.B. unter https://www.thieme.de/statics/bilder/thieme/final/de/bilder/tw_radiologie/Hoelting_Das-neue-Patientenrechtegesetz-Umsetzung-und-Aufklaerung-in-der-Radiologie.pdf werden z.B. erfahrungsgemäß von Medizin und Justiz ignoriert. „Was nützt der beste Rechtsstaat auf dem Papier, wenn er in die Köpfe und die Herzen der Menschen, die ihn vertreten sollen, keinen Eingang finden kann?“ (Text vom Internet). Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit- https://unschuldige.homepage.t-online.de/. Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. http://www.hans-joachim-selenz.de/kommentare/2008/justiz-sumpf-deutschland.html. Das Bundesverfassungsgericht vertuscht das mit unbegründeten Nichtannahmebeschlüssen und Erfolgsquoten von 0,2 bis 0,3 %- https://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-NJW-Praxis-Band/dp/3406467237. Machtmissbrauch gilt als Volkes Wille. Ein Ergebnis sind sogenannte Reichsbürger. Machtmissbrauch Herrschender sollte eingedämmt werden, z.B. durch Rechtsfindung per EDV anstatt mit „Kopfarbeit“ und durch Bürgergerichte- https://www.change.org/p/strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren. Protestaktionen vor dem oder im Bundestag scheinen zunächst zur Durchsetzung von Volksabstimmungen angebracht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*