Finanzen

Wann wird Bayer den finalen MonsanTOD sterben?

Alles hätte so schön werden können, wären da nicht diese amerikanischen Gerichte, die aktuell nicht anerkennen, dass Aktionärsrechte über den Lebensrechten zu stehen haben. Das führt inzwischen zu existenzbedrohenden Belastungen des Bayer-Konzerns. Es besteht größte Gefahr, dass Bayer eine Neuauflage der IG-Farben wird. Die einstigen Macher von Monsanto hingegen können sich auf die Schenkel klopfen. Sie haben rechtzeitig genug die „dummen Deutschen“ für den Megadeal gefunden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin gefährdet „betreutes Wählen“ in der EU

Es ist wichtig in diesem Zusammenhang von „EU-Wahlen“ zu reden, denn Europa hat gar keine Wahl. Besagte Wahlen sind nicht vorüber, da muss das Gerede von der Manipulation aufgebracht werden, um die absehbar miesen Ergebnisse der „Etablierten“ zu rechtfertigen. Zwecks Aufbau und Vertiefung des Feindbildes wurde jetzt erwartungsgemäß und wiederholt das Putin-Russland in Stellung gebracht, selbst wenn die Manipulation womöglich aus den eigenen Reihen kommen. ❖ weiter ►

Glaskugel

Enthüllt: Warum USA Irans Revolutionsgarden als Terror-Organisation einstuften

Vor wenigen Wochen fügten die USA den internationalen Terroristen wieder einmal große Heerscharen hinzu. Diesmal traf der US-Bannstrahl die iranischen Revolutionsgarden. Vielfach wurde gerätselt wozu das alles gut sein sollte. Neben dem übergroßen Verlangen der USA, alles zu sanktionieren, was irgendwie mit dem Iran in Verbindung steht, gab es einen weiteren Grund, der offiziell bislang nicht zu vernehmen war. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Abitur 2020: neuer Notenschlüssel und „pro bono“

Unser Bildungssystem muss flexibler werden. Das hat der neuerlcihe Skandal um das zu schwierige Mathe-Abitur 2019 eindeutig bewiesen. Flexibler heißt in diesem Fall, dass sich die Gesellschaft auch mit weniger Wissen und Können der jungen Generation zufrieden geben muss. Ähnlich wie beim Klimawandel, gibt es Zeiten, da geht einfach nix mehr in den Schädel rein. Hier nun die Argumente, die dafür sprechen, den ganzen Abitur-Apparat für die Schüler signifikant leichter zu gestalten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Katar beglückt die Welt mit „Vagina-Stadion“

Es wäre ungeschickt so manche Symbolik zu übersehen. Jüngst macht ein in Katar fast fertiggestellte Stadion für die Fußball Weltmeisterschaft 2022 von sich reden, das Al-Wakrah-Stadion. Es sieht aus wie eine Landschaft, die sich biologisch wiederkehrend rund um die Vagina ausbreitet. Ein „herrlicher“ Anblick. Nur die Macher sagen, dass es so nicht sei. Aber bei genauer Betrachtung kann man in Katar sogar noch das passende Gegenstück dazu vorfinden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Regierungssprecher Seibert fristlos gefeuert

Jede größere Firma hat sowas wie einen „Betriebsclown“. Warum sollte das für die Bundespressekonferenz anders sein? Allerdings hat die nicht so ein glückliches Händchen wie manch ein Unternehmen. Der bisherige Regierungsclown wirkt oft spaßbefreit und viel zu ernst. Das kann man an der Position nicht durchgehen lassen. Das schreit förmlich nach einem Rausschmiss und einer Neubesetzung. Hier die wesentlichen Gründe, die dazu geführt haben, den trüben Clown aus dem Verkehr zu ziehen. ❖ weiter ►

Fäuleton

The Day After Tomorrow (2021)

Die Zeit nach der alten Zeitrechnung wird etwas anders ausfallen, nur die Merkel-Ära dürfte Bestand haben. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass uns die „Bundesmutti“ auch am „Tag danach“ noch erhalten bleibt. Die gesellschaftlichen Ziele, im Rahmen einer marktkonformen Demokratie, werden sich ohne Angela Merkel, aka „Mutter Terroresia“ nicht realisieren lassen. Das haben auch die verbliebenen Blockparteien inzwischen realisiert und ordnen sich entsprechend ein. ❖ weiter ►

Hintergrund

Deutschland mausert sich zum Apartheid-Regime

Ja, das ist ja unerhört! Merkel-Deutschland als Apartheid-Regime? Wie geht denn sowas? Das ist gar nicht so schwer. Dazu muss man sich allerdings auch die Wandlungsfähigkeit der Apartheid ein wenig vor Augen führen. Ein wesentliches Stilmittel der neuen Apartheid ist beispielsweise Intoleranz gnadenlos mit Intoleranz zu bekämpfen. Nur das sorgt auf Dauer dafür, das es wieder richtig scheppern kann, aber auch das will vernünftig vorbereitet werden. Wir sind auf bestem Wege. ❖ weiter ►

Aktuell

Erdogan sagt Manipulation und organisierter Kriminalität an der Urne den Kampf an

Im Vorfeld der EU-Wahlen ist es wichtig, nach den Vorkommnissen in Istanbul, anständig Richtung Türkei zu keilen. Besonders seitens der guten Medien als auch der EU, muss dem Despoten vom Bosporus klargemacht werden, dass man seine Vorstellungen von Demokratie nicht teilt. Besonders aber, um das eigene System als das überlegenere zu feiern, wenn es darum geht den Einfluss des Wählers maximal zu begrenzen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Facebooks privates Wahrheitsministerium in Irland

Die Wahrheit ist eine empfindliche Pflanze, die nunmehr in Irland, steuerbegünstigt und ertragsoptimiert von Facebook kultiviert werden soll. Das neue Wahrheitsministerium oder auch europäische Löschzentrale für wahlrelevante Inhalte, soll noch passend zur EU-Wahl mit der Zensur beginnen. Davon verspricht man sich sich allgemein, dass in der EU keine Parlamentarier von Putin auf indirektem Wege an die Macht gelangen, um eine Pleite, wie in den USA, mit Trump zu unterbinden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Oskar Lafontaine empfiehlt Ölkanne gegen quietschende Dummheit bei der SPD

Oskar Lafontaine hat lang genug in der SPD gebuckelt, um zu wissen, wo dort die rostigen Schwachstellen sind. Nun hat er in sehr treffender bis sarkastischer Weise den jüngsten Vorstoß von Kevin Kühnert kommentiert, der sich mit seinen Forderungen zu mehr sozialer Ausgewogenheit innerhalb der SPD völlig in die Nesseln setzte. Was hat die SPD in Sachen „Soziales“ inzwischen alles verlernt? ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Heilige vs. Eisheilige“, Sorgen der Klimahysteriker

April, April … das Wetter macht was es will. Aktuell sogar jetzt noch im Mai. Da schüttelt es die Leute vor Kälte. Aber das ist jetzt ausnahmsweise ja nur „das Wetter“, wird dann gesagt und hat nach Auskunft der Klimawandelgläubigen gar nichts mit der Erderwärmung zu tun. Das Wetter lässt sich nicht wirklich vorhersagen. Eigentlich geht das mit dem Klima schon gar nicht. Aber in letzterem Fall heiligt einfach der Zweck die Mittel, dann muss das schon irgendwie gehen. ❖ weiter ►