Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wird

Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wirdNiemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten … geschweige denn, einen Krieg vom Zaun zu brechen. Wenn in der Politik etwas absolut unbeliebtes in Vorbereitung ist, so wird dies zunächst vehement bestritten, um den politischen Gegner in Sicherheit zu wiegen. Genau das erleben wir zur Zeit, mit Blick auf die unübersehbar aufgeheizte politische Krise rund um den Iran und das Atomabkommen mit dem Land. Die laut postulierte Devise der USA lautet einmal mehr: „Haltet den Dieb … schaut aber bitte nicht zu genau hin“, obgleich oder gerade, weil sie selbst die Übeltäter in der Sache sind.

Die USA bereiten mehr oder minder offen einen Krieg gegen den Iran vor, alle Zeichen stehen auf Krieg. Jetzt muss nur noch ein triftiger Grund her und der wird sich finden, wie 2003 beim Überfall auf den Irak. Das die Amerikaner auch nicht vor einer Lüge zurück schrecken, hat das Szenario vor der Irak Intervention gezeigt. Diesmal werden es keine imaginären mobilen Giftgasfabriken sein, aber durchaus etwas ähnlich bedrohendes.

Die Kriegsvorbereitungen folgen ganz offensichtlich einem planmäßigen Szenario. Das heißt, der Tag X ist bereits fest geplant und der Zeitplan läuft unerbittlich. Ich war selbst 40 Jahre Soldat und weiß wovon ich spreche. Auch Übungen folgen solchen vorherigen Planungen und immer gehen dem Krieg verschiedene Phasen voraus.

Die graue Theorie

Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wird
mit genehm. Übersetzung von wronghands1.com

1. Phase | Der Aggressor verurteilt den betroffenen Staat zunächst politisch auf einer internationalen Ebene und weist ihm einseitige eine Schuld zu.
2. Phase | Abbruch der Beziehungen zum gegnerischen Land und Kündigung von Verträgen und Vereinbarungen.
3. Phase | Verhängung von wirtschaftlichen und politischen Sanktionen.
4. Phase | Eskalation der zwischenstaatlichen Beziehungen nebst Androhung von Gewalt.
5. Phase | Mobilmachung und/oder Verlegung von Truppen ins Spannungsgebiet.
6. Phase | Provokation kleiner Scharmützel oder einfach nur Sabotage-Akte.
7. Phase | Verstärkung der Propaganda, vor allem gegenüber dem eigenen Volk, um es darauf einzuschwören, dass man den bösen Staat zur Räson rufen muss und sei es, um den Preis eines militärischen Eingreifens, als letztes Mittel.
8. Phase | Verlautbarung, dass man natürlich keinen Krieg will.
9. Phase | Konstruktion eines Kriegsgrundes.
10. Phase | Der Krieg beginnt, begleitet von einer umfangreichen Kriegspropaganda.

Die erbarmungslose Praxis

Schauen wir uns nun die aktuelle Lage etwas genauer an und ermitteln welche Fortschritte wir auf dem Weg der Realisierung bereits gemacht haben:

1. Phase | Die USA werfen Anfang 2018 dem Iran vor, die Region des Nahen Ostens, durch Unterstützung schiitischer Terroristen, zu destabilisieren, und gegen das bestehende Atomabkommen zu verstoßen, indem es an einem Raketenprogramm arbeitet, mit immer größeren Reichweiten. Israel beklagt die „aggressive“ Ausrichtung der iranischen Politik gegenüber Israel und fordert Konsequenzen.

2. Phase | Mai 2018 Präsident Donald Trump kündigt einseitig das internationale Atomabkommen mit dem Iran, obwohl die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) keinen Verstoß gegen das Iran-Abkommen feststellen kann.

3. Phase | Noch im gleichen Monat verhängt der amerikanische Kongress umfangreiche wirtschaftliche und politische Sanktionen gegen den Iran und fordert gleiches von den Verbündeten, insbesondere von der EU, die aber am Atomabkommen festhalten will.

4. Phase | April 2019, die USA stufen die Revolutionsgarden des Iran, als terroristische Organisation ein. Damit sind konsequenterweise weitere umfangreiche Einschränkungen für den Iran verbunden. Zum Beispiel erlaubt die amerikanische Gesetzgebung das Einfrieren aller Gelder und sonstiger Vermögenswerte, die Angehörigen oder Vertretern von Terrororganisationen gehören oder von denen sie profitieren könnten.

5. Phase | Das Pentagon hat den Flugzeugträger Abraham Lincoln, das amphibische Kriegsschiff Arlington und vier nuklearfähige B-52-Bomber an den Golf verlegt und Pläne für die Entsendung von 120.000 Soldaten und Marines erstellt.

Richtig Druck machen, aber unbemerkt …

Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wird6. Phase | Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Am 12. Mai vermelden die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) angebliche Sabotage von vier Handelsschiffen, darunter zwei saudische Öltanker, vor der Küste, die das Werk des Iran oder „iranischer Marionetten“ sein sollen. Auch für zwei Drohnenangriffe auf Ölleitungen in Saudi-Arabien, für die jemenitische Huthi-Rebellen die Verantwortung übernommen haben, wurde Teheran zunächst verantwortlich gemacht.

7. Phase | US-Außenminister Mike Pompeo droht öffentlich, auf jede Handlung des Iran oder von ihm unterstützter Milizen, die amerikanische Interessen in der Region berühren, „schnell und entschlossen“ militärisch zu reagieren. Sicherheitsberater John Bolton ergänzte, man werde „jeden Angriff auf die Interessen der Vereinigten Staaten oder unserer Verbündeten mit unerbittlicher Kraft beantworten“.

8. Phase | Am 15. Mai verkündet US-Außenminister Pompeo in Russland, dass die USA keinen Krieg mit dem Iran wollen. Donald Trump teilt auf Twitter mit: „Ich bin sicher, dass der Iran bald reden will“.

Die 9. und 10. Phase | stehen noch aus. Um jetzt einen Kriegsgrund zu finden, bedarf es einer simplen Lüge. Bestens geeignet, ein Angriff unter falscher Flagge. Die Büttel der USA, nämlich Saudi-Arabien und Israel, stehen bereit.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wirdWer nicht blind ist, der kann all das ohne Umschweife bald erkennen. Die deutsche Regierung, nebst der Medien, machen sich derzeit zum Komplizen der USA, indem sie tendenziell den Iran zum Sünder in dieser Sache hochstilisieren. Dagegen ist es völlig unproblematisch, dass die Saudis im Jemen ungestraft morden. Das tun sie schließlich mit freundlicher Unterstützung der USA.

Die USA bereiten somit einen verbrecherischen Krieg gegen den Iran vor. Das alles mit dem Ziel, dort schnell einen Regimewechsel zu erzwingen. Den Initiatoren scheint es überaus wichtig zu sein, das energiereiche und strategisch wichtige Land ihrer Kontrolle zu unterwerfen.

Haltet den Dieb, oder wie der Irankrieg initiiert wird
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Pandora
Über Pandora 33 Artikel
Ihr müsst schon entschuldigen, wenn ich hier manchmal Dinge schreibe, die nicht dem Mainstream entsprechen. Aber ich kann es erklären, denn ich hatte eine schwere Kindheit und damit kann man ja bekanntlich alles entschuldigen. Ich musste noch erleben, wie der Kohlefahrer einen Berg voll Braunkohlebriketts vor dem Haus ablud und mein Vater diesen Berg in den Keller schaufelte. Anschließend sah er genauso dreckig aus, wie der Kohlefahrer selbst. Dass mein Vater seinerzeit nicht an einer Staublunge gestorben ist, bleibt mir ein Geheimnis. Unser Kachelofen im Wohnzimmer und der Kanonenofen in meinem Kinderzimmer versprühten im Winter wohlige Wärme, auf Kosten der dreckigen Braunkohle und den ungefilterten Ruß Abgasen, die jedes Haus in den Himmel stieß und war es nicht Kohle, so war es zumindest Heizöl, was auch nicht besser war. Apropos Schlote, die Industrieschornsteine ragten empor und stießen ihren Dreck noch ganz ohne Entschwefelungsanlagen in die Atmosphäre. Das war nicht nur der Dreck der Kohle, nein auch giftige Dämpfe der Chemieindustrie. Alle anderen Abfälle wurden einfach in die Flüsse geleitet oder auf ungeschützten Deponien entsorgt. Auch die gute alte Dampflock verrichtete noch zuverlässig ihr Werk und brachte uns von A nach B. Wie idyllisch ist es doch gewesen, wenn die Dampflock schnaufend durch die grüne Landschaft dampfte und ihr lautes Signal ertönte. Unsere Autos brauchten noch keinen Katalysator oder Partikelfilter und verbrauchten auch mehr Benzin und Diesel, als heute. Ja es gab sogar noch 2-Taktmotoren, die mit einem Benzin-/Ölgemisch betrieben worden. Da konnte man wenigstens noch sehen, was hinten raus kam. Wir hatten übrigens auch noch keine biologisch erzeugten Lebensmittel und mussten Obst und Gemüse essen, dass vorher mit Pestiziden behandelt wurde. Wie ich das alles überlebt habe? Das grenzt schon an ein Wunder. Also habt Verständnis für mich, denn ich hatte wahrlich eine schwere Kindheit.

41 Kommentare

  1. Ja, die NeoCons ( eigentlich eine Tarnung für Juden) zündeln an allen Ecken! Hunderte Male nach gleichen Strickmuster durchgeführt!
    Würde mich nicht wundern, um dabei gleichzeitig von der EU Wahl abzulenken!

    • Newschopper, schon mal darüber nachgedacht, dass sich die s. g. NeoCons als Juden tarnen? Mach Dich mal schlau über die Chasaren, dann wird sich Dein Feindbild möglicherweise ändern, natürlich abhängig davon, ob Dir an Wahrheit gelegen ist oder ein bequemes Feindbild genügt. 😉

      • Ja,Ja…die „Juden“…Juden, die erfundene Rasse Blumenbachs. Isreal der erfundene Staat, den es nur als Region ganz wo anders gab.
        Die Semiten (=Araber), die in Wahrheit Türken (=Khasaren) sind.
        Die Kaballa als jüdische Bibel, die in Wahrheit schamanischen Ursprungs ist.
        Eine Religionsgemeinschaft die von Ägyptern versklavt und verfolgt wurde, aber nachweislich nie in Ägypten war.
        Und der böse Kaiser Nero, der nicht einmal wusste was das Judentum ist.
        So viele Geschichten, soooo viele Märchen, eine Festung aus Wasser und Sand.
        Ist mir schon klar, daß die Raubnormaden Bande zu 95% aus Turk Mongolen bestehen und u.a. das ‚Namen Wechsel Dich‘ Spiel aus dem FF bestehen, wie die polnische Jüdin Kasmiercak oder der Verräter Hennoch Kohn, die eine mit dem Künstlernamen Merkel und der andere als Helmut Kohl ihr Unwesen betrieben haben…

        Aber ich will hier ja keinen Stundenlangen Kommentare über die berufsmäßigen Trick Betrüger schreiben- würde ein wenig weit führen!

        • Dazu müsste man noch wissen, dass der Eintritt der Amerikaner in den 1.WK auf folgendes zurück zu führen war: Von 1914-1916 ist in Deutschland kein Schuss gefallen und der Krieg wäre schon beendet gewesen. Alsdann baten die Engländer die amerikanischen Juden um Hilfe. Die wollten als Gegenleistung dafür Palästina haben. Den weiteren Verlauf kennen wir ja. Den größten Blödsinn, welchen man dem Deutschen Jahrzehnte lang eingetrichtert hat, war , dass die NAZIS die Welt erobern wollten. Das glauben natürlich die Dummen mit einem IQ unter 50, die NAZIS aber nicht, da die einen IQ zwischen 160-180 hatten.

          • Ach ja? Wie definierst Du denn Intelligenz? Was ist ein IQ? Ein Neger aus der Kalahari wird ziemlich sicher an unserem s. g. IQ-Test scheitern, so wie wir in der Kalahari nur mit den Mitteln des Negers scheitern würden. 😉

            • Falsch! Der Nigger aus der Kalahari hatte es selbst nach Tausenden von Jahren nicht verstanden einen Brunnen zu bauen, da bedurfte es weißer Intelligenz für! Ähnlich sieht es mit der Landwirtschaft aus!
              Eigentlich ist es auch egal, Fakt ist, daß die hier weder gebraucht werden, geschweige uns einen Schritt weiter bringen! Ob Türk Mongolen, Moslems oder die Schwarzen…sollten allesamt wieder in Ihre Ursprungsreservate verfrachtet werden! Einreise nur mit Visum! ….brauchen wir ja auch, für viele Länder!
              Kein Visa…musste halt dort bleiben! Es kann so einfach sein!

              • Falsch ist zunächst, dass du plötzlich von Niggern schreibst, wo ich von Negern schreibe. Für dich mag es keinen Unterschied machen, ist aber auch nur eine Frage des IQ. 😉 Aber das Argument mit dem Brunnen ist gut. Wenn ich darüber nachdenke, zeigt es mir nur, dass die so schlau waren, ohne Brunnen zu leben und sich die Arbeit sparen konnten. Dass die hier nicht gebraucht werden, ist unbestritten, genau wie die Tatsache, dass die uns nicht brauchen. Oder wie haben die tausende von Jahren überlebt? 🙂

              • @Till Sitter
                Du scheinst neu zu sein.
                Es gibt hier einige, denen zu antworten vertane Zeit ist.
                Zwei kennst du nun schon.
                Man kann sie nur tolerieren (ertragen), oder besser ignorieren.
                Das lohnt, denn es gibt auch interessante Kommentatoren.

              • An all die politisch korrekten hier, die es immer noch begriffen haben, was Sache ist:
                Es wird alles noch schlimmer, als man es je zu denken wagte: Denn laut Plänen der EU sollen 200 Mio Afrikaner bis 2050 in Europa leben…

                Wir sprechen uns dann noch Mal so in 30 Jahren, falls Ihr Gutmenschen bis dahin nicht abgeschlachtet worden seit!
                Dann könnt Ihr Euch gerne gegenseitig Eure Teebeutel um die Ohren hauen und von den People of color phantasieren-Falls Euch bis dahin nicht die Schwarze Axt erschlagen hat!

                Gerade gestern wurde übrigens eine deutsche Frau von diesen Niggern zusammengeschlagen…aber wir bereiten uns ja Hilfsbereit vor, in dem wir fleissig spenden, das die Seawatch oder andere Schlepperkähne ja den Fachkräfte Mängel ausgleichen…

              • Hallo Hen,

                danke für den Hinweis, auf den ich Dir frei nach Goethe antworte:

                Denk nicht, ich geh dem dummen Volk zu Leibe,
                Ich weiß recht gut für wen ich schreibe. 😉

        • Interessante Theorie, man fragt sich natürlich warum Islamisten als Feind der sogenannten freien Welt aufgebaut worden sind, daran hat der Islam mit Sicherheit kein Interesse. Da bleibt eigentlich nur der militärisch industrielle Komplex und seine jetzigen vornehmlich weiblichen Besitzer übrig, der diese Religion brauchen, um Geld zu verdienen mit Krieg und weltweiten Konflikten. Bezahlt wird der Krieg von dem US Steuerzahler, der daran auch kein Interesse hat und natürlich von den Deutschen, die den Krieg in der Ukraine finanzieren.
          Tod muß sein, sagt sich die Mutti und für die gute Sache sterben, für den Profit für einigen Wenigen, ist besser als für nichts. Soros ist für die open society und die Egalisierung von Ungleichheiten. Das betrifft aber auf keinen Fall sein Konto und es gibt genug Blödiane die sich mit und ohne Geld vor seinen Karren spannen lassen.
          Der Iran hat keine Grenze zu den USA, aber Öl, gläubige Menschen und eine sehr alte Kultur, die allerdings kein Grund ist, jemanden nicht zu überfallen, siehe Irak, Syrien und Jemen.
          Und wer meint, dieser Krieg ist weit weg, der irrt, heutige Waffen ermöglichen sehr schnell einen globalen Konflikt und da ist das ehemalige Deutschland mittendrin. Man kann sich schon mal den Wodka kalt stellen.

            • Es macht immer wieder Spaß, das Zitat im Original am Schluss einer „Diskussion“ mit einem Troll zu bringen. 🙂 Und Nietzsche? Nun, es hängt laut ihm wohl eher von der Rechtschaffenheit des Lesers ab als vom Wollen ihn zu verstehen. Das sprengt aber den Rahmen hier. 😉

    • Trump muss einen Krieg anzetteln, weil seine Vasallen zu aufmüpfig werden.
      Letzte Beispiele:
      GB
      „Es gebe keine Zunahme der Gefährdung für die Soldaten der US-geführten Militärkoalition im Irak und in Syrien, sagte der britische General Chris Ghika …“
      Oder
      EU
      „Kritik an Trumps Huawei-Dekret: Die deutsche Industrie setzt auf eigenen EU-Kurs“
      Die Chinesen und die Russen sind inzwischen für Europa bedeutender als die USA. Und die Europäer tragen die US-Sanktionitis immer weniger mit.
      Aber die Oligarchie in DE wird schon Mittel und Wege finden trotz aller Widerstände unter Verweis auf „Nato-Verpflichtungen“ mitmachen zu können. Krieg (woanders) ist nun mal das beste Geschäft.

      • Die Kriege der „Nachkriegszeit“ wurden hinsichtlich des stets vorgegaukelten Friedens in Europa sehr wohl nicht nur woanders direkt oder als Stellvertreterkriege geführt. Denken wir nur an Nordirland, das Baskenland, zuletzt an das ehemalige Jugoslawien, mit den Kriegen in Kroatien, Serbien und im Kosovo. Vom deutschen Ramstein aus werden mörderische Drohnen der USA gegen Zivilisten auf ihre „weichen Ziele“ geleitet. Die Bundeswehr sorgt mit Luftaufklärung vor Ort für ständige mörderische Bombenangriffe in Nahost. Ein gutes Geschäft allemal, denken wir auch an die (offiziell verbotenen) gigantischen Rüstungslieferungen in „Krisengebiete“.

    • Es muß in der Wirtschafts-Geschichte der USA eine Vielzahl Präsidenten gegeben haben, die mehr als einen propagandistisch vorbereiteten Angriffskrieg, fast immer gegen deutlich unterlegene Gegner, geführt haben. Die stattgefundenen, ganz selbstverständlich niemals völkerechtlich erklärten, Kriege der USA fanden (so wie ich weiß) allesamt unter erfundenen, erlogenen, oft unter selbst inszenierten Gründen statt. Bereits früh wurden permanente Kriegsverbrechen gegen die „feindlichen“ Zivilbevölkerungen billigend in Kauf genommen, wenn sie nicht von Anfang an erklärter Inhalt der militärischen Aktionen überhaupt waren. Nur in Indochina hat die USA mit ihrer mächtigsten und modernsten Armee der Welt einen voll in die Fresse bekommen. Die Hähme ist bis heute zurecht auf Seiten ihrer kritischen Gegner!
      Traurig nur, daß es besonders nach dem Zusammenbruch des von den USA profitabel „totgerüsteten“ Sowjet-Kommunismus wohl bis in die Zukunft hinein ungehindert so weitergeht.
      Militärische Hochrüstung und die daraus erwachsenden Angriffskriege sind nicht allein ein gigantischer, kapitalistischer Profitscheißer, es geht nicht zuletzt weiterhin um dabei ergaunerte mineralische Ressourcen. Der Iran wird das nächste Opfer bei der Ressourcensicherung sein, da wird Trump keine Ausnahme machen dürfen, schließlich stehen die komplette westliche Wirtschaft, das gesamte jüdisch-kristliche Finanzkapital und die weiterhin unterwürfigen Euro-Globalen-Vasallen mit ihrer fast religiös vorgebeteten Nato-Hörigkeit noch voll hinter ihm.
      Höchste Zeit also, daß sich Europa und Rußland (vielleicht auch die VR-China?) gegen die USA verbrüdern. Nur nach diesem Takt würde die USA tanzen müssen.
      Im übrigen bin ich der Meinung, daß erst einmal probeweise die Politik von Nestlè zerstört werden muß!

  2. der Plan zum 3. WK stand schon 1872 fest. (Brief Albert Pike an Mancini)
    der 1. WK wurde so vorausgesagt, der 2. ebenso, der 3. ist im Anmarsch.
    Die Juden wollen mehr Land. Und für das was Juden wollen, stehen die Amis. Trump hat schliesslich in seinem Kabinett 80 Juden. Wer hat wohl in dieser Regierung das Sagen??????

  3. Wer 40 Jahre Ehrendienst leistet, kriegt doch mit Sicherheit eine fette, fette Beamten-Pension!!!
    Warum haben sie ihr Gewissen nicht schon früher entdeckt???

      • Eine militärische Analyse wäre mir von einem Fachmann lieber gewesen als plumpe Propaganda.
        Zum Beispiel stellt sich die Frage, ob durch eine Blockade des Persischen Golfes die Ölversorgung Chinas gefährdet sein könnte?
        Und ob sich Onkel Sam einen neuen Bettvorleger sucht???
        Aber die einfachen Wahrheiten sind halt viel beliebter.
        Ami: böse, böse
        Russland und China: gut, gut, doppelplus gut

          • Eine Entschuldigung muss ehrlich gemeint sein, ansonsten ist sie unglaubwürdig.
            Auch wer sein Leben lang dem System dient, und dann plötzlich nach Pensionierung feststellt, dass das System Scheiße ist, ist unglaubwürdig.
            Hab gehört, dass sogar Verfassungs-Richter nach ihrer Pensionierung an Gewissen erkrankt sind, ist schlimmer als Pest und Cholera zusammen.

  4. Engländer und Amerikaner haben uns zwei Weltkriege unter geschoben, für die wir heute noch zahlen müssen. Also wir es ein leichtes sein, dem Iran wenigstens ein solches Szenario auch unter zu jubeln! Mir hat noch nie ein Iraner irgendetwas angetan, aber die Amerikaner und Engländer haben Deutschland zerstört. Dazu haben nur die Amerikaner zwei Atombomben gezündet und vor denen muss man Angst haben!

  5. NEIN, ich will das den Bückbetern in Teheran die Möglichkeiten genommen werden ihre jetzt schon die EU erreichenden Raketen die Möglichkeite genommen wird diese mit Atomsprengköpfen zu versehen. Ich traue keinem Musel denn sie verfolgen ihren KORAN und es ist eine moslemische Taktik die Welt und die Kuffar zu belügen. – Taqiyya -. Ich habe den größten Respekt vor dem Iran der 70er.

    • Fragen:
      Wie viele Länder hat der Iran bisher mit Krieg überzogen?
      Wie viele zählen wir bei den USA? Sprich wer ist der größere Terrorist?
      Wer hat bisher Atombomben geworfen?
      Wer hat das Feinbild des bärtigen muselmanischen Terroristen wann entworfen?
      Wer hat den IS auf den Weg gebracht und finanziert?
      ???

      • Ich würde ja auch noch fragen, ob Matthias je im Iran war oder ob er Iraner persönlich kennt, die Antwort kann ich mir aber selbst geben. Ein Blinder, der von den Farben redet.

  6. Farben konnte man in den 70ern sehen, jetzt sind die Farben verhüllt. Leider. Ich habe für einen sehr reichen Mann 10 Jahre abseits der Sichtbarkeit sehr schwer gearbeitet im nichteuropäischen Ausland. Jetzt beschau ich mir die Welt denn ich weiß was läuft….

  7. Die USA sind in Afghanistan gescheitert. Sie werden auch im Iran scheitern, wenn sie einen Krieg beginnen. Es muss eine konservative und nicht-grüne Öko-Politik etabliert werden. Zudem muss das Christentum durch eine Reform gestärkt werden. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

    • Die Kriege der „Nachkriegszeit“ wurden hinsichtlich des stets vorgegaukelten Friedens in Europa sehr wohl nicht nur woanders direkt oder als Stellvertreterkriege geführt. Denken wir nur an Nordirland, das Baskenland, zuletzt an das ehemalige Jugoslawien, mit den Kriegen in Kroatien, Serbien und im Kosovo. Vom deutschen Ramstein aus werden mörderische Drohnen der USA gegen Zivilisten auf ihre „weichen Ziele“ geleitet. Die Bundeswehr sorgt mit Luftaufklärung vor Ort für ständige mörderische Bombenangriffe in Nahost. Ein gutes Geschäft allemal, denken wir auch an die (offiziell verbotenen) gigantischen Rüstungslieferungen in „Krisengebiete“.

  8. Die Einführung des Petro-Dollars gelang dem Ami durch die Organisation der „Ölkrise“ Anfang der 1970ger Jahre.
    Das hat weder der Russe noch der Chinese begriffen!!!

  9. „stänkert nun in Syrien“ ist gut, sie führen offen Krieg mit Luft- und Raketenangriffen.
    Und die „Wertegemeinschaft“ schaut lieber ESC und tote Palästinenser.
    Ich freue mich schon auf den ersten „ESC“ in 北京市 (Beijing-Peking). Da würde ich glatt die kleine Reise (2350 km) durch halb China machen (auch wenn Greta bittere Tränen weint 😭), um mich so richig „europäisch“ zu fühlen. Was Australien kann, kann China doch wohl auch. Und wenn man einem kriegstreibenden Apartheidstaat den ESC zusprechen kann, sollten die Moralisten mit China auch klar kommen.

  10. Der ESC, alleine das mit der Konchita, der siegerhit Israels letztes Jahr, weiß nicht ob man das eher als Kinderspass verkaufen könnte nicht als ernste musik. Eine Meinung….., zeigt wohl eher den geistes zustand der Leute……..

    Demos gegen Nationalismus => pro NWO zu sein, dort wird jeder souverän und Kultur begraben….. so weit denken viele nicht

    Aipec + CO die Trump sehrwohl steuern, dort sagte Trump schon nach Amtsantritt Iran wird ausgelöscht, was er jetzt wiederholte….., aber auf der anderen Seite kanns auch nur bedeuten einen Kriegsgrund zu erschaffen damit die Masse es frist wenn sie Weltweit enorm dezimiert wird !? (Fronten aufrecht erhalten) Iraner forderte ja selber die 1 Weltregierung vor der UNO, das deutet auf andere Absichten hin.

    Völkermord Jemen !! selbe Spiel, zwischen Saudi Arabien und Jemen ist auch eine gewaltige Gasblase…….., 2/3 unter jemen 1/3 unter Saudi Gebiet

    Venezuele Spurt nicht, man sieht ja was man dort macht, Volk leidet wird fertig gemacht, dabei haben die größten schwarzes gold reserven.

    Ganze mit Briten-Exit ist genau so eine Volksverarsche……..

    hat sich eigentlich seit begin der (7 jahre ) sep 2015 – sep 2022 (Blutmondtreaden) von der Gesamtlage nicht viel geändert, nur das Afrika auch anfängt zu brennen(nord gegen Süd wie es in Profetin steht), es wird immer immer mehr, bis es zum weltbrannt wird.

    Was stand n-tv Reuter seite, Japan Droht Russland mit A Krieg. Selten so gelacht. Da steht zb heute , Trump legt eines drauf, wir löschen den Iran aus…..

    Sry aber das ist alles völlig krank und ich denke mittlerweile nur Mittel zum Zweck und hat mit der Wahrheit nur wenig zu tun.

  11. fehlt dies kleine Puzzelstück…..

    Wenn die Palästinenser und verwannten Jemen gerottet sind, kann von urbewohnern keiner mehr anspruch aufs land erheben und es wechselt komplett Besitzer.

    Indianer und Maya etc rottete man und verarschte sie mit falschen Verträgen, heute wirds dezenter gemacht, Ergebnis das selbe.

    zb Philipinen und Landrecht dort. Man ziehe auf eine „leere Insel muss halt nen bissel meucheln das man der einzige ist“, stelle 2 Jahre postkasten auf etc, ohne veto ist die Insel nach 2 Jahren meine. Seerecht in anderer Form, so läuft das zb dort.

  12. Der tiefe Staat will den Krieg mit dem Iran, hat zumindestens der Trump gesagt. Denn wenn die keinen Krieg haben, kriegen die kein Geld, davon kommt ja das Kriegen. Und wenn die nix kriegen, krieg die Dystempresse nix, die Marionetten Regierungen, die Grünen, die Antifa, die Systemclowns und – künstler, etc.. Das will doch jetzt wirklich keiner und was kümmern uns die Iraner, wir haben uns doch schon nicht für die Syrer oder Afghanen interessiert, bevor die herkamen.

  13. „Wer Blut vergiesst, des Blut soll vergossen werden“.

    Mahatma Hunger…mahatma Durst….
    Mahatma Ghandi.

    Apropos Ghandi: „Die Welt ist gross genug für alle Menschen, aber nicht gross genug für die Gier der Reichen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*