Regierungssprecher Seibert fristlos gefeuert

Regierungssprecher Seibert fristlos gefeuertMerkel-Town: Die Bun­de­spressekon­ferenz sorgt zwar immer wieder für schöne Lach­er und nette Kracher, aber selb­st die wollen staat­stra­gend rüberge­bracht wer­den. Die Freude daran ist beträchtlich getrübt, soweit das nicht pro­fes­sionell genug geschieht. Jet­zt saß an der Naht­stelle lange Zeit ein echter Profi, der Stef­fen Seib­ert, so meinte man zumin­d­est. Der “seib­erte” über Jahre Regierungsamtlich­es daher. Seine unüberse­hbaren Schwach­stellen wur­den Jahre zu spät erkan­nt. Darunter litt seit ger­aumer Zeit die gesamte Bun­de­spressekon­ferenz. Exem­plar­isch kann man für dieses elende “Gegurke” vielle­icht den fol­gen­den Streifen hernehmen.

Es hätte nicht viel gefehlt, da hätte die BPK, das ist die amtliche Abkürzung für das Auskun­ft verabre­ichende Elend der Bun­desregierung, mal einen Com­e­dy-Award abgeräumt. Bevor es allerd­ings soweit kam, ver­ließ die Ulknudel “Saftzahn Chebli” das illus­tre Ensem­ble. Regierungssprecher Seibert fristlos gefeuertErhal­ten blieb dieser freud­losen Ver­anstal­tung der spaßbe­fre­ite und wenig wendi­ge Stef­fen Seib­ert, von dessen frist­losen Rauss­chmiss wir nun bere­its mehrfach geträumt haben. Inzwis­chen haben inten­sive Blicke in die Glaskugel auch etwas zu anwend­baren Kündi­gungs­grün­den offen­bart.

Er konnte nicht lügen ohne rot zu werden

Eine ganz wesentliche Voraus­set­zung, um über­haupt in dieser Liga mit­spie­len zu kön­nen, ist es zu Lügen ohne rot zu wer­den. Das bekommt Steff­fen Seib­ert bis heute nicht auf die Kette. Sobald er wahrheitswidrig antworten muss, weil er dafür bezahlt wird, läuft er rot an und bekommt hek­tis­che Fleck­en. Das sig­nal­isiert jedem erfahre­nen Beobachter, dass er in dem Moment irgen­deinen Stuss von sich gibt, den er ver­mut­lich selb­st nicht glaubt. Da er selb­st darum weiß, wird er in solchen Sit­u­a­tio­nen zumeist auch noch unge­hal­ten wenn er flunk­ern muss. Zumin­d­est wenn er dabei ertappt und inten­siv nachge­bohrt wird

Das alles lässt ihn dann immer wenig entspan­nt und damit unsich­er rüberkom­men. Offen­sichtlich hat er zu lange lediglich Monologe im Fernse­hen gehal­ten. Das ist auch viel ein­fach­er, denn da kamen wed­er Rück­fra­gen noch kri­tis­che Blicke aus der Linse, in die er behände hinein­log. Es fehlte somit jegliche Reflex­ion für sein Tun. Das ist in der quirli­gen Bun­de­spressekon­ferenz deut­lich anders. Kri­tis­che Blicke und nervige Rück­fra­gen sind eher der Stan­dard. Aber seit­dem das dort so ist, ist zumin­d­est der Unter­hal­tungswert dieser Ver­anstal­tung deut­lich gestiegen.

Neben Seib­erts man­gel­nden Fer­tigkeit­en, was spon­tane Witzigkeit im Wort­ge­fecht anbe­langt, gibt es noch eine weit­ere Unpässlichkeit. Die BPK hat offen­bar keine “Maske”. Mithin fehlt es an “Schminke” und “Pud­er”, mit dem man seine hek­tis­chen Fleck­en und Rötun­gen hätte kaschieren kön­nen. Ergo ist der Rauss­chmiss nur fol­gerichtig. Und sollte das alles tat­säch­lich nur geträumt sein, dann “seib­ert” er noch heute, spaßbe­fre­it wie eh und je für das Merkel-Regime, die sich mit ihm, dem Bun­de­sclown, geschminkt und geschmückt hat.

Regierungssprech­er Seib­ert frist­los gefeuert
11 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Soll man dem Volk die Wahrheit sagen oder lieber nicht?
    Die Pre­is­frage der Preußis­chen Akademie der Wis­senschaften für das Jahr 1780

    Irgen­dein Englän­der habe prog­nos­tiziert, dass es mit der christlichen Reli­gion am Ende des 18. Jahrhun­derts zu Ende sei, schrieb König Friedrich II. von Preußen am 25. Novem­ber 1769 in einem Brief an den franzö­sis­chen Enzyk­lopädis­ten Jean Le Rond d’Alem­bert. Er habe nicht übel Lust, “dieses Schaus­piel mitzuer­leben”, aber er glaube nicht, dass die Prog­nose stimme, son­dern befürchte, dass die Kirche “ihren von uns ver­achteten Unsinn vielle­icht noch gut zwei Jahrhun­derte” ver­bre­it­en könne, “und zwar um so mehr, als er ja vom Enthu­si­as­mus des Pöbels getra­gen wird.” Was er da eben geschrieben habe, führe zur Frage, “ob es sein kann, dass das Volk in ein­er Glaubenslehre ohne Märchen auskommt”. Er glaube das nicht, meinte Friedrich, denn “diese Tiere” hät­ten “wenig Ver­nun­ft” und die “Dummköpfe” des Volks woll­ten bel­o­gen sein.
    https://literaturkritik.de/id/11539

  2. Man sollte per Gesetz fes­tle­gen, daß die bei­den Geschwis­ter Seib­ert und Kleber(t) sich niemals ver­mehren dür­fen! Der Schä­den dieser kle­bri­gen Erb­masse darf auf keinen Fall weit­ergezüchtet wer­den! Diese Blutschande kann nicht nur, son­dern wird das Ende dieses Plan­eten sein! …da reicht auch kein Einsper­ren- son­dern endgültige Lösun­gen müssen auf den Tisch um den Schaden für die Nach­welt erst gar nicht aufkom­men zu lassen!

  3. Ich halte nichts davon den Über­bringer schlechter Nachricht­en zu prügeln. Man zerk­loppt ja auch nicht das Radio(für die Jugend: altertüm­lich­es Gerät, zum draht­losen Emp­fang akustis­ch­er Infor­ma­tio­nen), weil einem die Nachricht­en nicht gefall­en. Oder?
    Beim Kle­ber Klaus sieht das etwas anders aus. Der hätte rein rechtlich mehr Spiel­raum für die Wahrheit und er hat etwa das dreifache Einkom­men. Da liegt die Frei­willigkeit des Lügens wesentlich näher.

    @Newschopper4bravo:
    Bezüglich des gren­zw­er­ti­gen Kom­men­tars (“Blutschande”/“endgültige Lösun­gen” 🤮) — Seib­ert hat bere­its 3 Kinder und Kle­ber 2.

    • Klaus KLe­ber ver­di­ent ja auch 500.000 € im Jahr bei dem ZDF, das er so gute lügen Sto­rys ver­bre­it­en kann. Der selb­st ernan­nte Ter­ror­is­mus Experte Thevesen schweigt ja zum Glück, denn der war so dumm, das er nicht ein­mal ser­iöse Quellen abgriff und ver­bre­it­ete

  4. Wo Licht ist, ist auch Schat­ten und wenn es einen Him­mel gibt, gibt es auch eine Hölle usw. und wir sind beson­ders froh und dankbar, dass die Mut­ti den Part mit der Hölle über­nom­men hat, qua­si das fleis­chge­wor­dene Böse, das dazu da ist, dem Ger­ma­nen den Garaus zu machen.
    Alle sind eben nicht so per­fekt wie unsere Raute und haben Zweifel, ob sie das Richtige tun, wie der Seib­ert. Ganz anders unsere nicht abwählbare Führerin, die macht garantiert immer das alter­na­tivlose Richtige zum Abschaf­fen dieses Lan­des, frag das auf­strebende grüne Gesin­del, das jede Menge Zulauf von der suizidge­fährde­ten Wäh­ler­schaft hat.

  5. Lal­la­junge, ich bin über deinen Beitrag begeis­tert. Diese Mut­ti gehört vor Gericht. Sie hat einen Eid geschworen, alles zum Wohle des deutschen Volkes zu tun, seinen Wohl­stand zu mehren!! Sie hat sich einen MEINEID geleis­tet, der dem deutschen Volkes noch sehr teuer kom­men wird. Ein Wort zu den GRÜNEN, ich kenne keine andere soge­nan­nte Partei, die die deutsche Wirtschaft so kaputtmacht. Die Autoin­dus­trie, die Energiewirtschaft, alles auf Kosten des kleinen Mannes. Wäh­ler bei den näch­sten Wahlen aufgepasst wo ihr euer Kreuz auf dem Wahlschein macht,es kön­nte euch noch sehr teuer wer­den.

    • “… zu den GRÜNEN, ich kenne keine andere soge­nan­nte Partei, die die deutsche Wirtschaft so kaputtmacht.”
      Nur sind die ja nicht mal an der Macht. Vielle­icht bis auf Win­fried Kretschmann und der ist ger­ade kein gutes Beispiel, da er kon­ser­v­a­tiv­er als die CDU ist.
      Und eine Klage wegen Meinei­ds gegen Frau Merkel dürfte sich sehr schwierig gestal­ten. Eine solche Forderung ist also sinnlose Polemik.
      Bleibt: “Wäh­ler bei den näch­sten Wahlen aufgepasst wo ihr euer Kreuz auf dem Wahlschein macht, es kön­nte euch noch sehr teuer wer­den.” Das impliziert, dass man durch Wahlen etwas Sys­tem­a­tis­ches ändern kön­nte. Eher nicht.
      Ein Aus­beu­tungssys­tem wird für die Aus­ge­beuteten immer teuer, unab­hängig von “Far­ben” und Gesichtern.

  6. Wer GRÜN wählt, dem müßte man das Gehirn auf Erb­sen­größe brin­gen. Ich glaube aber nicht, dass es so leis­tungsstarke Kom­pres­soren gibt um so ein Hirn auf Erb­sen­größe aufzublasen.

  7. Hal­lo qpress.de,
    woher haben sie diese Info? Bis­lang habe ich nir­gends etwas gefun­den, gese­hen oder gehört, was ihre Aus­sage bestätigt.
    LG, Marko

      • Ja, war ich wohl schon im schlum­mer­schlaf! Und der Aufhänger zu später zeit, er sei frist­los gefeuert, tut dem ganzen noch den deck­el drauf! Hätte mir aber auch schon da auf­fall­en kön­nen, da es nach deutschem arbeit­srecht gar nicht fun­zeln kann…! tst­sts 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*