LÜGEL beweist: AfD für Klimawandel verantwortlich

LÜGEL beweist: AfD für Klimawandel verantwortlichBRDigung: Nicht immer ist es so einfach die Sündenböcke zu identifizieren, aber hier liegt es einmal mehr völlig klar auf der Hand. Die AfD ist für den Klimawandel verantwortlich und wenn wir jetzt nicht aufpassen, dann ruinieren sie gar noch den ganzen Planeten. Das jedenfalls ist die Kernaussage der neuerlichen Berichterstattung, im Vorfeld der EU-Wahlen: Klimaschutz in Europa • Angriff von rechts [Der LÜGEL]. Sowohl das Thema als auch die Kombination sind schon recht illuster, aber bei abnehmendem IQ in der Gesellschaft kann man die Art der Berichterstattung schneller verstehen.

Völlig unstreitig ist zunächst, das die AfD für den zu beobachtenden Klimawandel im Bundestag die Verantwortung trägt. Dazu bekennt sie sich sogar. Der gleichmäßige, feuchtwarme Lobby-Sumpf, mit angehängtem Fraktionszwang, hat seit dem Einzug der AfD dort tatsächlich merk(e)lich gelitten. Dieses Wohlfühlklima gilt inzwischen als überwiegend zerstört. Eine dramatische Auswirkung des Klimawandels also. Die Volksvertreter werden inzwischen erheblich über ihre geistigen Kapazitäten hinaus gefordert. Zur Begleichung der entstehenden mentalen Schäden reicht das Schmerzensgeld mit der Bezeichnung „Diäten“ offenbar nicht mehr aus.

Auch zwingt die AfD durch ihr Auftreten, die bundestäglichen „Dauer-Abhänger“ zu vermehrter Präsenz im volksfernen Bundestag. Und fürwahr, es ist ein echter und harter Klimawandel im Bundestag. Nicht umsonst wurde die Erderwärmung inzwischen durch den nichtssagenden und neutraleren Begriff „Klimawandel“ ersetzt. Der geht nämlich in zwei Richtungen und das kann man jetzt bereits im Bundestag in der Realität beobachten. Mal geht es erheblich kühler zu und anderntags dann wieder sehr viel hitziger. Manchmal regnet es auch nur Polemik oder ein Shitstorm bricht dort los. Das überfordert viele der dort Anwesenden, weshalb die sich dann in Schmollecken zurückziehen, statt intensiv die Auseinandersetzung mit den AfD-Schmuddelkindern zu suchen.

Wer den Klimawandel bestreitet ist ein NAZI

Des Klimawandels noch lang nicht genug. Wer den demagogischen Bericht des LÜGEL aufmerksam genug liest, der kann schnell die „Verteufelung“ des Klimas feststellen. Das Klima hat auch in den Jahrmillionen ohne Menschen schon gemacht was es wollte, teilweise sogar noch heftiger als heute. Aber seit wir die Grünen im Bundestag haben, gibt es jetzt sowas wie einen Anspruch auf „Prima-Klima“. Da muss sich das Klima jetzt so verhalten, dass es uns immer gut geht. Dafür beten wir es an und sind auch breit einen entsprechenden Ablass in Form einer CO2-Steuer dafür zu berippeln. Der Ablasshandel in früheren Zeiten hat der Kirche immer sehr gut getan. Sie kann noch heute wunderbar von und mit den gesammelten Reichtümern prassen.

LÜGEL beweist: AfD für Klimawandel verantwortlichInsoweit wird schnell verständlich, dass Klimawandel-Gegner oder -Leugner zwingend Rechtsradikale oder Nazis sein müssen. Kein anständig aufgeklärter Mensch würde jemals den menschengemachten Klimawandel leugnen. Und wer sowas leugnet, wie die Leugner von der AfD, der macht sich gleich doppelt des Klimawandels schuldig. Naja, vielleicht überfordert diese Gemengelage auch nur die schreibende Zunft. Wer weiß das schon? Physiker, die es eigentlich wissen müssten, können zumindest den Treibhauseffekt, den das CO2 auslösen soll, nicht nachweisen. Es gibt nicht einmal verlässliche Methoden, den realen Klimawandel nachvollziehbar vorherzusagen. Aber die Klimareligion ist inzwischen soweit vorangeschritten, dass es weder den Meteorologen noch den Menschen auf solche Nebensächlichkeiten ankommen muss. Erinnert ein wenig an die Inquisition, aber selbst das muss sich ja nicht störend auf Geschäft auswirken.

Erderwärmungsleugnung als politisches Ausgrenzungsmodell

Nachdem wir jetzt, dank des LÜGEL gelernt haben, dass eigentlich nur Rechte die menschengemachte Erderwärmung leugnen, man achte auf die Verwendung der Vokabel „Klimawandel“ in diesem Zusammenhang, ist die Botschaft sonnenklar. Wer bei den EU-Wahlen die AfD wählt, ist ein Umweltsünder und Ablasspreller! Ein Ketzer im Angesicht der Klimareligion und gehörte auf den Scheiterhaufen, könnte man ihn doch nur klimaneutral und ohne fossile Hilfsbrennstoffe verbrennen.

Da der Klimaschutz in Form des CO2-Ablasshandels die größte Windmühle ist, die man dem wählenden Don Quijote derzeit hinstellen kann, wird verständlich, warum der LÜGEL exakt dieses Bild zeichnet. Es geht um sehr viel Geld, welches man den unbedarften Bürgern weltweit noch aus der Tasche ziehen möchte. Dafür eigenen sich weder lokaler Atommüll, noch Plastik in den Weltmeeren und schon gar nicht die Gifte auf den Äckern. Selbst die allgemeine und durchaus bedrohliche Umweltverschmutzung taugt für dieses Geschäftsmodell nicht die Bohne. Den globalen Geldsegen kann der neuen Klimareligion nur der urzeitliche Lebensgrundbaustein CO2 stiften. Dazu dürfen wir nur nicht von diesem Glauben abfallen.

Vernunft hat in dieser Auseinandersetzung keinen Platz

LÜGEL beweist: AfD für Klimawandel verantwortlichEs ist einfach beachtlich, wie man die Sachverhalte heute derart abstrus und quer verknüpfen kann, dass am Ende so glorreiche Theorien, wie sie der LÜGEL nun bringt, dabei herauskommen. Der Klimawandel durch die AfD im Bundestag ist klar belegt, das ist Fakt. Die Wirkung der AfD im Bereich des globalen Klimas dürfte wohl nur negative Auswirkungen auf die zugehörige Klimareligion haben. Die allgemeine Verbreiung der Begriffe ist schon pervers genug. Was einst die unbeweisbare menschgemachte Erderwärmung war, geht heute im natürlichen und nicht bestreitbaren Klimawandel unter, den es auch ohne Menschen gibt. Eine Differenzierung findet nicht mehr statt. Aus gutem Grund. Es wäre der Tod der neuen und sorgsam aufgebauschten Klimareligion. Aber dank dieser Verbreiung kann man einfach so schön wahllos mit der Klimakeule um sich hauen, solange man damit noch Nichtzahler trifft.

Und weil es tatsächlich noch Menschen gibt, die diesen Wahnsinn so nicht gemäß der Propaganda schlucken mögen, treiben LÜGEL-Postillen die Wähler geradezu in die Arme solcher Parteien, wie die AfD eine ist. So wird dann die Geschichte wieder einmal übel enden, weil die übrigen Volksvertreter zu borniert sind, den Sinn von Demokratie vor lauter Lobby verstehen zu wollen und sich regelmäßig vor den falschen Karren spannen lassen. Unter solchen Gesichtspunkten wird schnell verständlich, warum die „kapitalbasierte Presse- und Meinungsfreiheit“ exakt so schreibt, wie man es für die Bedürfnisse ihrer Aktionäre benötigt. Neben dem natürlichen Klimawandel, treibt auch die menschgemachte Massenverblödung auf einen neuen Höhepunkt zu.

LÜGEL beweist: AfD für Klimawandel verantwortlich
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2227 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Der ,,Lügel“ ist ein sehr lehrreiches Blatt ! Es ist also nicht Putin der uns im Hitzeklima ersticken will, nein
    DER FEIND STEHT IM EIGENEN LANDE !
    Wer hätte das für möglich gehalten. Und die Nazis natürlich wieder mit von der Partie….
    ……. Was ist nur aus unserem Land geworden ?
    War das aufopfernde Wirken von IM Mama Erika Kassner , auch Merkel genannt, so wenig erfolgreich ????

  2. „Physiker, die es eigentlich wissen müssten, können zumindest den Treibhauseffekt, den das CO2 auslösen soll, nicht nachweisen“
    Naja, da gibt es schon sowas wie eine Absorption von IR (Wärmestrahlung 15 µm) durch CO₂. Die Energie geht entweder als Erhöhung der Brownschen Bewegung (Maß der Temperatur) durch Kollision an Nachbarteilchen über (untere, dichte Luftschichten) oder wird wieder als IR radial abgestrahlt, also auch nach unten (obere Luftschichten). Also physikalisch geht da schon was. Und im Eozän waren CO₂ und Temperatur deutlich höher.
    Was allerdings nur sehr „statistisch“ zu „beweisen“ ist, ist das ständige „menschengemacht“. Da gibt es nur „Modelle“. Die können langfristig richtig aber eben auch falsch sein. Wenn sie falsch sind die „Bemühungen“ für die Katz. Wenn sie stimmen, verhindern sie auch nichts, aber sie könnten verlangsamen. Es ist wie mit Gott man kann seine Existenz nicht beweisen, aber eben auch nicht das Gegenteil.
    Mit der aktuellen und offenbar unrealisierbaren Hysterie (siehe duetsche „Klimaerfolge“) wird jedenfalls nichts gewonnen. Soviel ist mal klar.

    • PS:
      Wenn man die Nerverei loswerden will, muss man nur die AfD dazu bringen sich Greta anzuschließen. Dann wären allen anderen MdBs sofort gegen Klimaschutz und Schulschwänzen.
      Das wäre echt mal der Brüller!
      (Man wird ja noch mal träumen dürfen …)

    • Hallo Hen … offensichtlich kann heute jeder alles nach seinem Geschmack finden.
      Ich denke dem Gerhard Gerlich kann man da schon allerhand zutrauen.
      Ich hab mich mal an seinem Werk orientiert: https://qpress.de/wp-content/uploads/2019/04/falsifizierung-der-atmosphaerischen-co2-treibhauseffekte-im-rahmen-der-physik-gerhard-gerlich.pdf
      Um nicht zu fachlich zu werden, kann man einfach auf Seite 102 zusteigen.
      Demnach ist der Einfluss des CO2 so marginal, dass er eben nicht wirklich nachweisbar ist.
      Sowas ist natürlich tödlich für die Klimareligion und da muss man verstehen, dass die Fakultät ihren Beelzebub mit Zähnen und Klauen verteidigt.
      Persönlich kann ich wissenschaftlich nichts zum Thema beitragen, eher nur gefühlt und philosophisch. Danach hätten wir aber weit drängendere Probleme als Co2, wie ich schon in dem Artikel selbst ausführte.

      • Ich wollte lediglich sagen, dass es den Effekt gibt. Über das Ausmaß weiß ich wenig. Eine Wirkung gibt es wohl, denn die schon älteren (weit vor dem Gretarismus gefundenen) Erkenntnisse zum Eozän deuten dies deutlich an (und tauchen in der Quelle Gerlich nicht auf).
        Ansonsten kann ich mich nur wiederholen:
        „Mit der aktuellen und offenbar unrealisierbaren Hysterie (siehe deutsche „Klimaerfolge“) wird jedenfalls nichts gewonnen. Soviel ist mal klar.“
        Das regenerierbare Energiequellen langfristig besser sind als endliche, bedarf keiner Erklärung. Ob man diese Entwicklung mit religiös-fundamentalistischer Gewalt zum Zwecke des Profits durchpeitschen sollte, darf heftig bezweifelt werden.
        Es geht doch nicht um das „Ob“, sondern um das „Wie“. Die meisten Menschen stört nicht die Solarenergie, sondern die Abzocke. Deshalb läuft die Debatte falsch. Der Streit um die Größe und/oder Herkunft von Klimawandel ist unsinnig. Wenn man etwas tun kann, um ein nicht auszuschließendes Risiko zu minimieren, was auch andere Vorteile bringt, warum nicht. Wenn man den Leuten eine Geschichte vom Pferd erzählt, um sie auszunehmen, dann ist das abzulehnen. Leider muss man heute immer zuerst vom zweiten Fall ausgehen.

  3. Was für ein Segen das es so eine Partei, wie die AfD giebt.
    Wenn es Die nicht geben würde, auf wem könnte man dann den
    Finger richten? Das ist ja geradezu ein Glücksfall so
    einen Schuldigen, der von Niemanden zu übersehen ist vor
    der Nase zu haben! Da fällt Uns doch bestimmt noch mehr ein
    Oder!?

  4. German Angst heißt das neue Fundament dieses Landes, nicht etwa Angst vor Armut , Krankheit oder Tod – nein vor dem Atom – und Klimatot, dem Ablasshandel der Gegenwart. Es wurde zwar noch niemand hierzulande durch Strahlung getötet und tausende gerettet aber der Deutsche zuckt bereits bei dem Wort Strahlung und Atom zusammen und guckt verängstigt in den Himmel.
    Und der perfide Putin hat sich den nächsten heimtückischen Schachzug ausgedacht, der will tatsächlich Russen den russischen Paß geben, ein Unding sagt die Bundesregierung. Bei uns erhält nur der den deutschen Pass, der sich nicht rechtzeitig duckt in den nordafrikanischen Gefängnissen voll mit Fachkräften für Messerkunde, die auch noch alle über das Meer hergeschleppt werden müssen.
    Und weil grüne Unbildung eben wirkt, bringen sich immer mehr Jugendliche selbst um, weil dort Gewalt entsteht, wo der Verstand geht und das mit Mobbing in der Schule. Das sind die Opfer der Grünen, die hoffentlich im Jenseits denen die Hölle heiß machen. Aber es gibt auch noch mehr Opfer den nächsten Streich der absolut durchgeknallten Regierung, die eine CO2 Steuer einführen will, die nur der abwenden kann, der nicht atmet und das nur auf Antrag. Nach den hiesigen Gesetzen müssten diese Irren sofort ihres Amtes enthoben werden und gehören weggesperrt. Ich warte eigentlich jeden Tag darauf oder darauf, dass ich aufwache.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*