Putin der Schreckliche gegen westlichen Durchblick

Putin der Schreckliche gegen westlichen DurchblickMoos kauen: Schlitzohr Putin hat sich wieder einmal einen schönen Husarenstreich ausgedacht. Und wie die Reaktionen der zufällig getroffenen Hunde zeigen, war das mal wieder ein Volltreffer. Das Gejaule und Gezeter „der Guten“ setzt gerade gerade erst an. Ihre Schnappatmung, ob dieser Fiesität, ist noch gar nicht ganz vorüber. Einen ersten Gegenschlag versucht der wahrheitsverliebte LÜGEL: Putin will allen Ukrainern Zugang zu russischen Pässen erleichtern. Welche Fakten können wir noch ausblenden, um diese Vorgehensweise wirklich als die Fiesheit anzuerkennen, wie sie uns alsbald von den Medien weisgemacht werden soll?

Jetzt gibt es seit geraumer Zeit in der Ukraine ziemlich harte Bemühungen, auch Russisch als Sprache massiv zurückzudrängen: Russisch als Minderheitensprache in der Ukraine?[Der Standard]. Da schwingt, aus Zeiten der Sowjetunion noch allerhand Hass nach. Im Wege der Toleranz dürfen wir den nicht einfach so ausblenden, sondern müssen den ausdrücklich gutheißen. Hier geht es um die Selbstverwirklichung der Ukrainer. Für die russischsprachigen Menschen in der Ukraine ist das allerdings ein ernsthaftes Problem. Davor sollten wir hier besser aus Solidarität mit den Ukra-Faschisten die Augen verschließen, sofern uns langfristig an einem zünftigen Krieg mit Russland gelegen ist, auf den wir schon seit Jahren hinarbeiten.

Auch die Tatsache, das fast 90 Prozent der auf der Krim lebenden Menschen Russen sind, sollten wir besser ganz fix ausblenden, bevor wir noch richtig bösgläubig werden. Gerade wir Deutschen dürfen es uns erlauben darüber Unverständnis zu äußern. Sind wir doch das erste Land der Welt, welches vielleicht erfolgreich einen Selbstgenozid absolvieren könnte. Daher sollten wir uns auch von Putin in dieser Sache den Schneid nicht abkaufen lassen und fleißig draufhauen, wenn er auf den Schutz von Russen in fremden Ländern pocht.

Traditionen der Landgewinnung

Putin der Schreckliche gegen westlichen DurchblickHier muss man in mehrfacher Hinsicht die US-Amerikaner zum Vorbild nehmen, die sich vornehmlich aus unterschiedlichsten Nationalitäten des alten Europas speisen. Immerhin haben sie den alten Landesherren, den Indianern, noch ein paar Reservate gelassen. Späterhin, als sie überwiegend ausgerottet waren, hat man sie sogar verbal rehabilitiert. Die Lebensgrundlagen haben die Indianer allerdings nicht wiederbekommen. Wozu auch, denn es gab ja kaum noch welche.

Blicken wir ergänzend nach Hawaii. Am 7. Juli 1898 wurde Hawaii von den Vereinigten Staaten aus strategischen Gründen annektiert, dessen Rückgabe Putin bereits einforderte. Das kann schon mal vorkommen. Nachdem über gut 60 Jahre, bedingt durch diese Annexion, dort zahllose US-Amerikaner ins Paradies einfallen konnten, wurde dann im Weg einer Volksabstimmung, als die Amerikaner in der Mehrheit waren, am 21. August 1959 beschlossen, Hawaii zum 50. Bundesstaat der USA zu machen. So funktioniert das richtig, wenn wir, die Guten, solche Dinge in die Hand nehmen. Das muss man professionell machen und nicht so stümperhaft wie der Putin es jetzt versucht. Sowas kann man weder den Russen als Personen, noch Russland als Nation durchgehen lassen.

Putin durchschauen ist die halbe Miete der halbe Weltkrieg

Und da wir jetzt blitzschnelle die dahinterstehenden Intentionen des schlitzohrigen Putin realisieren, weil wir das alles schon selbst praktiziert haben, ist das Verhalten Putins natürlich umso verwerflicher. Einfach nachmachen zählt nämlich nicht. Selbst was erfinden ist hier die Devise. Putin hat seine ausländischen Russen gefälligst aufzugeben, wenn diese, wie jetzt in der Ukraine, entrechtet werden, damit es keine Konflikte darum geben kann. Das gehört später in den geschichtlichen Bereich der natürlichen Selektion. Kurzum, wir haben das üble Treiben des Putin jetzt natürlich sofort durchschaut und wissen sehr genau warum wir hart dagegen angehen müssen.

Putin der Schreckliche gegen westlichen DurchblickNicht, dass es in der heutigen Zeit noch einigen Regionen auf diesem Planeten wie Amerika oder Hawaii erginge, das wäre ja schrecklich. Logischerweise muss der Schutz von Russen einen erheblich geringeren Stellenwert haben als der Schutz von Amerikanern. Das gebietet schon unser derzeitiges System und die allgegenwärtige FeindBILDpfelge. Wäre das nicht der Fall, wären sämtliche, noch so mühevoll aufgebaute FeindBILDer, rein gar nichts mehr wert. Deshalb gilt es Putins Treiben einen Riegel vorzuschieben. Besonders, weil das eine unzulässige Aufwertung einzelner Menschen bedeutete (selbst wenn es nur Russen sind). Sowas passt nicht mehr in ein planetenweites Konzept der modernen Massen-Nutzmenschhaltung. Da braucht es Spannungen, um die Massen paralysiert und unterdrückt zu halten.

Putin der Schreckliche gegen westlichen Durchblick
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2227 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

19 Kommentare

  1. Die bunte Republik Deutschland hat 60 Jahre genau das praktriziert was sie an Putins Erlass verurteilen. Jeder DDR Bürger war gleichzeitig BRD Bürger. Er musste nur über die Mauer kommen. Und die Russland Deutschen hatte dieselbe Möglichkeit.

  2. „Die Russen kommen“ , hieß es vor 80 Jahren, genauso wie heute im Muttiland. Kampfhuhn Uschi war bereits mit dem Panzer unterwegs, als ihr jemanden eingeflüstert hat, dass der Russe auch Atomwaffen hat zu den vielen Rohstoffen auf denen er aggressiv herumhockt. Auch steht der Russe provokativ an seiner eigenen Grenze gegen die aufmarschierten westlichen Armeen, die es im Grunde nach den Versprechungen der Nato gar nicht geben dürfte. Aber das sind nur Worte, wie die rechtzeitig von der Mutti abgeschafften Gesetze zur Kriegsvorbereitung.
    Deutschland ist zwar kein Volk ohne Raum mehr, sondern nur ein Volk mit zuviel Deutschen, aber um das Volk geht es dem Kapital gar nicht. In der Ukraine sind mittlerweile 10 Millionen Menschen aus ihrer Heimat geflohen und tausende wurden ermordet und trotzdem ist es nach dem Putsch 2014 unter Beteiligung der Bundesregierung nicht gelungen die 7.US Flotte auf der Krim zu stationieren. Der heimtückische Putin hat dort eine Volksbefragung durchgeführt, ein völlig ungeeignetes Mittel den Willen der Bevölkerung herauszufinden, sagt die Mutti.
    Jetzt wird der Russe eben ausgehungert, wie die Syrer, Venezuela und alle anderen die ihre Rohstoffe nicht freiwillig rausrücken. Seitdem quillen die Regale in deutschen Supermärkten über, was etwas durch die vielen Hergeschleppten abgemildert wird. Und was macht der Russe, der greift die Mutti mit einer Breitseite der Wahrheit an, perfider geht es schon nicht mehr. Da werden DSGV und andere wichtige Wahrheitsfindungsverordnungen in Kraft gesetzt und die Spunikredaktion aus dem Land getrieben und trotzdem gibt es noch Menschen mit eigener Meinung, die sich auf russischen Webseiten informieren.
    Es wurde zwar sogar während des 2.Weltkrieges russisches Öl nach Deutschland geliefert, damit muß jetzt aber Schluß sein. Immerhin blecht der deutsche Trottel bereits 35 Milliarden EEG Umlage für den grünen Klingelbeutel jährlich, da macht dem eine Verdopplung des Gaspreises mit Umstellung auf gutes Frackingsgas auch nichts aus. Mit dem bequemen Autofahren ist auch bald Schluß, da werden die Rentner auf’s Rad gebunden, sind sowieso unnütze Steuerverschwender. Die Gelder sind viel besser angelegt im Schüren des Ukrainekrieges und weiterer immenser Aufrüstung. Irgendwann gibt der Russe auf, wenn ihm die entschlossene Genderarmee gegenüber steht. Da rennt der einfach weg, weil er bloß nicht dazugehören will. Und wer Germanys next Topmodel mal sehen musste, weiß wie aggressiv Frauen wirklich sein können. Allerdings sind russische Frauen bereits im Aussehen anders als die buckligen grünen Brotspinnen hierzulande. Diese offene Aggressivität kann Mutti niemals hinnehmen, das kann nur Krieg bedeuten und gegen Russland hetzen ist im toleranten Land der länger hier Lebenden keine Volksverhetzung, sondern ein Muss.
    Der Russe vermehrt sich auch noch durch Russen in anderen Ländern, in denen der auch bereits mit weiblichen Vertreterin vor Ort ist und durch bekennende Russen, was in Deutschland die Orügelstrafe durch die Antifa bedeutet. Richtig perfide dieser Putin.

  3. Nun sind es schon bald 5 Jahre her, als die USA mit der EU die UKRA-NAZIS finanzierten um den Maidan Aufstand zu inszenieren.

    Dabei wurden den russische stämmigen Bewohner im Donbass der Tod angedroht und auch durch Waffeneinsatz tatsächlich umgesetzt.

    Deutschland und Frankreich als Vermittler haben die Ukrainer nicht zu einer vernünftigen Haltung bewegen können….im Gegenteil die von den USA eingesetzte Ukraine-Führung blieb weiter bei Waffengewalt.

    Dass jetzt Präsident Putin den Bürgern im Donbass eine Perspektive gibt ist SEHR EHRENWERT und sollte von allen humanen Menschen unterstützt werden (USA und NATO haben natürlich mit Humanismus nichts zu tun….im Gegenteil !).

    Man sollte auch erwähnen, dass mehr als eine Million Ukrainer dem Land seit diesem üblen Maildan–Streich der USA das Land verlassen haben….zumeist in das „ACH SO BÖSE“ Russland !!

  4. Das die USA bankrott sind pfeifen bereits die Spatzen von den Dächern. Deshalb muss schnellsten für Gold-Nachschub gesorgt werden https://www.neopresse.com/politik/ukrainische-goldreserven-in-usa-raetselhafte-goldvermehrung-in-fed-bilanz/
    und auch Joe Biden, der doch so gerne Präsident würde, um noch mehr Unheil anzurichten, hat schon für die Seinen gesorgt: https://thehill.com/opinion/white-house/436816-joe-bidens-2020-ukrainian-nightmare-a-closed-probe-is-revived
    Läuft alles nach Plan.

  5. Wenn zwei das gleiche tun, ist es noch lange nicht das selbe.
    Wer Rechte hat bestimmt die „Wertegemeinschaft“. Nach dem 150 Jahre alten Motto „Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein.“, lassen sich alle Probleme im doppelten Wortsinn beseitigen.
    Die Minderheit der „Wertegemeinschaft“ wird wohl erst schmerzhaft lernen müssen, dass der mehrheitliche „Rest“ der Weltbevölkerung sie einfach in die Tonne treten kann (und höchstwahrscheinlich auch wird). In Europa (nicht „EU“) haben es die ersten begriffen (oder auch nur gefühlt) und setzen sich ab.

  6. ES IST OFFIZIELL: DIE USA LÜGEN, BETRÜGEN UND STEHLEN! (VIDEO)

    https://www.alternativ-report.de/2019/04/24/es-ist-offiziell-die-usa-luegen-betruegen-und-stehlen-video/

    US-Außenminister Mike Pompeo hat offen zugegeben, in seiner Funktion als CIA-Direktor gelogen, betrogen und gestohlen zu haben. Es habe dafür sogar CIA-Ausbildungskurse gegeben. In diesem Zusammenhang sprach Pompeo ironiefrei von der “Pracht des amerikanischen Experiments”.

  7. In der Bonzenrepublik erhielten bisher 20 Millionen Ausländer einen deutschen Pass.
    Die 17 Millionen Ossis sind dabei nicht einmal mit eingerechnet.

    • Ich gehe davon aus, dass die Anspielung auf „17 Millionen Ossis“ ein Scherz war, wenn auch ein schlechter. Wenn nicht, würde ich empfehlen, mal in den Süiegel zu schauen und zu fragen, ob wir Wessis auch eine Regierung zum Kippen gebracht und die Wiedervereinigung durchgesetzt hätten. Wenn ich mir allerdings meine westdeutschen Landsleute so ansehe, habe ich große Zweifel, denn die sind so blöd und machen die Grünen zur zweitstärksten Kraft. Anscheinend fördert das betreute Denken und diktatorische Verhalten der Verbotspartei die Lemmingmentalität.

        • Ich auch. Dann kannst du die Millionen Flüchtlinge und Terroristen aus Afrika inklusive die dunkelrote Kommunistin Merkel behalten. Und wenn dich deine hochmoralischen Politiker mit ihren westlichen Werten und Prinzipien in die Armut getrieben haben, dann jammer nicht wieder rum.

          • Na dann sind wir uns ja einig.
            Stellt sich nur noch die Frage, wer kriegt das Stasi-Murksel?
            Das ist zwar in Hamburg geboren, aber geistig-moralisch ein lupenreines Ossi.

        • Wenn ich Du wäre, würde ich eher um Hirn bitten, denn das scheint bei Dir zu fehlen. Wenn dann das Hirn eingetroffen ist, würde ich Dir noch einen Deutschkurs empfehlen, damit die Semantik stimmt.

  8. Herrschaftszeiten! In dem Beitrag ging es doch um Putinowitsch und nicht um Ossis. Da läuft gerade die große Generalprobe, wo ein aus demokratischen Wahlen hervorgegangener Präsident durch ein vom Imperator und seinen Hosenscheißern (Vorsitzender derzeit: Heiko M., Influenzer für Maasanzüge und Faschisten Marke Messias B.) handverlesener Scheißkerl ersetzt werden soll. Sollte das dann doch mal durchgehen, dann werden wir nicht umhin kommen, auch das Schicksal eines anderen in 2018 wiedergewählten Präsidenten zu beklagen. Da werden nämlich die Gleichen wie eben dann den Krawallny zum einzig zulässigen Präsidenten im Kreml küren. Und wir werden sehen, ob die Centrale Intelligenz Agentur genügend russische Generäle mit Dollares überzeugen konnte.

    • Kannste die FDJ-Merkel gleich mit zurückschicken?
      Obwohl.
      Wenn die FDJ-Sekretärin für Agitation und besonders gute Propaganda Chefin im Kreml wird dann haben wir bestimmt ein echtes Problem.
      Oder nee.
      Vielleicht reisen alle der Mutti hinterher.
      Alle Flüchtlinge , die ganzen ,,Christen“ , Sozis und hey die Olivgrünen. Das wär genial.
      Also in dem Sinne.: Merkel for Kreml-Präsident.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*