Gesellschaft

Merkelpollermärkte als Ersatz für Weihnachtsmärkte

Die Kultur hat sich immer verändert. Da ist, außer bei den Weihnachtsmärkten, wenig zementiert. Das Problem besteht mehr darin, dass der Wandel etwas zu rasch ist und eine Richtung nimmt, die einer „noch Mehrheit“ nicht genehm ist. Daraus resultierende Verwerfungen sind auf mehreren Ebenen zu entschärfen. Einerseits sind die bisherigen Bedeutungen der Feste aushöhlen wie eine Weihnachtsgans und ergänzend muss man kommerzstärkende Sicherheitstechnik zum Einsatz bringen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Denunziation, Hass und Spaltung jetzt als Kunst

Wenn sich vermeintliche Kunst neue Segmente erschließen möchte, kann das auch mal ins Auge gehen. Für Kunst, die politische Ziele verfolgt, kein einfaches Unterfangen. Ist sie aber links und schmuddelig genug, ist die mediale Unterstützung mehr als gewiss, denn nichts ist im Moment wichtiger als die Spaltung der Gesellschaft. Wer sich diesem Ziel verschreibt, darf mit der unbändigen Unterstützung aus allen Ecken rechnen die ein wenig Einfluss haben. ❖ weiter ►

Fäuleton

Ein bisschen Bürgerkrieg kann ja nicht schaden

Eine neue Form von Gelbsucht geht um. Derzeit grassiert sie gerade in Frankreich und es ist noch nicht klar wie ansteckend die werden kann. Der kleine Prinz, EmmaNull Macron, ist gerade außer Haus. Das allerdings beeindruckt weder die Gelbwesten noch die Polizei. Letztere muss sich jetzt vermehrt in der Bürgerbekämpfung üben, bis die Beamten eines Tages bemerken, dass sie doch eher zu den Leidtragenden der Macron-Politik zählen. Mal sehen wann sie das bemerken? ❖ weiter ►

Deutschland

GroKo proklamiert final ihre „Volksunabhängigkeit“

Der großen Koalition ist ein weiterer, nennenswerter Schlag in Sachen „Volksunabhängigkeit“ gelungen. Darauf deutet eine neuerliche, namentliche Entscheidung des Bundestages in Sachen Migrationspakt hin. Somit kann weiterhin vertrauensvoll zum Wohle der Konzerne und der Lobbys im „Namen des Volkes“ regiert werden. Inoffiziell waren danach in Berlin erste Stimmen zu vernehmen, wonach sich die GroKo, nach diesem Ereignis, zur alleinigen Volksbefreiungsfront erheben könnte. ❖ weiter ►