Merz lass nach – vom Merkeln in die Traufe

Merz lass nach - vom Merkeln in die TraufeDeutsch Absurdistan: Die CDU als Partei, ist auch nach den verlorenen Landtagswahlen nebst Rückzugsankündigung der Kanzlerin gewillt, weiter wie gewohnt, am Volk vorbei zu regieren. Um das sicherzustellen, bemühen sich derweil schon alle großen Medien, ihren Kandidaten „unters Volk“ zu bringen. Sie alle eint die transatlantischer Brücke, über die sie Verbindung halten, ganz zum Wohle der eigenen Geldbeutel. Das neoliberale „weiter so“ ist für Friedrich Merz ein Dreh- und Angelpunkt seiner zukünftigen CDU-Politik.

Da kann es nur darum gehen, die Löhne noch weiter in den Keller zu treiben. Bestens man drückt die Löhne soweit, dass selbst der Bau von Maschinen für niedrigste Tätigkeiten keine Profite mehr verspricht. Wo man, dank der harten Konkurrenz, lieber die laufenden Niedrigst-Lohnkosten auf sich nimmt, als sofortige und riskante Millioneninvestitionen für teure Maschinen. Wenn wir den Menschen soweit „abgewertet“ haben, dass er wieder konkurrenzfähig zur Maschine ist, dann sollte auch ein Friedrich Merz zufrieden dreinschauen und seinen Kollegen aus diversen Lobbys Vollzug melden können.

Um den Lohnabstand zu Hartz IV zu wahren, hat er sich bereits 2008 zu der sozialen Komponente positioniert: Friedrich Merz hält 132 Euro Hartz IV für genug[Welt]. Damit ist seine Qualifikation seitens der Industrie endgültig belegt. Friedrich Merz steht also nur sehr begrenzt für eine andere, oder neue, von der Merkl-Linie abweichenden Politik. Von einem neuen, menschenfreundlichen System, kommen wir mit und dank Merz gleich noch um Lichtjahre vom Kurs ab. Suchen wir mal nach einem generellen Einblick, in welchen Gefilden und Elfenbeintürmen Merz sich die vergangenen 10 Jahre herumgetrieben hat. Da haben wir hier einen kleinen Lehrfilm ausgebuddelt. Der ist nicht speziell sondern eher generell, aus welchen Ecken und Winkeln dann die Merz’sche Politikwinde wehen werden.

Merz ist kein Freund der Menschen, sondern Diener des Mammon

Infolgedessen werden wir in den kommenden Wochen allerorten die superpositiven Umfragewerte zum Friedrich Merz vorgedudelt bekommen, bis alle TV-gläubigen Menschen davon überzeugt sind, Merz müsse der neue Messias der CDU und Deutschlands sein. Denn er ist nicht nur völlig „neo“, sondern auch ganz entsetzlich „liberal“. In so einer Konstellation, wenn es nunmehr um die finale Schröpfung der Arbeitsameisen geht, ist auch der FDP-Lindner nicht fern. Warum sollte er sich diese Partie entgehen lassen? Und solange man 12-jährigen Mädchen schon mal eine „Besteigbarkeit“ attestiert, dazu Wälder für Windkraftanlagen abholzt und die kommenden Kriege ökologisch gestaltet, werden auch die Grünen den wonnigen Merz mit offenen Armen empfangen.

Mit Merzen der Bauer die Merkel ausspannt

Merz lass nach - vom Merkeln in die TraufeDa gab es so ein ähnliches Kinderlied. Und ob man nun Rösslein anspannt oder Merkel ausspannt, ist dem Lied und dem Leid auf der Straße völlig egal. Solange nebenher der Unterhaltungswert stimmt, mag es nicht den Machern und Beteiligten, sondern den Leidtragenden auch noch völlig egal sein, wer hier die Werte soweit auf den Kopf stellt, dass der Mensch in absehbarer Zeit allenthalben noch zu seinem Materialwert gehandelt wird. Eben ohne Geist und Verstand und in einer Manier, die schon Merkel über Jahre hoffähig gemacht hat. Insoweit ist der sich jetzt abzeichnende Pferdewechsel, da oben auf der politischen Bühne, nichts weiter als ein reine Farce. Da wird nur ein wenig Schmerz-Placebo für das bereits sozialwunde Dummvolk in den Gassen der Replik ausgeteilt.

Kein Seitenwechsel: Vollendung der BlackRock-Politik aus dem Kanzleramt

Ergänzend überschlagen sich im Moment noch die Gazetten, dass der Januskopf, Friedrich Merz, jetzt wieder die Seiten wechselt. Von der Privatwirtschaft, zurück in die Politik. Noch gröber kann man die Leute nicht für dumm verkaufen. An Merz seiner Agenda wird sich nichts ändern. Ob er Aufsichtsrat einer Heuschrecken-Brut ist oder gerade mal im Kanzleramt vorbeischaut, um von dort aus noch direkter und effektiver Konzerninteressen durchzudrücken. Keiner wünscht sich eine Merkel zurück, aber muss es denn die CDU mit dem Merz gleich wieder so elendiglich übertreiben? Warum will die CDU mit aller Gewalt den ausgelatschten Weg der SPD gehen und den Titel „Volkspartei“ auch recht bald an den Nagel hängen? Da nehmen sich Merz und Merkel nichts … aber wir wissen zumindest gewiss wer die Zeche zahlt. Darauf ist und bleibt Verlass.

Merz lass nach – vom Merkeln in die Traufe
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2007 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

31 Kommentare

  1. Der Merz ist weder Kandidat noch kandidiert er wirklich. Genau so wenig wie Merkel wirklich die Absicht hat abzutreten. Die Medien bauen hier was auf, was wir gefälligst schlucken sollen. Ist aber auch nur allter -Wein- Essig in gef(l)ickten Schläuchen.
    Die Fäden ziehen hier ganz Andere. Und das Schlimme :Es gibt keine wirkliche Alternative ! Und zum Revoluzzen ist der Michel zu träge (gemacht worden)….

    • „Revoluzzen“ haben NIE etwas gebracht. Kämpfen? Wogegen? Jeder Kampf behauptet für sich, ein guter Kampf gegen das „Böse“ zu sein. Der krasseste Denkfehler in all unseren Hirnen, den es geben kann. Gut / Böse sind STETS gleich stark. Gut versus Böse läuft seit Ewigkeiten – NIEMALS kann auf dieser Basis eine Auflösung der ganzen Scheiße erreicht werden. NICHT machen, ist der Weg. Wer etwas NICHT macht, ruft auch keinen Bumerang Effekt auf den Plan – https://mumu1.bplaced.net/mist.html

      PS: Besonders wichtig bei NICHT machen: NICHT wählen!

    • Na und? Die Bevölkerungen dieser Welt – auch hier in den Gebieten mit der deutschen Sprache – WOLLEN es so. Wer geht Kreuze setzen? Wer wählen geht, WILL diesen Mist! Natürlich: NIEMALS wählen ist die einzige richtige Wahl. Solange die Leute immer wählen gehen, wird jedem weiter immer schlecht.

      • Du hast völlig recht mit dem Nichtwählen, – falls dadurch Sitze auch nicht besetzt werden. Die Wirklichkeit sieht leider anders aus. Eine bedingungslose Kapitulation ist nicht immer die beste -und schon garnicht die einzige -Lösung eines Problems. Probleme liegen lassen, lösen diese nicht, sondern sind im Gegenteil das Unvernünftigste was man machen kann. Meinte schon Einstein (und ich auch).

        • @Tabascoman
          Der Untergang von Systemen erfolgt in der Regen nicht aufgrund von zu vielen Kritikern, sonder weil das System zu viele Anhänger versorgen muss und dazu irgendwann nicht mehr in der Lage ist.
          Kritiker stabilisieren in der Regel das System, weil sie auf deren Mängel hinweisen und so dem System die Möglichkeit geben, sich zu perfektionieren.

        • Probleme sind GEMACHT. Etwas Gemachtes lässt sich nicht lösen. Etwas Gemachtes lässt sich nur LOS lassen – dadurch LÖST es sich AUF. Folglich lassen sich Probleme nicht lösen, sondern nur AUFlösen durch LOS lassen.

  2. Merzel? So einen haben die Franzosen doch schon. Ein von den Medien hochgepushtes ehemaliges Vorstands-Mitglied der Rothschild-Bank. Anstatt des USArschküssers von BlackRock sollten sie doch gleich einen US-Militärgouverneur einsetzen, damit die von Ramstein aus gesteuerten US-Drohnenattacken weltweit ungestört weitergehen können.

  3. Ob dieser Vorsitzende des Vereins Atlantikbrücke e.V. sich mit Feuereifer dafür einsetzen wird, daß die 1.236 Tonnen Goldbarren der Bundesbank ins Land zurückkommen?
    Ich entschuldige mich für meinen Sarkasmus.

  4. Den ersten dämmt es, „Merkel muss weg“ löst keine Probleme. Der nächste Lokführer wird die Richtung des Zuges nicht ändern, sondern, im Falle Merz, die Fahrt in Richtung Abgrund noch beschleunigen.
    Also „Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!“. Leider ist die „Göttliche Komödie“ alles andere als lustig. Besonders für die, die hier bleiben müssen.

      • Es ist wie überall eine Diktatur. Nur versuchen sie nicht dauernd die Welt moralinsauer von ihrer „demokratischen“ Überlegenheit zu überzeugen. Und die Islamische Invasion ist dort auch kein Thema im täglichen Leben.
        Außerdem sind die Menschen dort noch in funktionierenden und von „Genderwissenschaften“ unvergifteten Familien eingebunden. Und den Veganismus überlassen sie den Klosterbewohnern.

  5. Der Artikel bezieht sich hauptsächlich auf die ökonomischen Auswirkungen einer eventuellen Kanzlerschaft von Merz, die sicherlich folgen würde, wenn Merz Parteivporsitzender wird. Merz ist Lobbyist, keine Frage. Merz ist aber auch Vorsitzender der Atlantikbrücke, einer jener transatlantischen „Elite“-Zirkel, die mit Soros die Massenimmigration inszeniert haben und diese auch weiter betreiben wollen. Mit Merz wird doch dann der Bock zum Gätner gemacht. Diejenigen, die hier die Strippen ziehen, haben das toll eingefädelt. Merkel wird aus der Schusslinie genommen und Merz an ihre Stelle gesetzt. Bevor der Bürger gemerkt hat, was da passiert, werden wir eine schlimmere Migrationspolitik haben, als unter Merkel. Wer gehofft hatte, dass Deutschland wieder mehr Souveränität bekommen würde, dürfte sich sehr getäuscht haben. Merz ist den Strippenzieher genau so verpflichtet wie Merkel.

  6. COMPACT titelt

    Volkszertreter Friedrich Merz: 132 Euro Hartz-IV sind genug!

    Politik misst sich daran, wie sie mit den sozial Schwächsten, den Gestolperten umgeht. Bisher waren Gerhard Schröders Hartz-Gesetze oder die Forderungen von Ex-FDP-Politiker und Weinkönig Rainer Brüderle nach Halbierung der Sozialhilfe der Gipfel an Hass gegen Arme. Jetzt aber setzt Friedrich Merz (CDU) noch einen drauf. Seine „Begründungen“ sind an Menschenverachtung nicht zu überbieten. – Nach dem Artikel folgt ein ausführliches Porträt über Friedrich Merz.

    Friedrich Merz ist der medial gehypte Kandidat für das Amt des Parteivorsitzenden in der Nachfolge Merkels. Dass mit ihm in der CDU eine neue Dimension sozialer Grausamkeit erreicht würde, war zu erwarten….ALLES LESEN !!!

    Null Demokratie kommentiert

    Dabei ist es überhaupt nicht nötig, die Migrationsbewegungen mit Stacheldraht zu verhindern.

    Es genügt die Ankündigung, daß Deutschland und die anderen EU-Länder keine Asylbewerber mehr finanziell versorgen wird (wie z.B. Israel oder China oder viele andere Staaten) und schon wird keiner mehr kommen.

    Oder glauben Sie, die „Asylanten“ kommen her, weil sie Schutz suchen? Sie suchen Geld. Finden sie keines, bleiben sie weg.

    Das ganze Geschwätz um „GRENZSICHERUNG“ lenkt davon ab, daß man Migrationsströme viel einfacher durch Geldentzug stoppen könnte… wenn man will !?

  7. W. Wimmer: „Merz bedeutet, die CDU völlig als Ableger amerikanischer Poilitik der Globalisten bewerten zu müssen“

    https://www.epochtimes.de/meinung/w-wimmer-merz-bedeutet-die-cdu-voellig-als-ableger-amerikanischer-poilitik-der-globalisten-bewerten-zu-muessen-a2688672.html

    Die Spatzen pfeifen es seit einer Stunde von den Dächern, dass Friedrich Merz bereitsteht, die Nachfolge von Angela Merkel als CDU Parteivorsitzender zu übernehmen. CDU-Urgestein Willy Wimmer ist nicht begeistert und schickte uns einen Kommentar….ALLES LESEN !!!!

    Galster kommentiert

    F. Merz steht für Hedgefonds und war u.a. beim Finanzriesen Blackrock (USA) angestellt.

    Auch hat er den Vorsitz des Netzwerk der Atlantikbrücke. Die Migrationspolitik von Merkel hat Merz nie kritisiert.

    Mit Merz würde die CDU weiter fallen. Deshalb kam ja überhaupt Merkel in der CDU als Vors. zum Zuge. Schäuble konnte damals wegen der Parteispendenaffäre nicht Kanzler werden, weil er als Vorsitzender der CDU zurückgetreten war.

    Merz würde von CDU Funktionsträgern unterstützt aber vom Bürger nicht !!!!

    Damit liegt der Herr Wimmer wohl genau richtig. Black Rock ist geradezu Synonym neoliberaler Verbrechercliquen US-amerikanischer Prägung !!!!

  8. SPAHN IST GENAU SO SCHLECHT WIE MERZ

    Im Oktober hat Spahn seinen Antrittsbesuch in den USA gemacht…er ist genau so schlecht wie Merz !!

    Wikipedia schreibt u.a.zu Jens Spahn:

    „ 2012 wurde er unter die „40 – European Young Leaders“ gewählt.

    Spahn absolvierte das „Young Leader Program“ des American Council on Germany, ein Partnerprojekt der deutschen Denkfabrik Atlantik-Brücke und des American Council on Germany für aufstrebende politische und wirtschaftliche Führungskräfte.

    Im Juni 2017 war Spahn Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia.

    Ich wette, nach einigen gespielten Hickhack wird uns Spahn als Nachfolger von Merkel schmackhaft gemacht und es wird sich NICHTS ändern.

  9. Es ist eben alles unter Kontrolle, Rothschild und die Wallstreet haben alles im Griff.

    Ob Donald oder Hillary, Toni oder Therese, Adolf oder Josef, Span, Karrenbauer oder Merz, alle spielen in der selben Mannschaft für den gleichen Klub.

    Die Änderung des Systems wäre nur möglich mit einem Friedensvertrag dem die USA England Frankreich nie zustimmen werden.

    Die BRD ist ein Protektorat von Rothschild & CO UND NUR mit der Hilfe Russlands als Schutzmacht wäre eine Umkehr möglich !!

  10. Es ist nahezu eindeutig, dass Merz oder Spahn im Auftrag der Hochfinanz (Rothschild, Bilderberger) in Stellung gebracht wird; die Medien wurde beauftragt, idiese zu hypen.

    Der Versuchsaufbau zeigt, dass man nun, da Merkel unbrauchbar geworden ist, den Black Rock und Atlantik Vasallen zum Kanzler machen will.

    Indes hat Merkel das Ziel durchaus erreicht; die Linke ist komplett ausgehöhlt, so dass man mit schwarz/grün regieren kann, wie man will und das auf viele, viele Jahre.

    BELEBEN WIRD EIN NEOLIBERALES UND DEUTSCHENFEINDLICHES SYSTEM DER UNMENSCHLICHKEIT MIT GRÜNEM ANSTRICH !!

  11. Egal wer das Rennen um Merkels Nachfolge machen wird – für uns Bürger bleibt der Effekt der gleiche.

    Also, der vom gleichen rott, denn die ganzen Probleme, wie das Ausbluten des Mittelstandes, die Verarmung der Rentner, Verarmung der Familien Mängel im Bildungswesen, schwindende Lebensqualität durch fehlendes Sicherheitsgefühl und Zukunftsangst, aufwärts strebenden Fixkosten.

    Kontinuierliche Zuwanderung aus bildungsfernen Ländern, zunehmende Vermüllung und Kriminalität in den Städten, werden uns leider erhalten bleiben.

    Man könnte sich damit trösten, wenigstens 60 Jahre in Frieden und Normalität erlebt zu haben, aber um die Zukunft meiner Nachkommen haben ich große Angst !!

    • Wie alt ist denn Sting? 60 Jahre in Frieden und Freiheit? Donnerwetter! Wie die Hühner auf dem Freiland, so lange sie brav picken und ihre Eier legen, sehen sie den Hackklotz und das Beil im Stall um die Ecke ja nicht.

      Angst um die Nachkommen? Potzblitz! Als ob die das kümmern würde, solange man ihnen nicht das Fell über die Ohren gezogen hat. Das merken die dann früh genug. Für großes Gemähre wird aber auch keine Zeit mehr sein! Hauptsache, sie können noch kurz von den tollsten Momenten in ihrem Leben schwärmen. Wie sie zum ersten Mal das neueste Iphone morgens um fünf ergatterten, die tollen Erlebnisse beim Rock am Ring oder auf dem Ballermann, die allererste Intimrasur. Oh, da gäbe es noch so viel davon. Ob dafür noch Zeit bleibt, wenn der Blitz am Horizont auftaucht und das Iphone dunkel wird?

      Ach ja, ich vergaß! Zunehmende Vermüllung findet auch längst reichlich im Sommer am Baggersee statt. Dort wo die Jugend der Welt verweilt. Und die armen Buben, auch die ohne Hahn am Outlet, aus Syrien und von südlich der Sahel-Zone gezeigt bekommen, wie das mit den deutschen Mädelz so zu funktionieren vermag. Oh Mann!

  12. @holger gut böse ist reine definitions sache, aber wenn es beides nicht mehr gibt, bedeutet es totalen stillstand, genauso übel. Eine schubst das andere an, wie oben so unten. Aber ganze sollte nicht ausarten, was derweil passiert.

    Das sein, ich bewusstsein Gut im einklang denkend mit allem leben, das ego der gegenpart, da ist die wurzel vom allem, aber würde zu weit gehen……, das dazulegen, wer sich intressiert befasse sich mit ist das thema nr1 der ursachenforschung warum was passiert, hier gehts meist nur um (Ursache Wirkung ) Auswirkungen folgen dessen. Die entstehen wenn das eine überwiegt und das Gleichbewicht schwankt.

  13. Wenn billigste Leiharbeit noch nicht billig und menschenverachtend genug ist, was ist dann die nächste Stufe? Genau – Zwangsarbeit! Wer wissen will wie es in 10 Jahren in Deutschland aussieht, dem empfehle ich wärmstens die Lektüre von Solschenizyns „Archipel Gulag“… .
    Und wer das für übertrieben hält, sollte sich die grobe Gemengelage von HEUTE mal genauer anschauen: Kulturmarxismus für uns Proleten und Raubtierkapitalismus für die Haute Volee. Die einen fressen (noch bessere) Brotkanten und den anderen kommt Schampus und Kaviar schon wieder aus den Ohren (Ganz wie in der alten Sowjetunion…).

  14. Der „Merz“ ist ein schmutziger, kalter, nasser und matschiger Monat, ein Monat bei dem man nicht weis ob es der Übergang zum Winter, oder Der zum Sommer ist. Er ist feindselig
    gegen die Menschen und die Gute Laune!Der Monat danach ist auch nicht viel besser, nur
    da weis man schon woran man ist.
    Aber es giebt die Gewissheit, das Der auch vorüber geht. So hoffendlich auch die
    Transatlantische Zeitbombe, Namens MERZ

  15. Das ist ja schon bedenklich: Der Merz kommt und keiner hat Mitleid mit der AFD! So weit sind wir moralisch schon gesunken. Das war herzzerreißend, was aus dem Fraktionsraum der AFD trotz gedämpfter Türen nach außen drang. „Wir hätten die Jagd auf Merkel früher abblasen müssen. Jetzt haben wir den Salat -äh Merz!“ das muss wohl Weidels schrilles Organ gewesen sein. Na ja, wenn man mich fragt, ganz so dramatisch muss man das nicht sehen. Gauland wird wohl seine Kanzlerambitionen begraben müssen, aber gemach, als Koalitionspartner könnte die AFD Merz wertvolle Dienste leisten, wenn es nämlich darum geht, zusammen mit der FDP endlich mal eine Zweidrittelmehrheit anzupeilen. Wenn drei NEOS Ringelreigen tanzen, dann sollte doch zumindest ein gepfeffertes Arbeitsrecht herauskommen – von den anderen Schnittmengen ganz schweigen!

  16. Der Philanthrop Soros wie die anderen Menschenfreunde von der Wallstreet oder Black Rock wollen, daß sich die Menschen gegenseitig in den Armen liegen, egal woher sie kommen. Die sollen dann auch alles teilen, wie die Einwanderung in die Sozialsysteme.
    Aber dass die Milliardäre irgend etwas abgeben, ist natürlich nicht vorgesehen im großen Menschenfreundplan. Im Gegenteil das soll noch kräftig verdient werden mit der Massenimmigration.
    Egal ob Frau mit Doppelnamen oder der Merz Scherz auf gar keinen Fall darf etwas zum Wohl der Menschen im ehemaligen Land der Deutschen getan werden, weil das klar Schwäche bedeutet, die sich keine leisten kann.
    Denn eines ist klar Kohle kann nur einer machen, der Pöbel/Mob oder der Kapitalist und in richtigen Händen ist das Geld nur bei dem, der es nicht gebrauchen kann.
    Bei der derzeitigen gelungenen Spaltung der Gesellschaft durch die große Mutti, wird es vielleicht noch bunter als von den grünen Gehirnlosen versprochen, da hauen die sich die Köpfe ein, wie in den 20zigern. Und was danach kam, weiß auch jeder.
    Der Scherz Merz hat auch schon klar ausgedrückt, wer seine Auftraggeber sind, die von der anderen Seite des Atlantik und damit meint der er nicht Trump.

  17. „auf gar keinen Fall darf etwas zum Wohl der Menschen im ehemaligen Land der Deutschen getan werden…“

    Tja: Leider gab es dieses Land NIE! Höchstens könnte es indigene Völker gegeben haben. Diese Völker waren jedoch NIE Deutsche oder so…..es waren nur Völker oder Stämme. „Deutschland“ ist reinste Fiktion / Illusion

  18. Uns geht’s ja noch Gold, so kurz vor dem Abgrund! Pardon für den Kalauer, aber bei den Briten sind sie längst einen Schritt weiter, da braucht’s keinen Brexit mehr. Da steppt der Bä …ääh… diese Ziege durchs Commonwealth und erheischt weltweit Aufmerksamkeit als hätte sie sich mit moderner Intimrasur präsentiert. Und dem politischen Gegner lässt sie derweil zuhause den Scheitel nachziehen. „Antisemitisches Hassverbrechen“ – ist das nicht toll? – wirft man den Corbyn-Jüngern vor. Da sind die Skripal-Türken ja noch ein Hennenschiss dagegen. Hassverbrechen, kein Wunder dsss die Sozen hierzulande sich so zahm und verwirrt geben, so ein Vorwurf würde sie für alle Zeiten umbringen. Da könnte das Maasmännchen an der Levante mit dem Glatzendecker so oft antanzen wie er wollte und sich cora publico vor der Weltpresse eine circumcision verpassen lassen. Wenn er das nicht sowieso längst schon getan hat, einfach mal Natalia fragen.

    Allzu lange dürfte es bei uns allerdings nicht mehr dauern, bis solcher Unfug auch hier Einzug hält. Bevor er selbst auf die Idee kommt, hier ein Vorschlag wie sich der Fritze Merz bei der Kandidatenkür im Dezember vorstellen könnte. Als Limbotänzer, die Latte für die Löhne auf das niedrigste Niveau gelegt. Wäre in seinem Alter zwar für seine Bandscheiben nicht besonders füörderlich mit 62 Lenzen. Ist aber egal, da gäbe es eben dann zwei im Rollstuhl. Jetzt wo wir uns bald von Hosenanzügen in allen gängigen Farben verabschieden müssen, kann ich es ja ververmutmaßen: das bisherige Rock&Roll-Duo wird ersetzt durch ein Synchron-Duett auf Rädern. Wie es die Märkte wohl aufnehmen werden?

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor
  2. Friedrich Merz – Merz ist kein Freund der Menschen, sondern Diener des Mammon – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere