Merkel bereitet leise das Ende der Demokratie vor

Merkel bereitet leise das Ende der Demokratie vorBRDigung: Heute, am Tag der hessischen Landtagswahl, ist mal wieder so ein rabenschwarzer Tag für die Pseudo-Demokratie und so manche Volksvertreter. Der Wähler mag sich durchaus genau so verhalten, wie es ihm zuvor von den Medien suggeriert und offiziell prognostiziert wurde. Nur geht dies rein gar nicht mit den Vorstellungen der Regierung zusammen. Gut, die Volksvertreter sind beliebig austauschbar, nur eben das zugrundeliegende System darf logischerweise nicht angetastet werden. Das wäre der schlimmste Tabubruch den es geben könnte, dem Souverän mehr Macht zu verleihen. Es reicht, wenn im Grundgesetz steht, dass von dem bereits „alle Gewalt ausgeht“. Genau die will niemand in Deutschland, was ja nur zu verständlich ist.

Wir fliegen angeblich bereits zum Mond und quer durchs Universum, aber bei der Beteiligung der Bürger an ihrem eigenen Schicksal muss sich dies auf wenige ominöse Kreuzchen reduzieren, um eine Selbstgefährdung des Menschen auszuschließen. Darüber ist sich Angela Merkel im Klaren und hat bereits vor Jahren davor gewarnt, das wir keinerlei Anspruch auf Schein-Demokratie haben, kann man hier nachhören[YouTube]. Gerade heute geht es einmal mehr um die virtuelle Wurst. Da macht der unmündige Bürger, in Ermangelung anderer Ausdrucksmöglichkeiten, abermals völlig unkontrolliert und wie wild auf irgendwelchen Wahlzetteln seine Kreuzchen.

Die Weitsicht der Kanzlerin

Merkel bereitet leise das Ende der Demokratie vorAngela Mrkl weiß natürlich, dass sie nur Idioten regiert! Sonst hätte sie die zuvor erwähnte Warnung auch nicht unter das Volk gebracht. Da nur sie Intelligenz und Durchblick für sich beanspruchen kann, die gibt es dank ihres Wirkens nicht mal mehr in der CDU, könnte es nach Abschluss der Landtagswahl in Hessen kritisch werden. Die Wahrscheinlichkeit steht hoch, dass Merkel den Bürgern verkünden wird, dass wir diese Form der Demokratie bis auf weiteres aussetzen oder ganz abschaffen müssen. Natürlich nur, um Schaden vom Volk abzuwenden. Hilfsweise, weil es einfach den legitimen Interessen der Herrschaft und der Volksparteien zuwider läuft. Hier wird sie sich endlich einmal schützend vor ihren Koalitionspartner stellen müssen, der SPD. Damit die nicht ganz absäuft und zumindest der Eindruck einer funktionierenden GroKo-Einheitspartei aufrecht erhalten bleiben kann.

Um also die Regierung, auf Landes- als auch auf Bundesebene funktionsfähig zu halten, wird es aus Sicht der Regierung Sinn ergeben, dieses anerkanntermaßen sinnlose Wahlspektakel endgültig abzuschaffen. Folgende Interimslösung wäre denkbar: Am sogenannten Wahltag werden nur noch die Wahlprognosen zum Stichtag verkündet und in den Stand von amtlichen Wahlergebnissen erhoben. Eigentlich ist das das ja bereits heute der Fall. Das erspart den Bürgern unendlich viel Strapazen, denen sie sich unterziehen müssen, lediglich um einige sinnlose Kreuze auf Zettel zu malen. Auch volkswirtschaftlich gesehen kann man die nutzlos dafür verwendeten Gelder besser in Diätenerhöhungen investieren. Darüber hinaus erlaubte diese Neuerung stabilere Regierungen, weil die Prognosen besser zentral gestylet werden können als die kakophone Meinung des nichtsnutzigen Souverän.

Die Sinnfrage nach der Demokratie

Warum sollte man einen unmündigen Souverän darüber befinden lassen, ob er offene oder geschlossene Grenzen haben will? Weshalb sollte er über die Stationierung fremder Atombomben auf seinem Land befinden dürfen? Mit welcher Boshaftigkeit sollte er sich das Recht herausnehmen dürfen, selbst über die Verwendung der von ihm erwirtschafteten Steuergelder bestimmen zu wollen? Das käme ja einem Aufstand gleich und sowas ist in Deutschland generell verboten. Mal ganz ehrlich, welcher kluge Bauer fragt denn seine Rinder und Schweine zu welchem Metzger er sie bringen soll? Wo kämen wir denn da hin? Das Schweizer Modell in Sachen Demokratie scheidet für Deutsche generell aus, weil die als erstes sonst sofort wieder nach dem totalen Krieg schreien würden, wie damals unter Adolf.

Merkel bereitet leise das Ende der Demokratie vorErgo ist Angela Merkel recht bald in der Pflicht zu liefern. Sie wird per Ansage verkünden müssen, dass die von ihr erwählten Metzger alternativlos sind. Diesbezüglich hat sich der Souverän nichts auszusuchen. Basta! Das ist ja auch logisch. Die Wahlen beweisen es doch, dass sich die Bürger dazu sowieso niemals einig werden … zu welchem Metzger sie gern möchten. Es mangelt ihnen, wie den Schweinen, an Ausdrucksfähigkeit. Da kann man im Interesse der Bürger- und Nutzmensch-Verwertung einfach keine faulen Kompromisse eingehen. Und sind wir doch mal ehrlich. Warum sollte uns denn einer Plan und Rezeptur dahinter verraten. Es interessiert doch am Ende keine Sau, ob sie als Braten, Aufschnitt oder Schlachtabfall endet. Und genau deshalb behandelt die Politik die Menschen so, wie sie es seit jeher tut … in gehobener Guts­her­ren­art!

Merkel bereitet leise das Ende der Demokratie vor
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2007 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

23 Kommentare

  1. Bin jetzt 68 Jahre alt, habe aber noch kein bißchen Demokratie in Deutschland feststellen können!
    Immer nur am Gängelband und ohne jegliche Möglichkeit mein Leben „Selbstbestimmend“ zu führen. Nur überall Zwangsabgaben und Zwangssysteme. Geht es um gewichtige Dinge, wie Wiedervereinigung, EU, Abschaffung der DM etc. Nicht einmal ein Lichtblick für Demokratie. Diese heutige Demokratie ist für Kriminelle von Kriminellen gemacht!

  2. 2006 war das Anrempeln einer anderen Person auf dem Bürgersteig also noch eine Frage der inneren Sicherheit ? Da kommt man aus dem Staunen über die BK nicht mehr heraus…

  3. Im Bild:
    Kapitalistische-Einheitspartei-KED-CDU-CSU-SPD-Politbuero-Zentralkommitee-300×226.png
    fehlt die Hälfte, nämlich FDP, GRÜNE und AfD. Die LINKE passt noch nicht ganz, aber sie arbeitet daran.
    „Das erspart den Bürgern unendlich viel Strapazen …“ – Nichts tun uns meckern kann es auch nicht sein. Die „Strapazen“ einer „Wahl“ treiben mit die Mitleidstränen in die Augen!
    Das die Wahlen keine mehr sind, ist nun wahrlich keine Neuigkeit. Aber die „Strapazen“ sind eben zu groß!

  4. Multi-Milliardär ruft zum Widerstand auf: „Merkel war noch nie eine Demokratin!“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/27/multi-milliardaer-widerstand/

    Mit heftiger Kritik an Angela Merkel hat einer der führenden deutschen Unternehmer die „Bürger“ zum Widerstand aufgerufen. Die Kanzlerin sei „nie eine Demokratin“ gewesen, sagte der Eigentümer von Knorr-Bremse, Heinz Hermann Thiele: „Sie ist von Anfang an – wie sie es in der DDR gelernt hat – eine Autokratin.“ Das Demokratieverständnis der Kanzlerin verglich er mit dem eines Machthabers im Kongo. Das Bürgertum sollte das nicht mehr hinnehmen und Widerstand leisten, forderte der mit 11,8 Milliarden US-Dollar Vermögen zu den 100 reichsten Menschen der Welt gehörende Unternehmer.

    Ich würde mir wünschen, dass da mehr Widerstand kommt von Seiten der Bürger. Ich spreche jetzt nicht als Unternehmer, sondern als Bürger.“…ALLES LESEN !!!

    Sting kommentiert

    Die ehemalige FDJ-Sekretärin in vermutlich auch IM-ERIKA ist nur Kanzlerin geworden, weil sie sich nach der Wende Soros ud Rothschild an den Hals geworfen hat.

    Sie hat es verstanden im Kommunismus zu leben und hat sich danach völlig charakterlos dem neuen System angepasst.

    Das Schlimmste daran ist, dass sie keinerlei Dankbarkeit gegenüber Russland für die Wiedervereinigung zeigt, sondern im Gegenteil jetzt allen Bemühungen der der von der West-/US-Waffenlobby gesteuerten NATO folgt um die Feindschaft zu Russland zu kultivieren.

    Auch den US-Kräften, die Deutschland durch Migration vernichten wollen ist sie hörig.

    Natürlich muß auch gesagt werden, dass sie dies nicht alleine durchziehen könnte, wenn nicht auch die Politiker von CDU-SPD-GRÜNEN ebenfalls gekaufte Subjekte wären.

  5. Eil +++ n-tv: Merkel tritt auf Parteitag nicht mehr als CDU-Vorsitzende an

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eil-n-tv-merkel-tritt-auf-parteitag-nicht-mehr-als-cdu-vorsitzende-an-a2688576.html

    Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: n-tv: Merkel tritt auf Parteitag nicht mehr als CDU-Vorsitzende an.

    Mein Kommentar

    Der Freudenschrei über dieses Ereignis werde ich erst dann abgeben, wenn diese Volksverräterin auch als Kanzlerin zurücktritt.

    Karrenbauer sagte ja auch, dass Vorsitz und Kanzlerschaft zusammengehören…hoffentlich wissen die das noch !?!?

    Aber dann sollten auch Neuwahlen stattfinden, wobei die AfD haushoch gewinnen sollen und ohne sie KEINE REGIERUNG mehr möglich ist.

    Wenn das eintritt können wir uns wirklich freue, ansonst kommt es nur zu einem Austausch eines weiterhin Soros.Hörigen !!

  6. @Sting in einem Punkt bin ich völlig anderer Meinung. AFD , da werden ein 2 Dinge getan die andere Spur gehen und schon ist der Ersatz zur CDU SPD der Favorit. Nein das Spiel geht weiter nur mit anderen Namen. AFD sind meisten auch nur noch „Speichellecker der Eliten“. Wer nicht spielt wie gewollt unterm Strich, endet wie Mölleman Bartschel und co. Ob die nun auf die anderen schimpfen, wie zb Wagenknecht um dadurch ins volk zu schleimen, so bleibt die agender der NWO mit nötigen Gesetzes änderungen und Einschränkung aller Rechte weiter in vollem Gange, dagegen haben die nichts getan, warum wohl nicht……
    und die Privatisierung sorgt für totale Abhängigkeit und Handlungsunfähigkeit der Völker, schleichender Prozeß der fast abgeschlossen ist !!!

    Von Grundnahrungsmitteln wie Wasser bishin zum Fleisch über Wohnraum und Alltagsgütern ist alles in ein paar Händen, die bestimmen bald eines jeden Altag zu 100%. Das ist eine Diktatur nix anderes, beschönigend Faschismus.

    Den wahren Profit kassieren nur die Eliten, die Arbeiter bekommen nur genug um die Alltagskosten aller Arbeiter und Menschen zu decken, aber nie genug um mitzuspielen um aus dem kreislauf rauszukommen…… genau dahingehend wird nichts getan, auch von der Afd nicht. zb. Rentner bekommen 5% mehr, alle Arbeiter auch. dann steigen die Produkte um diesen Wert, damit der Reingewinn der Eliten der selbe bleibt, nur im Volk schichtet sich bissel um , sonst passiert nichts…….

    …….

    bringt nicht viel dadrüber noch zu diskutieren, der Schaden und Gangrichtung ist nicht mehr umzukehren. Ein Systemreset wird keine Befreiung bringen, sondern das Gegenteil für die Masse. Zumahl dieser gewollt ist, euro doller crash, sinn und zweck des Geldes ist fast erfüllt. Alles Kapital land etc an sich zu bringen und es den Völkern zu nehmen. Dann läutet der Reset Crash nach den unruhen etc, Weltdiktatur des Leibeignen ein (Hatten wir doch gerade in der USA erst nord südstaaten krieg etc). Dieses System wird sich nicht lange halten, aber es wird seinen Tribut fordern.

    ……….

    • @osiris, sie haben das richtig erkannt. Nur , genau das ist was die „Eliten“ wollen. Wir sollen glauben, wir könnten nichts ändern und sollen uns untergeben.
      Im Übrigen, der Reingewinn derer, die das Geld regieren bleibt nicht gleich. Er wächst mit der ausgeworfenen Geldmenge, die dann erarbeitet werden muss. Mit jeden Dukaten mehr erhalten die 40%. Deswegen sollten die Frauen auch alle berufstätig werden.
      Ändern wie? wählt alle die AfD. Kein Spaß! Dann lassen die ihr kaputtes System an die Wand krachen, und die „Rechtspopulisten“ sind Schuld. Zu diesen Zeitpunkt müssen wir besser vorbereitet sein als die. Das weiß auch die AfD, weswegen sie vorerst in der Opposition bleiben will. In Frankreich hatten die Eliten noch schnell den Makrone favorisiert, weil die Zahlen in den anderen Ländern noch zu gering sind. Deswegen kann es das Merkel auch mit Genehmigung von ganz oben bis auf die Spitze treiben. Der Bürger (Bürge) als Wähler kapiert das noch nicht in Gänze. Oder die Politdarsteller haben es erkannt und kämpfen auch noch dümmlich (futtertrogerhaltend) dagegen an. Wahlen werden ja manipuliert. In Hessen für SchwarzGrün ein Sitz mehr. Hallöchen aber auch.

  7. Ich wage mal eine Prognose:

    1. Friedrich Merz übernimmt den CDU Vorsitz.

    2. Für die SPD ist das ein willkommener Grund die GroKo aufzulösen ( man könne
    nicht mit Merz zusammen arbeiten so oder so ähnlich )

    3. Es kommt zu Neuwahlen.

    4. Wir bekommen eine Koalition aus CDU,FDP und Grüne.

    5. Die SPD geht in die Opposition und heuchelt einen auf soziale Gerechtigkeit….wie schon lange !!

    6. Denn Friedrich Merz wird Reformen einleiten (z.b. Rente) schlimmer als H4 und nicht wie in Österreich GLEICHE RENTEN FÜR ALLE !!

    7. Merkel geht nach Brüssel und löst den besoffenen Juncker ab.

    • Friedrich Merz wird die Unsinnigkeit des monotonen „Merkel muss weg“-Gebrülls selbst für den Letzten offenbaren.
      Wer glaubt schlimmer kann es nicht mehr werden … Schlimmer geht immer, wetten!

  8. Jedem das seine – dieser Spruch der auch das Tor von dem KZ Buchenwald zierte ist wieder en vouge und im allgemeinen Sprachgebrauch. In Anbetracht dessen, daß jeder Fünfte Wähler in Bayern und Hessen mehr Zuwanderung, Fahrverbote und Strompreiserhöhungen möchte, soll der das dann auch bekommen.
    Dort wo grün gewählt wurde, ist frau offen für Auslanderzuwanderungen ohne Prüfung nach dem Asylrecht. Dort soll man sie hinschicken, weil willkommen und wenn der Besitzer seiner Villa dann im Garten hausieren muss, ist das auch okay.
    Eselskarren machen sich ebenfalls sehr gut auf vierspurigen Straßen und wenn die nicht gerade an der Messstation ihren Dung ablassen, ist der Fortschritt und die Zukunft nahe. Wer dann noch Strom braucht, soll aber anständig löhnen. Im Muttiland ist alles das in Ordnung, was Schildburger tun würden und nur wer zählt gewinnt Wahlen, nicht wer wählt.

  9. Die Änderung des Systems iwäre nur möglich mit einem Friedensvertrag dem die USA England Frankreich nie zustimmen werden.

    Die BRD ist ein Prodektorat von Rotschild & CO und nur mit der Hilfe Russlands als Schutzmacht währe eine Umkehr möglich !!

    • Alle Wege führen nach Rom, zum Pontifex Maximus. Rothschild & Co. sind auch nur Diener vom Kaiser dieser Welt (Herrscher über Himmel, Hölle und Erde – siehe Papstkrone Tiara -> drei Ringe)

  10. @Christopf du hast recht, aber solange die breite Masse sich mehr ums selbst kümmert und kaum an die anderen Mitmenschen denkt, sitzen wir in der Falle.

    Schaue die meisten Demos Proteste etc, verpuffen im Volk Demo Gegendemo….., bzw Völkern solange das so bleibt, was durch die verschiedenen Kulturen noch schwieriger wird, ist das Ende kein gutes.

    Das alle gut 95% der Völker aller „Arbeiterkasten“ in einem Boot sitzen zusammen agieren müssen, scheit unmöglich !!! Sowie auch offizieller Friedensvertrag etc pp…….

    Stimmt was du schreibst, man will es wirklich den Rechten das in die Schuhe schieben wenns System kollabiert, alle mit BRD ausweiß haften für die BRD Schulden……, hatte ich vor nen Jahr oder so reingesetzt, Bundespräsi das in die Wege geleitet hatte, es ist verschwunden, zu deutsch nicht gewollt das es publik wird.

  11. Ende der Demokratie? Hä? Demokratie? Wo? Wann? Stimme abgeben ja. Was hat das mit Demokratie zu tun? Schon klar: Früher war alles besser. Würgh…

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 29.10.2018 und: Alexa – Leben mit Sprachassistenten – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere