Bayer bald Weltmarktführer in Sachen Krebserregung und ‑bekämpfung

Bayer bald Weltmarktführer in Sachen Krebserregung und -bekämpfung Mon-San­to: Das muss man dem Konz­ern erst ein­mal nach­machen. Allein die Idee ist schon grandios. Auf der einen Seite die Welt­bevölkerung wom­öglich mit allen möglichen Gift­stof­fen, die man zum Schutz von Pflanzen aus­bringt, krankmachen, um sie dann mit noch erhe­blich giftigeren Mit­teln von den so verur­sacht­en Krankheit­en zu kuri­eren. Aber für Umsatz und Gewinn sollte nie­man­dem irgen­dein Men­schen­leben zu schade sein. Jedes Leben ist und bleibt lediglich Mit­tel zum Zweck, wie in der Rind­viehhal­tung auch. Nur wollen sehr viele Men­schen (zweibeinige Rind­viech­er) sich mit dieser Nutz­men­sch­funk­tion noch nicht abfind­en.

Der Zeit­punkt ist denkbar gut, denn Mon­san­to, keine unbekan­nte Größe im inter­na­tionalen Gif†mark†, wird vom deutschen Gift­mis­ch­er-Konz­ern Bay­er geschluckt. Somit bekom­men zukün­ftige Schaden­er­satzansprüche eine neue und ver­mut­lich zahlungs­freudi­gere Heimat, die jet­zt wom­öglich in beachtlichen Größenord­nun­gen in den USA erk­lagt wer­den kön­nen. Dann kom­men etwaige Entschädi­gungszahlun­gen kün­ftig aus deutschen Lan­den. Das macht dieses wun­der­bare ‘Sch­land noch um einei­iges sym­pa­this­ch­er. Deutsch­land gilt nicht erst seit der Flüchtlingskrise als Hort der Gut­mütigkeit. Nein, wenn es irgend­wo etwas zu bezahlen gibt, dann ist Deutsch­land immer ganz vorn an. Außer natür­lich für die Leute, die schon länger hier leben. Die sind logis­cher­weise von diesen inter­na­tionalen Glücks­fällen ausgenom­men.

Bayer bald Weltmarktführer in Sachen Krebserregung und -bekämpfungOffen­bar find­en viele Men­schen in den USA das mit den Giften von Mon­san­to nicht ganz so lustig: Glyphosat-Prozess in den USA hat begonnen – kommt eine Klagewelle gegen Bay­er?[Han­dels­blatt]. Die meinen das wirk­lich ernst mit ihrer Stre­it­erei. Da kann der neue Konz­ern nur hof­fen, dass die Kläger zeit­ig genug ver­ster­ben, sodass sich die Gerichte etwaige neg­a­tive Urteile gegen Bay­er ers­paren kön­nen. Glyphosat bzw. Roundup ist dabei nur eines dieser vielfälti­gen gifti­gen Mit­telchen. Die Palette der Tot­mach­er ist um einiges länger. Das gilt eben­so für die gesund­machen­den Tot­mach­er, die ange­blich gegen den Krebs helfen sollen. Auch gegen den, der wom­öglich von den Pflanzen­schutzmit­teln her­rührt.

Bayer war schon bei den berühmtesten Totmachern dabei

Dessen nicht genug, selb­st die uralte Kopro­duk­tion, Agent Orange, deren Spät­fol­gen immer noch sehr viele Viet­name­sen unan­genehm beglückt, kön­nte jet­zt endlich mal ver­han­delt wer­den, wo das Konz­ern-Scheck­buch von Mon­san­to nun nach Deutsch­land ver­zo­gen ist. Bis dato wollte da auch noch nie­mand so wirk­lich dran. Hier sei aber zur Ehren­ret­tung von Mon­san­to erwäh­nt, dass Bay­er diesen wun­der­baren Gift­stoff zusam­men mit Mon­san­to entwick­elte. Das geht zumin­d­est aus diesem Beitrag her­vor: Agent Orange[Wikipedia]. Zwar gab dies­bezüglich schon ein­mal erfol­glose Sam­melk­la­gen, da aber jet­zt die Allein­ver­ant­wor­tung in Deutsch­land behei­matet ist, kön­nte die Fol­gen­losigkeit rasch vorüber sein.

Bayer bald Weltmarktführer in Sachen Krebserregung und -bekämpfungMit 66,6 Mil­liar­den Kauf­preis für Mon­san­to hat Bay­er ein teu­flis­ches Schnäp­pchen gemacht. Das kann man gar nicht hoch genug bew­erten. Darüber hin­aus, so muss man zugeben, ist dieses Geschäft­skonzept ein­fach grandios. Wer sich mit dem dem einen Gift­stoff den Umsatza­ck­er für die näch­sten gewinnbrin­gen­den Gift­stoff bere­it­et, gehört in ein­er Zeit wie diesen, zu den absoluten Gewin­nern. Nicht zulet­zt deshalb war man wohl bere­it diesen enor­men Kauf­preis auf den Tisch zu blät­tern. Auch der neue Großkonz­ern wird sich nach Kräften gegen alle möglichen Schaden­er­satz­zahlun­gen sträuben und lieber noch Jahrzehnte Anwälte bezahlen, als irgendwelche Opfer ihrer Gifte zu entschädi­gen. Schließlich geht es darum die (eigene) Sch®öpfung zu bewahren. Freuen wir uns gemein­sam mit Bay­er auf die erfol­gre­iche Abwehr aller möglichen Kla­gen, die jet­zt defin­i­tiv auf den Gift- und Saatgutkonz­ern zurollen. Wenn’s schiefge­ht, stre­ichen wir ein­fach ein paar tausend Arbeit­splätze.

Bay­er bald Welt­mark­t­führer in Sachen Kreb­ser­re­gung und ‑bekämp­fung
7 Stim­men, 4.43 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (89% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

6 Kommentare

  1. Es würde mich über­haupt nicht wun­dern, wenn Bay­er dem­nächst den recht mäßi­gen “Eigen­tümer” wech­seln würde! Das “stinkt” förm­lich abgekartet. Auch “VW” wird ja ger­ade mit dem “Abgasskan­dal sturm­reif geschossen”. Hin zur NWO. Von wegen…

  2. Als in Europa gegen die Zulas­sungs-Ver­längerung die Naturschützer Sturm­liefen, sagte Merkel dem kon­ven­tionellen Bauern­ver­band : “Die Bauern, die Glyphosat haben möcht­en, wer­den es auch bekom­men.” Sie hat ihr Wort in der EU gehal­ten. Die Zulas­sung wurde ver­längert. WHO-Studie kon­nte es auch nicht ver­hin­dern, und unser Wirtschaf­s­min­is­teri­um hat es nicht ver­hin­dert.
    https://www.globalresearch.ca/killing-us-softly-glyphosate-herbicide-or-genocide/5617502 . Ganz bewusst will die Poli­tik uns krank machen, es darf keine gesun­den Men­schen gegen, das schadet der Phar­main­dus­trie, aber auch der Gesund­heitsver­sicherung, da muss dann der Bürg­er halt tiefer in die Tasche greifen, oder es wird weit­er pri­vatisiert. Rent­ner kön­nen sich schon länger keinen Zah­n­er­satz, eine gute Brille leis­ten, für eine würdi­ge Bestat­tung müssen sie sel­ber vor­sor­gen. Wie sagte NWO-Vertreter Rock­e­feller : “Von nun an heißt Eugenik Genetik”, nach der Auf­schlüs­selung der DNA.
    Da sind wir in DE mit Bay­er-Mon­san­to bestens ver­sorgt, die Ver­gan­gen­heit holt uns ein, dank Merkel & Co.

    • Bish­er habe sie das tat­säch­lich geschafft, aber die Krim­inellen wer­den nicht obsiegen! Eine solche neg­a­tive Ein­stel­lung, darf bei uns erst gar nicht vorkom­men! Nutzen tut diese lediglich unseren Fein­den!

      Für mich gibt es diese Option über­haupt nicht, weil das an Selb­stauf­gabe gren­zt, ent­mutigt und dazu führen würde, dass wir alle auf dem “Sofa hock­en bleiben kön­nten”! “Cui bono”? Das braucht nie­mand zu errat­en!

      Wir müssen “runter vom Sofa” und einen “Großputz” durch­führen! Frei­willig wer­den sich die Par­a­siten nicht von der “Trö­gen der Selb­stver­sorgung” lösen. Im nor­malen Beruf­sleben hät­ten viele der Krim­inellen auch über­haupt keine Chan­cen und das wis­sen sie.

      So haben sie ein “gemacht­es Nest” und kön­nen — nach per­sön­lichem Gus­to — “lohnende”, per­sön­liche Arrange­ments tre­f­fen! “Die Chefwarze” wäre wohl eher ein Fall für HARTZ IV, als für die Bun­destagsvize! In diesem “Hohen Haus” — selb­st in Berlin gibt es höhere xD — hausen ja ohne­hin fast nur Ver­räter!

      Es ist also an UNS, diese Zustände zu ändern!

  3. Es ist natür­lich super, wenn man den Kreis­lauf des Lebens selb­st erzeu­gen darf von der Wiege bis ins Grab. Manche behaupten, es gibt bere­its Mit­tel gegen Krebs, das aber nicht einge­set­zt wird, weil es noch mehr von der Men­schen­herde geben würde und das ist ganz klar eine Ver­schwörungs­the­o­rie, die ein­deutig abzulehnen ist. Obwohl mit­tler­weile auch die deutschen Staatsme­di­en Gefall­en an Ver­schwörungs­the­o­rien hat, wie dass die rus­sis­chen Fußballer gedopt sind oder Erdo­ran die Wahlen gefälscht u.ä.. Glück­licher­weise gibt da da noch das CIA Blatt TAZ, die jegliche Ver­schwörungs­the­o­rien ablehnen, vom Kennedy­mord bis zur Spren­gung der Twin­tow­ers.
    Die Raute des Grauens hat einen Plan (fast so wie Egon Olsen), den sie aber nie­man­den sagt. Wahrschein­lich deshalb, weil er abgeschrieben ist und zwar von der Clau­dia, von noch nie­mand bish­er abgeschrieben hat­te. Ja und so ein richtiger Plan ist das auch nicht, eher so ein Gekrick­sel quer über das Blatt aber mit ein­er klaren Aus­sage deshalb heißt der auch der Deutsch­land-Ver­recke-Plan. Ste­ht bis auf das Ende des Ramadan und Deutsch­land, Du mieses Stück Scheiße nicht viel drin.
    Dass die Men­schen­herde geführt wer­den muß bei dem großen Mut­ti­plan ist selb­stver­ständlich, schließlich find­en Rinder auch nicht allein zum Schlachter.
    Der Lind­ner, die Anahles und der Bartsch haben sich auch bere­its furcht­bar aufgeregt, daß wenn der See­hofer auf die Ein­hal­tung deutsch­er Geset­ze beste­ht, der Ruf Deutsch­lands als Bana­nen­re­pub­lik schw­er beschädigt wird und Europa in Gefahr ist. Eigentlich hat die bere­its der Zeus gerettet und nicht der See­hofer, der eine Blend-
    und Nebel­granate nach der anderen wirft, um die CSU in Bay­ern zu ret­ten.
    Aber auch die Mon­san­to Gift­mis­ch­er kön­nen sich von Mut­tis Al Quai­da Fre­un­den in Syrien noch eine Scheibe abschnei­den, die mix­en ihr false flag Gas in staubi­gen Kriegskeller und haben die gesamte West­presse hin­ter sich. Daran muss Mon­san­to aber noch arbeit­en.

    • LOL! Genau meine “Art”!

      Also einen “Kreis­lauf” ver­mag ich bei Mon­san­to über­haupt nicht fest­stellen! ALLE “Weichen” sind auf “Tod gestellt”! Und der “Zug” fährt auch gegen­wär­tig noch in diese Rich­tung, in “Rich­tung Ausster­ben”!

      Der Rück­gang der Insekt hat bere­its drama­tis­che Auswirkun­gen angenom­men und Mon­san­to macht — wie immer — “ein Fass der Ver­nich­tung auf”!

      Nein, Rinder find­en nicht allein zum Schlachter, aber den meis­ten Deutschen kön­ntest du eine Adresse zum Schlacht­en geben, die wür­den dort auch selb­ständig hin­find­en! So ähn­lich geht es ja auch ger­ade ab!

      DOCH! So ein “richtiger Plan” ist das lei­der und der nen­nt sich “Couden­hove-Kaller­gi Plan”! George Soros, die “Raut­en­ver­rä­terin” und andere Krim­inelle set­zen den auch ger­ade um!

1 Trackback / Pingback

  1. Monsantos Kriegserklärung gegen die Menschheit – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*