Drohnen-Entwicklung: Google Support für optimierte US-Tötungsmaschinerie

Drohnen-Entwicklung: Google Support für optimierte US-TötungsmaschinerieLabor-Nahost: Die Drohnen­fliegerei erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nicht nur bei foto- und film­begeis­terten Pri­vat­per­so­n­en, auch bei gewerblichen Mördern stößt das heiße The­ma auf ras­ant wach­sende Gegen­liebe. Die geheime Zauber­formel bei der zulet­zt erwäh­n­ten Gruppe lautet: “Töten aus der sicheren Deck­ung”. Bere­its seit Jahren laufen entsprechende Feld­ver­suche unter realen Lebens- und Tötungs­be­d­i­n­un­gen, vorzugsweise in Nahost. In der Region kann man diese Tests ganz wun­der­bar als “Krieg gegen den Ter­ror” ver­mark­ten.

Ger­ade wenn es um die finale Erringung der Weltherrschaft geht, sind autonome Tötungs-Vol­lau­to­mat­en, aus Grün­den der Mobil­ität bestens die fliegen­den, unverzicht­bar. Schließlich geht es par­al­lel dazu um die ulti­ma­tive Sicher­heit und die kann sich keine par­al­lel dazu vagabundieren­den Frei­heit­en mehr leis­ten. Im End­sta­di­um dieser Entwick­lung wird man sich auf den Men­schen nicht mehr ver­lassen kön­nen. Das ist der sprin­gende Punkt, an dem die entwick­el­nden Men­schen in der Masse über­flüs­sig wer­den. Spätestens wenn diese Tech­nik rel­a­tiv ziel­sich­er und mit ger­ing­ster Fehlerquote pro­gram­mgemäß töten kann, wird sie auch auf die Masse Men­sch los­ge­lassen wer­den, soweit diese sich nicht “kon­form” bzw. den guten Sit­ten fol­gend ver­hält.

Das erk­lärt auch, warum sich ins­beson­dere die größeren Konz­erne aktuell um entsprechende Entwick­lun­gen prügeln. Das dient nicht nur dem Eigen­schutz, vielmehr geht es um kräfti­gen Eigen­nutz, also die “fet­ten Pfründe” (Geld­mit­tel) die das Mil­itär (somit der Steuerzahler) für die Weit­er­en­twick­lung dieser unverzicht­baren Tech­nolo­gie aus­lobt. Ab und an schreckt das mal Mitar­beit­er solch­er Konz­erne auf, wie hier nachzule­sen: Töten mit der Tech­nolo­gie von Google[Infos­per­ber]. Das ist aber eher sel­ten der Fall und sämtliche moralisch/ethischen Bedenken kön­nen zumeist nach weni­gen Momenten bere­its wieder endgültig über Bord gewor­fen wer­den.

Dessen ungeachtet kommt es bei den Live-Tests der Drohnen immer mal wieder zu unan­genehmen Fehlleis­tun­gen. Schnell wird eine ara­bis­che Hochzeits­ge­sellschaft in ein echt­es Him­melfahrt­skom­man­do ver­wan­delt. Da helfen auch kein­er­lei Ver­sicherun­gen des Mil­itärs, dass man es doch nur gut gemeint habe. Das Ganze wird dann unent­geltlich unter der Rubik Kol­lat­er­alschaden ver­bucht, dazu mit eini­gen weni­gen war­men Worten des Bedauerns gar­niert und zu den Akten gelegt. Schön, wenn man die Macht hat, so ver­fahren zu kön­nen.

Drohnen sind für alle da

Natür­lich geht auch die Gegen­seite inzwis­chen dazu über, sich der neuesten Drohnen-Tech­nik zu bedi­enen. Es geht darum, eben­falls nach Kräften beim unbe­man­nten Trans­port von Sprengstof­fen zum Lieblings­geg­n­er mithal­ten zu kön­nen. Der Islamis­che Staat set­zt zunehmend Drohnen als Anschlagsmit­tel ein[Tele­po­lis]. Allerd­ings haben die nicht so fette Bud­gets und hän­gen daher bei der Entwick­lung gnaden­los hin­ter­her. Man kön­nte auch sagen, diese armen Wichte sind auf das Stan­dar­d­an­ge­bot der Drohnen angewiesen, wie sie hier über­all im Han­del frei erhältlich sind. Ver­gle­ich­sweise ist das natür­lich Spielzeug.

Drohnen-Entwicklung: Google Support für optimierte US-TötungsmaschinerieInter­es­san­ter­weise ver­legt man sich außer­halb der erwäh­n­ten Test­ge­bi­ete doch lieber auf weniger letale Drohnen. Die Liefer­ung von Piz­za oder ander­sar­tiger Bestel­lun­gen soll dabei die friedlich-kom­merzielle Nutzung in den Vorder­grund rück­en. Alles nur Ablenkung? Sich­er auch, um die Akzep­tanz von Drohnen aller Art generell zu erhöhen. Und neben den gewerblichen Ein­sätzen gibt es dann noch die unzäh­li­gen pri­vat­en Drohnen­flieger, die sich damit völ­lig neue Per­spek­tiv­en erschließen möcht­en. Anders als die Mil­itärs, sind die Pri­vat­en bestens berat­en, sich gegen mögliche Schä­den ihrer Drohnen zu ver­sich­ern. Etwaige Geschädigte wer­den sich nicht so lap­i­dar mit einem “Sor­ry” und der Fest­stel­lung eines Kol­lat­er­alschaden vom Ack­er machen kön­nen. Da muss man halt Welt­sher­iff sein, dann kann man sich “ver­hält­nis­mäßig bil­lig” aus der Affäre stehlen.

Drohnen-Entwick­lung: Google Sup­port für opti­mierte US-Tötungs­maschiner­ie
4 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. MULTITOOL

    Drohnen sind großar­tige Mul­ti-Tools! Mit ihnen lässt sich gle­ichzeit­ig ausspähen und aus­löschen.

    Aber sie soll­ten deshalb auch nur in die Hände der Guten gehören.

    Vielle­icht schafft es Trump ja Putin von ein­er kom­plet­ten Dedrohnisierung der rus­sis­chen Armee zu überzeu­gen. Dieser fan­tastis­che Deal­mak­er hat ja schließlich auch Kim überre­det seine Armee zu denuk­learisieren.

    Alles im Nieder­gang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

  2. Die Welt ändert sich. Tech­nik dient auch der Mach­tausübung. Immer schon. Beispiele:
    Feuer kann zur Brand­s­tiftung oder zum BBQ ver­wen­det werde.
    Ein Rad kann an ein Fahrrad, Auto oder ein Kriegs­gerät mon­tiert wer­den
    Mit einem Flugzeug kann man reisen oder Bomben abw­er­fen.
    Mit einem Mess­er kann man einem hun­gri­gen Kind eine Stulle schmieren, oder auch sich wehren oder angreifen.
    Mit Steuern kann man Gemein­schaft­sauf­gaben erledi­gen (ein Tele­fon­netz oder eine Brücke bauen) oder Stern erpresse, vergeu­den, an Fremde verteilen.

    Alles ver­bi­eten, was mißbraucht wer­den kann, geht kaum. Obwohl einige Grup­pen (Parteien, NGOs, Medi­en…) sich in dieser Rich­tung pro­fil­ieren.

    Das Einzige was sin­nvoll ist: die ethischen/moralischen Maßstäbe des Men­schen “verbessern”. Kaum eine Reli­gion taugt. Bil­dung allein auch nicht, — obwohl sie ein wesentlich­er Baustein ist. Vielle­icht ist aber alles viel ein­fach­er: Neben Wis­sen braucht man ein­fach auch Wiss­be­gierte, — die man z.B. per Inter­net gut befriedi­gen kann. Infor­ma­tion ist schließlich der Tot­feind von Desin­for­ma­tion. — wie sie jedes Herrschaftssys­tem braucht. Aus­ländis­che ZZeitun­gen (Öster­re­ich, Schweiz)sind eine erste Hil­fe. Aber auch in D gibt es viele alter­na­tive Info­quellen. Einige bis etliche ste­hen bei http://polpro.de/urls.php

    Ein Beispiel: wenn man sich mal näher mit der derzeit­i­gen Herrscherin Deutsch­lands befasst, wird diese Dame kaum noch gewählt. Sie beherrscht zwar ihrem Mach­tap­pa­rat handw­erk­lich sehr gut, aber ihre Hand­lun­gen sind mehr als zweifel­haft:

    Ein bedin­gungslos­es Grun­deinkom­men, für jeden auf der Welt der das Wort Asyl aussprechen kann ist da schon Alles. Siehe:
    http://www.achgut.com/artikel/stell_dir_vor_wir_schliessen_bamf_ab_und_keiner_merkts/P10#section_leserpost
    Und die Neg­a­tiv-Fol­gen wer­den genutzt um Deutsche bess­er überwachen zu kön­nen.
    Halt was sie in der DDR mit der Mut­ter­milch ein­sog: Stasi 2.0 — nur für Deutsche- ist das das Min­deste. Für andere gibt es ein bedin­gun­slos­es Grun­deinkom­men nach dem Asyl­be­wer­ber-Leis­tungs-Gesetz.

  3. Google wurde von den US-Geheim­di­en­sten gegrün­det und zum Monop­o­lis­ten gemacht.
    Der Protest­brief der Google-Mitar­beit­er ist reine Pro­pa­gan­da, um die Tat­sache zu ver­tuschen, dass Google im Dienst der Dien­ste ste­ht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*