USA-würdig: Blutströme zur Botschaftseinweihung

USA-würdig: Blutströme zur Botschaftseinweihung Jerusalem: Zur Feier des Tages und passend zu diesem würdigen Ereignis, der feuerlichen Einweihung der neuen US-Botschaft in Jerusalem, konnten knapp 60 Palästinenser zu Ehren der USA erschossen werden. Diese unartigen Menschen haben die Angewohnheit, sich des öfteren mal gegen den an ihnen verübten Landraub zur Wehr zu setzen, was natürlich illegal ist. Selbstverständlich haben sie kein Recht dazu, weil selbiges gerade beim Stärkeren ist. Gegen das von Gott erwählte Volk ist sowas natürlich ziemlich aussichtslos, nur wollen die das einfach nicht einsehen.

Immerhin hat Gott auch das gewalttätigste Land der Welt, die USA, dem auserwählten Volk noch zum Schutz an die Seite gestellt, damit an dessen Legitimität keine Zweifel aufkommen. Besonders aber für den Fall, dass Gott gerade mal bei der Exekution seiner kleinen palästinensischen Sünderlein verhindert sein sollte. Und genau die weigern sich beharrlich, sich dem von Israel (somit von Gott) verordneten Schicksal zu ergeben. Das ist quasi Aufruhr gegen Gott. Und so bleiben gerechter Mord & Totschlag die treuesten Wegelagerer in der Region.

Aus Anstandsgründen hebt gelegentlich mal wer den Moralfinger. Diesmal durfte le petit Macron aus Frankreich den Empörungspart übernehmen. Man kann es an dieser Stelle nachlesen: Dutzende Tote im Gazastreifen 💀 Macron verurteilt israelische Gewalt gegen Demonstranten[SpeiGel auf Linie]. Das ist aber nicht sonderlich ernst gemeint, sondern lediglich fürs Protokoll geheuchelt. Damit eben nicht alle Welt sofort den Kopf schüttelt, eingedenk der faktischen Gefühllosigkeit gegenüber den Palästinensern. Und „dutzende“ ist die moralisch korrekte Verniedlichung von derzeit Fünf-Dutzend. Nebenher wurden noch rund 1.350 Palästinenser durch Schüsse verletzt, einige davon schweben noch in Lebensgefahr. Offenbar sind Schützen schon dauerbesofffen oder unter Drogen, bei der miserablen Quote. Das wirft wiederum ein übles Licht auf diese Gesellen. Sauberes Handwerk sieht anders aus.

USA-würdig: Blutströme zur BotschaftseinweihungNoch schlimmer, vorzugsweise werden die Palästinenser im Moment durch Scharfschützen ziemlich gezielt hingerichtet, die unvermittelt aus einer sicheren Deckung in die Menge halten, sobald sich etwaige Übeltäter erlauben die illegalen israelischen Grenzanlagen anzutasten. Aber Vorsicht, aus Sicht des weißen Hauses ist das alles üble Propaganda und reines Mediengeschrei. Deshalb braucht es auch keine unabhängige Untersuchung durch die UN, die sollen sich mal lieber um die bösen Russen kümmern. Kurzum, es gibt dort gar keine Toten. Die USA verfügen übrigens über eine enorme Kompetenz bei der korrekten Landnahme, davon kann Israel heute noch lernen.

Gegen die Vorkommnisse an den Mauern und Grenzanlagen zwischen Israel und dem Warschauer Ghetto Gaza-Ghetto war die innerdeutscher Grenze vergleichsweise ein friedliches Idyll. Dafür sollen die Ereignisse aus israelischer Sicht allerdings um einiges „gerechter“ sein. Bei der aktuellen Wertigkeit von Menschenleben kann man grob davon ausgehen, dass für einen toten Israeli in etwa 100 Palästinenser verrecken müssen, um den bewährten alttestamentarischen Ausgleich zu erzielen. An dieser Stelle wird gelegentlich mal mitgezählt. Das Jahr 2018 könnte mal wieder ein Rekordjahr werden. Natürlich steht es den Palästinenser frei diese gefährliche Region zu verlassen (wenn man sie rauslässt statt zu erschießen). Israel wird sie daran nicht hindern, eher an einer Rückkehr.

Palästinenser-Shooting als israelische Spaßveranstaltung

Nicht selten versammeln sich manche Israelis auch auf den Anhöhen ringsherum, mit entsprechender Feierausrüstung (Alkohol und Grillzeugs), um den ausgedehnteren Plästinesner-Shootings oder -Bombings aus nächster Nähe beizuwohnen. Das ist immer ein feines Spektakel, zu dem man dem israelischen Militär jederzeit gerne gratuliert und applaudiert. Alles in allem dürften die letzten Tage vollends nach dem Geschmack der USA sein, die regelmäßig bei der Abwesenheit von Blutströmen absolute Selbstwertstörungen zu bekommen scheinen. Vielleicht muss man sich die Botschaftseinweihung bildlich einmal etwas anders vorstellen. Vielleicht so, das beim Salutschießen die Läufe etwas tiefer gehalten wurden und dabei unglücklicherweise fünf Dutzend Palästinenser vor diese Läufe gerieten.

USA-würdig: Blutströme zur BotschaftseinweihungIn jedem Fall haben sich die USA, mit der Trump’schen Entscheidung zur Botschaftsverlegung nach Jerusalem auch langfristig wieder die Blutströme gesichert, die sie als oberster Friedensstifter dieser Welt obligatorisch sehen wollen. Einzig eine ketzerische Frage bleibt bei diesen vielen heiligen Gottesbezügen immer im Raume stehen. Welchem Gott dienen die hier gewalttätig in Erscheinung tretenden Protagonisten? Dem, der uns zuletzt und neutestamentarisch verheißen wurde … mit Sicherheit nicht. Hier scheint es sich eher um den mit dem Klumpfuß und den Hörnern zu handeln. Sieht alles irgendwie nach der biblisch verheißenen Endzeit aus. Da dürfen Israel und die USA natürlich nicht fehlen.

USA-würdig: Blutströme zur Botschaftseinweihung
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1904 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

16 Kommentare

  1. https://www.globalresearch.ca/calls-for-arms-embargo-against-israel-jewish-state-atrocities-in-gaza/5638326
    Die Palästinenser kämpfen für die Rückgabe ihres Landbesitzes, das ihnen Israel gestohlen hat. Juristisch versuchen sie es auch, sofern sie noch Papierunterlagen dafür vorweisen können. Das ist der Grund ihrer Demonstrationen, sie wollen solange weiterdemonstrieren bis eine kleine Minderheit übrig bleibt, denn sie sehen ihre Existenz unter dem Apartheitregime Israel als hoffnungslos. Seit 1948, mit der Gründung Israels existieren immer noch Palästinenserlager im Libanon, in Syrien. Die arabische Unterstützung ist dahingeschmolzen, sie geht nun an den IS, den auch Irael unterstützt. An frühere Verträge hält sich weder Israel, die UN noch die EU. Israel gleicht sich ideologisch den Whahabiten an, weil sie einen gemeinsamen Feind haben, den Iran. Israel fühlt sich als Großmacht mit den USA, und als auserwähltes Volk wie die USA (die einzige unverzichtbare Nation). Die Auserwähltheit sieht es in dem Jüdischen Glauben. Ansonsten haben Israelis und Palästinenser 100 % die gleiche DNA und sind Semiten wie andere Arabische Völker . http://www.globalresearch.ca/israel-and-islamist-militias-a-strange-and-recurring-alliance/5586075 . Wie Trump sind viele Politiker am Werk, denen das „geistige Auge“ fehlt, wie bei Autisten können sie nicht das Leid anderer Menschen sehen, nachempfinden. „Platon sprach im Gymnasium zu den Kynikern von der Tischheit. Da sagte Diogenes, der Kyniker: ich sehe den Tisch, aber nicht die Tischheit von der du sprichst. Richtig sagt Platon, Augen, die den Tisch sehen hast du wohl, aber den Geist, der die Tischheit sieht hast du nicht.“

  2. @erdmut hast ja recht, wie fühlten sich die vielen anderen länder die einfach genommen wurden. Die letzten indianer leben in gettos em sry reservaten, ihrer kultur beraubt meist alkohol süchtig oder anderes. Die reste der maya versteckt in brasilien. Die palästineser und jemener wirds bald nimmer geben die sind im weg. Imperalismus hat immer vorrang.

    ———————————————————

    Also anspruch erhebt auf das gebiet, klar palästinenser bzw jemen, was in jemen passiert ist auch epnische säuberung. Ein volk das kulturell und minderheit her zu klein ist, wird vergessen ! Deswegen die epnischen säuberungen.

    Dann die türkei als osmanisches reich und geschaffene israel von briten als machtausweitung im gesamten mittleren osten. Wenn ihr euch Israelis anschaut, neg noch pos gemeint, sind die brauner hauttpyus, aber keine weißen. Aber irgentwie läuft da bei den israelis alles rum bis schwarze füße mit israeli pass, daher isses nur ein scheinstaat, um intressen geltend zu machen. Mit der reinen Rasse gesehen als Jude, hat das weniger zu tun, da spricht zu viel dagegen.

    Wenns schief geht, bleibt der Autor außen vor, wird nicht direkt in zusammenhang gebracht, von daher beste rückversicherung. Israel wars. nicht die lobby dahinter !!! Macron von Rothschilds(bzw bänker), das geht aber nicht, das ihr die abschlachtet.sowas sowas, man waren noch viel zu wenige gebt euch mehr mühe, muss man es jetzt immer 100% entgegengesetzt betrachten wie die wahrheit ist. Da israel ja Royal Rothschildkind ist. Diese heuchlerei und scheinheiligkeit , widerlich langsam.

    Nur sträubten sich mir die Haare als ich die Lügen Botschaftseröffnung reden hörte , bei der eröffnung gestern, das ist ja so eine Heuchlerei und lügerei (Frieden etc) gibt es ja gar nicht mehr. Frieden heißt hier wohl alle anderen die anspruch auf mittleren osten erheben außer araber oder israelis werden gerottet, das heißt wohl frieden bei dehnen. Was danach stimmt gibt ja keine gegen partei mehr die rechtlichen anspruch hätte.

    Aber wehn wundert es, es gibt jetzt 8,2 mio strahlenkranke mehr durch fukushima, die menschen können nichts geltend machen, und die atom lobby hatte sogar alles logischer weise verharmlost. Vom verlorenen zuhause zu schweigen.

    Und wie sieht es gaza streifen getto aus, wie sieht es generell aus, immer das selbe, profit, menschen und Natur sind entbärlich und ist nich unser problem, wir wollen verdienen nix hergeben. So ist die einstellung in oberen etagen, tja wie war das so schön, bei der unendlichen geschichte, was blieb war das nichts !!!

  3. Ja, das muß man den Juden lassen – die wissen wie man Party macht. Ob im Gaza-Streifen, oder mit ihrer IS Roadshow im arabischen Bogen, 911 oder lustige Migrantenströme nach Europa. Wenn die was organisieren läuft das…

        • Ich nehme an, Du bist ziemlich betriebsblind und mächtig hasserfüllt, wenn Du solche Dinge einfach gleichsetzt. Oder Du kennst keine Juden oder Israelis? Es mag allerhand Juden unter den Zionisten geben, aber lange nicht alle Juden sind Zionisten. Die Aussage ist so spackendumm, wie die, dass alle Deutschen Nazis sind.

          Wenn Du darüber hinaus Kenntnis und Unterwürfigkeit noch nicht einmal auseinanderhalten kannst … was soll aus Dir armen Socke dann mal werden? Bei soviel Betriebsblindheit besteht wirklich die große Gefahr, dass Du noch weit vor Erlangung der Erleuchtung stumpf gegen die hellst leuchtende Straßenlaterne rennst … 🙂

  4. Das Schlachthaus der Welt ist gerade die Levante, wer dort Urlaub macht, muss seinen Urlaubsplatz auch selbst verteidigen. Jeden Tag sterben dort Menschen in Jemen, Syrien, Irak oder in Palästina, das ist so normal geworden, wie der tägliche Wetterbericht.
    Nicht dass das etwas mit Religionen zu tun hätte, die überall auf der Welt friedlich zusammen leben, nur dort nicht.
    Es geht wie immer um Rohstoffe und Strategie, da stören die Menschen, die dort leben eigentlich nur oder warum ist es im Staatsfunk viel wichtiger was das englische Königshaus treibt, als der Tod einer Familie im Gazastreifen oder Syrien. Dabei ist gerade Deutschland das Kampfgebiet der nächsten kriegerischen Auseinandersetzung in Europa, obwohl die bereits im Gange ist, in der Mitte Europas, in der Ukraine über die genauso nicht berichtet wird, also gibt es das auch nicht.

  5. tja, kann sich drehen und wenden wie man will, einzige was dafür spricht , das die juden dort vertrieben wurden von den römern, ca 70 nach christi, also vor knapp 1950 Jahren.

    Wenn die kriegerisch als bestien das zurücknehmen, gut, dann sollen doch bitte die royals alle schäden und auch alles an land zurück geben was sie sich einfach genommen haben. Sind wir babaren oder zivilisiert.

    https://www.youtube.com/watch?v=BlgI6B99D2Q

    wenn kinder getötet vorsätzlich, mann ihnen das wasser nimmt etc, weils ja die feinde von morgen sind, wie tief ist der lvl gesunken bei diesen zionisten. Wann fangen die blutopfer im Tempel berg wieder an und götzen anzubeten…………, ohne weitere worte, das widert mich alles zutiefst an, weil total gegen meine grundsätze verstößt, und man kaum was tuen kann.

    Wir haben zu der zeit nicht gelebt, die „Juden “ bezichtigen uns des Holocaust dabei sind die „Juden“ millionen mal schlimmer. Es betrifft hier nur die zionischen Macht juden deswegen in „“, die normal bevölkerung ist relative unschuldig.

    Denn so eine art kennt das deutsche volk normal nicht. Deswegen was wäre wenn man deutsche gekillt hat damals und judenmord von machte, deutsche juden gabs genug wie aber auch deutsche disidenten die man los werden wollte. Dieses abwertende gegen alles leben, das passt einfach nicht zu deutschen. Man sieht dieselbe handschrift immer wieder und wieder von der selben clan elite……. ??!!

    Du sollst nicht töten oder nach dem deines nachbaren streben, steht sowohl im modernen jüdischen christentum wie im koran, was machen die…… ohne weitere worte.

    Ich muss in dem Falle erdogan 100% zustimmen, obwohl er selber auch nicht gerade nen sauberman ist, siehe zb kurden. Es gibt dinge die gehen zu weit……., diese schwelle wurde beim 1 wk aus reinen machtintressen(russland zaren stürzen und deutschland unterwandern) schon überschritten…. und es wird immer offener und schlimmer , anstatt besser. Wären millionen jahre knast für die heutigen eliten, was die an blut an ihren händen haben.

    hoffe unterblichkeitsserum ist bald fertig, werden die mit ihrem profit atommüll zusammen eingesperrt, wenn plutonium 250000 – 750000 jahre weg ist, dürfen sie raus, mit glück dann geläutert.

  6. Genau so wie die Israelis gehandelt haben, erlaubt es der Lissabonvertrag von 2009.
    …Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.

  7. @helmut das stimmt, aber es ist falsch, die kamen mit steinen antwort waren maschinen gewehre, dann siehe man den hintergrund, versetze sich in dehren lage.
    Oder kann das auch niemand mehr heute, sich da rein denken fühlen, warum die so handeln.

    sobald mir was nicht passt, halte ich alles nieder. Die paar regierenden machen das mit ihren aufmüpfigen eignen völkern und bei anderen erst recht. Das ist ich bin gott, alles andere muss sich beugen oder sterben.

    Übertragenen ist es genau so, haben wir jetzt wieder sehr schön life sehen können.

    Die Gesetze haben imperialisten gemacht die ich nicht gewählt habe !!! und habe das auch nie befürwortet !!! Mir währe das jetzt auch egal gewesen, ob man jetzt juden, afrikaner, chinesen oder wenn auch immer ausgemerzt hätte. Es wäre „““““so““““ nicht nötig gewesen, das ist der springende punkt.

    Wenn nur ein mensch durch willkür stirbt eines anderen ist das ein holocaust !!! Wenn der andere mehr oder weniger wehrlos ist, das ist meine ansicht dazu.

    An den Indianer war ein holocaust, an den südamerikaner afrikanern mit versklavung, waren alles holocause von mächten die es uns in die schuhe schieben und selber viel schlimmer sind.

    ————————————————
    Dann erlasse ich einfach gesetze um das unrecht zu legalisieren, nicht nach meiner Rechtsauffassung, entschuldigung.
    ————————————————

    im umgekehrten falle, in deutschland herschten damals gesetze in „“ zur „judendezimierung“, dann wäre das ja legal gewesen !!! Nur ethisch und menschlich nicht zu vertreten. Das ist ja diese verdrehte pervertierte welt.

    In deutschland wollte man die loswerden, aus dem eignen land haben, aber in israel wird den einheimischen das land genommen einfach so, das ist noch paar stufen schlimmer.

    Ich als europäer gehe morgen nach korea, mit waffen und sage so zieht mal aus, ist jetzt meins, nach gesetzen darf ich das. Das ist doch ……..

    Sich jetzt einfach auf die imperiale seite stellen und es mit gesetzen zu rechtfertigen was einfach unrecht ist und nicht im sinne von verhäldnismäßigem vorgehen steht, sind denn alle schon so abgebrüht mittlerweile….

    Die wollten ein exzempel statuieren und klar zeigen wo es lang geht, die toten waren dehnen egal. Das ist der hintergrund, das kann man in so einer form nicht gutheißen.

  8. Entweder wir haben gleiches Recht für jeden menschen dieser erde, das wäre gerecht zb völkerrecht uta., oder ich spiele gott und biege es wie es passt, genau das ist dort vor gestern passiert.

    Wollte nur begründen warum ich das so daneben finde, extremes fehlverhalten aus macht demonstrativen beweggründen.

    Hätten die israelis es abgewehrt ohne einen Schuss in die masse, dann wäre es aufschauenswürdig gewesen.

  9. Ich verstehe die Aufregung jetzt nicht. Wenn die JUDEN schon den SOHN GOTTES ERMORDET (JESUS) haben, dann kommts doch auf ein „paar anderer“ auch nicht mehr an.San scho super die friedliebenden JUDEN-oder?(SOZIS).

    Diesmal warens ja nur knapp 60!!!!!!!!!!!!Aber insgesamt???????????

  10. nur mal so nebenbei: die heutigen Juden – egal wo – ob Israel oder
    sonstwo, sind keine Semiten ! Sie sind Khasaren !!!!!!! Demzufolge
    haben sie überhaupt keinen Anspruch auf Israel und wir sind auch
    n i c h t antisemitisch !!!!!!! (können es gar nicht sein)

1 Trackback / Pingback

  1. Schurkenstaat Amerika… Special: Amerikas Geopolitik – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.