Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdeckt

Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdecktC’est la vie (Tel Aviv): Irgendwer fühlt sich offenbar bemüßigt die Gunst der iranischen Verwirrungsstunde zu nutzen. Dem Vernehmen nach erfuhr der Iran von seiner bösartigen Attacke auf die Golanhöhen erst aus der Presse. Vor allem aber erst nachdem die Vergeltungsaktion der Israelis bereits gelaufen war. Nun, die Israelis würden als Meister der Präventivtötung[qpress] natürlich niemals grundlos eine Vergeltungsaktion einfach so vom Zaune brechen. Das ist so gar nicht die Art der Zionisten, die sich für gewöhnlich lieber hinter einem jüdischen Rockzipfel verbergen.

Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass man so eine Art „Revival“ (ugs. Wiederbelebung) der klassischen Aufführung um den Überfall auf den Sender Gleiwitz[Wikipedia] im Aufführungsplan hatte. Logischerweise variiert man dazu das Drehbuch ein wenig und verlegt diesmal den Spielort sogleich in die Golanhöhen. Dort scheint man neben 1001 Nacht diese Geschichte noch nicht so sehr zu kennen. Um sogleich etwas ketzerisch fortzufahren, sei angemerkt, dass die Iraner hier möglicherweise genauso intensiv an dem Überfall beteiligt waren, wie seinerzeit die Polen am Überfall auf den Sender Gleiwitz.

Jedenfalls gibt der nachstehende Bericht genügend Anlass dazu, über die gerade erst entstandene und noch weiter zu eskalierende Situation etwas intensiver nachzudenken: Frei erfundene“ Unterstellungen ❖ Iran dementiert Angriffe auf Golanhöhen[N-TV]. Da steht sie wieder unvermittelt im Raum, die große Frage wer gerade wieder welchen Teil welcher Geschichte (neu) erfunden hat oder schamlos lügt. Nun, hierzulande gehört blindes Vertrauen zu Israel selbstverständlich zur Staatsräson. Insoweit hätten wir die Verpflichtung auch mit Lügen vorlieb nehmen zu müssen. Interessanter wird es bei Nachfragen zu den dahinterstehenden Motivationen.

Dazu sei kurz angemerkt, Israel hat sich seit Tagen (8. Mai) öffentlich auf einen iranischen Raketenbeschuss vorbereitet. Dafür hat es entsprechende Bunkeranlagen auf den völkerrechtswidrig besetzten Golanhöhen für seine völkerrechtswidrig dort siedelnden Siedler geöffnet. Das kann man hier nachlesen: Sorge vor iranischem Angriff ❖ Auf den Golanhöhen werden die Luftschutzbunker für Zivilisten geöffnet[T-Online]. Diese öffentlichen Aktionen sind bestimmt auch den Iranern nicht verborgen geblieben. Und um garantiert in eine vorbereitete Situation zu kommen und die Israelis hinsichtlich der iranischen Idiotie nicht zu enttäuschen, war natürlich ein iranischer Angriff nunmehr unausweichlich. Immerhin war ja die Weltgemeinschaft bereits bestens darauf vorbereitet.

Das israelisch-iranische Liebesverhältnis

Warum sollte ausgerechnet Israel, bei seinen fortgesetzten Drohungen, den Iran gegebenenfalls auch im Alleingang auszubomben, sofern es weiter an der Atombombe bastelt, sich mit solchen Kleinigkeiten abgeben? Hat eigentlich irgendjemand mal danach gefragt, ob nicht irgendwelche israelfreundlichen Terrororganisationen in Syrien auch in der Lage wären solche Spielzeugraketen gen Golanhöhen abzufeuern? Es ist ja nicht so das es nicht genügend Gruppen in Syrien gäbe, die Israel gern mal einen Gefallen tun.

Vielleicht hat da sogar dieser neumoderne Fußballverein, namens IS-Real, einfach mal unangekündigt mitgespielt. Oder etwa die Mannen aus IsraHell? Nein das kann natürlich nicht wahr sein. Die „Iranie“ der Geschichte ist, dass der Iran so blöd ist und vom Gastgeberland Syrien aus Raketen in Richtung Israel abfeuert, genau so wie es ISreal seit Tagen plante? Brave Iraner! Das muss die einzig glaubwürdige Geschichte bleiben, um den Iran auch nachhaltig als Aggressor darstellen zu können. Jetzt bitte keine anderweitigen Fragen und Ausflüchte mehr. Genug ist genug. Das könnte sonst die Durchschnitts TV-Konsum-Enten überfordern.

Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdecktDie ganzen Aktionen werden von Tag zu Tag billiger und flacher. Irgendwie ist es langweilig, wenn sich Geschichte andauernd wiederholt. Wenn wir immer wieder dieselbe abgenudelte Leier in einer anderen Tonart zur Beleidigung unserer Ohren hingehauen bekommen. Wäre es nicht Zeit für ein paar konstruktive Ansätze? Um endlich ein friedliches Miteinander auf diesem Planeten gestalten zu können? Immer nur Mord und Totschlag, in der Hoffnung vom Opfer noch irgendetwas materielles ererben zu können. Klar, in das alte Bild passt diese unkreative USrael-Aufführung ganz wunderbar, könnte man nur sicher sein, dass sich Israel nicht aus PR-Gründen gerade selbst wieder zum Opfer gemacht hat. Dafür spricht auch, dass es keinen Schaden gab. Sicher weil es sich nur um einen dilettantischen Gegner handelt? Warum also dann das große Geschrei, wenn nicht zu besagten PR-Zwecken? Suchen wir einfach weitere Fehler in der Geschichte. Irgendwann kommt man beim Suchen auf den Geschmack.

Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdeckt
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

13 Kommentare

  1. https://de.sputniknews.com/kommentare/20180510320651201-trump-iran-abkommen-kuendigung/
    Israel hilft doch nur seinen Gönnern, die Kriege am Laufen zu halten.
    In Afghanistan wurde US-Militär aufgestockt. Afghanistan hat eine ca. 1000 km Grenze mit dem Iran. Im Norden sind die nun unabhängigen Kaukasus-Länder, begehrt um Einfluss von den USA. Israel kaufte einen Flugplatz in Aserbaidschan, liefert Waffen dorthin. Diese US-Strategie war lange geplant.
    https://www.globalresearch.ca/nato-in-afghanistan-a-dagger-struck-into-the-heart-of-asia/5639463 .. Und Trump verfolgt das Neue US-Zeitalter, NWO, wie alle US-Präsidenten seit Nixon. Denn ohne Kriege bricht das Finanzsystem zusammen mit den USA, es geht um den Krieg gegen Russland, und der nähert sich : https://www.globalresearch.ca/us-navy-resurrects-its-cold-war-era-atlantic-fleet-to-counter-russia/5639481 .
    China und Russland dürfen, sollen keinen Fuß fassen in Afghanistan für die Neue Seidenstraße und Ausbeutung wertvoller Mineralien.

    • Q und Anon scheinen den pädophilen und satanistischen Sumpf tatsächlich auszutrocknen… vielleicht doch ein Guter – dann schwappt es bald in unsere Richtung, denn es ist alles so global hier (Politikerköpfe werden rollen?).
      Sollte das auch nur ein Ablenkungsmanöver sein, so ist es trotzdem schön, dass Verbrecher in Führungspositionen wenigstens für deren Taten bestraft werden.

  2. Trumpels Schwiegersohn ist ja bekanntlich Jude. Und Töchterchen Ivanka bereits vor der Hochzeit konvertiert, denn ein echter Jude heiratet natürlich nur eine echte Jüdin, wäre ja sonst “Rassenschande“.
    So wundert’s auch nicht, dass man sich jetzt gemeinsam gegen das Land der Arier, also den Iran wendet. Frage mich eigentlich nur, warum der doofe Führer was gegen die Juden hatte.
    Die Trumpels und Kushners, die passen doch sehr gut zusammen. Und Deutschland war ja auch lange Zeit das gelobte Land, bis es Palästina wurde. Also irgendwas ist da gewaltig schief gelaufen.

    • Die Juden sind Semiten wie die Palästinenser und andere Araber auch. Die Juden glauben sie sind eine besondere Rasse, eine große Minderheit, die Schutz braucht. Das ist wohl ein Irrtum. Die Juden definieren sich mit einer Mythologie, Ideologie, die ihren Zusammenhalt erklärt. Ein echter Jude ist nur, wer eine Jüdische Mutter hat. H. Broder sagte mal : „Die Religion der Juden ist das Warten auf den Messias, der ihnen den 3. Tempel beschert.“ Sie beten heute an der Klagemauer, ein Rest des zweiten Salomonischen Tempels, den die Römer im 1.Jahrhundert zerstörten und der ein Geschenk des Perserkönigs Cyrus war, ca. 550 v.Ch., der die Juden aus der Babylonischen Gefangenschaft führte. Wissen das die Juden nicht ? Es müsste sie doch abschrecken, an einem, wenn auch Reststück Geschenk aus Persien so inbrünstig zu beten, und seine Wünsche zu stecken, vielleicht sogar den Wunsch, Bibi möge endlich den Iran bomben. Mit dem Hass auf Iran, den uns Bibi ständig präsentiert.
      https://www.globalresearch.ca/a-brief-history-of-palestine-and-israel-explains-everything/5631859.

      • Vermutlich wissen das Viele, dass ist dort aber unerheblich, der Iran gehört zum sog. „Greater Israhell“ und wie Syrien auch, müssen oberfaule Kriegsgründe an den „Haaren herbeigezogen werden“, damit Land- und Bodenschatzraub, sowie einen weiteren Plünderungskrieg legitimieren können!

        Verrat gehört eben dazu!

    • und sich davon jährlich wieder freisprechen. Da kommt mir so ein unschöner Gedanke zum Ende des sogenannten Zweiten WK (?)

      • Tja, mit diesem – zunächst äußerst unschönen – Gedanken, wirst du dich auseinandersetzen und vertraut machen müssen. Das kenne ich nur zu gut! Zunächst „pisst“ dich die Wahrheit an, aber dann wird sie angenehm.

  3. LOL! Ja genau, so muss es sein! Israel „hilft“ seinen Gönnern, Israel ist doch so ein „prima“ Land und die Vision von „Greater Israel“. Wie konnte ich auch „vergessen“, dass Israel das „Land der armen Hascherln“ und somit auch das Land der „Opfer“ ist.

    Die Spacken in den VSA sind lediglich Vasallen, die fälschlicherweise meinen, besonders frei zu sein! Informationen gibt es „satt“!

    Ich würde mir dringend – auch im eigenen Interesse – die Strukturen des militärisch-kriminellen Komplexes, der Medien (vordringlich jene in den VSA), sowie des weltweiten Finanzsystems uvm. mehr anschauen. Ach ja, der Talmud ist auch enorm „hilfreich“. Trump hat einen konkreten Auftrag, den er – auf Weisung seiner Chefs – umsetzt. In der SchattenreGIERung findet man übrigens keine Inuit, nicht den Yeti, geschweige denn, irgendwelche tatsächlichen Eigentümer Nordamerikas!

    Über 100 Millionen Tote Indianer, seitdem die „Zivilisation“ auch nach Nordamerika gebracht wurde. Das nenne ich mal einen „richtigen“, einen „satten“ Genozid!

    • Über 100 Millionen Tote Indianer, seitdem die „Zivilisation“ auch nach Nordamerika gebracht wurde.

      ———————————-
      Hallo Hanlonsrazor

      Wow!!
      Das sollte man sich mal auf der Zunge langsam zergehen lassen:
      Über 100 Millionen Tote Indianer!
      Unfassbar!!

      Und noch nix aufgearbeitet oder auch irgendetwas dazugelernt?
      Pfui deibel!

      Na die haben es aber sehr nötig auf andere zu zeigen.

      Dieser „Bumerang„ kommt ganz sicher eines Tages zurück 😉

      LG

  4. Solange die sich zivilisiert nennen, bleibe ich gerne unzivilisiert, vertraue auf das FliegendeSpaghettiMonster, anstatt auf Ihren Gott, der ganz offensichtlich die Verachtung alles Humanen unterstützt.

  5. Die Christen hatten die Juden verfolgt, genauso wie die Moslems sie hassen und die Ägypter sie versklavten. Vielleicht weiß keiner mehr, warum die Juden keine Freunde haben. Vielleicht ist es das Geldwechselsystem mit Zins und Zinseszins, dass die Juden zwangsweise perfekt beherrschen. Da entstehen schnell Neid und Hass, am Ende Gewalt.
    Aber dieses Geschäftsmodell des Zinseszins, das die Moslems ablehnen, ist die Grundlage des Kapitalimuses. Ohne daß die Menschen gezwungen werden, permanent einen Schuldendienst zu leisten, gäbe es keine Notwendigkeit eines ständigen Wachstums und keine Jagd nach Rohstoffen und den damit verbundenen Kriegen.
    Ob den Juden das anzulasten oder bewußt ist, sei dahingestellt, aber ihre Werte sind moralischer und nicht monitärer Natur, was immer schnell vergessen wird.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Sender Gleiwitz auf Golanhöhen wiederentdeckt | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere