Trump und Kim absolvieren Probefahrt für Treffen

Trump und Kim absolvieren Probefahrt für TreffenEitel-Sonnenschein: Wer so sehr auf die Außenwirkung bedacht sein muss, wie beispielsweise der Twitter-Trump oder auch der Atom-Kim, der darf generell nichts dem Zufall überlassen. Schon gar nicht, wenn es darum geht, ebenso gestörte Persönlichkeiten zu treffen. Zumindest in diesem Punkt scheinen sich die beiden Eitelkeiten total einig zu sein. Immerhin wird Großes, wenn nicht gar Unmögliches von den beiden Protagonisten erwartet. Die Hoffnungen gehen inzwischen soweit, dass einige Experten ernstlich damit rechnen, dass ausgerechnet in Korea, noch in diesem Jahr, der erste große Weltfriedensausbruch stattfinden könnte.

Dem Vernehmen nach sind die Termine bereits fix. Aus welchem Grunde auch immer, macht man beiderseits daraus noch ein Staatsgeheimnis, solange bis Trump die Katze aus dem Sack lässt. Die näheren Umstände kann man bei diesem Feindsender hier nachlesen: Trump: Termin und Ort für Treffen mit Kim Jong-un steht fest [RT-Deutsch]. Wie immer ist man beiderseits redlich bemüht eine Menge Bedingungen im Vorfeld eines solchen Treffens in den Raum zu werfen. Das hält derzeit noch an. Was genau, wird natürlich nicht vorher verraten. Da bleibt es beim journalistischen Rätselraten.

Trump und Kim absolvieren Probefahrt für Treffen Des weiteren wird inzwischen gerätselt, ob Kim Jong-un mit dem Zug oder mit dem U-Boot anreist. Wenn ja, kommt er allerdings am falschen Ende an. Gesichert weiß man nur, dass er ungern fliegt. Das wiederum könnte damit zusammenhängen, dass er Angst vor einem sehr tiefen Fall hat. Sowas kann aus mehreren tausend Meter Höhe schon eine unangenehme Sache sein kann … zumindest ohne Fallschirm. Das weiß man spätestens seit Möllemann. Ob Donald Trump allerdings der bessere Schauspieler ist, nur weil er problemlos ein Flugzeug besteigt, erfahren wir erst am Ende der albernen Veranstaltung.

Probleme wälzen die keine sind

Selbstverständlich werden wir zum Finale dieser Odyssee alle Zeugen einer richtig ulkigen Show werden. Warum man uns so ein Affentheater vorführen muss, ist und bleibt ein gut gehütetes Betrübsgeheimnis der Großen. Vermutlich nur, um die kleinen Kacker, wie seit eh und je, in Angst und Schrecken zu halten. Eine der wesentlichsten Fragen, die der nordkoreanischen Atombombe, stellt in Wirklichkeit gar kein Problem dar. Wer genauer weiß wie Deutschland zu seinen Atombomben gekommen ist und den Kampfbegriff „nukleare Teilhabe“ einmal etwas näher untersucht hat, der kommt schneller auf die Lösung. Warum sollten also nicht Russland und China ein ähnliches Teilhabekonzept mit Nordkorea entwickeln. Die Welt will belogen und betrogen werden, genau das macht die Politik vorzüglich.

Trump und Kim absolvieren Probefahrt für TreffenJetzt darf noch gerätselt werden, wann und wo das Bild von der gemeinsamen Spritzfahrt der Beiden entstanden ist. Ist es nicht ein schönes Paar. Allein schon den Frisuren nach. Kontrastreicher geht’s kaum. Es wird vermutet, dass das obige Bild bei einem geheimen Abstecher nach Nordkorea erfolgte, als Trump gerade in Südkorea hauste. Aber nur keine Sorge, wir werden ohnehin von Tag zu Tag aufs neue verladen, so auch im Vorfeld solcher reinen Propagandaveranstaltungen.

Trump und Kim absolvieren Probefahrt für Treffen
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1985 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

8 Kommentare

  1. Breaking News! Deutschland hat eine neue Hymne!
    https://www.youtube.com/watch?v=qpAPKqZMgdQ
    1. Gott mit dir, du Land der Deppen, deutsche Zahler, Targetland!
    Über deinen Goldbeständen ruhet Donalds Segenshand!
    /2x:/ Er behütet deine Huren von der Presse, Funk, TV.
    Vom Koran hört man die Suren, geht verschleiert jede Frau!
    2. Gott mit dir, dem Trottelsparer, daß wir jeden Euro, der
    auf dem Konto ist gelandet geben für die Schulden her,
    /2x:/ die im Euroland entstanden; bald ist alles nichts mehr wert.
    Fest im Brüss’ler Sozialismus bau’n wir uns’res Glückes Herd!

  2. Ja, das ist und wird eine Show. Nach Fire und Furry glaube ich nicht an ein Happy End für NK. Kann Trump auf Augenhöhe ? Als der schreckliche Krieg der US gegen NK 1953 mit einem Waffenstillstand endete, war ein Drittel des Nordkoreanischen Volkes ausgelöscht, Städte dem Erdboden gleich gemacht. Alle Sorten Waffen haben die US eingesetzt, verbrannte Erde hinterlassen. Nach all dem Leid der Nordkoreaner, und weiter 70 Jahre im Krieg mit den US vor seiner Küste und in SK. Durch die Revolution und der Beschaffung von Atombomben sollten die US abgeschreckt werden, NK wieder anzugreifen.
    Dann eine UN-Resolution, die es in sich hat :
    https://www.globalresearch.ca/north-korea-un-security-councils-killer-resolution15-to-0-choking-a-country-into-submission/5623891
    Dem Un geht es um einen Friedensvertrag mit den USA. Wird Trump dazu bereit sein ? Da habe ich meine Zweifel. NK und SK mögen sich versöhnen, aber damit zieht das US-Militär nicht ab, es lagern auch Atomwaffen in SK. SK ist von den USA besetzt wie DE, Trump ist der Kriegsherr für SK. Die Clique in Washington, wird sie Trump machen lassen ? Ich glaube bei der US-Clique nicht mehr an ein humanes Verhalten, an Wunder in heutiger Zeit kann man schwer glauben. Aber Eines wäre sicher, würde das US-Militär zusammen mit dem Südkoreanischen von Befehlshaber Trump Nordkorea bombardieren, würde es SK genau so treffen.

  3. Trump und Kim, ein Herz und eine Seele.
    Beide wissen, blechen für die Wiedervereinigung wird der Südkoreanische Steuerzahler.
    Mit ein paar Billionen Dollar ist er dabei. Die Roten Blutsbrüder wollen luxus-versorgt sein, für die nächsten drei Generationen.
    Und wenn die Südkoreaner genauso viel Glück haben wie die Deutschen, werden auch Kims Söhne Präsident.

  4. @@@…. nur eine kleinigkeit, Kim wird Royals gesteuert, wurde offiziel im ZDF Doku kanal im film über Nordkorea zugegeben……..

    Rest mit dem netten humor vom willi passt.

  5. @0177 man schaue nach venezuela, und denke wie lange wirds hier dauern bis es losgeht, das es jeder merkt. Sieht es nicht so gut aus, wenn auch derzeit medien nix bringen. Das werden wir auch in der türkey sehen, wenn erdogan seine route beibehält…….

    Entweder ihr gebt eure öl bodenrechte an eines unserer kartelle ab, oder wir hungern euch buchstäblich aus, gibt da derzeit netten artikel , für 1 silber unze halbes jahr zu essen in venezuela, so weit isses dort schon. Inflation 700% +

  6. Jedes Land sollte das Recht auf Atomwaffen haben, dann wird die Welt zu einem besseren Ort, denn wenn der Angreifer selber sterben kann, vergeht diesem das Angreifen. Selbst die Grünen sind für Atomwaffen auf deutschem Boden, denn diese sind völlig harmlos im Gegensatz zu dem bösen Atomstrom. Na ja, das ist wieder so ein grünes Synapsending.
    In Hawaii atmet man sicherlich auch auf nach dem falschen Alarm genauso wie in Deutschland. Sonst hätte man vielleicht noch die Atomwaffen abschaffen müssen, wie nach dem Vorfall in Fukushima.
    Also wahrscheinlich kommen allein in Deutschland mehr Motoradfahrer im Jahr ums Leben, als jemals Menschen an Unfällen von AKWs gestorben sind. Aber die Grünen fordern nicht die Abschaffung von Mottorrädern oder von Rauschgift, das sicherlich noch viel mehr Tote gefordert hat. Das ist das Problem im Muttiland, die Wissenschaft kümmert sich um Genderismus und hat keine Zeit für Banalitäten. Auf Diskussionen kratzt man sich bereits am Kopf, warum Deutschland irgendwie digital komplett hinterherhängt.
    Na ja der Kim war schon ganz schlau, Atomwaffen zu entwickeln und wird wahrscheinlich nicht gemeuchelt, wie andere angebliche Despoten.

  7. mal kleinigkeit aufzeigen,

    Wie sich vielleicht viele erinnern, syrienkrieg, russen werfen eine Vakuumbombe (Sprengkraft bis 20ktonnen tnt, weil größer nicht transportiert werden kann), die mit Aerosolen arbeitet, Die Briten werfen das gleiche von Dronen ab, das gleiche in kleiner. Wer es entwickelt hat, eigentlich egal, aber wieso habens beide „angeblichen“ seiten aufeinmal. War das wirklich russiche Technik, oder wollte man diese nur in groß testen, die ursprünge gehen ins deutsche reich zurück des bombentypus. Diese bomben hinterlassen keine Strahlung, sind also punktgenauer und besser als a oder neutronen waffen.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/69383-syrien-grossbritannien-verwendet-thermobare-raketen/

    gibt es ab hochloogen ebenen wirklich die Fronten , die zwischen den Völkern existieren……

    Ist das nicht ein bischen merkwürdig, gleiche Technik 1:1 !!!! Wo es nach dem Abwurf als eine so tolle errungenschaft angepriesen wurde…….

  8. „Trotz der heiligen Versprechen der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz der Rufe der Millionen: ‚Nie wieder Krieg‘, entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muss ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, dass es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen.
    Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik lässt die Wirtschaft rasch zu einer Höchstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der großen Kriegsverluste rasch erfolgen und durch Überangebot den Zins drücken. Das Geld wird dann gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und große Heere von Arbeitslosen werden auf der Straße stehen. An vielen Grenzpfählen wird man dann eine Tafel mit der Aufschrift finden können: ‚Arbeitssuchende haben keinen Zutritt ins Land, nur die Faulenzer mit vollgestopftem Geldbeutel sind willkommen.‘
    Wie zu alten Zeiten wird man dann nach dem Länderraub trachten und wird dazu wieder Kanonen fabrizieren müssen, man hat dann wenigstens für die Arbeitslosen wieder Arbeit. In den unzufriedenen Massen werden wilde, revolutionäre Strömungen wach werden, und auch die Giftpflanze Übernationalismus wird wieder wuchern. Kein Land wird das andere mehr verstehen, und das Ende kann nur wieder Krieg sein.“

    Silvio Gesell (Herbst 1918, direkt nach dem Ende des 1. Weltkrieges)

    Wo die Menschheit heute vielleicht schon sein könnte, wäre die Natürliche Wirtschaftsordnung (Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft) noch vor dem 2. Weltkrieg (der in diesem Fall nicht nötig gewesen wäre) verwirklicht worden, kann bestenfalls erahnen, wer die „Großen Vier“ (Heinlein, Asimov, Lem, Clarke) vollständig gelesen hat;…

    https://www.deweles.de/mut.html?file=files/_theme/pdf/soziale_marktwirtschaft.pdf

    …und wo wir heute wären, hätte es die schlimmste Verbrecherorganisation aller Zeiten, die „heilige katholische Kirche“, nicht gegeben, sprengt jedes Vorstellungsvermögen:

    https://www.deweles.de/phantasie.html?file=files/_theme/pdf/himmel_auf_erden.pdf

    Stattdessen befindet sich die halbwegs zivilisierte Menschheit, mit freundlicher Unterstützung der „unterirdischten Verschwörung, die es je gegeben hat“ (Zitat: Friedrich Nietzsche), noch immer im tiefsten Mittelalter und das dumme Volk wartet auf eine „politische Lösung“ für die „Finanzkrise“, die es als theoretische Möglichkeit sogar gibt: der 3. Weltkrieg! Einziges Problem: die atomare Abschreckung! Beim gegenwärtigen Atomwaffen-Arsenal lässt sich der 3. Weltkrieg nicht zweckdienlich auf eine umfassende Sachkapitalzerstörung zur Anhebung des globalen Zinsfußes beschränken, sondern würde die ganze Biosphäre des Planeten zerstören. Für die „politische Lösung“ müssten also zuerst alle Atomwaffen vernichtet sein, um sich dann wieder der alten Tradition widmen zu dürfen, fremde Köpfe einzuschlagen, statt die eigenen einmal anzustrengen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/04/sind-sie-politisch-oder-denken-sie-schon.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere