Frühsexualisierung und Messerkunde kombinieren

Frühsexualisierung und Messerkunde kombinierenB-Scheuert: Inzwischen ist hinlänglich bekannt, wie elementar die Frühsexualisierung unserer Kleinsten ist. Masturbationskurse bereits im Kindergarten gegen Aggression und natürlich für den Weltfrieden[Kamelopedia] sind inzwischen gesellschaftlich voll akzeptiert. Selbst wenn die Kleinen noch gar keinen Plan haben, wofür das alles einmal gut ist. Man kann einfach nicht früh genug mit der Sexualisierung beginnen. Immerhin müssen sie dann mehr so sehr erschrecken und weinen, wenn eines Tages die grünen Pädo-Onkels vor ihnen stehen.

Nun ist speziell dieses Fach nicht gerade in allen bei uns vertretenen Kulturkreisen sonderlich beliebt, was natürlich nichts an der Notwendigkeit ändert. Dafür wiederum werden in besagten anderen Kulturkreisen die scharfen Sachen immer beliebter. Speziell sind hier die Messer zu nennen. Immer mehr Kinder und Jugendliche laufen mit Messern durch die Gegend. Selbstverständlich nicht zum Spaßvergnügen, sondern um zu „Messern„. Anders als das bisherige, liebevolle „Ich f*ck Dich„, hat das eine völlig neue Qualität. Wo es nun heißt: „Isch mach disch Messer„, da lässt die satte Körperverletzung oder gar ein Mord nicht lange auf sich warten.

Genau diese Eigenart sollte der Gesetzgeber ein wenig mehr im Auge halten. Bislang versucht dieser, durch überproportionales Ausblenden diesen neuen Trend unter Kontrolle zu bringen. Auf Dauer ist das aufgrund der ausufernden Mode wohl zum Scheitern verurteilt. Wenigstens sollte der Gesetzgeber dafür sorgen, dass beim Nachwuchs „fachlich korrekt gemessert“ wird. Was böte sich da anderes an, als diese beiden Fachbereiche zu kombinieren? Die Frühsexualisierung[YouTube] und die Frühmesserkunde in einem Abwasch. So wäre dann für jeden Kulturkreis, in derselben Gruppe, etwas ansprechendes dabei. In nicht wenigen Fällen wird ja mit beiden Kenntnissträngen ein und dasselbe Ziel verfolgt. Dann nämlich, wenn die Puber-Tiere versuchen sich mit dem Messer das Maß an Liebe irgendwo herauszumessern, welches ihnen ohne Messer aufgrund ihrer Rotzigkeit oftmals verwehrt bleibt.

Frühsexualisierung und Messerkunde kombinieren

Aufgrund dieser Situation müssen wir nunmehr täglich von brutalen Messerattacken[Gatestone] lesen und hören. Das ist ein klarer Hinweis darauf, dass sich die hier zu vereinigenden Kulturen scheinbar auf Messers Schneide begegnen. Immerhin ist es ein Wandel der recht „erlebnisorientiert“ daherkommt. Kein Grund die Entwicklung als solches zu hinterfragen, wohl aber Grund genug, mit der „Frühmesserkunde“ jetzt ebenfalls in die Kindergärten und Schulen zu gehen. Dafür spricht umso mehr, dass es beim Umgang mit den Messern immer wieder böse Verletzungen oder gar Tote gibt. Dabei soll doch „das Messern“ lediglich dem Lustgewinn dienen. Wenn damit fälschlich der Aggression Vorschub geleistet wird, läuft da grundlegend irgendwas schief.

Lernziele und gesellschaftliche Effekte

Die Lernziele der „Frühmesserkunde“ kann man grob wie folgt zusammenfassen. Wird einem Mädel die Klinge an die Gurgel gesetzt, hat es liebevoll die Lustschenkel zu spreizen und die Welt ist sofort wieder in Ordnung. Das ist insoweit auch nicht weiter dramatisch, weil Mädels in der neuen Gesellschaft sowieso nichts mehr zu vermelden haben. Sie sind die alten, neuen Menschen zweiter Klasse. Spürt hingegen der harte Kerl ein Messer an seiner Kehle, sollte er davon ausgehen, das ihm jemand signalisieren möchte, dass er um Längen intelligenter ist als er. Vermutlich möchte derjenige nur Bargeld und Wertgegenstände, als Liebesersatz vom sozial eingestellten Gegenüber mit dem Messer am Hals. Soweit also die Messer korrekt eingesetzt werden und die Angemesserten sich aufgeklärter verhielten, würde es vermutlich nicht immer zu diesen blutigen Missverständnissen kommen. Wäre es nicht schön wenn wir diesen ganzen Horror nicht mehr lesen müssten, weil alle sich beim „aufgeklärten Messern“ sogleich korrekt verhalten?

Frühsexualisierung und Messerkunde kombinierenSelbstredend gibt es sehr viele konservative bis reaktionäre Stimmen, die meinen, sich diesem tollen Wertewandel in den Weg werfen zu müssen. Das sind aber nur die Ewiggestrigen oder Nazis, die noch nicht begriffen haben, dass man die Kinder bereits im Kindergarten, genau über diese Mechanismen brechen muss. Denn nur so können sie sich nahtlos in das bereits zutiefst kranke System einfügen. Ein kaputtes System, egal wie aufgeklärt es sich gibt, braucht zwingend kranke Kinder. Ansonsten ist es auf lange Sicht zum Scheitern verurteilt. Wir sind also auf dem besten Weg. Wenn wir jetzt diesen Schritt noch gehen und korrekt übers Messern aufklären, bekommen wir exakt die Gesellschaft, die bereits von der Politik im Rahmen der neuen Massen-Nutzmenschhaltung aktiv propagiert wird.

Frühsexualisierung und Messerkunde kombinieren
9 Stimmen, 4.56 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2042 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

13 Kommentare

  1. Als die Geschwister Scholl vor 75 Jahren vom Hitlerregime hingerichtet wurden, war die Hinrichtung in München relativ human mit einem Fallbeil. Der jetzige Messermord auf dem christlichen Friedhof in Koblenz an dem Kunsthändler wird von der Staatsanwaltschaft allerdings als bestialisch bezeichnet. Und zwar weil er nach islamischer Art erfolgte: nicht von hinten nach vorn wird der Hals abgetrennt, sondern umgekehrt. Was ein wahnsinniges Ausmaß an Schmerzen und Todesqualen verursacht. Eben schlachten auf Art unserer Kulturbereicherer.

    Sowas passiert nun unter dem Regime von Merkel, Linken, Sozen und den Grünen auf privater Basis
    – und gehört zu Deutschland.

  2. Da bleibt mir wieder einmal das Lachen im Hals
    stecken – aber sollte man nicht auch darüber
    noch froh sein getreu dem Motto:
    „lieber das Lachen als ein Messer“ ?

  3. Führende SPD Mitglieder forderten energisch das Ende des Spuks von Kandel, an dem Ort an dem eine junge Einheimische von den neu Angekommenen geschächtet oder auch abgestochen wurde und andere Frauen demonstriert hatten, dass sie das eben nicht so toll finden.
    Selbstverständlich wurde nicht in den Staatsmedien über diesen Einzelfall berichtet, nur die Proteste haben schon genervt. Die die alte Dame SPD kriegt wie die neu angekommenen Weibchen auch ihre Beine nicht zusammen für die große Mutti, die die jeden Tag fi…. Schöner Nebeneffekt, es entstehen jede Menge neues Menschenmaterial für die Ostfront, wo die prima von der Leyen verheizt werden können, wenn sie 16 Jahre alt sind. Natürlich nur, wenn es dann noch ein Deutschland gibt. Aber die Russen haben gute Erfahrungen im Bürgerkrieg, also die Bürger/Söldner aus allen Herren Länder.
    Wie auch immer, die Einzelfälle häufen sich mit den widerspenstigen Weibchen der schon länger hier Lebenden, dabei kann das Beine spreizen doch gar nicht so schwer sein für Muttis Gäste. Dazu braucht es ganz klar Nachhilfe von den GenossInnen und vor allem den GrünInnen, die das auch den ganzen Tag betreiben, aber so viel Ekel konnten Muttis Gästemännchen dann doch nicht überwinden und ihnen ist der Schlachtruf „fickificki“ im Hals stecken geblieben.

    • Die Gegendemonstranten in Kandel konnten sich nur noch mit massiver Gewalt helfen.

      Malu Dreyer/SPD und Amadeu-Antonio-Stiftung und linke Bundestagsmitglieder (z.B. Michael Brandt/Linke) und ein schwarzer Block Vermummter Demonstranten marschierten gegen Leute, die solche Untaten wie in sie in Kandel passierten, nicht mehr sehen wollten. Als ob sie für die Ermordung von Mia aus Kandel wären!

      Diese Gewalttaten der linken Szene sickerten sogar in die Printpresse durch.
      Ins Fernsehen kamen sie nicht.
      Schließlich ist Malu außerdem eine hohe (und höchstbezahlte) Funktionsträgerin beim öffentlichen (sogenannten: rechtlichen ) Rundfunk.

  4. „Messer, Gabel, Schere, Licht ist für Kleine Kinder nichts.“
    https://www.globalresearch.ca/caught-on-camera-israel-targets-civilians-with-a-chemical-weapon-drone/5633875 ….. so geht es auch , die „feine“ Methode, ohne direkte Polizei-Hand, aber genau so brutal, und von Privaten Sicherheitsfirmen, die das ganze auch noch steigern könnten. Vier Kanister kann die Drohne schon tragen. Täter wäre noch identifizierbar, aber Israel darf sich alles erlauben, ist für Merkel Staatsräson. Der Lauf, der weiteren Verhinderung der Meinungsäußerung auf friedlichem Wege, hin zum Totalitären Staat.

  5. Was die Geschwister Scholl betrifft, so hätte ihnen das auch woanders passieren können. In der Sowjetunion wäre man z.B. nicht so human mit ihnen umgesprungen, wie damals in Deutschland. Auch in den USA % Co. wätte man sie wegen den gleichen Delikten auch nicht belobigt.

    • In der Sowjetunion unter Stalin wäre es den Geschwistern Scholl und deren Mitstreiter mit Sicherheit ähnlich ergangen. Sagte Stalin nicht, was Merkel heute wahrscheinlich denkt?

      Gedanken sind mächtiger als Waffen.
      Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen
      – warum sollten wir ihnen erlauben, selbständig zu denken?

      In den USA mit Sicherheit nicht, jedenfalls damals nicht.
      Zur Erinnerung: damals durfte fast jeder ohne Einreiseerlaubnis dorthin: z.B. die Anreisenden mit dem Zepplin Hindenburg, oder Einstein . . . Erst Eisenhower bemerkte in seiner Abschiedsrede als Präsident die bedrohliche Macht des militärisch-industriellen Wirtschaftssektors. Obwohl in den USA auch damals schon nicht alles in Ordnung war. Denkt mal an

      – Roosevelts Goldbetrug am amerikanischen Volk,
      – daran, daß in Pearl Harbor „rein zufällig“ nur alte Kriegsschiffe ankerten und
      – daß Japans Kapitulationsabsicht bereits vor Hiroshima der US-Regierung bekannt war.

      Aber daß die Geschwister Scholl & Mitstreiter damals in den USA negative Folgen für ihre Gedanken erhalten hätten, – daran glaube ich nicht. Eher hätte man das Gedankengut von Scholl, Huber, Graf usw zur eigenen Kriegspropaganda genutzt und aufgebauscht.

  6. So traurig das Thema „Abschlachten von Ungläubigen in ihrer Heimat“ auch ist,
    ich warte voller Freude auf den Tag, an dem Muslime in KiTas ausrasten weil auch ihren Kindern der Genderschwachsinn auf’s Auge gedrückt wird.
    Das wird sicher viele Gesichter nach sich ziehen, auf denen dann Ernüchterung stehen dürfte…
    Sehr neugierig bin ich auch schon auf die dann anstehenden Ausreden der _noch_ so weltbewanderten Grünen und Linken Gleichmacher, die immer „für alle nur das Beste“ wollen.
    Erst dann werden sie erkennen, dass „das Beste“ immer auch eine Frage des eigenen Standpunktes ist 🙂

  7. sowas kann auch schnell gegen einen selber gehen, die autoren von sowas egal gegen wehn, sind die schlimmsten fehlschöpfungen, den ein friedliches miteinander ist so ausgeschlossen.

    kopiert hartgeld.com

    Bestrafe einen Musel Tag 3. April 2018

    Sie haben dich verletzt, sie haben deine Lieben leiden lassen. Sie haben dir Schmerzen und Kummer bereitet. Sie haben Terror, Mord, Totschlag und Vergewaltigungen in unsere Heimat gebracht. Was wirst du dagegen tun? Bist du ein „Schaf“ wie die große Mehrheit der Bevölkerung? Schafe folgen Befehlen und sind leicht zu führen, sie erlauben es den weißen Nationen Europas und Nordamerikas, von denjenigen überflutet zu werden, die nichts lieber tun wollen, als uns zu schaden und unsere Demokratien in Scharia geführte Polizeistaaten zu verwandeln. Nur du kannst helfen, diese Dinge umzudrehen, nur du hast die Macht dazu. Sei kein Schaf!

    Es wird Belohnungen geben, die auf der ausgeführten Aktion basieren.
    Diese sind Folgende:
    10 Punkte – Verbale Beschimpfung eines Museis
    25 Punkte – Ziehe das Kopftuch von einer muslimischen „Frau“ ab
    50 Punkte – Wirf Säure ins Gesicht eines Museis
    100 Punkte – Schlage einen Musel zusammen
    250 Punkte – Töte einen Musel durch Elektroschocks, Enthäuten, Folterbank
    500 Punkte – Schlachte einen Musel mit Schusswaffe, Messer, Fahrzeug oder anderem
    1.000 Punkte – Verbrenne oder zerbombe eine Moschee
    2.500 Punkte – Zünde eine Atombombe in Mekka

    — ende

    vergleicht das nur mal sinngemäß mit der seite externsteine, wo die seiten verdreht sind,
    – jude darf kein land besitz haben setze sklave
    – Wenn ein jude einen Arier tötet wird seine gesamte familie ausgerottet
    setze wenn ein sklave ein imunitätenträger tötet wird seine familie egal
    welcher rasse angehörig ausgemerzt…..
    – Systemgegner Juden sind zu sterilisieren
    Setze zb afrikaner sklaven sind zu sterilisieren, weil sie allen tötungs
    massenvernichtungen widerstehen, um alle bodenschätze für null zu bekommen

    —————— 100derte ferse

    gegen die Eliten kann man nur als ein weltvolk gewinnen, nicht wenn man sich untereinander ausmerzt und aufstachel lässt, es kann nur ein weltweiter superholocaust werden, wenn alle völker und religionen offen bürgerkrieg ziehen, genau das wollen die eliten ja mit allen mitteln……

    Liebe mitglieder genau das erzeugt den hass um völker gegen einander rennen zu lassen, wo nur die im hintergrund profitieren, alle anderen erfahren leid, was zu weiterem hass und gewalt führt……..bei jeder sich bietenden gelegenheit, dieses ich bin besser, der ist abfall dieses gedankengut führt in die einbahnstraße……….., begreifen viele nicht, heute isses der, morgen kann man selber der gejagdte sein………..

    Eine front Fashisten Elite weltweit gegen sklaven arbeiter kaste, alles andere ist mit ausnahmen die realität hinter der fassade.

    Wenn mir ausländer dumm kommen, denke ich nur, nun ja die wissens halt nicht besser, sind nur benutze manöviermasse des systems. Ist aber nicht der anlass seine ideale zu verraten und sich mit reißen zu lassen…….

    • Hmm . . . 250 mal einen Moslem beschimpfen ergibt genau soviel Punkte wie eine Atombombe über Mekka zünden ? Letzteres löst wohl wirklich viele Probleme. Ich muss mal Kim Jon Un und Heiko Maas fragen, was ich pro Punkt bekomme, was das für eine Art von Währung ist.

  8. denn das man die „Weißen völker“ absichtlich mit anderen kulturen überflutet, ist pure absicht um genau das zu erreichen.

    Natürlich isses schweinerei, nehmen arbeit weg, schmarotzen sozialsysteme, …..,
    aber in umgekehrter lage, würdet ihr anders handeln….., wenns in der heimat keine chancen mehr gibt wegen krieg, oder wegen raubbau grundnahrungsmittel ausgehen (in bzw afrika südamerika) !!!

    seit ehrlich, ihr würdet genauso handeln, deswegen die ausländer werden genauso verschaukelt wie wir……., als mittel zum zweck.

    Grundeinstellung ist entweder, ich schütze jedes leben, egal wie minderwertig, oder ich vernichte alles was nicht ins raster passt ohne fragen, also antileben.

    die meisten sind in der grau zone dazwischen, aber das wird nicht so bleiben, wenns losgeht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*