Merkel empfiehlt dem Iran schärferes NetzDG

Merkel empfiehlt dem Iran schärferes NetzDG Iron-i: Merkel ist weltweit extrem um den Erhalt echter Demokratie nebst Rede- und Meinungsfreiheit bemüht. Deshalb bekam die Bananenrepublik Deutschland bereits unter ihrer Ägide das NetzDG. So kann sich die BRD, anderes als andere geschundene Länder, wie die Türkei oder der Iran, einer Teil- oder Komplettabschaltung des Internets entziehen. Hier hat man mittels des NetzDG die Betreiber sozialer Netzwerke mit horrenden Geldbußen bei den goldenen Profit-Eiern gepackt.

Genau an der Stelle sind die Asozialen Netzwerke und ihre Aktionäre besonders empfindlich. Nur so erreicht man schnell und ökonomisch ohne großen Aufwand, eine gesunde, regierungskonforme und grundsolide Volksmeinung. Eben frei von störenden Einflüssen irgendwelcher Querulanten, die sich regelmäßig bei ihren Kritiken in der Wortwahl vergreifen. Das weiß auch unser Pack-Minister, der Erzenkel Gabriel von den Sozis und holt vorsorglich schon mal alle verfügbaren Äppel für den diplomatischen Weitwurf in Richtung Iran raus: Gabriel appelliert an iranische Regierung[Bundesregierung].

Merkel selbst gibt natürlich auch immer wieder gerne gute Tipps zum besseren Funktionieren der Demokratie. Sie begnügt sich zuweilen schon mit dem bescheidenen Hinweis auf das Recht und schweigt weiterhin vornehm, sofern die Gegenleistung stimmt: Merkel fordert Rechtsstaatlichkeit in China[NZZ]. Anders als im diskussionsverseuchten Deutschland, kann das Recht andernorts durchaus im Rahmen eines „kurzen Prozesses“ gewahrt bleiben. Hauptsache Merkel hat es alles korrekt angemahnt.

Merkel empfiehlt dem Iran schärferes NetzDGIm Rahmen der sogenannten „stillen Diplomatie“ soll Merkel angeblich ihrem iranischen Amtskollegen unter Hand den Hinweis gegeben haben, doch im Eilverfahren ein dem NetzDG vergleichbares Gesetz zu erlassen. Ein möglicher positiver Effekt ist, dass man nicht arg so viel aufgebrachte Menschen im Lande erschießen muss. Neben den Blutlachen ist es stets unangenehm darüber auch noch Rechenschaft ablegen zu müssen. Gerade solche Forderungen, nach Aufklärung, lassen sich so ganz schnell als Volksverhetzung wegretuschieren. Ferner führt größtmögliches Ignorieren solcher Umstände extrem schnell zur Befriedung kritischer Situationen, weil einfach keine kritische Masse davon Kenntnis bekommt. Hier wiederum kann Merkel im Brustton der inneren Überzeugung, aus bundesdeutscher Erfahrung berichten und sogar auf erste Erfolge verweisen.

Merkel weiß für jeden Rat

Weiteren, völlig unbestätigten Gerüchten zufolge, soll Merkel der iranischen Führung direkte Unterstürzung angeboten haben. Demnach könnte sich Heiko Maas höchstselbst im Iran als politischer Leiharbeiter in den kommenden Monaten um ein entsprechendes Gesetz bemühen. Er hat weder in der Bundesregierung noch in der Bundespolitik eine planbare Zukunft. Maas wird ganz stramm mit der GroKo Wasser saufen gehen, deshalb ist ein schneller Wechsel für ihn, zum  jetzigen Zeitpunkt ideal. Schließlich hat er zukünftig genügend Zeit sein „Erfolgsmodell NetzDG“ für ein demokratisches Iran zu portieren und weiterzuentwickeln. Bestimmt finden sich weitere angeschlagene Demokratien, die sein Erfolgsmodell um jeden Preis kopieren möchten.

Merkel empfiehlt dem Iran schärferes NetzDGDie temporäre Deportation des Heiko Maas wäre sicherlich auch eine angemessene Antwort auf seine Vergangenheit: Legal, illegal, scheißegal – die kriminelle Vergangenheit von Bundesjustizminister Heiko Maas[Anonymus]. Danach hat er als Bundesjustizminister in früheren Zeiten, beim Fraktionsfußball, nicht so ein glückliches Händchen gehabt. Das hat sich mit seinem jetzigen und einzigen Gesetzesrenner deutlich geändert. Derzeit wirkt sich noch seine Minister-Immunität aus, sodass ihm der Fußball nicht nachrollt. Er ist gut beraten, diesen schnell durch den nächsten geschützten Status im Iran zu ersetzen. Gute Facharbeiter finden immer einen passenden Fluchtpunkt. Aus all diesen Aktionen, Aktivitäten und Verbindungen können wir unschwer erkennen, wie empfindlich Demokratien heute sind. Sie sind quasi dem Missbrauch Schutz durch ihre Führer ausgeliefert. Unter anständigen Leuten hilft man sich auf der Ebene jederzeit gerne aus. Nichts ist für diese Herrschaften übler, als sich auf lange Sicht ein neues Volk wählen zu müssen.

Merkel empfiehlt dem Iran schärferes NetzDG
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2045 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

4 Kommentare

  1. Proteste im Iran, ein gefundenes Fressen für Trumps Militärdiktatur. Hier 11 Punkte, wie es zu einem Krieg gegen Iran, einem WK 3 kommen kann :
    https://web.archive.org/web/20170815095823/http://www.globalresearch.ca/eleven-ominous-signs-that-we-are-racing-towards-war-with-iran/5574251 .. Iran eingekreist von US-Militärbasen, bis auf nördlich des Kaukasus, Russlands Grenze, wird auf der Website grafisch sehr gut dargestellt. Europa, die EU muss das doch sehen, und massiv dagegen steuern. Es kann nicht sein, dass nicht begriffen wird, wie die US vorgehen mit ihren Kriegen für Menschenrechte, Demokratie, Freiheit. Sieht man nicht das Elend, die Zerstörung in den Ländern, die Ursache von Flucht? Israel und die USA haben sich verständigt, einen Iranischen General, der in Syrien das iranische Militär befehligt, zu ermorden (DWN), unglaublich ! USA und Israel sind die größten Terrorstaaten und nicht der Iran, der hat nur keine Bank, die Rothschild gehört.

  2. Es war einmal, dass eine kleine Prinzessin von einem kleinen Mann dessen Namen sie zufällig gehört hatte, den kleinen Mann Mann in die Hölle geschickt hat. Na ja der kleine Mann hierzulande muss leider Ähnliches erfahren, weil es nur eine Wahrheit gibt und die hat die Prinzessin inne.
    Und die Wahrheit ist nunmal, dass böse Länder gibt und gute. So ist die Welt der Prinzessin, die sich in ihrer Puppenstube die eigenen Regeln macht. Da ist es egal, ob es niemals Wahlen in einem Land gab und öffentliche Enthauptungen, wie beispielsweise Saudi-Arabien, wenn Prinzessin meint die sind die Guten dann sind die das auch. Da gibt es die anderen, bei denen gibt es zwar Wahlen, aber leider nicht das passende Ergebnis. Dann sind es eindeutig die Bösen. So bastelt sich Prinzessin ihre eigene Welt zusammen, genauso wie Pippi Langstrumpf. Aber die Wahrheit gehört ihr nunmal, da kann niemand etwas machen. Das muss auch gesetzlich klar geregelt sein mit einem NetzDG.
    Wer sich nicht dem Willen der Spielmacher der Puppenstube unterwirft, wird eben weggeputscht. Unter hundert Toten macht das auch keinen richtigen Spaß findet der feiste Packhasser und fordert noch mehr Blutzoll. Dabei liegt er im Anstacheln des inszenierten Aufstandes ganz weit vorn.
    Prinzessin wird immer schnell langweilig, wenn es nicht richtig knallt, kracht und Menschen sterben. Auf jeden Fall müssen die Mullahs für die Schmach der Niederlage der geliebten artverwandten Kopfabschneider bezahlen. Das haben die davon und wenn sie nicht gestorben was, was unsere Prinzessin sich innigst wünscht, kämpfen sie noch heute.

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 4.1.2018 und: GEZ: Drastische Beitragserhöhung in 2018? – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*